Schlagwörter: Salafisten

(Update) Wurden die Dönermorde von Salafisten verübt?

Salafisten, NSU, Ceska – Neues zu einer unheimlichen Verbindung

Der “Markt” für eine solche Waffe war nach ungefähr 2004, als sich diese Morde wiederholt haben und die Waffen mit Seriennummern international polizeilich nachgesucht wurden, nicht mehr vorhanden. Es gab seit dieser Zeit für niemanden eine Möglichkeit, an eine solche Waffe heranzukommen.

Ein 25 Jahre alter Salafisten-Bub aus NRW versucht nach dem Auffliegen der Zwickauer Terrorzelle, eine der noch nicht polizeilich aufgefundenen 7 Stück Ceska 83 mit SDA in der Schweiz oder in Deutschland zu “kaufen”. Genauso gut hätte er versuchen können, dem US-Präsidenten die Frau auszuspannen; das ist nicht möglich, kein Mensch hätte einen solchen Kontakt herstellen können, und wenn doch, dann wäre die Waffe niemals verkauft worden. Kein Händler würde sich auf eine solche Weise selbst ans Messer liefern.

Fazit: Die Salafisten haben die Waffe vom Verfassungsschutz, es ist überhaupt nicht möglich daran zu zweifeln, einen anderen Vertriebsweg gibt es nicht.

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/03/22/salafisten-nsu-ceska-neues-zu-einer-unheimlichen-verbindung/#more-5353

Weiterlesen

Muslimischer Mordanschlag auf deutsche Bürgerrechtler

In letzter Minute verhindert!

Salafisten hatten weitere Pro-NRW-Mitglieder im Visier
VON G. VOOGT UND C. SIEDENTOP – zuletzt aktualisiert: 13.03.2013 – 21:27

Leverkusen/Düsseldorf (RPO). Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat einen geplanten Mordanschlag auf den Vorsitzenden der rechtspopulistischen Partei Pro NRW, Markus Beisicht, verhindert. Vier Salafisten sind in der Nacht zu Mittwoch festgenommen worden. Die Polizei hat eine Liste mit neun rot markierten Namen gefunden, bei der es sich um eine „Todesliste“ handeln könnte.

Im vergangenen Jahr hatte es im Umfeld der öffentlichen Darstellung von Mohammed-Karikaturen durch Pro NRW im Internet gezielt Mordaufrufe gegen Mitglieder von Pro NRW gegeben.

http://www.rp-online.de/regionales/regionale-nachrichten/salafisten-hatten-weitere-pro-nrw-mitglieder-im-visier-1.3254808

Mich wundert nicht, dass so etwas passiert.

Jahrelange Hetze gegen Deutsche, die von Ihrem Recht auf Meinungs- und Demonstrationsfreiheit Gebrauch machen – vor allem durch gezielte Desinformations- und Verleumdungskampagnen einschlägiger Medien und des NRW-Innenministeriums – machten es möglich.

–pag

Beschneidung nach Salafisten-Art

Während eine deutsche Regierung zum wiederholten Male vor den semitischen Minderheiten in Deutschland einknickt und Verfassungsgrundsätze missachtet, indem die Beschneidung unmündiger Kinder sogar im BGB geregelt werden soll, wird derzeit der Messerangriff eines islamischen, religiotischen Salafisten auf zwei Polizisten in Bonn, vor Gericht verhandelt.

Der geständige, arbeitsscheue Türke mit deutschem Pass und erheblicher Hartz IV Erfahrung, hatte zu einer Demo ein 22 cm langes Messer mitgenommen – und dann in mörderischer Weise damit auf die, in einschlägigen Foren als ungeschützt beschriebenen, Körperbereiche der Beamten eingestochen.

Die Bonner Strafkammer hat am ersten Verhandlungstag auch die beiden verletzten Polizisten vernommen. „Ich dachte, hier geht es vielleicht um Leben und Tod“, sagte die schwer verletzte Polizistin vor Gericht. Die Demonstranten seien offenbar bereit gewesen, bis zum Tod zu gehen. Deren Formation habe eine militärische Art gehabt.

Der verletzte Polizist berichtete von einem Steinhagel, der mit einem Vogelschwarm zu vergleichen sei. „Man hat Angst“, sagte er. Während die Polizistin wieder voll im Einsatz ist, hat ihr Kollege weiter mit einem Trauma zu kämpfen. Er wird nur allmählich wieder in den Dienst eingeführt.

http://www.welt.de/regionales/koeln/article109737127/Mutmasslicher-Salafist-gesteht-Messerattacke.html

Nur seiner Ungeschicklichkeit und der Abwehrreaktion seiner Opfer war zu verdanken, dass diese nicht verblutet sind!

Aus unverständlichen Gründen hat die Staatsanwaltschaft eine Mordanklage (und damit auch eine Anklage wegen versuchten Totschlags!) fallen gelasen.

Damit wird wahrscheinlich wieder einmal ein Urteil mit „Migrantenbonus“ fällig, denn dafür beträgt die Mindeststrafe nur drei Jahre …

Wenn Sie sich über die Stimmungslage im deutschen Volk kundig machen wollen – in dessen Namen immer noch solche Urteile möglich sind – sollten Sie deshalb die Kommentare in den Tageszeitungen lesen.

Solange diese noch nicht weg zensiert wurden.

–pag

Die Macht des Faktischen?

Ein letzter Versuch der Wahlhilfe für die CDU in NRW – oder doch endlich die Erkenntnis, welche Zeitbombe der Islamfaschismus für unsere Gesellschaft darstellt?

Jetzt fehlen nur noch die Taten!

Nein – nicht die der Salafisten & Co.

Der sofortige Einwanderungs- und Nachzugsstopp. Die Überprüfung aller erschlichener deutscher Staatsangehörigkeiten und Sozialleistungen.

Die Bekämpfung der Migrationsindustrie und ihrer mafiösen Strukturen.

Damit Deutschland wieder befreit aufatmen kann.

Es wird Zeit. Noch ist es nicht zu spät!

–pag

The more often you see a person or an object, the more you’ll like it. *)

Diese Aussage dürfte als empirisch widerlegt gelten – insbesondere seit den jüngsten Ausschreitungen der Salafisten gegen unsere Polizei.

Vielleicht erklärt das ja auch das nachlassende Interesse an vornehmlich multikulturell besetzen TV-Events wie z.B. DSDS, X-Factor etc.

Ebenso interessant ist auch dieser Absatz aus der unten zitierten Meldung:

And what we think of as memories are merely stories we tell ourselves anew each time we recall an event. That’s true even for flashbulb memories, the ones that feel as though they’ve been burned into the brain:

Like millions of people, [neuroscientist Karim] Nader has vivid and emotional memories of the September 11, 2001, attacks and their aftermath. But as an expert on memory, and, in particular, on the malleability of memory, he knows better than to fully trust his recollections… As clear and detailed as these memories feel, psychologists find they are surprisingly inaccurate.

Haben Sie sich nicht auch schon einmal gefragt, welchem Zweck die immer gleichen Bilder der Fernsehdokumentationen zu „weltbewegenden Ereignissen“, z.B. zum 11. September 2001, dienen sollen?

–pag

*) http://www.smithsonianmag.com/science-nature/The-Ten-Most-Disturbing-Scientific-Discoveries.html?c=y&page=2

Wer das Grundgesetz nicht ehrt, …

– ist uns keiner Stimme wert!

(Videoquelle: http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=I-436CRWsBE)

Und wer solche Verfassungsfeinde auch noch in Deutschland gewähren lässt, ist selbst ein Verfassungsfeind!

Deshalb keine Stimme mehr für die Verfassungsfeinde von CDU/CSU, SPD und Grünen.

“Die Entscheidung des Gerichts war vorhersehbar, weil sich natürlich die Rechtslage und unser Grundgesetz nicht über Nacht geändert haben”, kommentiert Rechtsanwältin Judith Wolter (PRO NRW) die Entscheidung. “Erstaunlich ist nur, dass ein auf das Grundgesetz vereidigter Innenminister nun schon zum wiederholten Male grundgesetzwidrige Erlasse tätigt. Das rückt auch das sonstige Treiben von Herrn Jäger in ein bedenkliches Licht. Dieser Mann ist eigentlich schon längst rücktrittsreif!”

Insbesondere seitdem ihm nach den brutalen Ausschreitungen radikalislamischer Salafisten in Solingen und Bonn nichts Besseres einfalle, als die friedlichen PRO-NRW-Demonstranten dafür in Haftung nehmen zu wollen. “Welch ein Irrsinn! Mit dieser Logik könnten in Zukunft auch Links- oder Rechtsextremisten bestimmen, wer wo was kundtun darf, wenn sie nur – wie die Islamisten – genügend Gewalt anwenden!”, so Wolter weiter.

http://www.pro-nrw.eu/-darf_zeigen.html

Dass unsere Massenmedien die Kommentare zu betreffenden Berichten entweder gar nicht zulassen oder schon nach kurzer Zeit löschen, zeigt in welchem Stadium der politischen Meinungsdiktatur wir uns bereits befinden – Merkels Kaffekränzchen mit Liz Mohn, Friede Springer und deren Chefredakteuren sei Dank.

Bilden Sie sich eine eigene Meinung!

–pag

Jeder tote Islamist ist ein guter Islamist *) …

– sagen die Führer von Terrorbewegungen, die damit ihre Selbstmordattentäter anstacheln wollen.

Wir wissen natürlich nicht, was in den Hinterhofmoscheen der Salafisten in Deutschland gepredigt wird – aber an ihren Taten sollt ihr sie erkennen:

03.05.2012 19:20 Uhr
Durchsuchung
Waffen in Solinger Salafisten-Moschee gefunden

SOLINGEN. Auf dem Gelände einer Moschee der militanten Salafisten in Solingen hat die Polizei offenbar Waffen gefunden. Nach Informationen unserer Zeitung aus Polizeikreisen haben Beamte bei einer Durchsuchung am Dienstag eine Schusswaffe und mehrere Hieb- und Stichwaffen entdeckt.

http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/region/hierundheute/Waffen-in-Solinger-Salafisten-Moschee-gefunden;art1544,1634865

Es sei eine Tüte mit Steinen gefunden worden. „Das bestärkt uns in der Annahme, dass man sich im Vorfeld mit Steinen bewaffnet hat“, sagte Wolf-Tilmann Baumert, Sprecher der Staatsanwaltschaft.

http://www.ruhrnachrichten.de/nachrichten/region/hierundheute/22-Anzeigen-gegen-Salafisten;art1544,1635468

„icing on the cake“

Anstatt die Gewalt gegen Polizisten zu verurteilen, erdreistet sich der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime auch noch eine Strafanzeige wegen Volksverhetzung gegen Pro NRW zu stellen!

„Wir stellen Strafanzeige gegen Pro NRW wegen Volksverhetzung und Störung der Religionsausübung“, sagte der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mayzek, der WAZ-Mediengruppe .

Der ZMD warf „Pro NRW“ vor, zum Hass gegen Muslime aufzustacheln. Bei den Ausschreitungen in Solingen hätten „Pro NRW“-Demonstranten Parolen gerufen wie „Das ist unser Land“ und „Schickt sie in ihre Heimat“. „Pro NRW“ greife „die Menschenwürde von Muslimen und Moscheebesuchern“ an, erklärte der muslimische Verband. Kinder würden „durch die brüllende Meute verängstigt und traumatisiert, sie tragen psychische Schäden davon, da sie nicht realisieren können, dass man sie wegen ihrer Religion und Herkunft hasst“

http://www.derwesten.de/politik/polizei-warnt-vor-weiteren-pro-nrw-angriffen-am-wochenende-id6621025.html

Man beachte die Schlagzeile von „Der Westen“ …

Kann ich jetzt nicht kommentieren – sonst geht mein Blutdruck durch die Decke!

Aber wer hier wen provoziert dürfte dem objektiven Leser nun klar sein.

–pag

*) Alle Terroristen des 11. September 2001 waren Salafisten, darunter auch die drei Selbstmordattentäter der Hamburger Zelle.

http://de.wikipedia.org/wiki/Salafismus#In_Deutschland