Schlagwörter: NRW

(Update) Wurden die Dönermorde von Salafisten verübt?

Salafisten, NSU, Ceska – Neues zu einer unheimlichen Verbindung

Der “Markt” für eine solche Waffe war nach ungefähr 2004, als sich diese Morde wiederholt haben und die Waffen mit Seriennummern international polizeilich nachgesucht wurden, nicht mehr vorhanden. Es gab seit dieser Zeit für niemanden eine Möglichkeit, an eine solche Waffe heranzukommen.

Ein 25 Jahre alter Salafisten-Bub aus NRW versucht nach dem Auffliegen der Zwickauer Terrorzelle, eine der noch nicht polizeilich aufgefundenen 7 Stück Ceska 83 mit SDA in der Schweiz oder in Deutschland zu “kaufen”. Genauso gut hätte er versuchen können, dem US-Präsidenten die Frau auszuspannen; das ist nicht möglich, kein Mensch hätte einen solchen Kontakt herstellen können, und wenn doch, dann wäre die Waffe niemals verkauft worden. Kein Händler würde sich auf eine solche Weise selbst ans Messer liefern.

Fazit: Die Salafisten haben die Waffe vom Verfassungsschutz, es ist überhaupt nicht möglich daran zu zweifeln, einen anderen Vertriebsweg gibt es nicht.

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/03/22/salafisten-nsu-ceska-neues-zu-einer-unheimlichen-verbindung/#more-5353

Weiterlesen

Die Amtssprache ist Deutsch! Noch … *)

14.05.2012 | 09:42 Uhr
POL-DO: „Seni bekliyoruz!“- Polis Meslegi icin danisma toplantisi.

Dortmund (ots) – Lfd. Nr.: 0498

„Seni istiyoruz! – Bizimle vardiyeye katil!“- Bu motto altinda Dortmund polisi olarak Carsamba günü, 16.05.2012, saat 16 ile 18 arasi, Emniyet Mürdürlügünde, Markgrafenstraßede, polis meslegine ilgi gösteren vatandaslarimiz icin bir danisma toplantisi düzenliyoruz. Toplantiya kaydolmaniza gerek yok.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4971/2252129/pol-do-seni-bekliyoruz-polis-meslegi-icin-danisma-toplantisi

Warum werden vermehrt (nicht nur in NRW!) Türken für den deutschen Polizeidienst angeworben?

Was passiert, wenn Sie die Anweisungen eines solchen Polizisten in seiner Muttersprache nicht verstehen?

–pag

*) http://www.gesetze-im-internet.de/vwvfg/__23.html

Habt keine Angst!

Es sind nur 1.500 gewaltbereite Muslime in Deutschland – und 600 davon haben wir doch bereits in Bonn gesehen …

Und das gibt es amtlich!

Hier:

http://www.andi.nrw.de/andi2/Themen/andi2_muslime.htm

Impressum

Herausgeber
Ministerium für Inneres und Kommunales

des Landes Nordrhein-Westfalen
– Referat Öffentlichkeitsarbeit –
Haroldstraße 5
40213 Düsseldorf

Presserechtliche Verantwortung und Vertretungsberechtigter gem. § 6 Mediendienste-Staatsvertrag
Frank-Werner Stolt
Referat Öffentlichkeitsarbeit
frank-werner.stolt@mik1.nrw.de

Rechnen wir das einmal auf die „Restbevölkerung“ der Nicht-Muslime von ca. 76 Mio. Einwohnern hoch (Faktor 20 zum einfacheren Rechnen), dann sind das immerhin:

ca. 30.000 gewaltbereite „Deutschisten“

Interessante Proportionen.

Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

–pag

(Update) Der SAlafisten Mob marschiert …

(Bildmontage des Salafisten-Angriffs auf die Polizei in Solingen vom 1. Mai 2012, Autor: N.N.)

In Bonn war es wohl noch schlimmer:

Den Moslems wird Gewalt immer wegen ihrer Mentalität verziehen, immer kleingeredet und der Fokus auf vermeintliche Provokateure gerichtet. Meine Güte, ich hätte schon eine Menge Menschen auf dem Gewissen (hauptsächlich Moslems übrigens), wenn ich jedes Mal ausrasten würde wenn meine Mutter beleidigt wurde. Aber nein, WIR müssen uns ja immer kontrollieren, wir sind ja anders, haben eine andere Mentalität. DIE dürfen das.

Es wurde übrigens noch während des Bewurfs über Funk berichtet, ein Kollege wäre durch einen Schuss verletzt worden und da macht man sich dann schon Gedanken, guckt sich die Figuren an und die Hand geht im Kopf schon mehrmals an die Waffe um sie zu ziehen und einzusetzen weil man jederzeit damit rechnet, dass da einer von denen plötzlich mit der Knarre vor einem steht.
Erst einige Minuten später wurde dann bekannt das es sich um eine Messerattacke handelte, und ich war hin- und hergerissen ob ich mir gewünscht hätte, ein Kollege hätte den Täter nach der Tat auf frischer Tat betroffen und zur Verhinderung weiterer Straftaten erschossen. DANN wäre richtig was abgegangen, aber es hätte vielleicht eine richtige reinigende Wirkung gehabt und die Öffentlichkeit hätte mal richtig Notiz davon genommen. So wächst da wider sehr schnell Gras drüber.

Viele meiner Kollegen haben gestern jedenfalls ihre Wahlentscheidung für´s kommende Wochenende neu getroffen. PRO-NRW hat diese Aktion gestern wahrhaftig in die Karten gespielt.

http://www.copzone.de/phpbbforum/viewtopic.php?p=1072915#p1072915

ich war live vor Ort. Das war richtig schlimm. Sowas hab ich noch nicht erlebt. Die Salafisten und Co. haben sich ein- zwei Stunden vorher richtig in einen Rausch getobt und mehr und mehr vermummt. Die Zielrichtung war von Anfang an klar. Ob die paar Pro Nrw Deppen jetzt gekommen wären oder nicht – das war auch nicht klar – es sollte Radau geben.

http://www.copzone.de/phpbbforum/viewtopic.php?p=1072831#p1072831

Bonn (ots) – Nach den gewaltsamen Auseinandersetzungen in Zusammenhang mit den Kundgebungen in Bonn-Lannesdorf (siehe unsere Pressemeldungen vom 05.05.2012, 16:36 Uhr und 20:08 Uhr) hat die Polizei bislang mehr als 100 Personen festgenommen.

Nach derzeitigem Sachstand wurden bei den Ausschreitungen 29 Polizeibeamtinnen und -beamte verletzt. Die beiden durch Messerstiche schwer Verletzten werden stationär in Krankenhäusern behandelt.

Bezüglich der Messerattacken haben eine Mordkommission der Bonner Polizei und die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/7304/2247236/pol-bn-korrektur-nach-messerattacken-auf-polizeibeamte-bei-gewaltsamen-ausschreitungen-bonner

Weiterlesen

Das Sarrazin-Pogrom – Germany must perish! …

– denn nur weil vermutet wird, Herr Sarrazin (und vor ihm Eva Herman und v.a. Deutsche) sei Sprecher einer Minderheit, muß man nicht gleich mit der ganzen Medienmacht der gleichgeschalteten Presse auftrumpfen – denn der Schuß könnte auch nach hinten losgehen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,700146,00.html

Sarrazin und seine plakativen Äußerungen beschreiben nur den „gefühlten Wahnsinn“ einer total zur amorphen Masse durchmischten Gesellschaft, der man schnellstmöglich den Status einer Nation verbieten möchte.

Wenn die Pflicht besteht (in Berlin), öffentliche Gebäude zu Ehren der Schwulen und Lesben mit der Regenbogenfahne zu schmücken – jedoch gleichzeitig Polizisten verboten wird (in Berlin und NRW), während der Weltmeisterschaft im Dienst die deutsche Fahne zu tragen oder zu zeigen, dann ist nicht Thilo Sarrazin das Problem, sondern solche Institutionen und Menschen, die systematisch alles, was noch die deutsche Nation ausmacht, zerstören wollen.

http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M55cdf5720de.0.html
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-darf-keine-flagge-zeigen/1855658.html;jsessionid=6834E51B25433F1DDFE4AAB346EC0EAE

Selbst der verblödetste „komasaufende“ Grundschulabbrecher weiß, daß man Wodka nicht beliebig mit Wasser verdünnen sollte – weil er sonst keine Wirkung mehr entfaltet!

Aber Sarrazin hat Unrecht, wenn er die „Ausdünnnung“ lernwilliger deutscher Schulklassen durch bildungsfernen Migrantennachwuchs anprangert? Geht’s noch???

–pag