Erdogan in Berlin: „Seid Ihr bereit für den Führer?“

Nein, verdammt noch mal, das sind wir nicht!

„Seid Ihr bereit für den Führer?“ fragt der Einheizer nun und ruft noch dreimal seinen Namen, ehe Erdogan die Bühne betritt. Erstaunlich klein und grau sieht er aus. Aber er winkt in die Menge wie ein König. An seiner Seite seine Ehefrau Emine mit beigen Kopftuch. Die Menge johlt und für die nächsten Minuten ist nichts mehr zu hören außer dem Namen Erdogans, skandiert von tausenden, und dann dreimal „Allahu akbar!“ Gott ist groß.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article124536969/Erdogan-appelliert-an-den-tuerkischen-Nationalstolz.html

Die Größe Eures Gottes, liebe Türken, muss uns auch nicht interessieren.

Und natürlich geht von diesen Türken in Deutschland und dem Islam keine Bedrohung aus …

Wer das jetzt immer noch glaubt, glaubt auch an kleine grüne Männchen auf dem Mars.

–pag

PS: Und versuchen Sie bloß nicht eine Meinung dazu äußern zu wollen. Bei allen großen Tageszeitungen ist die Kommentarfunktion bereits abgeschaltet.

Kämpfende Truppe: Nur noch Bantha-Futter? *)

Es war einmal eine Bundeswehr mit dem verfassungsgemäßen Auftrag zur Landesverteidigung …

Einem der Hauptgründe, warum wir überhaupt eine Bundeswehr unterhalten – oder?

Wir haben für 1 Soldaten in Afghanistan 35 Soldaten Zuhause, die dafür sorgen, dass der Grundbetrieb läuft.

— Ursula von der Leyen, ARD Morgenmagazin, 13.1.2014

(Quelle: http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/435054_morgenmagazin/19053018_von-der-leyen-kein-roeschen-ohne-dornen- ab Minute 2:50)

Zum Vergleich:

Selection_574

(Bildquelle: http://weltkrieg2.de/Geschichte/Kriegsgliederungen/Drittes-Reich/Kampfkraft-Wehrmacht.htm )

Wie soll man sich als Deutscher nach einer solchen Bundeswehrreform – und erst Recht mit solch einer Ministerin – noch sicher fühlen?

Vor der Erpressung durch Schuldnerstaaten, wenn es um die Rückzahlung unserer Kredite geht oder vor Beitragskandidaten zur EU, die über über ganz andere Kampfstärke-Quotienten verfügen …

–pag

*) http://www.starwars-union.de/forum/board2-die-filme/board8-episode-vi/14058-was-ist-banthafutter/

Natürlich ist es nicht der Islam, …

– der uns bedroht.

Es ist nur der Islamismus …

Was passiert, wenn eine reale Gefahr stetig verharmlost wird, zeigen beeindruckend die beiden folgenden Grafiken (Bildquelle: www.welt.de):

Vor 9-11-2001

DWO-alqaidavor2001-neu2-2-

Am 19-12-2013

DWO-al-qaida-weltkarte-neu2

Weiterlesen hier:

http://www.welt.de/politik/ausland/article123078928/So-gefaehrlich-ist-al-Qaida-heute-wirklich.html

Den deutschen Experten, die im zitierten Artikel von „zufälligen Erfolgen“ dieser Terroristen schwadronieren, sei ins Stammbuch geschrieben, dass es den trauernden Hinterbliebenen herzlich egal sein dürfte, ob es nun Zufall oder erfolgreiche Ausführung eines Plans war, der ihre Angehörigen umbrachte.

–pag

Wenn es denn keine Sippenhaft …

– mehr gibt, dann will ich auch nichts mehr von Schuld & Sühne für den 2. Weltkrieg hören!

Aydan Özoguz hat zwei Brüder, Yavuz Özoguz und Gürhan Özoguz, welche das islamistische, vom Verfassungsschutz beobachtete, Internetportal Muslim-Markt betreiben.

Am 2. März 2010 ernannte die SPD-Bundestagsfraktion Özoğuz zur Integrationsbeauftragten der Fraktion.[5] Im März 2011 riet sie in dieser Funktion den deutschen Muslimen, die von Innenminister Hans-Peter Friedrich einberufene Deutsche Islamkonferenz zu boykottieren, weil Friedrich diese zu einer „Sicherheits-Partnerschaft“ mit dem Staat gegen Islamisten erklärt hatte. Der Boykottaufruf stieß auf Unverständnis und Kritik in Teilen der CDU und der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion.[6][7]

http://de.wikipedia.org/wiki/Aydan_%C3%96zo%C4%9Fuz

Und so etwas wird bei uns Staatsministerin für „Migration, Flüchtlinge und Integration“ …

Nun ein Gutes wird es haben. Wir rasen schneller auf den Abgrund zu.

Und die deutsche Bevölkerung – die ohne Doppelpass – wird endlich wach.

–pag

Das hoffen wir alle *) …

Migrantenverbände reagieren enttäuscht
Die SPD soll einen Denkzettel bekommen

Aus Verärgerung wollen die Funktionäre der Türkischen Gemeinden in Deutschland beim SPD-Mitgliedervotum gegen den schwarz-roten Koalitionsvertrag stimmen. Die Vorstandsmitglieder des Verbandes in Bund und Ländern, die SPD-Mitglieder seien, hätten sich zu diesem Schritt entschlossen, sagte der Bundesvorsitzende Kolat in Berlin. Die Sozialdemokraten sollten einen „Denkzettel“ bekommen.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.migrantenverbaende-reagieren-enttaeuscht-die-spd-soll-einen-denkzettel-bekommen.39d6d7a9-9ec6-41b2-a7a2-a40e1a83a542.html

Immerhin steigen damit die Chancen auf Neuwahlen zum Bundestag!

–pag

*) http://de.battlestarwiki.org/wiki/Das_hoffen_wir_alle

Wieviele Warnschüsse braucht es noch, …

– bis integrationsfeindliche „Südländer“ endlich kapieren, dass dies unser Land ist – und hier nicht die Scharia und das Faustrecht gelten?

01.12.13, 12:56
Jenfeld
Warnschüsse bei Massenschlägerei mit 100 Personen

Drei Verletzte kamen in ein Krankenhaus. Zwei Polizisten wurden von den Kontrahenten angegriffen. Ein Beamter zog seine Waffe und feuerte Warnschüsse ab, um die Angreifer abzuschrecken.

Am Boden Liegende wurden getreten und geschlagen. Die beiden Polizisten versuchten, die Gewalt durch den Einsatz von Reizgas und Schlagstöcken zu unterbinden. Plötzlich wurde einer der Polizeibeamten abgedrängt und von etwa 10 Personen massiv angegriffen. Der Polizist rief: „Stehen bleiben!“, und zog seine Dienstwaffe. Die Männer kamen weiter mit drohend erhobenen Fäusten auf ihn zu.

Erst die Abgabe von zwei Warnschüssen senkrecht in die Luft bewegte die Angreifer zur Aufgabe und anschließenden Flucht.

Nach ersten Ermittlungen war es zum Streit zwischen zwei Familien gekommen, die zunächst gemeinsam gefeiert hatten.

http://www.abendblatt.de/hamburg/article122440429/Warnschuesse-bei-Massenschlaegerei-mit-100-Personen.html

Mir tun nur die Normalbürger leid, falls wieder einmal „Männer … weiter mit drohend erhobenen Fäusten“ auf sie zukommen – denn die Mehrheit der Bürger (vornehmlich wir Deutsche!) darf ja bei uns keine Waffe tragen.

Es sei denn man gehört einer radikalen „Minderheit“ (z.B. von mindestens 5.000 Salafisten oder „Asylanten“) an, die sich ihre Waffen schon mal z.B. aus Syrien, aus Bosnien oder Albanien mitbringen – oder längst mitgebracht haben …

–pag

Die Geister, die sie riefen …

[B] „Rape“ @ Refugee-Camp
fidicin 24.05.2013 19:18
Wie im Refugee-Protest-Camp mit „Rape“ und anderen sexuellen Übergriffen umgegangen wird

Als das Refugee-Protest-Camp am Oranienplatz in Kreuzberg noch in den Kinderschuhen steckte, gehörte ich, wie viele andere, zu den Supporter_innen, die teils in verschiedenen Arbeitsgruppen aktiv waren oder auch einfach nur hin und wieder eine Schicht im Infozelt übernahmen. Ich verbrachte viel Zeit dort, eigentlich jede freie Minute. Schon von Anfang an waren wir Supporterinnen* vielen Anmachen, Sprüchen, Annäherungen und Berührungen von männlichen Refugees/ Supportern ausgesetzt. Ich persönlich habe mir Anfangs nicht so viel daraus gemacht, da ich nie ein Mensch mit Berührungsängsten war.


http://de.indymedia.org/2013/05/345257.shtml

Muss man nicht kommentieren – oder?

–pag