Schlagwörter: Waffengesetz

Ausfuhrkontrolle für Kriegswaffen – gibt es die wirklich?

Während Deutsche nur in seltenen Ausnahmefällen – und dann nur mit mindestens einer WBK (Waffenbesitzkarte) Munition und/oder Waffenteile besitzen dürfen, gab es hier offensichtlich keine Probleme:

Köln/Bonn Mit AK-47-Magazinen ungehindert durch die Flughafenkontrolle

08.03.2014 · Im November und Dezember 2013 ist die Mutter zweier Dschihadisten mit einmal 50 und dann 187 Magazinen ungehindert durch die Flughafenkontrolle in Köln/Bonn gelangt. Ihre Schwiegertochter ist nach Informationen der F.A.S. eine 15 Jahre alte deutsche Gymnasiastin, die in den syrischen Dschihad zog.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/koeln-bonn-mit-ak-47-magazinen-ungehindert-durch-die-flughafenkontrolle-12837534.html

Ohne Worte.

–pag

Was strengere Waffengesetze wirklich bewirken …

– und warum unsere Staatsverweser kein Interesse an einer wehrhaften Basisdemokratie haben:

Nationales Waffenregister in Aktionsplan Deutschland-Online aufgenommen

Der Aktionsplan Deutschland-Online war im Jahr 2006 von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Regierungschefs der Länder beschlossen worden. Ziel ist der Auf- und Ausbau einer E-Government-Kommunikationsinfrastruktur auf allen Verwaltungsebenen der Bürokratie. Zu den Vorhaben mit „höchster Priorität“ (PDF-Datei) gehört neben dem Nationalen Waffenregister derzeit das Kfz-Wesen (Fahrzeugregistrierungsprozesse online durchführen), das Personenstandswesen (Einführung eines landesweiten Personenstandsregisters), das Meldewesen (Online-Melderegisterauskunft) und die Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie. (pmz/c’t)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Nationales-Waffenregister-in-Aktionsplan-Deutschland-Online-aufgenommen-865191.html

Kriminelle Großfamilien in den Zentren deutscher Großstädte wird es freuen! Dort wo sich deutsche Polizei bereits nur noch in Mannschaftsstärke hintraut (wenn sie überhaupt ausrückt), ist man sicher bereits ebenso erwartungsvoll und voll Zustimmung, wie bei vergleichbaren Gruppen in den USA.

Dazu passt dann diese Meldung hier:

Bonus für Einwanderer-Kinder
Tübingen. Bei der Einstellung in den Polizeidienst sollen Bewerber mit Migrationshintergrund bessere Chancen erhalten. Landespolizeipräsident Wolf Hammann will die Testkriterien überarbeiten lassen.

Um Sprösslinge türkischer oder slawischer Eltern gewinnen zu können, will Hammann die Testkriterien überprüfen lassen. „Wenn einer perfekt türkisch spricht, dann müssen wir etwas großzügiger sein bezüglich seiner Deutschkenntnisse“, sagte der Hetger-Nachfolger, der am Regierungspräsidium Tübingen große Erfahrung bei der Ausbildung zum öffentlichen Dienst gesammelt hat.

http://www.swp.de/goeppingen/nachrichten/suedwestumschau/art4319,259994

Was soll das werden? Nehmen wir einfach einen Teil der zugewanderten Bevölkerung in die Polizei auf und benennen Heilbronn, Bremen oder Neukölln um – in Gaza II, III und IV ???

–pag