Schlagwörter: Bayern

Und beim Entfernen der Schweinetröge, …

– immer auch an die Tiere denken!

Politik 13.08.2013 3
Harsche Kritik vom Rechnungshof
iPad, Smartphone, Luxuskamera: So üppig statten sich Bayerns Abgeordnete aus

Bayerische Landtagsabgeordnete haben nicht nur nahe Verwandte auf Staatskosten beschäftigt – sie haben sich auch allerhand technische Geräte auf Kosten des Steuerzahlers gegönnt. Was genau, listet nun ein Bericht auf.

http://www.focus.de/politik/deutschland/bayern/tid-32915/harsche-kritik-vom-rechnungshof-ipad-smartphone-luxuskamera-so-ueppig-statten-sich-bayerns-abgeordnete-aus_aid_1070686.html

Die Aberkennung der bürgerlichen Ehrenrechte sollte das Mindeste sein, was solchen Schmarotzern zusteht.

Zeit, dass sich in der deutschen Politik etwas ändert – nicht nur in Bayern!

–pag

Wieviele Münchner sind in den vergangenen Tagen gestorben, …

– weil die Notärzte zuhauf bei den hungerstreikenden Asylanten eingesetzt waren, die versuchen unseren Staat zu erpressen?

Erpressung nannte es ja heute auch Bayerns Innenminister Herrmann.

„Erpressung als Mittel, um Asylrecht zu erhalten, ist völlig indiskutabel“, erklärte Herrmann am Donnerstag in München. Jeder, der Asyl beantrage, habe das Recht auf ein ordentliches rechtsstaatliches Verfahren. „Und das bekommt er auch.“ Durch Hungerstreiks, wie es derzeit auf dem Rindermarkt in München passiert, könne der Rechtsstaat aber nicht einfach außer Kraft gesetzt werden. „Jeder, der in unserem Land Asyl beantragt, muss dabei auch unsere Regeln anerkennen und die rechtsstaatlichen Verfahren akzeptieren“, betonte er – und rief SPD und Grüne auf, sich „von diesen Erpressungsmethoden zu distanzieren“.

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/hungerstreik-muenchen-erpressung-findet-innenminister-joachim-herrmann-2977423.html

Anstatt nun aber dieses Schmarotzerpack endlich in ein Notaufnahmelager zu verbringen und dort unter Zwang zu ernähren, wird von der Migrationsindustrie unter Führung von SPD und Grünen die mediale Hölle ausgerechnet auf die Menschen losgelassen, die diesen Asylmissbrauch mit ihren Steuern – oder gar mit ihrem Leben – bezahlen müssen!

Denn wer jetzt schon gegen unsere Gesetze aufbegehrt, der wird sie nach seiner Aufnahme als Asylant bestimmt auch nicht einhalten – oder?

–pag

Sie verlassen den deutschen Sektor der Bundesrepublik, …

– wenn Sie bei einem Waldspaziergang in Niederbayern (bei Siegenburg) einmal falsch nach rechts abbiegen sollten:

Spaziergang am Bombodrom bringt Ärger ein
Wachpersonal erwischt ein Ehepaar im militärischen Sperrgebiet: Den Zugang zum Siegenburger Bombodrom verbietet die US Air Force nach wie vor.


http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=10063&pk=918217

Und dann noch das hier: Der Kampf der Gemeinden nahe dem Gelände des ehemaligen Munitionshauptdepots („Muna“) Schierling-Langquaid für eine „chemiewaffenfreie Grundwasserversorgung“:

Parteiübergreifende Kritik zur Muna
Altlasten im Ex-Munitionsdepot beunruhigen Anlieger und Politiker. Das Ministerium schiebt den Schwarzen Peter auf die Bundesimmobilien-Anstalt. Verhandlungen mit privaten Interessenten für das Areal sind wegen der Altlastenfrage vorläufig eingestellt.

Mit derlei Aussagen „macht es sich die bayerische Staatsregierung leicht“, kritisiert Harald Hillebrand. Er erinnert, dass das Landratsamt Kelheim „an mindestens zwei weiteren Stellen“ Tabun-befüllte Bombenhüllen vermute. Vor diesem Hintergrund müsse der Staat den Trinkwasser- und Bodenschutz ernster nehmen, fordert der Freie Wähler-Landtagskandidat.

http://www.mittelbayerische.de/_misc/print/article_print.cfm?pid=10063&lid=0&cid=0&tid=0&pk=918399

–pag

Bayern, schützt „eurer Städte Bau“!

Daher veranstaltet die Bürgerbewegung Pax Europa am kommenden Samstag von 10-12:30 Uhr eine Kundgebung zu dem geplanten Moscheebau auf dem Marktplatz vor dem Pfaffenhofener Rathaus.

http://www.pi-news.net/2013/04/aus-pfaffenhofen-wird-imamhofen/

1. Gott mit dir, du Land der Bayern,
deutsche Erde, Vaterland!
Über deinen weiten Gauen
ruhe Seine Segenshand!
|: Er behüte deine Fluren,
schirme deiner Städte Bau
Und erhalte dir die Farben
Seines Himmels, weiß und blau! :|

2. Gott mit dir, dem Bayernvolke,
dass wir, uns’rer Väter wert,
fest in Eintracht und in Frieden
bauen uns’res Glückes Herd!
|: Dass mit Deutschlands Bruderstämmen
einig uns ein jeder schau
und den alten Ruhm bewähre
unser Banner, weiß und blau! :|

http://de.wikipedia.org/wiki/Bayernhymne

–pag

(In)Security by Obscurity *)

Wenn „Südländer“ in aller Öffentlichkeit mit Kriegswaffen hantieren – und das dann als „Video-Dreh“ ausgeben, sollten unser Sicherheitsbehörden nicht so blauäugig sein!

Oder was meinen Sie?

Ein Unterstützungskommando der Münchner Polizei hat am Dienstag (9.4.) ein zwölfköpfiges Filmteam festgenommen. Für einen Videodreh in den Isarauen an der Braunauer Eisenbahnbrücke hatte die Crew scheinbar echte Waffen verwendet.
Stand: 09.04.2013

Aus Sicherheitsgründen wurde ein Unterstützungskommando angefordert, dem es binnen weniger Sekunden gelang, die zwölf Männer „kampfunfähig“ zu machen. Anschließend wurden die Männer festgenommen und die Waffen sichergestellt. Dabei stellte sich heraus, dass es sich bei den Pistolen, Revolvern und der Maschinenpistole um Schreckschusswaffen handelte, die jedoch echten Waffen absolut ähnlich sahen.

http://www.br.de/nachrichten/oberbayern/polizei-filmcrew-waffen-festnahme-100.html

Unerlaubter Waffenbesitz? Ähnlichkeit mit Kriegswaffen!

http://www.axelcgn.de/waffg.html

Während Bayern 5 die Meldung „verharmlost“, liest sich das im Polizeibericht (zum Glück!) schon anders:

09.04.2013, PP München

Pressebericht vom 09.04.2013
Inhalt:
497. Wohnungseinbruch im Lehel
498. Drei Griechen nach Diebstahl aus Kraftfahrzeug festgenommen – Bahnhofsplatz
499. 92-jährige Seniorin bestohlen – Obergiesing
500. Falsche Caritas-Mitarbeiterin bestiehlt 92-Jährige – Steinhausen
501. Gefährliche Körperverletzung – Neuperlach
502. Durchsuchungs- und Kontrollaktion wegen Straftaten nach dem Waffengesetz
-Lichtbild

503. Terminhinweis: Pressekonferenz mit Polizeivizepräsident Robert Kopp zum Demonstrationsgeschehen und Fußballspiel am 13.04.2013

http://www.polizei.bayern.de/muenchen/news/presse/aktuell/index.html/175991

Wenigstens auf unsere Polizei kann man sich wohl noch verlassen.

–pag

*) http://de.wikipedia.org/wiki/Security_through_obscurity

divide et impera

Ist das noch Satire – oder schon wieder Propaganda?

http://www.welt.de/vermischtes/article115094785/Warum-sich-jemand-bewusst-fuer-Hartz-IV-entscheidet.html#disqus_thread

Das Essenkaufen macht sie sorgfältig. Mit viel Zeit für Qualität und Preisvergleich. Biolädchen:

vier Kartoffeln, 79 Cent;
zwei Karotten, 65 Cent;
1 Liter Milch, 1,15 Euro;
ein Dinkelvollkornbrot vom Vortag zum halben Preis, 2,05 Euro;
250 Gramm Butter, 1,49 Euro;
vier Eier, 1,20 Euro.

Zusammen: 7,33 Euro.

Natürlich sind nicht alle Preise überall in Deutschland gleich hoch – aber kauft man beim Discounter und/oder EDEKA, dann kommt man z.B. in einer Mittelstadt in Niederbayern auch schon mit diesen Beträgen aus (Anfang April 2013):

vier kg Kartoffeln 1,99 Euro
ein kg Karotten, 0,65 Euro;
1 Liter Milch, 0,79 Euro;
ein frisches Krustenbrot (Roggenmischbrot) 1,13 Euro;
250 Gramm Butter, 0,99 Euro;
12 Eier L, 1,29 Euro.

Zusammen: 6,84 Euro.

Dann könnte sich die Protagonistin des Artikel noch drei weitere französische Frühstücke zu 3,50 Euro im Kaffehaus leisten …

–pag

GEZ Zwangsabgabe nicht zu zahlen ist eine Gewissensentscheidung – und Gewissensentscheidungen sind originäres Menschenrecht!

Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird. Alles andere ist Propaganda.
–George Orwell

Aus den oben genannten Gründen lehne ich es deshalb aus Gewissensgründen ab, den öffentlichen-rechtlichen Rundfunk weiterhin finanziell zu unterstützen. Ich bitte Sie hiermit, mich förmlich von der Verpflichtung zur Zahlung des Rundfunkbeitrages zu befreien. In einer modernen Gesellschaft sollte es möglich sein, gleichberechtigt und friedlich mit anders denkenden und fühlenden Menschen zusammenzuleben und deren Interessen zu wahren, auch wenn es dafür vielleicht noch nicht das passende Gesetz oder Antragsformular gibt.

http://rundfunkbeitrag.blogspot.de/

Danke an Herrn Kretschmann für eine hervorragende Zusammenstellung!

Zur Vervollständigung: ÖR als Propagandainstrument auch am Beispiel NSU:

„Als vor zwölf Jahren in Nürnberg ein türkischstämmiger Blumenhändler erschossen wurde, war dies der Beginn einer Mordserie mit neonazistischem Hintergrund. Fünf Menschen tötete der „Nationalsozialistische Untergrund“ allein in Bayern.

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/abendschau/nsu-morde-untersuchungsausschuss-100.html

Und das alles ganz ohne Gerichtsverhandlung, in der erstmals eine Schuld festgestellt werden kann …

Zur Medienmanipuation: http://de.wikipedia.org/wiki/Medienmanipulation

–pag