Schlagwörter: Muslim

Lächle und sei froh,
es könnte schlimmer kommen!

Aus dem Jahr 2007:

Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam

Dem wahren Gesicht des Islam begegnet man nicht auf der deutschen Islamkonferenz. Man begegnet ihm in Ländern wie Pakistan. Dieser Islam hat einen Weltkrieg angefangen. Doch die Welt tut so, als wüsste sie immer noch nichts davon. Für viele Zeitgenossen schlagen weit hinten in der Türkei, die Völker aufeinander ein. Es gibt in unserer vernetzten Welt aber kein „weit hinten“ mehr. Sondern nur noch ein „draußen vor der Tür“. Der Totalitarismus der Taliban und der muslimischen Terrorzellen ist wahrscheinlich schlimmer als der Faschismus, denn er ist nicht das Ergebnis eines Zivilisationsprozesses. Er entsteht in einem Raum, in dem nichts mehr an zivilisatorischen Fortschritt erinnert.

http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

Und es kommt immer schlimmer:

Nigeria: Mehr als Hundert Mädchen verschleppt

Nach dem Bombenanschlag in Abuja haben bewaffnete Männer nun eine Schule angegriffen

http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article126997569/Nigeria-Mehr-als-Hundert-Maedchen-verschleppt.html

Kleiner Tip: Es ist immer noch der gleiche Koran, aus dem diese Mörder die Rechtfertigung für ihre Bluttaten ableiten.

–pag

Bis zu 33% Einsparpotential bei Sozialausgaben?!?

Wer hätte DAS gedacht …

15:48
Arbeitsmarkt
Jeder dritte Arbeitslose ohne deutsche Wurzeln

Menschen ausländischer Herkunft finden in Deutschland schwerer einen Job als Einheimische. Das beweisen neue Zahlen der Arbeitsagentur. Der Grund sind vor allem Bildungs- und Sprachdefizite.


http://www.welt.de/wirtschaft/article116588077/Jeder-dritte-Arbeitslose-ohne-deutsche-Wurzeln.html#disqus_thread

Dieses Land wird gezielt ausgebeutet!

Und schlimmer noch:

Die dann von Muslimverbänden, Moschee- und Kulturvereinen angeworbenenen Hartz IV subventionierten Migranten mit türkischen und arabischen Wurzeln, die sich zuhauf an „Freiheitskämpfen“ in der islamischen Welt beteiligen, kommen danach als bestens von SAS, CIA und Mossad für Sprengstoffattentate ausgebildete Terroristen nach Deutschland zurück – wo schon mal prophylaktisch Leute wie Kolat und Mayzek öffentlich die Forderung nach den Schlüsseln zu den Waffenkammern von Polizei und Bundeswehr äußern dürfen.

Ich empfehle den genannten Herren, rechtzeitig etwas über den „furor teutonicus“ [1] und die Entstehungsgeschichte der Deutschen Landwehr und des Landsturms zu Scharnhorst und Gneisenaus Zeiten zu lesen.

Denn lange wird das nicht mehr gut gehen mit den Vorbereitungen zur Errichtung eines türkischen Staates und der Einführung der Sharia auf deutschem Boden …

–pag

PS: Nachfolgend die Auswertung aus 2012 und der Bericht aus 2011

http://statistik.arbeitsagentur.de/Statistikdaten/Detail/201212/iiia4/migrationshintergrund-migh/migh-d-0-xls.xls

http://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Publikationen/WorkingPapers/wp36-migranten-am-arbeitsmarkt-in-deutschland.pdf?__blob=publicationFile

[1] bildungssprachlich: der deutsche (teutonische) Ingrimm, das deutsche (teutonische) Ungestüm, der übergroße Ernst und die übergroße Bestimmtheit der Deutschen in allen Dingen des Lebens

Und morgen Duisburg-Marxloh?

Sobald eine öffentliche Verurteilung der nachfolgenden Greueltaten durch den Zentralrat der Muslime erfolgt ist, werde ich den Vorgang gerne auch mal unter Berücksichtigung der friedlichen Komponenten des Islams kommentieren:

Nigeria: Boko-Haram-Anhänger töten 46 Polizisten

Mitglieder der radikalen islamischen Sekte Boko Haram sollen im Norden Nigerias Polizisten in einen Hinterhalt gelockt und getötet haben. 46 Beamte kamen ums Leben.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/boko-haram-46-polizisten-von-sektenmitgliedern-getoetet-a-898945.html

Boko Haram: Mehr als 50 Tote bei Islamisten-Angriff in Nigeria

Bei einer Befreiungsaktion in einem Gefängnis im Nordosten Nigerias sind viele Menschen ums Leben gekommen. Verantwortlich für den Angriff soll die islamistische Sekte Boko Haram sein. Sie befreite mehr als 100 Gefangene.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/boko-haram-50-tote-bei-islamisten-angriff-in-nigeria-a-898653.html

Nigeria: Boko Haram bietet Regierung Waffenruhe an (28.01.2013)
Nigeria: Islamisten erschießen 18 Jäger auf Marktplatz (22.01.2013)
Kampf gegen Islamisten in Mali: „Deutschland muss Truppen schicken“ (21.01.2013)
Morde in Nigeria: Sechs Christen sterben bei Anschlag auf Messe (25.12.2012)
Afrikanische Christen: Weihnachten, Fest der Angst (22.12.2012)
Selbstmordattentat: Tote und Verletzte bei Anschlag auf Katholiken in Nigeria (28.10.2012)

Das alles hat Methode – Terror im Namen des Islam eben.

–pag

In Englisch liest sich das aber ganz anders!

The World’s Muslims: Religion, Politics and Society
POLL April 30, 2013
gsi2-300×200
Print Email Share AAAText Size

A new Pew Research Center survey of Muslims around the globe finds that most adherents of the world’s second-largest religion are deeply committed to their faith and want its teachings to shape not only their personal lives but also their societies and politics. In all but a handful of the 39 countries surveyed, a majority of Muslims say that Islam is the one true faith leading to eternal life in heaven and that belief in God is necessary to be a moral person. Many also think that their religious leaders should have at least some influence over political matters. And many express a desire for sharia – traditional Islamic law – to be recognized as the official law of their country.

http://www.pewforum.org/Muslim/the-worlds-muslims-religion-politics-society.aspx

Full Report: http://www.pewforum.org/uploadedFiles/Topics/Religious_Affiliation/Muslim/worlds-muslims-religion-politics-society-full-report.pdf

Und hier die weich gespülte Fassung von AFP (Agence France-Presse) – übernommen von vielen Tageszeitungen:

„Die Studie, für die zwischen 2008 und 2012 insgesamt 38.000 Muslime in 39 Ländern befragt wurden, zeigte auch, dass eine Mehrheit Religionsfreiheit befürwortet. So sprachen sich in Pakistan 96 Prozent für die freie Ausübung des Glaubens aus. Die Hälfte der Muslime weltweit zeigte sich zudem beunruhigt über religiösen Extremismus. Gewalt im Namen des Islam wurde weitgehend abgelehnt, allerdings fand eine deutliche Mehrheit in Bangladesch, Ägypten, Afghanistan und bei den Palästinensern dies akzeptabel.

http://www.rp-online.de/panorama/ausland/mehrheit-der-muslime-will-die-scharia-1.3368009

–pag

Die Angst vor dem Islam ist berechtigt!

Der Islam ist eine religiös verbrämte politische Ideologie mit Alleinstellungsanspruch und damit zutiefst faschistisch:

39 Prozent der Muslime bejahten die Aussage, „dass in religiösen Fragen vor allem meine eigene Religion Recht und andere Religionen eher Unrecht haben“ – mehr als dreimal so viel wie Katholiken (12 Prozent) und Protestanten (11 Prozent).

http://www.welt.de/politik/deutschland/article115664989/Jeder-Zweite-haelt-den-Islam-fuer-eine-Bedrohung.html

–pag

I’m Chinese. How can be Nazi?

Wie man in China über unsere Probleme denkt:

Meine Frau: “Xinjiang muslims killed many Han Chinese. Look what they did. So government killed them. With muslims is the only way. If make trouble, must beat them. If still make trouble, must kill them.”
(“Die Sinkiang-Moslems haben viele Han-Chinesen ermordet. Schau dir an was sie [sie meinte die Moslems] hier getan haben. Also tötet sie die Regierung. Mit Moslems gibt es nur diesen Weg. Wenn sie Ärger machen, muss man sie schlagen. Wenn sie weiter Ärger machen, muss man sie töten.”)

Das klingt hart. Ich muss gleich dazu sagen, dass meine Frau mit Ausnahme der Terrorbekämpfung und dieser blöden japanischen Inseln in jeder anderen politischen Frage Gegnerin des chinesischen Regimes ist. Aber das was hier aus ihr spricht, ist ja nicht so sehr Regierungslinie, sondern eher gesunder Menschenverstand nach dem Bibelmotto: “Wenn einer kommt, dich zu töten, dann töte ihn vorher.”

http://www.pi-news.net/2013/03/wie-erklar-ichs-meiner-chinesischen-frau/

Unbedingt den gesamten Beitrag lesen und archivieren!

–pag

Ist DAS die „türkische Ehre“?

Mittlerweile ist die Todesursache geklärt: „Die Obduktion ergab, dass der Tritt von hinten in den Rücken todesursächlich. Weitere Angaben werden wir aus Rücksicht auf die Familie des Opfers nicht machen“, sagte Obersaatsanwalt Lutz Gäbel zu BILD.

http://www.bild.de/regional/bremen/totschlag/mutter-und-bruder-trauern-um-toten-daniel-29513214.bild.html

Und dann gibt es noch die Gewalt verharmlosenden Gutmenschen aus der Antifa -und Multikulti-Szene für die stets „die Deutschen“ schuld sind – und die sich nicht zu schade sind, auch noch das Opfer zu verhöhnen:

Quelle: http://static.anonfiles.com/1363347703450.jpg
http://spd-stuhr.blogspot.de/2013/03/mord-einem-25-jahrigen-mahnwache-und.html

Ruth S.: „Zu sehen, wie viele Menschen mit uns leiden, tut gut. Doch die Beschimpfungen von Dani als Nazi tun unsagbar weh.“ Dann erzählt die Mutter, was für ein Mensch ihr Sohn war. Ruth S.: „Dani war nicht die Spur fremdenfeindlich. Er hatte viele Ausländer als Freunde. Meine beste Freundin ist Muslima. Unsere Familie schätzt den einzelnen Menschen. Egal, welcher Nationalität, Religion oder Hautfarbe er ist. Ich bin erschüttert, dass jemand so etwas über mein Kind behauptet.

http://www.bild.de/regional/bremen/totschlag/mutter-und-bruder-trauern-um-toten-daniel-29513214.bild.html

Unglaublich!

–pag