Kategorie: Technik

Design spoils Function

Hat-Tip an Fefe!

http://blog.fefe.de/?ts=add4d3b8

Ein Juwel der Inkompetenz wechselt auf einen gut dotierten Posten:

Gesche Joost: Steinbrücks Netzexpertin wird Merkels Internetbotschafterin
Von Annett Meiritz

Designforscherin Joost: “Rein national funktioniert das nicht”

Sie wurde als Netzexpertin in Peer Steinbrücks Wahlkampfteam bekannt, nun übernimmt sie eine Aufgabe in der Bundesregierung: Die 39-jährige Gesche Joost soll als Internetbotschafterin den digitalen Wandel auf europäischer Ebene

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gesche-joost-steinbruecks-netzexpertin-wird-internetbotschafterin-a-959434.html

Haben wir keine MINT Leute mehr, die eine solche Funktion wirklich sinn- und verantwortungsvoll ausfüllen könnten?

–pag

Jedem seine “Hindenburg” auf’s Dach?!?

http://de.wikipedia.org/wiki/LZ_129

Nach Forschungserfolg
Politiker träumen von Wasserstoff als neuer Energiequelle

24.08.2013 · Forschern aus Berlin und Delft ist es gelungen, Wasser mit Hilfe von Sonnenlicht in Wasserstoff und Sauerstoff zu spalten. In der Politik wächst nun die Hoffnung, dass Wasserstoff zu einer wichtigen neuen Energiequelle werden könnte.

Auch die Grünen sind optimistisch. Deren Fraktionssprecher für Energiewirtschaft, Oliver Krischer, sagte der F.A.S. mit Blick auf die Entwicklung der Forscher aus Berlin und Delft: „Die solare Wasserstofferzeugung ist eine sehr vielversprechende Zukunftstechnologie.“ Sie biete die Chance, speicherbare Energie in Form von Wasserstoff dezentral, beispielsweise auf jedem Hausdach, zu erzeugen.
Weiterlesen

Ausgedehnte Tests mit
“Killerspielen” …

- insbesondere denen, die über das Internet gespielt werden (müssen!) – haben nach statistischer Auswertung der Informationen aus den eingebauten “Backdoors” ergeben, dass konventionelle, asymetrische Bodenkriege in urbanen Gebieten keinen Sinn mehr machen.

Deshalb verlegen sich Militärs weltweit zunehmend auf die Entwicklung von Drohnen zur Bekämpfung von Gegnern in dicht besiedelten Gegenden.

Auch unter diesem Gesichtspunkt macht die massive Verschrottung von modernstem US-Kriegsgerät in Afghanistan Sinn.

Operation Schrottplatz: USA verschrotten beim laufenden Abzug tonnenweise teure Militärausrüstung

Im Rahmen ihres Abzugs aus Afghanistan, der im kommenden Jahr abgeschlossen sein soll, verschrotten die USA hochmoderne militärische Ausrüstung im Wert von einigen Milliarden Dollar, berichtet die Washington Post.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/operation-schrottplatz-usa-verschrotten-beim-laufenden-abzug-tonnenweise-teure-militaerausruestung.html

Weiterlesen

There is no free lunch – never!

Das Internet ist ein Überwachungsinstrument.

Schön, dass das nun auch Fefe endlich gemerkt hat – ich weiß das schon seit mehr als einem Jahrzehnt.

Woher?

Ich habe mich nur gefragt, warum die hohen Risiken der Anschubfinanzierungen all der Internet-Startups von den Banken so problemlos übernommen wurden.

Ging und geht nur (s.a. EU Krise) mit staatlichen Garantien und mit einem von langer Hand vorbereiteten Plan …

Machterhalt, Kontrolle und unbegrenzte Ausbeutungsmöglichkeiten waren schon immer attraktive Elemente, die skrupellose KAPOs aller Schichten magisch angezogen haben.

Und ist das Ziel vorgegeben, mit wenigen Vertrauten viele Nichtsahnende zu kontrollieren, ist das Internet ein mächtiger – wenn nicht DER mächtigste – Faktor!

Schwerlich zu sagen, ob dies bereits vom zaristischen Geheimdienst so geplant war – aber auszuschließen ist dies nicht. *)

Immerhin lassen die Namen der “makers uns shakers”, die heute das Internet dominieren, dies kurz als möglich erscheinen.

Einen “blueprint” (der hingegen noch nie in Frage gestellt wurde!) gab es sicherlich:

http://www.rexresearch.com/articles/ocultech.htm

–pag

*) Dieser Hinweis sollte für ein Quellenstudium ausreichen.

Archive Alt

Montag, 22. Juni 2009
Dann warten wir mal auf das Urteil der Geschichte ...

Nachfolgend die Liste der Abgeordneten, die ausdrücklich & wissentlich für die Einführung eines Internetzensur-Systems gestimmt haben:


Ulrich Adam, Ilse Aigner, Peter Albach, Peter Altmaier, Dorothee Bär, Thomas Bareiß, Norbert Barthle, Dr. Wolf Bauer, Günter Baumann, Ernst-Reinhard Beck (Reutlingen), Dr. Christoph Bergner, Clemens Binninger, Renate Blank, Peter Bleser, Antje Blumenthal, Dr. Maria Böhmer, Wolfgang Börnsen (Bönstrup), Wolfgang Bosbach, Klaus Brähmig, Michael Brand, Helmut Brandt, Dr. Ralf Brauksiepe, Monika Brüning, Georg Brunnhuber, Cajus Caesar, Gitta Connemann, Leo Dautzenberg, Hubert Deittert, Alexander Dobrindt, Thomas Dörflinger, Marie-Luise Dött, Maria Eichhorn, Dr. Stephan Eisel, Anke Eymer (Lübeck), Ilse Falk, Dr. Hans Georg Faust, Enak Ferlemann, Ingrid Fischbach, Hartwig Fischer (Göttingen), Axel E. Fischer (Karlsruhe-Land), Dr. Maria Flachsbarth, Klaus-Peter Flosbach, Herbert Frankenhauser, Dr. Hans-Peter Friedrich (Hof), Erich G. Fritz, Jochen-Konrad Fromme, Dr. Michael Fuchs, Hans-Joachim Fuchtel, Dr. Jürgen Gehb, Norbert Geis, Eberhard Gienger, Josef Göppel, Peter Götz, Dr. Wolfgang Götzer, Ute Granold, Reinhard Grindel, Hermann Gröhe, Michael Grosse-Brömer, Markus Grübel, Manfred Grund, Monika Grütters, Olav Gutting, Holger Haibach, Gerda Hasselfeldt, Uda Carmen Freia Heller, Michael Hennrich, Jürgen Herrmann, Bernd Heynemann, Ernst Hinsken, Christian Hirte, Robert Hochbaum, Klaus Hofbauer, Franz-Josef Holzenkamp, Joachim Hörster, Anette Hübinger, Hubert Hüppe, Susanne Jaffke-Witt, Dr. Peter Jahr, Dr. Hans-Heinrich Jordan, Dr. Franz Josef Jung, Andreas Jung (Konstanz), Bartholomäus Kalb, Hans-Werner Kammer, Alois Karl, Bernhard Kaster, Volker Kauder, Siegfried Kauder (Villingen-Schwenningen), Jürgen Klimke, Julia Klöckner, Jens Koeppen, Dr. Kristina Köhler (Wiesbaden), Manfred Kolbe, Norbert Königshofen, Dr. Rolf Koschorrek, Gunther Krichbaum, Dr. Günter Krings, Dr. Martina Krogmann, Dr. Hermann Kues, Dr. Karl A. Lamers (Heidelberg), Andreas G. Lämmel, Dr. Norbert Lammert, Helmut Lamp, Katharina Landgraf, Dr. Max Lehmer, Paul Lehrieder, Ingbert Liebing, Patricia Lips, Dr. Michael Luther, Thomas Mahlberg, Stephan Mayer (Altötting), Wolfgang Meckelburg, Dr. Michael Meister, Laurenz Meyer (Hamm), Maria Michalk, Dr. h.c. Hans Michelbach, Philipp Mißfelder, Dr. Eva Möllring, Marlene Mortler, Dr. Gerd Müller, Carsten Müller (Braunschweig), Stefan Müller (Erlangen), Michaela Noll, Dr. Georg Nüßlein, Franz Obermeier, Eduard Oswald, Henning Otte, Rita Pawelski, Ulrich Petzold, Sibylle Pfeiffer, Dr. Joachim Pfeiffer, Beatrix Philipp, Ronald Pofalla, Ruprecht Polenz, Daniela Raab, Hans Raidel, Dr. Peter Ramsauer, Peter Rauen, Eckhardt Rehberg, Katherina Reiche (Potsdam), Klaus Riegert, Dr. Heinz Riesenhuber, Franz Romer, Johannes Röring, Kurt J. Rossmanith, Dr. Norbert Röttgen, Dr. Christian Ruck, Albert Rupprecht (Weiden), Peter Rzepka, Anita Schäfer (Saalstadt), Hermann-Josef Scharf, Hartmut Schauerte, Dr. Annette Schavan, Dr. Andreas Scheuer, Karl Schiewerling, Norbert Schindler, Bernd Schmidbauer, Christian Schmidt (Fürth), Andreas Schmidt (Mülheim), Ingo Schmitt (Berlin), Dr. Andreas Schockenhoff, Dr. Ole Schröder, Bernhard Schulte-Drüggelte, Uwe Schummer, Wilhelm Josef Sebastian, Kurt Segner, Marion Seib, Bernd Siebert, Thomas Silberhorn, Johannes Singhammer, Jens Spahn, Erika Steinbach, Christian Freiherr von Stetten, Gero Storjohann, Andreas Storm, Max Straubinger, Matthäus Strebl, Thomas Strobl (Heilbronn), Lena Strothmann, Michael Stübgen, Hans Peter Thul, Antje Tillmann, Dr. Hans-Peter Uhl, Arnold Vaatz, Volkmar Uwe Vogel, Andrea Astrid Voßhoff, Gerhard Wächter, Marco Wanderwitz, Kai Wegner, Marcus Weinberg, Peter Weiß (Emmendingen), Gerald Weiß (Groß-Gerau), Ingo Wellenreuther, Karl-Georg Wellmann, Anette Widmann-Mauz, Klaus-Peter Willsch, Elisabeth Winkelmeier-Becker, Dagmar Wöhrl, Willi Zylajew, Dr. Lale Akgün, Gregor Amann, Dr. h.c. Gerd Andres, Niels Annen, Ingrid Arndt-Brauer, Rainer Arnold, Ernst Bahr (Neuruppin), Doris Barnett, Dr. Hans- Peter Bartels, Klaus Barthel, Sören Bartol, Sabine Bätzing, Dirk Becker, Uwe Beckmeyer, Klaus Uwe Benneter, Dr. Axel Berg, Ute Berg, Petra Bierwirth, Lothar Binding (Heidelberg), Volker Blumentritt, Kurt Bodewig, Clemens Bollen, Gerd Bollmann, Dr. Gerhard Botz, Klaus Brandner, Willi Brase, Bernhard Brinkmann (Hildesheim), Marco Bülow, Ulla Burchardt, Martin Burkert, Dr. Michael Bürsch, Christian Carstensen, Marion Caspers-Merk, Dr. Peter Danckert, Karl Diller, Martin Dörmann, Dr. Carl-Christian Dressel, Elvira Drobinski-Weiß, Garrelt Duin, Detlef Dzembritzki, Sebastian Edathy, Siegmund Ehrmann, Hans Eichel, Petra Ernstberger, Karin Evers-Meyer, Annette Faße, Elke Ferner, Gabriele Fograscher, Rainer Fornahl, Gabriele Frechen, Dagmar Freitag, Peter Friedrich, Iris Gleicke, Renate Gradistanac, Angelika Graf (Rosenheim), Dieter Grasedieck, Kerstin Griese, Gabriele Groneberg, Achim Großmann, Wolfgang Grotthaus, Wolfgang Gunkel, Hans-Joachim Hacker, Bettina Hagedorn, Klaus Hagemann, Alfred Hartenbach, Michael Hartmann (Wackernheim), Nina Hauer, Hubertus Heil, Dr. Reinhold Hemker, Rolf Hempelmann, Dr. Barbara Hendricks, Gustav Herzog, Petra Heß, Gabriele Hiller-Ohm, Stephan Hilsberg, Petra Hinz (Essen), Gerd Höfer, Iris Hoffmann (Wismar), Frank Hofmann (Volkach), Dr. Eva Högl, Eike Hovermann, Klaas Hübner, Christel Humme, Johannes Jung (Karlsruhe), Josip Juratovic, Johannes Kahrs, Dr. h.c. Susanne Kastner, Ulrich Kelber, Christian Kleiminger, Hans-Ulrich Klose, Astrid Klug, Dr. Bärbel Kofler, Fritz Rudolf Körper, Rolf Kramer, Anette Kramme, Ernst Kranz, Nicolette Kressl, Volker Kröning, Dr. Hans-Ulrich Krüger, Angelika Krüger-Leißner, Jürgen Kucharczyk, Helga Kühn-Mengel, Ute Kumpf, Dr. Uwe Küster, Christine Lambrecht, Christian Lange (Backnang), Waltraud Lehn, Helga Lopez, Gabriele Lösekrug-Möller, Dirk Manzewski, Lothar Mark, Caren Marks, Katja Mast, Hilde Mattheis, Markus Meckel, Petra Merkel (Berlin), Ulrike Merten, Dr. Matthias Miersch, Ursula Mogg, Marko Mühlstein, Detlef Müller (Chemnitz), Gesine Multhaupt, Franz Müntefering, Dr. Rolf Mützenich, Dr. Erika Ober, Thomas Oppermann, Holger Ortel, Heinz Paula, Johannes Pflug, Joachim Poß, Christoph Pries, Dr. Wilhelm Priesmeier, Florian Pronold, Dr. Sascha Raabe, Mechthild Rawert, Gerold Reichenbach, Walter Riester, Sönke Rix, Rene Röspel, Dr. Ernst Dieter Rossmann, Karin Roth (Esslingen), Michael Roth (Heringen), Ortwin Runde, Anton Schaaf, Axel Schäfer (Bochum), Bernd Scheelen, Marianne Schieder, Otto Schily, Silvia Schmidt (Eisleben), Renate Schmidt (Nürnberg), Heinz Schmitt (Landau), Reinhard Schultz (Everswinkel), Swen Schulz (Spandau), Ewald Schurer, Frank Schwabe, Dr. Angelica Schwall-Düren, Dr. Martin Schwanholz, Rolf Schwanitz, Rita Schwarzelühr-Sutter, Dr. Margrit Spielmann, Jörg-Otto Spiller, Dieter Steinecke, Andreas Steppuhn, Ludwig Stiegler, Christoph Strässer, Dr. Peter Struck, Joachim Stünker, Dr. Rainer Tabillion, Jella Teuchner, Dr. h.c. Wolfgang Thierse, Franz Thönnes, Rüdiger Veit, Simone Violka, Jörg Vogelsänger, Dr. Marlies Volkmer, Hedi Wegener, Andreas Weigel, Petra Weis, Gunter Weißgerber, Gert Weisskirchen (Wiesloch), Hildegard Wester, Lydia Westrich, Dr. Margrit Wetzel, Andrea Wicklein, Heidemarie Wieczorek-Zeul, Dr. Dieter Wiefelspütz, Engelbert Wistuba, Waltraud Wolff (Wolmirstedt), Heidi Wright, Uta Zapf, Henry Nitzsche.

http://dokumente.linksfraktion.../7707070650.pdf

--pag


Donnerstag, 18. Juni 2009
(Update) 407 Abgeordnete deren Namen man sich merken sollte ...

(Update) "Fefe" verfolgt das derzeit hier:

http://blog.fefe.de/?ts=b4c40521

(Update) Falls das stimmt, dürfte das in der Geschichte der BRD einmalig sein - eine Abstimmung über ein Gesetz, das den Abgeordneten in der alten Fassung untergeschoben wurde!

(Hat-Tip an ZAF http://zenzizenzizenzic.de/arc...tz-beschlossen/)


http://www.bundestag.de/aktuel...ie/namabst.html

Namentliche Abstimmung über das Internet-Zensurgesetz und zur Abschaffung der Gewaltenteilung in der BRD:

535 Stimmen, davon 389 dafür, 128 dagegen, und 18 Enthaltungen.

Die Liste demnächst hier: http://www.bundestag.de/parlam...mung/index.html


7. Die Schlesischen Weber.
     (Vom Dichter revidirt.)

Im düstern Auge keine Thräne,
Sie sitzen am Webstuhl und fletschen die Zähne:
Deutschland, wir weben Dein Leichentuch,
Wir weben hinein den dreifachen Fluch -
Wir weben, wir weben!

Ein Fluch dem Gotte, zu dem wir gebeten
In Winterskälte und Hungersnöthen;
Wir haben vergebens gehofft und geharrt,
Er hat uns geäfft und gefoppt und genarrt -
Wir weben, wir weben!

Ein Fluch dem König, dem König der Reichen,
Den unser Elend nicht konnte erweichen,
Der den letzten Groschen von uns erpreßt,
Und uns wie Hunde erschießen läßt -
Wir weben, wir weben!

Ein Fluch dem falschen Vaterlande,
Wo nur gedeihen Schmach und Schande,
Wo jede Blume früh geknickt,
Wo Fäulniß und Moder den Wurm erquickt -
Wir weben, wir weben!

Das Schiffchen fliegt, der Webstuhl kracht,

Wir weben emsig Tag und Nacht -
Altdeutschland, wir weben Dein Leichentuch,
Wir weben hinein den dreifachen Fluch,
Wir weben, wir weben!

(Heinrich Heine, 1844)

http://de.wikisource.org/wiki/...lesischen_Weber

Macht irgendwo ein Volk sich
von fremder Herrschaft frei,
dann nickt der deutsche Stammtisch,
(Prost!) und ist dabei.

Macht sich das ferne Indien
von Englands Herrschaft frei,
dann nickt der deutsche Stammtisch,
(Prost!) und ist dabei.

Und ist bei den Chinesen
wohl manche Keilerei,
dann nickt der deutsche Stammtisch
(Prost!) und ist dabei.

Doch dröhnt es durch die Straßen
"Macht Deutschland wieder frei!"
dann meint der deutsche Stammtisch,
daß so was Chauvinismus sei!


Otto Reutter (1931)

http://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Reutter

--pag


Donnerstag, 18. Juni 2009
Einfach nicht mehr hinsehen!

(Quellen: http://www.mediengestalter.cc/, http://commons.wikimedia.org/w...en_cropped.jpg, http://de.wikipedia.org/w/inde...=20071113090553)

Werden wir auch brauchen - die Wirtschaftskrise ist erst am Anfang ...

--pag


Mittwoch, 17. Juni 2009
Wenn Du mich nicht wählst, ...

... dann besorge ich mir einfach neue Wähler!


OB-Angebot an bis zu 90.000 Einwohner
Deutscher Pass gefällig?


Stuttgart - Mit einem Brief an 1500 Migranten hat OB Wolfgang Schuster (CDU) eine Offensive für den Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft gestartet. Auf das Echo wird mit Spannung gewartet - und die Werbeaktion geht weiter.
...
Im Herbst möchte die Verwaltung auch bei Migrantenorganisationen für den Erwerb des deutsches Passes werben. Für die Offensive gibt es gute Gründe, meint OB-Sprecher Markus Schubert. Die Kampagne sei Ausfluss von Stuttgarts fortschrittlicher Haltung in Integrationsfragen. Auch wolle man den Migranten die Teilnahme an mehr Wahlen ermöglichen.

http://stuttgarter-nachrichten...gefaellig-.html

--pag


Mittwoch, 17. Juni 2009
Einbürgerungstest für Schlesier???


16.06.2009
Seit wann ist Breslau Ausland?
Für die Bundesregierung ist nun offenbar das Potsdamer Abkommen entscheidend / Von Reinhard Müller

Ist jeder Deutsche, der nach dem 2. August 1945 in Breslau oder Königsberg geboren wurde, im Ausland geboren? Das ist offenbar die Ansicht der Bundesregierung. In einem dieser Zeitung vorliegenden Schreiben vom 19. ...

F.A.Z. vom 17.06.2009 833 Wörter

Dieser Beitrag ist für eingeloggte Abonnenten der Frankfurter Allgemeine Zeitung frei zugänglich.
Sie können sich in der linken Spalte direkt einloggen.

http://www.faz.net/IN/INtempla...4-A07CB297CA09}
http://fact-fiction.net/?p=2428

Zur Erinnerung:

Artikel 116 Grundgesetz

(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.

(2) (...)


--pag


Mittwoch, 17. Juni 2009
Wie ist der Elefant am Pförtner vorbeigekommen?

(Bildquelle: www.rense.com)


Wie kann man den Elefanten im Wohnzimemer plazieren, ohne dass ihn jemand sieht?
Indem man den Menschen ihre Informationskanaele mit Nebensaechlichkeiten verstopft und das Ausmass ihres Unterganges nicht erkennen laesst.


(IanSobiesky, 17.06.2009, 12:25)

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag


Dienstag, 16. Juni 2009
Ein Reich. Ein Volk. ...


Interview mit Shlomo Sand
"Es gibt kein jüdisches Volk"


Der israelische Historiker Shlomo Sand hält die Forderung nach einem jüdischen Staat für gefährlich. Moralisch hätten die Palästinenser ein Recht auf die Rückkehr nach Israel.

Der israelische Premierminister Benjamin Netanyahu verlangt von den Palästinensern, dass sie Israel als jüdischen Staat anerkennen. Ist die Forderung sinnvoll?

Shlomo Sand: Nein. Sie ist gefährlich und führt zu einer "Ethnokratie". Ein Viertel der Israelis sind nicht Juden. "Jüdisch" sein, ist ein Begriff, der ausgrenzt, im Gegensatz zu "israelisch". Jeder Araber in Israel ist Palästinenser und Israeli. Kommt dazu: Ein jüdisches Volk gibt es nicht. Das Judentum ist eine Religion aber keine Nation.

http://www.fr-online.de/in_und...e-Religion.html

--pag


Dienstag, 16. Juni 2009
Drehbücher werden für viele Zwecke entworfen ...

... und nicht alle landen im Kino.

Lesenswerter Wachmacher für Leichtgläubige:


Email an die Linke: Terror und Krieg - Das Duell oder Wer steckt hinter der El Kaida?
Autor: Daniel Neun , Dienstag, 16. Juni 2009, 07:15

Bevor ich gleich zu den ganzen erbärmlichen Lügnern in der Schwachsinnspresse, den feigen Duckmäuschen im Bundestag, den Kriegstreibern im Establishment und dieser grottenschlechten Witzgeschichte von der Elke und ihre Freundin Aida im Jemen komme - "Blut am Boden" Mist für neue Bundestagsvollmacht gegen "Piraten" nahe Iran inklusive - möchte ich Euch, liebe Leser und Leserinnen, nur schnell plausibel machen warum ich nicht im Bundestag, sondern in Kreuzberg sitze.

http://www.radio-utopie.de/200...er-der-El-Kaida

--pag


Montag, 15. Juni 2009
Sie verlassen den demokratischen Sektor ...


Wenn am kommenden Freitag die Abgeordneten des deutschen Parlaments in geübter Gleichgültigkeit wieder ihre Arme hochheben um einer weiteren Gesetzesvorlage die Zustimmung zu erteilen, ja dann ... Gute Nacht Deutschland.

Tausende Bundesbürger haben sich in den vergangenen Wochen gegen die Internetzunsur derer von Leyen zur Wehr gesetzt , aber was da beschlossen werden soll ist ja noch um einiges bedrohlicher.

Es geht um den:

Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung des Beschlusses des Rates 2008/615/JI vom 23. Juni 2008 zur Vertiefung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, insbesondere zur Bekämpfung des Terrorismus und der grenzüberschreitenden Kriminalität

http://dip21.bundestag.de/dip2...125/1612585.pdf

Auch bekannt als Prümer Vertrag.

http://kommentare.zeit.de/user...atischen-sektor

Besonders pikant dabei - wie weit bereits die Assoziierung Israels in die EU fortgeschritten ist ...

Radio Utopie berichtete (11) am 16.Januar 2007 im Zuge einer Mordaffäre des israelischen Interpol-Chefs General Moshe Karadi über das INTERPOL-EUROPOL Abkommen. Es beinhaltet, wie unter Quelle 8 nachzulesen ist, keinerlei rechtlich bindenden Datenschutz. Israel ist seit dem dem 24.09.2006 Mitglied von Interpol Europa. Am 24.05.2005 wurde durch die EU extra ein Beschluß des Europarates aus dem Jahr vom 27.März 2000 dahingehend abgeändert, daß der Direktor von Europol eigenmächtig "Verhandlungen über den Abschluß von Vereinbarungen" mit Israel einleiten darf. (10)

http://www.radio-utopie.de/200...-erlaubt-werden

Das läßt dann gleich die "Absetzbewegung" mancher ehemaliger Landesbanker in Richtung Zypern in ganz anderem Licht erscheinen - schließlich ist man ja immer aktuell informiert ...

--pag


Montag, 15. Juni 2009
Leseschwächen ...


Americans and Europeans have been misreading Iran for 30 years. Even after the shah fell, the myth has survived that a mass movement of people exists demanding liberalization - a movement that if encouraged by the West eventually would form a majority and rule the country. We call this outlook "iPod liberalism" the idea that anyone who listens to rock'n roll on an iPod, writes blogs and knows what it means to Twitter must be an enthusiastic supporter of Western liberalism. Even more significantly, this outlook fails to recognize that iPod owners represent a small minority in Iran -a country that is poor, pious and content on the whole with the revolution forged 30 years ago.

There are undoubtedly people who want to liberalize the Iranian regime. They are to be found among the professional classes in Tehran, as well as among students. Many speak English, making them accessible to the touring journalists, diplomats and intelligence people who pass through. They are the ones who can speak to Westerners, and they are the ones willing to speak to Westerners. And these people give Westerners a wildly distorted view of Iran. They can create the impression that a fantastic liberalization is at hand -but not when you realize that iPod-owning Anglophones are not exactly the majority in Iran.

http://www.stratfor.com/weekly...iranian_reality

Passt aber gut in die Propaganda ...

--pag


Montag, 15. Juni 2009
Ultimate Power!


Grid-burrowing worm only the beginning
By Dan Goodin in San Francisco - Get more from this author
Posted in Security, 12th June 2009 18:02 GMT


New electricity meters being rolled out to millions of homes and businesses are riddled with security bugs that could bring down the power grid, according to a security researcher who plans to demonstrate several attacks at a security conference next month.
...
"We can switch off hundreds of thousands of homes potentially at the same time," Davis, who has spent the past few months analyzing a half-dozen smart meters, told The Reg. "That starts providing problems that the power company may not be able to gracefully deal with."

http://www.theregister.co.uk/2...s/#main-content

--pag


Montag, 15. Juni 2009
Strukturvertriebs-Partei-Deutschland


WANDLUNG EINES KANZLERKANDIDATEN
Steinmeier spricht, der Saal tobt

Von Veit Medick, Berlin
...
65 Minuten braucht Frank-Walter Steinmeier, um seine Partei wieder aufzurichten.

Buchstäblich - denn jetzt, kurz nach seiner Rede, hält es die gut 500 Delegierten des SPD-Parteitags im Berliner Estrel Hotel nicht auf ihren Sitzen. "Wahlsieg, Wahlsieg", skandieren ein paar Niedersachsen. "Jetzt geht's lohos, jetzt geht's lohos!", schallt es aus der hessischen Ecke. Minutenlang feiern sie ihren Kanzlerkandidaten, sie wollen nicht aufhören zu klatschen.

http://www.spiegel.de/politik/...,630391,00.html
http://blog.sven24.net/2009/06...altlandsberger/
http://www.heise.de/newsticker.../meldung/140377

--pag


Sonntag, 14. Juni 2009
Wenn an Hauptschulen*) so für das Leben gelernt wird, ...

... dann drohen uns wohl bald Bürgerkriegsszenarien.


stern.de - 13.6.2009 - 20:33
URL: http://www.stern.de/panorama/702798.html
Protokoll eines Lehrers:
Kampfplatz Hauptschule


© Julian Röder
Sobald der Lehrer fehlt, bricht Chaos aus. Eimer und Taschen fliegen gegen die Tafel, am Boden Scherben und Kreidestücke. Wer bei der Sauerei nicht mitmacht, versucht, sich wegzuducken


Über keine Schulform wird so viel diskutiert wie über die Hauptschule. Ein Hort der Gewalt oder letzte Chance für die, die sonst keine mehr haben? Ein Lehrer aus Nordrhein-Westfalen hat sieben Monate lang den Alltag an seiner Schule protokolliert. Entstanden ist ein Dokument, das auf verstörende Weise die Hilflosigkeit von Schülern und Lehrern zeigt - aber auch überraschende Lichtblicke.

http://www.stern.de/panorama/:...02798.html?pr=1

--pag

*) Warum ich das Adjektiv "deutschen" weggelassen habe, ergibt sich aus dem Text des Artikels ...


Sonntag, 14. Juni 2009
Wie bezeichnet man eigentlich in der Psychologie jemanden, ...

... der ständig detailgenaue Schilderungen von Verbrechen öffentlich wiederholt?

Transkript eines "Auftrittes" von Ursula v. d. Leyen hier:

http://falsepositive.eu/archiv...3-Zensursula/77

Übrigens die gleiche Ministerin, die ungepixelte Darstellungen des Mißbrauchs an Kindern in einer Pressekonferenz - entgegen geltendem Recht! - "verbreitet" hat ...

Hat Tip an "fefe" - http://blog.fefe.de/?ts=b4cad33f !

--pag


Sonntag, 14. Juni 2009
Einstürzende Neubauten ...

- der Multikulti-und EU-Erweiterungs-Befürworter!


Rumänien
Glänzende Prunkbauten für reiche Roma

Von Thomas Roser
10. November 2008, 18:11 Uhr


In Rumänien wetteifern wohlhabende Roma um die eindrucksvollste Schmiedekunst auf ihren riesigen Prunkvillen. Ihr Vermögen haben die Besitzer der neuen Bauten jedoch anscheinend nicht mit dem Traditionshandwerk gemacht. Woher die vorhandenen Mittel stammen, darüber wird spekuliert.

http://www.welt.de/vermischtes...eiche-Roma.html

Gestern um 15.08 Uhr auf dem Alex
Roma-Bettler sind immer noch da!
Weiter auf Mitleids-Tour, obwohl sie 30000 Euro "Rückkehrhilfe" kassierten

Von Holger Schacht

Roma-Bettler sprachen gestern auf der Karl-Liebknecht-Straße wieder Passanten an, baten um Hilfe.
Friedel


Berlin - Sie gaben ihr Wort, nahmen Geld für die Abreise, doch die Bettel-Roma sind immer noch da! Nachmittags gingen sie in Gruppen erneut auf Mitleids-Tour. Der KURIER erwischte sie diesmal in Mitte.

http://www.berlinonline.de/ber...lin/266579.html

--pag


Freitag, 12. Juni 2009
Monsanto & Co. wird's freuen!


Gentechnik zur Ausschaltung der sexuellen Reproduktion
Florian Rötzer 12.06.2009

Wissenschaftler haben einen Ansatz gefunden, wie sich Saatgut von Nutzpflanzen marktökonomisch optimieren lassen könnte
Menschen klonen zu wollen, erscheint vielen als verwerflich. Bei Tieren sind die Bedenken weit weniger groß, auch wenn nicht jeder unbedingt Fleisch oder Milch von geklonten Kühen oder Schweinen konsumieren möchte, auch wenn sie für unbedenklich erklärt wurden. Verschwindend gering dürfte der Widerstand sein, wenn es um das Klonen von Pflanzen geht, zumal diese selbst natürlicherweise schon die Möglichkeit besitzen, sich ungeschlechtlich fortzupflanzen. Vegetative Vermehrung nennt man die Entstehung von identischen Kopien einer Pflanze. Wissenschaftler haben nun einen Ansatz gefunden, wie sich möglicherweise einmal Pflanzen gentechnisch herstellen lassen könnten, die sich asexuell als Klone fortpflanzen.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30518/1.html

--pag


Donnerstag, 11. Juni 2009
Om mani padme hum


BKA-Warnung
Wahl erhöht Anschlagsgefahr


Das BKA fürchtet, dass Terroristen Deutschland vor der Bundestagswahl wieder verstärkt ins Visier nehmen könnten. Zurzeit gebe es von Berlin bis Ulm 90 "Gefährder".

http://www.focus.de/politik/de...aid_407294.html

Schmidt empfiehlt Vorsichtsmaßnahmen

Nach Ausrufung der höchsten Alarmstufe für Schweinegrippe warnt Gesundheitsministerin Schmidt vor Panik. Ein paar vorbeugende Maßnahmen könnten aber nicht schaden.

http://www.focus.de/gesundheit...aid_407368.html

... usw.

--pag


Mittwoch, 10. Juni 2009
Die Ratten besteigen das gesunkene Schiff ...

Ein hervorragender Kommentar von F. Luebberding zur Arcandor Charade:


Allerdings könnten die Leitartikler als begeisterte Anhänger einer Insolvenz bald als dumme Jungs in der Ecke stehen. Einer der Gründe ist die Unternehmensstruktur von Arcandor als eine gute Voraussetzung für Intransparenz. Da verliert man schon einmal den Überblick - oder kann wahrscheinlich noch nicht einmal einen bekommen. Man weiß bis heute nur wenig. So sollen sich die Banken auf wesentliche Teile des Unternehmens (wie Karstadt und Thomas Cook) den Zugriff gesichert haben. Der Insolvenzverwalter will bekanntlich den Konzern erhalten. Nur was passiert eigentlich, wenn er nur noch eine Holding ohne Inhalt verwaltet?

http://www.weissgarnix.de/?p=2353

Und daß Frau Schickedanz ihr gesamtes Vermögen riskiert hat, glaubt ihr auch nur jemand, der nicht weiß, mit welchen Tricks sich die Finanzelite vor genau solchen Szenarien vorher absichert.

Die Pleite mußte jetzt kommen - bevor die Protective Put Optionen oder vergleichbare Hedgingoperationen verfallen waren!

--pag


Mittwoch, 10. Juni 2009
Erfolgsmeldungen aus der €inwanderung$industrie ...


MIGRANTENSTUDIE
Arm, arbeitslos und ohne Bildung

Von Torben Waleczek und Franziska Gerhardt

Bei Migranten sind Arbeitslosigkeit und Kriminalitätsrate doppelt so hoch wie in der Gesamtbevölkerung: Der jüngste Integrationsbericht der Bundesregierung zeigt, dass trotz einiger Fortschritte noch gewaltige Lücken zwischen den Lebenswelten in Deutschland klaffen.

http://www.spiegel.de/politik/...,629715,00.html

Und was wird getan, um die Einwanderung in unsere Sozialsysteme zu stoppen???

--pag


Dienstag, 9. Juni 2009
Ist nun doch noch mit einem Terroranschlag vor der Bundestagswahl zu rechnen?

- nachdem die Angeklagten im "Sauerland-Prozess" heute angekündigt haben, Geständnisse abzulegen, bei denen es auch "Überraschungen geben werde".

http://www.swr.de/blog/sauerland-verfahren/

Immerhin bleibt noch eine Woche Zeit, einen Anschlag auf die geschwätzigen Angeklagten auszuführen ...

--pag


Dienstag, 9. Juni 2009
NPD Wahlerfolge verhindern - aber wie?

Treffender Vorschlag eines Foristen im SPIEGEL-Forum:


Ihr da oben in der Regierung!

Macht gefälligst eine transparente Politik. Kündigt Eure Aufsichtsratsposten. Bekämpft Euren Lobbyismus zwischen Politik und Wirtschaft. Legt Eure Nebeneinkünfte offen, für Jedermann einsehbar! Haltet Euch an den Ministereid!

Und die NPD versinkt im Orkus der Bedeutungslosigkeit.

http://forum.spiegel.de/showpo...mp;postcount=92

--pag


Montag, 8. Juni 2009
Lost Decade?


Down and out for the long term in Germany
By Wolfgang Münchau
Published: June 7 2009 19:03 | Last updated: June 7 2009 19:03


Let me attempt, perhaps foolhardily, to map out a scenario of how the global economic crisis could evolve in continental Europe.
...
If my predictions prove correct, Germany will be down and out for a long time with a huge and still unresolved banking crisis, an overshooting exchange rate and lower net exports, presided over by politicians who panic about domestic inflation. This will not end well.

http://www.ft.com/cms/s/0/5901...144feabdc0.html

--pag


Samstag, 6. Juni 2009
Laterales Denken!

... zum Thema: Wie kommen wir wieder raus aus der EU?


Wir könnten ja vielleicht die Schweiz (da sie näher liegt als Norwegen), pro forma kriegerisch überfallen, uns augenblicklich der Schweizer Armee ergeben und dann dafür sorgen, dass wir zur Strafe von der Schweiz annektiert werden.

Schon wären wir aus der EU raus.

http://forum.spiegel.de/showpo...;postcount=1866

Warum sollten wir die EU verlassen wollen? Nachhilfe erteilt der EU Gerichtshof!

Bald Hartz IV für Arbeitslose aus allen EU-Ländern

EU-Gerichtshof Wer in Deutschland Arbeit sucht, hat Anspruch auf Integration in den Arbeitsmarkt


BERLIN taz EU-Ausländer, die zur Arbeitssuche nach Deutschland kommen, können wahrscheinlich bald Hartz-IV-Leistungen erhalten. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am Donnerstag jedenfalls den Weg dafür freigemacht. Es kommt nun darauf an, ob deutsche Sozialbehörden und -gerichte diesen Ansatz umsetzen.

http://www.taz.de/1/archiv/pri...Hash=7352bc383f

--pag


Samstag, 6. Juni 2009
Planned Obsolescence


Eurofighter: Blindflug bei Mach 2

Erhebliche Schwierigkeiten hat die Luftwaffe der Bundeswehr mit einigen frisch gelieferten Eurofighter-Kampfjets, berichtet der Spiegel. Die vier jüngsten Exemplare leiden unter einer gefährlichen Macke: Mitten im Flug fallen bisweilen die Computer-Bildschirme aus.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/140001

Ziemlich sicher wird von deutschem Boden kein Krieg mehr ausgehen - bei dem Zustand unserer Streitkräfte ...

--pag


Samstag, 6. Juni 2009
1984 was a novel, not a manual


The genius of George Orwell

Next week marks the 60th anniversary of the publication of George Orwell's Nineteen Eighty-Four. Jeremy Paxman pays tribute to one of England's greatest writers.

http://www.telegraph.co.uk/cul...rge-Orwell.html

--pag


Samstag, 6. Juni 2009
Israel ante portas EU???

Da wird vom EU Parlamentarier Hans-Martin Schulz schweres Geschütz gegen die FPÖ aufgefahren - u.a. auch wegen des von der FPÖ abgelehnten Beitritts Israels zur EU:


Scharfe Töne vor Europawahl
Exklusiv Schulz nennt FPÖ-Politiker Nazi


Österreichs Freiheitliche bestreiten ihren Europawahlkampf mit Ressentiments, warnen sogar vor einem nie diskutierten EU-Beitritt Israels. SPD-Spitzenkandidat Schulz bezeichnet FPÖ-Chef Strache jetzt offen als Nazi - und nimmt bewusst einen Prozess in Kauf.
...
Schulz verschärft damit den Ton im Europawahlkampf deutlich. Der FPÖ-Chef hatte sich im Wahlkampf in Österreich mehrfach feindselig gegenüber Muslimen geäußert. Zudem hatte er gegen einen EU-Beitritt Israels argumentiert, obwohl dieser gar nicht zur Debatte steht. Gegner in Österreich hatten ihm deswegen bereits Antisemitismus vorgeworfen. Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann hatte Strache in dem Zusammenhang als Hassprediger bezeichnet.

http://www.ftd.de/politik/euro...azi/522254.html

Und dann stößt man bei der Suche nach den HVB Aktivitäten in Israel - ausgelöst durch den Diskussionsbeitrag zum Artikel hier:

HYPO-REAL-ESTATE- Israel
Schon bei der Hauptversammlung wurden Fragen zur Filiale Dublin zugelassen - und Fragen zur Filiale in Israel kategorisch im Vorfeld abgewiesen. Als ein Aktionär deswegen lauter wurde gab Herrn Knobloch (Aufsichtsrat) durch ungehaltenen Blick (auf seine Uhr) zu verstehen, dass für solche Fragen keine Zeit ist.

Warum eigentlich? Wurde da besser gewirtschaftet als in Dublin? Da könnten Aufsichtsrat und Vorstand doch stolz sein.

Soviel steht fest. Israel hat keine Finanzkrise und der HRE
Israel geht es auch gut.

http://forum.spiegel.de/showpo...amp;postcount=7
http://www.spiegel.de/politik/...,628802,00.html

auf das hier:

First assessment (1) of the new draft Law of the Bank of Israel against the requirements of legal independence as laid down in the Treaty establishing the European Community

This document as PDF file

1. Institutional independence

Institutional independence is a feature of central bank independence which is expressly referred to in Article 1082 of the Treaty establishing the European Community (hereinafter referred to as "the Treaty") as reproduced in Article 7 of the Statute of the European System of Central Banks and the European Central Bank (hereinafter referred to as "the Statute"). These Articles prohibit the accession NCBs and members of their decision-making bodies from seeking or taking instructions from Community institutions or bodies, from any government of a Member State or from any other body. In addition, they also prohibit Community institutions and bodies and the governments of the Member States from seeking to influence the members of the decision-making bodies of the NCBs whose decisions may have an impact on the fulfilment by the NCBs of their ESCB-related tasks. Against this background, the ECB is of the opinion that the following rights of third parties are incompatible with the Treaty and/or the Statute and therefore require adaptation:

http://www.bankisrael.gov.il/d...rs/paper04e.htm
http://www.bankisrael.gov.il/d...rs/paper04e.pdf

Warum sollte Israel seine Zentralbankgesetzgebung an den EU Vorgaben ausrichten wollen? - Es sei denn ein Beitritt zum EU Währungsraum wird vorbereitet.

--pag


Samstag, 6. Juni 2009
Wozu brauchen wir eigentlich (noch) diese Regierung?


05.06.2009
HYPO-REAL-ESTATE-AUSSCHUSS
Regierung gab HRE ungeprüft Milliardenhilfe

Von Severin Weiland und John Goetz

Überraschende Aussagen im HRE-Untersuchungsausschuss: Bei der ersten Rettungsaktion für die angeschlagene Bank billigte der Bund im September 35 Milliarden Euro an Garantien - ohne eigene Prüfung. Grüne und Union üben harsche Kritik am Bundesfinanzministerium.

http://www.spiegel.de/politik/...,628802,00.html

Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Wolfgang Wieland, Volker Beck (Köln), Alexander Bonde, weiterer Abgeordneter und der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
- Drucksache 16/12489 -

Strafrechtliche und haftungsrechtliche Verantwortung von Bankmanagern und die Wahrnehmung der Finanzaufsicht

http://dip21.bundestag.de/dip2...126/1612623.pdf

Albrecht Müller[ix] hat schon 2007 ausgeführt, dass die "inzwischen geläufig gewordene politische Korruption[x] eine ganz andere Dimension" erreicht habe und es üblich geworden sei, "an der Zerstörung wichtiger gesellschaftlicher Einrichtungen zu verdienen." Wie das funktioniert, erläutert er an einigen  abgestuften Varianten, zu denen die Finanzindustrie dienstbereite Politiker braucht:

-          Variante 1: Man "beteiligt" sich an öffentlichem Vermögen. Das "beteiligt" steht natürlich in "Gänsefüßchen". Gemeint ist: man fleddert, man raubt, man erwirbt weit unter Preis bisher öffentliches Eigentum.

-          Variante 2: Man verdient prächtig an der Transaktion öffentlichen Eigentums in private Hände. Beide Varianten sprechen aus der Sicht der Profiteure für Privatisierung - zum einen zum Erwerb großen Vermögens zu einem günstigen Preis, zum anderen zum Abgreifen hoher Provisionen und Honorare beim Privatisierungsvorgang.

-          Variante 3: Man verdient prächtig beim Verkauf und Kauf von privaten Unternehmen und Unternehmensteilen und ihrer Ausbeutung.

-          Variante 4: Man erfindet neue Produkte für den Kapitalmarkt, die die Ausbeutung anderer Marktteilnehmer erleichtern.[xi]

http://www.kuselit.de/rezensio...chtsraeten.html

--pag


Freitag, 5. Juni 2009
Flight or Fight?!? *)

Warum immer mehr Deutsche auswandern?

Es fehlen einfach die Euros, um aufdringliche "Fensterputzer"-Banden zu bezahlen ...


Roma sollen künftig Autofenster mit Gewerbeschein putzen
Sozialsenatorin Knake-Werner empfiehlt den gestrandeten rumänischen Touristen, sich selbstständig zu machen und so legal in Berlin zu bleiben.
Ferda Ataman
5.6.2009 0:00 Uhr


Der neueste Vorschlag für den Verbleib der Romafamilien klingt skurril: Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (Linke) legt den Roma nahe, beim Ordnungsamt ein Gewerbe anzumelden. Auf diese Weise könnten die rumänischen Familien, die zurzeit in einem Spandauer Asylbewerberheim untergebracht sind, dauerhaft in Berlin bleiben - und zwar legal. "Sie können sich zum Beispiel als freiberufliche Reinigungskräfte anmelden", sagt Anja Wollny, Sprecherin der Sozialverwaltung. Wenn sie den Wunsch äußern, in Deutschland zu bleiben und hier zu arbeiten, werde man den Roma diese Option aufzeigen.

http://www.tagesspiegel.de/ber...;art270,2815020
http://www.bild.de/BILD/region...del-putzer.html
http://fact-fiction.net/?p=2361

Bleibt nur noch die Frage: Wann reisst den Hiergebliebenen der Geduldsfaden?

--pag

*) http://en.wikipedia.org/wiki/F...flight_response


Freitag, 5. Juni 2009
Besuch in Terrorcamps ...


05.06.2009
BOOM DER BILLIG-MUCKIBUDEN
Fitness-Discounter stemmen die Krise

Von Esther Wiemann

Die Fitnessbranche boomt gerade in der Konsumkrise. Mehr Menschen als je zuvor melden sich zum Training an, Gewichte stemmen hilft auch gegen berufliche Sorgen - besonders gefragt: Muckibuden mit Discountpreisen.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,628410,00.html

Vorbereitung auf körperliche Auseinandersetzungen - demnächst bei der Lebensmittelausgabe?

--pag


Freitag, 5. Juni 2009
Ungewöhnliche PR-Aktion ...


04.06.09, 20:42
NPD-Partnerprogramm
Politiker drohen Amazon mit Boykott

Das Online-Versandhaus Amazon führt eine Internetseite der rechtsextremen NPD in seinem Partnerprogramm. Politiker fordern, die Kooperation aufzukündigen.
...
Der Präsident des Berliner Abgeordnetenhauses, Walter Momper (SPD), rief im "Tagesspiegel" vom Freitag dazu auf, Amazon zu boykottieren, sollte das Handelshaus die Partnerschaft nicht beenden. Auch Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) sagte, sollte Amazon die Geschäftsbeziehung "nicht auf der Stelle beenden", werde sie "alle Demokraten aufrufen, dort nicht mehr zu kaufen". Ähnlich äußerten sich Landespolitiker von Grünen, FDP und CDU.

http://www.focus.de/politik/de...aid_405324.html

Kein Mensch hätte bei Amazon nach der NPD gesucht, wenn ihr Politiker nicht so dumm dahergeschwätzt hättet! - Oder wolltet ihr euch nur revanchieren, weil Amazon noch keine Wahlspende gemacht hat?

--pag


Donnerstag, 4. Juni 2009
Arbeit solle sich wieder lohnen ...

... oder: Warum hält Frau Koch-Mehrin hier ihre Hand auf???


(Bildquelle: http://www.politplatschquatsch.com/)


Donnerstag, 4. Juni 2009
Europawahl unterm Röntgenschirm

Durch Analyse zur Erkenntnis, nach diesem alten, weithin vergessenen Geheimrezept rückt Der Postillon pünktlich im vor Spannung vibrierenden Vorfeld der großen, wenn nicht gar wieder historischen Europawahl den angetretenen Volksparteien zu Leibe. Gnadenlos wird der Finger in die Wunde gestoßen, wird Salz ausgestreut und das X zum U zurückgebogen.

http://www.politplatschquatsch...tgenschirm.html

Kritische Anmerkungen zur Demontage der FDP durch ihre Spitzenkandidatin auch hier:

Über Frau Koch-Mehrin - und eine Erinnerung
von f.luebberding, 4. Juni 2009


Herbert Wehner hatte im Bundestag eine legendäre Anwesenheitspräsenz. Er kam als Erster und ging als Letzter - und das trotz seiner Verpflichtungen als Fraktionsvorsitzender und stellvertretender SPD Parteivorsitzender. Er betrachtete das Plenum als den Kern der parlamentarischen Demokratie.

http://www.weissgarnix.de/?p=2315

Aktuell im Fernsehen:

http://www3.ndr.de/sendungen/z...a/zapp3320.html

--pag


Donnerstag, 4. Juni 2009
Eine Zensur findet nicht statt (Update) ...


Studie: Krankenversicherer besitzen Tabak-Aktien in Milliardenhöhe

Es ist eine Enthüllung, die für Entrüstung sorgt: Einer Harvard-Studie zufolge sind Kranken- und Lebensversicherer aus den USA, Kanada und Großbritannien massiv an großen Zigarattenherstellern beteiligt. Die Gesellschaften besitzen demnach Tabak-Aktien für mehrere Milliarden Dollar. mehr...

http://www.spiegel.de/wirtscha...,628533,00.html

SERVER-FEHLER 404
Dokument nicht gefunden


Die von Ihnen gewählte Adresse/URL ist auf unserem Server nicht bzw. nicht mehr vorhanden.

Möglicherweise haben Sie einen veralteten Link bzw. ein altes Bookmark verwendet.
Versuchen Sie den von Ihnen gewünschten Inhalt über unsere Homepage oder über unser Archiv zu finden.

Wenn Sie einem Link in unserem Angebot gefolgt sind, versuchen Sie es bitte in einigen Minuten noch einmal.

Sollten Sie noch weitere Fragen zu unserem Angebot haben, so schauen Sie bitte in die Hilfe oder schreiben Sie uns eine E-Mail


Da hat wohl die Anzeigenabteilung die Notbreme gezogen ...

Aber natürlich habe ich das Original für Sie:

Health, life insurers hold billions in tobacco stocks
June 3rd, 2009

More than a decade after Harvard researchers first revealed that life and health insurance companies were major investors in tobacco stocks - prompting calls upon them to divest - the insurance industry has yet to kick the habit, they say.

A new article on insurance company holdings, published in today's New England Journal of Medicine, shows that U.S., Canadian and U.K.-based insurance firms hold at least $4.4 billion of investments in companies whose subsidiaries manufacture cigarettes, cigars, chewing tobacco and related products.

Tobacco products currently contribute to the deaths of 5.4 million people worldwide annually, according to the World Health Organization. Tobacco use is a major risk factor for stroke, heart attack, lung disease and cancer.

"Despite calls upon the insurance industry to get out of the tobacco business by physicians and others, insurers continue to put their profits above people's health," said Dr. J. Wesley Boyd, the lead author of the article. "It's clear their top priority is making money, not safeguarding people's well-being."

http://www.physorg.com/news163270429.html
http://harvardscience.harvard....-tobacco-stocks
http://www.time.com/time/healt...ml?iid=tsmodule

--pag

PS (5.6.2009, 2:03): Der Artikel ist wieder da!

http://www.spiegel.de/wissensc...,628621,00.html

Mal sehen, wie lange ...


Donnerstag, 4. Juni 2009
Grundschüler an der Bahnsteigkante ...

- oder: Über die Selektion unwerten Arbeitslebens.

Hier manifestiert sich eine Gesinnung der Schulbehörden (und der dahinter stehenden politischen Auftraggeber), die man seit Ende des 2. Weltkrieges überwunden glaubte:


04.06.2009
STRAFVERSETZT WEGEN GUTER NOTEN
Grundschul-Rebellin erhält Courage-Preis


Von Christian Füller

Ihr Fall machte Furore: Die Lehrerin Sabine Czerny wurde von bayerischen Schulbehörden strafversetzt - wegen guter Noten und spannenden Unterrichts. Jetzt hat die Lehrerin, die zu wenig Fünfen gab, einen Preis für Zivilcourage erhalten.
...
"Auch bei Ihnen muss es Fünfer und Sechser geben"

Bayern regelt den Übergang der Kinder auf die weiterführenden Schulen traditionell besonders rigide, was immer wieder zu heftigen Anwürfen durch zornige Eltern führt. Die Schulbehörden und Schulleiter lassen keinen Zweifel daran, dass die Lehrer nicht nur einen Bildungsauftrag haben - sie haben auch einen Sortierauftrag. Grundschullehrer sollen also keineswegs allein dafür sorgen, dass Schüler die Lernziele erreichen oder sogar übertreffen. Sie sind zugleich die Türwächter für das Gymnasium. Und ob ihr Kind es auf eine höhere Schule schafft, wird für viele Eltern zu einer Schicksalsfrage.

http://www.spiegel.de/schulspi...,628411,00.html

--pag


Mittwoch, 3. Juni 2009
Public Reality ...


2. Juni 2009 um 14:23 Uhr
Verschwörungstheoretiker? Die Realität der Manipulation ist schlimmer als die Theorie

...
- Hätte man dies als Vermutung geäußert, dann wäre man als Verschwörungstheoretiker abgetan und abgelehnt worden. Jetzt hat sich die Verschwörungstheorie als real erwiesen. Da lohnt es sich festzuhalten, was heute alles möglich ist: PR auf allen Ebenen und mit allen Mitteln, die auftragsgemäße "Pflege" von Internetseiten und Foren, mithilfe von kleinen und von großen Unternehmen wie Arvato, der Einsatz von bestellten Umfragen zur Meinungsbeeinflussung, die "Pflege" von Wikipedia. Der Glaube an Pressefreiheit und insbesondere an Freiheit und Pluralität im Netz schrumpft zwangsläufig. Keine schöne Erfahrung.
Albrecht Müller

http://www.nachdenkseiten.de/?p=3981

Passend dazu auch die Auflistungen hier:

Verschwörungstheorien
Wer regiert die USA?


Von den Außeridischen über die Illuminaten zu den Zionisten: Manche Amerikaner sind überzeugt, dass hinter der offiziellen Politik eine "geheime Regierung" ihr Land kontrolliert.
...
1. Freimaurer
2. Illuminaten
3. Skull & Bones
4. Militärisch-Industrieller Komplex
5. Kommunisten
6. FBI
7. Zionisten
8. Bilderberg
9. Außerirdische
10. Antichrist

http://www.focus.de/wissen/wis...aid_363420.html

Die neun dreistesten Fälschungen der Geschichte
Immer wieder machen Historiker vermeintlich bahnbrechende Entdeckungen. Peinlich, wenn diese sich als Fälschungen entpuppen.
...
Der Jesus-Knochenkasten
Die persische Prinzessin
Der Piltdown-Mensch
Der Runenstein von Kensington
Der Cupido von Michelangelo
Die Prieuré de Sion
Die Protokolle der Weisen von Zion
Die Konstantinische Schenkung
Die Hitler-Tagebücher

http://www.focus.de/wissen/bil...aid_400763.html

Frei nach dem Motto: Diskreditiere empirisch verifizierbare Ereignisse, indem Du sie immer wieder zusammen mit eindeutigen Fälschungen auflistest ...

--pag


Dienstag, 2. Juni 2009
Traue nur einer Studie, ...

- die Du selbst gefälscht hast.


02.06.2009 09:30
Studie: Forschungsergebnisse werden vermutlich häufig manipuliert

Die meisten Manipulationen, die Wissenschaftler vornehmen, um ihre Forschung besser zu präsentieren, für eine Veröffentlichung aufzuhübschen oder ihren Geldgebern anzupassen, werden nicht bekannt werden. Daniele Fanelli von der University of Edinburgh hat in einer Studie, die in der Open-Access-Zeitschrift PLoS ONE erschienen ist, eine erste Metaanalyse von Umfragen unter Wissenschaftlern durchgeführt. Betrügereien oder Fälschungen sind demnach gar nicht so selten, besonders anfällig ist dafür die medizinische und pharmazeutische Forschung.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/139698

Auch obiges ist eine Studie ... sic!

--pag


Dienstag, 2. Juni 2009
Grand Theft Auto Pension

Via http://www.nakedcapitalism.com/


Grand Theft Auto: How Stevie the Rat bankrupted GM
by Greg Palast
Monday, June 1, 2009

...
While GM workers are losing their retirement health benefits, their jobs, their life savings; while shareholders are getting zilch and many creditors getting hosed, a few privileged GM lenders – led by  Morgan and Citibank – expect to get back 100% of their loans to GM, a stunning $6  billion.

The way these banks are getting their $6 billion bonanza is stone cold illegal.

I smell a rat.

Stevie the Rat, to be precise. Steven Rattner, Barack  Obama's 'Car Czar' - the man who essentially ordered GM into bankruptcy this morning.

When a company goes bankrupt, everyone takes a hit:  fair or not, workers lose some contract wages, stockholders get wiped out and creditors get fragments of what's left.  That's the law.  What workers don't lose are their pensions (including old-age health funds) already taken from their wages and held in their name.

But not this time.  Stevie the Rat has a different plan for GM: grab the pension funds to pay off Morgan and Citi.

Here's the scheme:  Rattner is demanding the bankruptcy court simply wipe away the money GM owes workers for their retirement health insurance.  Cash in the insurance fund would be replaced by GM stock. The percentage may be 17% of GM's stock - or 25%.  Whatever, 17% or 25% is worth, well ... just try paying for your dialysis with 50 shares of bankrupt auto stock.

Yet Citibank and Morgan, says Rattner, should get their whole enchilada - $6 billion right now and in cash - from a company that can't pay for auto parts or worker eye exams.

http://www.gregpalast.com/gran...-bankrupted-gm/

--pag


Sonntag, 31. Mai 2009
Spesenbetrüger ...

... sollte man nicht mehr wählen - auch nicht über die Liste ihrer Partei!!!

http://www.youtube.com/watch?v=SsWdnPLfWuA

Ohne Kommentar - denken müssen Sie schon selber ...

--pag

PS: ... und Pädophile schon mal gar nicht!


Irish Daily Mail: Pedophilia and the dark heart of the EU's parliament *
Wise Up Journal
26.05.2009


The following text was printed on page 12 of the Irish Daily Mail newspaper, Monday the 25th of May 2009:

Irish Daily Mail
Monday, May 25th, 2009
By Mary Ellen Synon

The horror at the dark heart of a sordid, arrogant parliament

Here we are, a few words about Brussels and how it feels about child abuse. I'll move onto the elections for the European parliament in a moment, but given the horrors of the Ryan report last week, I thought that you ought to know how seriously the euro-elite treat any suggestion of improper behaviour by adults towards children.

http://www.wiseupjournal.com/?p=933


Sonntag, 31. Mai 2009
Gedankenverbrechen ...


Rassisten für Demokratie
Autor: TLAXCALA , Sonntag, 31. Mai 2009, 13:05
WIE GLÜCKLICH  können wir uns schätzen,  eine extreme Rechte zu haben, die über unsere Demokratie wacht.


In  dieser Woche  stimmte die Knesset mit  großer Mehrheit (47 zu 34 Stimmen) für ein Gesetz, das jeden mit Gefängnis bestraft, der zu leugnen wagt, dass Israel ein "jüdischer und demokratischer Staat" sei.
...
Was dem folgt, kann voraus  gesehen werden. Anderthalb Millionen arabische Bürger  könnten  Israel nicht als jüdischen und demokratischen  Staat anerkennen. Sie wollen, dass er "ein Staat für alle seine Bürger"ist - für Juden, Araber und andere. Sie behaupten auch nicht  ohne Grund, dass Israel sie diskriminiere und deshalb  keine  wirkliche Demokratie sei. Und außerdem gibt es auch Juden, die nicht wollten, dass Israel als jüdischer Staat definiert würde, in dem  Nicht-Juden einen Status haben, der  bestenfalls als  tolerierte Gäste  bezeichnet werden könne.

Die Konsequenzen sind unvermeidlich. Die Gefängnisse werden nicht für alle ausreichen, die dieses Verbrechens bezichtigt werden. Es müssen über das ganze Land Konzentrationslager verteilt werden, um alle Leugner der israelischen Demokratie aufzunehmen.
...

AUTOR:  Uri AVNERY
Übersetzt von  Ellen Rohlfs
Quelle: "Racists for Democracy"

Originalartikel veröffentlicht am 30.5.2009

Über den Autor

Ellen Rohlfs ist eine Mitarbeiterin  von Tlaxcala, dem Übersetzernetzwerk für sprachliche Vielfalt. Diese Übersetzung kann frei verwendet werden unter der Bedingung, daß der Text nicht verändert wird und daß sowohl der Autor, die Übersetzerin als auch die Quelle genannt werden.

URL dieses Artikels auf Tlaxcala: http://www.tlaxcala.es/pp.asp?...=7758&lg=de

http://www.radio-utopie.de/200...kratie#extended

--pag


Samstag, 30. Mai 2009
Gesundheit!

Einfach mal kräftig niessen! - Soll ja auch den Kopf frei machen ...


(Bildquelle: http://alles-schallundrauch.blogspot.com)


Freitag, 29. Mai 2009
Das Gesundheitssystem das keines ist

Was viele nicht realisieren wollen, die Pharmakonzerne, Spitäler und Kliniken, speziell die Privaten, sind alle gewinnorientiert. Ihre Aufgabe ist es eine Rendite für ihre Aktionäre zu erwirtschaften, also Profit zu machen. Ich war eine Zeit lang als Wirtschaftsberater tätig, als von der Politik notgedrungen die Forderung an das Gesundheitssystem gestellt wurde, effizienter und kostengünstiger zu arbeiten. Bei diesen Besprechungen in höchsten Kreisen hörte ich die Diskussionen der Teilnehmer, die sich nur um ein Thema drehten, wie kann man den Profit pro Patient erhöhen?
...
Es geht nur darum, wie kann man pro Patient am meisten Geld rausholen. Es geht nie darum, was ist das Beste für die Patienten, sondern nur was ist am besten für die Konzerne und deren Aktionäre.

http://alles-schallundrauch.bl...keines-ist.html

--pag


Samstag, 30. Mai 2009
Psychische Vergewaltigung von Kindern und Jugendlichen!?!

Zur RTL Sendung "Erwachsen auf Probe":


Die am Freitag veröffentlichte Erklärung wurde von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung initiiert. Darin heißt es, der "angebliche Zweck der Sendung, Jugendliche auf das Leben mit Kindern vorzubereiten, greift nach Ansicht der Fachverbände zu kurz". Kinder dürften nicht "wie Gegenstände" ausgeliehen werden.

Auch die Jugendlichen, denen die Kinder übergeben werden, "müssen selbst vor öffentlicher Zurschaustellung geschützt werden", zumal sie "aus belasteten Lebensumständen" kämen. "Allen Kindern drohen in der angespannten Atmosphäre des Drehortes schwere Belastungen, die Anwesenheit einer Alibi-Psychologin nützt da gar nichts."

RTL-Geschäftsführerin Anke Schäferkordt führte die Sorge um die Kinder am Freitag unter anderem auf eine missverständliche Ankündigung ihres Senders zurück und erklärte: "Wir haben vollstes Verständnis für die Sorge, die aufgrund der missverständlichen RTL-Pressemitteilung entstanden ist - dass Kinder mehrere Tage der Obhut ihrer Eltern entrissen werden. Doch diese Sorge können wir zu 100 Prozent entkräften, dies war nicht der Fall. Die Mütter waren fester Bestandteil des Produktionsablaufs und die ganze Zeit in unmittelbarer Reichweite ihrer Kinder."

http://www.spiegel.de/kultur/g...,627714,00.html

Das Statement der RTL-Geschäftsführerin klingt verdächtig nach wortgleichen Feststellungen der Jugendämter, wenn wieder einmal Gewalt gegen Kinder oder gar Schlimmeres im engsten Familienumfeld aufgedeckt wird - "die Mutter war immer dabei" ...

Wo bleibt da die Pressekampagne unserer Familienministerin? Übt Sie Zurückhaltung, da RTL (und der dahinter stehende Bertelsmann-Konzern) wichtige Wahlhelfer waren oder sind?

Merke: Wer seine Kinder für solche Sendungen "verkauft" (immerhin dürfte es ja dafür auch "Verwertungsverträge" geben), dem kann man zumindest ein gestörtes Verhältnis zu Kindern unterstellen.

--pag


Samstag, 30. Mai 2009
Verbrechen im Namen der Menschlichkeit?

Ein Bericht zum Vortrag Norman Finkelsteins in Wien - auf der Internetseite der Israelischen Kultusgemeinde in Wien:


US-Politologe Finkelstein beschimpft Simon Wiesenthal als 'Gauner'
Wegen Holocaust-Thesen umstrittener Autor hielt ungestörten Vortrag in Wien

Wien (APA) - Der wegen seiner Thesen zum Holocaust umstrittene jüdische US-Politologe Norman Finkelstein hat anlässlich eines Österreich-Aufenthalts den verstorbenen "Nazi-Jäger" Simon Wiesenthal als "Gauner" beschimpft. In einem Interview mit der Wiener Stadtzeitung "Falter" stellte er sich zu den Vorfällen in Ebensee auf den Standpunkt, angesichts "der vielen Probleme in der Welt" wolle er sich nicht "den Kopf darüber zerbrechen, ob der Holocaust jugendliche Österreicher kümmert oder nicht."
...
Im "Falter"-Interview fasste er seine Thesen so zusammen: "Die Menschen sind es leid, dass Israel den Holocaust für seine mörderische Politik ausnutzt. Außerdem bestreitet niemand mehr, dass Israel und jüdische Organisationen den Holocaust instrumentalisiert haben, um Geld für die Überlebenden zu erpressen. Viele haben aber nie etwas von diesem Geld bekommen."

Die Holocaust-Überlebenden seien von Anfang an von der Politik instrumentalisiert worden, sagte Finkelstein. "Meine Mutter sagte, wenn jeder ein Überlebender ist, der das behauptet, wen hat Hitler dann eigentlich ermordet? Das ist alles Unsinn, das sind Märchen. Jeder, der für sich beansprucht, für Holocaust-Überlebende zu sprechen, ist ein Gauner, inklusive Simon Wiesenthal." Und schließlich: "Das Simon Wiesenthal Center ist wahrscheinlich die größte Gaunerei auf Gottes Erden".

http://www.ikg-wien.at/IKG/Mem...d=1243596058245

--pag


Samstag, 30. Mai 2009
Es langt nicht mehr (nur?) fotogen zu sein - man muß auch präsent sein!

Von einer beflissenen (aber nicht auch zwingend fleißigen) EU Spitzenkandidatin der FDP, die auszog müde EU Wähler munter zu machen:


Fri May 29 2009
[l] Die FDP reagiert verschnupft auf die Veröffentlichung der Fakten zur Performance ihrer Spitzenkandidatin im EU-Parlament. Die soll nämlich laut EU nur unter 45% der Sitzungen besucht haben. Die FDP soll dann Druck auf das EU-Parlament ausgeübt haben, damit die den Mutterschutz nicht als "nicht besucht" zählen, was die Zahlen auf 62% hoch geschönt hat.

Nun, 62%, das klingt für normale Leute wie Polizisten, Handwerker, Fleischwarenfachverkäuferinnen und Admins immer noch nach einem Haufen Zeit, 62% von einem Jahr sind immerhin 7 Monate. Nicht so bei Politikern, wie es scheint. Denn für EU-Politiker sind 62% nur 59 Tage. Ein komplettes Arbeitsjahr sind also nur 95 Tage. Ein Wunder, dass sich da noch keiner totgearbeitet hat!

http://blog.fefe.de/?ts=b4defe5e

Immerhin neun Abgeordnete brachten es auf makellose 100 Prozent. Auf Platz 21 steht als erstes deutsches Parlamentsmitglied mit 98,9 Prozent Sylvia-Yvonne Kaufmann. Die langjährige Abgeordnete der Linkspartei wurde, da zu europafreundlich, für die kommende Wahl nicht mehr aufgestellt.

An letzter Stelle der deutschen Abgeordneten

Ins Parlament zurückkehren dürfte dagegen die FDP-Spitzenkandidatin Silvana Koch-Mehrin. Mit einer Präsenzquote von 38,9 Prozent landete sie nicht nur an letzter Stelle der 106 deutschen Abgeordneten, sondern auf Platz 914 der Gesamtliste. Offenbar unberücksichtigt ist in der Statistik, dass Koch-Mehrin einen Mutterschaftsurlaub von acht Monaten nahm. Nach der Geschäftsordnung des Parlaments würde die monatlich gewährte "Sekretariatszulage" entfallen, wenn die Anwesenheitsquote unter 50 Prozent fällt. (Siehe auch: FDP-Politikerin Koch-Mehrin: Falsche Zahlen)

http://www.faz.net/s/Rub99C3EE...n~Scontent.html
http://www.parlorama.eu/de/
http://www.parlorama.eu/de/eur...och-Mehrin.html

--pag


Freitag, 29. Mai 2009
Angst vor Aufständen? - Wetten daß?


Angst vor Aufständen

Malik hatte seinen Vortrag beendet. Der jüdische Financier neben mir klatschte. Dann grinste er mir zu. Und sagte: «In einem Satz gesagt: Management rettet die Welt und Malik das Management.» Ich fragte: «Und wird er sie retten?» Er sagte: «Der Professor ist sicher ein gescheiter Mann. Aber gescheit sind einige. Und ich brauche den eigenen Kopf. Deshalb zwinge ich mich, nicht zu oft zu irgendwelchen Lunches wie dem hier zu gehen. Man rennt sonst mit der Herde.»

Über dem Dessert sagte mein Tischnachbar plötzlich: «Was meine besten Kunden an der Finanzkrise wirklich fürchten, sind die Aufstände.» - «Aufstände? Das ist nicht Ihr Ernst», sagte ich. «Doch», sagte er. «Sie würden sich wundern, wie viele reiche Leute sich kleine Zweitwohnungen in Mittelklassquartieren gekauft haben. Damit sie dort untertauchen können, wenn die Villenviertel brennen.»

http://www.tagesanzeiger.ch/wi.../story/15527247

--pag


Donnerstag, 28. Mai 2009
Der Angeklagte wird beschuldigt, am 31. Februar 2008 ...

... seinen Hund auf den Zeugen gehetzt zu haben ...

Passender Praxisbezug (in einem Leserkommentar) zum erstklassigen Kommentar Heribert Prantls zur neuen "Deal or no Deal & Kronzeugen Gesetzgebung", die heute den Bundestag passsierte.


28.05.2009    08:34 Uhr
Strafprozess
Der Deal wird Gesetz


Im Bundestag wird der klassische deutsche Strafprozess zu Grabe getragen - er wird abgelöst vom ausgehandelten Konsensprozess. Die Gerechtigkeit steht dumm da.
Ein Kommentar von Heribert Prantl

http://www.sueddeutsche.de/pol...70/470121/text/

Passend dazu:

28.05.2009 15:15
Thomas Petri wird Landesbeauftragter für den Datenschutz in Bayern
...
Petri wird Nachfolger von Karl Michael Betzl, der im Herbst 2008 wegen eines Ermittlungsverfahrens gegen ihn im Rahmen der Liechtensteiner Steueraffäre auf eigenen Wunsch aus seinem Amt abberufen wurde. Die Staatsanwaltschaft hat dieses Verfahren in der Zwischenzeit gegen eine Geldauflage eingestellt. Betzl gilt damit als nicht vorbestraft. (anw/c't)

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/139532

28.05.2009    6:15 Uhr 
Bahn: Schaupensteiner
Ex-Oberstaatsanwalt vertuscht Datenaffäre


Als Oberstaatsanwalt war er der Korruptionsjäger schlechthin, bei der Bahn hat Wolfgang Schaupensteiner offenbar selbst Daten vernichten lassen.
Von M. Bauchmüller

http://www.sueddeutsche.de/wir...55/470106/text/

--pag


Donnerstag, 28. Mai 2009
Schon 7 Atomtests in Deutschland ?!?

Und da regen wir uns über Nordkorea auf?


Keine Ahnung unter dieser Nummer
04.02.2009
dkomm
Utopist


Online-Durchsuchung, Telefonüberwachung, Rasterfahndung - Innenminister Wolfgang Schäuble will's wissen. Gegen sein verschärftes BKA-Gesetz läuft gerade wieder eine Verfassungsbeschwerde an. Was aber passiert, wenn der Bürger den Spieß umdreht und dem Staat selbst auf den Zahn fühlen will? Utopia hat es protokolliert.
...
Laut offizieller Statistik des Bundeskriminalamtes (das ist die, die Schäuble jährlich vorstellt) wurden in Deutschland seit 1990 sieben Straftaten mit der Bezeichnung "Herbeiführen einer Explosion durch Kernenergie" angezeigt.

http://www.utopia.de/wissen/bi...r-dieser-nummer
http://www.bka.de/pks/zeitreihen/pdf/t01.pdf

--pag


Mittwoch, 27. Mai 2009
... und zur strafvereitelnden Internetzensur!


27.5.2009
BKA: Kein Wissen ohne Handeln

Wie ist das eigentlich, wenn das Bundeskriminalamt demnächst Listen erstellt, nach denen die Internetprovider Stoppschilder vor Domains stellen? Dies bedeutet doch, ein Beamter hat sich (hoffentlich) davon überzeugt, dass auf den Servern tatächlich Kinderpornografie gehostet wird.

Er hat somit Kenntnis davon, dass über einen bestimmten Server Kinderpornografie verbreitet wird. Das ist eine Straftat.
...

http://www.lawblog.de/index.ph...ndeln/#comments

Passend dazu der Beitrag hier:

Frühwarnsystem für Täter

Wer kinderpornografisches Material im Internet anbietet, kann die Netzsperren dazu benutzen, sich der Strafverfolgung zu entziehen;
für ihn wird die vielleicht gut gemeinte Erschwerung zu einem Frühwarnsystem.

http://www.thomasmoehle.de/zen...Fruehwarnsystem

--pag


Mittwoch, 27. Mai 2009
... und nun zur deutschen (Finanz-)Mafia ...


Germany's Subprime Crisis: Interview With Achim Dübel
May 27, 2009
...
Dübel: What Fannie Mae did in her worst days, which I think are behind us, was to put indirect pressure on people who were critical, usually to try to get them fired. German banks play the same games, some as direct as Fannie, but most are more subtle, working behind the scenes to undermine critics. The fact is that everything in Germany is public; all of the data that I use in my work is freely available, yet nobody looks at it or uses it in the public debates. The Brussels declaration of 2001 that allowed the Landesbanken to issue dozens of billions of state-guaranteed bonds without any other purpose than regulatory arbitrage clearly names the German politicians who were the negotiators. Each of these men are also the key figures in creating the problems within the Landesbanks in each state, but still there is virtually no debate in Germany regarding these issues.


The IRA: You stated that you think that the Germans are not given sufficient credit for their role in creating the subprime crisis.  Start from the beginning of the story and explain for our readers how Germany reached its present predicament. We notice that Germany has moved forward with a very watered down version of its own plan for dealing with problem toxic assets in the banks. We also saw that Günter Verheugen, the EU commissioner from Germany, has been attacking the German banks and Finance Minister Peer Steinbrück. Is he a critic?


Dübel: Verheugen is at the end of his career. German politicians only speak up before retirement, if at all. It must be added here that we are currently in a state of "omertà" to use the Sicilian term - i.e. no politician of the coalition government will speak about the scandal before this fall's Bundestag elections. Both main parties are afraid of another Berlin. After the Bankgesellschaft Berlin scandal earlier this decade the CDU was reduced from governing party to near-oblivion status. It is a classical prisoners dilemma, nobody wins politically from a debate. And what the main political parties do not want to be debated does not make it into the public media, and even most private media.

http://us1.institutionalriskan...pub/IRAMain.asp
http://www.german-banks.com/do....pdf?id=745&;issue=032002

--pag


Dienstag, 26. Mai 2009
Die Türken-Mafia im Rhein-Main Gebiet - die Angst geht um!

Erschreckende Details aus der Berichterstattung über die Verhandlung zum Dreifachmord in Rüsselsheim:


PROZESS UM DREIFACHMORD
Showdown im Eiscafé

Aus Darmstadt berichtet Julia Jüttner

Drei Menschen starben bei der wilden Schießerei in der Rüsselsheimer Fußgängerzone vor knapp einem Jahr: Zum Prozessauftakt trafen nun die Mitglieder zweier tief verfeindeter türkischer Familienclans erstmals wieder aufeinander - unter massiven Sicherheitsvorkehrungen.
...
Bereits zum Auftakt wurden mehrere Anträge gestellt, darunter auch Besetzungsrügen, weil 18 Schöffen im Vorfeld ihre Teilnahme verweigert hatten. Erst nach zwei Stunden konnte die Anklage verlesen werden.
...
Den Ermittlungen zufolge ist die Schießerei die Folge andauernder Rivalitäten im Türstehermilieu

http://www.spiegel.de/panorama...,626968,00.html

Aber natürlich müssen wir weiter "Fachkräfte für Einlasskontrolle" im Ausland anwerben, weil deutsche Türsteher schon alle aus Deutschland weggezogen sind ...

--pag


Dienstag, 26. Mai 2009
Ersatzteile - Fehlanzeige?


Dossier Sonnenwende
von Claus Hecking und Mark Krümpel (Hamburg)

Jahrelang boomte die deutsche Solarindustrie. Binnen Kürze wurden Klitschen zu Konzernen, Gewinne und Aktienkurse explodierten. Jetzt erlebt die Branche ihren ersten bösen Rückschlag - selbst Optimisten erwarten reihenweise Firmenpleiten.

http://www.ftd.de/unternehmen/...nde/519052.html

Sind eigentlich die in Reihe geschalteten Module einer PV-Anlage mit denen eines anderen Herstellers stecker- und montagekompatibel?

Immerhin ist die geplante Standzeit solcher Anlagen häufig auf 20 Jahre kalkuliert - die meisten der nun wackelnden Firmen sind jedoch erst seit wenigen Jahren auf dem Markt.

Hauptsache die Fremdfinanzierungs-Raten sind sicher! - für die Kreditgeber ...

--pag


Dienstag, 26. Mai 2009
Deutschland den Deutschen! - würde sicherlich mehr helfen, ...

... als dieser unlogische Schwachfug des unten genannten Sachverständigenrates.


Fachkräfte-Schwund in Deutschland verschärft sich drastisch

Nach Berechnungen des Sachverständigenrats für Integration und Migration haben seit 2003 rund 180.000 Fachkräfte Deutschland verlassen. Dem Staat entgehen durch die Abwanderung Milliarden - die Chancen auf eine schnelle Überwindung der Rezession schwinden auch dadurch.

"Die Fortzüge deutscher Staatsangehöriger sind in den letzten Jahren rasant gestiegen", sagte Bade. Seit über 15 Jahren übersteige die Zahl der Fortzüge diejenige deutscher Rückwanderer. Doch 2007 seien unterm Strich schon 55.000 Fachkräfte ausgewandert.
...
Der Sachverständigenrat forderte die Regierung auf, so schnell und so konsequent wie möglich gegen den sich verschärfenden Brain Drain vorzugehen. Deutschland brauche jetzt rasch ein flexibles, am Arbeitsmarkt orientiertes Zuwanderungssystem, hieß es.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,626988,00.html


Schon mal untersucht, warum Deutsche (auch Fachkräfte!) ins Ausland abwandern?

Vielleicht weil Ihnen ab 18:00 Uhr die Innenstädte zu unsicher geworden sind? Ihre Ehefrauen und Freundinnen von "Südländern" angetatscht und verbal beleidigt werden? Weil ihre Kinder in der Schule kein Deutsch oder gar nichts mehr lernen können, wenn "südländische" Dialekte oder Jugenbanden die Schule dominieren?

Oder nur, weil sie im Alter nicht von "im Affekt handelnden" südländischen Messerstechern getötet werden möchten, denen man mildernde Umstände zubilligte, weil "die getöteten Deutschen - im Alter von über 70 Jahren - ja hätten davonlaufen können"?

--pag


Montag, 25. Mai 2009
DU BIST TERRORIST!!!!



http://www.dubistterrorist.de/

Mußte ja so kommen - immerhin begehen wir in diesem Jahrzehnt folgende - uns Deutschen wirklich wichtige - Jubiläen:

9 Varusschlacht
1806 - 1813 Die deutschen Befreiungskriege
1848 Die Nationalversammlung in der Paulskirche
1919 Weimarer Reichsverfassung
...
1989 Mauerfall


--pag


Montag, 25. Mai 2009
Orange Swan

(Bildquelle: www.spaceweather.com/)

Die Metapher eines "Black Swan" dürfte sich inzwischen ins Bewußtsein der meisten Leser vorgearbeitet haben - daß jedoch auch unsere Sonne "as queer as a clockwork orange" sein könnte,  ist bisher wohl von keinem antizipiert worden.


Spotless Days
Current Stretch: 1 days
2009 total: 117 days (81%)
Since 2004: 628 days
Typical Solar Min: 485 days
explanation | more info
Updated 24 May 2009

www.spaceweather.com/

--pag


Montag, 25. Mai 2009
Der alte Mann und das Mehr ...


We cannot inflate our way out of this crisis
By Wolfgang Münchau
Published: May 24 2009 20:05 | Last updated: May 24 2009 20:05


"The first panacea for a mismanaged nation is inflation of the currency; the second is war. Both bring a temporary prosperity; both bring a permanent ruin. But both are the refuge of political and economic opportunists."

Ernest Hemingway, "Notes on the Next War: A Serious Topical Letter", 1935

http://www.ft.com/cms/s/0/b498...?nclick_check=1

Lesenswerter Kommentar zur Ratlosigkeit und dem "rush to quick fixes" - dem Mehr an Geldmenge -  in der derzeitigen Weltwirtschaftskrise.

--pag


Sonntag, 24. Mai 2009
Politiker die kein (pflegebedürftiger) Mensch braucht ...


ULLA-SCHMIDT-PLAN
Experten nennen Pflegeheim-Test "reine Volksverdummung"


Acht Jahre lang wurde über ein Bewertungssystem für Pflegeheime diskutiert, jetzt ist der Test fertig - und Fachleute sind entsetzt. Dadurch werden "die wahren Zustände nicht aufgedeckt, sondern geschickt verschleiert", kritisieren Experten im SPIEGEL.
...
Zentrale Mängel könnten durch gute Leistungen in weniger wichtigen Bereichen kompensiert werden: Null Punkte für unbehandelte Druckgeschwüre könnte man etwa mit zehn Punkten für Erste-Hilfe-Kurse oder eine exzellente Pflegedokumentation ausgleichen.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,626511,00.html

--pag


Freitag, 22. Mai 2009
Ergebnis einer nicht existenten Korruptionsbekämpfung?


Finanzkrise
Sozialkassen legten Millionen bei Hypo Real an

22. Mai 2009, 07:10 Uhr

Obwohl der Immobilienfinanzierer in der Finanzkrise zeitweilig von der Pleite bedroht war, haben deutsche Sozialversicherungen immer noch rund 750 Millionen Euro bei der Hypo Real Estate (HRE) angelegt - zu einem geringen Teil sogar in einer ungedeckten Inhaber- schuldverschreibung.

http://www.welt.de/politik/art...po-Real-an.html

Es wird Zeit für eine Grossreinigung im Augias-Stadl ...

--pag

PS: Daß (und warum!) Korruptionsbekämpfung nicht funktioniert, erfährt man, wenn man sich mit hochrangigen Vertretern eines Rechnungshofs oder Beamten von Antikorruptionsabteilungen im Privaten unterhält. Selbst die sind sich inzwischen sicher, daß hinter den öffentlich gemachten Verantwortlichen noch ganz andere Machtstrukturen existieren müssen, die erfolgreich weitergehende Ermittlungen schon auf dem Dienstweg ersticken oder versanden lassen.


Donnerstag, 21. Mai 2009
Und hiermit beginnt die Übertragung ...

... zum 60. Jahrestag des Grundgesetzes.

Gemeint ist nicht das nervige Jingle, das derzeit zu jeder vollen Stunde in Radio Bayern 5 läuft und mit "Happy Birthday" Rap auf ein deutsches Jubiläum hinweisen soll - sondern Art. 23 eben dieses Gesetzes:


... Der Bund kann hierzu durch Gesetz mit Zustimmung des Bundesrates Hoheitsrechte (gemeint ist die EU - Anm. pag) übertragen.
...

http://dejure.org/gesetze/GG/23.html

Kritische Anmerkungen zum Jahrestag finden sich auch im aktuellen Pranger Michael Winklers, der - unabhängig von der eigenen politischen Position und Überzeugung - zum Nachdenken anregen sollte.

http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

--pag


Mittwoch, 20. Mai 2009
Bioterror?!?

(Courtesy of www.deesillustration.com - Used with Permission)


"Schlamperei" - Landwirt säte unwissentlich gentechnisch veränderte Sorte aus

18.05.09 - KINZIGTAL - In Hessen ist auf insgesamt vier Hektar Fläche Mais ausgesät worden, der Spuren von gentechnisch veränderten Sorten enthält. Dies teilte Agrar-Staatssekretär Mark Weinmeister am heutigen Montag in Wiesbaden mit. Die Maispflanzen sollen laut Weinmeister in den kommenden Tagen vernichtet werden. Eine Gefahr für die Umwelt bestehe nicht.
...
Ein Landwirt aus dem Main-Kinzig-Kreis hatte die Maissorte "PR39F58" des US-Herstellers Pioneer ausgesät. In einer Charge des Saatguts hatten Hessische Kontrolleure Spuren von vier in Deutschland nicht zugelassenen Sorten (MON 810, T 25, MON 88017 und NK 603) entdeckt und den Saatguterzeuger daraufhin zu einer Rückrufaktion veranlasst.

http://www.osthessen-news.de/b....php?id=1166358

Was war noch einmal der wahre Grund, warum Monsanto und die Bill & Melinda Gates Stftung den "Samenbunker" auf Spitzbergen finanzieren?

http://de.wikipedia.org/wiki/S...obal_Seed_Vault

--pag

PS: Siehe dazu auch den Telepolis-Artikel:

Wer profitiert von der "Arche Noah" für Kulturpflanzen?
Albrecht Kieser 24.05.2009

Die Weltsaatgutbank auf Spitzbergen und ihre virtuellen Geschwister
Auf Spitzbergen, der größten Insel des Archipels Svalbard im Nordpolarmeer, liegt die nördlichste Ansiedlung der Erde. Longyearbyen ist ein Ort von knapp zweitausend Einwohnern. Er beherbergt seit Februar 2008 die Weltsaatgutbank. Bei der Eröffnung wurde sie begeistert gefeiert. Hier im "ewigen" Eis von Spitzbergen werde die größte Sammlung von Kulturpflanzen aufgebaut, ein Depot für die Ewigkeit, so hieß es, eine "Arche Noah von heute. Sie sichere die globale biologische Vielfalt für künftige Generationen". Von EU-Kommissionspräsident Barroso über den norwegischen Ministerpräsident Stoltenberg bis zur FAO waren alle des Lobes voll.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30303/1.html


Dienstag, 19. Mai 2009
Macht hoch die Tür, die Tor macht weit ...


Streit um Visafreiheit für Türken

Viele Türken in Deutschland hegen derzeit die Hoffnung, dass ihre Verwandten und Freunde aus der Türkei bald kein Visum mehr beantragen müssen, wenn sie zu Besuch kommen. Grund zur Zuversicht bietet ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs.
Von Ferda Ataman
18.5.2009 0:00 Uhr


Berlin - Tagelanges Anstehen vor der deutschen Botschaft in Ankara könnte für türkische Touristen bald Geschichte sein: Viele Türken in Deutschland hegen derzeit die Hoffnung, dass ihre Verwandten und Freunde aus der Türkei bald kein Visum mehr beantragen müssen, wenn sie zu Besuch kommen. Grund zur Zuversicht bietet ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg vom Februar, wonach Lastwagenfahrer aus der Türkei kein Visum mehr brauchen, wenn sie als Dienstleister einreisen. Rechtsexperten haben inzwischen erklärt, im Umkehrschluss ergebe das sogenannte Soysal-Urteil, dass auch Empfänger von Dienstleistungen ohne Visum einreisen dürfen - also jeder, der bei seinem Besuch in Deutschland etwa zum Frisör geht oder etwas einkauft.

http://www.tagesspiegel.de/pol...;art771,2800395

Was der Autor des Artikels nicht erwähnt: Arztbesuche z.B. ...

In Deutschland sieht es übrigens inzwischen so aus:


(Quelle: http://www.armutsatlas.de/index.php?id=1428)

Es kann also nur noch schlimmer werden ...

--pag


Samstag, 16. Mai 2009
Unwissenheit schützt nicht vor Strafe, ...

... aber nur, falls Sie diesen Satz auch verstehen können!


SPIEGEL ONLINE: In Deutschland leben viele Menschen, die unter ganz anderen Normen aufgewachsen sind und die sich anderen Normen als unseren westlichen verpflichtet fühlen - Stichwort Ehrenmord. In welcher Form und wie weit soll oder darf unser Strafrecht darauf Rücksicht nehmen?

Hassemer: Meine Meinung ist da vielleicht ein bisschen anders als die der Mehrheit. Ich finde, bei einer derartigen Tat müssen auch der soziale Kontext und die Sozialisation des Täters bedacht werden. Er lebt vermutlich nach anderen sozialen Mustern. Deshalb muss man auch einen Verbotsirrtum in Erwägung ziehen.

SPIEGEL ONLINE: Das heißt, wer von einem Verbot nichts weiß, geht straffrei aus. Wer es hätte kennen können, aber nicht gekannt hat, bekommt ein milderes Urteil.

Hassemer: Genau. Ich denke, diese Frage muss man bei sogenannten Ehrenmorden beantworten. Die andere Seite ist unser ordre public, nämlich das, was hinter den Gesetzen steht und worauf wir nicht verzichten wollen. Diesen ordre public bemüht man zum Beispiel bei internationalen Strafsachen. Wenn etwa jemand im Ausland in Abwesenheit verurteilt wurde, dann können wir dieses in der Regel nicht übernehmen. Abwesenheitsverfahren gehen bei uns grundsätzlich nicht.

http://www.spiegel.de/politik/...,624304,00.html
http://www.pi-news.net/2009/05...ei-ehrenmorden/
http://www.pi-news.net/2009/05...pc=all#comments

--pag


Samstag, 16. Mai 2009
Aus Versehen verblödet?


Die intellektuelle Verwirrung läßt nach - Geschnetzeltes Teil 1
Autor: orlando , Samstag, 16. Mai 2009, 13:14

Kleine Audio- und TV-Kostproben aus dem Netz zeigen immer mehr, wie weit sich die gefühlte Wahrnehmung der Bevölkerung von denen der globalen Medienmachern und Politikgreisen unterscheidet.

http://www.radio-utopie.de/200...etzeltes-Teil-1

Georg Schramm, Volker Pispers u.a. - sehenswertes Nachgedachtes ....

--pag


Freitag, 15. Mai 2009
Sie werden es tun!


Last update - 09:55 15/05/2009
Here's how Israel would destroy Iran's nuclear program
By Reuven Pedatzur

Israeli government ministers and Knesset members who will help make the decision about whether to attack Iran's nuclear facilities do not have to wait any longer for a preparatory briefing by the Israel Air Force.

They can read about all the possible scenarios for a strike on Iran, and about the potential risks and chances of success, in a study by Abdullah Toukan and Anthony Cordesman of the Center for Strategic and International Studies in Washington.

http://www.haaretz.com/hasen/spages/1085619.html

Die Nebelmaschinen wurden angeworfen ...

--pag


Freitag, 15. Mai 2009
Traumschiff Surprise!


A luxury cruise ship company is offering a Somali cruise package that departs from Sawakin (in the Sudan ) and docks at Bagamoya (in Tanzania ). The cost is a bit high @ $800 a day, per person, double occupancy but the shipboard activities more than make up for the expense.

The cruise company is encouraging people to bring their 'high powered weapons' along on the cruise. If you don't have weapons you can rent them right there on the ship. They claim to have a master gunsmith on board and will have reloading parties every afternoon.

The cruise lasts from 4-8 days and nights and costs a maximum of $3,200, per person, double occupancy (4 days). All the boat does is sail up and down the coast of Somalia waiting to get hijacked by pirates. Here are some of the costs and claims associated with the package.

$800.00 US/per day double occupancy (4 day max billing)

M-16 full auto rental $25.00/day with ammo charge for 100 rounds of 5.56 armor piercing ammo at $15.95

Ak-47 rifle @ No charge. ammo charge for 100 rounds of 7.62 com block ball ammo at $14.95

Barrett M-107 .50 cal sniper rifle rental $55.00/day,20ammo charge for 25 rounds of .50 cal. armor piercing at $9.95

Crew members can double as spotters for $30.00 per hour (spotting scope included).

They even offer RPG's at $75 bucks and $200 dollars for 3 standard loads

"Everyone gets use of free complimentary night vision equipment and coffee and snacks on the top deck from 7pm-6am."

Meals are not included but seem reasonable.

Most cabins offer a mini-bar.

These gung ho entrepreneurs offer......... get this.....

"MOUNTED MINIGUN AVAILABLE @ $450 per 30 seconds of sustained fire"

They advertise group rates and corporate discounts......and even claim "FUN FOR THE WHOLE FAMILY" They also say ASK ABOUT OUR SENIOR CITIZEN DISCOUNT RATES.

They even offer a partial money back if not satisfied....here's some text from the ad.

"We guarantee that you will experience at least two hijacking attempts by pirates or we will refund back half your money including gun rental charges and any unused ammo (mini gun charges not included)

How can we guarantee you will experience a hijacking? We operate at 5 knots within 12 miles of the coast of Somalia . If an attempted Hijacking does not occur we will turn the ship around and cruise by at 4 knots. We will repeat this for up to 8 days making three passes a day along the entire length of Somalia .

At night the ship is fully lit and bottle rockets are shot off at intervals and loud disco music beamed shore side to attract attention. Cabin space is limited so respond quickly. Reserve your package before May 29 and get 100 rounds of free tracer ammo in the caliber of your choice."

http://efmoody.com/gripes.html

Hoffentlich nur Satire ....

--pag


Freitag, 15. Mai 2009
Government Sachs?

Interessante Neuigkeiten aus den USA!


Former Federal Pensions Chief Faces Criminal Probe
A federal watchdog agency says ex-PBGC boss Charles Millard got job-hunting help from a Goldman Sachs executive after awarding the firm work
By Theo Francis and Nanette Byrnes


The former head of the federal pension insurer inappropriately interfered in a contracting process that ultimately led to the hiring of Goldman Sachs (GS), JPMorgan Chase (JPM), and Blackrock to manage billions of dollars in assets and earn $100 million or more in fees, a federal watchdog concludes in a draft report distributed on May 14. BusinessWeek has learned that a criminal investigation into some of the allegations raised in the report has been requested by a group of senators and will begin shortly.

The report calls into question the process used to award contracts for managing some $2.5 billion in assets at Pension Benefit Guaranty Corp. The report's author, PBGC Inspector General Rebecca Anne Batts, who will also handle the criminal probe, recommends that the Cabinet secretaries who oversee the agency consider whether the contracts should be revoked. The PBGC's acting director said the agency would decide whether to revoke the contracts.

http://www.businessweek.com/pr...0514_248993.htm

Wäre da nicht der Demjanjuk-Prozess - vielleicht könnte sich dann auch die Münchner Staatsanwaltschaft mal mit der Einflußnahme der Staatskanzlei auf den Ankauf toxischer Wertpapiere durch die BayernLB während der Ägide Faltlhauser beschäftigen?

Nur so ein Gedanke ...

--pag


Freitag, 15. Mai 2009
Brave New World ...


http://pressetext.de/news/0905...re-angepriesen/

"Die Würde des Menschen ist unantastbar" - über Zeitarbeiter schweigt sich das Grundgesetz leider aus ...

--pag


Donnerstag, 14. Mai 2009
Traue keinem Computerprogramm, das Du nicht selbst entwickelt hast ...


Welche Riester-Förderung hätten Sie denn gerne?

Viele Versicherungs-Unternehmen und Finanzdienstleister bieten auf ihren Internetseiten Onlinerechner an, mit denen die Riester-Förderung ermittelt und Interesse am Abschluss einer Riester-Rente geweckt werden soll. Doch die Rechner kommen zu teilweise außerordentlich unterschiedlichen Ergebnissen.

http://www.versicherungsjourna...p?Nummer=100008

Dazu der Kommentar eines geschätzten Kollegen:

Machen Sie ehrliche Geschäfte, die Menschen nicht zum Selbstmord treiben.
Ihr Beruf hat originär mit Geldverdienen zu tun. Sie verkaufen "Geldanlagen". Wer das tut, muss sich als anständiger Mensch und Kaufmann bewusst sein, dass das, was er rät und verkauft, werthaltig und zu Nutzen Aller ist.


-- Bruno Steiner, http://www.bruno-steiner.de/

Der Finanzindustrie und ihren Vermittlern ins Stambuch geschrieben ...

--pag


Mittwoch, 13. Mai 2009
Suchst Du nach der politischen Wahrheit, suche die verbotene Wahrheit!

Zur Sperrung von Politik Global:


Als die Regierung die Kampfhunde verbot, habe ich geschwiegen, ich hatte ja keinen Kampfhund.
Als sie die Counterstrike-Spieler holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Counterstrike-Spieler.
Als sie die Paintball-Spieler einsperrten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Paintball-Spieler.
Als sie die Internetfreaks einsperrten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Internetfreak.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte."

--Jens Berger

http://alles-schallundrauch.bl...-die-seite.html

--pag


Dienstag, 12. Mai 2009
Noch braucht's keinen Stempel im Reisepass ...


Schweiz will Einwanderung aus Deutschland bremsen
Von Michael Soukup, Zürich

Die Deutschen müssen sich womöglich bald ein anderes liebstes Auswanderungsziel suchen. Wegen Rekordeinwanderung und steigender Arbeitslosigkeit denkt die Schweizer Regierung über einen Einwanderungstopp nach - für Deutsche und andere EU-Bürger.

http://www.spiegel.de/politik/...,624319,00.html

--pag


Sonntag, 10. Mai 2009
Auf der Suche nach lockeren Schrauben ...


"Aufgabe der Bundeswehr"
Schäuble will für Anti-Piraten-Einsatz Grundgesetz ändern


Der deutsche Einsatz gegen die Seeräuber vor der Küste Somalias gestaltet sich schwierig. Um den Piraten das Handwerk zu legen, will der Innenminister die Bundeswehr stärker aktivieren - dazu will er an der Verfassung schrauben.

http://www.ftd.de/politik/inte...ern/511495.html

Ist dieser Innenminister also nur noch damit beschäftigt, das Grundgesetz zu kippen - hier: Einsatz der BW für Polizeiaufgaben???

--pag


Samstag, 9. Mai 2009
Zustandsbericht


Bär
09.05.2009, 09:33
@ Zweistein


Maulkorb

Was Zweistein erwartest du? Die Medien bekamen einen Maulkorb von Kanzlerin Merkel, ihre Berater stehen auf dem Schlauch, können es sich mit ihren Lehransätzen nicht erklären oder würden alternativ mit ehrlichen Erklärungen das System abschreiben müssen. Und das ist nunmehr tabu.

Die Phase der Analyse ist vorbei, es kommen nur noch negative Informationen, die schlimm sind aber halt nicht schlimmer. Es ist eine Gewöhnung eingetreten, eine Gewöhnung der Gesellschaft an den voranschreitenden Untergang. Denk mal zurück an andere Ereignisse.

Mir ist das Ex-Jugoslawien erinnerlich. Anfangs die Sensation, verschwanden die kurz auflodernden Berichte über kroatische Konzentrationslager, Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Nirvana. Irgendwann waren es alle leid überhaupt noch darüber zu lesen. Der Nährboden für Srebrenica und Co war geschaffen worden in der Langeweile.

Ein Vorgang wie er immer wieder auftaucht. Erst die Sensation, dann wird die sich langsam steigernde Sensation zur Alltäglichkeit. Irgendwann überließt du sogar die eigene Todesanzeige.
...
Schau einfach mal an, was in den letzten Tagen abgegangen ist. Ich nehme nur mal zwei Nachrichten heraus. Eine Bad Bank zu Lasten unserer Enkel wird angedacht, das deutsche Internet wird zensiert. Jede dieser beiden Nachrichten hätte vor einem Jahr in unserem Lande wie eine Bombe eingeschlagen. Wir aber sind bei der Alltäglichkeit des Unvorstellbaren angelangt.

Ist deswegen alles in Ordnung? Der Baltic Dry als wichtiger Indikator zappelt bei - 90% herum, jeder Kurzarbeiter ist eigentlich schon entlassen und nur dank Minister Steinbrücks Schachzug noch "beschäftigt", die Schuldenberge sind nicht mehr abzutragen und steigen täglich schneller. Die Kontinuität des Untergangs ist unspektakulär.

http://www.dasgelbeforum.de.or...sc=DESC#p100225

--pag


Freitag, 8. Mai 2009
Das ist nun wirklich eines der wichtigsten Vorhaben, in vielerlei Hinsicht ...

(Quelle: http://www.heise.de/newsticker...-16707623/read/)


"Das macht mich schon sehr betroffen, wenn pauschal der
Eindruck entstehen sollte, dass es Menschen gibt, die sich gegen die
Sperrung von kinderpornographischen Inhalten sträuben."

http://www.tagesschau.de/multi...ng/ts11952.html

"Was erlauben Guddenberger???"

Ich habe kein Problem mit einer Strafanzeige
M75 (345 Beiträge seit 30.06.08)

Ich habe diese Petition unterzeichnet. Ich werde das jetzt genau
beobachten. Und wenn mir ein Politiker unterstellt, ich würde Kipo
unterstützen, zeige ich ihn wegen Verleumdung an. Dann soll er es
beweisen.
Und das mache ich öffentlichkeitswirksam. Mit Homepage,
Presseerklärung und allem Drum und Dran.

http://www.heise.de/newsticker...-16709263/read/

--pag


Freitag, 8. Mai 2009
Schweinekrippe-Epidemie in Deutschland nimmt immer größere Ausmaße an!


Filz, Korruption - oder Großzügigkeit?
Ein Ex-Medienwächter erhielt dubiose Darlehen von den Produzenten einer Fernsehsendung, über deren Schleichwerbeverstöße er zu entscheiden hatte

Der ehemalige Vorsitzende des Medienrates der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), Klaus Kopka, hat einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge zwischen 1994 und 2000 drei Darlehen von den Produzenten des auf RTL und Sat1 gesendeten Bayern Journals erhalten. Insgesamt soll es sich um 215.000 Euro zu sehr günstigen Konditionen handeln.
...
Die Kredite will Kopka zwar wieder zurückgezahlt haben, kann sich aber nicht erinnern, wie viel Geld er überhaupt erhielt.

http://www.heise.de/tp/blogs/6/137495

--pag


Donnerstag, 7. Mai 2009
Die Ungeheuer aus dem Sumpf ...

- "Sachsensumpf" ist hier gemeint.

In einer Atmosphäre zunehmender fachistoider Maßnahmen, Bürger in Ihrer Informationsfreiheit zu hindern, wurde wieder einmal eine Hetzjagd auf einen aufrechten Parlamentarier gestartet.

http://www.mafialand.de/Member...inem-bundesland
http://karl-nolle.de/aktuell/pressem.php?id=9800

--pag


Donnerstag, 7. Mai 2009
Zustände wie in der Weimarer Republik?


Polizist als Freund und Werfer
Kreuzberger Krawalle zum 1. Mai

07.05.2009, 09:27
Von Johannes Boie


Ein Beamter der Bundespolizei soll in Zivil an Randalen in der Nacht vom 1. auf den 2. Mai in Berlin beteiligt gewesen sein. Der 24-jährige Mann soll Steine auf Kollegen geworfen haben.
...
An seiner Dienststelle in Frankfurt am Main sagte ein Mitarbeiter, man glaube nicht, dass der Polizist als sogenannter Agent provocateur eingesetzt gewesen sei, um Autonome zu Straftaten anzustacheln. "Für solche Aufgaben gibt es andere Dienste in der Bundesrepublik", sagte ein Beamter.

http://www.sueddeutsche.de/politik/98/467669/text/

Hat Tip an Fefe!
http://blog.fefe.de/?ts=b4fc3bc5

--pag


Donnerstag, 7. Mai 2009
Eine Partnerschaft, die quasi Staatsräson ist ...

Nur in den USA???


Am Montagabend, zur großen Gala, waren mehr als die Hälfte aller Kongressabgeordneten und Senatoren erschienen. Sie wurden gebeten, sich kurz von ihren Plätzen zur Begrüßung zu erheben - die Fernsehbilder davon waren ein deutlicher Hinweis auf die politischen Muskeln, die Aipac spielen lassen kann.

Gerade erst hat die Lobbygruppe ihre Macht bewiesen. In der vergangenen Woche stellte das Justizministerium die Ermittlungen gegen zwei frühere Mitarbeiter der Organisation ein, denen noch unter der alten Administration die Weitergabe von Staatsgeheimnissen vorgeworfen worden war, Spionage für Freunde sozusagen.

Ein prominenter US-Kritiker Israels, der ausgerechnet oberster strategischer Berater der US-Geheimdienste werden sollte, musste seine Bewerbung nach wütender Kritik von Aipac wieder zurückziehen. Obamas Leute hatten ihm bedeutet, dass sie sich seinetwegen nicht mit der Lobbygruppe verkrachen wollten.

Und für die meisten Amerikaner ist eine enge Partnerschaft zwischen ihrem Land und Israel nach wie vor quasi Staatsräson. 80 Prozent aller US-Bürger sehen Israel als einen der engsten Freunde der USA in der Welt. "Für Israel zu sein, ist so amerikanisch wie apple pie", sagt Aipac-Sprecher Josh Block unter Anspielung auf Apfelkuchen, der in Amerika den Status einer Nationalspeise hat.

http://www.sueddeutsche.de/pol...text/print.html

Interessant wie Journalisten anfangen am Beispiel USA auch die Verhältnisse in Deutschland ins Bewusstsein zu rufen ...

--pag


Mittwoch, 6. Mai 2009
Und immer schön den Kopf gesenkt halten ...


Gemobbt und beschimpft - deutsche Schüler in Ausländerstadtteilen

Michael ist acht Jahre alt und an seiner Schule ein Außenseiter. Im Berliner Problemstadtteil Neukölln gehört er als Deutscher zu einer Minderheit. 96 Prozent der Schüler haben einen Migrationshintergrund. Auf dem Pausenhof wurde er schon verprügelt und als Christ beschimpft. Johnny, der 15-Jährige, würde am liebsten wegziehen, und die 9-jährige Celina erzählt, dass ihre Eltern ihr geraten haben, arabisch zu lernen, damit sie sich wehren kann. Diskriminierung umgekehrt - ein neues Phänomen in Stadtteilen, in denen immer weniger Deutsche und immer mehr Migranten leben. Reporterin Güner Balci ging als Kind selbst in Neukölln zur Schule und stellt sich heute die Frage: wie konnte es so weit kommen?

http://www3.ndr.de/programm/ep...sid-484795.html

--pag


Montag, 4. Mai 2009
Minoritätenschutz - auch für Eliten!


Das Guttenberg-Dossier
Teil I: Der Zögling

[von friederike beck]

Als uns vor kurzem der neuen Wirtschaftsminister Karl-Theodor von und zu Guttenberg präsentiert wurde, stellte sich bald ziemlich alles, was über seine angebliche Erfahrung in der "freien Wirtschaft" berichtet wurde, als falsch heraus. Aus den Medien war und ist außer nachweislichen Falschinformationen und Plattitüden kaum etwas Sachdienliches zu erfahren. Wer aber ist zu Guttenberg wirklich, woher kommt er? Und wofür steht er? ZeitGeist-Autorin Friederike Beck begab sich auf Spurensuche und fand erstaunlich Brisantes. Ihr Beitrag gibt aber auch Einblick in eine Form des investigativen Journalismus, die man eigentlich von den großen Nachrichtenmagazinen zu erwarten hätte ... Aufgrund der Fülle des Materials wird das "Guttenberg-Dossier" in mehreren Teilen veröffentlicht - exklusiv auf ZeitGeist Online.

http://www.zeitgeist-online.de/special24.html

--pag


Montag, 4. Mai 2009
Wer hier verkehrt, verkehrt nicht verkehrt!


Hormonelle Hausse
Von Gunther Latsch und Cordula Meyer

Ein Gerichtsverfahren gegen die HSH Nordbank gewährt Einblicke in eine Welt, in der Kreditersatzgeschäfte und Ersatzfrauen für Höhepunkte und späten Katzenjammer sorgten.
...
Wer sich durch solche Spitzfindigkeiten und die fast 200 Punkte umfassende Klageschrift gequält hat, beginnt zu ahnen, dass zwischen dem Chaos im Geschlechtsverkehr und dem Elend im Geschäftsverkehr der HSH-Nordbank-Filiale ein logischer Zusammenhang bestehen könnte.

http://www.spiegel.de/spiegel/...,622448,00.html

--pag


Sonntag, 3. Mai 2009
Minority Report

Israels Arm reicht weit - wie man hier wieder sehen kann:


Last week, officials from the F.B.I.'s Washington office who investigated the case made their final pleas to keep the case alive, arguing that there was enough evidence to persuade a jury to find the two men guilty. But prosecutors - including some who had worked on the case for years - disagreed.

Joseph Persichini Jr., the top official at the F.B.I.'s Washington office, praised the work of the F.B.I. agents on the case, and said he was "disappointed" in the decision to drop the charges.

The case had raised delicate political issues about the role played by American Jewish supporters of Israel and their close, behind-the-scenes relationships with top government officials. Advocates of civil liberties and of open government asserted that the defendants were being singled out for activities that were part of the accepted and routine way that American policy on Israel and the Middle East had been formulated for years, with people exchanging information.

The decision to drop the case comes just days before Aipac is scheduled to begin its annual policy conference in Washington, which has often served as an advertisement of its influence. Prime Minister Benjamin Netanyahu of Israel is scheduled to address the event via satellite.
...
The investigation of Mr. Rosen and Mr. Weissman also surfaced recently in news reports that Representative Jane Harman, a California Democrat long involved in intelligence matters, was overheard on a government wiretap discussing the case. As reported by Congressional Quarterly, which covers Capitol Hill, and The New York Times, Ms. Harman was overheard agreeing with an Israeli intelligence operative to try to intercede with Bush administration officials to obtain leniency for Mr. Rosen and Mr. Weissman in exchange for help in persuading Democratic leaders to make her chairwoman of the House Intelligence Committee.

Ms. Harman has denied interceding for Mr. Rosen and Mr. Weissman, and has expressed anger that she was wiretapped. She is to be among the featured speakers at the Aipac conference next week.

http://www.nytimes.com/2009/05...tml?_r=1&em

--pag


Samstag, 2. Mai 2009
Demokratie abschaffen! - Hauptsache es bleibt kalt!

Agenda eines "Faschisten-Kongresses"???


HOW CAN DEMOCRACY COPE WITH THIS CLIMATE STRESS?

Technological innovation and political regulation can only be effective if "the people" participate in their various roles as polluters, producers and consumers of goods, citizens and voters. Democratic regimes are not well prepared for the level of participation that is required: Can free democratic societies cope with the effects of grave changes in the global climate, or might authoritarian regimes possibly be better placed to enforce the necessary measures?

http://www.greattransformation...dex.php/program

--pag

PS: Zwei Artikel im ef-magazin greifen dieses Thema auf

http://www.ef-magazin.de/2009/...-des-fussvolkes
http://www.ef-magazin.de/2009/...n-staatsstreich


Freitag, 1. Mai 2009
Bitte an der Bahnsteigkante in Reihe aufstellen!


Die rund fünf Prozent der Menschen, die intellektuell in der Lage sind, geistige Höchstleistungen zu vollbringen, etwa durch Erfindungen, müssen frühzeitig aus dem Durchschnitt herausgefiltert werden und spätestens nach dem Kindergarten spezifisch gefördert werden. Die etwa 30 Prozent, die Erfindungen umsetzen, installieren, und warten oder Bildung weitergeben können, bedürfen ebenfalls eines eigenen Bildungsweges, genauso wie die restlichen 65 Prozent, die Maschinen bedienen und einfache geistige Arbeiten verrichten. Von ihnen ist etwa ein Drittel nicht bildungsfähig, egal wie viele Millionen für ihre Bildung aufgewandt werden.

http://www.weissgarnix.de/?p=2119#comment-25145
http://www.woz.ch/artikel/2007...onal/14647.html

--pag


Freitag, 1. Mai 2009
Dann esst halt Kuchen ...

Wie man mit "gut gemeinten"Gesetzen, das Gegenteil von Verbrauerschutz durch die Hintertür einführen will:


COOKIE-RICHTLINIE
Wie die EU Internet-Nutzer nerven will

Von Frank Patalong

Die EU-Ratspräsidentschaft versucht, ein Zustimmungsverfahren zu Cookies einzuführen. Das klingt zunächst nach einer langweiligen Marginalie. Bis man begreift, dass Sie mehrere Einverständniserklärungen hätten unterzeichnen müssen, um auch nur diese Zeilen zu lesen.
...
Die Regelung ist schlicht kontraproduktiv. Sie schützt die Daten der Nutzer nicht, sondern nervt sie nur unnötig. Wenn ich mit meiner Browsereinstellung, die alle Cookies und Verlaufsdaten nach jeder Sitzung löscht, solch eine EU-kompatible Seite besuche, werde ich jedes Mal aufs Neue mit diversen "Sind Sie einverstanden, dass ..."-Fenstern genervt. Mein Kollege, der auf Datenschutz pfeift und alle Cookies und Verlaufsdaten bis zum Jüngsten Gericht speichert, wird damit nur ein einziges Mal konfrontiert: Sein einmal gegebenes Einverständnis bleibt archiviert.

http://www.spiegel.de/netzwelt...,622121,00.html

Dem Kommentar hier, ist nichts hinzuzufügen:

http://forum.spiegel.de/showpo...amp;postcount=6

--pag


Donnerstag, 30. April 2009
Eine Grippe wie aus dem Bilder(berger)buch?


Wollt ihr den Beweis, dass die gierigen Giftmischer in der Pharmaindustrie mit dieser Panikmache viel Geld verdienen? Dann guckt euch diesen Prospekt der Firma CHUGAI PHARMACEUTICAL CO., LTD vom März 2008 an. Dort steht unter der Überschrift ihres Prospekts: "Liebe Aktionäre und Investoren" weiter "Unter unserem Mittelfristigem Businessplan "Sunrise 2012" haben wir kontinuierlich an der Basis für Wachstum gearbeitet."

Wachstum? In der heutigen Zeit wo die ganze Weltwirtschaft alles andere als Wachstum erlebt, sondern überall der Absturz stattfindet. Wo soll dieses Wachstum herkommen?

Unter der Überschrift "Ausblick 2009" steht: "Steigender Verkauf und Einnahmen werden 2009 erwartet." Dann lesen wir: "Im Geschäftsjahr 2009 erwarten wir eine Steigerung des Gesamtumsatzes von 22.4 Prozent ... Für das Jahr erwarten wir, dass die Verkäufe von Tamiflu um 531 Prozent steigen werden ..."

For the year, we forecast sales of Tamiflu to reach ¥53.0
billion, up 531.0%, due to expected resumption of gov-
ernment stockpiling in FY2009 and the ongoing recovery
of the prescription rate for seasonal influenza.


http://www.chugai-pharm.co.jp/...R2009_12_04.pdf


Wie bitte? Tamiflu um sagenhafte 531 Prozent!!! Wieso wissen sie das ein Jahr im voraus? Sind sie Hellseher? Oder schaffen sie das Problem (Schweinegrippe) selber, damit sie die Lösung (Tamiflu) verkaufen können? So eine gigantische Steigerung an Verkäufen von einem bestimmten Produkt kann man nicht voraussagen, ausser man weiss etwas was andere nicht wissen.

http://alles-schallundrauch.bl...pft-werden.html


--pag


Mittwoch, 29. April 2009
Falls Sie glauben, nie Zeit zu haben ...

... dann sollten Sie zumindest 15 Minuten investieren, um diesen hervorragenden "Pranger" von Michael Winkler zu lesen!


10.000 Stunden (29.4.2009)

Es ist eine Faustregel, daß es 10.000 Stunden Übung braucht, um meisterliches Können zu erlangen. Das gilt für Sportarten wie Karate, Tennis oder Fußball, für künstlerische Tätigkeiten wie ein Instrument spielen, Schreiben oder Malen, aber auch für ein Handwerk wie Schreinern oder einen akademischen Beruf wie den des Arztes oder des Ingenieurs.
...

http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

--pag


Dienstag, 28. April 2009
Wir sehen alles!

(Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/File:IAO-logo.png)


Scalable Social Network Analysis

Scalable Social Network Analysis (SSNA) aimed at developing techniques based on social network analysis for modeling the key characteristics of terrorist groups and discriminating these groups from other types of societal groups.[10]

Jason Ethier, of Northeastern University said the following in his study of SSNA:

The purpose of the SSNA algorithms program is to extend techniques of social network analysis to assist with distinguishing potential terrorist cells from legitimate groups of people ... In order to be successful SSNA will require information on the social interactions of the majority of people around the globe. Since the Defense Department cannot easily distinguish between peaceful citizens and terrorists, it will be necessary for them to gather data on innocent civilians as well as on potential terrorists.
—Jason Ethier[10]

http://en.wikipedia.org/wiki/I...etwork_Analysis

Sie wollen mehr über Zusammenhänge & Hintergründe erfahren?

Bitte:

Obama entmachtete während Panik-Flug des Militärs über New York die Forschungsabteilung des Pentagon DARPA
Autor: Daniel Neun, Dienstag, 28. April 2009, 19:28

Gestern flog eine der Air Force One, dem Flugzeug des Präsidenten der Vereinigten Staaten, zum Verwechseln ähnliche Boeing 747 zusammen mit zwei Jagdflugzeugen des Pentagon im Tiefflug über New York und löste eine Massenpanik aus (1). Präsident Obama befand sich nicht an Bord dieser Maschine.

http://www.radio-utopie.de/200...-Pentagon-DARPA

--pag


Dienstag, 28. April 2009
Von der Bedeutung christlicher Konfessionsschulen ...

... für die Ausbildung angehender Mathematiker ;-))


(new) Re: OT: Math Joke
Message #20 Posted by John B. Smitherman on 27 Apr 2009, 6:47 p.m.,
in response to message #1 by John B. Smitherman


A ten year old public school boy was finding fifth grade math to be the challenge of his life. His mom and dad did everything and anything to help their son... private tutors, peer assistance, CD-ROMs, textbooks and even hypnosis. Nothing worked. However, as a last resort they enrolled him into a small Catholic school.
...

http://www.hpmuseum.org/cgi-sy...d=150366#150366

--pag


Montag, 27. April 2009
WHO auf Level 4


WHO PANDEMIC ALERT PHASES
Phase 1: No viruses circulating among animals causing infections in humans
Phase 2: Animal influenza virus causes infection in humans, and is considered potential pandemic threat
Phase 3: Influenza causes sporadic cases in people, but no significant human-to-human transmission
Phase 4: Verified human-to-human transmission able to cause community-level outbreaks. Significant increase in risk of a pandemic
Phase 5: Human-to-human transmission in at least two countries. Strong signal pandemic imminent
Phase 6: Virus spreads to another country in a different region. Global pandemic under way

http://news.bbc.co.uk/2/hi/americas/8021656.stm

Der aktuelle Status "labor-verifizierter" Fälle findet sich hier:

http://en.wikipedia.org/wiki/2...ne_flu_outbreak

Ein kritischer Kommentar findet sich hier:

http://www.radio-utopie.de/200...n-ueber-Phase-4

--pag


Montag, 27. April 2009
Schnellmerker NYT zu Timothy Geithner

(Courtesy of www.deesillustration.com - Used with Permission)

http://www.nytimes.com/2009/04...p;th&emc=th

Dazu auch empfehlenswert als Ergänzung:

http://www.nakedcapitalism.com...r-geithner.html

--pag


Montag, 27. April 2009
Allzeit bereit!


Gestern, 17:31   #621
Berta

Sie bereiten sich drauf vor

Die Bundeswehr übt den Einsatz im Inneren und bei der Polizei werden die Kollegen die noch nicht die Gnade des 48. Lebensjahres haben (auch Kripo-Beamte!) in die Landeseinsatzreserve gesteckt, bekommen einen Einsatzanzug, den kompletten Turtle-Anzug + Helm und üben wieder mit dem Knüppel umzugehen.

Kommt mir reichlich bekannt vor. Erinnert mich ganz, ganz stark an düstere Zeiten des Jahres 89

http://forum.spiegel.de/showpost.php?p=3665885&;postcount=621

--pag


Sonntag, 26. April 2009
Glaubt man dem SPIEGEL, sind wir schon alle infiziert ...

(Courtesy of www.deesillustration.com - Used with Permission)


(CNN) -- The United States government declared a public health emergency Sunday as the number of identified cases of swine flu in the nation rose to 20.

The declaration is part of a "standard operating procedure" that will make available additional government resources to combat the virus, Homeland Security Secretary Janet Napolitano said at the White House.

http://www.cnn.com/2009/HEALTH....flu/index.html

Dazu aus dem SPIEGEL Artikel von heute:


SCHWEINEGRIPPE
USA lösen nationalen Gesundheitsalarm aus


86 Tote und 1300 Verdachtsfälle in Mexiko, 20 Erkrankte in den USA und möglicherweise Infizierte in Frankreich, Spanien, selbst Neuseeland: Die Schweinegrippe bereitet sich aus - die Angst wächst. Jetzt haben die Amerikaner die Behörden in Alarmbereitschaft versetzt.

http://www.spiegel.de/wissensc...,621212,00.html

Bei der Arbeitsgemeinschaft Influenza sieht das allerdings so aus:

http://influenza.rki.de/index.html?c=areimgarchiv

Vorauseilende Terror- und Panik-Attacke der SPIEGEL-Redaktion?

--pag


Sonntag, 26. April 2009
Kennen Sie den Unterschied zwischen Pensionär und Rentner?

In 2010 werden Sie ihn kennenlernen! *)


Rentnern droht 2010 Bezugskürzung

Schlechte Aussichten für 20 Millionen Ruheständler: Im kommenden Jahr könnte erstmals seit über 50 Jahren die Rente gekürzt werden. Hauptgrund ist der starke Anstieg der Kurzarbeit - er drückt die Brutto-Lohn- und Gehaltssumme, auf deren Basis die Altersbezüge errechnet werden.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,621208,00.html

--pag

*) Diätenerhöhungen sind jederzeit möglich


Sonntag, 26. April 2009
Ein Virus von einem Virus ...

Don't be fooled by randomness!


Newly found flu mixes pig, bird, human viruses
The Associated Press
Tucson, Arizona | Published: 04.24.2009

...
CDC officials detected a virus with a unique combination of gene segments that have not been seen in people or pigs before. The bug contains a human virus, an avian virus from North America and pig viruses from North America, Europe and Asia.

Health officials have seen mixes of bird, pig and human virus before, but never such an intercontinental combination with more than one pig virus in the mix.

http://www.azstarnet.com/sn/health/290118.php
http://www.prisonplanet.com/me...laboratory.html

--pag


Sonntag, 26. April 2009
Ein Schimmer Hoffnung ...

(Quelle: The Economist http://www.economist.com)

British humour at it's best!

Und irgendwie passt dazu auch dieser "joke":


Message #4 Posted by Katie Wasserman on 25 Apr 2009, 11:40 p.m.,
in response to message #1 by John B. Smitherman


A physicist, an engineer and a mathematician are each asked to empty a bucket of water placed on the floor in front of a sink.

The physicist picks up the bucket and empties it into the sink.

The engineer picks up the bucket and empties it into the sink.

The mathematician picks up the bucket and empties it into the sink.

The bucket is now placed on a shelf above the sink and each are asked to empty it into the sink.

The physicist picks up the bucket and empties it into the sink.

The engineer picks up the bucket and empties it into the sink.

The mathematician picks up the bucket, puts it on the floor and says "now we've reduced it to a problem that we have already solved".

http://www.hpmuseum.org/cgi-sy...d=150302#150302

--pag


Samstag, 25. April 2009
Schwein gehabt!


Venture capital firm set to reap rewards on swine flu
Fri Apr 24, 2009 11:11pm BST

By Alexander Haislip


LOS ANGELES, April 24 (Reuters) - The swine flu outbreak is likely to benefit one of the most prolific and successful venture capital firms in the United States: Kleiner Perkins Caufield & Byers, Thomson Reuters Private Equity Week reported on Friday.

http://uk.reuters.com/article/...445216420090424

--pag

PS: Daniel Neun auf Radio Utopie mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Entwicklungen zum Thema "Terror-Viren":

Die urplötzlich nach "den Muslimen", "dem Terrorismus", "Kinderpornografie", "Piraten", Cyber-Angriffen von "Geisternetzen" aus China nun aus dem Hut gezogene "Angst vor dem viralen Supergau" (1) durch die "Schweinegrippe" muss nachdenklich stimmen.

http://www.radio-utopie.de/200...n-des-Genoismus


Samstag, 25. April 2009
Demokratie - Feudokratie - Demokratur - Diktatur?

(Courtesy of www.deesillustration.com - Used with Permission)


Staudigl bestätigte in diesem Kontext, dass jeder Nutzer mit Strafverfolgung rechnen muss, wenn er dabei beobachtet wird, eine geblockte Webseite abzurufen: Ein "aufgrund der Umleitung zur Stoppseite erfolgloser Versuch, eine Internetseite mit kinderpornographischem Material aufzurufen, erfüllt die Voraussetzungen dieses Straftatbestands und begründet daher den für strafrechtliche Ermittlungen notwendigen Anfangsverdacht". Die Unschuldsvermutung gelte aber weiterhin, denn "den Nachweis des Vorsatzes müssen selbstverständlich die Strafverfolgungsbehörden führen".

Falls das Gesetz wie geplant in Kraft tritt, sollte sich allerdings jeder Internetnutzer genau überlegen, ob er noch unbekannte Webadressen ansurft. Geriete man etwa versehentlich oder durch böswillige Hinweise provoziert zu einem Stoppschild, würde dann de facto eine Hausdurchsuchung oder Schlimmeres drohen. Auch dies bestätigte Staudigl: "Ob und gegebenenfalls wer sich strafbar gemacht hat, wird regelmäßig erst durch die sich daran anschließenden strafrechtlichen Ermittlungen geklärt werden können."

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/136769

--pag

PS: Siehe dazu auch folgenden Beitrag in Telepolis

Der Fehler im System
Nico Nissen 25.04.2009

Mit welcher Selbstverständlichkeit in Deutschland gegen die Grundsätze von Gewaltenteilung und unabhängiger Justiz verstoßen wird

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30150/1.html


Samstag, 25. April 2009
The reason deception sells is that so many people line up for it ...


Markets Cheer Stress Test Double Speak

Forgive me for sounding even crankier than usual, but the reason deception sells is that so many people line up for it.

The release claiming to describe how the stress tests were conducted in fact provided no new information. Some analysts were more than a tad dismissive:
The central bank released a so-called white paper today describing methods used by examiners from the Fed, the Federal Deposit Insurance Corp. and the Office of the Comptroller of the Currency to calculate the capital buffer the banks will require through 2011 under two economic scenarios.

"The anticipation over the white paper appears to be much ado about nothing," said Josh Rosner, an analyst at independent research firm Graham Fisher & Co. in New York. "The most significant numbers provided by the Fed in the paper appear to be the page numbers."

http://www.nakedcapitalism.com...uble-speak.html

--pag


Samstag, 25. April 2009
Spare in der Not - damit andere etwas davon haben ...


Steinbrück muss Landesbanken im Eiltempo retten

Die Zeit für eine Rettung der angeschlagenen Landesbanken drängt. Finanzminister Steinbrück und die betroffenen Ministerpräsidenten müssen sich nach SPIEGEL-Informationen spätestens am Montag einigen, wie die Not-OP finanziert wird. Andernfalls droht mindestens einem Institut der Kollaps.
...
Es geht vor allem um die Frage, wer welche Lasten übernimmt - und in welcher Höhe sich die klammen Sparkassen, die Miteigentümer der Landesbanken sind, an einer Lösung beteiligen. Steinbrück will diese Bankengruppe, anders als die Länder, von allen Lasten freistellen.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,621084,00.html

Hatte nicht unser "rosa Hosenanzug" (aka Bundeskanzlerin) noch vor Monaten die Sicherheit des deutschen Einlagensicherungssystems und die Sparkassen in höchstem Maße gelobt?

Und damit viele unbedarfte Bürger erst zur Umschichtung ihrer Bankkonten zu den Sparkassen bewegt?

Klasse! Hat funktioniert - es ist jetzt genügend Geld bei den Sparkassen, um die Landesbanken mit zu stützen ...

--pag


Samstag, 25. April 2009
Tyler Durden lebt!


Bafin beziffert Kreditrisiken auf 816 Milliarden Euro

Ein geheimes Papier der Bafin ist öffentlich geworden - und sorgt für Aufregung: Für 17 Banken schlüsselt es milliardenschwere Risikoposten auf. Die Behörde warnt vor Fehlinterpretationen und hat die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,621053,00.html
http://www.sueddeutsche.de/fin...35/466319/text/

Wenn am Dienstag die erste Liga der deutschen Finanzpolitik im Kanzleramt zusammentrifft, um über die Gründung von Bad Banks für die heimischen Geldinstitute zu beraten, wird er nicht mit dabei sein: Jochen Sanio, Präsident der Finanzaufsicht BaFin.
...
Spätestens seit vergangenem Herbst gilt Weber als einer der wichtigsten Ratgeber im Berliner Politikbetrieb. Dabei kommt ihm zum einen seine sehr gute und in Krisenzeiten immer bedeutsamere internationale Vernetzung zugute. Entscheidender noch aber dürfte sein kurzer Draht zu den derzeit wichtigsten deutschen Politakteuren sein: Sowohl Asmussen als auch Weidmann studierten einst bei Weber in Bonn. 2004 empfahl Asmussen Weber als Bundesbankchef, Weber holte Weidmann erst zur Bundesbank und dirigierte ihn dann ins Kanzleramt. "Wenn die miteinander telefonieren, müssen sie sich nicht erst groß die Welt erklären", heißt es bei Vertrauten.

http://www.ftd.de/koepfe/whois...sen/503162.html

Man könnte nun bzgl. Sanio fragen: "Ob seiner Unfähigkeit - oder weil man keine Mitwisser der Bankenaufsicht dabei haben möchte - oder noch schlimmer:

Weil die "Marionetten" der Finanzeliten unter sich bleiben möchten und weiter im "Klüngel" kungeln wollen?"


--pag


Freitag, 24. April 2009
Die Anzahl "Rechts-Staaten" nimmt weiter zu ...


Besonderer Kündigungsschutz bei islamischer Pilgerreise

KÖLN. Einer Lehrerin, die ihrem Dienst unerlaubt fernblieb, da sie eine islamische Pilgerreise unternahm, wurde zu unrecht fristlos gekündigt. Eigentlich ist die Rechtslage eindeutig: wer ohne Erlaubnis des Arbeitgebers seinen Urlaub antritt, muß mit sofortiger Kündigung rechnen. Doch in diesem Fall habe sich die Klägerin in einem Glaubens- und Gewissenskonflikt befunden, entschied das Kölner Arbeitsgericht.

http://www.jungefreiheit.de/Si...ws[mode]=single

--pag


Freitag, 24. April 2009
Der Fluch der bösen Tat ...


Migration: Konsumenten rein, Sparer raus
von Björn Tscheridse

Der Keynesianismus in der BRD-Zuwanderungspolitik
...
Die Schädlinge der Wirtschaft sind mithin die Fleißigen, die anderen das knappe Gut Arbeit "wegnehmen", und die "Geizigen", die nicht genug, aber dafür sehr billig konsumieren wollen. Der Wirtschaft abträglich sind demnach auch diejenigen, die nicht genügend materielle Dinge schnell genug kaputt gehen lassen, zum Beispiel Autos oder Fernseher und somit nicht schnell genug Platz für Neukonsum schaffen. Ein extremer Ausdruck dieser Denkart ist die oft gehörte Behauptung, Kriege und Naturkatastrophen seien eine Segen für die Konjunktur.

Es scheint so, als habe die oben geschilderte Vorstellung längst schon ihren Niederschlag in der Zuwanderungspolitik gefunden, zumindest was die BRD angeht.
...
Jeder Immigrant, der ein neues Auto und einen neuen Plasmabildschirm kauft und regelmäßig ins Restaurant geht, ist also an sich schon mal eine Bereicherung, unabhängig davon, von wem und wodurch dieser Konsum finanziert und erwirtschaft wird.

http://www.ef-magazin.de/2009/...ein-sparer-raus

--pag


Freitag, 24. April 2009
Gefühllose Kanzlerin, ...

- die im Gegensatz zu Gesine Schwan die steigende Wut der Bevölkerung - insbesondere der bisher staatstragenden Mittelschicht - nicht zu spüren scheint.


Merkel warnt vor Panikmache

Drohen Deutschland wegen der verheerenden Wirtschaftskrise soziale Proteste, gar Krawalle? Kanzlerin Merkel rüffelt DGB-Chef Sommer und SPD-Präsidentschaftskandidatin Schwan wegen solcher Warnungen. Es sei "völlig unverantwortlich, jetzt Panik zu machen und Ängste zu schüren".

Berlin - Oskar Lafontaine hat bereits einen Vorschlag, wie aufgebrachte und um ihre Jobs fürchtende Arbeitnehmer ihre Sorgen und ihren Ärger zum Ausdruck bringen könnten: "Wenn die französischen Arbeiter sauer sind, dann sperren sie Manager mal ein. Ich würde mir das hier auch mal wünschen, damit die mal merken, dass da Zorn ist, dass da Menschen um ihre Existenz fürchten", sagte der Linken-Chef im WDR-Hörfunk.

http://www.spiegel.de/politik/...,620990,00.html

Da helfen auch keine "bestellten" IFO-Gutachten!

Legitimationsverlust und soziale Unruhen
von f.luebberding, 24. April 2009

Man spürt die Panik. Deutschland gerät aus der politischen Balance. Die Veröffentlichung des Frühjahrsgutachten der Forschungsinsitute wirkt wie ein Eingeständnis. Jetzt kann niemand mehr die Dramatik des wirtschaftlichen Absturzes bestreiten. Als wenn man den Deckel vom brodelnden Topf genommen hätte,  sieht man jetzt überall soziale Unruhen am Horizont. Von DGB Chef Michael Sommer über Gesine Schwan bis zu Deutsche Bank Volkswirt Norbert Walter - dort fürchtet man sich vor der sozialen Instabilität. Gleichzeitig ist die Kritik heftig - fast alle Leitartikler und Politiker warnen vor Panikmache. Der - wie heißt das so schön - "überraschend positive" Ifo Geschäftsklima Index passt da gut in die Landschaft.
...
Die Verlierer werden jetzt nicht die schon im Aufschwung abgehängten Angehörigen des Prekariats sein - jene Menschen, die geringe Einkommen mit hoher Unsicherheit kombinieren durften. Jetzt trifft es den harten Kern der deutschen Mittelschicht. Die gut qualifizierten Facharbeiter genauso wie Selbständige  oder Unternehmer vor dem drohenden Konkurs. Die Angst vor dem Absturz war schon seit langem ihre größte Befürchtung - und Hartz IV gilt als das Synonym für die Vernichtung der bürgerlichen Existenz. Dafür braucht es übrigens nicht viel. Schon in diesen Tagen geraten immer mehr Menschen unter Druck. Man kann die Einkommensausfälle durch das Kurzarbeitergeld eine gewisse Zeit kompensieren, aber viele haben ihre Finanzierungen auf einer anderen Grundlage gemacht.

http://www.weissgarnix.de/?p=2077

--pag


Freitag, 24. April 2009
Volk ohne Raum ...

- wenn sich immer mehr private & öffentliche Stellen "gesetzfreie" Räume schaffen.
Aktuell wieder dabei: Die Deutsche Bahn und unser Maut-System.


Weitere Berichte sorgen ebenfalls für geistige Unruhen in der Obrigkeitswelt der Konzernbosse: diese haben nämlich, wie FR unter Bezug auf Veröffentlichung des Enthüllungsjournalisten Günter Wallraff meldet, ihren Angestellen über den eigenen Konzerngeheimdienst falsche "Beweise" wie Hitlers "Mein Kampf" oder Pornografie auf deren Computer untergeschoben um sie besser loswerden zu können.

Ein gigantisches Spionagenetzwerk des Konzerns, unter Führung des Leiters der "Konzernsicherheit" Josef Bähr, soll in einer zentralen Datenbank sämtliche dienstlichen, privaten und gesellschaftlichen Kontakte der Führungskräfte" gespeichert haben. Durch irgendwelche dubiosen Massnahmen kamen Konzernspione sogar an die Filmaufnahmen von Tankstellen, man spionierte Computer und Termine aus und erstellte "Kontaktdiagramme" der Angestellten in der DBAG.

http://www.radio-utopie.de/200...aehr-abgetaucht

Das für eine solche automatisierte Erfassung der amtlichen Kfz-Kennzeichen die gesetzliche Grundlage fehlt, machte am 11. März das Urteil des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichtes unmissverständlich nach der Beschwerde mehrerer Fahrzeugbesitzer gegen polizeirechtliche Vorschriften in Hessen und Schleswig-Holstein deutlich, da diese Erfassung das allgemeine Persönlichkeitsrecht der Beschwerdeführer in seiner Ausprägung als Grundrecht auf informationelle Selbstbestimmung verletzen.(1)

Der Automobilclub ADAC hat ein Gutachten zu dieser Problematik erstellen lassen, in dem festgestellt wird, dass trotz des vor einem Jahr verkündeten eindeutigen Urteils aus Karlsruhe die Sucht der Datensammelwut polizeilicher Behörden nicht nachlässt.

http://www.radio-utopie.de/200...iter-Verfassung

--pag


Donnerstag, 23. April 2009
Familienministerin ...

... aus der Familie der Albrechts:


Warum Ursula von der Leyen Glücksspielseiten nicht sperren wollte
INSIDER Ursula von der Leyen von wolodja
08:41 Donnerstag, 23. April 2009


Nachdem im November letzten Jahres Vertreter der hessischen Landesregierung und der Staatlichen Bayrischen Lotterieverwaltung Vertreter der fünf größten Deutschen Zugangs Provider (sic!) davon überzeugen wollten auf freiwilliger Basis zukünftig Webseiten von ausländischen Glücksspielangeboten zu sperren, hat Ursula von der Leyen interveniert, aber aus anderen Gründen als bisher angenommen.

http://boocompany.com/index.cf...story/id/15790/

--pag


Mittwoch, 22. April 2009
Eine Internetzensur sei nicht beabsichtigt, ...

... aber die Meinungsfreiheit eben auch nicht grenzenlos.
http://www.heise.de/newsticker.../meldung/136556

So wird Bundeswirtschaftsminister zu Guttenberg hier zitiert.

Dabei geht es doch bei Kinderpornographie gar nicht um Meinungsfreiheit!

Hat sich der Minister also einen Freud'schen Versprecher erlaubt - und geplante zukünftige Realität mit der heute beschlossenen Gesetzesvorlage vermengt?

Und dann noch die Bundesjustizministerin:


Der Rechtsstaat verlangt laut der SPD-Politikerin aber auch, dass die über die Stopp-Seite ausfindig gemachten Straftäter verfolgt und anklagt werden. Der Entwurf sehe daher vor, dass es für die Strafverfolger möglich sei, "in Echtzeit" direkt beim Provider auf die IP-Adressen der "Nutzer" des virtuellen Warnschilds zuzugreifen. Eine Strafbarkeit liege schon in dem Moment vor, wenn er nicht nachweisen könne, dass es sich um ein Versehen oder eine automatische Weiterleitung gehandelt habe. Generell mache sich strafbar, wer es unternehme, sich kinderpornografische Bilder und Schriften zu beschaffen. Die Strafandrohung liege dabei bei zwei Jahren.


Unschuldsvermutung ade!

Unglaublich, was an "Ermächtigungsgesetzen" da gerade ausgekungelt wird ...

--pag


Dienstag, 21. April 2009
Terrorismus


The point of terrorism is to cause terror, sometimes to further a political goal and sometimes out of sheer hatred. The people terrorists kill are not the targets; they are collateral damage. And blowing up planes, trains, markets or buses is not the goal; those are just tactics.
The real targets of terrorism are the rest of us: the billions of us who are not killed but are terrorized because of the killing. The real point of terrorism is not the act itself, but our reaction to the act.
And we're doing exactly what the terrorists want.

--Schneier, Bruce. "Refuse to be Terrorized", Wired, 2006-08-24

http://en.wikiquote.org/wiki/Bruce_Schneier

Schäubles großes Terrormärchen oder warum beim Terrorprozess: Die "Sauerland-Zelle" nur noch Bockwürste und Bierbänke fehlen

(News4Press.com) Es war einmal ein Fritz Gelowicz aus Ulm. Dieser wächst prächtig auf und konvertiert angeblich mit 18 zum Islam über; wie ernst es ihm mit dem Wechsel zum Islam ist, zeigt sein Verhalten; er bleibt nach Aussagen von Freunden westlich orientiert. Etwas später tritt er in das Multikulturhaus in Neu-Ulm ein.
...

http://www.news4press.com/Scha...aru_447418.html

--pag


Dienstag, 21. April 2009
Vorwärts - wir müssen zurück!

(Quelle: http://www.titanic-magazin.de/stopp.html)
In den Überwachungsstaat ...

Welche Schweinereien in dem Gesetzentwurf versteckt werden sollen, deckt jetzt der Heise-Verlag mit seiner Berichterstattung auf. Die Vorbereitung für eine flächendeckende Internet-Zensur laufen mit Hochdruck weiter - immerhin weiß ja auch noch keiner, wie lange die Mittel für Kurzarbeitergeld ausreichen werden ...


Nicht mehr enthalten ist in dem überarbeiteten Dokument zudem die zunächst geplante Beschränkung der Sperrliste auf außereuropäische Webseiten. Vielmehr ist im Entwurf für einen neuen Paragraphen 8a Telemediengesetz (TMG) nun die Rede von "vollqualifzierten Domainnamen, Internetprotokoll-Adressen und Zieladressen von Telemedienangeboten". Einbezogen werden sollen zudem nicht nur kinderpornographische Darstellungen an sich, sondern auch Webseiten, "deren Zweck darin besteht, auf derartige Telemedienangebote zu verweisen". Falls nach Inkrafttreten der Regelung auch Whistleblower-Plattformen wie Wikileaks.org aufgrund der bereits wiederholt erfolgten Veröffentlichung von Sperrvorgaben anderer Länder von Anfang an auf die schwarze Liste aufgenommen würde, könnten somit auch Nutzer dieser Seiten auf dem Umweg über die Provider ins Visier der Strafverfolger geraten.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/136450

Ein Kommentar, der beschreibt, wie Morgen unsere Gesellschaft diszipliniert werden wird:

Eine absolut perfekte Disziplinierungsmaßnahme fürs Volk (Editiert vom Verfasser am 21.04.09 um 10:39)
Opa Hannes, Hannes Muller (152 Beiträge seit 01.04.09)


Wenn ich Angst haben muß, beim Klick auf einen mir unbekannten Link
eventuell an so ein Stoppschild zu geraten, geloggt und in ein
Strafverfahren hineingezogen zu werden, dann unterlasse ich als
Durchschnittsuser das und wähle nur noch bekannte Seiten an. Ich
komme damit auch gar nicht mehr in Verlegenheit, Dinge zu lesen, die
vom System nicht gewünscht sind - und damit meine ich jetzt definitiv
keine Pornographie.


Während ein Chinese, der beim Ansehen regierungskritischer Seiten
erwischt wird, durchaus Unterstützung von Seiten anderer
Regimekritiker von Sympathiesanten im Volk oder gar aus dem Ausland
erhalten kann, wird einen vermeintlichen Kinderpornographen niemand
unterstützen.

Fragt euch mal selbst, ganz unabhängig vom System. Wen würdet ihr als Durchschnittsbürger eher vor der Polizei verstecken: einen politisch
Verfolgten oder einen vermeintlichen Kinderpornographen? Würde man
einem solchen Verdächtigen Kirchenasyl gewähren? Wohl kaum.


Das ist wirklich extrem perfekt.

Die Ketten werden enger geschmiedet. Was erwartet uns wohl als
nächster Streich.

http://www.heise.de/newsticker...-16615157/read/

--pag


Dienstag, 21. April 2009
Es gibt keine ....... Weltverschwörung!


CQ HOMELAND SECURITY
April 19, 2009 — 8:49 p.m.
Sources: Wiretap Recorded Rep. Harman Promising to Intervene for AIPAC
By Jeff Stein, CQ SpyTalk Columnist

Rep. Jane Harman , the California Democrat with a longtime involvement in intelligence issues, was overheard on an NSA wiretap telling a suspected Israeli agent that she would lobby the Justice Department reduce espionage-related charges against two officials of the American Israeli Public Affairs Committee, the most powerful pro-Israel organization in Washington.

Harman was recorded saying she would "waddle into" the AIPAC case "if you think it'll make a difference," according to two former senior national security officials familiar with the NSA transcript.

(Join Jeff Stein for live Q&A about his column at 3:30 p.m., or submit a question for Jeff.)

In exchange for Harman's help, the sources said, the suspected Israeli agent pledged to help lobby Nancy Pelosi , D-Calif., then-House minority leader, to appoint Harman chair of the Intelligence Committee
after the 2006 elections, which the Democrats were heavily favored to win.

http://static.cqpolitics.com/h...ws-000003098436

About CQ

Congressional Quarterly Inc. has been the nation's leader in political journalism since 1945. Over that time, the company has built a peerless reputation for objective, non-partisan and authoritative reporting on Congress and politics. Today, CQ stands on the leading edge of information companies publishing in both online and print platforms.


Hat-Tip an Fefe!
http://blog.fefe.de/?ts=b713880a

--pag


Sonntag, 19. April 2009
Schwierige Wahrheitsfindung!

Philosophische Betrachtungen aus DemGelbenForum - garniert mit interessanten Anmerkungen, z.B.:


sodele
19.04.2009, 17:51
@ dieter

Das menschliche Sehen? Ein skandalöser Vorgang, Dieter
...
Und wenn wir uns dann noch daran erinnern, wo genau im Gehirn eigentlich das Sehzentrum untergebracht ist, dann wird uns richtig schummerig vor den Augen, denn die Herren Designer haben es ausgerechnet ganz, ganz hinten am unteren Teil des Hinterkopfes versteckt angebracht, so dass von dem ohnehin wenigen Licht, das unsere Augen überhaupt "wahrnehmen" dürfen, alles unmittelbar hinter dem Auge in elektrische Signale umgewandelt und durchs stockdunkle Gehirn, vorbei an sämtlichen Kontrollinstanzen, nach hinten durchgereicht werden muss.

Das ist nicht anders, als wenn jedes Pressefoto vor Veröffentlichung zunächst von allen Geheimdiensten dieser Welt freigegeben werden müsste. Und in der Praxis kannst Du dir das so vorstellen:

Dieter beim Wandern im Gebirge. Plötzlich, eine Eilmeldung vom Schläfenlappen ans Sehzentrum: "Verdammt, da ist beim Blick auf die Zugspitze versehentlich der Kopf eines Außerirdischen ins Bild gerutscht, sorry, hab Anweisung vom Chef so was rigoros herauszuschneiden. Gibt also für zwei Sekunden `ne kleine Bildstörung!" Und Dieter wundert sich, warum ihm manchmal "schwarz"wird vor den Auge

Wissenschaftler sprechen hier verharmlosend davon, dass das Gesehene von unserem Gehirn zunächst "interpretiert" werden muss. Eine wohlmeinende Umschreibung. Wir kennen hierfür auch andere Begriffe.

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag


Freitag, 17. April 2009
Market-Maker


Someone who buys and sells the same item for his own account to make a market. Typically on the NYSE and NASDAQ.


Falls Sie sich über die Börsenkurse gewundert haben ..

--pag


Freitag, 17. April 2009
Aus dem Munde eines Tele(prompter)-Tubbies ...

... klingt das so:


Obama verspricht CIA-Folterern Straffreiheit

Die Folterer der CIA bleiben unangetastet: US-Präsident Obama hat Geheimdienstlern, die das inzwischen verbotene Waterboarding angewendet haben, Straffreiheit zugesichert. Die Verantwortung liege beim Justizministerium - die Agenten hätten in gutem Glauben gehandelt.

Washington - US-Präsident Barack Obama erläuterte in einem kurzen Statement seine Entscheidung, die Mitarbeiter der CIA nicht juristisch zu belangen. "Es liegt nur in unserem Interesse", sagte er, "dass nicht diejenigen strafrechtlich verfolgt werden, die ihre Pflicht getan und sich in gutem Glauben auf die Rechtsauffassung des Justizministeriums verlassen haben."

http://www.spiegel.de/politik/...,619465,00.html

Wenn Sie so etwas als Deutscher - in Bezug auf Befehlsempfänger der Wehrmacht oder SS - nur denken, stehen Sie bereits mit einem Bein im Gefängnis ...

--pag


Dienstag, 14. April 2009
Vielleicht wird Heizöl doch noch billiger?


Abwrack-Effekt drückt den Dieselanteil
Von Jürgen Pander

Die Abwrackprämie bringt die gewohnte Automarktsituation kräftig durcheinander. Beispielsweise sank der Anteil der Diesel-Pkw an den in Deutschland verkauften Neuwagen im März auf 28,3 Prozent - das ist der niedrigste Selbstzünder-Wert seit dem Jahr 2000.

http://www.spiegel.de/auto/akt...,618930,00.html
http://de.wikipedia.org/wiki/E...inerie#Produkte

--pag


Dienstag, 14. April 2009
Wenn ein als Kröte verkleideter Manager auf der Straße sitzt ...

... sollte man nicht anhalten - sofern man bereits Verspätung hat.


FOLGENREICHE TIERLIEBE
Busfahrerin wegen Krötenrettung suspendiert


Ihr Herz für Tiere fand nicht das Verständnis des Arbeitgebers: Eine Busfahrerin hat laut "Mittelbayerischer Zeitung" vorläufig ihren Job verloren, weil sie eine Kröte vor dem Straßenverkehr rettete.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,619022,00.html

--pag


Sonntag, 12. April 2009
Was ist eigentlich das Gegenteil von Integration?


Integration
Hessen wirbt in türkischer Zeitung um Polizisten

Von Philip Kuhn
12. April 2009, 11:44 Uhr


Wenn ausländische Kriminelle ihre Muttersprache anwenden, hat die deutsche Polizei oft Probleme. Deshalb werben die Bundesländer um Polizisten mit Migrationshintergrund. Hessen plant eine Kampagne in der Zeitung "Hürriyet". Bald sollen 20 Prozent der neu eingestellten Polizisten Migranten sein.
...
In Berlin geht man dagegen einen anderen Weg. Hier soll Bewerbern mit Migrationshintergrund der Zugang zur Polizei erleichtert werden. So wird ab Herbst 2009 das Diktat beim Einstellungsverfahren gestrichen und dafür ein interkultureller Kompetenztest eingeführt, der vor allem auf Fremdsprachenkenntnisse der Bewerber abzielt.

Geplant ist ein computergestütztes Auswahlverfahren. Wer sich für die Polizeiausbildung interessiere, müsse keine perfekten Deutschkenntnisse haben, sondern nur so gut Deutsch sprechen, dass er der Ausbildung folgen kann, heißt es bei der Berliner Polizei. Bislang waren zu viele Bewerber mit ausländischen Wurzeln beim Diktat durchgefallen.

http://www.welt.de/politik/art...Polizisten.html

Kein Aprilscherz ...

--pag


Samstag, 11. April 2009
(Update) China - und nun Deutschland - sind die einzigen Länder dieser Welt, ...

...  die versuchen eine ganze Wikileaks Domain zu zensieren.

https://secure.wikileaks.org/w...arnung_gesperrt

--pag

Update: http://netzpolitik.org/2009/wikileaksde-gesperrt/

Update: http://www.heise.de/newsticker.../meldung/136096


Donnerstag, 9. April 2009
Vom wahren Glauben abgefallen ...

Aber für den politischen Aufstieg war das schon hilfreich - oder?


09. April 2009, 08:33 Uhr
HAMBURGER CDU-ABGEORDNETER WANKUM
"Arglistige Täuschung über Religionszugehörigkeit"

Von Sebastian Knauer

Wirbel in der Jüdischen Gemeinde Hamburg: Der entlassene Ex-Vorsitzende und CDU-Bürgerschaftsabgeordnete Andreas C. Wankum soll ausschließlich christliche Vorfahren haben. Dokumente aus dem Staatsarchiv der Hansestadt stützen den Vorwurf.
...
Im Jahre 2003 ließ sich Wankum auch mit den Stimmen der aus Osteuropa zugewanderten Mitglieder zum Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde von Hamburg und Schleswig-Holstein wählen, die mehr als 5000 Mitglieder verfügte. Aus Landes- und Bundeszuschüsse flossen mehrere Millionen Euro in den jährlichen Etat zum "Wiederaufbau jüdischen Lebens". Protokollarisch rangierte Wankum, der zuvor als Immobilieninvestor der Hamburger Fußball-Arena für die betroffenen Firmen Insolvenz anmelden musste, fortan im Hamburger Rathaus als Vertreter einer der wichtigen Religionsgemeinschaften wieder weit oben. Auch dass er sich wegen der Verwendung einer Blanko-Spendenquittung zuvor als CDU-Schatzmeister rechtfertigen musste, schadete seiner Karriere nicht. Noch im vergangenen Jahr setzte ihn die Hamburger CDU auf einen sicheren Listenplatz für die Bürgerschaftswahl.

http://www.spiegel.de/politik/...-618265,00.html

--pag


Donnerstag, 9. April 2009
Ein Blick zurück ...

... voll Hoffnung?


Immer schon war mit der Wiederherstellung der Oligarchie ein aehnliches Missregiment gekommen, nach dem Sturz der Gracchen wie nach dem des Marius und Saturninus; aber so gewaltsam und zugleich doch auch so schlaff, so verdorben und verderblich war dasselbe nie zuvor aufgetreten. Wenn aber eine Regierung nicht regieren kann, hoert sie auf legitim zu sein und es hat, wer die Macht, auch das Recht, sie zu stuerzen. Zwar ist es leider wahr, dass eine unfaehige und verbrecherische Regierung lange Zeit das Wohl und die Ehre des Landes mit Fuessen zu treten vermag, bevor die Maenner sich finden, welche die von dieser Regierung selbst geschmiedeten entsetzlichen Waffen gegen sie schwingen und aus der sittlichen Empoerung der Tuechtigen und dem Notstande der vielen die in solchem Fall legitime Revolution heraufbeschwoeren koennen und wollen. Aber wenn das Spiel mit dem Gluecke der Voelker ein lustiges sein mag und wohl lange Zeit hindurch ungestoert gespielt werden kann, so ist es doch auch ein tueckisches, das zu seiner Zeit die Spieler verschlingt; und niemand schilt dann die Axt, wenn sie dem Baum, der solche Fruechte traegt, sich an die Wurzel legt.

Theodor Mommsen ->
Roemische Geschichte - 5. Buch ->
02. Kapitel

http://www.aquesta.de/geschich...itel/12/#bid298

--pag


Dienstag, 7. April 2009
Ein radikales Paretoprinzip hält Einzug in unsere Gesellschaft, ...

denn "gefühlte" 80% der Bevölkerung haben wohl langsam (endlich?) kapiert, was in diesem "Gemeinwesen", den Nicht-Privilegierten zugemutet wird.

http://www.spiegel.de/politik/...,617625,00.html

Man lese aufmerksam die Kommentare hier:

http://forum.spiegel.de/showth...6805&page=1

Ein Beispiel gefällig?


Hatte eigentlich immer das Gefühl Alles richtig gemacht zu haben. Studium in Wirtschaftsinformatik, dass Ganze schneller als der Durchschnitt, ein "gutes" Diplom, 3 Semester Auslandserfahrung, davon 1 Semester Auslandspraktikum, ein weiteres Praktikum und die Diplomarbeit bei einem multinationalen Unternehmen, und 2 Fremdsprachen. Angeblich ist die Fakultät an der ich das Ganze absolviert habe auch noch eine der Besten im Land.

Nun bin ich seit 6 Monaten auf der Suche, natürlich im ganzen Bundesgebiet, und bekomme Angebote wie, "wir könnten Ihnen da ne Traineestelle einrichten, 1200 (EUR) brutto." Dazu müsste ich nur in eine der teuersten Städte Deutschlands umziehen. Ein anderer Klassiker ist, "wir können Ihnen ein Praktikum anbieten", leider würden die Fahrtkosten mich ins Minus treiben, umziehen mal ganz ausgeschlossen.

Ich bin wütend, sehr wütend, meistens bekommt man nicht einmal mehr eine Absage. Ich kann mittlerweile nicht einmal mehr sagen, auf wen ich wütend bin...auf die Unternehmen, die sich in diesem Jahr 15% Wachstum vorgenommen haben und die allgemein schlechte Lage ausnutzen um sich zu verschlanken, oder auf die Politiker und Parteien die ihr Profil schärfen wollen und eh keine Lösung anbieten können, ich weiß es nicht....

Es gibt sicherlich viele Leute, deren Perspektiven noch schlechter sind als die Meinige und ich kann der Politik nur raten, sich dieser Stimmung anzunehmen, es ist klar, die Frustration wird sich ihren Weg bahnen und dann Gnade uns Gott....Demokratie?

http://forum.spiegel.de/showpo...mp;postcount=81

--pag

PS: Hoffentlich kommen Sie mit dem Lesen nach - die Anzahl der Beiträge wächst derzeit exponentiell ...


Montag, 6. April 2009
... denn jetzt wird langsam das Ausmaß der kriminellen Verschwörung sichtbar ...


Cuomo Sues Merkin for Shifting $2.4 Billion to Madoff (Update1)
By Karen Freifeld

April 6 (Bloomberg) -- New York Attorney General Andrew Cuomo sued J. Ezra Merkin, the former GMAC Financial Services chairman, over the financier's placing assets in funds he controlled with Bernard Madoff without investors' knowledge.

In the suit, filed in New York state Supreme Court in Manhattan, Cuomo accused Merkin of secretly steering $2.4 billion to Madoff, Cuomo said in a statement. Madoff, 70, pleaded guilty in Manhattan federal court last month to defrauding investors of as much as $65 billion in the biggest Ponzi scheme in history.

Cuomo alleges investors, including prominent charities, entrusted their investments to Merkin, who turned the money over to Madoff in exchange for $470 million in management and incentive fees. The complaint also charges Merkin's management company, Gabriel Capital Corp. Merkin managed several funds, including Ariel Fund, Gabriel Capital LP and Ascot Fund Limited, according to Cuomo's statement.

http://bloomberg.com/apps/news...&refer=home

Jacob Ezra Merkin (born 1954) is an American money manager, financier, and philanthropist. He served as the Non-executive Chairman of GMAC until his resignation on January 9, 2009, at the insistence of the U.S. government.[1] He is the general partner of Gabriel Capital LP, a $5 billion family of hedge funds.
...
2 Business Background
2.1 GMAC debacle
2.2 Victor Teicher debacle
3 Bernard Madoff scandal
3.1 Lawsuits


http://en.wikipedia.org/wiki/J._Ezra_Merkin

--pag


Montag, 6. April 2009
... und sich wieder zu beruhigen ...

z.B. HSH Nordbank & die Geschäfte der Deutschen Bank:


Die hanseatischen Finanzpolitiker erklärten, eine Mini-Soffin zu etablieren.
Das Gesetzgebungsverfahren war eingehüllt in denselben Grad der Verdunkelung und Vernebelung: die beteiligten Parlamentarier erhielten praktisch keine Gelegenheit, sich über die Geschäfte der HSH zu informieren und die Risiken einzuschätzen. Stattdessen setzte man sie unter Druck: wenn das Paket nicht genehmigt würde, käme es zu einer Insolvenz der HSH und 65 Milliarden an Verbindlichkeiten der Bank müssten dann umgehend von Hamburg und SChleswig-Holstein übernommen werden.
Dies Erpressungsmanöver war offensichtlich erfolgreich. Entzogen hatte sich der schleswig-holsteinische Wirtschaftsminister Marnette der CDU, der das gesamte Verfahren für untragbar erklärte und zurücktrat..

Bekanntgeworden war, dass die HSH Geschäfte mit Derivaten in 185 ausserbilanzziellen Zweckgesellschaften, die man in Steueroasen lokalisierte, betrieb. Wohin dort die Milliarden der HSH fließen, ist unbekannt und unterliegt keiner Überprüfung. Der Finanzexperte und einschlägig für Recherchen im Bereich der Wirstchaftskriminalität bekannte Fachautor Werner Rügemer erklärt, dass die Landesbanken - ebenso, wie die Hypo Real Estate, für die Spekulation mit Wertpapieren, die sich nun als finanzieller Giftmüll entpuppen, Kredite in Höhe von Hunderten Milliarden aufgenommen haben, vorwiegend bei der Deutschen Bank, und dass sie nun die Milliarden Steuermittel benötigen, um den Schuldendienst hierfür gegenüber der Deutschen Bank aufrechterhalten zu können. Das Frankfurter Finanzinstitut, das Wert legt auf Diskretion, um nicht als Empfänger von Staatsgeld geoutet zu werden, erhält diese Steuermilliarden also nur indirekt, also auf dem Weg über die Hypo Real Estate, die IKB und die verschiedenen Landesbanken.

http://www.meta-info.de/?lid=3...;rubrik=politik

SPIEGEL: Sie meinen, es waren nicht die von der EU verlangte Abschaffung der Sonderstellung der Landesbanken und der Druck des Marktes, die die HSH Nordbank Richtung Wall Street und in Steueroasen wie die Cayman-Inseln getrieben haben, sondern die Politiker der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein?

Marnette: Ja, selbstverständlich. Es war doch nicht das Management allein, das neue Teilhaber wie den Finanzinvestor Christopher Flowers an Bord geholt hat. Da waren doch die Vertreter der Hauptanteilseigner mit von der Partie. Wenn Sie so einen mit im Boot haben, dann haben Sie - ich will das mal mit einem Bild aus dem Rudersport verdeutlichen - natürlich einen anderen Achter am Start als den Ratzeburger Altherren-Achter. Die Tragödie dieser Entwicklung besteht darin, dass man dem gemächlichen Landesbankgeschäft, wo aus strukturpolitischen Gründen auch mal nicht so ertragsstarke Deals gemacht wurden, das extrem renditeorientierte Denken übergestülpt hat. Das musste schiefgehen.

http://www.spiegel.de/spiegel/...-617645,00.html

--pag


Montag, 6. April 2009
Es ist schwer, nicht wütend zu werden ...


Lange hier und doch nicht da

Es ist schwer, nicht wütend zu werden. Man sitzt auf dem Sofa der Roma-Familie aus dem Kosovo, und der 24-jährige Vater raucht und jammert: Kein Geld, kein Geld. Gerade hat er die Reparatur seines riesigen Fernsehers angezahlt, der zweite läuft nebenan im Kinderzimmer, und die Tochter und die drei Söhne lächeln brav - nur der jüngste ohne verfaulte Zähne.

Man isst ein Stück Schokoladenkuchen bei der irakischen Großfamilie, und die Cousine schuftet in der Küche. Vor wenigen Wochen wurde sie frisch importiert als Braut für den ältesten Sohn. Und im Wohnzimmer zeigt der Vater seine Schulhefte aus dem Integrationskurs vor, zu dem die Arbeitsagentur ihn verdonnert hat, und er kichert albern und sagt: "Nicht verstehen, was soll das" - und alle lachen.
Einwandererfamilien in Deutschland

Man trinkt einen Tee bei der kurdischen Familie, acht Kinder, fast 30 Jahre in Deutschland. Die Mutter sagt: "Meine Kinder gute Kinder, nicht mal rauchen", und die zwei Söhne blicken hart gegen die Wand. Man weiß, dass sie gestohlen haben und verletzt und geraubt. Sie sind das, was die Polizei "Intensivtäter" nennt. Und der eine sagt: "Ich hab hier eh keine Chance. Ich war schon zweimal im Bau." Er ist 15.
...
Man feiert das Bayram-Fest mit der kurdischen Familie, und die Söhne starren feindselig geradeaus, allesamt berüchtigt als die härtesten Jungs vom Bremer Norden, und der Vater sagt: "Meine Frau bringt Kinder auf Welt. Jetzt sie sind deutsche Staatsbürger, und deutsche Staat muss kümmern" - und lacht, als hätte er einen guten Witz gemacht. Es ist schwer, nicht wütend zu werden.

Es ist unmöglich.


http://www.stern.de/panorama/:...nge/659816.html

--pag


Montag, 6. April 2009
Kampf gegen die Mafia ...


Saturday April 4, 2009 08:35 EDT
Larry Summers, Tim Geithner and Wall Street's ownership of government

White House officials yesterday released their personal financial disclosure forms, and included in the millions of dollars which top Obama economics adviser Larry Summers made from Wall Street in 2008 is this detail:
...
That's $135,000 paid by Goldman Sachs to Summers -- for a one-day visit.  And the payment was made at a time -- in April, 2008 -- when everyone assumed that the next President would either be Barack Obama or Hillary Clinton and that Larry Summers would therefore become exactly what he now is:  the most influential financial official in the U.S. Government (and the $45,000 Merrill Lynch payment came 8 days after Obama's election). Goldman would not be able to make a one-day $135,000 payment to Summers now that he is Obama's top economics adviser, but doing so a few months beforehand was obviously something about which neither parties felt any compunction. It's basically an advanced bribe.

http://www.salon.com/opinion/g...urce=newsletter

Shortly after she was named to head the Commodity Futures Trading Commission in 1996, Brooksley E. Born was invited to lunch by Federal Reserve chairman Alan Greenspan.

The influential Greenspan was an ardent proponent of unfettered markets. Born was a powerful Washington lawyer with a track record for activist causes. Over lunch, in his private dining room at the stately headquarters of the Fed in Washington, Greenspan probed their differences.

"Well, Brooksley, I guess you and I will never agree about fraud," Born, in a recent interview, remembers Greenspan saying.

"What is there not to agree on?" Born says she replied.

"Well, you probably will always believe there should be laws against fraud, and I don't think there is any need for a law against fraud," she recalls. Greenspan, Born says, believed the market would take care of itself.

For the incoming regulator, the meeting was a wake-up call. "That underscored to me how absolutist Alan was in his opposition to any regulation," she said in the interview.

http://www.stanfordalumni.org/...tures/born.html

--pag


Montag, 6. April 2009
A Match of Mystery and Fraud ...


Playing with Matches
Posted At : April 1, 2009 10:54 PM | Posted By : Satyajit Das

Frank Partnoy The Financial Genius Behind a Century of Wall Street Scandals (2009) The Match King; Public Affairs, New York (to be published on 4 May 2009)

Before Bernard Madoff, before Enron, there was Ivar Kreuger - the Match King - and his Swedish Match Company.
...
Lucid and insightful, The Match King shows how little in the world changes. As John Kenneth Galbraith once remarked: "The man who is admired for the ingenuity of his larceny is almost always rediscovering some earlier form of fraud. The basic forms are all known, have all been practiced. The manners of capitalism improve. The morals may not."

http://www.wilmott.com/blogs/s...4&year=2009

--pag


Sonntag, 5. April 2009
Auf dem Weg zum abschaltbaren Bürger ...

Menschen vom Zugriff auf ihr (Bar-)Vermögen abschneiden - kein Problem (z.B. Bankautomaten)!

Die moderne Kommunikation lahmlegen - kein Problem (z.B. Netzknoten)!

Menschen an der Flucht mit dem Auto hindern - kein Problem (z.B. elektronisches Zündschloß)!

Herausfinden wo der Bürger sich gerade befindet - kein Problem (z.B. Mobilfunk-Zelle)!


... und für alle, die man so noch nicht unter "panic control" hat - nun das:


Fernablesbare Stromzähler in jedem Haushalt

Wie die Times berichtet, soll jedes Haus in Grossbritannien mit einem "intelligenten" Stromzähler ausgestattet werden, damit das Gas und der Strom den man verbraucht 24 Stunden am Tag überwacht werden kann.
...
Das klingt ja alles sehr "umweltfreundlich" und vernünftig, nur was dieser Bericht verschweigt ist, dass damit noch mehr Big Brother Überwachung eingeführt wird. Zum Beispiel kann man dadurch genau sehen, wer wann zu Hause ist, wann man aufsteht oder zu Bett geht, denn der Stromverbrauch wird sich ja während der Anwesenheit und Aktivität in den eignen vier Wänden erhöhen.

Oder was noch schlimmer ist, man wird durch einen einfachen Knopfdruck aus der Ferne das Gas und den Strom ausschalten können. Entweder um ganze Stadtteile lahmzulegen oder einzelne "unliebsame" Haushalte, natürlich mit der Ausrede, sie haben ihre Rechnung nicht bezahlt, was aber auch als politisches Druckmittel verwendet werden kann. Und wenn es Grossbritannien macht, dann wird es in allen Ländern eingeführt.

http://alles-schallundrauch.bl...r-in-jedem.html

--pag


Sonntag, 5. April 2009
Es gibt mit Sicherheit Parasiten, ...

... die das menschliche Verhalten noch sehr viel stärker beeinflussen als Toxoplasma.
http://www.spiegel.de/wissensc...-611415,00.html

Wie wahr!

--pag


Samstag, 4. April 2009
Die Zeit der Aufklärung?


INTRODUCTION

The destruction of three skyscrapers (WTC 1, 2 and 7) on September 11, 2001 was an immensely tragic catastrophe that not only impacted thousands of people and families directly, due to injury and loss of life, but also provided the motivation for numerous expensive and radical changes in domestic and foreign policy. For these and other reasons, knowing what really happened that fateful day is of grave importance.

A great deal of effort has been put forth by various government-sponsored and -funded investigations, which led, in large part, to the reports released by FEMA [1] and NIST [2]. Other studies of the destruction have been less well publicized but are no less important to the outstanding obligation that remains to the victims of that tragedy, to determine the whole truth of the events of that day [3-10]. A number of  these studies have appropriately focused attention on the remaining physical material, and on available photographs and video footage, as sources of evidence still in public hands,  relating to the method of destruction of the three skyscrapers.

CONCLUSIONS

We have discovered distinctive red/gray chips in significant numbers in dust associated with the World Trade Center destruction. We have applied SEM/XEDS and other methods to characterize the small-scale structure and chemical signature of these chips, especially of their red component. The red material is most interesting and has the following characteristics:

1. It is composed of aluminum, iron, oxygen, silicon and carbon. Lesser amounts of other potentially reactive elements are sometimes present, such as potassium, sulfur, lead, barium and copper.

2. The primary elements (Al, Fe, O, Si, C) are typically all present in particles at the scale of tens to hundreds of nanometers, and detailed XEDS mapping shows intimate mixing.

3. On treatment with methyl ethyl ketone solvent, some segregation of components occurred. Elemental aluminum  became sufficiently concentrated to be clearly identified in the pre-ignition material.

4. Iron oxide appears in faceted grains roughly 100 nm across whereas the aluminum appears in thin platelike structures. The small size of the iron oxide particles qualifies the material to be characterized as nanothermite or super-thermite.

5. Analysis shows that iron and oxygen are present in a ratio consistent with Fe2O3. The red material in all four WTC dust samples was similar in this way. Iron oxide was found in the pre-ignition material whereas elemental iron was not.

6. From the presence of elemental aluminum and iron oxide in the red material, we conclude that it contains the ingredients of thermite.

7. As measured using DSC, the material ignites and reacts vigorously at a temperature of approximately 430 °C, with a rather narrow exotherm, matching fairly closely an independent observation on a known super-thermite sample. The low temperature of ignition and the presence of iron oxide grains less than 120 nm show that the material is not conventional  thermite (which ignites at temperatures above 900 °C) but very likely a form of super-thermite.


8. After igniting several red/gray chips in a DSC run to 700 °C, we found numerous iron-rich spheres and spheroids in the residue, indicating that a very high temperature reaction had occurred, since the iron-rich product clearly must have been molten to form these shapes. In several spheres, elemental iron was verified since the iron content significantly exceeded the oxygen content. We conclude that a high-temperature reduction-oxidation reaction has occurred in the heated chips, namely, the thermite reaction.

9. The spheroids produced by the DSC tests and by the flame test have an XEDS signature (Al, Fe, O, Si, C) which is depleted in carbon and aluminum relative to the original red material. This chemical signature strikingly matches the chemical signature of the spheroids produced by igniting commercial thermite, and also matches the signatures of many of the microspheres found in the WTC dust [5].

10. The carbon content of the red material indicates that an organic substance is present. This would be expected for super-thermite formulations in order to produce high gas pressures upon ignition and thus make them explosive. The nature of the organic material in these chips merits further exploration. We note that it is likely also an energetic material, in that the total energy release sometimes observed in DSC tests exceeds the theoretical maximum energy of the classic thermite reaction.

Based on these observations, we conclude that the red layer of the red/gray chips we have discovered in the WTC dust is active, unreacted thermitic material, incorporating nanotechnology, and is a highly energetic pyrotechnic or explosive material.

(emphasis added)

Complete Article

http://www.bentham-open.org/pa...0001/7TOCPJ.SGM

http://www.globalresearch.ca/i...a&aid=13049

--pag


Samstag, 4. April 2009
Auf kleiner Flamme garwerden lassen ...


Einführung zu diesem Blog

Wenn die Bürger in Deutschland weiter so wie jetzt auf ihren Sofas vor dem Fernseher vor sich hin träumen, folgsam alles glauben was die Nachrichten ihnen erzählen und brav weiterhin ihre Wahlstimme der CDU, der SPD oder der FDP geben, dann werden, ohne dass sie es merken, die mühsam errungenen Bürgerrechte und die in der Verfassung zugestandenen Rechte auf Würde, Versammlungsfreiheit und freie Meinungsäußerung schon sehr bald verloren sein, und es wird sich immer mehr Armut im Lande breit machen. Wer das heute aus den Zeichen der Zeit noch nicht herauszulesen vermag, der wird überrascht sein, wenn die Armut ihn plötzlich persönlich trifft, aber dann wird es zu spät sein.

http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.com/

3. April 2009 um 8:30 Uhr
Ist Hopfen und Malz schon verloren? Die Abwesenheit von kritischem Verstand und das Versagen der Medien ist zum Verzweifeln (Teil X Finanzkrise)
Verantwortlich: Albrecht Müller

Manchmal beschleicht mich das Gefühl, unsere NachDenkSeiten-Arbeit sei vergebens. Mehdorn hat die Bahn saniert; die HRE ist eine systemrelevante Bank; 480 Milliarden für die Banken stehen bereit, aber 14 Milliarden des Bundes für ein Investitionsprogramm verteilt über zwei Jahre führen zu Schulden; abwarten, bis die bisherigen Konjunkturprogramme wirken und so weiter, und so fort. Ein dumpfes, schräges Vorurteil nach dem andern. Orwell hätte 60 Jahre nach Erscheinen von "1984" furchtbar viel Stoff. Unser Land versinkt in einer Orgie der Lügen und der Vernebelung, dem Gegenteil von Aufklärung. Das ist nicht gerade ermutigend. Wenn es nicht unsere Leser gäbe, müssten wir sagen, es lohnt sich nicht. Albrecht Müller.

http://www.nachdenkseiten.de/?p=3869

Lohndumping: Der Textildiscounter KiK und die Billigjeans

Großformatige Werbeanzeigen für eine "Volks-Jeans", die gerade mal 2,99 Euro kosten soll: Der Billigdiscounter KiK und BILD bieten Billigstware zum Schnäppchenpreis. Möglich ist dies, weil KiK in Niedriglohnländern zu menschenunwürdigen Bedingungen produzieren lässt. Das jedenfalls prangern dort ansässige Gewerkschaften an. Aber nicht nur dort: Auch in Deutschland zahlt KiK Löhne, die von Arbeitsgerichten als "sittenwidriger Lohnwucher" bezeichnet werden. Arbeitsagenturen halten diese Arbeit dennoch für zumutbar und vermitteln Hartz IV-Empfänger an den Discounter. Und wer nicht spurte, dem wurde sogar das Arbeitslosengeld gekürzt. [zum Beitrag]
Monitor Nr. 591 vom 02.04.2009

http://www.wdr.de/tv/monitor/

Hausfrauen wissen jedoch: Milch kocht auch bei kleiner Flamme über!

--pag


Samstag, 4. April 2009
Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg ...

... zu besch....n!!!


Administration Seeking to Circumvent Restrictions Imposed on Bailout Recipients

One of the disturbing trends of the financial crisis hasn't simply been the willy-nilly shifting of costs onto the taxpayer, even when there were investors in risk capital, aka bondholders and stockholders, who properly should take the hit first. As distressing is the repeated, flagrant disregard for the rule of law, starting with the Treasury Secretary being put outside the reach of the courts in his oversight of the TARP, the use of the Fed and FDIC to circumvent budgetary requirements, failure to resolve banks in danger of being insolvent as required under the law, and rampant signs of cronyism (for instance, participation in the legacy securities program being limited to a few large players).

In a further sign of an imperial Presidency in action, the Washington Post describes how the Obama administration is circumventing bailout legislation by channeling fund through various entities, then contending the the end recipients aren't subject to Congressional requirements. Huh?

Notice that the Chairman of the House Oversight Committee, a Democrat, is none too happy.

From the Washington Post:

http://www.nakedcapitalism.com...circumvent.html

Merke: Gesetze werden um geplante Lücken herum entworfen, damit man seinen Freunden etwas Gutes gönnen kann ...

--pag


Samstag, 4. April 2009
Winnenden im FOCUS - wer hätte das gedacht?


04.04.09, 09:02
Amoklauf Winnenden
Polizei ließ Tim K. entkommen


Beim Amoklauf von Winnenden ist es nach FOCUS-Informationen zu einer von den Behörden bisher verschwiegenen Polizeipanne gekommen: Das Blutbad im Autohaus von Wendlingen hätte verhindert werden können.
...
Beim anschließenden Schusswechsel mit einem Beamten wurde K. in beide Beine getroffen - in das Sprunggelenk des linken Fußes und in die rechte Wade.
...
Nach FOCUS-Recherchen hat sich die Amoktat in Wendlingen damit in entscheidenden Punkten anders abgespielt als von den Behörden dargestellt. Bislang hieß es, der Schusswechsel mit dem Polizisten habe stattgefunden, nachdem Tim K. im Autohaus einen Verkäufer sowie einen Kunden erschossen hatte. Die dramatische Wende in den Ermittlungen ist der Staatsanwaltschaft seit dem 20. März bekannt. Auch das Innenministerium wurde durch die Polizei unterrichtet.

jba

http://www.focus.de/panorama/w...aid_387107.html

Polizeipanne??? Hier wird von Behörden gelogen, daß sich die Balken biegen! Man stelle sich einmal die Beweglichkeit eines so getroffenen Menschen vor ...

Wer noch mehr kritische Anmerkungen zum Thema lesen mag, dem sei der Kommentar von Daniel Neun empfohlen:

http://www.radio-utopie.de/200...dert-Tatversion

--pag


Donnerstag, 2. April 2009
Abwracken!

Fragen Sie bloß nicht ... ;-))


Wegen Bedenken der Haushälter
Abwrackprämie wird teilverschrottet

von Timo Pache und Kai Beller (Berlin)

Die bisherige Zulage beim Neuwagenkauf gibt es nur noch bis Ende Mai in voller Höhe - danach könnten sich die 2500 Euro mehr als halbieren. Damit setzten sich in der Großen Koalition besorgte Haushälter durch. Gestern hatte die Regierung noch "keinen Grund zur Eile" gesehen.

http://www.ftd.de/politik/deut...l?nv=cd-topnews

--pag


Donnerstag, 2. April 2009
So langsam wird das Ausmaß der Krise sichtbar ...


"The world economy is in the midst of its deepest and most synchronized recession in our lifetime caused by a global financial crisis and deepened by a collapse in world trade," the OECD said in its interim economic outlook.

[Note: Click on chart above to enlarge. It was taken from the OECD's latest Economic Outlook.]

"We anticipate that the ongoing contraction in economic activity will worsen this year before a policy-induced recovery gradually builds momentum through 2010."

http://pensionpulse.blogspot.c...nchronized.html

Muß man nicht kommentieren - oder?

Nur eines: Wann hatten wir hier bei uns die "7 fetten Jahre"???


--pag


Mittwoch, 1. April 2009
Warum wir in Afghanistan Krieg führen ...

... - bestimmt nicht, um dort die Menschenrechte zu schützen!

Die Sharia wird am Hindukusch verteidigt!


Hamid Karzai signs law 'legalising rape in marriage'

President Hamid Karzai has signed a law the UN says legalises rape in marriage and prevents women from leaving the house without permission.

By Ben Farmer in Kabul
Last Updated: 7:57AM BST 31 Mar 2009

http://www.telegraph.co.uk/new...n-marriage.html

Hat Tip an 'fefe'!

http://blog.fefe.de/?ts=b72c55c1

--pag


Dienstag, 31. März 2009
Die Macht geht dem Volke aus ...


Ein Parlament entmachtet sich selbst

Die Regierung vergibt Steuermilliarden an kriselnde Banken - und legt niemandem Rechenschaft über ihr Handeln ab. Ein kleines Parlamentsgremium darf Fragen stellen, doch die Antworten müssen geheim bleiben. Sechs Volksvertreter berichten von der Selbstentmachtung des Bundestages.
...
Ausschuss mit Maulkorb

Lediglich ein kleines Gremium von neun Abgeordneten aus dem Haushaltsausschuss wurde eingesetzt, dem die Bankenretter einmal pro Sitzungswoche ihre Entscheidungen mitteilen. Immer am Freitagmorgen trifft die Gruppe mit Asmussen oder dem parlamentarischen Staatssekretär Karl Diller sowie Hannes Rehm, dem operativen Chef des Soffin, zusammen und darf Fragen stellen. Ablehnen oder ändern können die Parlamentarier die Beschlüsse jedoch nicht. Und selbst die Unterrichtung ist geheim. Weder ihren Kollegen noch ihren Wählern dürfen die neun Auserwählten die erhaltenen Informationen weitergeben. Wer dagegen verstößt, dem droht eine Anklage wegen Geheimnisverrats und im schlimmsten Fall eine Haftstrafe von bis zu fünf Jahren. Handelt es sich also nur um eine pseudodemokratische Veranstaltung nach dem Modell Nordkorea? Und wie vereinbaren die Abgeordneten das mit ihrem Selbstverständnis als Volksvertreter?

http://www.tagesspiegel.de/pol...;art122,2761149

--pag


Dienstag, 31. März 2009
Wie sieht eigentlich die Asset-Allokation ...

... des PSVaG aus?

Hoffentlich nicht so!


http://www.nakedcapitalism.com...into-stock.html

Insolvenzschutz
Unter Insolvenzschutz stehenrd.  3,9 Mio. Betriebsrentner
rd.  6,3 Mio. Versorgungsberechtigte mit unverfallbarer Anwartschaft
rd. 10,2 Mio. Versorgungsberechtigte insgesamt bei
rd. 69.400 PSVaG-Mitgliedsunternehmen und
rd. 272 Mrd. - Kapitalwert der unter Insolvenzschutz stehenden
Versorgungsverpflichtungen


http://www.psvag.de/framesets/wir2.html

--pag


Dienstag, 31. März 2009
Heute um 17:25 in Deutschland ...

Wo sind die Headlines mit den Arbeitslosenzahlen im März?

http://www.google.ch/search?q=...art=20&sa=N

So schnell läßt sich Arbeitslosigkeit beseitigen.

Seien Sie jedoch froh: Ab sofort müssen Sie sich keine historischen Fernsehserien mehr über das Dritte Reich ansehen - jetzt können Sie die Gleichschaltung der Medien life erleben!


--pag

PS: Nach langem Suchen findet sich der Grund für die "Nachrichtensperre":


Wirtschaft | 31.03.2009 | 16:00 UTC
Arbeitsmarkt: schwarzer März

Seit Beginn der statistischen Aufzeichnungen im Jahre 1928 hat es auf dem deutschen Arbeitsmarkt noch keinen so schlechten Start ins Frühjahr gegeben: Als Folge der Wirtschaftskrise nahm die Zahl der Arbeitslosen im März zu. Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) gab es 3,6 Millionen Arbeitslose - das sind rund 80.000 mehr als vor einem Jahr. Die übliche Frühjahrsbelebung blieb aus. Der Chef der Arbeitsagentur, Frank-Jürgen Weise, hält eine Zunahme auf vier Millionen Erwerbslose im Jahresverlauf für möglich. Hinzu kommt: rund 2,2 Millionen Beschäftigten droht die Kurzarbeit.

http://www.dw-world.de/dw/arti...4142948,00.html


Dienstag, 31. März 2009
Aufbruch 2009!

Falls Ihnen das bekannt vorkommt ...


In unserem Lande ist die Kommunikation zwischen Staat und Gesellschaft offensichtlich gestört. Belege dafür sind die weitverbreitete Verdrossenheit bis hin zum Rückzug in die private Nische oder zur massenhaften Auswanderung. Fluchtbewegungen diesen Ausmaßes sind anderswo durch Not, Hunger und Gewalt verursacht. Davon kann bei uns keine Rede sein.

Die gestörte Beziehung zwischen Staat und Gesellschaft lähmt die schöpferischen Potenzen unserer Gesellschaft und behindert die Lösung der anstehenden lokalen und globalen Aufgaben. Wir verzetteln uns in übelgelaunter Passivität und hätten doch Wichtigeres zu tun für unser Leben, unser Land und die Menschheit.

In Staat und Wirtschaft funktioniert der Interessenausgleich zwischen den Gruppen und Schichten nur mangelhaft. Auch die Kommunikation über die Situation und die Interessenlage ist gehemmt. Im privaten Kreis sagt jeder leichthin, wie seine Diagnose lautet und nennt die ihm wichtigsten Maßnahmen. Aber die Wünsche und Bestrebungen sind sehr verschieden und werden nicht rational gegeneinander gewichtet und auf Durchführbarkeit untersucht. Auf der einen Seite wünschen wir uns eine Erweiterung des Warenangebots und bessere Versorgung, andererseits sehen wir deren soziale und ökologische Kosten und plädieren für die Abkehr von ungehemmtem Wachstum. Wir wollen Spielraum für wirtschaftliche Initiative, aber keine Entartung in eine Ellenbogengesellschaft. Wir wollen das Bewährte erhalten und doch Platz für Erneuerung schaffen, um sparsamer und weniger naturfeindlich zu leben. Wir wollen geordnete Verhältnisse, aber keine Bevormundung. Wir wollen freie, selbstbewußte Menschen, die doch gemeinschaftsbewußt handeln. Wir wollen vor Gewalt geschützt sein und dabei nicht einen Staat von Bütteln und Spitzeln ertragen müssen.
Faulpelze und Maulhelden sollen aus ihren Druckposten vertrieben werden, aber wir wollen dabei keine Nachteile für sozial Schwache und Wehrlose. Wir wollen ein wirksames Gesundheitswesen für jeden; aber niemand soll auf Kosten anderer krank feiern. Wir wollen an Export und Welthandel teilhaben, aber weder zum Schuldner und Diener der führenden Industriestaaten noch zum Ausbeuter und Gläubiger der wirtschaftlich schwachen Länder werden.

http://www.dhm.de/lemo/html/do...orum/index.html

--pag


Montag, 30. März 2009
Erst die Tiere, dann der Mensch ...

Wir wissen zwar nicht, was die Ursache des Kälbersterbens ist - können aber trotzdem eine Gefahr für den Menschen ausschließen ...


Von Isabel Metzger
Landshut/Neumarkt St. Veit. Die Kälber bluten aus unerklärlichen Gründen und verenden binnen kürzester Zeit. Bauern und Tierärzte sind verzweifelt, denn ihnen und den Tieren kann bislang niemand helfen. Die Krankheit ist völlig mysteriös.
110 Fälle sogenannter blut- schwitzender Kälber sind dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bisher bekannt.
...
Das LGL hat bereits 60 tote Tiere untersucht. Nach derzeitigem Erkenntnisstand werde die Krankheit nicht durch Viren ausgelöst, sagt Katrin Grimmer. Eine genetische Ursache sei ebenfalls ausgeschlossen. Es handle sich um keine Seuche, betont Grimmer, da sich die Kälber gegenseitig nicht anstecken würden. "Es besteht auch keine Gefahr für Menschen."

http://www.pnp.de/nachrichten/...g=ndb&BNR=0

--pag


Montag, 30. März 2009
Ansporn zur Selbstzensur?

Aufsehenerrregendes Urteil des LG Karlsruhe zur Kausalität von Verlinkungen:


Strafbar könne sich der Betreiber einer Website bereits dadurch machen, dass er einen gezielten Link auf eine Internetseite mit derartigen Inhalten setzt und sich diese zu einem eigenen Inhalt macht. Aufgrund der netzartigen Struktur des World Wide Web sei "jeder einzelne Link (...) kausal für die Verbreitung krimineller Inhalte, auch wenn diese erst über eine Kette von Links anderer Anbieter erreichbar sind".
...
Rechtsanwalt Thomas Stadler kritisierte gegenüber heise online die Entscheidung des Landgerichts. Nach seiner Ansicht bricht das Gericht mit dem anerkannten strafrechtlichen Kausalitätsbegriff, also der Frage, wann einer Person eine Handlung zuzurechnen ist. Stadler: "Wenn eine Kausalkette, die über mehrere Links hinweg reicht, strafrechtlich zurechenbar sein soll, dann hätten sich in dem konkreten Fall vermutlich tausende oder zehntausende Blogger strafbar gemacht."

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/135461

--pag


Montag, 30. März 2009
Die Welt ist ein Korb ...

Sie wissen ja: Man sollte nie alle Eier in einen Korb legen - oder dann zumindest höllisch genau darauf aufpassen!


Country Correlation Matrix

The following table shows return correlations between various countries (as represented by exchange traded funds) over the past three months.

http://www.assetcorrelation.com/user/countries/90

--pag


Sonntag, 29. März 2009
Ich weis, daß ich nichts wissen darf!

Über die Desinformation in Medien - am Beispiel einer Demonstration in Lübeck:


Information als Schnitzeljagd

Immer wieder muss ich feststellen, dass es zunehmend schwierig wird, sich im Blätterwald des Qualitätsjournalismus umfassend über Ereignisse zu informieren. Wie ja auch PI häufig genug thematisiert, besteht die Kunst des modernen Schreiberlings im umfassenden Weglassen von Information, um den Leser nicht unnötig mit der Wahrheit zu konfrontieren.
...
(Gastbeitrag von KyraS)

http://www.pi-news.net/2009/03...-schnitzeljagd/

--pag


Sonntag, 29. März 2009
Beweismittel-Sicherung

Trojanische Staatssekretäre und ihre Puppenspieler - zusammengestellt hier:

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

http://www.tsi-gmbh.de/fileadm...efungsmarkt.pdf

Runterladen, solange es geht!

--pag


Sonntag, 29. März 2009
PASSt schon ..

Der EU-Bürger als Human Resource:


Dagze
29.03.2009, 17:19
(editiert von Dagze, 29.03.2009, 17:31)

Auch mal wieder nett - Bürgertransparenz auf EU-Ebene

Hallo!

"Die Entscheidung über ein einheitliches gemeinschaftliches Rahmenkonzept zur Förderung der Transparenz bei Qualifikationen und Kompetenzen wurde 2004 vom Europäischen Rat getroffen (siehe Ratsbeschluss)
.....
Die EUROPASS Dokumente sind:
der europass Lebenslauf
der europass Sprachenpass
der europass Mobilität
der europass Diplomzusatz
die europass Zeugniserläuterung
"
Link: http://www.europass-info.de/DE...r-europass.asp#

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag


Sonntag, 29. März 2009
Zeitbombe Sparkassen?

Nicht immmer wenn ZEIT kommt, ist das auch mit RAT verbunden - wobei der ZEIT kein Vorwurf zu machen ist - höchstens den Verharmlosern der Politikmafia.


"Was jetzt da draußen geschieht, sehen wir erst in zwei Jahren in der Bilanz."

http://images.zeit.de/text/2009/14/Sparkassen

--pag


Samstag, 28. März 2009
Vernünftiger Mann - der Herr Würth ...

Falls es zu "Friede den Hütten, Krieg den Palästen" kommt, ist er zumindest ortsungebunden und an unbekannter Position auf den Weltmeeren unterwegs.

Denn bei Burg- und Schloßbesitzern weiß der Mob, wo deren "Haus wohnt" ...


Unternehmer Reinhold Würth
Luxus-Yacht trotz Kurzarbeit


Hamburg. Der schwäbische Unternehmer Reinhold Würth hat trotz der schwierigen Lage seines Unternehmens offenbar wenig Fingerspitzengefühl bewiesen.

Während der vorbestrafte Steuersünder 1250 seiner deutschlandweit rund 5000 Beschäftigten aufgrund wegbrechender Umsätze in Kurzarbeit schickt und die Gehälter um rund 15 Prozent kürzt, kauft er sich selber laut einem Bericht des "Spiegel" eine Luxus-Yacht.

http://fr-online.de/in_und_aus...Kurzarbeit.html

--pag


Samstag, 28. März 2009
Pressefreiheit - aber wo?

... immerhin belegt Deutschland einen "herausragenden" PLatz 22!


Only peace protects freedoms in post-9/11 world

It is not economic prosperity but peace that guarantees press freedom. That is the main lesson to be drawn from the world press freedom index that Reporters Without Borders compiles every year and from the 2008 edition, released today. Another conclusion from the index - in which the bottom three rungs are again occupied by the "infernal trio" of Turkmenistan (171st), North Korea (172nd) and Eritrea (173rd) - is that the international community's conduct towards authoritarian regimes such as Cuba (169th) and China (167th) is not effective enough to yield results.

Reporters Without Borders is registered in France as a non-profit organisation and has consultant status at the United Nations.

In 2005, the organisation won the European Parliament's Sakharov Prize for Freedom of Thought.

http://www.rsf.org/rubrique.php3?id_rubrique=280

http://www.rsf.org/article.php3?id_article=29031

--pag


Samstag, 28. März 2009
Wie es gewesen sein könnte ...


28. März 2009 11:42
Neulich im Bundestag, irgendwann im Oktober 2008
bloodymedia (42 Beiträge seit 06.07.07)

vdL und Zypries sitzen im Bundestag, Schäuble hält gerade eine packende Rede über Terrorismusbekämpfung.

vdL:  Du, Brigitte, weisst du was? Irgendwie finde ich das langweilig, immer nur über Kindergeld und Ganztagsbetreuung zu reden. Ich möchte auch mal so ein richtig spannendes Thema, etwas, das die Welt bewegt, worüber sich alle aufregen und alle mitreden wollen.
Z:  Naja, Ursula, denk dir doch einfach mal etwas aus und stelle es vor.
vdL:  Ach, über was soll ich schon reden, geht doch sowieso immer um harmlose und unwichtige Sachen.
Z:  Dann denk dir eben was richtig spektakuläres aus, entwickle mal etwas Phantasie.
vdL:  Na komm, Brigitte, in meinem Zuständigkeitsbereich ist doch wirklich nicht viel los.
Z:  Mach doch irgendwas mit Kindern, da kennst du dich doch wirklich aus.
...

http://www.heise.de/newsticker...-16505410/read/

--pag


Samstag, 28. März 2009
Ripple-Effects ...

... nennt man die Fernwirkung von Ereignissen. Dazu eine kleine Geschichte von "Calculated Risk":


A little story ...

Imagine ACME widget company with a steadily growing sales volume (say 5% per year). In the first half of 2008 their sales were running at 100 widgets per year, but in the 2nd half sales fell to a 95 widget per year rate. Not too bad.

ACME's customers are telling the company that they expect to only buy 95 widgets this year, and 95 in 2010. Not good news, but still not too bad for ACME.

But this is a disaster for companies that manufacturer widget making equipment. ACME was steadily buying new widget making equipment over the years, but now they have all the equipment they need for the next two years or longer.

ACME sales fell 5%. But the widget equipment manufacturer's sales could fall to zero, except for replacements and repairs.


And this is what we will see in Q1 2009. Real investment in equipment and software has declined for four straight quarters, including a 28.1% decline (annualized) in Q4. And I expect another huge decline in Q1.

http://www.calculatedriskblog....ll-be-ugly.html

--pag


Freitag, 27. März 2009
Niemandsland ...

Daniel Neun's Frustbefreier zum Freitag - immer wieder lesenswert!


Dieses Land ist kein Land, das ist ein Abstellgleis auf dem langsam die Vorräte ausgehen, während man vom Führerbunkerhäuschen lautes Schmatzen hört und die Medien-Kellner bei den mittleren Chargen im Speisewaggon stehen, mit den Armen rudern und melden "Essen kommt gleich, bezahlt ham´se ja schon". Im gigantischen Kohlenraum der Dampflok brüllt derweil jemand mit Schlips den niederen Schauflern "SCHNELLER, SCHNELLLER" ins Ohr und während die wie bescheuert die Schippe schwingen, steht der ganze Zug aufgebockt in einem von ihm angetriebenen überdimensionalen geschlossenen Hamsterrad, dessen kreisrunde Flächen an der Seite man aus jedem einzelnen Fenster sehen kann und wie ein grosses Daumenkino immer und immer wieder das Gesicht von Angela Merkel zeigen, wie es langsam zu Frank Steinmeier wird, und dann wieder zurück.

http://www.radio-utopie.de/200...ehdorn#extended

--pag


Freitag, 27. März 2009
Tyler Durden*) läßt grüßen!

(Quelle: GDV, http://www.gdv.de/Downloads/Ve..._AK2_Weiler.pdf )


Kapitalanlage-Nettorendite sinkt

Angesichts der Kapitalanlagestruktur stellte Zimmerer die deutschen Lebensversicherer als "Stabilitätsanker in einem tosenden Sturm" der Finanzmarktkrise dar.

Rund 85 Prozent stecken demnach in festverzinslichen Wertpapieren und Darlehen, zum Großteil in Form von Darlehen und Anleihen bei Banken, wovon wiederum der Großteil auf Pfandbriefe entfalle.


http://www.gdv.de/Downloads/Ve...tatement_Zi.pdf

Die wesentlichen Assets der Versicherer bestehen also in Ausleihungen an "zweifelhafte Schuldner" - da von Stabilitätsanker zu sprechen, geht nur bei unserer gleichgeschalteter Journaille durch - wie gut, daß wir noch das Internet haben ...

Wieder ein (ungewollter) Anlaß zur beschleunigten Nahrungsentsorgung ...

--pag

*) "Wir kochen eure Mahlzeiten, fahren eure Krankenwagen, stellen eure Anrufe durch, holen euren Müll ab ... Wir bewachen euch, während ihr schlaft ... Versucht nicht, uns zu verarschen!"


Freitag, 27. März 2009
Warum keine Zensur mehr bringt - ...

... anschaulich argumentiert von:


122. Manuel meint: (27.3.2009 um 14:28)

Mit gleicher Argumentation könnte man bei Suchmaschinen-Anbieter mit Sitz in Deutschland eine Verbreitung unterstellen, schließlich wird Wikileaks auch von Google gefunden und damit auch verlinkt bzw. die Verbreitung ermöglicht. Bei Wikipedia siehts genauso aus. Tja, so eine Zensur treibt schon seltsame Blüten, denn gäbe es keine Zensur gäbe es auch mit Sicherheit keine Liste auf Wikileaks. Mit der dortigen veröffentlichten Liste wäre damit Wikileaks schonmal ein Kandidat für eine Sperrliste, die nichts bringt.

http://www.lawblog.de/index.ph...leaks/#comments

--pag


Donnerstag, 26. März 2009
Nicht nur in Amerika ist das ein Problem ...


The problem with America is stupidity. I'm not saying there should be capital punishment for stupidity, but why don't we just take the safety labels off of everything and let the problem solve itself?

http://blog.oregonlive.com/edg...rica_is_st.html

--pag


Donnerstag, 26. März 2009
Es ist noch immer 3. Weltkrieg ...

(Quelle: www.radio-utopie.de - Used with Permission)

... und keiner merkt was!

Wieder eine blendende Analyse der (vermutlich wahren) Hintergründe eines israelischen und/oder amerikanischen Luftangriffes auf das Gebiet eines souveränen Landes (kennen wir noch aus Südosteuropa):


"Wie verhindere ich den Waffenschmuggel vom Iran in den Gazastreifen über Sudan/Eritrea/Somalia/den Nordpol/whatever und warum muss ich, der Westen, dafür wieder irgendwo einmarschieren, ein Blutbad an(zu)richten und habe anschliessend wieder die Kontrolle über ein paar Rohstoffabbaugebiete mehr?"

http://www.radio-utopie.de/200...tuscht#extended

Last update - 16:35 26/03/2009
IAF Sudan strike / Olmert: Israel will target threats near and far
By Yossi Melman, Amos Harel and Barak Ravid, Haaretz Correspondents and Agencies

Outgoing Prime Minister Ehud Olmert hinted on Thursday at Israel's suspected role in an air-strike that reportedly hit a convoy of arms smugglers as it drove through Sudan toward Egypt in January.

"Israel hits every place it can in order to stop terror, near and far," said Olmert, speaking at a conference in Herzliya.

http://www.haaretz.com/hasen/spages/1074032.html

--pag


Donnerstag, 26. März 2009
Person des Tages: Ursula v.d. Leyen - eine Bilderbuchkarriere!

Wie aus dem Märchen ...

Teil I & II findet sich als Artikelserie bei der FAZ:

http://www.faz.net/s/RubFC06D3...n~Scontent.html

http://www.faz.net/s/RubFC06D3...n~Scontent.html

--pag


Donnerstag, 26. März 2009
Investiere in Gold, Grund & Boden, Unternehmungen ...

... und züchte Sklaven!


Nun erzählen Sie einmal einer Kuh, die im Stall von einer Kuh geboren wurde, deren Mutter, Großmutter, Urgroßmutter ebenfalls im Stall geboren wurden, nachdem der Tierarzt sie mit Samen aus der Zuchtsamenbank künstlich gezeugt hatte, erzählen sie einer solchen Kuh, dass das Gras, das ihr der Bauer, wenn er mit dem stinkenden Traktor durch den Stall fährt, vom Ladewagen vors Maul kippt, unter blauem Himmel auf weiten grünen Wiesen wächst, erklären Sie ihr, dass ihr Euter, dessen Entleerung per Saugpumpe ihr zweimal täglich Erleichterung verschafft, eigentlich die Nahrungsquelle ihrer Kälber sein sollte?
 
Die blöde Kuh würde fragen: "Welche Wiesen? Welche Kälber?", um dann stolz zu erklären: "Es geht mir doch gut. Es ist warm im Stall, es gibt genug Futter, ich werde gemolken, und um die Kälber, die ich laufend zur Welt bringe, muss ich mich nicht sorgen, die Mühe wird mir abgenommen. Ich wüsste wirklich nicht, was ich mir sonst noch wünschen sollte."

Und wenn man der blöden Kuh erzählte, dass sie lange vor ihrem natürlichen Ende geschlachtet und aufgefressen werden wird, wie die meisten ihrer Kälber - die sie ja nur bekommt, damit die Milch nicht versiegt - schon lange vorher aufgefressen wurden, dass man ihre Haut zu Leder gerben, ihre Hörner und Hufe in den Baumärkten und Gartencentern als Hornspäne zur Düngung von Blumenbeeten verkaufen wird, sie würde es nicht glauben, denn sie glaubt nur, was sie sieht, und gesehen hat sie so etwas noch nie.
 
Die Kuh weiß es nicht besser.
Der Bauer schon.

http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD2009/12.html

--pag


Montag, 23. März 2009
Wie alles begann, ...

... oder "wer die Gegenwart beherrscht, bestimmt die Vergangenheit":


FACT SHEET
PUBLIC-PRIVATE INVESTMENT PROGRAM

The Financial Stability Plan - Progress So Far: Over the past six weeks, the Treasury Department has implemented a series of initiatives as part of its Financial Stability Plan that - alongside the American Recovery and Reinvestment Act - lay the foundations for economic recovery:
...
Origins of the Problem: The challenge posed by these legacy assets began with an initial shock due to the bursting of the housing bubble in 2007, which generated losses for investors and banks.
Losses were compounded by the lax underwriting standards that had been used by some lenders and by the proliferation of complex securitization products, some of whose risks were not fully understood. The resulting need by investors and banks to reduce risk triggered a wide-scale deleveraging in these markets and led to fire sales. As prices declined, many traditional investors exited these markets, causing declines in market liquidity.   

http://www.treas.gov/press/rel..._fact_sheet.pdf

Die Wahrheit: Eine kriminelle, multinationale Vereinigung von Finanzintermediären hatte bereits nach 9/11 das "Hütchenspiel" zur Geschäftspraxis gemacht und begonnen, die Volkswirtschaften der Welt in nie gekanntem Ausmaß zu plündern!

Daß ein Mr. Geithner dann noch die Chutzpah besitzt einen "Plan" vorzulegen, der die Risiken einer PPC zur Übernahme der wertlosen Assets der Banken, noch einmal durch die Steuerzahler finanzieren läßt (nachdem diese bereits mit wertlosen Finanzinstrumenten über den Tisch gezogen wurde), ist wohl nur der Überheblichkeit dieser kriminellen Clique zuzuschreiben, die immert noch (oder schon wieder?) die Schlüsselpositionen der amerikanischen Politik besetzt ...

--pag

PS: Inzwischen wird auch klarer, wer die "privaten" Käufer - die noch werthaltige Vermögen besitzen - sein werden, die diese Vermögen gegen den "toxic waste" eintauschen sollen, den skrupellose Verbrecher in den Banken angehäuft haben - Pensionskassen und Lebensversicherungen.

Bei uns waren es die Landesbanken - und indirekt auch die Pensionskassen & Lebensversicherer, die "sichere, mündelsichere" Schuldverschreibungen dieser Banken hielten!


Montag, 23. März 2009
Das ist nicht Deutschland, aber auch nicht die Türkei. Das ist Niemandsland.

Erschreckende Einblicke in die Alltagsarbeit deutscher Polizisten am Beispiel Berlin - in der FAZ:


Jugendkriminalität
Wenn du zuckst, hast du schon verloren

Von Philip Eppelsheim, Berlin

22. März 2009 Manchmal fragt sich Christian Eitel, warum er sich das antut. Wenn er abends in seinen Aktenordner schaut, in dem er seine Verletzungen dokumentiert hat. Wenn ihm während der Streife wieder Jugendliche mit großer Klappe begegnet sind. Die hinter ihm hergegangen sind, keinen Respekt vor der Uniform hatten, ihn "Scheiß Bulle" und "Wichser" genannt haben und ihm, als er sich umgedreht hat, ins Gesicht gegrinst haben. Den schlimmsten Teil Berlins nennt Eitel sein Revier. Dort ist er als Kontaktbereichsbeamter unterwegs, als "Kob", zu Fuß auf den Straßen des Polizeiabschnitts 36 im Wedding. Als der Taxifahrer im Abschnitt 36 hält, sagt er zum Abschied: "Das hier ist Slum, fast so schlimm wie in New York. Das ist nicht Deutschland, aber auch nicht die Türkei. Das ist Niemandsland."
...
In jeder größeren Stadt gibt es mittlerweile Problemviertel. Doch vielerorts verschweigt man die Situation, sei es aufgrund von Political Correctness, die lieber von Integrationserfolgen sprechen lässt, sei es, weil man sich seine Ohnmacht nicht eingestehen möchte.

http://www.faz.net/s/Rub594835...n~Sspezial.html

--pag


Sonntag, 22. März 2009
Killerspiele

(Quelle: http://www.haaretz.com/hasen/spages/1072466.html )


Last update - 08:45 22/03/2009
IDF soldiers ordered to shoot at Gaza rescuers, note says
By Amira Hass, Haaretz Correspondent

GAZA STRIP - "Rules of Engagement: Open fire also upon rescue," was handwritten in Hebrew on a sheet of paper found in one of the Palestinian homes the Israel Defense Forces took over during Operation Cast Lead. A reservist officer who did not take part in the Gaza offensive believes that the note is part of orders a low-level commander wrote before giving his soldiers their daily briefing.

One of the main themes in news reports during the Gaza operation, and which appears in many testimonies, is that IDF soldiers shot at Palestinian and Red Cross rescuers, making it impossible to evacuate the wounded and dead. As a result, an unknown number of Palestinians bled to death as others cowered in their homes for days without medical treatment, waiting to be rescued.

http://www.haaretz.com/hasen/spages/1072811.html

Last update - 08:21 22/03/2009
IDF ceased long ago being 'most moral army in the world'
By Gideon Levy

What shock, what consternation. Haaretz revealed grave accounts by officers and soldiers describing the killing of innocent Palestinian civilians during the war in Gaza. The Israel Defense Forces Spokesman was quick to respond that the IDF had no prior or supporting information about the events in question, the defense minister was quick to respond that "the IDF is the most moral army in the world," and the military advocate general said the IDF would investigate.

All these propagandistic and ridiculous responses are meant not only to deceive the public, but also to offer shameless lies. The IDF knew very well what its soldiers did in Gaza. It has long ceased to be the most moral army in the world. Far from it - it will not seriously investigate anything.

http://www.haaretz.com/hasen/spages/1072821.html

Und wage einer von einer "Kollektivschuld" der Israelis zu sprechen - die Soldaten der IDF sind natürlich nicht die Kinder einer "national-zionistischen Erziehung", die in jedem Araber einen "Untermenschen" sieht. Sie verteidigen nur sich und ihr Land.

Es handelt sich nur um bedauerliche Einzelfälle - einer Doppelmoral!

--pag


Samstag, 21. März 2009
Wird Winnenden zum 'deutschen 9/11'?

Eine ausführliche Zusammenstellung derzeitiger Ungereimtheiten finden Sie im Blog von Radio Utopie:


Winnenden: Fotos und Widersprüche legen anderen Tathergang und massive Vertuschung nahe
Autor: Daniel Neun, Friday, 20. March 2009, 13:56

Am Samstag wird sich die am 27.September vor einer verdienten Wahlniederlage stehende Bundesregierung nach Winnenden aufmachen. Neben der Kanzlerin werden auch der ehemalige IWF- und jetzige Bundespräsident Köhler erwartet, ebenso 100.000 Menschen die nicht mehr nach einer Antwort auf die Fragen nach dem Tod von , sondern nur noch nach Trost suchen.

Den gibt´s hier nicht. Da müssen Sie leider woanders suchen.
Wir haben da nämlich gerade damit zu tun, wovor sich die zuständigen Ermittlungsbehörden nicht nur drücken, sondern was sie versuchen aktiv zu sabotieren: Ermittlungen.

http://www.radio-utopie.de/200...ertuschung-nahe

--pag


Freitag, 20. März 2009
Igor's Tagebücher

Ein STERN Interview des "Geiselopfers von Winnenden" wirft neue Fragen auf - lesen Sie selbst:


Amokgeisel Igor W.: Ich legte meine Hand auf seinen Oberschenkel
20. März 2009 · 2 Kommentare
...
Was bereits in der gekürzten Onlineversion einigermaßen kurios klang, artete in der mehrseitigen Printfassung dieses ominösen Interviews zur wahren Zirkusnummer aus. In die längliche und schwatzhafte, an vielen Stellen zudem vollkommen widersprüchliche, Schilderung der angeblich angeregten zweistündigen Konversation zwischen Geisel und Attentäter mischten sich auch überaus wunderliche Details.

http://deutschlandpolitik.word...n-oberschenkel/

--pag


Freitag, 20. März 2009
Simple Minds


Studie "Jugendliche in Deutschland als Opfer und Täter von Gewalt": Die Medien als Lachnummer
von Heribert Seifert

Wie sich eine politisch korrekte Branche selbst abwickelt
...
So wie Pawlows Hunde nach hinreichender Konditionierung schon Speichel absonderten, wenn auch ohne Futtergabe das Glöckchen ertönte, so reichen unseren stets erregungsbereiten Alarmisten ein paar Reizworte zum "Rechtsextremismus", um die Zeitungsseiten vollzumachen. Es genügen ein paar Zahlen (40,4 Prozent der Jugendlichen zeigen ausländerfeindliche  Einstellungen, 14,2 Prozent sind sogar "sehr ausänderfeindlich") , um eine neue Sedanfeier deutscher Schuld- und Schamkultur zu inszenieren. Keiner sieht genau zu, worauf sich solche Aussagen stützen, zieht in Zweifel, dass die Zustimmung zu Sätzen wie "in Deutschland leben zu viele Ausländer", "die in Deutschland lebenden Ausländer sollen ihren Lebensstil besser an die Deutschen anpassen" und "die in Deutschland lebenden Ausländer sind keine Bereicherung für die Kultur in Deutschland" tatsächlich Belege für "Ausländerfeindlichkeit" oder gar "Rechtsextremismus" sein sollen.

Der herrschende Tunnelblick ist nicht einmal mehr in der Lage, den Schwerpunkt des fragwürdigen Unternehmens korrekt wiederzugeben: Denn ganze 15 Seiten der insgesamt 132 Seiten umfassenden Studie handeln von "Ausländerfeindlichkeit, Antisemitismus und Rechtsextremismus", während die Kernbotschaft verkündet, dass die Jugendgewalt insgesamt rückläufig sei.

Vollkommen ausgeblendet bleibt bei solchem entschlossenen Willen, die herrschenden Gewissheiten zu bestätigen, dass im Hauptteil der Untersuchung ganz andere Zahlen Anlass zum Erschrecken bieten: So heißt es bei Pfeiffer & Co. auf der Seite 67 über die Täter-Opfer-Verteilung bei Fällen manifester Jugendgewalt: "Ein replizierter Befund ist, dass nicht-deutsche Jugendliche in höherem Maße zu Gewalt neigen als deutsche Jugendliche."

In Zahlen (S.70): "Ähnliches zeigt sich für die mehrfache Gewalttäterschaft (mind. 5 Taten). Auch hier erreichen Jugendliche aus dem ehemaligen Jugoslawien mit 9,4 Prozent den höchsten Wert, gefolgt von jungen Türken mit 8,3 Prozent. Am anderen Ende der Skala stehen Jugendliche aus Asien mit 2,6 Prozent und deutsche Jugendliche mit 3,3 Prozent."

Für die Erörterung der Verhältnisse an den Schulen dürften auch folgende Hinweise von Interesse sein, die sich mit der Häufigkeit befassen, mit der Jugendliche aus unterschiedlichen ethnischen Milieus zu Opfern werden: "Besonders niedrige Quoten werden von den Befragten aus der Türkei, dem ehemaligen Jugoslawien, aus arabischen und nordafrikanischen Herkunftsländern berichtet. Türkische Jugendliche berichten darüber hinaus am seltensten über Mobbing durch andere Schüler. Da diese Jugendlichen auch durch hohe Täterraten gekennzeichnet sind, ist zu vermuten, dass die niedrigen Opferraten dadurch zustande kommen, dass sie bei anderen Jugendlichen als gewalttätig gelten."

Bemerkenswert ist auch die folgende  Aussage (S. 62), die man von Lehrern in Großstädten schon lange hören kann: "Wie Abbildung 4.26 verdeutlicht, steigen für deutsche Jugendliche sowohl das Gewalt- als auch das Mobbingrisiko mit steigendem Anteil von Migranten in der Klasse."

Nun kann man angesichts der methodischen Fragwürdigkeit dieses "Forschungsberichts" auch diese Zahlen anzweifeln. Hier geht es aber nur darum, dass solche Informationen im Medienecho gar nicht mehr zu hören sind.

http://www.ef-magazin.de/2009/...-als-lachnummer
http://www.kfn.de/versions/kfn/assets/fb107.pdf

--pag


Donnerstag, 19. März 2009
Inside Job?

Elliot Spitzer wird deutlich:


The appearance that this was all an inside job is overwhelming. AIG was nothing more than a conduit for huge capital flows to the same old suspects, with no reason or explanation.

http://www.slate.com/id/2213942/

--pag


Donnerstag, 19. März 2009
We love to have options - diesmal Zensur, Lauschangriffe und Bankgeheimnis ...



In den abschließenden Verhandlungen mit dem Familienministerium in großer Runde ist laut Ansicht von eco-Vertretern ferner klar geworden, dass es den bislang beteiligten Ressorts einschließlich des Wirtschafts- und Innenministeriums nicht nur um die von Experten als wirkungslos erachteten Sperrungen im Bereich Kinderpornographie gehe. Von einer entsprechenden Beschränkung sei nicht mehr die Rede gewesen. Somit stünde die Tür offen für Blockadeforderungen etwa auch von Rechteinhabern im Kampf gegen Copyright-Verstößen im Netz oder von den Betreibern staatlich genehmigter Glücksspieleanbieter gegen die illegale Online-Konkurrenz.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/134740

1,1 Millionen Telefonate in Berlin abgehört

Im Bundesland Berlin wurden im vergangenen Jahr 1052 Telefonanschlüsse von 511 Personen überwacht, gab die Senatsverwaltung für Justiz nach der Vorlage des Jahresberichts über die Telefonüberwachung bekannt. Die Überwachung der Telefonanschlüsse erfolgte im Rahmen von insgesamt 157 Strafverfahren.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/134735

Bundesfinanzhof lockert Bankgeheimnis
Finanzämter können leichter auf Kontodaten zugreifen


Der Bundesfinanzhof (BFH) hat das Bankgeheimnis weiter gelockert: Banken dürfen den Finanzämtern Kontodaten ihrer Kunden auch dann weiterleiten, wenn kein strafrechtlicher Verdacht auf Steuerhinterziehung vorliegt. Es reiche aus, "wenn das zu prüfende Bankgeschäft Auffälligkeiten aufweist, die es aus dem Kreis der alltäglichen und banküblichen Geschäfte hervorhebt", heißt es in einem nun veröffentlichten Urteil vom Dezember 2008.

http://www.tagesschau.de/inlan...heimnis104.html

--pag


Donnerstag, 19. März 2009
Gläubigerschutz & Eliten ...

(Courtesy of www.deesillustration.com - Used with Permission)

Dazu der Auszug aus einem hervorragenden "Paukenschlag" des Unternehmensberaters Egon W. Kreutzer:


Paukenschlag am Donnerstag
No. 11/2009 vom 19. März 2009
...
Eine Billion Dollar mehr in der Welt ist zwar zunächst einmal inflationsfördernd und scheint den Gläubigern damit zu schaden, zumindest aber nicht zu nützen.
 
Doch eine Billion Dollar mehr in der Welt hat eine zweite Wirkung.
Die Relationen der Anspruchsvolumina der Geldvermögenden können sich verschieben.
 
Man muss die zusätzlichen Dollars nur geschickt platzieren, also nicht mit der Gießkanne über Gerechte und Ungerechte verteilen, sondern so punktgenau zuteilen, dass sich die Verteilung des Geldvermögens zugunsten der zu Begünstigenden verschiebt.

Wenn es schon so ist, dass am Ende eine Markträumung stattfindet, bei der alles Geld aufgewendet werden wird um alles käufliche Werthaltige zu erwerben, dann ist der im Vorteil, der mit mehr Geld antritt.
 
Auch in der Inflation und in der Hyperinflation ist es von großem Vorteil, mehr Geld zu besitzen als alle anderen.
...
Die Frage, warum ausgerechnet von und zu Guttenberg, der Doppel-t-ige, Wirtschaftsminister werden musste, wird von Tag zu Tag dringlicher.

Er ist es ja nicht nur geworden, er wird auch in einer schon grotesk wirkenden Art und Weise inszeniert und hofiert, medial präsentiert und - mangels zitierwürdiger Masse bislang nur gelegentlich - aber eben doch auch zitiert, dass ihm auszuweichen eine Kunst ist, die vermutlich nur Koma-Patienten beherrschen - und selbst da bestehen Restzweifel.
...

http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD2009/11.html

--pag


Dienstag, 17. März 2009
Über die Beschleunigung der Nahrungsentnahme ...

Sie kennen den Satz "Ich kann gar nich soviel essen, wie ich k..... könnte!" ???
Die folgenden Sätze stammen nicht von irgendwelchen "radikalen" Websites - sondern vom Chefredakteuer eines seit Jahrzehnten in der Medienindustrie anerkannten Fachblattes!


In Winnenden brach die Berichterstattung viele Grenzen: Um die erste Beerdigung am vergangenen Wochenende filmen zu können, was die Angehörigen ausdrücklich verboten haben, kletterten die Filmteams an der Friedhofsmauer auf Leitern. Andere mieteten sich für die nächsten Tage in gegenüberliegenden Privathäusern ein, um keine Beerdigung zu verpassen.

Schülern wurde gegen Cash diktiert, was sie vor laufender Kamera sagen sollten. Auch der Satz "Tim wurde von seinen Mitschülern gemobbt", soll gekaufte Filmware gewesen sein.  Andere Schüler wurden, ebenfalls gegen ein Entgeld von 20 bis 100 Euro, gebeten, Blumen oder Kerzen abzulegen und sich dann weinend zu umarmen. Die Blumen, die in Winnenden verkauft wurden, gab es zum Selbstkostenpreis. "Weil wir von dem Unglück nicht profitieren wollen", sagten die Händler.

http://www.wuv.de/news/medien/...24368/index.php

Hat-Tip an "fefe" und seinen Leser "Andreas"
http://blog.fefe.de/?ts=b7416205

Am Fall "Winnenden" muß der wache Teil der Öffentlichkeit dranbleiben, denn der Ungereimtheiten werden immer mehr ...

--pag


Dienstag, 17. März 2009
Life as a Tele(prompter)-Tubby ...

Das Bild vom Politiker als Marionette bekommt einen modernen Anstrich - keine Fäden mehr zu sehen - jedoch:

Das passiert, wenn man sich als Präsident zu sehr auf die Einspielung vom Teleprompter verläßt
http://www.youtube.com/watch?v=cxxxGUeZtno

In amerikanischen Foren wird inzwischen der Ruf laut, künftig die Redenschreiber zu Präsidenten zu machen ...

--pag


Montag, 16. März 2009
Über die Macht der Suggestion ...

Unter dem Pseudonym "ter" zeichnet ein Blogger mit Kentnissen aus der Geheimdienstszene Artikel, deren Weiterungen es in sich haben - folgt man seinen Gedankengängen etwas länger ...

http://www.radio-utopie.de/200...ion-Einfuehrung
http://www.radio-utopie.de/200...ng-des-Willens.

("ter" betrieb bis vor einigen Monaten den Blog "r-archiv" und war u.a. "instrumental" bei der Aufdeckung des Visa Skandals zu Zeiten unseres Außenministers Fischer.)

--pag


Samstag, 14. März 2009
Nur die Doktorwürde?

Geht's noch?!? Wer als Jurist sich auf solche Dinge einläßt, gehört mit einem Berufsverbot (zumindest für die Staats- bzw. Beamtenlaufbahn!) bestraft!

Einmal, weil sie sich ggfs. den Titel erschlichen haben und insbesondere deshalb, weil sie sich erpressbar gemacht haben - denn das bleibt ja wohl in diesen Kreisen kaum geheim.


BESTECHLICHER PROFESSOR
Uni Hannover kassiert neun Doktortitel wieder ein

Von Christoph Titz

Eine Juraprofessor in Hannover bekam viel Geld dafür, dass er Richter und Anwälte zur Promotion führte. Neun Kunden einer windigen Promotionsberatung wurde das zum Verhängnis: Die Universität Hannover hat ihnen ihre Titel aberkannt. Weitere Prozesse bahnen sich an.
...
Neun Juristen, darunter ein Richter, mehrere Staatsdiener und Rechtsanwälte
...
Volker Epping, Dekan der juristischen Fakultät in Hannover, sagte der "HAZ: "Wir gehen davon aus, dass die Kandidaten, allesamt Juristen, wussten, worauf sie sich einlassen." Alle neun hätten die Rechtswidrigkeit ihrer Promotion erkennen müssen - schließlich hätten sie bis zu 25.000 Euro gezahlt, um an den Doktortitel zu gelangen, für den sonst keinerlei Gebühren entrichtet werden müssen. "Den Juristen muss bewusst gewesen sein, dass es nicht rechtens ist, wenn sie für die Promotion und die Betreuung Geld bezahlen", sagte auch eine Uni-Sprecherin.

http://www.spiegel.de/unispieg...,613238,00.html

In anderen Bereichen können wesentlich geringere Vergehen zu einem Berufsverbot führen.

Nehmen wir den Berufskraftfahrer, der stressbedingt einmal bei Rot über die Ampel fährt - oder die Kassiererin die Pfandbons aufhebt ...

--pag


Donnerstag, 12. März 2009
Harte Nuß für Versicherungsvermittler!


"In Fällen wie dem in Köln müssen die Geschädigten darauf hoffen, dass jemand gefunden wird, der den Schaden verursacht hat, sonst bleiben sie darauf sitzen", sagt der GDV-Sprecher. Der Verursacher oder dessen Haftpflichtversicherung muss die Kosten tragen. Wer das in Köln ist, ist noch unklar. Die Geschädigten haben von der Stadt Köln bislang eine Soforthilfe von je 10.000 Euro erhalten.

http://www.ftd.de/boersen_maer...gte/486278.html

Kann man nur hoffen, daß keiner der Vermittler erst kürzlich eine Neuordnung von Sachverträgen der betroffenen Anwohner vorgenommen hat.

Es dürfte leicht sein, ihm das Wissen um die Gefahren des U-Bahnbaus in der Südstadt nachzuweisen - der schiefe Kirchturm ist (und war ja) wohl weithin sichtbar ...

--pag


Donnerstag, 12. März 2009
Bekommt Madoff eine lebenslange Haftstrafe?

War das nun die gelebte Version der faustischen Vorlage Goethes - oder hat er als Märtyrer gehandelt, der die Schuld einer "Gruppe im Hintergrund" auf sich nimmt?

http://bloomberg.com/apps/news...&refer=home

--pag


Donnerstag, 12. März 2009
Keine NPD ohne Verfassungsschutz

Damit ist nicht gemeint, daß die NPD nicht mehr beobachtet werden soll ...
Es ist wohl eher so, daß die NPD eine Veranstaltung des Verfassungsschutzes ist!

Mehrere Gründe dafür sind denkbar:
1. Ohne Verfassungsfeinde braucht es keinen Verfassungsschutz
2. Solange es die NPD gibt, kann man jedermann mit wertkonservativen Ansichten der NPD zuordnen und als "rechtsradikal" abstempeln
3. Mit Hinweis auf die "Gefahr von Rechts" lassen sich die Einschränkungen von Grundrechten (Meinungsfreiheit, informationelle Selbstbestimmung, Demonstrations- und Versammlungsrecht) viel leichter medial "verkaufen" - und genau darum geht es!
4. ...


"Wenn ich alle meine verdeckten Ermittler aus den NPD-Gremien abziehen würde, dann würde die NPD in sich zusammenfallen", so zitiert der Schwarzwälder Bote am 5.3. den Originalton des baden-württembergischen Innenministers Rech auf einer Veranstaltung in Gechingen. Damit räumt Rech ein, dass die NPD im Lande durch den "Verfassungsschutz" künstlich am Leben gehalten wird.

http://redblog.twoday.net/stories/5573696/
http://www.badische-zeitung.de...zielle-ruin-x1x

Merke: Die Gefahr für die wahre Demokratie kommt von "Rechts Oben".

--pag


Dienstag, 10. März 2009
Auto-Faschismus ...

Gerade hatten wir das Thema Umwelt und Faschismus - und nun setzt die EU eins drauf:


10.03.2009
EU-SICHERHEITSRICHTLINIEN
Neuwagen ab 2011 serienmäßig mit ESP


Die EU hat neue Sicherheitsstandards beschlossen. Ab November 2011 müssen alle neuen Pkw- und Lkw-Modelle mit dem elektronischen Stabilitätssystem ESP ausgerüstet werden. Dadurch könnten bis zu 5000 Menschen weniger im Straßenverkehr sterben.
...
Darüber hinaus müssen die Hersteller ab November 2012 Pneus mit optimiertem Rollwiderstand einsetzen und die Fahrzeuge ab Werk mit einem System zur Kontrolle des Reifendrucks ausrüsten.

http://www.spiegel.de/auto/akt...,612473,00.html

Ist ja toll, wie fürsorglich die EU Bürokratie zu den potentiellen Opfern ... ähm Lobbyisten ... ähm der Autoindustrie ist ...

Irgendjemand muß ja die teuren Reifen und extra Werkstattaufenthalte bezahlen. Die EU Beamten kostet das jedenfalls keinen Eurocent.

--pag


Dienstag, 10. März 2009
Achtung Bärenfalle!

Man glaubt es kaum, wie schnell Verzweiflung an den Börsen in Euphorie umschlägt - oder ist es nur Hysterie?


Stocks Post Best Rally of 2009 on Improving Citigroup Outlook
By Rita Nazareth and Lynn Thomasson

March 10 (Bloomberg) -- Stocks around the world staged the biggest rally of the year after Citigroup Inc. said it was having its best quarter since 2007, spurring speculation the worst of the banking crisis is over. Treasuries and gold fell.

http://bloomberg.com/apps/news...&refer=home

Nicht vergessen: Citigroup sind die Banker, die das Vermögen zahlloser deutscher Rentner der Kriegsgeneration wohl als verspätete Reparationszahlung gesehen haben und - so scheint es - im Verbund mit Lehman Brothers und provisionsgeilen deutschen Finanzinstitutionen auf das "easy game" losgegangen sind ...

Zu den (zumeist wohl unlauteren Methoden) hier der passende Hintegrundbericht:

GEPRELLTE LEHMAN-ANLEGER
A für alt, D für doof

Von Hauke Goos

Banker nannten sie "AD-Kunden", alt und doof: Anleger, die sich von ihren Beratern Lehman-Papiere andrehen ließen - und mit der Pleite ihr Erspartes verloren. Jetzt wehren sich die Geschädigten. Ein erfahrener Kämpfer hilft ihnen dabei.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,612274,00.html

Bröker nahm sich unter anderem die Insolvenzakte 08-13555 vor, eine Art Abschlussbilanz der Lehman Brothers Holding. Zwei Fakten elektrisierten ihn sofort: Die Citigroup aus New York war nach seinen Recherchen mit 4,5 Prozent der Anteile einer der größten Einzelaktionäre von Lehman Brothers. Gleichzeitig wies der Konkursbericht allein 138 Milliarden Dollar unbesicherte Forderungen gegen die Bank aus, die die Citigroup treuhänderisch für ihre Kunden verwaltete. Es waren sogenannte Inhaberschuldverschreibungen - also Kredite, die Lehman-Kunden gegeben hatten.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,612195,00.html

Vereinfacht ausgedrückt: Citigroup "leiht" sich bei Lehman Brothers Geld (138 Mrd. US$) und Lehman Brothers verkauft diese "Schuldscheine" (die die Citigroup nur gegenüber Lehman Brothers garantiert!) als "Zertifikate"  (auf die Werthaltigkeit dieses Schuldscheinportfolios) über provisionshungrige Banken als Gegenleistung für die realen Geldwerte der Rentner-Depots.

Dann geht Lehman Brothers "unfreiwillig" in Konkurs und Citigroup ist seine Zahlungsverpflichtungen erst einmal los ...

Ob auf Dauer, entscheiden irgendwann einmal US Gerichte.


--pag


Dienstag, 10. März 2009
Der Kampf gegen den Faschismus geht weiter!


Dienstag, 10. März 2009
Die Richtigen am Ruder

Sven Giegold ist Attac-Mitgründer und Kandidat der Grünen für die Europawahl. Ziel des 39-Jährigen, der seit seinem 21. Lebensjahr als Student tätig ist, ist die Errichtung einer besseren Welt, durch die Elektroautos fahren, die den Bedürftigen Biofleisch bringen, in dem man wie er selbst "nicht so viel" fliegt, in dem der Kapitalismus endlich als Problem erkannt und überwunden wurde, in dem ein "anderes Konzept von Wohlstand und gutem Leben" gilt, nämlich das von Giegold, einem Helden, der es einmal ablehnte, "sich für eine Fernsehsendung vom Bahnhof mit dem Auto abholen zu lassen" und "lieber zu Fuß" ging.
...
Tee muss man nicht mögen, sondern trinken. Biofleisch nicht wollen, sondern nur essen. Menschen hingegen muss man prinzipiell zu ihrem Glück zwingen.: "Wir können nicht darauf warten, bis auch der letzte Ignorant freiwillig zu umweltfreundlichen Produkten greift."

http://www.politplatschquatsch...n-am-ruder.html

Beweist mir wieder einmal, wie unerschöpflich das Reservoir der Kapos ist, wenn man einmal die entsprechenden Auswahlmechanismen inkl. "Medienbetreuung" etabliert hat ...

--pag

PS: Da gab es gestern noch eine "Nachricht" über unseren neuen Wirtschaftsministers - gleich mit entlarvender Einleitung versehen:

Der Wirtschaftsminister macht Tempo: Guttenberg kämpft an allen Fronten gegen Krise
VON NILS DIETRICH -
zuletzt aktualisiert: 09.03.2009 - 15:27


Berlin/Düsseldorf (RPO). Der Kampf gegen die Krise hat ein neues Gesicht: Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist derzeit an allen Fronten präsent. In den vier Wochen seit seinem Amtsantritt hat er seinen blassen Vorgänger Michael Glos (beide CSU) in Vergessenheit geraten lassen. Allerdings: So umtriebig Guttenberg ist, so vage bleibt er auch in seinen Aussagen.
...
Der neue Wirtschaftsminister ist seit seinem Amtsantritt am 10. Februar auf der Überholspur, auf allen Kanälen präsent und führt scheinbar im Minutentakt Interviews. Die Medien scheinen nach einem neuen - und so kameratauglichen - Gesicht zu gieren.

http://www.ngz-online.de/publi...egen-Krise.html


Dienstag, 10. März 2009
Es geht nichts über ...

... einen klassisch-humanistisch gebildeten bayrischen Innenminister!
Der kennt den nachstehenden Ausspruch wohl:


Hallo ihr Sklaven

Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. "Nein", sagte ein weiser Senator, "Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns."

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/


(Quelle: FES, http://www.heise.de/tp/r4/html...p;T=ausl%E4nder)


10.03.2009
Rechtsextreme Einstellungen in Bayern


Joachim Herrmann: "Rot-Grün beleidigt bayerische Bürgerinnen und Bürger - Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung methodisch unseriös und fragwürdig - Mut zu Nationalgefühl ist nicht rechtsextrem"

"Die Behauptungen von SPD und Grünen, wonach rechtsextreme Einstellungen in Bayern besonders verbreitet seien, sind eine Pauschalbeleidigung für unsere Bürgerinnen und Bürger. Die zitierte Studie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung ist für solche Vorwürfe keine taugliche Grundlage. Sie ist methodisch unseriös, da sie den Befragungen ihr eigenes, linkes Weltbild zu Grunde legt. Wer Mut zu einem starken Nationalgefühl hat, ist deshalb noch lange kein Rechtsextremer", sagte Innenminister Joachim Herrmann zu Rechtsextremismusvorwürfen von SPD und Grünen bei der Vorstellung einer Studie der Friedrich-Ebert-Stifung.

Herrmann kritisierte, dass die Studie unter dem Deckmantel der Wissenschaftlichkeit versuche, die bayerischen Bürgerinnen und Bürger zu verunglimpfen. Der namhafte Extremismusforscher Prof. Dr. Klaus Schröder von der Freien Universität Berlin, der 2006 die Vorgängerstudie bewertet habe, beurteile sie als politisch motiviert und unseriös, da sie landläufige Ansichten weiter Bevölkerungskreise als rechtsextrem einstufe. Der Innenminister: "Die Fragestellungen können vielfach falsch verstanden werden und lassen keine Differenzierungsmöglichkeiten zu. Damit provozieren die Autoren der Studie die gewünschten Ergebnisse. So wird etwa aus der Zustimmung zu Pauschalaussagen wie ''Wir sollten endlich wieder Mut zu einem starken Nationalgefühl haben'' bereits eine Anfälligkeit für Rechtsextremismus oder Ausländerfeindlichkeit abgeleitet. Das ist absurd. In Frankreich oder den USA würden mindestens 80 Prozent der Bürger diesen Satz unterschreiben, allen voran der neue US-Präsident Barack Obama, genauso auch Nicolas Sarkozy. Wenn SPD und Grüne alle Deutschen, die ihr Vaterland lieben, unter Generalverdacht stellen wollen, geraten sie selbst ins Abseits."

http://www.csu-landtag.de/abg/...n/page_1106.asp

--pag


Sonntag, 8. März 2009
Bundestagswahlen ohne Wahl?

Hat Müntefering das ehrlich gemeint - oder ist er nur der Erste, der schon mal den Boden vorbereitet für die nächste Nachricht:

"Wir konnten (wegen der Wirtschaftskrise) schon keinen Wahlkampf führen - deshalb muß nun auch die Bundestagswahl verschoben werden ..."

Fragen über Fragen ...


08.03.2009 13:09 Uhr
Münteferings Vorschlag
Wahlkampf wegen Krise verschieben

Die USA haben es vorgemacht, nun greift SPD-Chef Müntefering die Idee auf. Er fordert wegen der Wirtschaftskrise, im Superwahljahr auf den Wahlkampf zu verzichten: "Gute Politik" sei jetzt wichtiger.

http://www.n24.de/news/newsitem_4863393.html

--pag


Sonntag, 8. März 2009
25 Jahre später ...

"1984" war George Orwells Bezugsdatum.

Wer das Buch gelesen hat, kann sich noch an die wechselnden Koalitionen und den Arbeitsalltag des Helden im Wahrheitsministerium erinnern.

Auch SPIEGEL-Redakteure sollten dieses Buch wieder einmal lesen.


US-AUSSENPOLITIK
Obama erwägt Gespräche mit gemäßigten Taliban


Wende in der US-Außenpolitik: Präsident Barack Obama schließt Gespräche mit moderaten Taliban nicht aus. Durch eine mögliche Zusammenarbeit des US-Militärs mit der radikal-islamischen Gruppierung sollen die Verhältnisse in Afghanistan stabilisiert werden.

http://www.spiegel.de/politik/...,612003,00.html

--pag


Samstag, 7. März 2009
In jedem Franzosen steckt noch ein Asterix ...

Da hat es eine Initiative in Frankreich wohl geschafft, daß der ungebremste Ausbau von Mobilfunkdiensten hin zu größerer Leistung für "neue Telemediendienste" von Gerichten kritisch unter die Lupe genommen wurde!


- Friday 6 March 2009
The Government and the phone masts: "An unforeseen crisis"

The two recent court judgments that compel the mobile phone companies to take down existing phone masts have set off a real shock wave, invisible like the waves but very real in the microcosm of the pro-mobile establishment.
..
Martin Bouygues PDG Bouygues Telecom.. (photo AFP)
Since apparently nobody saw it coming, the surprise looks more like panic, judging by the comments made this Wednesday by Martin Bouygues, head of Bouygues Telecom, who exclaimed: "The government has got to make a choice: do they want us to go on using mobile phones or not?"
...

http://www.next-up.org/France/...s_Telecom.php#1

--pag



Samstag, 7. März 2009
Die Medien und die Strafverfolgungsbehörden sind überparteiisch, frei und unabhängig

Zwei lesenswerte Kommentare von Foristen zur "Causa Taus" - wie immer hier nur verlinkt, damit sich der Leser eine eigene Meinung bilden kann ...


7. März 2009 09:22
Es besteht nicht der Hauch eines Zweifels an den Vorwürfen gegen Herrn Tauss
Jan Lamberti, Jan Lamberti (457 Beiträge seit 26.09.07)

Mal vorweg: Diese ganzen Verschwörungstheorien sind doch ziemlich weit hergeholt. Was wir hier sehen, ist der wasserdichte Prozess gegen einen Abgeordneten, der vorab vom SPIEGEL schon der Kinderpornographie bezichtigt wurde. Und wenn sich schon der SPIEGEL mit so einem Vorwurf befassen muss, was den dortigen Redakteuren sicher sehr, sehr schwer gefallen ist, dann kann jeder in dieser Republik sehen, woher der Wind weht.

Normalerweise überleben die vom SPIEGEL indizierten Personen solche Beschuldigungen nicht, das sollte allen verstockten Leugnern ihrer Schuld eine Warnung sein! Wenn jemand vom SPIEGEL, natürlich nur unter dem Mantel der sachlichen und objektiven Berichterstattung, indiziert wurde, dann wird es für die Beschuldigten allerhöchste Zeit, sich zu ihrer Schuld zu bekennen, bevor es zu spät ist.
...

http://www.heise.de/tp/foren/S...-16394740/read/

7. März 2009 15:13
OT oder nicht: Die Vorboten
palak.paneer (mehr als 1000 Beiträge seit 10.07.03)

Dazu mal aus einem Artikel in der heutigen Jungen Welt: "Der US-Ökonom und Analytiker Gerald Celente, der wegen seiner bisher auf den Punkt genauen Voraussagen der Hypothekenkrise, der Bankenkrise und des Börsencrashs inzwischen einen Guru-Status errungen hat, geht in seiner jüngsten Analyse davon aus, daß in Kürze restlos der Boden aus den Finanzmärkten fällt und dies den Anfang der »Greatest Depresssion«, der größten Depression der Weltgeschichte, einleiten wird. »Das globale Finanzsystem, das auf einem unendlichen Angebot billigen Geldes, wilder Spekulation, Betrug, Gier und Selbsttäuschung aufgebaut ist, ist unheilbar krank, und es kann durch nichts zu einem Neustart bewegt werden, weder durch Konjunkturpakete noch durch Bankenhilfen.« Die ersten Zeichen der Panik seinen bereits erkennbar, so Celente. Zugleich prophezeit er »drakonische Maßnahmen, die Regierungen ergreifen werden, um den vollkommenen wirtschaftlichen Kollaps und Chaos in der Bevölkerung zu verhindern«."
http://www.jungewelt.de/2009/03-07/042.php

Spätestens seit 9/11 sind die Medien gleichgeschaltet, Opposition findet wenn, nur noch im Web statt. Die kapitalistischen Blockparteien stellen nur noch bunte Farben ein und derselben Politik dar. Ziel praktisch sämtlicher Regierungen ist die Errichtung von Überwachungsstaaten Orwell'scher Prägung. Optimal, wenn die Schere bereits im Kopf greift, zur Sicherheit jedoch die Aushebelung sämtlicher Grundrechte.
...

http://www.heise.de/tp/foren/S...-16395797/read/

--pag

PS (aus der Sonntagsausgabe des Tagesspiegels):

Tauss - Anwalt wirft Anklägern soziale Exekution vor
Der Bundestagsabgeordnete Jörg Tauss will zu den Kinderporno-Vorwürfen erneut Stellung nehmen. Sein Anwalt warf der Staatsanwaltschaft vor, den Politiker vorzuverurteilen. Die Südwest-SPD spricht derweil über Tauss' Nachfolge.
...
Rechtsanwalt Mönikes hält dieses Vorgehen der Staatsanwaltschaft für einen Skandal. "Es kann nicht sein, dass die Staatsanwaltschaft in einem derart sensiblen Verfahren aus der Distanz stündlich Wasserstandsmeldungen an die Presse weitergibt, ohne dass dem Angeschuldigten und seinem Verteidiger die Möglichkeit gegeben ist, in der Sache Stellung zu nehmen." So werde ihm und seinem Mandanten erst vom Mittwoch an Einsicht in die Ermittlungsakten gewährt. Mönikes sagte, das Vorgehen der Staatsanwaltschaft sei auch deshalb ungeheuerlich, weil Tauss seine Bereitschaft erklärt habe, die Vorwürfe nach Einsicht in die Akten in einem Gespräch mit den Ermittlern auszuräumen. Es dränge sich der Verdacht auf, dass "hier jemand zur Strecke gebracht werden soll", sagte Mönikes, der wie Tauss Mitglied der baden-württembergischen SPD ist.

http://www.tagesspiegel.de/pol...nderpornografie;art771,2746539


Freitag, 6. März 2009
Heißer Sommer 2009 voraus?


Frankreich ruft pensionierte Polizisten zurück

Nach dem bereits die italienische Regierung Ende Februar per Eilverordnung beschlossen hat, die Polizeikräfte wegen der inneren Sicherheit aufzustocken und sogar Bürgerwehren zu erlauben, gibt es in Frankreich ähnliche Massnahmen.

http://alles-schallundrauch.bl...polizisten.html

Noch unbestätigt - aber mal schauen ...

--pag


Freitag, 6. März 2009
Bankruptcy for profit occurs most commonly when a government guarantees a firm's debt obligations.

You loot - we shoot!


Akerlof and Romer define looting as an upscale version of bankruptcy fraud, except that bankruptcy fraud gets prosecuted (in theory) but the white collar rent seeking version, where executives and staff pay and perk themselves to the point where it derails the business, somehow never is pursued in the US. From their abstract:

Our theoretical analysis shows that an economic underground can come to life if firms have an incentive to go broke for profit at society's expense (to loot) instead of to go for broke (to gamble on success). Bankruptcy for profit will occur if poor accounting, lax regulation, or low penalties for abuse give owners an incentive to pay themselves more than their firms are worth and then default on their debt obligations.

Bankruptcy for profit occurs most commonly when a government guarantees a firm's debt obligations. The most obvious such guarantee is deposit insurance, but governments also implicitly or explicitly guarantee the policies of insurance companies, the pension obligations of private firms, virtually all the obligations of large or influential firms. These arrangements can create a web of companies that operate under soft budget constraints. To enforce discipline and to limit opportunism by shareholders, governments make continued access to the guarantees contingent on meeting specific targets for an accounting measure of net worth. However, because net worth is typically a small fraction of total assets for the insured institutions (this, after all, is why they demand and receive the government guarantees), bankruptcy for profit can easily become a more attractive strategy for the owners than maximizing true economic values...

Unfortunately, firms covered by government guarantees are not the only ones that face severely distorted incentives. Looting can spread symbiotically to other markets, bringing to life a whole economic underworld with perverse incentives. The looters in the sector covered by the government guarantees will make trades with unaffiliated firms outside this sector, causing them to produce in a way that helps maximize the looters' current extractions with no regard for future losses...."

http://www.nakedcapitalism.com...-stage-for.html
http://papers.ssrn.com/sol3/pa...tract_id=227162

Das größte Geschenk aller Zeiten
Von Wilfried Herz | © DIE ZEIT 08.09.2005 Nr.37

Die Bundesregierung feierte ihre Unternehmensteuerreform - bis die Konzerne aufhörten, Steuern zu bezahlen

Mitten in der Nacht klingelte das Telefon bei Jörg Asmussen. Der Anrufer aus New York, ein Angestellter der Investmentbank Goldman Sachs, wollte von dem Referenten des deutschen Finanzministers wissen, ob er die Mitteilungen aus Berlin richtig verstanden habe. Ob es stimme, dass deutsche Kapitalgesellschaften künftig keine Steuern mehr auf die Gewinne zahlen müssten, die sie beim Verkauf von Aktienpaketen oder ganzen Tochterunternehmen erzielen. Der Beamte bestätigte die Information.
...
Es war zwar kein Ruhmesblatt für die Berliner Journalisten, dass ihnen im Gegensatz zu den US-Bankern dieses wichtige Detail in der Fülle der Informationen entging. Aber das Finanzministerium hatte den entscheidenden Satz wohl mit Absicht erst auf Seite12 der Pressemitteilung platziert: "Gewinne aus der Veräußerung von Anteilen, die eine Kapitalgesellschaft an einer anderen Kapitalgesellschaft hält, sind nicht steuerpflichtig." Eine Bombe, die nicht zündete.

http://www.zeit.de/2005/37/Steuern?page=all

Warum es erlaubt ist jederzeit von Verbrechen z.B. der "italienischen Mafia" zu sprechen, jedoch - im Zusammenhang mit dem Geflecht aus Banken, Rating-Agenturen und Kreditversicherern, die diese Weltwirtschaftskrise zu verantworten haben - den Namen der Volksgruppe (aus der die Masse der bereits bekannten verantwortlichen Akteure stammt) nicht aussprechen zu dürfen, ist eine Frage, die sich inzwischen immer mehr Leute stellen ...

--pag

PS:

Friday, March 6, 2009
Quelle Surprise! Who Gained From AIG Rescues? Goldman (and Deutsche) Tops the List (and Willer Buiter is REALLY Angry!)
...
The reports on the evidence given by the Vice Chairman of the Federal Reserve Board, Don Kohn, to the Senate Banking Committee about the Fed's role in the government's rescue of AIG, have left me speechless and weak with rage. AIG wrote CDS, that is, it sold credit default swaps that provided the buyer of the CDS (including some of the world's largest banks) with insurance against default on bonds and other credit instruments they held. Of course the insurance was only as good as the creditworthiness of the party writing the CDS. When it was uncovered during the late summer of 2008, that AIG had nurtured a little rogue, unregulated investment banking unit in its bosom, and that the level of the credit risk it had insured was well beyond its means, the AIG counterparties, that is, the buyers of the CDS, were caught with their pants down.

Instead of saying, "how sad, too bad" to these counterparties, the Fed decided (in the words of the Wall Street Journal), to unwind ".. some AIG contracts that were weighing down the insurance giant by paying off the trading partners at the full value they expected to realize in the long term, even though short-term values had tumbled."

An LSE colleague has shown me an earlier report in the Wall Street Journal (in December 2008), citing a confidential document and people familiar with the matter, which estimated that about $19 billion of the payouts went to two dozen counterparties between the government bailout of AIG in mid-September and early November 2008....With the US government (Fed, FDIC and Treasury) now at risk for about $160 bn in AIG, a mere $19 bn may seem like small beer. But it is outrageous. It is unfair, deeply distortionary and unnecessary for the maintenance of financial stability.

Don Kohn ackowledged that the aid contributed to "moral hazard" - incentives for future reckless lending by AIG’s counterparties - it "will reduce their incentive to be careful in the future." But, here as in all instances were the weak-kneed guardians of the common wealth (or what's left of it) cave in to the special pleadings of the captains of finance, this bail-out of the undeserving was painted as the unavoidable price of maintaining, defending or restoring financial stability...

I am deeply worried that other people may, as a result of this, be willing to do business with other U.S. financial institutions on the same ludicrous terms that brought us the current crisis ...

http://blogs.ft.com/maverecon/...ising-strategy/

http://www.nakedcapitalism.com...d-from-aig.html


Freitag, 6. März 2009
Die Affäre Taus

Es ist sicher müßig, vor einer Klärung durch ordentliche Gerichte, irgendwelche Vermutung über Schuld oder Unschuld von Herrn Taus anzustellen - aber recherchieren darf man ja schon mal ...


28.11.2008 18:24
Jörg Tauss spricht in der SPD-Fraktion nicht mehr für Datenschutz

Jörg Tauss wird sich in der SPD-Bundestagsfraktion nach einem Gespräch mit der Fraktionsspitze nicht mehr der Koordination von Datenschutzfragen widmen. Ebenfalls niederlegen wird der baden-württembergische Abgeordnete seinen stellvertretenden Sitz im Innenausschuss des Bundestags. Dies erfuhr heise online aus SPD-Kreisen.
...
Tauss, der Sprecher der SPD-Fraktion für Medien, Bildung und Forschung bleibt, hatte zuletzt mit seinem Nein bei der Abstimmung im Parlament über die nach wie vor heftig umkämpfte Novelle des Gesetzes für das Bundeskriminalamt (BKA) für Unmut in der SPD-Spitze gesorgt. Der Datenschutzexperte scherte aus der Fraktionsdisziplin aufgrund der mit dem Vorhaben verknüpften Lizenz für heimliche Online-Durchsuchungen, der Vermengung geheimdienstlicher und polizeilicher Aufgaben und des mangelnden Schutzes von Journalisten aus. Insgesamt stimmten 20 SPD-Abgeordnete gegen das Gesetz, sechs enthielten sich.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/119631

Kinderpornos: Seestadt gibt Hinweis

Bremerhaven/Berlin (vda). Die Staatsanwaltschaft Bremerhaven hat die Ermittlungen gegen den SPD-Bundestagsabgeordneten Jörg Tauss ins Rollen gebracht. "Es gab SMS-Kontakt zwischen einem 29-jährigen Bremerhavener und dem Abgeordneten", sagte Frank Schmitt, Leiter der Staatsanwaltschaft der Seestadt, mit Blick auf den Kinderpornografie-Verdacht gegen Tauss. Daten mit kinderpornografischem Inhalt seien zwischen den beiden hin- und hergeschickt worden.
...
Der Bremerhavener sitzt trotz des dringenden Tatverdachts nicht in Haft, da keine Wiederholungsgefahr bestehe, sagte Schmitt. Es gebe keine Hinweise, dass es sich um einen Verlag handelt, der kinderpornografische Inhalte vertreibt. Nun müsse abgewartet werden, bis alle Datenträger ausgewertet seien. "Sie sind sehr umfangreich", sagte Schmitt.

Artikel vom 05.03.09 - 18:01 Uhr

http://www.nordsee-zeitung.de/...1_pageid,9.html

Jörg Tauss erklärt zu den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft Karlsruhe zur Verbreitung kinderpornographischer Schriften
Pressemitteilungen

Von Seiten der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wird öffentlich gegen mich wegen kinderpornographischer Schriften ermittelt. Diesen Vorwürfen werde ich mich stellen und die Ermittlungsbehörden bei der Aufklärung des Sachverhaltes nach allen Kräften unterstützen und kooperativ mit ihnen zusammenarbeiten. Ich bin mir absolut sicher, dass der gegen mich erhobene Vorwurf schnell ausgeräumt werden kann.

Als medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion habe ich mich immer und sehr entschieden für einen besseren Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet und für die entschlossene Bekämpfung von Kinderpornographie eingesetzt. Zugleich habe ich aber auch immer davor gewarnt, dieses Thema politisch zu instrumentalisieren, um bürgerliche Freiheitsrechte einzuschränken. Gerade in der aktuellen Diskussion um die Ausweitung der Befugnisse des BKA zu Internetsperren habe ich mich - wie bekannt ist - dafür eingesetzt, die Strafverfolgung zu intensivieren und zu verstärken, um an die Täter heranzukommen, anstatt auf symbolpolitische und letztlich wirkungslose Internetsperrungen zu setzen.

Um auszuschließen, dass meine Partei und Fraktion durch die Ermittlungen belastet werden, stelle ich meiner Partei mein Amt als Generalsekretär der baden-württembergischen SPD und meiner Fraktion meine Funktionen als Sprecher für Bildung, Forschung und Medien und den Sitz im Fraktionsvorstand zur Verfügung.

Veröffentlicht am 06.03.2009

http://www.tauss.de/index.php?nr=20355&menu=1

6. März 2009 12:54
Re: Quizfrage: Der Vorsitzende des Immunitätsausschusses ist Schwiegersohn von?
sulvahir (55 Beiträge seit 04.12.00)

febrius schrieb am 6. März 2009 12:45

> http://de.wikipedia.org/wiki/Thomas_Strobl
>
> "Seit 1996 ist er mit Christine Schäuble, der Tochter des
> CDU-Politikers Wolfgang Schäuble, verheiratet."

Ach nee, der gleiche, der gesagt hat:

| "Ich bin als Abgeordneter nicht dazu da, zu kontrollieren,
| ob die Exekutive ihre Arbeit richtig macht", gab Strobl nach
| dem Urteil zu Protokoll.

(zum Urteil des BVerfG zu Wahlcomputern:
> http://www.spiegel.de/politik/...,611148,00.html )

http://www.heise.de/newsticker...-16390899/read/

6. März 2009 16:29
Und hier die eigentliche Schweinerei, über die kaum einer schreibt:
2l84eagle (mehr als 1000 Beiträge seit 13.09.02)

Aus den Erläuterungen vom Bundestag für Mitglieder des Bundestags zur
Arbeit und gesetzlichen Grundlage des Immunitätsausschusses und den
Gepflogenheiten im Umgang mit den entsprechenden Verfahren (
http://www.bundestag.de/aussch...itaetsrecht.pdf ):
...
"Überzeugend für den Immunitätsausschuss war offenbar, dass Tauss sich in einer SMS an den Norddeutschen direkt vor einer Reise seines Bundestagsausschusses in der parlamentarische Sommerpause verabschiedet hatte. Zwei Tage nach seiner Rückkehr meldete er sich bei dem Bremerhavener zurück."

Woher, wenn nicht von einem Mitglied des Immunitätsausschusses kann der Spiegel wohl sein Wissen um die Überzeugungen des Ausschusses haben?

Die eigentliche Schweinerei ist also, dass ganz offenbar ein Mitglied des Ausschusses ganz entgegen der Interessen Bundestages eben doch gegenüber dem Spiegel die "Beweise" nicht nur aufgezählt sondern auch noch gewürdigt hat.

Wer immer noch nicht sehen will, dass gegen Herrn Tauss eine Hetzjagd lanciert wurde, und dass dabei natürlich darauf abgezielt wurde einen unliebsamen politischen Gegner kaltzustellen, muss entweder blind oder, was praktisch dasselbe ist, politisch naiv sein.

http://www.heise.de/newsticker...-16392731/read/

Tauss' Anwalt Jan Mönikes erhob dagegen schwere Vorwürfe gegen die Ermittler: "Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe hat am Donnerstag in einer Weise kommuniziert, die dem Grundsatz der Unschuldsvermutung widerspricht." Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft habe "bereits Stellung genommen, als die Durchsuchungen noch gar nicht abgeschlossen waren. Das ganze Vorgehen war vollkommen unmöglich. Ich kritisiere das scharf", sagte Mönikes der Zeitung.

http://www.spiegel.de/politik/...,611753,00.html

--pag


Freitag, 6. März 2009
Wussten Sie schon, dass der erste 3-Liter-Wagen nicht von VW, sondern von Greenpeace entwickelt wurde?


Für die Umbauzwecke diente ein handelsüblicher Renault Twingo, bei dem man im Wesentlichen drei Änderungen vorgenommen hat:

1). Gewichtsreduzierung mit einer Gesamteinsparung von 195 kg von ehemals 845 kg bei dem Original. Dabei wurde bewusst darauf geachtet, keine exotischen Materialien zu verwenden, wie z.B. Titan-Schrauben und andere teueren Werkstoffe.

2). Optimierung des Luftwiederstandes. Der Twingo SmILE schneidet im Luftkanal um rund 30 Prozent besser ab als sein Fließband-Pendant.

3). Und das Wichtigste: eine völlig neue Motorkonzeption, die allein eine Verbrauchsreduktion von zwei Drittel bewirkt hat.

Herausgekommen ist ein optimierter Renault Twingo, der vom Original optisch nahezu nicht zu unterscheiden war, aber nur noch die Hälfte des Benzins brauchte. Und das ohne jegliche Einbußen auf Kosten der Sicherheit, Komfort und Fahrspaß. Ein Auto, das Small, Intelligent, Light und Efficient ist - eben Twingo SmILE.

Die wesentliche Neuerung ist die völlig neue Motorkonzeption: ein klein dimensionierter Motor mit einem Druckwellenlader, der seine Effizienz bei niedrigen Geschwindigkeiten erreicht. Mit 358 ccm Hubraum (ursprünglich: 1239 ccm) bringt er nur noch 35 kg auf die Waage (Original: 105 kg). Trotz dieser eher mickerig erscheinenden Zahlen hat der SmILE genau die gleiche Leistung von 55 PS und bringt es auf über 150 km/h (Original: genau 150 km/h). Flotter ist er auch geworden: nur noch 14 sek. benötigt SmILE von 0 auf 100, 0,2 sek. schneller als das Original. Trotz der nahezu gleichen technischen Spezifikationen braucht der SmILE nur 3,3 Liter Super bleifrei auf 100 km (Original: 6,7 Liter) - also eine Reduktion des Benzinverbrauchs um gut 50%!

http://www.science-at-home.de/referate/smile.php
http://de.wikipedia.org/wiki/Twingo_Smile

Die Entscheiung der deutschen Automobilindustrie nur auf Premiummarken zu setzen (Value-Konzept) führt über kurz oder lang zu ihrem Kollaps.

Opel wird nur der erste Hersteller in Deutschland sein, der deswegen vom Markt verschwindet.

--pag


Donnerstag, 5. März 2009
Hammerfall?

(Quelle: http://dshort.com/charts/bears...bears-large.gif)

More cliff diving today ... the good news is the market can lose 5% per day and never hit zero!
http://www.calculatedriskblog....iff-diving.html

Erschreckender (falls noch Steigerung möglich) ist dieser Kommentar zu den CDS Spreads von General Electric:


More GE (IMPORTANT)

Off the wires, no link.

"DJ reports GE Capital credit default swaps worsen even as GE released a statement emphasizing its strong cash position. The CDS are most recently quoted at 17.5 points up front, from 16.5 points up front earlier today, according to Phoenix Partners Group. That means investors must pay $1.75 mln up front, plus a $500,000 annual fee, to protect $10 mln of GECC senior bonds against default for five years."

That means the first year cost is $1.75 + $500k, or $2.25 million.

That's 22.5% first year cost to insure $10 million against default!

This means that the market is saying that the odds of GE going bankrupt within the next twelve months is greater than one in five, and that assumes zero recovery.

If the bonds would recover more than 80% in the event of a default then it is implying more than a 100% risk of default, which is obviously impossible.

http://market-ticker.denninger...-IMPORTANT.html

What's Dead (Short Answer: All Of It)

Just so you have a short list of what's at stake if Washington DC doesn't change policy here and now (which means before the collapse in equities comes, which could start as soon as today, if the indicators I watch have any validity at all.  For what its worth, those indicators are painting a picture of the Apocalypse that I simply can't believe, and they're showing it as an imminent event - like perhaps today imminent.)
... (weiter)

http://market-ticker.denninger...-All-Of-It.html

--pag


Donnerstag, 5. März 2009
Wer ist Christopher Flowers?

Antworten auf diese Frage versucht folgender Beitrag zu geben:

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

Zumindest so wichtig, daß er (anders als potentiell Hartz IV Betroffene ...) vom Deutschen Bundestag eingeladen wird an der Ausschußsitzung teilzunehmen, die die Modalitäten seiner "Enteignung" diskutieren soll ...


Anhörung zur HRE-Enteignung
Exklusiv Herr Flowers kommt persönlich

von Peter Ehrlich

Der Finanzunternehmer Christopher Flowers wird an der Sachverständigenanhörung des Bundestages über das Gesetz zu seiner Enteignung bei der Hypo Real Estate teilnehmen. Der Finanzausschuss beschloss auf Antrag der FDP, Flowers als Experten für die Anhörung am 18. März einzuladen.

http://www.ftd.de/unternehmen/...ich/482828.html

--pag


Dienstag, 3. März 2009
Die Jagdsaison ist eröffnet!


Weltraum
Asteroid raste nur knapp an der Erde vorbei

3. März 2009, 08:42 Uhr

In einem Abstand von nur 70.000 Kilometern ist am Montag ein Asteroid an der Erde vorbeigeflogen. Unklar ist, woraus der Flugkörper besteht. Dabei ist das nicht unbedeutend: Besteht er aus Metall, kann er den Eintritt in die Erdatmosphäre überstehen und auf der Erde einschlagen. Ist er aus Gestein, kann er explodieren.
...
Erst im vergangenen Oktober war ein allerdings deutlich kleinerer Asteroid als Feuerball über dem Sudan niedergegangen. Dieser Brocken mit wenigen Metern Durchmesser war erst einen Tag zuvor entdeckt worden.

http://www.welt.de/wissenschaf...rde-vorbei.html
http://ssd.jpl.nasa.gov/sbdb.c...log=0;cad=1#cad
http://www.universetoday.com/2...uzzed-by-earth/
http://www.cfa.harvard.edu/iau/lists/Closest.html
http://www.cfa.harvard.edu/iau...sestComets.html

03.03.2009, 10:09 Uhr
Bowzorz sagt:

Es ist immer wieder erstaunlich, wie abgeklärt unsere Wissenschaftler heutzutage schon sind. Ich wiederhole: Am Freitag wird ein Asteroid, der auf die Erde zurast, entdeckt. Man weiß weder über seine Oberfläche noch über seine Beschaffenheit bescheid. Verglüht er in unserer Atmosphäre und explodiert dabei, oder hält er es bis zur Erdoberfläche aus und reißt ein Riesenloch in unsere Erde, mit allen unvorhersehbaren Folgen? Am Dienstag dann die Entwarnung, als wäre ein Asteroid am Montag! kurz Richtung Erde geflogen um Brötchen zu holen, und er es sich dann anders überlegt hat... Stellen Sie sich mal vor, der Asteroid, der am Freitag erst entdeckt wurde, wäre auf direktem Kurs mit der Erde gewesen, dann hätten wir am Dienstag vom Montäglichen Einschlag erfahren. Sehr beruhigend, oder?

http://www.welt.de/wissenschaf...le_readcomments

Nun werden sich die Esoteriker- und Verschwörerseiten im Internet aber freuen - passt dies doch alles gut zum Maya-Kalender (EOW in 2012) und zu "Samenbanken auf Spitzbergen" ...

Daß ausgerechnet jetzt die Finanzwelt in einem letzten Aufbäumen ihre Grundlagen (Zins- und Zinseszins) selbst ad absurdum führt (als gäbe es kein Morgen) ist danach nur "icing on the cake".

--pag

PS: Nur von "Wissenschaftssendungen" im Free-TV geformte Geister glauben daran, daß die Gefahr eines Asteroiden-Einschlags auf der Erde vorwiegend vom Asteroidengürtel ausgeht. Nicht vergessen - "Sie bewegt sich doch!" (die Erde) und zwar mit höllischer Geschwindigkeit (rund 220 km/s == 492.126 km/h)  durch die Milchstraße (nicht nur um die Sonne!) ...


Dienstag, 3. März 2009
Und falls Sie nicht zufällig 'systemtragender' Politiker sind, ...

... dann sollten Sie sich mit dem Einklagen einer Abfindung nicht zuviel Zeit lassen!


BUNDESSOZIALGERICHT
Arbeitsloser muss Abfindung wieder abgeben


Hartes Urteil für Hartz-IV-Empfänger: Wer von seinem alten Arbeitgeber erst verspätet eine Abfindung erhält, muss sich das Geld laut Bundessozialgericht als Einkommen anrechnen lassen. Im konkreten Fall muss ein Arbeitsloser nun 6500 Euro zurückzahlen.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,611167,00.html

--pag


Dienstag, 3. März 2009
Nur Pfand-Bons aufheben ist gefährlicher! (Update)

Es mag ja sein, daß der Skiunfall des Herrn Althaus jedem passieren könnte und nicht wegen der "Hoppla, jetzt komm ich!" Mentalität eines extrovertierten politischen Skifahrers verursacht wurde.

Was jedoch (in diesem Fall dem österreichischen) Rechtssystem Hohn spricht, ist die nun folgende Sonderbehandlung!


Anklage wegen fahrlässiger Tötung
Fall Althaus wird noch heute verhandelt


Dieter Althaus möchte offenbar verhindern, dass er während des Wahlkampfs in Thüringen wegen fahrlässiger Tötung verurteilt wird. Deshalb findet die Gerichtsverhandlung noch heute statt.

http://www.sueddeutsche.de/pol...11/460345/text/

Und so schnell ging das dann:

EIL-URTEIL IN ÖSTERREICH
Althaus muss 33.300 Euro Strafe für tödlichen Skiunfall bezahlen


Alles ging ganz schnell: Ein Gericht in Österreich hat den Thüringer Ministerpräsidenten Dieter Althaus wegen fahrlässiger Tötung von Beata C. schuldig gesprochen. Er muss eine Geldstrafe bezahlen - das Urteil fiel nur einen Tag nach Anklageerhebung und eine Stunde nach Prozessbeginn.

http://www.spiegel.de/politik/...,611157,00.html

Aber Hauptsache Karriere gerettet!

--pag

PS: Althaus befindet sich dabei in guter Gesellschaft mit Herrn Wiesheu - Sie wissen, der Verkehrsminister, der betrunken einen Verkehrsunfall mit Todesfolge verursachte. Ist schon ein paar Jahre her - deshalb muß Herr Wiesheu auch nicht von Hartz IV leben, sondern ist Vorstand bei der Deutschen Bahn ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Otto_Wiesheu


Dienstag, 3. März 2009
Die Macht im Staate, ...

... geht nicht vom Volke aus.
Einblicke in das deutsche Bankensystem - hier am Beispiel der Familie Wieandt:


Perkeo69
03.03.2009, 01:27
(editiert von Perkeo69, 03.03.2009, 01:27)


Dorothee Blessing, Goldman Sachs.

Der Frau gefällt es im Hintergrund. Dass sich Dorothee Blessing, Partnerin der US-Investmentbank Goldman Sachs, rarmacht, hängt nicht nur mit ihrem Naturell zusammen. Sie will auch ihre familiäre Vernetzung in die deutsche Finanzindustrie so niedrig wie möglich hängen. Ihr Vater Paul Wieandt war einer der Topsanierer der Branche, ihr Mann Martin, mit dem sie drei Töchter hat, führt die Commerzbank, und ihr Bruder Axel Wieandt wurde gerade von der Deutschen Bank an die Spitze der Hypo Real Estate beordert. Dabei ist der Einfluss der 40-Jährigen auch so enorm: Die Spezialistin für Kapitalmarkttransaktionen ist neben Deutschlandchef Alexander Dibelius der Kopf des Frankfurter Büros.

http://www.dasgelbeforum.de.or...ry.php?id=87864

--pag


Dienstag, 3. März 2009
Küchenkabinette

Wer regiert die USA???


The Limits of a "3 Minute Rahm" in Obama's Kitchen Cabinet
Sunday, Mar 01 2009, 6:03PM
...
Wealthy donors on the outside of the political process probably should not be able to just call up the President and get their way -- but the frustration I'm hearing from a great number of these types of donors -- types who are not only wealthy and helped finance much of the Democratic Party's victory in November but who are also smart and connected -- is that they are not getting through where it counts. The policy options they are proposing aren't getting into the basket of proposals that Obama is considering.
...
-- Steve Clemons

http://www.thewashingtonnote.c...he_limits_of_a/

--pag


Montag, 2. März 2009
Schade, daß er keine Pfand-Bons an sich genommen hat, ...

- denn dann hätte man vergleichen können, ob der Grundsatz noch gilt: Vor dem Gesetz sind alle gleich!


Strafbefehl statt Prozess
Bewährungsstrafe für Franjo Pooth


Pleite-Unternehmer Franjo Pooth kommt mit einem blauen Auge davon: Der Ehemann von Werbe-Ikone Verona ist vom Amtsgericht Düsseldorf wegen Bestechung und Insolvenzverschleppung zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden. Zudem muss er 100.000 Euro Strafe zahlen. Ein öffentlicher Prozess bleibt Poth damit erspart.

http://www.ftd.de/koepfe/:Stra...oth/481388.html

--pag


Montag, 2. März 2009
How to keep warm during the credit crunch?

Burn a banker.

Klar, daß solche Aussagen im Internet dann sofort daherhalten müssen, um die Alarmplanungen von Polizei, Geheimdiensten - und Militär zu rechtfertigen.

Ist aber diesmal keine originäre Idee von Herrn Schäuble, sondern entstammt einem Artikel einer britischen Zeitung:


UK NEWS
MI5 ALERT ON BANK RIOTS

Sunday March 1,2009
By Geraint Jones


TOP secret contingency plans have been drawn up to counter the threat posed by a "summer of discontent" in Britain.

The "double-whammy" of the worst economic crisis in living memory and a motley crew of political extremists determined to stir up civil disorder has led to the extraordinary step of the Army being put on standby.

MI5 and Special Branch are targeting activists they fear could inflame anger over job losses and payouts to failed bankers.

http://www.express.co.uk/posts...t-on-bank-riots

--pag


Montag, 2. März 2009
Schöner wohnen für Lemminge ...

- ein Ratgeber von www.fressnapf.de ;-))


Auch ein bis zwei Laufräder dürfen nicht fehlen, denn die lebhaften Lemminge haben einen enormen Bewegungsdrang. Nicht jedes Laufrad ist geeignet, die Lauffläche muss eine glatte geschlossene Fläche sein, damit die Füßchen sich nicht in Metallstäben verfangen können. Das Ein- und Aussteigen darf durch keine Geräteteile behindert werden, sonst kommt es zu gefährlichen Schereneffekten. Ein Tier könnte eingeklemmt werden, wenn das andere noch eifrig weiterläuft.

http://www.fressnapf.de/tierra...8.tierarztfrage

Hat-Tip an Nanuk!

http://www.weissgarnix.de/?p=1670#more-1670

--pag


Montag, 2. März 2009
Zurück in die Zukunft ...

Sie können sich noch an die Zeiten vor 1994 erinnern, als Sie nur ein Vertragswerk z.B. für Ihre Hausratversicherung lesen mußten und den Versicherer über Preis und Service (Zahlungsbereitschaft im Schadenfall!) auswählen konnten?

Nun - die Deregulierung des Finanzwesens hat nicht überall stattgefunden - Kanada ist bis heute eine löbliche Ausnahme! Das fällt inzwischen auch den Redaktionen der Wirtschaftspostillen auf:


"In Praise of More Primitive Finance"

Analysts, regulators, and politicians are beginning to recognize that most if not all of the widely touted benefits of modern finance redounded only to its purveyors. The decidedly retro Canadian banking system, with simple products, high equity requirements, and relatively modest securities operations that focus on domestic customers, is the soundest in the world. As Theresa Tedesco noted in the New York Times:

The five major chartered banks, the few regional banks and handful of large insurance companies are all regulated by the federal government. Canadian banks are relatively constrained in the amounts they can lend. Canadian banks are required to have a bigger cushion to absorb losses than American banks. In addition, Canadian government regulations protect the domestic banks by limiting foreign competition. They also keep banks broadly owned by public shareholders....

http://www.nakedcapitalism.com...ve-banking.html

--pag


Sonntag, 1. März 2009
Den 'Europa der Freizügigkeit'-Gedanken verinnerlicht, ...

... hatte wohl dieser CDU Politiker, der sich u.a. auch für das Europa-Parlament bewarb:


BADEN-WÜRTTEMBERG
Affäre um Heroin-Schmuggel erschüttert Süd-CDU


Der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg war "fassungslos und entsetzt": Ein Mitglied seiner Partei soll Heroin aus den Niederlanden nach Deutschland geschmuggelt haben. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft - und hat bereits alle Ämter und Kandidaturen niedergelegt.
...
Der 40-Jährige war Ersatzkandidat für Rainer Wieland, der auf Platz eins der Landesliste der CDU Baden-Württemberg für die Europawahl steht. Außerdem war er als Kandidat für die Gemeinderatswahl in Neckarsulm auf Platz 21 nominiert.

http://www.spiegel.de/politik/...,610594,00.html

Wer eine besser recherchierte Zusammenstellung bevorzugt - hier bitte weiterlesen:

Bernhard Lasotta (CDU-Kreisvorsitzender) sagte der "Heilbronner Stimme":

"Zwickl war immer da, wenn man in der CDU einen tatkräftigen Mitarbeiter gebraucht hat. Er war keiner, der großspurig mit Geld um sich geworfen hat"

Wer sich nun an die Neuruppiner  XY- Bande erinnert, liegt nicht so schlecht.

Aber zurück ins "Ländle". Wir befinden uns im Wahlkreis des CDU Bundestagsabgeordneten  Thomas Strobl, Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, des Schwiegersohnes von Dr. Wolfgang Schäuble, (der - ob es die Leser glauben oder nicht - Vater von zwei sehr hübschen und sehr klugen Töchtern ist.)

Der Nachbarwahlkreis kennt seit vielen Jahren nur einen CDU- Kandidaten, 008 - Bernd Schmidbauer.

http://www.radio-utopie.de/200...n-gehauchtes-oh

--pag 


Samstag, 28. Februar 2009
Von Läusen und Menschen ...

"Recipe for Disaster: The Formula That Killed Wall Street"

Hat-Tip an E.F.Moody & Wired Magazine!


2/24: Correlation (Wired)

To understand the mathematics of correlation better, consider something simple, like a kid in an elementary school: Let's call her Alice. The probability that her parents will get divorced this year is about 5 percent, the risk of her getting head lice is about 5 percent, the chance of her seeing a teacher slip on a banana peel is about 5 percent, and the likelihood of her winning the class spelling bee is about 5 percent. If investors were trading securities based on the chances of those things happening only to Alice, they would all trade at more or less the same price.

But something important happens when we start looking at two kids rather than one - not just Alice but also the girl she sits next to, Britney. If Britney's parents get divorced, what are the chances that Alice's parents will get divorced, too? Still about 5 percent: The correlation there is close to zero. But if Britney gets head lice, the chance that Alice will get head lice is much higher, about 50 percent - which means the correlation is probably up in the 0.5 range. If Britney sees a teacher slip on a banana peel, what is the chance that Alice will see it, too? Very high indeed, since they sit next to each other: It could be as much as 95 percent, which means the correlation is close to 1. And if Britney wins the class spelling bee, the chance of Alice winning it is zero, which means the correlation is negative: -1.

If investors were trading securities based on the chances of these things happening to both Alice and Britney, the prices would be all over the place, because the correlations vary so much.

But it's a very inexact science. Just measuring those initial 5 percent probabilities involves collecting lots of disparate data points and subjecting them to all manner of statistical and error analysis. Trying to assess the conditional probabilities - the chance that Alice will get head lice if Britney gets head lice - is an order of magnitude harder, since those data points are much rarer. As a result of the scarcity of historical data, the errors there are likely to be much greater.

http://www.efmoody.com/gripes.html
http://www.wired.com/techbiz/i...t?currentPage=3

--pag


Samstag, 28. Februar 2009
Vergleiche zum Madoff-Skandal drängen sich auf ...

Da hat Manfred Schoeps, Bruder eines angesehenen Mitglieds der jüdischen Gemeinde Berlins und Nachfahre der bekannten jüdischen Berliner Bankiersfamilie von Mendelssohn-Bartholdy - eigentlich gelernter Historiker! - 1991 begonnen, für landeseigene Berliner Banken geschlossene Immobilienfonds zu entwickeln - und dann in 1997 das entsprechende "Feeder"-System dazu aufgebaut.

Laut SPIEGEL:


(Z)unächst kleine Fonds mit Mietgarantien von zehn Jahren, später größere mit Mietgarantien von 25 Jahren.

Als Geschäftsführer der IBG und von zehn weiteren Firmen drehte Schoeps ein großes Rad. Das von ihm geführte IBG-Firmenkonglomerat stieg zur Nummer eins im deutschen Immobilienfondsgeschäft auf.

Die Bankiers im Aufsichtsrat waren höchst angetan, denn sie wollten eine regionale Bank in ein großes Kreditinstitut verwandeln. Die IBG legte pro Jahr Fonds im Wert von bis zu 1,4 Milliarden Euro auf. Als das Kartenhaus 2001 in sich zusammenfiel, waren es insgesamt fast neun Milliarden Euro.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,609065,00.html

Das Besondere an diesen Fonds waren die Garantien, die gegenüber vorwiegend gutbetuchten Anlegern abgegeben wurden.

Daraus entwickelte sich der Berliner Bankenskandal & die Miliardenbelastungen des Berliner Haushalts unter dem insbesondere die einkommensschwache Berliner Bevölkerung und die Angestellten des Berliner öffentlichen Dienstes zu leiden haben.

http://mirror.anl.to/mein-part...r_Bankenskandal
http://www.khd-research.net/Po...esBerlin_1.html

Mai 1997: Der Geschäftsführer der Immobilien- und Baumanagement GmbH (IBG-Tochter der BankGesellschaft Berlin), Dr. Manfred Schoeps, schlägt in einem Aktenvermerk vor, zur Abwicklung der Immobilien- Kredite eine Strohmann- Konstruktion zu wählen. Das wird aber erst im Oktober 2003 bekannt. Schoeps ist verantwortlich für das obskure Immobilienfonds- Geschäft der BankGesellschaft Berlin, für dessen ruinöse Folgen das Land Berlin Ende 2001 Bürgschaften in Milliardenhöhe übernehmen muß. 
? 1997: Um möglichst unauffällig das über die vielen neuen Gesellschaften hereinströmende Kapital zu den Fondsgesellschaften zu leiten, wird eigens zu diesem Zweck die Firma Nemesis gegründet. Diese hat für die Kreditvermittlung 4 Töchter, später kommen 23 weitere dazu: FinTech 1 bis FinTech 23, die der möglichst unbegrenzten Kapitalzufuhr dienen.

http://www.khd-research.net/Po...lin_1.html#1980

BERLINER BANKENSKANDAL
Rundum-sorglos-Fonds vor Gericht

Von Michael Sontheimer

Rückkehr des Berliner Bankenskandals: Im Sommer kommt es zum zweiten Prozess gegen die mutmaßlichen Verursacher, darunter auch CDU-Mann Klaus-Rüdiger Landowsky. Die Anklageschrift, die SPIEGEL ONLINE vorliegt, liest sich wie ein Drehbuch zur aktuellen Finanzkrise.
...
Mehrere der Angeklagten müssen sich nicht zum ersten Mal wegen des Bankenskandals vor Gericht verantworten. Schoeps bekam bereits in mehreren kleineren Verfahren Freisprüche. Auch den Versuch der Bankgesellschaft, mit zivilrechtlichen Klagen Schadensersatz zu bekommen, konnte er abwehren. Bevor Schoeps sich 2004 zur Ruhe setzte, brachte er das Kapital seiner Firmen, rund 30 Millionen Euro, in die familieneigene Moses Mendelssohn Stiftung ein.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,609065,00.html

»Herr Schildhorn, hier habe  ich Fakten  zusammengetragen, die  für die Securis-Bank-Holding den größten Skandal in ihrer Geschichte bedeuten. Mehr noch: ich vermute, dass es sich dabei um den  größten  Bankenskandal  in  Deutschland  handeln  dürfte.  Ich  habe  anhand von Grundbucheintragungen  und Kaufverträgen  nachgewiesen, wie bestimmte  Leute  in Berlin  ihre "unverkäuflichen" Schrottimmobilien über Dreiecksgeschäfte künstlich verteuerten. Wie sie dreist den Preis verdoppelten. Um sie danach in einem der vielen Immobilienfonds der Securis-Bank zu entsorgen. Kurz gesagt: Wie  sie  aus Schrott Geld machten! Das muss man  sich  auf der Zunge zergehen  lassen.  Eine  Bank  verkauft  Immobilienfonds  mit  Hochglanzprospekten,  bei  denen Bruchbuden  zu  Nobelherbergen  umgerubbelt  wurden.  Eine  Bank entledigt  sich  damit  ihrer risikobehafteten Kreditengagements.  Eine  Bank  bestückt  diese  Fonds mit Garantien,  die  nicht einmal das Papier wert waren, auf dem  sie  standen. Und  flankiert wurde das Ganze von einem sogenannten "Schneeballsystem der Finanzierung"!«
...
Erneut fuhr er sich durchs Haar, holte hörbar Luft, schaute sie an bevor er fragte:
»Frau  Haug,  noch  nicht  ganz  verstanden  habe  ich,  wie  das  von  Ihnen  erwähnte "Schneeballsystem der Finanzierung" funktioniert?« Schrill und nervös klang seine Stimme. Die  Anwältin  war  überrascht,  wie  wenig  professionelle  Souveränität  sie  aus  der  Frage heraushörte und fragte sich, ob sie ihr da den Richtigen geschickt hatten? Sie ließ sich aber von seiner naiven Aufrichtigkeit besänftigen und sagte geduldig:

»Herr Schildhorn,  stellen Sie  sich  das  in  etwa  so  vor: Als  sich  in  den  ersten Fonds Verluste ansammelten, wurden die nicht abgetragen, wie sich das für "ordentliche Kaufleute" gehört hätte. Nein, die Fondsinitiatoren  traten vielmehr die Flucht nach vorne an. Sie gaben jetzt erst  richtig Gas. Sie legten neue und immer größere Fonds auf, deckten mit frischem Kapital alte Schulden! Eine  Finanzierungsmethode mit  nicht  kalkulierbaren  Risiken,  aber  fast  schon  kalkulierbarem Ende!«

http://freenet-homepage.de/sen...s_leseprobe.pdf

--pag


Samstag, 28. Februar 2009
Hätte sich Cem Özdemir nicht gegen eine Fixerstube ausgerechnet in seinem Haus gewehrt, ...

... dann gäbe es jetzt nicht solchen Presseauflauf und solche Kommentare wie z.B. den hier:


Heute, 17:52   #13
rempfi
Neuer Benutzer
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 513
Ich mag

Zitat:Zitat von Masado 
die jene Schwerstkranken selbst aus den heruntergekommensten Stadtteilen vertreiben wollen, werden sich im Zuge des sich anbahnenden Bankrotts diese und nächstes Jahr noch wundern. Wunderbar wird so mancher schnell im wirtschaftlichen Aus landen und dann am eigenen Leib erfahren, wie die deutsche Gesellschaft mittlerweile ist, hart und grausam, und es sei ihnen gegönnt.

ja das Glück haben in einem anderen Teil der Republik zu leben.

Aber denn Dreck mein lieber den Sie hier von sich geben, der ist nicht mehr auszuhalten.

Wissen Sie was ich machen würde ?

Ich würde jeden Dealer wegsperren, wenn er einen Migrantenstatus hat, hier im Schnellverfahren aburteilen und ab in die Heimat.

In welchem Land leben wir eigentlich ? Da jammert einer rum, weil die "armen Drogenabhängigen" keine Platz mehr haben... sagen Sie mal, haben Sie eigentlich noch alle Tassen im Schrank ?

Und die "armen Drogensüchtigen" ach was tun die mir leid, die haben ja nie die Möglichkeit gehabt NEIN zu Drogen zu sagen.

Wenn ichs mal ohne jegliche Vernunft ausdrücken wollte würd ich sagen, "lasst sie verrecken, denen ist eh nicht zu helfen". Da ich aber davon ausgehe, daß ein "kalter Entzug" zwar nicht schön aber durchaus auch effektiv sein kann....

ab in die Anstalt bis alle wieder clean sind.

Eine solche Maßnahme würde ich genau einmal durchziehen und jedem seine "zweite Chance" gönnen, wers dann nicht begriffen hat, der kann meinetwegen verhungern, verdursten, sich aufhängen etc.

Sie finden das EISKALT ? Tja, sozial zu sein, heisst lange nicht alles zu dulden.

Und im übrigen, den ersten Dealer, der vor meiner Wohnung versuchen würde Stoff zu verkaufen, den würde ich pers. mit einem Baseballschläger zum Teufel jagen, oder ihm die Birne einschlagen, da ja offensichtlich der Staat als Ordnungsmacht versagt.

Zu brutal ? Tja.. Pech gehabt....

http://forum.spiegel.de/showpo...mp;postcount=13

DROGENKIEZ IN BERLIN
Kreuzbergs Kotti unter Druck

Von Philipp Wittrock

Spritzen im Sandkasten, Blut im Treppenhaus, Junkies und Dealer vor der Tür - rund um das Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg wuchert das Drogenelend immer schlimmer. Die Anwohner schreien verzweifelt um Hilfe, die Behörden sind machtlos. Und mittendrin: Grünen-Chef Cem Özdemir.
...
Bürgermeister Schulz hat ziemlich unverhohlen klargemacht, dass er von grünen Parteimitgliedern durchaus erwarte zu prüfen, ob ein Druckraum in ihrem Umfeld vorstellbar sei. Schließlich haben solche Einrichtungen in der Drogenpolitik der Partei ihren Platz. Schulz habe Özdemirs Wohnhaus ganz gezielt vorgeschlagen, raunt man sich zu, weil erst die Aktivitäten der Bürgerinitiative zur Kündigung des bisherigen Fixerraums geführt hätten. Und weil in der Initiative auch Grüne mitmachen.

http://www.spiegel.de/politik/...,610311,00.html

--pag


Samstag, 28. Februar 2009
Die NATO und die Verteidigung unserer Freiheit ...


Der NATO-Jubiläumsgipfel Anfang April in Baden-Baden, Kehl und Straßburg löst einen der größten Einsätze der baden-württembergischen Polizei aus. Zur Sicherheit der mehr als 3.500 Staatsgäste plant die Polizei massive Einschränkungen der Bewegungsfreiheit der Bürger, unter anderem Sicherheitszonen, zu denen nur bestimmte Personengruppen Zutritt haben. Ganze Wohnviertel werden abgesperrt. Bewohner dürfen danach ihre Häuser nur in Begleitung von Beamten verlassen.

http://www.stattweb.de/basepor...ews&Id=4681

--pag


Freitag, 27. Februar 2009
Zinsdifferenzgeschäfte ...


Entrüstung über Kredite für HSH-Nordbank-Aufsichtsräte

Die HSH Nordbank: Ein Selbstbedienungsladen?

Die HSH Nordbank trudelt von einer Krise in die nächste: Mitten in der Diskussion um milliardenschwere Steuerstützen wurde nun bekannt, dass die Landesbank Hamburgs und Schleswig-Holsteins offenbar über Jahre günstige Kredite an ihre Aufsichtsräte vergeben hat. Am Donnerstag stellte die Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion die Unabhängigkeit des Gremiums infrage. "Wie unabhängig sind Aufsichtsräte, die Kredite in Millionenhöhe von der Bank in Anspruch nehmen, die sie eigentlich kontrollieren sollen?", sagte der SPD-Finanzexperte Peter Tschentscher. Die Linksfraktion forderte den Rücktritt des gesamten Aufsichtsrats.
Gesamtvolumen von knapp zehn Millionen Euro

Laut seinen Geschäftsberichten gewährte das Institut im Jahr 2005 Mitgliedern des Gremiums Kredite in Höhe von 5,2 Millionen Euro. In den Jahren 2006 und 2007 waren es 3,7 beziehungsweise eine Million Euro. Für 2008 liegen keine Zahlen vor. Wer sich dabei wie viel Geld lieh, ist aufgrund des Bankgeheimnisses nicht bekannt.

http://www1.ndr.de/wirtschaft/nordbank152.html

--pag


Freitag, 27. Februar 2009
Schlechte Zeiten für Anleihegläubiger voraus ...


Moody's predicts default rate will exceed peaks hit in Great Depression

A bigger proportion of non-investment grade companies will go bust in the US and overseas in the coming years than during the Great Depression, according to Moody's, one of the world's foremost experts on credit.
...
"We certainly think that this credit cycle will be worse than the last two in the early 1990s and 2000s. In fact, in 2009 we expect to see the largest number of defaults since the advent of high yield bond market in the early 1980s. And the default rate for non-investment grade bonds may reach levels even higher than those registered during the Great Depression.

"There are risks here because we are in unchartered territory, but the model forecast is that roughly 15pc of our speculative-grade issuers globally will default in 2009. In Europe the forecast default rate is even higher at close to 19pc."

http://www.telegraph.co.uk/fin...Depression.html

--pag


Freitag, 27. Februar 2009
Egal wie schmierig ein Verbrecherhaufen ist, ...

... wenn die nur eine Lobby haben, kriegen sie ihre Gesetze durch.


Fri Feb 27 2009
[l] Lacher des Tages: Die "Datenschutzreform" der Regierung ist mit dem Wort "Rohrkrepierer" noch wohlwollend umschrieben. Das ist schon fast ein Schritt zurück. Aber das ist noch nicht der Lacher. Der Lacher ist folgende Äußerung:
Zudem würden sich etwa die vorgesehenen privaten Kontrollstellen "von selbst am Markt bilden". Personelle und sachliche Ressourcen der Datenschutz-Aufsichtsbehörden würden nicht gebunden.
...
Für mich ist damit eine Sache klar: egal wie schmierig ein Verbrecherhaufen ist, wenn die nur eine Lobby haben, kriegen sie ihre Gesetze durch. Was wir also brauchen ist eine Bittorrent-Lobby. Nicht auszudenken, wenn die Kinderpornographen eine Lobby hätten, oder die Terroristen!

http://blog.fefe.de/?ts=b7597340
http://www.heise.de/newsticker.../meldung/133618
http://dip21.bundestag.de/dip2...120/1612011.pdf

--pag


Freitag, 27. Februar 2009
Erstmal abgewehrt ...

- der Angriff auf die Versammlungsfreiheit in Bayern:


Bundesverfassungsgericht - Pressestelle -

Pressemitteilung Nr. 17/2009 vom 27. Februar 2009

Beschluss vom 17. Februar 2009
- 1 BvR 2492/08 -


Eilantrag in Sachen "Bayerisches Versammlungsgesetz"
teilweise erfolgreich

http://www.bundesverfassungsge.../bvg09-017.html

27.02.2009    12:09 Uhr
Bayerisches Versammlungsgesetz gekippt
Nachhilfestunde in Demokratie


Das Bundesverfassungsgericht erteilt der CSU eine Lektion und kippt das höchst umstrittene Versammlungsgesetz. Ein Sieg für die Demokratie: Das Gesetz war ein Aberwitz.
Ein Kommentar von Heribert Prantl

http://www.sueddeutsche.de/bayern/247/459885/text/

--pag


Donnerstag, 26. Februar 2009
Experimente mit alten Menschen ...

Einfach mal ausprobieren, ob's klappt ...


Pflege-Abzocke: die Gesellschaft mit beschränkter Hochachtung

Wir haben an dieser Stelle immer wieder argumentiert, daß das von den Deutschen so geschätzte sozialistische Zwangsversicherungssystem ungerecht und menschenverachtend ist. Das gilt nicht nur, wenn Tote Krankenkassenbeiträge zahlen, Prostituierte von der Zwangskasse bezahlt werden und Pflegedienste ein Interesse an einem schlechten Gesundheitszustand ihrer Pfleglinge haben. Jetzt ist wieder ein neues Beispiel aufgetaucht, wo die Schwächsten der Gesellschaft, die das System zu schützen vorgibt, gnadenlos abgezockt werden. So ungerecht ist der Sozialstaat:
...
Mir liegt jetzt ein Gutachten einer Beratungsfirma (!) vor, die ein Pflegegutachten über jene alte Dame erstellt und den Antrag bei der Kasse eingereicht hat, und das für sage und schreibe 713,40 Euro.

http://bwl-bote.de/20090225.htm

--pag


Donnerstag, 26. Februar 2009
Der Kunde wird's schon richten ...

Qualitätssicherung der gesamten Zuliefererkette? Brauchen wir nicht!
Wir haben eh zuviele Rentner ...


(epn) BGH begrenzt Haftung bei Produktrückrufen

In dem mit Spannung verfolgten Musterprozess des Bundesgerichtshofes (BGH), bei dem Pflegebetten in Brand geraten waren, weil der Motor bei Kontakt mit Feuchtigkeit kurzschloss, haben die Karlsruher Richter mit Urteil vom 16.12.2008 [(Az.: VI ZR 170/07) siehe hier entschieden, dass ein Unternehmen nicht mehr in allen Fällen zur Nachrüstung verpflichtet sei, sondern nur noch zur effektiven Gefahrenabwehr.

http://www.experten.de/NET/epn...6b4757a.epnnews

...
Selbst im Falle eines ihr anzulastenden Konstruktionsfehlers der betroffenen Pflegebetten sei die Beklagte zu Rückruf und kostenloser Nachrüstung nicht verpflichtet gewesen, weil es an der dafür erforderlichen konkreten Gefahr für Leib und Leben der Produktnutzer gefehlt habe.
...
(aus dem zitierten BGH Urteil)

http://www.experten.de/NET/doc...om_16.12.08.pdf

--pag


Mittwoch, 25. Februar 2009
Vom Schweigen der Lämmer - und dem Grinsen der Politiker ...

... berichtet der STERN:


Luxemburger Pensionsfonds:
Das Schweigen der EU-Parlamentarier

Von Hans-Martin Tillack

76 deutsche Politiker waren oder sind Mitglieder in einem umstrittenen Luxemburger Pensionsfonds, den das EU-Parlament für seine Abgeordneten finanziert. Bisher waren die Namen dieser Politiker geheim. Nun enthüllt der stern, wer von der EU-Altersvorsorge profitieren wollte - zum Beispiel Claudia Roth von den Grünen.

http://www.stern.de/politik/de...ier/655826.html
http://www.stern.de/media/poli...smitglieder.pdf

--pag


Mittwoch, 25. Februar 2009
Abschreckende Justiz

Zwei Urteile dieser Woche, die verdeutlichen, wo, warum und insbesondere gegen wen, die Abschreckung durch harte Urteile geboten  ist:


Arbeitsrecht
Kündigung wegen 1,30 Euro


Nach mehr als 30 Jahren Betriebszugehörigkeit hat eine Berliner Supermarkt-Kassiererin ihren Job verloren. Der Vorwurf: Die Unterschlagung von zwei Pfandbons über 48 und 82 Cent.

http://www.ftd.de/karriere_man...uro/478752.html

VOLKSVERHETZUNG
Rechtsextremist Mahler muss sechs Jahre in Haft


Der einstige NPD-Anwalt Horst Mahler muss hinter Gitter: Wegen Volksverhetzung wurde er zu einer Haftstrafe von sechs Jahren verurteilt. Laut Anklage hatte Mahler unter anderem den Holocaust als "die gewaltigste Lüge der Weltgeschichte" bezeichnet.

http://www.spiegel.de/politik/...,609893,00.html

Weitere Urteile, die der notwendigen Abschreckung dienen, finden Sie in Verbindung mit z.B. Kohl, Friedmann, Pfahls, Zumwinkel und Gewalttätern mit Migrationshintergrund ...

--pag


Mittwoch, 25. Februar 2009
Was Sie schon immer wissen wollten: Akzeptanzforschung


Akzeptanzforschung

Zu diesem Zweck hat das BMBF jetzt auch das eigenständige Programm "Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung" aufgelegt. Es beinhaltet die Erfassung von "Werten", "Wahrnehmungen" und "Verhaltensweisen" in der Bevölkerung und dient dem Ziel, die "gesellschaftlichen Voraussetzungen" für die Akzeptanz der "avisierten Sicherheitslösungen" zu verbessern. Laut BMBF müsse letztlich ein "besseres Verständnis" für die Repressionsforschung "in Wissenschaft und Öffentlichkeit" entwickelt werden. Als möglicher Ansatzpunkt gilt das "Sicherheitsbewusstsein", dessen Erforschung daher vorgeschlagen wird - ausdifferenziert und milieuspezifisch: "Soziokulturelle Unterschiede" müssten berücksichtigt werden.[6]
([6], [7], [8] Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung von Richtlinien über die Förderung zum Themenfeld "Gesellschaftliche Dimensionen der Sicherheitsforschung" im Rahmen des Programms der Bundesregierung "Forschung für die zivile Sicherheit" vom 21. Oktober 2008; www.bmbf.de)

http://www.german-foreign-poli.../fulltext/57474

--pag


Mittwoch, 25. Februar 2009
Stockholm ist überall!

Auch in Herzogenaurach.


Frankie Bernankie { 24.02.09 at 20:37 }

Wahrscheinlich handelt es sich dabei um so was ähnliches wie dem "Stockholm-Syndrom":
dieses kann man oft bei Geiselnahmen beobachten und beschreibt den Umstand, dass sich in dieser emotionalen Extremsituation die Geiseln mit dem Geiselnehmer solidarisieren und um dessen Sympathie buhlen ... ich persönlich führe auch den Höhenflug der FDP bei der Wählerschaft auf eine Variante des Stockholm-Syndroms zurück ...

http://www.weissgarnix.de/?p=1614#more-1614

--pag


Mittwoch, 25. Februar 2009
Wenn wir nicht bald die unsichtbare Dame und ihren bissigen Gefährten ablösen, ...

... knallt uns der Laden noch um die Ohren.


Wolfgang Münchau - Aussitzen geht nicht
von Wolfgang Münchau

Um den Teufelskreis von Finanz- und Wirtschaftskrise zu brechen, braucht Deutschland politische Führung. Das Land verträgt keine unsichtbaren Moderatorinnen und großmäuligen Sprücheklopfer in der Politik.

http://www.ftd.de/meinung/leit...html?mode=print

--pag


Mittwoch, 25. Februar 2009
Chaos bei der NPD - nun wissen wir warum!


Vier Länder haben V-Leute in der NPD abgeschaltet

Vier Bundesländer haben nach Angaben des Berliner Innensenators Ehrhart Körting (SPD) ihre V-Leute in der rechtsextremen NPD abgeschaltet, um einen neuen Anlauf zu einem Verbotsverfahren zu ermöglichen.

http://www.ftd.de/politik/deut...tet/479000.html

--pag


Mittwoch, 25. Februar 2009
Ordo ab chao - Ordnung aus Chaos erschaffen ...


Jetzt überlegen Sie mal, wie Sie Ihre Mitmenschen dazu bekommen, auf ein Medium umzusteigen, das die Finanzen dieser Mitmenschen besser kontrolliert.

Beispielsweise eine Geldkarte.

Sie gehen zur Bank und laden Ihre Geldkarte auf. Kaufen Sie nun eine Flasche Whisky, dann teilt die Geldkarte dem Kassencomputer mit, daß er 12,98 Euro von Ihrem Konto gutgeschrieben bekommt. Der Kassencomputer teilt der Bank mit, daß Sie Whiskey gekauft haben. Die Bank teilt Ihrer Krankenkasse mit, daß Sie schon wieder Alkohol kaufen. Worauf Ihre Krankenkasse Ihren Risikozuschlag ein wenig erhöht. Die Bank macht das, weil sie ihren geschätzten Kunden behalten möchte, sich deshalb um Ihre Gesundheit sorgt.

http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html (vom 25.2.2009)

--pag


Dienstag, 24. Februar 2009
Null Problemo!

... irgendjemand wird schon auf die Interessen des Herrn Flowers Rücksicht nehmen.


Staatskommissare für Hamburg und Kiel
von f.luebberding, 24. Februar 2009

Bisweilen geht die Geschichte verschlungene Wege. In Deutschland könnte das die Neuordnung des Föderalismus betreffen. Zur Zeit gibt es nämlich gute Gründe, um damit gleich anzufangen. Der Anlass ist das Spektakel um die Landesbank HSH der Bundesländer Hamburg und Schleswig-Holstein. Diese Bank war übrigens das erste öffentlich-rechtliche Kreditinstitut mit einem privaten Investor: Mr. Flowers, der bekanntlich auch in der HRE sein Unwesen treibt.
...
Auf den Kapitalmärkten werden sie trotzdem kein Problem haben. Denen ist es völlig egal, ob Carstensen oder von Beust ein Konzept haben oder nicht. Die sind auch mit finanzpolitischen Analphabeten zufrieden, wenn diese nur die deutsche Staasbürgerschaft haben und in einer Gebietskörperschaft namens Bundesland administrative Funktionen ausüben. Sie wissen - am Ende muss der deutsche Gesamtstaat für diese Verbindlichkeiten einstehen. Der kommt im Gegensatz zu diesen Expertenmeinungen um diese Garantie auch gar nicht herum. Zum einen sind diese Kredite der HSH  noch unter dem Regime der alten Gewährträgerhaftung aufgenommen worden. Zum anderen garantiert heute der Staat für jede Bank - ob nun privat oder staatlich. Das müssen unsere Experten glatt vergessen haben ...

Also bleiben Fragen.

http://www.weissgarnix.de/?p=1603#more-1603

--pag


Dienstag, 24. Februar 2009
Nur die Sozialhilfeempfänger werden weiter ihr Geld bekommen, die Mittelklasse muss sehen, wo sie bleibt.

Das schürt den Hass.


Countdown zum Chaos: Britische Polizei warnt vor schweren Unruhen im Land - noch in diesem Jahr
Udo Ulfkotte

In Großbritannien verschlechtert sich die wirtschaftliche Lage von Tag zu Tag. Extrem rechte und extrem linke Gruppen nutzen die Lage für sich, um Anhänger zu rekrutieren. Die Polizeiführung warnt die Regierung nun vor den Folgen.

http://info.kopp-verlag.de/new...-diesem-ja.html

Sci-fi Raytheon riot control

What has Raytheon, the USA company that made radar equipment for yachts, got in common with sci-fi riot control?

Two years ago the UK Ministry of Defence's Strategic Trends depicted an alarming futuristic scenario in which middle-class radicals could engage in revolutionary activity with violent 'flashmobs', threatening the authorities with lawless disorder.

http://www.yachtingmonthly.com...2711ymnews.html

--pag


Sonntag, 22. Februar 2009
Geschichte wiederholt sich ...

... nur die Geschwindigkeit hat sich verändert!


Excess Banking Reserves during the Great Depression versus Now
Posted At : February 20, 2009 12:03 PM | Posted By : Espen Haug
Related Categories: My Macro View


Excess banking reserves in USA were just above 70 million dollars in 1929. In 1935 they had exploded to 1282 million dollars. The banks had simply very few good projects to lend out money too. There are not many businesses that are growing in a depression.

In August 2008 the excess banking reserves in USA were 4 billion dollars. In January 2009 the excess banking reserves had exploded to more than 900 billion dollars.

http://www.wilmott.com/blogs/c...sion-versus-Now

--pag


Sonntag, 22. Februar 2009
Neukölln ist überall ...


Integrationspolitik
Wie Heinz Buschkowsky Europa umkrempeln will

Von Robin Alexander
21. Februar 2009, 15:38 Uhr


Er ist klein, breit und unbequem, er ist Bürgermeister eines Berliner Bezirks und trotzdem kennt ihn ganz Deutschland: Heinz Buschkowsky (SPD) kämpft gegen Parallelgesellschaften und alle, die Integrationsprobleme schönreden. Auf seinem neuesten Feldzug macht er an den Grenzen der Republik nicht halt.
...
Buschkowsky schüttelt den Kopf und sagt: "Also meine Botschaft ist eher: Neukölln ist überall." Er meint, wenn wir in Deutschland, nein, in ganz Europa, nicht schleunigst unsere Integrationspolitik verändern, haben wir bald überall Stadtteile, in denen andere Sprachen, andere Sitten, andere Wertvorstellungen und anderes Recht herrschen: "Die Leute stammen aus hundert verschiedenen Ethnien und haben nichts gemeinsam, außer dass sie von unserem Sozialsystem leben. Wir müssen darüber reden, wie wir sie mitteleuropäisch zivilisieren."

http://www.welt.de/politik/art...mpeln-will.html

--pag


Samstag, 21. Februar 2009
Unser 3-Klassen-System ...

... am Beispiel von SPD und DGB. Kritisch gezeichnet von Daniel Neun, am Beispiel der OPEL-Situation.


(Das) Drei-Klassen-System, welches die Bananenrepublik Deutschland ganz gut repräsentiert. Diese drei Klassen sind:

3.1: Die Unterschicht: Dummbeutel, Allesbezahler, Feiglinge, Mitläufer, eilfertige Wupper die machen was ihnen gesagt wird, In-der-Kantine-grosse-Sprüche-über-Langhaarige-und-Ausländer-Klopfer, Stimmvieh, Untertanen und Jammerlappen ohne Eier, die so krank sind jeden Betrug durch die Partei-Oberschicht tief im Innern als Sieg des gemeinsamen grossen Bruders zu feiern.

3.2: Die Mittelschicht: Fielmann-Brillenträger, Füssehochleger, frei gestellte Betriebsräte und Delegierte irgendwo, Büro-Hengste und -Stuten, Funktionäre die davon leben können, eilfertige Telefonierer Typ "Sekretär", "Kontakte"-süchtige Streber und Gehobene-Drogen-Süchtige mit schweren emotionalen Störungen, Karrieredenker, ebenso vollständig erpressbar wie gewissenlos.

3.3: Die Oberschicht: gelernte Berufslügner mit fachlicher Qualifikation, schlechte Schauspieler, akademische Schwätzer die im Leben nicht einmal die Schaufel in der Hand hatten und keinen Nagel in die Wand kriegen, Schlipswichtel und Krawattenfreaks, ex-Maoisten die sich Kontroll- und Bestrafungswahn für renitente Unterschichtsmitglieder als Werte erhalten haben, sowie die grössten Langweiler und Abziehbilder die das Universum je gesehen hat.

http://www.radio-utopie.de/200...nd-DGB#extended

--pag


Samstag, 21. Februar 2009
Nichtwissen schützt nicht vor Strafe ...

... so sollte es zumindest sein - meint Gesellschaftsrechtler Marcus Lutter aus Bonn:


Genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Mit guten Gründen zweifelt Marcus Lutter an, ob die Bankiers wirklich wussten, was sie taten, als sie die Papiere erwarben und sie oft auch noch mit kurzfristigen Krediten finanzierten. Wenn nämlich diese Risikopapiere, deren Erwerb englische Verträge mit einem Umfang von bis zu 400 Seiten zugrunde liegen, wirklich das Wort "intransparent" verdienen, dann waren die Manager praktisch nicht in der Lage, pflichtgemäß zu handeln. Denn dann hätten sie sich nach sorgfältiger Prüfung ein eigenes Bild über die Risiken dieser Papiere machen müssen, was wohl seriös nicht möglich war. Aber nur wer nach hinreichender Information die Vor- und Nachteile seiner unternehmerischen Entscheidung - und die dahinter stehenden Tatsachen - kennt und sauber gegeneinander abwägt, erfüllt die von ihm geforderte Sorgfalt und handelt rechtmäßig.

http://www.merkur.de/2009_07_E...&no_cache=1

Ich möchte nicht wissen, wie oft z.B. bei den Landesbanken ähnlich gehandelt wurde, wie z.B. bei Kreistagsabstimmungen über Energielieferverträge ...

Fraktionschef (oder Landes-Finanzminister): "Wir haben das von unseren Juristen prüfen lassen. Solche Verträge werden jeden Tag zu Hunderten geschlossen. Das brauchen Sie nicht durchlesen. Wer ist dafür? Ich bitte um Handzeichen ..."

Die Protokolle solcher Sitzungen, z.B. bei der BayernLB, könnte man durchaus durch die Staatsanwaltschaft prüfen lassen, wenn nicht ausgerechnet dieser Posten nun vakant wäre.

--pag


Samstag, 21. Februar 2009
Neue Märkte braucht das Land!


Kriegswirtschaft 18.02.2009

BAGDAD/BERLIN/BIELEFELD (Eigener Bericht) - Neue Geschäfte im Irak erhofft die deutsche Wirtschaft von der aktuellen Reise des deutschen Außenministers nach Bagdad. Wegen der erheblichen Kriegszerstörungen stünden nun umfangreiche Wiederaufbauprogramme bevor, heißt es in Berlin; die irakische Regierung habe in der letzten Zeit gespart und allein im vergangenen Jahr einen Haushaltsüberschuss von 13 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet, von dem man jetzt profitieren könne.
...
Ursache sei neben dem hohen Ölpreis eine "niedrige Absorptionsfähigkeit der Verwaltung" [1] - eine Umschreibung dafür, dass Bagdad seine Mittel weit unterdurchschnittlich über die Behörden an die Bevölkerung weitergibt. Sie stehen nun für milliardenschwere Infrastruktur-Aufträge bereit, um die sich westliche Unternehmen bewerben können. Zudem seien im Irak keine Folgen der Weltfinanzkrise zu spüren - ein "Vorteil der Rückständigkeit", die den zerschlagenen irakischen Bankensektor charakterisiere, schreibt das Auswärtige Amt.[2] Vorteilhaft seien zudem "großzügige Steuererleichterungen" für ausländische Investoren: Zehn Jahre Steuerfreiheit, daneben aber auch zollfreie Einfuhren und freier Gewinntransfer ins Ausland seien gesichert, berichtet das Berliner Außenministerium.

http://www.german-foreign-poli.../fulltext/57469

--pag


Samstag, 21. Februar 2009
Energie sparen! - Um jeden Preis ...


Freitag, 20. Februar 2009
"Große Gesundheitsbedrohung"
Minister für Quecksilber-Verbot


Umweltminister aus 140 Staaten haben in Nairobi Verhandlungen mit dem langfristigen Ziel eines vollständigen Verbots von Quecksilber beschlossen.
...
Das giftige Schwermetall wird unter anderem in Energiesparlampen verwendet.

http://www.n-tv.de/1107135.html

Und deshalb werden jetzt bei uns (in der EU!) bis 2012 alle Glühlampen gegen Energiesparlampen zwangsweise ausgetauscht?

--pag


Samstag, 21. Februar 2009
Zwei-Klassen Gesellschaft ...


20.02.2009
AUTOKRISE
Keine Abwrackprämie bei Hartz IV


Hartz-IV-Empfänger profitieren nicht von der Abwrackprämie für Altautos. Laut Bundesregierung werden die 2500 Euro auf die Grundsicherung angerechnet. Die Linkspartei spricht von einem "unglaublichen Vorgang".

Berlin - Die Bundesregierung definiert die Abwrackprämie als eine "Einnahme in Geldeswert", berichtet die "Lausitzer Rundschau". Das bedeutet, dass die Prämie mit dem Hartz-IV-Grundeinkommen verrechnet wird.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,609096,00.html

--pag


Freitag, 20. Februar 2009
Geschichte wartet nicht, bis die Menschen für sie bereit sind.


Da die Schaffung der neuen Weltordnung nicht vorausschauend und planend möglich war, wird der Zerfall der öffentlichen Ordnung während dieser fünften Phase der Krise die Welt in ein solches Chaos stürzen, dass die neue Weltordnung als Zufallsprodukt und Improvisation entstehen wird. Die beiden parallelen Entwicklungen, die wir in dieser 32. Ausgabe des GEAB beschreiben, werden für einige der großen Staaten und internationalen Organisationen tragisch sein.

Nach unserer Auffassung verbleibt nur ein sehr kleines Zeitfenster, während dem das Schlimmste noch vermieden werden kann, nämlich bis zum Sommer 2009. Dann wird die Zahlungsunfähigkeit erst Großbritanniens und dann der Vereinigten Staaten die Grundlagen des bestehenden Systems zusammen stürzen lassen (2) und Chaos ausbrechen. Wir gehen sehr konkret davon aus, dass der geplante G20-Gipfel April 2009 die letzte Chance für die bestehende Weltordnung ist, die aktuell wirkenden Kräfte so auszurichten, dass der Übergang in die neue Weltordnung sich mit dem geringst möglichen Schaden vollzieht. Wenn ihnen das nicht gelingt, wird den Mächtigen der aktuellen Weltordnung die Kontrolle über die Ereignisse vollständig entgleiten (3), und zwar nicht nur auf globaler Ebene, sondern für einige von ihnen auch in ihren eigenen Ländern; die Welt wird in die Phase, in der die öffentliche Ordnung zusammen bricht, gleiten wie ein Schiff, dessen Ruder gebrochen ist. Am Ausgang dieser Phase des Zusammenbruchs der öffentlichen Ordnung wird die Welt mehr dem Europa von 1913 ähneln als der Welt, an deren reale Existenz die meisten noch bis 2007 glaubten.

http://www.leap2020.eu/GEAB-N-...iche_a2818.html

--pag


Freitag, 20. Februar 2009
Und schon wieder Rothschild?

DER Rothschild, der unter anderem unserem EX-Bundeskanzler Schröder einen Beiratsposten bezahlt und der den EX-Finanzminister Bayerns Faltlhauser in seinem Beirat hat.


Das UBS-Debakel ist ein nicht enden wollender Albtraum für die Schweiz.

Der Verwaltungsratspräsident der UBS Peter Kurer ist nachweislich eine von Rothschild gesteuerte Marionette (er war im Verwaltungsrat diverser Rothschild Firmen). Er hat den Auftrag die UBS und das ganze Schweizer Bankensystem zu zerstören. Darin ist er sehr erfolgreich.


Ich habe mit einigen Experten in der Finanzbranche über diese ganze Aktion der USA diskutiert, und wir sind zum Resultat gekommen, hier geht es um mehr als nur um die erpresserische Herausgabe von Kundendaten, hier wird der Plan der NWO umgesezt, nämlich das Bankensystem der Schweiz zu zerschlagen. Man will das unabhängige Schweizer Modell vernichten, welches ein Dorn im Auge der globalen Elite ist.

Aber überall wird eine Zerstörung angerichtet, in allen Ländern, ob es die Wirtschaft und das Finanzsystem der I. Welt ist, genau so der versteckte Krieg gegen Russland und China, oder die III. Welt mit Terminatorsaatgut und mit Kriegen, das Ziel ist alles platt zu machen, um dann aus den Trümmern, wie Phönix aus der Asche, die Neue Weltordnung, die faschistische Weltregierung, die Weltbank und die Weltwährung auferstehen zu lassen. Es läuft alles nach Plan ab.

Geposted von Freeman um 22:36 32 Kommentare 

http://alles-schallundrauch.bl...-in-sachen.html

--pag


Freitag, 20. Februar 2009
Was sie schon immer wissen wollten, ...

... aber nicht erforschen dürfen!


Crop Scientists Say Biotechnology Seed Companies Are Thwarting Research
By ANDREW POLLACK
Published: February 19, 2009


Biotechnology companies are keeping university scientists from fully researching the effectiveness and environmental impact of the industry's genetically modified crops, according to an unusual complaint issued by a group of those scientists.
...
The problem, the scientists say, is that farmers and other buyers of genetically engineered seeds have to sign an agreement meant to ensure that growers honor company patent rights and environmental regulations. But the agreements also prohibit growing the crops for research purposes.

So while university scientists can freely buy pesticides or conventional seeds for their research, they cannot do that with genetically engineered seeds. Instead, they must seek permission from the seed companies. And sometimes that permission is denied or the company insists on reviewing any findings before they can be published, they say.

http://www.nytimes.com/2009/02...mp;ref=business

--pag


Freitag, 20. Februar 2009
Und wieder eine Gärtnerin ...


Ms. Nazareth was a key financial services policymaker for more than a decade. She joined the SEC Staff in 1998 as a Senior Counsel to Chairman Arthur Levitt and then served as Interim Director of the Division of Investment Management. She served as Director of the Division of Market Regulation (now the Division of Trading and Markets) from 1999 to 2005. As Director, she oversaw the regulation of broker-dealers, exchanges, clearing agencies, transfer agents and securities information processors. In 2005, she was appointed an SEC Commissioner by President Bush. As a Commissioner, Ms. Nazareth worked on numerous groundbreaking initiatives, including execution quality disclosure rules, implementation of equities decimal pricing, short sale reforms, implementation of a voluntary regime for consolidated supervision of broker-dealer holding companies and modernization of the national market system rules. Ms. Nazareth also served as the Commission's representative on the Financial Stability Forum from 1999 to 2008.

http://www.dpw.com/lawyers/bio/nazareth.htm

Nazareth Said to Be Leading Candidate for Deputy Treasury Chief
By Rebecca Christie and Robert Schmidt

Feb. 20 (Bloomberg) -- Former Securities and Exchange Commission member Annette Nazareth is the leading candidate to become deputy U.S. Treasury secretary, according to people familiar with the matter.

http://bloomberg.com/apps/news...&refer=home

--pag


Mittwoch, 18. Februar 2009
Wäre interessant eine solche Studie auch einmal für Deutschland zu sehen ...


How Import Competition Affects Displaced Workers in the U.S.
Ivan T. Kandilov
North Carolina State University
First Version: May, 2004
This Version: October, 2007


Abstract - I use the Displaced Worker Survey and bilateral trade data to assess the impact of import competition, particularly from low-wage countries, on displaced workers' unemployment duration and reemployment wages.  These outcomes are more sensitive to imports from low-wage countries than to overall imports.  In a given industry of displacement,  a 10 percent increase in imports from low-wage countries results in 4.8 percent reduction in re-employment wages and 2.7 weeks increase in unemployment duration.  Higher imports raise the likelihood of industry reallocation upon reemployment, leading to loss of industry-specific human capital.
J.E.L. Classification: F16, J30, J64

http://cc.msnscache.com/cache....580d43,4c539f9b
http://www4.ncsu.edu/~dpellet/tec/kandilov.pdf (nicht vorhanden)

Soviel zu den "strukturellen Beschäftigungsproblemen" bei uns ...

--pag


Dienstag, 17. Februar 2009
Change! - bedeutet im Englischen auch Kleingeld ...

Was sich die US Amerikaner - und damit wohl auch der Rest der Welt - mit der neuen US Administration haben aufschwatzen lassen, wird immer klarer:


Tuesday, February 17, 2009
William Black: "There Are No Real Stress Tests Going On"

By way of background, William Black is a former senior bank regulator, best known for his thwarted but later vindicated efforts to prosecute S&L crisis fraudster Charles Keating. He is currently an Associate Professor of Economics and Law at the University of Missouri - Kansas City.

More germane for the purpose of this post, Black held a variety of senior regulatory positions during the S&L crisis.He managed investigations with teams of examiners reporting to him, redesigned how exams were conducted, and trained examiners.

Via e-mail, he has confirmed our suspicions about the bank stress tests announced by Treasury Secretary Timothy Geithner: they simply cannot be adequate, given the number and experience of the staff, and perhaps as important, their relationship with the banks (see detailed comments below).

http://www.nakedcapitalism.com...eal-stress.html

--pag


Montag, 16. Februar 2009
Der Schaden, den ein Fuchs im Hühnerstall anrichten kann, ...

... ist umso größer, je aufgeregter die Hühner im Stall herumflattern!


Absurde Krisenfolgen
Die Insel des Millionenfluchs

von Monika Dunkel

Dass der Glaube Berge versetzt, weiß der Volksmund. Doch dass ein Konjunkturpaket Inseln versetzt, ist weitgehend unbekannt. Ein Fall im brandenburgischen Beetzsee zeigt, wohin das Gezocke um Millionen führen kann.

http://www.ftd.de/politik/deut...chs/474979.html

Am Ende sind viele Hühner (Steuerzahler) tot und der Fuchs (Polit- und Finanzmafia) hat sich mit seiner Beute aus dem Staub gemacht ...

Zeit für eine Fuchsjagd!

Denn Füchse legen keine Eier - Sie erinnern sich an die Pfandbriefwerbung aus den 70igern des vergangenen Jahrhunderts?

http://www.ihk-koeln.de/Naviga...ibungAbt101.pdf

--pag


Montag, 16. Februar 2009
Was kümmern uns die Gesetze?

Schließlich machen wir sie ...


Nach tödlichem Skiunfall
Aufregung um Ermittlungen gegen Althaus

von Monika Dunkel (Berlin) und Falk Heunemann (Hamburg)

Die Frage, ob die Staatsanwaltschaft in Österreich Dieter Althaus zum Skiunfall mündlich anhört oder nicht, droht zum Politikum zu werden. Bürger fürchten, dass Thüringens Ministerpräsident eine Extrawurst bekommt.

http://www.ftd.de/politik/deut...aus/475337.html

--pag


Montag, 16. Februar 2009
Kreditsklaverei


MIKROKREDITE
Kleines Geld ganz groß

Von Hasnain Kazim

Gewinne machen mit gutem Gewissen: In der Bankenwelt funktioniert das noch mit Mikrokrediten. Anders als normale Investmentgesellschaften zeigen sich Mikrofinanzfonds unbeeindruckt von der Wirtschaftskrise - im Gegenteil, die junge Branche boomt trotz geringer Rendite.
...
Die Schuldner nehmen sogar vergleichsweise hohe Zinsen in Kauf. Zwischen 20 und 80 Prozent liegen die, was vielen Mikrofinanzinstituten die Kritik einbringt, sie nutzten die finanzielle Schwäche ihrer Kunden aus. Doch von manchen Wucherern in Ländern wie Bangladesch oder Indien, die bis zu 1000 Prozent verlangen, sind sie weit entfernt. Außerdem, heißt es in der Branche, seien die Kosten für solch kleine Kredite, teilweise nur 100 Euro, relativ hoch.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,607203,00.html

Wieder einmal der unerträgliche Gefälligkeitsournalismus des SPIEGEL in Reinkultur!

Der indische Staat z.B. könnte Kredite zu wesentlich günstigeren Zinssätzen und zu sonst gleichen Konditionen vergeben - warum wird also Wucher mit dem Mikrofinanz Label "lizensiert"?

Daß die "Sippen-", "Stammes-" oder "Dorfhaftung" für die einzelnen Kreditnehmer einer solchen Gruppe bewußt eingeführt wurde, um das Kreditausfallrisiko für die "Bankster" zu vermindern, ist dann nur noch das "icing on the cake".

Wenn Sie also wissen wollen, wo z.B. die Madoff-Milliarden tatsächlich zweistellige Zinsen erzielen, dann folgen Sie den Spuren zu dem Mikrofinanzinstituten!

--pag


Samstag, 14. Februar 2009
Kunden sind NUR Könige!

... keine Kaiser. Bitte nicht vergessen Herr Staatsanwalt.


Service-Hölle
Staatsanwalt scheitert an Jobcenter-Hotline


Die Berliner Staatsanwaltschaft wollte bei einem Mitarbeiter des Jobcenters anrufen - und machte dann die gleiche Erfahrung wie Millionen Hartz-IV-Bezieher: Lange Wartezeit, keine Durchwahlnummer und geballte Inkompetenz. VON SEBASTIAN HEISER

http://www.taz.de/regional/ber...center-hotline/

--pag


Samstag, 14. Februar 2009
Und plötzlich ist Ihr PC Schrott!

Treffender Kommentar eines HEISE-Foristen zum aktuellen Fehlverhalten bestimmter Virenscanner.


13. Februar 2009 23:25
Und wie erklärt man das der Oma, dem Onkel, der Mutter oder auch 70% der Jugend?
legan710 (248 Beiträge seit 19.11.06)
...
Punkt 3: Jetzt wirds abgefahren, abgesichterter Modus,
Dienstverzeichnis, und Autostart. Spätestens jetzt haben 99 von 100
normalen Nutzern ein dickes Fragezeichen auf der Stirn!

Für den normalen Anweder ist der PC Schrott.

http://www.heise.de/security/n...-16297621/read/

Meldung vom 13.02.2009 20:35
Bitdefender und GData löschen Winlogon-Systemdatei 

Die Antiviren-Programme von Bitdefender und GData haben mit einem Signatur-Update von heute auf XP-Rechnern die Datei "Winlogon.exe" als Trojaner (Trojan.Generic.1423603) ausgemacht und haben diese bei entsprechender Voreinstellung kurzerhand gelöscht. Beide Firmen haben inzwischen mitgeteilt, dass es sich dabei um einen Fehlalarm handelt und ein Update bereitgestellt, das diesen Fehler behebt. Ist dieses noch nicht installiert, wird empfohlen, zunächst den Dateizugriff zu sperren, dann ein Signatur-Update durchzuführen und den Rechner neu zu starten.

http://www.heise.de/security/B.../meldung/132540

--pag


Samstag, 14. Februar 2009
Gesetz zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland

- also ein Gesetz, das hauptsächlich dem Zweck dient, die Beschäftingungsmöglichkeiten der zuarbeitenden Beamten und Berater, sowie die Stabilität der Machtverhältnisse zu sichern?

So hatte das wohl noch keiner gesehen - Danke ihr Politiker für die treffende Überschrift!


...
Gestern, am Freitag dem 13., hat der Bundestag das sogenannte "Konjunkturpaket II" beschlossen. Nach Meinung der für den Inhalt dieses Gesetzes unverantwortlich zeichnenden Politiker handelt es sich um ein "Gesetz zur Sicherung von Beschäftigung und Stabilität in Deutschland". Das Gesetz soll das bereits zuvor angekündigte Maßnahmenpaket der Bundesregierung umsetzen. Das Maßnahmenpaket nennt sich munter "Pakt für Beschäftigung und Stabilität in Deutschland zur Sicherung der Arbeitsplätze, Stärkung der Wachstumskräfte und Modernisierung des Landes". Schon beim Lesen musste man sich fragen, wer da paktiert hat und zu wessen Lasten dieser Pakt geschlossen wurde.
...

http://www.ef-magazin.de/2009/...junkturpaket-ii

--pag


Samstag, 14. Februar 2009
48 Stunden ...

... zuwenig Zeit, 1100 Seiten US Konjunkturprogramm zu lesen - für Keinen der US Parlamentarier!

http://www.youtube.com/watch?v=CvnwOjDjnH4

Im Deutschen Bundestag übrigens seit der Wiedervereinigung bereits in Mode!

Nicht das Hinwerfen der Gesetzesvorlagen - schlimmer:

Die unbemerkten Textänderungen in unserem Grundgesetz!

http://www.radio-utopie.de/200...ung-Grundgesetz

(Aber nur lesen, wenn Sie sich schon Heute das Wochenende verderben wollen ...)

--pag


Samstag, 14. Februar 2009
Und sie wissen nicht, was sie tun ...

(Courtesy of www.deesillustration.com - Used with Permission)

... - die Lehrer.


Samstag, 14. Februar 2009
Propagandamethoden in der Schule

Zur Zeit besuche ich die 10. Klasse eines Gymnasiums im Raum Köln. Meine Name ist Philip und ich möchte euch über was in unserer Schule los ist berichten.

Das wohl am meisten beeinflusste Fach ist mit Sicherheit "Politik". Es fängt an mit unserem "Messias", der aus dem politischen Nichts kam; Barack Obama. (Zum Thema "Woher kommt eigentlich Obama?" s.a. http://alles-schallundrauch.bl...an-20-tote.html) Eine fast schon gottesgleiche Gestalt, bestehend aus noch nie dagewesenen politischen sowie moralischen Kompetenzen wird uns Schülern präsentiert. Es bestand sogar die Debatte, ob man sich nicht ein Poster von Obama in das Klassenzimmer hängen sollte. Er strahlt ja schließlich 'Change' aus. Dabei sei auf die Bilder politischer Führer verwiesen, die schon von vergangenen Regimen in den Klassenzimmern hangen.
...
Aber damit sei ja noch lange nicht genug. Im Auftakt auf das Thema "Wahlen" fragte der Lehrer kurz in der Klasse, wer denn wohl von uns wählen geht. Ich und noch ein paar wenige wollen sich enthalten. Die Mehrheit sagt deutlich, dass man wählen gehen muss. Alles andere mache unsere schöne Demokratie, Gott hab sie selig, kaputt. Und wieder wird man der Klasse vorgeführt:

"Findest du das richtig? (...) Ich kann dir etwas sagen: Ich bin zwar enttäuscht dass du so denkst, aber sein wir doch mal ehrlich: Es gibt doch eigentlich überhaupt keinen Grund nicht wählen zu gehen, oder? Ich fürchte, dass du dich einfach nur nicht gut mit den Wahlprogrammen der Parteien und ihrer Vielfalt auskennst, aber das ist okay; dafür machen wir ja das Thema."
...

http://alles-schallundrauch.bl...der-schule.html

--pag


Freitag, 13. Februar 2009
Es ist der Massenmord an sich ...

(Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/F...idefriedhof.jpg)

... und nicht die Zahl der Opfer, die uns verpflichtet, heute an den 64. Jahrestag der Bombardierung Dresdens zu erinnern.

Von den geschätzten über 200.000 Toten konnten nach neuesten Forschungen  nur etwa 40.000 identifiziert werden. Es ist anzunehmen, daß der überwiegende Teil der Vermissten im Feuersturm, in der von Flüchtlingen überfüllten Innenstadt, zu Asche verbrannte.


An RAF memo issued to airmen on the night of the attack said:

"Dresden, the seventh largest city in Germany and not much smaller than Manchester is also the largest unbombed builtup area the enemy has got. In the midst of winter with refugees pouring westward and troops to be rested, roofs are at a premium, not only to give shelter to workers, refugees, and troops alike, but to house the administrative services displaced from other areas. At one time well known for its china, Dresden has developed into an industrial city of first-class importance ... The intentions of the attack are to hit the enemy where he will feel it most, behind an already partially collapsed front ... and incidentally to show the Russians when they arrive what Bomber Command can do.[35]

http://en.wikipedia.org/wiki/B...alsification-80

--pag


Freitag, 13. Februar 2009
Hans im Pech???


Hans Meiser und die Staatsgeheimnisse - Warum der bekannte Fernsehmoderator Insolvenz anmelden musste
Udo Ulfkotte

Hans Meiser ist einer der bekanntesten deutschsprachigen Fernsehmoderatoren. Auf RTL moderierte er die Sendung »Notruf«, produzierte »Der heiße Stuhl«, die Talkshows »Bärbel Schäfer« sowie »Hans Meiser« und war auch als Quizmaster tätig. Der Mann ist ein lebendes Erfolgsrezept. Irgendwann hatte Hans Meiser die Nase voll von seichten Sendungen. Er wollte den Deutschen in einem Nachrichtenmagazin Dinge präsentieren, die sie noch nie gehört hatten: Deutsche Minister im Bordell, Bundestagsabgeordnete als Kinderschänder und viele andere wahre Begebenheiten. Doch das waren Staatsgeheimnisse. Und Hans Meiser traf auf eine Mauer des Schweigens. Seine Fernseh-Produktionsfirma hat nun Insolvenz angemeldet. Das freut die Hüter der Staatsgeheimnisse.

http://info.kopp-verlag.de/new...den-musste.html

--pag


Freitag, 13. Februar 2009
Kapitalismus braucht keinen Staat ...

... - aber braucht der Staat den Kapitalismus?


"Wir haben den Zusammenbruch des Kommunismus gehabt. Wir könnten auch eines Tages den Zusammenbruch des Kapitalismus sehen."

Das ist ja nichts Neues mit dem Zusammenbruch des Kapitalismus. Der bricht seit 150 Jahren ja alle paar Jahre immer wieder zusammen.
Das ist wie bei einem Vulkanausbruch. Zunächst scheint alles zerstört, aber bereits nach ein paar Jahren ist alles wieder grün.

Fragt sich nur, ob der Staat überlebt.

Obwohl, btw, braucht der Kapitalismus überhaupt einen Staat? Die somalischen Piraten wie die Piraten der Geschichte und die sizilianische Mafia wie die amerikanischen Großstadt-Gangs in den no-go-areas kommen doch auch ganz gut zurecht ohne.

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

29.12.2008
Sozialstudie im Untergrund
Zu Gast bei den Gang-Managern

von Christine Mattauch

Unter dem Schutz des Gangsterbosses J.T. studierte der Soziologe Sudhir Venkatesh jahrelang die Ökonomie des Chicagoer Untergrundes. Er hospitierte bei den örtlichen Drogendealern - und stellte fest: Sie sind so gut organisiert wie Mittelständler. Sein Wissen will er der Politik zur Verfügung stellen - um die Situation der Armen zu verbessern.

http://www.handelsblatt.com/po...agern;2117126;0

--pag


Freitag, 13. Februar 2009
Fehlgeleitetes Großprojekt zur Förderung der beteiligten Industriebra(n)chen

... der Elektronische Personalausweis.


Schwer im Magen liegt der Vorstoß unter anderem dem Chaos Computer Club (CCC). Die Hacker beklagen nicht nur eine biometrische Zwangserfassung der gesamten Bevölkerung, sondern sehen im E-Perso generell ein überfrachtetes Konzept. So werde der Chip von tausenden Meldeämtern und Botschaften beschreibbar sein, was Missbrauchsmöglichkeiten eröffne. Die für die Aktivierung des Internetausweises nötige sechsstellige PIN sei zudem so lang, dass sie sich kaum einer merken könne. Insgesamt sieht der CCC in der Initiative ein fehlgeleitetes Großprojekt zur Förderung der beteiligten Industriebranchen.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/132510

--pag


Freitag, 13. Februar 2009
Münchner Prozesse ...

... werden wohl niemals stattfinden - denn nach altbekannter Manier wird wieder einmal ein Staatsanwalt "weggelobt".

Für ihn persönlich sicher keine schwere Entscheidung - schließlich ist man ggfs. jung und hat Familie.

Wer will da schon das Risiko eines Autounfalls eingehen ...


BayernLB-Manager geraten ins Visier der Justiz

Die Staatsanwaltschaft München erwägt einem Zeitungsbericht zufolge, gegen Manager der BayernLB zu ermitteln. Doch die bayerische Landesregierung bescheinigt den Vorständen gleichzeitig, nichts falsch gemacht zu haben - nun soll der zuständige Staatsanwalt den Job wechseln.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,607338,00.html

--pag


Donnerstag, 12. Februar 2009
Meinungsfreiheit. Die Freiheit, ...

... von jedem Geld zu nehmen, falls er es anbietet.


Sankt Gallen(26.02.2008)-In einer Umfrage vom 18.02. bis 24.02.2008 des Schweiz Magazins, stellten wir unseren Lesern folgende Frage: "Die USA haben 1,54 Milliarden US Dollar ausgegeben um Image Kampagnen im Ausland zu starten.Davon profitieren in erster Linie Medien.Bei welcher der folgenden Zeitungen/Magazine haben Sie den Eindruck, könnten davon einige Millionen angekommen sein?"

Heraus kam ein erstaunliches Ergebnis. Von 300 Teilnehmern dieser Umfrage, stimmten 54% (162 Stimmen) für das deutsche Nachrichten Magazin"Der Spiegel" als das Magazin, welches am ehesten Gelder von der US Administration erhalten haben könnte.Auf dem zweiten Platz,  dahinter mit 20%(59 Stimmen) das deutsche Boulevardblatt "Bild".

http://www.schweizmagazin.ch/n...2008-02-26.html

--pag


Donnerstag, 12. Februar 2009
Wer sich zuerst bewegt ...

... hat, müßte noch geklärt werden!


Iridium (Kommunikationssystem)
...
Die Iridium-Satelliten umkreisen die Erde in einer Höhe von etwa 780 km in sechs nahezu polaren Umlaufbahnen (Bahnneigung = 86,4 Grad) mit je elf funktionstüchtigen und einem Reservesatelliten je Bahn. Für die Umrundung der Erde benötigt ein Satellit etwa 100 Minuten. Aufgrund der polaren Bahnen ist die Versorgungsdichte an den Polen besonders hoch. Iridium ist bis heute (2008) das einzige Satellitentelefonnetz, welches eine Versorgung an den beiden Polkappen garantiert [6].

Wenn ein Satellit nicht mehr funktionstüchtig ist, wird er auf eine Umlaufbahn von rund 500 km Höhe gebracht, von der er schließlich in die Erdatmosphäre gelenkt wird und verglüht.

http://www.raumfahrer.net/news...009063956.shtml

U.S. Satellite Destroyed in Space Collision
Becky Iannotta and
Tariq Malik
SPACE.com – Wed Feb 11, 7:45 pm ET
This story was updated at 7:28 p.m. EST.


WASHINGTON - Iridium Satellite LLC confirmed today that one of its satellites was destroyed Tuesday in an unprecedented collision with a spent Russian satellite and that the incident could result in limited disruptions of service.

According to an e-mail alert issued by NASA today, Russia's Cosmos 2251 satellite slammed into the Iridium craft at 11:55 a.m. EST (0455 GMT) over Siberia at an altitude of 490 miles (790 km). The incident was observed by the U.S. Defense Department's Space Surveillance Network, which later was tracking two large clouds of debris.

http://news.yahoo.com/s/space/...nspacecollision

Russischer Weltraumschrott zerstört US-Satellit

Zusammenprall im Weltraum: Ein abgeschalteter russischer Satellit hat in der Erdumlaufbahn einen US-Kommunikationssatelliten gerammt. Hunderte Trümmerteile treiben durch das All - und könnten auch die Internationale Raumstation ISS treffen.

http://www.spiegel.de/wissensc...,607095,00.html
http://www.raumfahrer.net/news...009063956.shtml

Und natürlich haben die Russen schuld ...

--pag


Donnerstag, 12. Februar 2009
Finance sana in Capitalism sano, ...

- oder vom kläglichen Versagen der Power-Point Generation.


Notopfer Wall Street
von f.luebberding, 11. Februar 2009

Der Auftritt des US-Finanzministers Timothy Geithner zur Finanzmarktstabilisierung war in der Öffentlichkeit ein Desaster. Kaum jemand läßt ein gutes Haar an seinen Fragmenten eines Rettungsplanes. Geithner skizzierte einen Plan über einen noch vorzulegenden Plan, so ungefähr ist die gängige Meinung.
...
Seit Ende 2007 ist daran jeder Versuch zur Wiederbelebung des bankrotten Bankensystems gescheitert. Immerhin hat man aber bisher den völligen Zusammenbruch verhindert, was durchaus eine Leistung ist. Nun kommt man immer schneller unter Druck. Die Weltwirtschaftskrise dokumentiert in einem rasanten Tempo, dass der Kapitalismus ohne das Finanzsystem nicht funktioniert. Ihm geht es wie einem Komapatienten. Alle lebenswichtigen Körperfunktionen fallen allmählich aus und werden durch Technik ersetzt. In diesem Fall stellen die Instrumente Staaten und internationale Organisationen. Der Absturz der Weltwirtschaft ist trotzdem nicht aufzuhalten.

http://www.weissgarnix.de/?p=1344#more-1344

Passend dazu auch Egon W. Kreutzer:

http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD2009/6.html

--pag


Mittwoch, 11. Februar 2009
Wenn die Wurst alle ist, ...

... hilft auch keine Salami-Taktik mehr!


15.28 Uhr: Zur Finanzierung der Kurzarbeit hat die Bundesagentur für Arbeit (BA) inzwischen zwei Milliarden Euro eingeplant. Diese Summe müsse allerdings noch im Haushalt genehmigt werden, sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise am Mittwoch in Berlin. Dabei sei ein Schrumpfen der Wirtschaft um 2,25 Prozent für dieses Jahr unterstellt.

Im Januar hatten 10.600 Firmen öffentlich geförderte Kurzarbeit für 290.000 Mitarbeiter bei der BA beantragt. Seit Oktober 2008 hat es einen sprunghaften Anstieg der Kurzarbeit gegeben: Der BA liegen derzeit rund eine Million Anträge für Kurzarbeit aus konjunkturellen Gründen vor.

http://www.manager-magazin.de/...,606818,00.html

Namhafte Wirtschaftswissenschaftler reden inzwischen von 4 - 5% "Schrumpf" ... - na wenigstens hat man rechtzeitig die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung gesenkt - Brüning läßt grüßen!

--pag


Mittwoch, 11. Februar 2009
Mann geht das schnell - mit der Feudokratur ...

BILD zeigt schon mal das neue Herrscher-Paar:


(Quelle: http://blogs.taz.de/vollandsbl.../11/guttenberg/ )

Herr Volland hat aber noch Besseres recherchiert:


Natürlich muß man fragen, warum ein Politiker mit 37 Jahren Wirtschaftsminister in Deutschland wird, obwohl er kaum Qualifikationen dafür haben kann, ist er doch bisher eher an der Außenpolitik interessiert. Spezialität: Mehr deutsche Soldaten nach Afghanistan.

Freiherr zu Guttenberg, ein Mann mit den besten Kontakten.
...
(weiter)

http://blogs.taz.de/vollandsbl.../11/guttenberg/

--pag

PS: Über den 2. Verhandlungstag vor dem BVerfG in Sachen EU Vertrag - Totenstille auf allen Kanälen ...

PPS: Und weil es so wenig objektive Informationen über Baron von Guttenberg gibt, unbedingt die Diskussion hier verfolgen:

http://www.dasgelbeforum.de.or...asc=DESC#p81285


Mittwoch, 11. Februar 2009
Gentechnik - damit die Finanzwirtschaft wieder brummt!


ERBGUT UND GELD
Bereitschaft zu riskanten Investitionen genetisch bedingt


Wie riskant ein Mensch mit Geld umgeht, ist offenbar auch eine Frage des Erbguts. In Experimenten mit Freiwilligen haben Forscher einen Zusammenhang zwischen dem Investitionsverhalten und Genen entdeckt, die den Haushalt von Botenstoffen im Gehirn beeinflussen.
...
Als die Forscher das genetische Profil der Teilnehmer mit deren Risikobereitschaft im Investitionsspiel verglichen, ergaben sich deutliche Zusammenhänge: Menschen mit einem effizienteren Serotonintransporter investierten ihr Geld 28 Prozent häufiger in riskante Anlagen. Ebenso gingen Menschen mit einer bestimmten DRD4-Variante 25 Prozent öfter das finanzielle Risiko ein.

Die Forscher glauben, dass es in Zukunft immer öfter gelingen wird, genetische Ursachen für komplexe Verhaltensmuster auszumachen - beispielsweise für Drogenabhängigkeit oder Spielsucht. Sie betonen aber zugleich, dass Erfahrungen und kultureller Hintergrund ebenfalls einen großen Einfluss haben.

http://www.spiegel.de/wissensc...,606911,00.html

Nichts Neues. Seit Fjodor Dostojewskis "Der Spieler" wissen wir bereits, daß es immer um "Erbgut" geht ...

--pag


Mittwoch, 11. Februar 2009
Befreiungsschlag - nur wer bekommt die Schläge?


Wolfgang Münchau - Der nächste Superlativ
von Wolfgang Münchau

Die Zeichen mehren sich, dass die aktuelle Wirtschaftskrise schlimmer wird als die Große Depression. Es besteht die Gefahr, dass wir aus der rasanten Abwärtsspirale lange nicht herauskommen werden.
...
Der amerikanische Ökonom Jeffrey Sachs machte vor Kurzem einen sehr interessanten Vorschlag, wie man aus diesem Schlamassel herauskommen könnte. Sein Rezept: Man richte eine staatliche Bad Bank ein, die den Banken die faulen Wertpapiere abnimmt und im Gegenzug eine Wandelanleihe erhält, also eine Anleihe, die sich später in gewöhnliche Aktien umwandelt. Der Trick an Sachs' Vorschlag ist, dass das Umwandlungsverhältnis von dem Verkaufserlös abhängt. Ist die nötige Abschreibung bei den faulen Krediten höher als das Kapital der Bank, so fällt die Bank automatisch in den Besitz des Staates, der sie dann abwickelt. In anderen Fällen erhält der Staat einen Anteil an der Bank, dessen Höhe sich am dem Verkaufserlös bemisst.
...
Solche Vorschläge sind sicher radikal, weil sie am Ende zu einer großen Verstaatlichungswellen führen werden. Aber ich sehe keine wirkliche Alternative zu einer Radikalkur.

http://www.ftd.de/meinung/leit...html?mode=print


Mittwoch, 11. Februar 2009
Es geht bei der HRE nur um die Vermögenssicherung des Herrn Flowers, ...

... nicht um das Geld des Steuerzahlers!


HRE-Rettung
Exklusiv Soffin verhandelt mit Flowers

von Jens Tartler, Timo Pache (Berlin) und Rolf Lebert (Frankfurt)

Der staatliche Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung will mit dem Großaktionär des Immobilienfinanzierers Hypo Real Estate, dem US-Investor J.C. Flowers, über die Rettung des Instituts verhandeln. Das erfuhr die FTD aus Regierungskreisen.

Auch der neue Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) sprach sich für Verhandlungen aus. Die Finanzpolitiker der Unionsfraktion einigten sich am Dienstag darauf, dass sie weder eine Enteignung Flowers' noch eine "geordnete Insolvenz" von Teilen der Bank mittragen könnten. Eine Insolvenz war auch im Gespräch.

http://www.ftd.de/unternehmen/...ers/472790.html

Während Arbeitnehmer schon mal erhaltenen Lohn an einen Insolvenzverwalter zurückzahlen müssen, bekommt eine "Heuschrecke" auch noch Verhandlungsangebote - unfassbar!

Anschauungsunterricht aus der Rubrik: Wer regiert Deutschland?

Der Mann ist "Unternehmer" und hat sich verspekuliert - dann muß er auch das Verlustrisiko tragen!

Laßt die HRE insolvent werden und reorganisiert unter den bestehenden Staatsgarantien neu.

--pag


Mittwoch, 11. Februar 2009
Erstklassige Bürger hätten erstklassige Politiker, ...


Karlsruhe entscheidet über die Auflösung Deutschlands und das Ende der Republik
Autor: Daniel Neun, Tuesday, 10. February 2009, 13:10
...
Herausreissen, vernichten, zertrampeln, ausbremsen, verbieten, identifizieren, isolieren, eliminieren, das ist das Einzige was die Eliten der EU-Staaten können, Deutschland inklusive.
Nur die Schlechteren, die Anpasser, die Bücklinge, die Feiglinge, die Bürokratenseelen und Untertanen, nur sie sollen eine Chance haben. Alle anderen würden die Eliten auch blamieren, wenn diese Anderen eine Chance bekämen.
...

http://www.radio-utopie.de/200...de-der-Republik

--pag


Mittwoch, 11. Februar 2009
Erstklassige Chefs haben erstklassige Mitarbeiter, ...


... zweitklassige Chefs haben drittklassige Mitarbeiter und Merkel einen Haufen zu allem fähiger Parteifunktionäre. Kein Wunder, daß in dieser Regierung einfach nichts klappt.

--Michael Winkler, 11. Februar 2009

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

Dem ist nichts hinzuzufügen.

--pag


Dienstag, 10. Februar 2009
Schnellmerker ...

... sind die Bundesbürger schon lange nicht mehr - aber das wird sich ändern!

Schon bald ...


aktuelle Lageeinschätzung

Wir befinden uns in einer äußerst brisanten Phase der Krise. Was wir zurzeit erleben, ist mit einem wirtschaftlichen Tsunami vergleichbar. 2008 war die Phase, in der sich das Wasser vom Ufer zurückgezogen hat und 2009 wird der Tsunami an Land gehen. Das geht nicht ohne schwere Verwüstungen und Schäden ab.
...
Bislang sagen viele Menschen "Isch merk noch nix von der Krise!". Das ist korrekt, denn die Unternehmen hatten bis vor kurzem noch alte Aufträge abzuarbeiten. Das ändert sich in diesen Monaten. Jetzt beginnen die Entlassungen. Mit den Entlassungen wächst die Angst der Menschen. Die der Entlassenen und die der Kollegen, die befürchten, als nächstes dran zu sein. Folglich wird der Konsum weiter einbrechen und die Preise weiter unter Druck kommen. Wenn die Preise fallen, halten sich die Bürger noch mehr mit Ausgaben zurück, da es ja demnächst noch billiger wird. Was wir hier erleben ist ein reinrassiges Deflationsszenario. Die Preise fallen immer weiter und die Wirtschaft schrumpft zusätzlich. Da die Banken wie oben beschrieben in immer größere Schwierigkeiten kommen, geben sie immer weniger Kredite aus. Sie müssen ja auch damit rechnen, dass die Bürger und Firmen aufgrund der Situation diese Kredite gar nicht werden zurückzahlen zu können.
...

http://www.cashkurs.com/aktuelle-lage/

--pag


Dienstag, 10. Februar 2009
China überholt die USA!

Chinesische Wolkenkratzer brennen länger - und stürzen nicht ein!


Dienstag, 10. Februar 2009
Wieder bricht ein brennender Wolkenkratzer nicht zusammen

Wie wollen die Apologeten des offiziellen 9/11 Märchens das erklären? In Peking haben Flammen den 44 stöckigen Wolkenkratzer des Mandarin Oriental Hotels von oben bis unten wie eine Fackel brennen lassen, aber er ist nicht zusammengefallen. Die Ruine steht noch als Ganzes.

http://alles-schallundrauch.bl...brennender.html

--pag


Montag, 9. Februar 2009
Ein Glos macht noch keinen Sommer ....


Montag, 9. Februar 2009
Es ist offiziell: Wir sind in einer globalen Depression

Wie Bloomberg berichtet, sind die führenden Wirtschaften der Welt bereits in einer "Depression" und die Finanzkrise wird sich verschärfen, ausser das Bankensystem wird in Ordnung gebracht, sagt der Chef des Internationalen Weltwährungsfonds, Dominique Strauss-Kahn.
...
Was uns von den Politikern und Medien vor Augen geführt wird, ist nur noch eine Show, ein letzter Versuch die Fassade aufrecht zu erhalten, um uns nicht zu erschrecken.

Jetzt kann man sich fragen, warum der deutsche Wirtschaftminister ausgerechnet in dieser Krise plötzlich das Handtuch wirft? Was uns erzählt wird stimmt doch gar nicht, amtsmüde, zu alt usw. Entweder hat er nichts zu sagen in der grossen Koalition, würde gerne - darf aber nicht, oder er weis etwas was wir noch nicht wissen.

Geposted von Freeman um 08:00

http://alles-schallundrauch.bl...d-in-einer.html

--pag


Sonntag, 8. Februar 2009
Mal sehen, ob die Bundestagswahlen überhaupt noch einmal stattfinden ...


Kampf gegen die Rezession
Exklusiv EU-Staaten geht das Geld aus


Die EU-Staaten haben kaum noch Finanzmittel, um gegen die schwere Wirtschaftskrise mit weiteren großen Bankenrettungs- und Konjunkturpaketen anzukämpfen. Die Haushaltsdefizite werden 2010 weit über die Obergrenze von drei Prozent steigen.
...
"Die vollen Auswirkungen des Abschwungs werden in der Realwirtschaft bei Wachstum und Beschäftigung im ersten und zweiten Quartal 2009 genau zu dem Zeitpunkt sichtbar, wenn die Bürger davon überzeugt werden müssen, dass die Konjunkturprogramme mit der Zeit Ergebnisse bringen", heißt es in der Studie, die der FTD vorliegt. "Der Druck auf die Regierungen wird steigen, zusätzliche kostspielige Unterstützungsmaßnahmen anzuschieben, doch ihr fiskalischer Spielraum ist stark reduziert."

http://www.ftd.de/politik/euro...l?nv=cd-topnews

Game Over!

--pag


Sonntag, 8. Februar 2009
Die Entscheidung fiel in freier und unabhängiger Abstimmung ...


VOLKSABSTIMMUNG
Schweizer bestätigen enge Partnerschaft mit der EU überraschend klar

Von Mathieu von Rohr

Es ist ein klares Bekenntnis zu den Beziehungen mit der EU: Die Eidgenossen haben ersten Hochrechnungen zufolge die Personenfreizügigkeit mit der Europäischen Union bestätigt. Auch Bürger aus Bulgarien und Rumänien können damit bald zum Arbeiten in die Schweiz ziehen.
...
Die Schweiz ist seit 2002 durch eine ganze Reihe von bilateralen Abkommen eng mit der EU verbunden - sie regeln unter anderem die Personenfreizügigkeit, Betrugsbekämpfung, Forschungszusammenarbeit, Landwirtschafts- und Verkehrspolitik. Auch dem Abkommen von Schengen ist die Schweiz beigetreten - seit Dezember 2008 sind die Personenkontrollen an der Grenze zu Deutschland abgeschafft. Die Abkommen sind durch die sogenannte Guillotine-Klausel miteinander verbunden - hätten die Schweizer die Erweiterung der Personenfreizügigkeit auf alle Mitgliedsstaaten der EU abgelehnt, wären die meisten Abkommen automatisch gekündigt worden.

http://www.spiegel.de/politik/...,606251,00.html

--pag


Sonntag, 8. Februar 2009
Italien: Bürgerwehren gegen Migranten?

Ein Vorschlag der Lega Nord (Teil der Regierungskoalition von Berlusconi) wurde vom Senat bereits genehmigt und erwartet die Abstimmung im italienischen Unterhaus:


Italy: Govt okays local 'vigilante' patrols

The so-called 'Padania', is a recent political construct and an alternative geographical name for northern Italy used by anti-immigrant Northern League party. The Northern League is currently part of Silvio Berlusconi's People of Freedom ruling coalition.

Rome, 5 Feb. (AKI) - Anti-Immigrant vigilante groups in Italy could begin organising themselves to start street patrols to monitor any 'illegal activities' by immigrants. The move was made after the Italian senate approved on Thursday legislation allowing the patrols.
...
"These are laws that give precedence to the rights of Italians, because for us, Italians come first. We are not racist, the opposition should be ashamed of themselves."
...
Doctors will also be able to report illegal immigrants to the Italian government under legislation approved on Thursday by the Italian senate. Another law imposes a 80-200 euros charge for immigrants requesting a permit of stay in Italy, also an initiative of the Northern League.

http://www.adnkronos.com/AKI/E...=3.0.2983854807
http://de.wikipedia.org/wiki/Bürgerwehr

--pag


Sonntag, 8. Februar 2009
Bloß nicht provozieren lassen!

Denn vor Gericht haben Sie, als unbescholtener Deutscher (selbst mit Zeugen!), keine Chance gegen Messerstecher mit Migrationshintergrund ...


Rheinbach: Junge Männer beschimpfen 58-Jährige als Rassistin
Verfahren gegen einen 18- und einen 19-Jährigen wegen Beleidigung und Bedrohung eingestellt


Rheinbach. (stl) Wegen Beleidigung und Bedrohung mussten sich am MIttwoch ein 19-Jähriger aus Rheinbach und ein 18-Jähriger aus Meckenheim vor dem Rheinbacher Amtsgericht verantworten. Den jungen Männern mit Migrationshintergrund war vorgeworfen worden, ein älteres Ehepaar und deren Bekannte als Nazis bepöbelt und schließlich sogar mit einem Messer und dem Spruch "Ich stech Euch ab" bedroht zu haben.
...
Dennoch mochte Amtsrichter Ulrich Schulte-Bunert die Tatsache, dass die Angeklagten provoziert worden waren, nicht ausschließen. In Anbetracht der Tatsache, dass der 19-Jährige sich noch nichts hatte zuschulden kommen lassen, beließ er es bei einer Mahnung. Sein Freund muss wegen Bedrohung ein Bußgeld von 200 Euro an den gemeinnützigen Verein "Neue Pfade für Jugendliche" zahlen.
Artikel vom 05.02.2009

http://www.general-anzeiger-bo...detailid=552882

Das Ergenis solcher Urteile sieht man dann in den Polizeiberichten z.B. hier:

04.02.2009 | 12:45 Uhr
POL-F: 090204 - 0140 Frankfurt: Straßenräuber auf Raubzug durch den Frankfurter Norden

    Frankfurt (ots) - Einen regelrechten Raubzug durch die Stadtteile Bornheim, Bergen-Enkheim und Preungesheim mit mehreren Überfällen auf Jugendliche veranstaltete gestern eine Gruppe bislang unbekannter junger Männer.
...
Aufgrund der übereinstimmenden Personenbeschreibungen der Opfer und der Tatbegehungsweise geht das ermittelnde Fachkommissariat von einer Tätergruppierung (fünf junge Männer) aus, welche die geschilderten Straftaten verübt hat.

    Sie werden als 16 - 18 Jahre alt, etwa 175 cm groß, schlank und dunkelhäutig beschrieben.

http://www.presseportal.de/pol...ankfurt_am_main

--pag


Samstag, 7. Februar 2009
Feudokratur - am Einkommen sollt ihr es erkennen ...

Sehr schöner Vergleich - mit all den üblichen Einschränkungen - der Einkommensverhältnisse zwischen "working poor" und "super rich"

http://blogs.wsj.com/economics...-for-democracy/

--pag


Samstag, 7. Februar 2009
Sind die Israelis auch für den Völkermord in Darfur verantwortlich?

(Courtesy of www.deesilustration.com - Used with Permission)

Das, was uns Bloggern schon seit Monaten aufstößt, ist die "Meinungsbildung" durch gleichgeschaltete Medienkampagnen - schön zu sehen, an der Tatsache, dem Papst die "Verantwortung" für die Leugnung des Holocaust anzudichten ...

Eine Sensation - und erschreckend zugleich - ist jedoch, was ein Schweizer Blogger über die Affäre um den Frachter, der gegen Lösegeld freigelassen wurde, herausgefunden hat:


Freitag, 6. Februar 2009
Wie die Medien die Tatsachen verschleiern

An Hand eines Beispiels möchte ich euch zeigen, wie die Massenmedien die Tatsachen verschleiern oder nur sehr beschränkt zeigen, damit wir nicht die ganze Wahrheit erfahren.
...
So, was jetzt in dieser Meldung und allen anderen der sogenannten seriösen Medien über diesen Frachter fehlt, ist die Information: Wem gehört das Schiff, die Fracht von Panzern, Granatwerfern und Munition, und wer ist der Empfänger dieser Waffen?

Das sind doch die wichtigsten Fragen bei dieser Meldung. Das haben die Medien weggelassen und man muss sich fragen warum? Interessiert es sie nicht oder gibt es einen Grund warum wir es nicht wissen sollen? Machen sie nicht ihren Job als Journalisten, weil sie unfähig sind, oder wissen sie es und verschweigen bewusst die wichtigen Fakten?

Besitzer ist ein Israeli
...
Dürfen wir nicht wissen, es ist ein Israeli der Waffen nach Afrika verschiebt?

Die Waffen sind für Rebellen im Sudan

Die zweite Tatsache welche die Medien unterschlagen ist die Frage, für wen sind diese Waffen? Ist es eine "harmlose" Lieferung für das Militär eines afrikanischen Staates, oder werden damit Rebellen und Terroristen ausgerüstet? Das ist doch eine entscheidende Frage.

Damals bei der Kaperung des Schiffes voller Waffen, gab es eine Kontroverse, wer der Empfänger der Lieferung ist? Der Sprecher der Piraten Sugule Ali sagte damals im Oktober, das Schiff sollte ursprünglich die Ladung im Hafen von Mombasa Kenya löschen, und die Waffen sind für den Sudan bestimmt.

Die sudanesischen Medien berichteten darauf, dass die Waffen für die Rebellengruppe "Justice and Equality Movement" (JEM) sind und dass diese Gruppe erhebliche logistische und militärische Unterstützung von Israel bekommt.
...
"Sagt der Zentralbanker zum Medienfürsten, du hälst sie dumm und ich mach sie arm."

http://alles-schallundrauch.bl...-tatsachen.html
http://www.dailystar.com.lb/ar...rticle_id=98965
http://www.haaretz.com/hasen/spages/461959.html

--pag


Freitag, 6. Februar 2009
Ca. 50.000 € Steuergelder wird es uns kosten ...

... - aber das ist es wert!
Einer der bestgehaßten Abmahnanwälte Deutschlands muß wohl für einige Monate "einfahren", so berichtet nachfolgende Quelle:


Freitag, 6. Februar 2009
Gravenreuth-Urteil rechtskräftig: Kammergericht Berlin verwirft Revision

Die Revision des Günter Freiherr von Gravenreuth wurde verworfen und es ist für ihn genau genommen noch schlimmer geworden:

Zitat:
"Wenn mittels Täuschung ein Pfändungs- und Überweisungsbeschluss erwirkt wird, ist mit Blick auf die schadensgleiche Vermögensgefährdung ein vollendeter Betrug gegeben ist, sofern die übrigen Voraussetzungen des Tatbestands vorliegen."

Das LG Berlin erkannte in der Berufung nur auf versuchten Betrug, das KG Berlin (ist Oberlandesgericht und hier letzte Instanz!) in der Revision auf vollendeten Betrug.

http://rotglut.org/2009/02/gra...htskraftig.html
http://www.taz.de/1/leben/inte...t-muss-in-haft/

--pag


Freitag, 6. Februar 2009
Nachruf auf einen aufrechten Deutschen ...


06.02.2009, 13:23 Uhr
Ermittler im Flick-Skandal ist tot
Unerschrockener Aufräumer


"Wollen Sie Aufsehen erregen, oder was ist los?": Anwalt und Steuerfahnder Klaus Förster, der einen der größten Polit-Skandale in Deutschland aufdeckte, ist tot.
...
Vier Jahre lang plagte sich später die damals SPD-regierte Düsseldorfer Staatskanzlei mit der Frage, ob Förster ein Bundesverdienstkreuz zustehe. Er bekam es nicht, weil er ja nur "seine Pflicht getan" habe.
Von Hans Leyendecker

http://www.sueddeutsche.de/kultur/756/457416/text/

Hat eigentlich Ex-Kanzler Kohl bereits eine seiner vielen  Auszeichnungen zurückgegeben?

Allerdings hat der ja auch mehr als seine Pflicht getan ...
Immehin gab er sein Ehrenwort und seine Spendengeber konnten sich darauf verlassen.


Nur gut, daß ich noch nicht zu Abend gegessen habe ...

--pag


Freitag, 6. Februar 2009
Und schon wieder Marder-Terror! - oder so ...

(Quelle: http://commons.wikimedia.org/w...tela_foina).jpg)


Funktionsstörung bei Geldautomaten und Onlinebanking der Sparkasse

Am gestrigen Donnerstag sorgte in Niedersachsen eine Panne bei der Sparkasse dafür, dass 2438 Geldautomaten wahllos Auszahlungen verweigerten und auch das Onlinebanking nur eingeschränkt funktionsfähig war. Allein in Hannover waren hiervon alle 267 SB-Terminals und die 180 Kontoauszugsdrucker betroffen. Die Funktionsstörung trat in der Zeit von 10:31 Uhr bis 13:11 Uhr auf, wie Volkmar Mrass von Finanz Informatik, dem IT-Dienstleister der Sparkasse, gegenüber heise online bestätigte.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/126988

Bereits im vergangenen Jahr, hatte ein Marder eine großflächige Panne verursacht.

--pag


Freitag, 6. Februar 2009
False Flag Anschlag auf die verfasste Ordnung der BRD!


04.02.2009, 10:38 Uhr
Sauerland-Zelle
Mutmaßlicher CIA-Mann war "der Chef"

Von Rainer Nübel

Die Hintergründe der "Sauerland-Gruppe", die 2007 Terroranschläge in Deutschland geplant haben soll, werden immer mysteriöser: Ein mutmaßlicher Kontaktmann des US-Geheimdienstes CIA spielte bei der Attentatsvorbereitung eine größere Rolle als bislang bekannt.

http://www.stern.de/panorama/:...hef/653678.html

Falls Sie es noch nicht wußten: Politische Parteien sind keine "kriminellen Vereinigungen" und Hochverräter gibt es in Deutschland auch keine ...

--pag


Donnerstag, 5. Februar 2009
Hätte er doch nur seinen Mund gehalten ...

- der Michel Friedman!


05. Februar 2009, 11:34
Friedman-Attacke auf Papst Benedikt

Michel Friedmann, der ehemalige Vizepräsident des Zentralrats der Juden, beschimpft auf einmalige Weise Papst Benedikt: Der Papst ist unglaubwürdig, ein Lügner und ein Heuchler.

http://www.kath.net/detail.php?id=22038

Hat der Mann immer noch nicht kapiert, daß man aus der Gosse heraus, in die er sich mit Huren & Kokain begab, vielleicht beim "Free-TV" in einer Reality Show reüssieren kann - jedoch seine Beiträge zur öffenlichen Meinungsbildung in Deutschland, keinesfalls noch irgendjemand veranlassen werden, das Bild, das sich in den Köpfen der Menschen im Zusammenhang mit seiner Person eingebrannt hat, zu ändern?

--pag


Donnerstag, 5. Februar 2009
D(eppen)mail Initiative der Bundesregierung ...

"Hat alles nur Vorteile" sagte der Angler zu dem Fisch, der sich über
die dicken Brotkrumen wunderte, die der Angler auf der
Wasseroberfläche verteilte ...

http://www.bmi.bund.de/Interne...ortalgesetz.pdf


4. Februar 2009 21:14
Die Profi-Betrüger und Abzocker reiben sich schon die Hände.
awg (mehr als 1000 Beiträge seit 08.06.02)

Endlich können sie die Republik, zu minimalen Kosten, per EMail, mit
rechtswirksam zugestellten betrügerischen Rechnungen, Mahnungen,
anwaltlichen Drohbriefen, Massenabmahnungen,
Unterlassungserklärungen, etc, etc. fluten.
Und das sogar mit
amtlichem(!) automatischem Empfangsnachweis durch das
DeppenMail-Postfach.

Ein tolles Hilfspaket für die notleidende Betrüger-Branche.

http://www.heise.de/security/n...-16250012/read/

5. Februar 2009 00:20
Re: Die Profi-Betrüger und Abzocker reiben sich schon die Hände.
awg (mehr als 1000 Beiträge seit 08.06.02)

messiahs schrieb am 4. Februar 2009 23:51

> awg schrieb am 4. Februar 2009 21:14
>
> > Endlich können sie die Republik, zu minimalen Kosten, per EMail, mit
> > rechtswirksam zugestellten betrügerischen Rechnungen, Mahnungen,
> > anwaltlichen Drohbriefen, Massenabmahnungen,
> > Unterlassungserklärungen, etc, etc. fluten. Und das sogar mit
> > amtlichem(!) automatischem Empfangsnachweis durch das
> > DeppenMail-Postfach.
> >
> > Ein tolles Hilfspaket für die notleidende Betrüger-Branche.
>
> Empfangsnachweis? Wo stand denn das? Ich habe nur was von einem
> Sendenachweis gelesen.
>
Seite 16 der Begründung, Zu Absatz 8:
"Damit der Rechts- und Geschäftsverkehr Nachrichten mit
vertrauenswürdigen Nachweisen elektronisch übermitteln kann, bieten
die Diensteanbieter im Zusammenwirken eine elektronische
Zugangsbestätigung an. Der Diensteanbieter des Empfängers bestätigt
in dieser auf Antrag des Senders, wann er welche Nachricht im
Bürgerportal-Postfach des Empfängers abgelegt hat."


> Und seit wann gibt es ein Gesetz das besagt,
> das ich verpflichtet bin meine Emails zu lesen, bzw das
> "Mailpostfach" auf Eingänge zu prüfen?
>
Mit diesem Gesetz kann der Absender nachweisen, wann der "Brief" in
Deinem Postfach angekommen ist, damit ist er nachweisbar
rechtswirksam "zugestellt". Ob Du den Brief auch abholst und liest,
ist dann ganz alleine Dein Problem.


> Ich halte das ganze nur für eine ausgezeichnete Abhör - bzw Trojaner
> Injector Stelle.
>
Das kommt noch dazu...

http://www.heise.de/security/n...d/showthread-1/

5. Februar 2009 10:30
Re: Die Profi-Betrüger und Abzocker reiben sich schon die Hände.
awg (mehr als 1000 Beiträge seit 08.06.02)

regexer schrieb am 5. Februar 2009 09:32

> Besonders gut: klaus.mueller.$COUNTER@(Domain).de-mail.de erreicht
> alle Klaus Müller in Deutschland.
>
> Man könnte ketzerisch fragen: Wozu die Spammer noch eine Datenbank
> mit E-Mail-Adressen brauchen? So ist es doch viel günstiger.
>
Noch viel besser ist der "Verzeichnisdienst" nach §7. Dort werden
nicht nur die EMail-Adressen, sondern auch die geprüften persönlichen
Daten der User für jeden einsehbar _veröffentlicht_.

Wer nicht will, dass seine persönlichen  Daten veröffentlicht werden,
kann vom Diensteanbieter abgelehnt werden. Bitte den §7 und seine
Begründung ganz genau lesen! Das ist die absolute zynisch verdrehte
Bürgerverarschung. Die Verweigerung von Datenschutz wird mit
Vertragsfreiheit gerechtfertigt.


--pag


Donnerstag, 5. Februar 2009
Angst vor der italienischen Mafia dürfte er wohl nicht gehabt haben ...

- eher vor den Nachfahren von Meyer Lansky und Benjamin Siegel*)


Madoff-Skandal
"Ich tat es für die USA"

von Sebastian Bräuer (New York)

Der frühere Investor Harry Markopolos hat die Börsenaufsicht SEC schon vor Jahren vor Bernard Madoff gewarnt - und dabei Todesängste ausgestanden. Jetzt rechnet er vor dem Finanzausschuss ab.

Er habe fünf Minuten gebraucht, um in Bernard Madoff einen Betrüger zu erkennen, sagt Harry Markopolos. "Danach habe ich neun Jahre lang um mein Leben gefürchtet." So lange untersuchte Markopolos, einst selbst Investor, die Aktivitäten Bernard Madoffs. Seit 2000 will er reihenweise Belege gesammelt haben, dass Madoff seine Anleger um Milliarden betrog. Und das habe ihn in höchste Gefahr gebracht: Zwar hätten er uns sein Team Madoffs Psyche nicht gekannt. "Aber wir wussten, dass er einer der mächtigsten Männer an der Wall Street ist und unsere Karrieren ohne Weiteres zerstören kann - oder Schlimmeres."

http://www.ftd.de/boersen_maer...html?mode=print

--pag

*) http://en.wikipedia.org/wiki/Jewish_Mafia


Donnerstag, 5. Februar 2009
Schon mal zur Erinnerung ...


EUROPÄISCHE ZENTRALBANK
BESCHLUSS DER EUROPÄISCHEN ZENTRALBANK

vom 20. März 2003
über die Stückelung, Merkmale und Reproduktion sowie den Umtausch und Einzug von Euro-Banknoten
(EZB/2003/4)
(2003/205/EG)

...
Artikel 5
Einzug von Euro-Banknoten


Der Einzug einer Euro-Banknotenstückelung oder -serie wird
durch einen Beschluss des EZB-Rates geregelt, der zur allge-
meinen Unterrichtung im Amtsblatt der Europäischen Union und
in anderen Medien veröffentlicht wird. Der Beschluss enthält
Mindestangaben über Folgendes:
- die Euro-Banknotenstückelung oder -serie, die aus dem
Umlauf genommen werden soll;
- den Zeitraum, in dem der Umtausch erfolgt;
- den Zeitpunkt, zu dem die jeweilige Euro-Banknotenstücke-
lung oder -serie ihre Gültigkeit als gesetzliches Zahlungs-
mittel verliert,
und
- die Behandlung von Euro-Banknoten, die nach Ablauf der
Umtauschfrist und/oder nach Verlust ihrer Gültigkeit als
gesetzliches Zahlungsmittel eingereicht werden.
...

http://www.ecb.int/ecb/legal/p...5de00160019.pdf

Hintergrund dazu:

http://www.mmnews.de/index.php...ro-Scheine.html

--pag


Donnerstag, 5. Februar 2009
Mir san die Elite ...


Unfall
Glos' Limousine fährt Polizist über den Fuß

Von Michael Behrendt
4. Februar 2009, 23:51 Uhr


Eklat an der Absperrung: Wirtschaftsminister Michael Glos hatte es eilig, doch ein Polizist ließ ihn nicht zum Veranstaltungsort. Im Zuge der Auseinandersetzung fuhr der Fahrer über den Fuß des Beamten. Der gab zu Protokoll, dass Glos ihm mit dem Ende seiner Karriere gedroht habe.

http://www.welt.de/berlin/arti...r-den-Fuss.html

Mir san die Elite

CSU-Bundestagsabgeordnete verfügen einer Umfrage zufolge über das höchste Selbstbewusstsein in Bezug auf ihre Tätigkeit. Bescheidener gibt sich die SPD, die meiste Zurückhaltung zeigen die Grünen.

http://www.sueddeutsche.de/pol...24/401606/text/

--pag

PS: Es geht auch anders ...

05.02.2009 , 13:23 Uhr
Raser
NRW-Verkehrsminister muss Führerschein abgeben


Ausgerechnet ein Verkehrsminister ist beim Rasen erwischt worden: Der nordrhein-westfälische Minister Oliver Wittke (CDU) wurde im November vergangenen Jahres mit 109 Stundenkilometern geblitzt – in einer geschlossenen Ortschaft.

http://www.handelsblatt.com/po...abgeben;2141621


Mittwoch, 4. Februar 2009
Mr. Emanuel is arguably the second most powerful man in the country - and ...

... if this isn't enough - the second most powerful man worldwide!


By MARK LEIBOVICH
Published: January 24, 2009


WASHINGTON - Early this month, Barack Obama was meeting with the House speaker, Nancy Pelosi, and other lawmakers when Rahm Emanuel, his chief of staff, began nervously cracking a knuckle.

Mr. Obama then turned to complain to Mr. Emanuel about his noisy habit.

At which point, Mr. Emanuel held the offending knuckle up to Mr. Obama's left ear and, like an annoying little brother, snapped off a few special cracks.

The episode, confirmed by Mr. Emanuel's office, underscores some essential truths about Mr. Emanuel: He is brash, has a deep comfort level with his new boss, and has been ever-present at Mr. Obama's side of late, in meetings, on podiums and in photographs.


There he was, standing at President Obama's desk in one of the first Oval Office pictures; and again, playfully thumbing his nose at his former House colleagues during the inauguration; there he was, accompanying the president to a meeting with Congressional leaders on Friday.

http://www.nytimes.com/2009/01...anuel.html?_r=1

Was weiß dieser Typ, was ihn so überheblich agieren läßt?

Daß inzwischen fast in jeder Großmacht - neben oder hinter deren politischen Führung - Mitglieder einer einheitlichen "Exilregierung" stehen?

Wird deshalb die Weltbevölkerung mit Krieg, Angst vor Terror und Klimakatastrophen, Finanzkrise und der "heiligen causa", wie Hühner in einem Stall, in den der Fuchs eingedrungen ist, "herumgescheucht"?

Fragen über Fragen ...

--pag


Mittwoch, 4. Februar 2009
Fröhliches Ministerraten!

Aus einem Beitrag im SPIEGEL-Forum:


...
In den 70er Jahren habe ich bei einem großen Computerhersteller in München gearbeitet, ich habe damals Lochkartenstanzer repariert (wer icht weiß was das ist, den kläre ich gern auf).

In einem Glashäusschen hat dort auch eine Dame gearbeitet, sie hat die Lochkartenstapel entgegen genommen und sortiert, falls mal ein Stapel runtergefallen ist. Zu früh schwanger geworden, Schule abgebrochen, vieel Zeit gehabt, keine Ausbildung, der EsPeDe beigetreten, immer noch vieel Zeit gehabt, bei jedem Parteitreffen dabeigewesen, dann Landtagswahl, Bundestagswahl bis zur Ministerin.

Nein! Ich werde mir nicht den Mund verbrennen und schreiben wie die Dame heißt.
...

http://forum.spiegel.de/showpo...p;postcount=272

--pag


Mittwoch, 4. Februar 2009
Bei einer Insolvenz der HRE würde Herr Flowers ALLES verlieren!

Und genau das ist der Grund, warum jetzt die "Enteignung" - mit Entschädigungspflicht auf den Tisch kommt.

Zusammen mit Steuergutschriften, dürfte sich dann der Verlust nur auf etwa 50% des jetzt noch investierten Kapitals belaufen (zwischenzeitliche Optionsgeschäfte nicht eingerechnet ...)


BANKEN-VERSTAATLICHUNG
Schäuble sieht Verfassungsprobleme


Die Zukunft der Hypo Real Estate bleibt ungewiss: Die Bundesregierung hat sich noch nicht auf den angestrebten Einstieg bei der siechen Immobilienbank verständigen können. Innenminister Schäuble fürchtet, dass der aktuelle Krisenplan verfassungswidrig ist.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,605475,00.html

--pag


Mittwoch, 4. Februar 2009
Nicht nur der Vatikan ...


Vatikan vermutet Komplott gegen Papst

"Ein bewusst gestellte Falle": Der Vatikan stuft das Williamson-Interview, das den Stein ins Rollen brachte, als Komplott ein. Derweil hagelt es Kritik an Angela Merkel: aus der CSU - und von Benedikts Bruder. mehr ...

http://www.sueddeutsche.de/pol...65/457126/text/

Passt doch wunderbar als Ablenkung vom Genozid im Gaza-Streifen und den undurchsichtigen Madoff-Transaktionen jüdischen Vermögens heraus aus den USA ...

--pag


Dienstag, 3. Februar 2009
Zahnloser Tiger

Aus einem im Internet veröffentlichtem Vorgang*):


...
Der betriebliche Datenschutzbeauftragte wurde über die Zusammenarbeit mit der ..... GmbH und die Datenflüsse zwischen der .... AG und der .... GmbH nicht informiert. Es wurde auch nicht überprüft, ob eine Vorabkontrolle nach § 4 d Abs. 5 BDSG erforderlich ist.
...

Es langt vollkommen, daß der Chef der AG mit Bundespolitikern "auf Augenhöhe" verhandelt - was kümmern da schon Gesetze.

Schlimmstenfalls gibt es einen Strafbefehl, 2 Jahre auf Bewährung oder Nominierung auf einem sicheren Platz für das EU Parlament ...


Rules are for Fools!

--pag

*) Aus rechtlichen Gründen ohne URL


Dienstag, 3. Februar 2009
Holt uns raus hier ...

Wohl demnächst der Hilferuf der Bundeswehr aus Kunduz?
Wollen wir hoffen, daß Peter Scholl-Latour nicht recht behält ...


PAKISTAN
Islamisten zerstören Nachschubroute für Nato-Truppen


Aufständische haben eine der wichtigsten Nachschubrouten für die Nato-Truppen in Afghanistan lahmgelegt: Sie sprengten eine Brücke am Khyber-Pass im Nordwesten des Landes. Behördenangaben zufolge stecken Hunderte Lastwagen fest.

http://www.spiegel.de/politik/...,605151,00.html

--pag


Dienstag, 3. Februar 2009
Als Deutsche jüdischen Glaubens, ...

... ist es schwer, gegen die veröffentliche Meinung der Israelis mit deutschem Pass anzukämpfen - Frau Hecht-Galinski zeigt bewundernswerten Mut:


...
Es fängt bei der Deutungshoheit über die deutsche Sprache an und hört beim Antisemitismus in der "Mitte der Gesellschaft" auf. Nicht der Antisemitismus ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen, sondern positiverweise das kritische Denken als Normalität. Dieses beinhaltet auch die berechtigte Kritik an israelischen Menschenrechtsverletzungen, wie Besatzung, Blockade und Unverhältnismäßigkeit im Einsatz der Mittel. Missbraucht nicht der Zentralrat, als Körperschaft des öffentlichen Rechts, auch Steuergelder, wenn er Israel blind unterstützende Anzeigen in Überregionalen Zeitungen schaltet?

Wozu werden die großen jüdischen Gemeindezentren gebaut, wenn man, wie Frau Knobloch, mit "seinem Geist in Israel weilt". Das ist eine Missachtung der in Deutschland lebenden Juden. Ich frage mich auch als deutsche Jüdin, wieso bei jüdischen Veranstaltungen in Deutschland die "Hatikwah", die israelische Nationalhymne, gesungen wird.
...
Evelyn Hecht-Galinski,  Malsburg-Marzell
In: F.A.Z., 02.02.2009, Nr. 27 / Seite 8

http://www.campaigniran.org/ca...php?q=node/7396

--pag


Dienstag, 3. Februar 2009
Verkehrspolitik - einfach erklärt ...


Der Mähbalken rasiert die Kritiker
Queerdenker, systemix@operamail.com (208 Beiträge seit 20.03.05)

Bisher hatten alle Bahnchefs eine liebenswerte Eigenschaft für die
Automobillobby. Sie waren schlicht unfähig und verstanden nichts vom
Bahngeschäft, bestenfalls vertraten sie als Zulieferer für die
Automobilindustrie eigene Interessen wie im Falle des Herr Herrn
Dürr.


Damit konnte die Kontinuität amerikanischer Verkehrspolitik in
Deutschland fortgesetzt werden. Dort war es ebenfalls die
Automoilindustrie, die den Konkurrenten teilweise übernahm und
zugrunde wirtschaftete um die Bevölkerung vom Kraftfahrzeug abhängig zu machen.
Hinzu kam in Deutschland noch die autoritäre Struktur der Bahn, die den Schaffner zur Amtsperson mit Polizeibefugnis
stilisierte und den Reisenden zu einem Bittsteller für einen
Transport degradierte. Wer mit der Bahn fuhr, ist arm dran, alt oder
asozial, lautete das Credo des Bundesbürgers.
...

http://www.heise.de/newsticker...369/postvote-2/

--pag


Dienstag, 3. Februar 2009
Göbbels Auferstehung ...

... im SPIEGEL?
In bester "Stürmer"-Manier wird hier die Nachricht zur Propaganda umgestaltet:


RAUMFAHRTPROGRAMM
Iran schießt ersten eigenen Satelliten ins All


Durchbruch im iranischen Raumfahrtprogramm: Iran hat seinen ersten selbst gebauten Satelliten in eine Erdumlaufbahn gebracht. Offiziell will Teheran Satelliten zu wissenschaftlichen Zwecken nutzen - Experten befürchten jedoch, dass die Technik auch zur Spionage eingesetzt wird. mehr...

http://www.spiegel.de/politik/...,605106,00.html

Bei inzwischen wohl weit über 900 aktiven Satteliten, die auch zur Spionage eingesetzt werden können - ein Fliegenschiß!



http://www.ucsusa.org/nuclear_...e-database.html

--pag


Montag, 2. Februar 2009
Das Strafgesetzbuch ist kein Handelsgesetzbuch.

Aus der Rede von MdB Wolfgang Neskovich, DIE LINKE, 29.01.2009, im Deutschen Bundestag (S.77 / 21849 ff.)
zitiert bei Reinhard Lütkemeier http://scusi.twoday.net/stories/5480976/


...
Der Deal muss nicht gesetzlich erlaubt, sondern gesetzlich verboten werden. Er stellt einen unwürdigen Handel mit der Gerechtigkeit dar. Das Strafgesetzbuch ist kein Handelsgesetzbuch.
...
Niemand hat irgendetwas gegen Verständigung mit dem Gericht oder der Staatsanwaltschaft, wenn es um Bagatelldelikte geht.
Der Deal Ihres Entwurfes zielt aber nicht auf Kleinkriminalität mit geringer Schuld ab, die in der Regel leicht aufzuklären ist. Er betrifft Fälle mit großer Schuld, die in der Regel schwer aufzuklären sind.
Das ist eine völlig andere Sachlage. Hier kann man nicht sagen: "was soll's der Fall ist schließlich nicht so wichtig". Der Fall ist meist absolut wichtig.

So ist zum Beispiel eine Steuerhinterziehung von mehreren Millionen Euro eine grobe Asozialität gegenüber der Gesellschaft. Das hinterzogene Geld trägt dazu bei, dass die Kassen des Staates leer sind und so Schulen, Kindergärten und Universitäten, Polizei und Gerichte nicht über genügend personelle und sachliche Mittel verfügen. Oft genug erfolgt die Hinterziehung mit einem hohen Maß an krimineller Energie:

Es ist die geschickte Verschleierung der Vermögenslagen und die listige Vertuschung der Geldwege, die Staatsanwaltschaften und Gerichten einen erheblichen Arbeitsaufwand bereiten. Einem Arbeitsaufwand, dem sie bei ihrer jetzigen personellen Ausstattung nicht gewachsen sind. Hinzu kommt, dass die Angeklagten in solchen Verfahren regelmäßig über erhebliche finanzielle Mittel verfügen, mit denen sie teure und hervorragend ausgebildete Strafverteidiger - von denen reden hier gelegentlich welche - bezahlen können. Diese "drohen" dann den Gerichten mit der sogenannten Konfliktverteidigung.
...

http://www.bundestag.de/bic/pl...p_pdf/16202.pdf
http://www.dradio.de/dlf/sendu...iew_dlf/910209/

--pag


Montag, 2. Februar 2009
Waren Zeitreisen schon einmal möglich?*)

Thomas Jefferson in some cases could be called a prophet.


When we get piled upon one another in large cities, as in Europe, we shall become as corrupt as Europe.

The democracy will cease to exist when you take away from those who are willing to work and give to those who would not.

It is incumbent on every generation to pay its own debts as it goes.  A principle which if acted on would save one-half the wars of the world.

I predict future happiness for Americans if they can prevent the government from wasting the labors of the people under the pretense of taking care of them.

My reading of history convinces me that most bad government results from too much government.

No free man shall ever be debarred the use of arms.

The strongest reason for the people to retain the right to keep and bear arms is, as a last resort, to protect themselves against tyranny in government.

The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants.

To compel a man to subsidize with his taxes the propagation of ideas which he disbelieves and abhors is sinful and tyrannical.


Very Interesting Quote...

In light of the present financial crisis, it's  interesting to read what Thomas Jefferson said in 1802:


"I believe that banking institutions are more dangerous to our liberties than standing armies. If the American people ever allow private banks to control the issue of their currency, first by inflation, then by deflation, the banks and corporations that will grow up around the banks will deprive the people of all property until their children wake-up homeless on the continent their fathers conquered."

http://www.efmoody.com/gripes.html (29.1.2009)

Man beachte die Reihenfolge von Inflation und Deflation!

--pag

*) Natürlich ist mir das Paradoxe meiner Formulierung bewußt ...


Montag, 2. Februar 2009
Acronym Bashing

New Stock Market Terms:


CEO -- Chief Embezzlement Officer
CFO -- Corporate Fraud Officer
BULL MARKET -- A random market movement causing an investor to mistake himself for a financial genius
BEAR MARKET -- A 6 to 18 month period when the kids get no allowance, the wife gets no jewelry, and the husband gets no sex
VALUE INVESTING -- The art of buying low and selling lower
P/E RATIO -- The percentage of investors wetting their pants as the market keeps crashing
BROKER -- What my broker has made me
STANDARD & POOR -- Your life in a nutshell
STOCK ANALYST -- Idiot who just downgraded your stock
STOCK SPLIT -- When your ex-wife and her lawyer split your assets equally between themselves
MARKET CORRECTION -- The day after you buy stocks
CASH FLOW -- The movement your money makes as it disappears down the toilet
YAHOO -- What you yell after selling it to some poor sucker for $240 per share
WINDOWS -- What you jump out of when you're the sucker who bought Yahoo @ $240 per share
INSTITUTIONAL INVESTOR -- Past year investor who's now locked up in a nuthouse
PROFIT -- An archaic word no longer in use

http://www.efmoody.com/gripes.html (2.2.2009)

--pag


Montag, 2. Februar 2009
Kot schmeckt auch mit Sahnehäubchen nicht besser, ...

Politiker, die an so etwas glauben, sind in einem Dschungelcamp (mit Stacheldraht eingezäunt!) besser aufgehoben ...


Hessens CDU/FDP-Koalition plant Internetwahlen

In dem von den Spitzengremien von CDU und FDP am Wochenende abgesegneten Koalitionsvertrag (PDF-Datei) unter dem Titel "Vertrauen. Freiheit. Fortschritt." haben die Koalitionäre auch die Einführung von Internetwahlen auf Kommunalebene zum Programmpunkt erhoben. In dem Abschnitt zur künftigen Innenpolitik heißt es in Bezug auf das Wahlrecht unter anderem, "um die Wahlbeteiligung bei Kommunalwahlen zu erhöhen, werden wir prüfen, ... ob auch die Stimmabgabe auf elektronischem Wege (Internetwahl) realisierbar ist".

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/126722

Merke: Wahlmüdigkeit liegt nicht an der Art der Stimmabgabe!

Neue Parteien braucht das Land!!!

--pag


Montag, 2. Februar 2009
Rat-Race - Jetzt aber schnell ...

Auf der Suche nach der eigenverantwortlichen Altersvorsorge der Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit, stößt man auf diese bemerkenswerte Pressemitteilung:


28.01.2009 | 10:45 Uhr
Bundesagentur für Arbeit legt Finanzbericht über das vierte Quartal und das Jahr 2008 vor
...
Dieses Haushaltsergebnis ist jedoch von einem Sondereffekt geprägt: Die Errichtung und finanzielle Erstausstattung eines Versorgungsfonds für die Pensionäre der BA zum Jahresbeginn 2008 erhöhte die Ausgaben um 2,5 Milliarden Euro. Ohne diesen Einmaleffekt wäre im operativen Geschäft ein Überschuss der Einnahmen über die Ausgaben von 1,38 Milliarden Euro zu verzeichnen.

http://www.presseportal.de/pm/..._fuer_arbeit_ba

--pag


Montag, 2. Februar 2009
Wrack the Car!

Köstlicher Kommentar!


...
Mit Mutter telefoniert. Sie hat ihren Uralt-Toyota gegen einen nagelneuen eingetauscht. Wegen der Abwrackprämie. Mutter ist 82. Und wir fühlen uns in diesem Moment steinalt.

Wie die Lemminge stürzen wir Deutschen in diesen Tagen in die Autohäuser. Wir wissen eigentlich, dass der Neuwagenkauf blanke Geldvernichtung ist, auch die Abwrackprämie deckt in vielen Fällen kaum den Wertverlust im ersten Jahr. Wir wissen eigentlich, dass es ziemlich leichtfertig ist, sich einen nagelneuen Wagen zuzulegen, wenn unklar ist, ob wir am Ende dieses Rezessionsjahres überhaupt noch einen Job haben werden.

Wir jedenfalls werden eisern bleiben. Weil wir vernunftbegabt sind. Weil wir uns dem Herdentrieb verweigern. Aber am Wochenende lassen wir uns doch mal von einem Dacia-Händler vorrechnen, wie viel wir nach Abzug der Abwrackprämie für einen Neuen noch drauflegen müssten. Einfach nur so, versteht sich. Man kann ja nie wissen ...

Andreas Theyssen leitet das Politikressort der FTD. Er schreibt jeden zweiten Montag an dieser Stelle.

http://www.ftd.de/meinung/leit...html?mode=print


Montag, 2. Februar 2009
Todesstrafe für Bankster & ihre kriminellen, politischen Vereinigungen?

Eine andere Art der Abschreckung war und ist wohl nicht wirksam - glaubt man den Ungeheuerlichkeiten, die Report München im Zusammenhang mit der HRE aufgedeckt hat:


Der Fall Hypo Real Estate
Stand: 26.01.2009
Bundesfinanzministerium war frühzeitig informiert
report MÜNCHEN, heute Abend, 21.45 Uhr in der ARD


(München) - Das Bundesministerium der Finanzen war frühzeitig über mögliche Liquiditiätsprobleme der Hypo Real Estate Gruppe (HREG) informiert. Nach Expertenmeinung hätte deshalb das Finanzministerium über eine Weisung an die Bankenaufsicht BAFIN entsprechende Maßnahmen treffen und so das Ausmaß der Krise abschwächen können, das berichtet heute Abend das Politmagazin report MÜNCHEN (21.45 Uhr, ARD).
...
Die erste Nachricht über diese Fast-Pleite hatte das Finanzministerium am 29.09.2008 veröffentlicht.  Nach Recherchen von report MÜNCHEN ist das genau der Tag, an dem die Schadensersatzpflicht für Altgläubiger der aus der Hypovereinsbank hervorgegangenen HRE ablief. Die Geburtsstunde der Hypo Real Estate war der 29.09.2003. Für Schadensersatzansprüche nach dem Umwandlungsgesetz gilt eine Verjährungsfrist von fünf Jahren. Für den Finanzrechtsexperte Prof. Hans Peter Schwintowski drängt sich der Verdacht auf, "dass es nicht unbedingt Zufall ist, denn man hätte schon 2, 3, 4, 5 Tage früher ebenso gut schon das Problem offen legen können. Es ist schon erstaunlich, dass man es ausgerechnet an dem Tag tut, an dem diese Frist abgelaufen ist."
...

http://www.br-online.de/das-er...32985554984.xml
http://de.reuters.com/article/...E51001F20090201

Ja, da hat man sich wohl "verzumwinkelt" ...

--pag


Samstag, 31. Januar 2009
Von den USA lernen? - Not!

Wir sollten nicht solange warten ...


Kriminelle Gangs breiten sich in den USA zunehmend aus
Die landesweit über eine Million Gangmitglieder sollen für 80 Prozent der Verbrechen verantwortlich sein
...
Viele Gangs seien den Einwanderungswegen von Migranten in die großen Städte gefolgt. Da sie dort wie in Los Angeles aber scharf bekämpft wurden, würden sie diese aber neuerdings eher meiden. Sorge macht besonders die mit San Salvador verbundene Gang MS-13, die nicht nur äußerst brutal ist und neben anderen Gangs für Angst und Schrecken in den mittelamerikanischen Ländern sorgen, sondern sich auch in den USA ausbreitet und etwa Drognhandel, Prostitution oder Menschenschmuggel betreibt. Die USA hatten in den 80er Jahren Gang-Mitglieder wie die von MS-13, meist Kinder von Migranten, zu Tausenden in die Herkunftsländer ihrer Eltern ausgeflogen, wo sie sich nicht nur nicht integrieren konnten, sondern ihre kriminellen Netzwerke vor allem in San Salvador, Guatemala und Honduras weiter ausbauten und dann als transnationale Organisationen über die mittelamerikanischen Ländern wieder in die USA zurückkehrten. Mittlerweile gibt es in 42 Bundesstaaten MS-13-Gruppen, 2005 existierten sie nach Polizeiangaben in 33 Bundesstaaten.

Florian Rötzer31.01.2009

http://www.heise.de/tp/blogs/8/126667

--pag


Samstag, 31. Januar 2009
SkyNet??? ;-))


"It looks like for the moment at least, all Google results are failing the malware checks and being listed with a warning 'This site may harm your computer,' including all pages from Google themselves. Users trying to visit pages at search results will only be able to proceed via manual manipulation of the search result link to remove the Google click-through (which is also broken). Until Google fixes this bug, it looks Google web search is useless."

http://tech.slashdot.org/artic...9/01/31/1457221
http://www.heise.de/newsticker/meldung/126681
http://googleblog.blogspot.com...omputer-on.html

--pag


Samstag, 31. Januar 2009
Your Land is My Land

Quelle: http://lawrenceofcyberia.blogs...ps/landloss.jpg)


Last update - 00:37 01/01/2009
Secret Israeli database reveals full extent of illegal settlement
By Uri Blau
...
You'd never know it from touring several of the settlements in which massive construction has taken place on private Palestinian lands. Entire neighborhoods built without permits or on private lands are inseparable parts of the settlements. The sense of dissonance only intensifies when you find that municipal offices, police and fire stations were also built upon and currently operate on lands that belong to Palestinians.
...

http://www.haaretz.com/hasen/spages/1060043.html

--pag


Samstag, 31. Januar 2009
Der Run auf die Ermächtigungsgesetze ist ungebrochen!


29.01.2009    18:57 Uhr
Terrorcamp-Gesetz
Per Mausklick zum Terrorist


Das sogenannte Terrorcamp-Gesetz verfolgt angebliche Täter, ohne dass es eine Straftat gibt. Gäbe es den Straftatbestand der Missachtung der Gerichte, dann wäre er mit diesem Gesetz verwirklicht.
Ein Kommentar von Heribert Prantl

http://www.sueddeutsche.de/pol...24/456592/text/

Jetzt, wo kurzarbeitende Mittelschichtler endlich einmal Zeit zum Nachdenken über ihre Situation haben, wird sich - über kurz oder lang - aus der noch amorphen Masse der Nichtwähler die mitgliedstärkste Partei bilden - wetten?

Man soll eben die Hoffnung nie aufgeben, daß sich die Attraktivität von Brot & Spielen zumindest dann relativiert, wenn 7 - 10% weniger Netto zur Vefügung stehen, um dafür zu bezahlen  ...

--pag


Freitag, 30. Januar 2009
Nur wenige Millionen - die sind aber der Horror!!!

(Quelle: http://www.pub.arbeitsamt.de/h..._et_bs_zr.shtml)

In 1995 gab es noch knapp 38.000.000 sozialversicherungspflichtige Beschäftigte ...

... in 2007 sind es sage & schreibe 11.000.000 weniger !!!


--pag


Freitag, 30. Januar 2009
You say you want a revolution*) ...


30 January 2009
Are We Ready to Change the System?

"The general spread of the light of science has already laid open to every view the palpable truth, that the mass of mankind has not been born with saddles on their backs, nor a favored few, booted and spurred, ready to ride them..."
Thomas Jefferson


It is time to begin serious, and significant, systemic reforms in the financial system.

Maintaining the status quo will be fruitless because the system is broken. Trying to keep it from becoming 'more broken' is a nice short term fix, but we are beyond that now. This has been a long time in the works.

http://jessescrossroadscafe.bl...nge-system.html

--pag

*) The Beatles http://www.allthelyrics.com/de...7-songtext.html


Freitag, 30. Januar 2009
Absprachegemäß ...

... ersparen wir Ihnen den Gefängnisaufenthalt. Besonders dankbar sind wir, daß Sie unsere gemachten Absprachen und die auf unserer Seite beteiligten Personen nicht öffentlich gemacht haben. Für Ihren weiteren beruflichen & politischen Werdegang - als uns verpflichteter Staatsbürger - wünschen wir Ihnen alles Gute!


BGH-Chef kritisiert "Deals" wegen zu milder Strafen

Der Präsident des Bundesgerichtshofs, Klaus Tolksdorf, hat Absprachen in Strafprozessen getadelt. Oft würden danach Strafen verhängt, die nicht angemessen seien. Der Eindruck, vor Gericht gebe es eine Zweiklassengesellschaft, sei deshalb nachvollziehbar.
...
Der Deal muss nicht erlaubt, sondern gesetzlich verboten werden", erklärte Fraktionsvize Wolfgang Neskovic. Mit dem Gesetz würde der Gerichtssaal zu einem "Marktplatz für wohlhabende Angeklagte" gemacht werden.

http://www.spiegel.de/politik/...,604456,00.html

Zuwenig zu spät ... - der Zug in Richtung Feudokratur ist längst abgefahren, den halten auch aufrechte Richter nicht mehr auf.

--pag


Freitag, 30. Januar 2009
Gärtnernde Böcke ...


29.01.2009, 17:27 Uhr
Kennt sich mit Krisen bestens aus: der ehemalige baden-württembergische Finanzminister Gerhard Stratthaus
Von Rainer Nübel und Hans Peter Schütz

Der Bankenrettungsfonds Soffin soll mit 480 Milliarden Euro Steuergeld die Kreditwirtschaft retten, ist aber vornehmlich wegen Personalquerelen in den Schlagzeilen. Nur einer hält sich unverdrossen an der Soffin-Spitze: der ehemalige baden-württembergische CDU-Finanzminister Gerhard Stratthaus - trotz einer fragwürdigen Vergangenheit.

http://www.stern.de/politik/de...ere/652879.html

Unser Geld ist in erfahrener Hand ... - weg wäre es sowieso!

--pag


Freitag, 30. Januar 2009
Bernies ...

... in der Hall of Fame der Anlagebetrüger: Bernie Cornfeld (IOS) und nun Bernie Madoff:


The Madoff files: Bernie's billions

How did Bernhard Madoff set about building the most audacious fraud in history? Did no one suspect that his investments were too good to be true? And how could his sons and brother, who helped run the family business, know nothing of the deception? As the full story emerges, Stephen Foley pieces together the $50bn puzzle

http://www.independent.co.uk/n...ns-1518939.html

--pag


Donnerstag, 29. Januar 2009
Ein Muß! - Fefes Blog von Thu Jan 29 2009


Boah dieser Kauder von der CDU! Was der schon wieder von sich gibt!
...
Da hab ich echt Schwierigkeiten, mein Abendessen bei mir zu behalten.

Vor allem: so plump! So völlig ohne Finesse! Was haben wir uns in der Schule vorbereitet, die Schüler gegen die Schlangenzungen geschickter Demagogen vom Kaliber Göbbels zu stählen, und dann wird unsere Freiheit von solchen unkultivierten Holzhammer-Parolensprechblasenwerfern kaputt gemacht! Perlen vor die Säue! Und die Kinder, die in der Schule aufgepasst haben, die verhaften sie bei G8, nachdem sie die Bundeswehr gegen sie eingesetzt haben und False Flag Operationen gegen sie durchgeführt haben.
...

http://blog.fefe.de/

--pag


Donnerstag, 29. Januar 2009
Rinse & Repeat

Einfach köstlich! Ratschläge an "girl friends" von Investment-Bankern:


It's the Economy, Girlfriend
...
Step 1: Slip into a dress and heels.
Step 2: Sip a cocktail and wait your turn to talk.
Step 3: Pour your heart out. Repeat as needed.

http://www.nytimes.com/2009/01...mp;ref=business

Hat-Tip an henry13!

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag


Donnerstag, 29. Januar 2009
Konjunktur-Indikatoren

Das sind die Branchen, die Konsumgüter anbieten, die man eigentlich nicht wirklich braucht - also Convenience oder Amenities - hier z.B. Drogeriekette Schlecker:


Warnung von Verdi
Tausende Jobs bei Schlecker in Gefahr


Die Gewerkschaft schlägt Alarm: Fast jede zweite Filiale bei Deutschlands größter Drogeriekette stehe vor dem Aus. Das könne 12.000 Jobs kosten. Hintergrund sind eine Übernahme und der Trend zu größeren Filialen.

http://www.ftd.de/unternehmen/...ahr/467434.html

Die Schlecker Unternehmensführung sieht demnach auf Jahre hinaus keine Wendung zum Besseren - sonst würden sie ja nur über Mietreduzierungen verhandeln (soweit sie nicht sowieso subventionierter "Anchor"-Mieter sind) - und nicht die vorher handverlesenen Standorte einfach aufgeben.

--pag


Donnerstag, 29. Januar 2009
Das Ende der Demokratie - Wie passend!


(GG) Artikel 5

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.

http://dejure.org/gesetze/GG/5.html

(Quelle: www.spiegel.de)

Großartig liebe Bayerische Staatsregierung - diese obige Schlagzeile dürfte jedem in Erinnerung bleiben!


Beate Merk unterstützt das Vorgehen der Strafverfolger: "Die Verbreitung nationalsozialistischer Propaganda wird hier billigend in Kauf genommen. Die Beilagen sind aus dem Mantelteil der Zeitung leicht herausnehmbar. Sie liegen lose bei. Sie können aus dem Zusammenhang gerissen und von Neonazis missbraucht werden. Für eine geschichtliche, wissenschaftliche Auseinandersetzung ist eine solche Gestaltung nicht notwendig." Kritik übte Merk am Herausgeber des "Zeitungszeugen": "Wer sich trotz eines ausdrücklichen Verbots der Bayerischen Staatsregierung zu einer derartigen Veröffentlichung entschließt zeigt, dass ihm die nötige Sensibilität im Umgang mit Geschichte und Recht fehlt. Diese ganz bewusste Provokation macht es unvermeidlich, in ein so hohes Gut wie die Pressefreiheit eingreifen zu müssen."

http://www.bayern.de/Pressemit...99333/index.htm

--pag


Donnerstag, 29. Januar 2009
687.000 Arbeitslose für 2009 mehr - und das bereits im Januar!

Kurzarbeiter sind die Arbeitslosen von morgen!

http://www.spiegel.de/wirtscha...,604239,00.html

Oder glaubt jemand im Ernst daran, daß dieser "circulus viciosus" aus Lohnverzicht - Konsumverzicht - Investionsverzicht noch zu stoppen sein wird?

Ich nicht.

http://www.dhm.de/lemo/html/we...rise/index.html

Zeit die Pflanzbeete fürs Frühjahr einzurichten und noch das Holz zu schlagen, solange der Boden gefroren ist.


--pag


Donnerstag, 29. Januar 2009
Die Krise als Chance begreifen, ...

... um dauerhaft mit Staatshilfe die eigene Wettbewerbsposition zu verbessern!

Mehr und mehr wird klar, daß Schäffler "über Bande" spielt, um sich besser gegen Bosch zu positionieren.

Und das alles mit Steuergeldern, die von willfährigen Politikern umverteilt werden.

Merke: Beantrage Kurzarbeit in Schweinfurt oder Oberfranken und der öffentliche Druck (den man als Politiker dann natürlich gerne entschuldigend anführen kann!) wächst ...

--pag


Mittwoch, 28. Januar 2009
Wir wissen zwar nicht genau, ...

... gegen wen oder warum wir Krieg führen - aber laßt uns doch die Möglichkeit, unsere neuen Waffen und Methoden auszuprobieren!


KAMPF GEGEN AFGHANISCHE DROGENHÄNDLER
Nato-Oberbefehlshaber erteilt rechtswidrigen Tötungsbefehl

Von Susanne Koelbl

Das Vorgehen gegen die Drogenmafia in Afghanistan sorgt für offenen Streit in der Nato: SPIEGEL-Informationen zufolge will Oberbefehlshaber Craddock alle Opiumhändler töten lassen - auch ohne Nachweis, dass sie etwas mit bewaffneten Aufständischen zu tun haben. Die Kommandeure wollen dem Befehl nicht folgen.

http://www.spiegel.de/politik/...,604137,00.html

Auf die Idee, die Taliban an der Regierung zu lassen, die das wohl schon ziemlich weit im Griff hatten - den Geheimdiensten die Geldquelle Drogenanbau zu entreißen - ist man natürlich nicht gekommen ...

http://en.wikipedia.org/wiki/Taliban#Opium

(Sie sollten das mal mit dem Schlußabsatz in obigem SPIEGEL Artikel und dem deutschen Wikipedia Eintrag vergleichen!)

http://de.wikipedia.org/wiki/Taliban

Hauptsache man erfindet immer wieder neue Gründe, auf lebende Ziele zu schießen - die sich weniger stark wehren ...

Easy Game*) eben.

--pag

*) Easy Game ist nicht nur "leichtes Spiel", sondern auch "leicht jagdbares Wild".

PS (30.1.2009) http://www.radio-utopie.de/200...um-Afghanistans


Mittwoch, 28. Januar 2009
Nutze das Rotationssystem!

Aber immer schön im Schweinestall bleiben!
Von der US "Animal Farm":


Wednesday, January 28, 2009
Another Geithner Ethics Compromise (Let Them Eat Cake Edition)

I am struggling for the right metaphor to describe Timothy Geithner's conduct. Marie Antionette ain't bad, but perhaps better is the Last Commandment from Animal Farm:

All animals are equal, but some animals are more equal than others
...

http://www.nakedcapitalism.com...romise-let.html

Der Verdacht bleibt: Wie immer haben nur die Schweine gewechselt. Die Selbstbedienungs-Tröge sind geblieben.

--pag


Dienstag, 27. Januar 2009
Amerikaner in der 4. Dimension ...


Tuesday, January 27, 2009
The New Three D's of Housing

by CalculatedRisk on 1/27/2009 11:59:00 AM

Historically the Three D's of housing that forced homeowners to sell, or into foreclosure, were Death, Divorce, or Disease.

I've seen this revision a few times recently ...
"If you sell in this market, it's usually one of the three D's: death, divorce or debt."
Paul Brennan, regional director for the Hamptons at Elliman, Bloomberg, Jan 7, 2009 (hat tip Rick)

Really there are four D's right now.


--pag


Dienstag, 27. Januar 2009
Ausländer raus!

... so zumindest die Aufforderung eines US Senators.


US-Senator: America first bei Microsoft

Nach der Ankündigung Microsofts, in den kommenden 18 Monaten weltweit bis zu 5000 Mitarbeiter entlassen zu wollen, hat der republikanische US-Senator Chuck Grassley Microsoft-CEO Steve Ballmer jetzt in einem offenen Brief aufgefordert, zunächst ausländischen Mitarbeitern zu kündigen, die über H-1B-Visa in die USA gekommen sind. "Ich bin besorgt, dass Gastarbeiter gegenüber gleich qualifizierten Amerikanern bevorzugt werden könnten", moniert Grassley und stellt klar, dass Arbeitgeber in den USA generell zunächst Einheimische einstellen müssten, wenn sie die gleichen Qualifikationen aufweisen wie ausländische Arbeitskräfte.
...
Verliert der Inhaber eines H-1B-Visums seinen Arbeitsplatz, muss er innerhalb einer bestimmten Frist einen neuen Job finden oder alternativ beispielsweise ein Besucher- oder Stundentenvisum beantragen; andernfalls muss er ausreisen.
...

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/122448

--pag


Dienstag, 27. Januar 2009
Integration nach Lust & Laune ...

Entlarvend, was manche Neu-Deutsche so denken (ab Min 2:00):


"Deutsch bin ich nicht, will ich auch nicht sein"

Eine feierliche Einbürgerunszeremonie in Deutschland, an deren Ende die Eingebürgerte klarstellt: "Ich hätte lieber meine eigene Nationalhymne gesungen. Ich hab' auch nicht mitgesungen. Deutsch bin ich nicht, will ich auch nicht sein. Ich brauch nur das Papier."
...

http://www.pi-news.net/2009/01...uch-nicht-sein/

--pag


Dienstag, 27. Januar 2009
Warum sich für Großverdiener die Steuerhinterziehung lohnt ...

... einmal nachgerechnet von Weissgarnix in dessen Blog:


Aufforderung zur Steuerhinterziehung
von weissgarnix, 27. Januar 2009 10:36
...
Der statistik-affine Steuerkriminelle denkt sich nun analog dem Fall Zumwinkel folgendes:

1 Million Steuerzahlung bei ordnungsgemäßer Deklaration nach Recht und Gesetz haben eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 100%. Der sogenannte "Erwartungswert" dieser Zahlung liegt daher auch bei genau 1 Million.

Wird diese 1 Million jedoch hinterzogen und man (wird) erwischt, dann drohen stattdessen 2 Millionen. Wie hoch muß nun die Wahrscheinlichkeit sein, erwischt zu werden, damit der Erwartungswert dieser 2 Millionen-Zahlung tatsächlich größer oder mindestens genauso hoch liegt, wie die "sicheren" 1 Million bei ordnungsgemäßer Steuererkläruung?
...

http://www.weissgarnix.de/?p=1072#more-1072

Und ein Forist dort ergänzt:

Miesespeter { 27.01.09 at 12:21 }

Beancounter-correction:

Es sieht sogar noch besser aus. Es ist naemlich davon auszugehen, dass auch im negativen Fall die Steuernachzahlung nicht sofort eintritt, sondern Zeit verstreicht: zunaechst vor der Pruefung, dann Pruefung, dann Fahndung, dann Anklage, dann Prozess. Wenn man diesen Zeitraum im Erwartungsmittel auf 4 Jahre determiniert, und korrekterweise in der Vergleichsrechnung die abgezinsten Barwerte künftiger negativer Cash Flows ansetzt (bei einem Abzinsungssatz von nur 5%): dann reduziert sich das 2-Millionen Risiko bereits zu Beginn mal auf 1.64 Mio.

Danach 80% x 0 + 20% 1,64 Mio = 330.000

Bei einem Risiko von 330.000 heute 1 Mio hinterziehen: man muss ein schlechter Betriebswirt sein, um das zu unterlassen. Und wer wollte schon einem schlechten Betriebswirt die Fuehrung wichtiger Unternehmen anvertrauen ...?

http://www.weissgarnix.de/?p=1072#comment-18936

--pag


Dienstag, 27. Januar 2009
Um wessen Gedenken geht es hier?


Holocaust-Gedenktag
Veranstaltung im Bundestag ohne Zentralrat der Juden


Die Spitze des Zentralrats der Juden in Deutschland bleibt der heutigen Veranstaltung des Bundestages zum Gedenken an die Opfer des Holocausts fern. Das sagte Generalsekretär Stephan Kramer dem Berliner "Tagesspiegel". Als Grund nannte er die Erfahrungen der vergangenen Jahre: Die Vertreter des Zentralrats, die auf der Zuschauertribüne Platz genommen hatten, seien nie persönlich begrüßt worden.

http://www.tagesschau.de/inlan...edenken102.html

Sinnvoller wäre doch, zum Gedenken die Namen der 6 Millionen Juden zu verlesen, die durch den Holocaust umkamen - oder?

--pag

PS: Dazu auch Henryk M. Broder im SPIEGEL

GEDENKFEIER-BOYKOTT
"Wir wollen wenigstens in der VIP-Lounge sitzen"


Der Zentralrat der Juden boykottiert die Gedenkfeier für die Opfer des Nationalsozialismus im Bundestag - weil er sich missachtet fühlt. Der Protest ist richtig, die Begründung lächerlich: Ein offener Brief von Henryk M. Broder an Generalsekretär Stephan J. Kramer.

http://www.spiegel.de/kultur/g...,603878,00.html


Montag, 26. Januar 2009
Abschreckungs-Doktrin ...

... gilt nur für den "Kleinen Mann".


STEUERSÜNDER ZUMWINKEL
Bewährung für ein gescheitertes Vorbild


Zwei Jahre auf Bewährung für Deutschlands prominentesten Steuersünder: Die Strafe gegen Klaus Zumwinkel bewegt sich im Rahmen des Üblichen - und stimmt trotzdem verdrießlich. Der Prozess wirkte wie ein abgekartetes Spiel, das auch auf einer Theaterbühne hätte stattfinden können. Von Gisela Friedrichsen, Bochum

http://www.spiegel.de/wirtscha...,603265,00.html

Da hätten die Schöffen mal über sich selbst (und den vorsitzenden Richter) hinauswachsen und ein Exempel statuieren können, das Nachahmungstäter abschreckt.

Schöffen sind - in der Hauptverhandlung - mit dem Berufsrichter gleichberechtigt, sowohl bei der Urteilsfindung als auch bei der Festsetzung des Strafmaßes

http://de.wikipedia.org/wiki/Schöffe

Und was passiert? Richtig - Nichts!


Vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand - es sei denn, man verfügt über genügend Einfluß, die Wogen zu glätten ...

--pag


Montag, 26. Januar 2009
Gaspreis wird im Sommer gesenkt - Hartz IV wird angepaßt, sobald die Sozialkassen endlich leer sind ...

Zwei Meldungen des Tages - mit wahrscheinlich gleichem Ergebnis:

Es bringt nichts mehr!

Die großen Verbrauchsmengen Gas im Winter wurden zu Höchstpreisen fakturiert. Eine Preissenkung von ca. 7% - für den 1/3 Rest des Jahres außerhalb der Heizperiode - bedeutet nur ca. 2% Gesamtkostenersparnis.


150 Versorger senken die Gaspreise

Der Preisverfall auf dem Ölmarkt gibt die Richtung vor: Im Februar und März senken 150 Gasversorger die Preise. Die Verbraucher verzeichnen es mit gedämpftem Jubel - die Preissenkung kommt just zum Ende der Heizperiode.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,603615,00.html

Endlich hat es ein LSG geschafft, ausreichend Gründe zu sammeln, um die aus seiner Sicht zu geringen HARTZ IV Sätze, einer Prüfung durch das Bundesverfassungsgericht zuzuführen.
(s.S. 75 im Urteilstext)

Hartz IV-Regelsätze müssen von Verfassungsgericht überprüft werden
Autor: Citizenking, Monday, 26. January 2009, 11:36

Darauf haben nicht nur die Kläger beim Hessischen Landessozialgericht gewartet, sondern auch Millionen von Bürgern und Bürgerinnen unseres Landes. Das Gericht sieht mit der Veröffentlichung seines Beschlusses die juristischen Fakten für mehr als ausreichend, um die Klage nach Artikel 100 des Grundgesetzes an das Bundesverfassungsgericht zu überweisen.

Nun ist der oberste Gerichtshof der Bundesrepublik in der Pflicht festzustellen, ob die bestehenden Regelsätze für LeistungsempfängerInnen von Hartz IV wirklich ausreichend sind, um davon existieren zu können...

http://www.radio-utopie.de/200...erprueft-werden
http://web2.justiz.hessen.de/m...S-0336-07...pdf

Leider macht das die ungezählten Selbstmörder und an Gram Verstorbenen nicht wieder lebendig - oder bringt diejenigen, die aus normalen Wohnverhältnissen zwangsumgesiedelt wurden, zurück in ihr angestammtes gesellschaftliches Umfeld.

--pag


Montag, 26. Januar 2009
Weltbörsen im Vergleich

(Quelle: http://finance.yahoo.com/q/bc?...,%5EGSPC,%5EDJI)

^GSPC == Standard & Poors
^GDAXI == DAX
^DOWI == DOW industrials

And the winner is:

^TA100 == TEL-AV TASE-100

Warum man - trotz Nahost-Situation - besser hätte in israelische Indexfonds investieren sollen (Währungsschwankungen mal außen vor).

Oder waren das die Madoff-Gelder, die den Markt belebt haben? Fragen über Fragen ...

--pag


Sonntag, 25. Januar 2009
Dein Haus ist mein Haus! *)

Früh bringt sich in Stellung, wer demnächst Bundespräsidentin werden will ...


F.A.Z.-Gastbeitrag
Bundespräsidentin mit türkischen Wurzeln


Von Lale Akgün
...
Man muss also kein Hellseher sein, um zu begreifen, dass Deutschland in Richtung einer Fifty-fifty-Gesellschaft steuert - Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu etwa gleichen Teilen. Kurzum: Unser Land ist multiethnisch und wird noch vielfältiger.
...
Migranten in den obersten politischen Etagen Deutschlands wären ein großer Schritt nach vorne: Sie könnten mehr Einwanderer für Parteien und Politik interessieren. Die Parteien wiederum würden - schneller als sie dies derzeit tun - das Wählerpotential der Migranten erkennen: Schon bei der Bundestagswahl 2005 waren immerhin rund 3,3 Millionen Eingebürgerte und bis zu 450.000 Spätaussiedler wahlberechtigt, das sind sechs Prozent aller Wahlberechtigten. Und wer diese Wählerinnen und Wähler für sich gewinnen möchte, muss auch Realpolitik für sie betreiben.

Damit würden sich Parteiprogramme anpassen: Einführung des kommunalen Wahlrechts für Drittstaatsangehörige, die mindestens fünf Jahre rechtmäßig in Deutschland leben, Erleichterungen von Einbürgerungen, Anerkennung ausländischer Berufs- und Studienabschlüsse, eine zukunftsgerichtete Einwanderung in unseren Arbeitsmarkt dort, wo Bedarf besteht - Migranten würden zu einer politischen Kraft, die nach und nach in der deutschen Gesellschaft aufgeht. Das wäre gelebte Integration. Unserem Land würden viele Barack Obamas gut tun.

Die Verfasserin ist Bundestagsabgeordnete der SPD.

http://www.pi-news.net/2009/01...pc=all#comments

Hauptsache: Müntefering hat schon mal die neuen "Nationalen Sozialisten" definiert:

Selbst wenn die Linkspartei durch die Krise nicht gewinnt - verschwinden wird sie nicht. Die SPD hat immer noch kein Konzept, wie sie mit der Linken umgehen soll.

Wir werben um die Wähler, nicht um die Linkspartei. In den Ländern entscheidet die SPD von Fall zu Fall, wie sie mit der Linken umgeht. Auf dieser Verantwortungsebene in einem Land ist vernünftige Politik prinzipiell möglich, wie Berlin ja zeigt. Auf der Bundesebene ist die Partei Lafontaines ökonomisch ignorant, sozial romantisch, sie ist ablehnend Europa gegenüber und stellt alle Bundeswehrsoldaten, die wir in die Welt entsenden, als aggressive Krieger dar. Kurzum: Die Linkspartei vertritt auf Bundesebene eine nationale soziale Politik. Das macht es der SPD unmöglich, im Bund mit der Linken zusammenzuarbeiten.

http://www.faz.net/s/Rub594835...n~Scontent.html

--pag

*) In Anlehnung an "This land is your land, this land is my land ...", Woodie Guthrie, 1940 (Bitte auch die letzten Strophen beachten!)

http://www.geocities.com/nashv...448/thisl1.html


Sonntag, 25. Januar 2009
Lustige Witwe


Es war Frau Schaefflers Entscheidung im vergangenen Jahr den Weg in den Bankrott anzutreten. Warnungen vor der Überschuldung gab es bekanntlich.

http://www.weissgarnix.de/?p=1028#more-1028

Hat-Tip an Herrn Luebberding für den Spruch des Tages!

--pag


Sonntag, 25. Januar 2009
Davos: Annual Meeting 2009 – Shaping the Post-Crisis World

Auf der Website läßt sich leider nicht feststellen, ob das diesjährige Motto schon länger geplant war ...

http://www.weforum.org/en/index.htm


"What we want to do is to establish
a completely new dimension that
will allow the global opinion and
decision-making processes to be
built much more on strategic
insights and the most diversified
knowledge we have in this world."


Klaus Schwab, Founder and Executive Chairman, World
Economic Forum, at the Summit on the Global Agenda in
Dubai, November 2008


http://www.weforum.org/pdf/globalagenda.pdf

325 Seiten - Suchen Sie einmal nach dem Begriff "ethic". Sie werden überrascht sein, wie wenig oft dieser Begriff auftaucht ...

-pag


Sonntag, 25. Januar 2009
Die Parolen vom Endsieg - schon bereits am Anfang der Krise?

Posting von dottore*) im DasGelbeForum:


dottore, 24.01.2009, 21:23
Black Tie mit Bankern

Hi,

Drinks & Essen vorzüglich. Alle upbeat - "Staat" wird's richten. Der Glaube an den Weihnachtsmann - inzwischen ein Erwachsenen-Phämomen.

Alle "Negativ"-Zahlen seien maßlos übertrieben.

Weltweiter Aufschwung spätestens ab Mai.

Pessimisten seien "Volksverhetzer", usw.

Kursziele Banken? Mindestens 100% in Kürze. Kreditklemme? Nix als üble Propaganda,

Alles wird besser als je zuvor!

Bitte beachten!

Gruß!

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag

*) Hinter dottore verbirgt sich m.E Paul C. Martin - kein Leichtgewicht im Finanzjournalismus


Samstag, 24. Januar 2009
Und wer soll das bezahlen? Wer hat (noch!) soviel Geld?


24.01.2009
MIGRANTEN-STUDIE
Türken sind mit Abstand am schlechtesten integriert


30 Prozent sind ohne Schulabschluss, nur 14 Prozent haben Abitur, die Hausfrauenquote ist hoch: Türkischstämmige Migranten sind in Deutschland mit Abstand schlechter integriert als andere Zuwanderergruppen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die dem SPIEGEL vorliegt.

http://www.spiegel.de/politik/...,603294,00.html

Natürlich wird man uns wieder einzureden versuchen, das läge am mangelnden Angebot an Bildungsmöglichkeiten für Migranten.

Komisch nur, daß sich im gleichen Artikel auch folgender Satz findet:

Die Gruppe der Aussiedler schneidet im Gegensatz zu den Türken bundesweit überraschend gut ab: Nur 3 Prozent sind ohne Abschluss, 28 Prozent haben sogar die Hochschulreife.


--pag


Samstag, 24. Januar 2009
Nur damit wir nicht auf falsche Gedanken kommen ...

... und erkennen, daß auch heute wieder die derzeit verantwortlich handelnden Personen auf vergleichbare Zustände hinarbeiten, wie damals die "Volksparteien"?


"Zeitungszeugen"
Nazi-Blatt beschlagnahmt


Die Justiz greift gegen das Projekt "Zeitungszeugen" durch. Polizisten klappern Zeitungskioske ab und beschlagnahmen die Ausgaben, der ein Nachdruck einer NS-Zeitung beiliegt.

http://www.focus.de/politik/de...aid_364682.html

...
Der Ausdruck "Machtergreifung" suggeriert, dass die NSDAP dem frei gewählten Parlament und dem von diesem eingesetzten Rechtsstaat die Macht gegen deren Willen und ausschließlich mit illegalen Mitteln weggenommen habe. Tatsächlich jedoch hatte die NSDAP eine nicht unerhebliche Unterstützung in der Bevölkerung und verfügte über größeren parlamentarischen Rückhalt als vorherige Weimarer Regierungen, vor allem die Präsidialkabinette. Der Regierungsantritt Hitlers war legal, ebenso weitere Elemente der Machtergreifung wie die Neuwahl am 5. März.

Außerdem waren auch konservative Politiker und Parteien an der Übertragung der Macht an Hitler beteiligt, und zwar durch die Ernennung Hitlers zum Reichskanzler durch Reichspräsident Paul von Hindenburg, durch die Beteiligung an der von Hitler geführten Regierung, durch die Verordnungen des Reichspräsidenten und durch die Zustimmung zum 4. Ermächtigungsgesetz im Reichstag 1933. Der Antikommunismus war Anfang 1933 das verbindende Glied der Parteien der Rechten (NSDAP, DNVP) und der Parteien der Mitte (Zentrum, DVP, DStP).
...

http://de.wikipedia.org/wiki/Machtergreifung

--pag

PS: Ein Kommentar von Telepolis zum Thema

Die CSU will unbedingt verhindern, daß Nr. 3 erscheint: das Ermächtigungsgesetz!
kamka (mehr als 1000 Beiträge seit 01.05.02)

In der Nr. 3 wird der Bericht erscheinen,
wer im Reichtstag dem Ermächtigungsgesetz
zugestimmt hat.

Und dann wird dort stehen, daß die Zentrums-
partei als geistiger Vorläufer der CDU/CSU
mit der NSDAP gestimmt hat.

Und so würde dann heute vielen Leuten
schwarz auf weiss einmal gezeigt, wer
der NSDAP erst die Legitimation zur
Diktatur gab! Da stimmte bei den Liberalen
ein Dr. Heuss mit, der später an die Spitze
der BRD treten sollte (erst später distanzierte
er sich von den Nazis).

http://www.heise.de/tp/foren/S...-16192132/read/


Freitag, 23. Januar 2009
Betroffen sind 490 Mitarbeiter ...

...  (und mein Rasenmäher, falls er einmal ein Ersatzteil benötigen sollte).


19.01.2009 Wolf-Garten GmbH & Co. KG, Gartengeräte, Betzdorf, steht in Insolvenz.

http://egon-w-kreutzer.de/Mein...etAlmanach.html

Das Jahr ist erst 3 Wochen alt - und schon sind die Kettenreaktionen unverkennbar.

Wo da ein Minister Glos seinen Optimismus hernimmt, kann wohl nur der ehemalige Propagandaminister des Irak unter Saddam Hussein erklären - so er noch am Leben sein sollte.

(Ein Vergleich mit Göbbels verbietet sich aus bekannten Gründen.)

--pag


Freitag, 23. Januar 2009
Imagination at Work - Good News!

(Quelle: GE 2008 fourth quarter performanceJanuary 23, 2009
- Financial results & company highlights
http://www.ge.com/pdf/investor...on_01232009.pdf)


The good news is a "broad deflationary cycle" begins!

http://www.calculatedriskblog....-difficult.html

Kein Kommentar ...

--pag


Freitag, 23. Januar 2009
Zeit der Jäger ...

Interessantes vom Vorabend des WW III:


Russisches Kriegsschiff überraschend zu Mittelmeer-Einsatz ausgelaufen
17:32 21/ 01/ 2009

MOSKAU, 21. Januar (RIA Novosti). Das U-Boot-Jagdschiff "Admiral Tschabanenko", das am Mittwoch mit einem Eilauftrag in See gestochen ist, soll einige Aufgaben im Mittelmeer erfüllen, verlautete aus Militärkreisen.
...
Zuvor war am Mittwoch mitgeteilt worden, die "Admiral Winogradow" habe einen Eilauftrag erhalten und das Schiffs-Reparaturwerk Baltijsk vorzeitig verlassen. "Ziele und Aufgaben der Mission werden vorerst nicht bekannt gegeben", sagte Marinesprecher Igor Dygalo zu RIA Novosti.

http://de.rian.ru/safety/20090121/119737365.html

Das sind schon zwei moderne U-Boot Jäger, die noch ganz schnell im Mittelmeer in Stellung gebracht werden sollen.

http://de.wikipedia.org/wiki/L...etischen_Marine

--pag


Donnerstag, 22. Januar 2009
Löcher in den Deichen stopfen - langfristig hoffnungsloses Unterfangen!


Garantie über 6,7 Milliarden
Staat haftet für deutsche Lehman-Kunden

von Rolf Lebert (Frankfurt)

Die Kunden der deutschen Lehman-Tochter werden mithilfe einer 6,7 Mrd. Euro schweren Staatsgarantie entschädigt. Bis Ende Januar sollen die Betroffenen ihr Geld erhalten.
...
Entschädigt werden normale Einlagen und Sparbriefe. Da die deutsche Lehman-Dependance keine Privatkunden hatte, kommt die Lösung ausschließlich institutionellen Anlegern zugute - etwa Unternehmen oder Versicherungen, die bei Lehman ein Konto führten. Zu ihnen zählen unter anderem mehrere Krankenkassen und Teile der deutschen Rentenversicherung. Mit den vielen deutschen Anlegern, die ein von Lehman emittiertes - und nun wertloses - Zertifikat besitzen, hat der Fall nichts zu tun.
...

http://www.ftd.de/unternehmen/...l?nv=cd-topnews

Ist doch toll, daß der - von den Banken mit Lehmann-Zertifikaten über den Tisch gezogene - Rentner, nun auch noch den Bail-Out der erfahreneren Großanleger finanzieren darf.

Aber wenigstens bekommt er dann noch seine Rente ...


--pag


Donnerstag, 22. Januar 2009
Sir Francis Drake würde es freuen, wenn er sehen könnte, ...

... wie seine Nachfahren seine Strategien verfeinert haben:


Von Spin-Doktoren, Speedbooten und der Shoppingliste der See-Piraten
Susanne Härpfer 22.01.2009

Der neue Jahresbericht des International Maritime Bureau ist eine Fundgrube für den, der ihn liest und sich nicht auf die verkürzte Interpretation der Pressemitteilung verlässt
Die Zahl der Piratenüberfälle ist um mehr als ein Viertel zurückgegangen - wenn man die Zahlen mit denen von 2001 vergleicht. Dies ergibt sich aus dem aktuellen Jahresbericht des International Maritime Bureau (IMB), der jetzt erschienen ist. Auf 174 Seiten listet der Report auf, welche Übergriffe gemeldet wurden. Die mit Zahl der Piratenüberfälle 2008 dramatisch gestiegen getitelte Pressemitteilung hingegen vergleicht nur die Zahlen des Vorjahres mit denen von 2007. Daraus ergibt sich ein Anstieg: 293 Pirateriefälle habe es 2008 gegeben, im Vorjahr seien 263 Vorfälle gemeldet worden.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29584/1.html
http://www.icc-ccs.org/index.p...s&Itemid=51

--pag


Donnerstag, 22. Januar 2009
Mustererkennung und Meinungsbildung

Aufgeschreckt durch diesen Textausschnitt einer FTD Meldung von heute ...


...
In die Kabine zieht das routinierte Krisenmanagement ein. Die Stewardess gibt in generösem Ton offizielle Erlaubnis, dass man telefonieren dürfe.
...
Um 8.27 erneut der Kapitän: Jetzt beginne man mit dem Tanken. Bitte alle hinsetzen und nicht anschnallen. Vorne und hinten seien Notausgänge. So häufig hat er das auch nicht: Die englische Version der Ansage holpert gehörig. Dafür um 8.39 Uhr dann wieder der Kapitän, deutlich erleichtert: Das Betanken Sie(sei) jetzt erledigt. Man dürfe sich wieder anschnallen und aufstehen.

Um 8.48 taucht die Chefstewardess aus der Versenkung auf. Alle anschnallen, Mobiltelefone aus, es geht zurück. Mal sehen, wo wir landen.
...

http://www.ftd.de/karriere_man...html?mode=print

Mobil telefonieren während des Tankens - ist das nicht z.B. an Tankstellen verboten?

... einmal recherchiert und auf Anhieb dies hier gefunden:

Brandgefahr an Tankstellen durch Mobiltelefone?

In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Warnungen vor Entfachung von Bränden beim Betanken von Autos durch die gleichzeitige Nutzung von Mobiltelefonen.
Experten aus der Mineralöl- und Telekommunikationsindustrie wie auch aus der Forschung haben sich deshalb dieses Themas angenommen und bezeichnen nach ihren Untersuchungen die Meldungen, auf denen solche Warnungen beruhen sollen als sogenannte "urban legends".
...

http://www.ralf-woelfle.de/ele...echnik/fuel.htm

Wieder etwas gelernt!

--pag


Mittwoch, 21. Januar 2009
Es muß zum Crash kommen - koste es, was es wolle!

... und bei den Vorbereitungen dafür, können wir keine Branchen-Fachleute gebrauchen, die auch noch Fragen stellen.

Wer erinnert sich - bei den jüngsten Rücktritten in der SoFFin-Spitze - nicht sofort an die Attentate auf Rohwedder und Herrhausen?


1989, in den letzten Wochen vor dem Mordanschlag dann, standen andere Themen im Vordergrund. Sorgen trieben beide um. Nach dem Mauerfall, den Tanja freudig begrüßte, fühlte sich die West-Berlinerin vor allem von den Massen neugieriger Westdeutscher bedrängt. "Ich begreife nicht, warum man das nicht regulieren kann", liest es sich fast wie ein Hilferuf zur Macht. Doch Herrhausen sah andere Probleme, spürte, daß er seinen Freund Helmut in Bonn, oben auf dem gerade startenden Vereinigungszug, zu unverantwortlichem Tempo einheizte. Er wußte um die horrenden Kosten, wollte Tanja stellvertretend für ihre Generation ein ums andere Mal aus der Reserve locken: "Es kommt darauf an, ob Ihr, die Jungen, das bezahlen wollt, Ihr seid entscheidend. Versteckt Euch da nicht."

http://www.welt.de/print-welt/...ber_Alfred.html

Damals wurden aus ca. 600 Mrd. DM ex-DDR Vermögen immerhin an die 1.250 Mrd. Euro Schulden und Folgelasten der Treuhand I und der BRD.

Jetzt möchte man die Treuhand II installieren - da sind natürlich aufrechte Charaktere eine glatte Fehlbesetzung.

Deshalb muß dann auch gleich die gleichgeschaltete Presse noch Dreck hinterherwerfen.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,602714,00.html
http://www.ftd.de/politik/deut...aos/463994.html
http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag

PS (23.1.2009): Wir machen den Weg frei!

Freitag, 23. Januar 2009
Hier gärtnert der Bock!
...
Nun ist Platz für Jüngere, denen Steinbrück und Merkel nicht hereinreden müssen, weil sie sowieso wissen, was die Chefs wollen. Finanz-Staatssekretär Jörg Asmussen, vor drei Jahren noch Chefpropagandist für gelockerte Bankaufsicht und gesetzliche gewährte verstärkte Verbriefungsmöglichkeiten, wird nun neuer Vorsitzender im gewichtig "Lenkungsausschuss des Bankenrettungsfonds SoFFin" genannten Gremium.
...

http://www.politplatschquatsch...t-der-bock.html

PPS (23.1.2009): Oder doch nicht?

Presse: Berlin Finanzsenator Sarrazin als SoFFin-Chef im Gespräch
       
BERLIN (dpa-AFX) - Berlins Finanzsenator Thilo Sarrazin ist einem Medienbericht zufolge als Chef des Bankenrettungsfonds SoFFin im Gespräch. Der SPD-Politiker zähle zum engsten Favoritenkreis für den Sprecherposten im SoFFin-Leitungsausschuss, berichtete "bild.de" am Freitag unter Berufung auf Informationen aus dem Bundesfinanzministerium.

http://www.finanzen.net/nachri...espraech_836381


Mittwoch, 21. Januar 2009
Was Change wirklich bedeutet ...

Einfach mal das Werbevideo für Obama anschauen!


"I pledge to be a servant to our president."

http://de.youtube.com/watch?v=8E-mwYEDIz4

Was an amerikanischen Schulen bisher zum (patriotischen) Alltag gehört(e):

PLEDGE OF ALLEGIANCE 

Die [[Pledge of Allegiance]], ursprünglich 1892 geschrieben, wird jeden Tag von amerikanischen Schulkindern, besonders in der Grundschule, aufgesagt. Sie stellen sich dazu vor der amerikanischen Flagge auf, legen die rechte Hand aufs Herz und sprechen die folgenden Worte: "I pledge allegiance to the flag of the United States of America and to the Republic for which it stands, one nation under God, indivisible, with liberty and justice for all." Besonders die Traditionalisten halten an diesem Brauch fest, den sie als einen Kernpunkt des amerikanischen Patriotismus ansehen.

http://dictionary.reverso.net/...h-german/pledge

Wie war das noch mit dem Personenkult ...

(Hat-Tip an http://blog.fefe.de)

--pag


Mittwoch, 21. Januar 2009
We want Change!

(Courtesy of www.deesilustration.com - Used with permission)

Nur die (rhetorische) Verpackung hat sich geändert - selbst die mediale Aufbereitung im Stil einer Leni Riefenstahl kann daran nichts ändern.


(Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/B...al_inauguration)

Und für alle die immer noch zweifeln, wes Geistes Kind die neue Administration der USA - und der Welt - ist:


Incoming White House Chief of Staff Rahm Emanuel gestures prior to the inauguration ceremony of Barack Obama as the 44th President of the United States, in Washington, January 20, 2009. REUTERS/Jim Young (UNITED STATES)


(Quelle: Reuters via www.yahoo.com)

Emanuel's 81-year old father was quoted as saying, "Obviously, he will influence the President to be pro-Israel. Why shouldn't he do it? What is he, an Arab? He's not going to clean the floor of the White House."

http://en.wikipedia.org/wiki/R..._Chief_of_Staff
http://www.opensecrets.org/pol...p?CID=N00024813

--pag


Mittwoch, 21. Januar 2009
Blick in die Mitte ...


Der Verrat an Walter M.

Walter M. ist 40 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Kinder. Seit nunmehr 20 Jahren arbeitet er als kaufmännischer Angestellter in einem mittelständischen Unternehmen. Walter M. treibt regelmäßig Sport, spielt im örtlichen Hobbyfußballverein, fährt einmal im Jahr nach Tirol auf Urlaub und bevorzugt die bodenständig heimische Küche. Sein Kunstgeschmack und seine sexuellen Vorlieben sind konventionell, sein Lebensinhalt sind seine Kinder.

Kurz: Walter M. gehört zu jenen Leuten, die von Figuren wie Jens Jessen, Günter Grass, Christian Klar oder Klaus Peymann gerne als typischer deutscher Spießer bezeichnet werden, für Politiker (vorzugsweise aus dem linken Spektrum) fällt Walter M. in die Kategorie "kleiner Mann".
...
(Gastbeitrag von A. Wappendorf)

http://www.pi-news.net/2009/01...pc=all#comments

--pag


Dienstag, 20. Januar 2009
Israel muß vor dem Internationalen Strafgerichtshof verurteilt werden

(Kampagnen-Poster von http://www.tlaxcala.es/detail_...ref_campagne=10)


Etwa 300 NGOs und Vereinigungen bitten den Ankläger des Internationalen Strafgerichtshofs, eine Untersuchung der von Israel begangenen Kriegsverbrechen in Gaza zu beginnen. Unsere Unterstützung ist unbedingt notwendig. Unterzeichnen und verbreiten Sie diese dringende - universale Petition".

An den Richter des Internationalen Strafgerichtshofs (ICC)

Gesetze sind das Kennzeichen der menschlichen Zivilisation. Alle von der Menschheit gemachten Fortschritte gehen mit der Festigung von Rechten einher. Die Aufgabe, die uns durch Israels Angriff auf Gaza gestellt wird, ist die Bejahung, auch wenn man mit so viel Leid konfrontiert wird, dass die Reaktion auf Gewalt die Rechtssprechung ist.

Kriegsverbrechen? Unsere Gerichte können ein Urteil herbeiführen, doch wir alle können Zeugnis ablegen, denn ein menschliches Wesen existiert nur in seiner Beziehung zu anderen Menschen. Die umfassende Dimension dieser Bedingungen wird im 1. Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte von 1949 ausgedrückt: "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen."

Der Internationale Strafgerichtshof existiert zum Schutz von Bevölkerungen, nicht nur von Staaten. Eine Bevölkerung ohne einen Staat ist am schutzlosesten von allen und in der Geschichte werden solche Bevölkerungen unter den Schutz von internationalen Vereinigungen gestellt. Die verwundbarsten Bevölkerungen benötigen Schutz am meisten. Dadurch dass israelische Panzer palästinensische Zivilisten getötet haben, muß die ganze Menschheit bluten. Wir haben darauf bestanden, dass die Vollmacht des Anklägers in den Dienst aller Opfer gestellt wird und das durch diese Aufgabe der ganzen Welt eine hoffnungsfrohe Botschaft übermittelt werden muß: dass die Interpretation des internationalen Rechts auf den Menschenrechten basiert. Und eines Tages werden wir dem palästinensischen Volk für seinen Beitrag zur Verteidigung der menschlichen Freiheit huldigen können.

http://www.tlaxcala.es/detail_...ref_campagne=10

--pag


Dienstag, 20. Januar 2009
Von der Entdemokratisierung Europas ...

... schreibt heute Weissgarnix unter dem Stichwort "Eurozonenbonds".


Die Eurozone-Anleihe kommt!
von weissgarnix, 20. Januar 2009 11:18

Wer meine Beiträge im DGF verfolgt hat, wird sich vielleicht daran erinnern, dass ich dort bereits vor ein paar Monaten die "Euro-Anleihe" vorhergesagt habe, die gemeinsame Schuldverschreibung aller Eurozone-Länder, platziert auf supranationaler Ebene, gesamtschuldnerisch besichert durch alle für einen und einen für alle. Wer die dem Kapitalismus inhärente Kreditlogik versteht, für den war das unter gegebenen Umständen weder eine besonders schwierige, noch übermäßig abwegige Prognose. Zumal, wenn man den politisch-ökonomischen Hintergrund berücksichtigt, vor dem sich die aktuelle Kreditkrise vollzieht.

Dieser Hintergrund lässt sich in einem super-einfachen Satz zusammenfassen:

Weder in Sachen europäische Integration, noch in puncto Globalisierung, gibt es ein wie auch immer geartetes "Zurück".
...

http://www.weissgarnix.de/?p=941#more-941

Ein Kommentator zeigt das insbesondere Deutsche Dilemma auf:

Cylo { 20.01.09 at 14:59 }

Das europäische Projekt, mit dem Deutschland versucht seine nationale Bedeutungslosigkeit als besetztes Gebiet durch die Souveränität eines europäischen Staates zu tauschen wird immer teurer.

Längst sind aus Agrarhilfen Staatenbailouts geworden.
...

http://www.weissgarnix.de/?p=941#comment-18044

--pag


Dienstag, 20. Januar 2009
Als Politiker, kann man es sich nicht aussuchen, ...

... wer die Richtlinien der Außenpolitik bestimmt:


...
"Joe hatte die Wahl, Außenminister oder Vizepräsident zu werden", behauptete Jill Biden in der Talkshow. Ihr Mann versuchte ihr mit einem "Pst" ins Wort zu fallen, aber sie fuhr fort. Sie habe ihm gesagt, dass er dann viel unterwegs sein werde und sie ihn nur ab und zu bei einem Empfang sehen werde.
...

http://www.spiegel.de/politik/...,602208,00.html

Immer noch besser, als hätte Sie gesagt: "Da war dieser komische Anruf ..."

--pag


Montag, 19. Januar 2009
Mühle-Spiele kann man nur noch verlieren, ...

... wenn bereits Andere die Gesetzes(vorlagen)-Zwickmühlen zwischen EU Feudokratur und nationaler Gesetzgebung aufgestellt haben.

Beispiel gefällig?


Gigaliner
EU-Bericht lobt gescholtene Riesen-LKW

von David Böcking (Berlin)

In Deutschland schienen sie schon abgeschrieben, jetzt bringt ein Gutachten der EU-Kommission das Thema Gigaliner zurück auf die Tagesordnung. Die Autoren halten die Einführung der Riesen-LKW grundsätzlich für sinnvoll - auch wegen ihres Energieverbrauchs.

http://www.ftd.de/politik/deut...l?nv=cd-topnews

--pag


Montag, 19. Januar 2009
Von Richtern und Staatsanwälten ...


Vom Richterstuhl auf die Anklagebank
Von Stephanie Lettgen
15. Januar 2009, 02:42 Uhr


Juristenpaar steht in Erpressungsprozess vor Gericht - Absprachen lösen Tumulte im Saal aus
...

http://www.welt.de/welt_print/...nklagebank.html
http://www.dernewsticker.de/news.php?id=76847
http://bloegi.wordpress.com/20...fuhrungskrafte/

Was ist eigentlich die Standardfrage, um herauszufinden ob ein Staatsanwalt "zum System passt"?

Bei den Prüfverfahren an der Offizierbewerberprüfzentrale (der BW) in Köln wurden schon zu meiner Zeit die Bewerber (wohl nur) anhand einer Frage ausgewählt (soweit erinnerlich): "Wären Sie im Ernstfall bereit das Leben Ihrer Kameraden zu opfern, um einen Befehl zu befolgen?"

Wenn man "Nein" sagte, blieb nur die Unteroffizierslaufbahn ...

--pag


Montag, 19. Januar 2009
Banken drohen mit Selbstmordattentaten!

Eine interessante Sicht auf die derzeitige Wirtschaftssituation:


imperator

und wenn die ploetzliche Bankenarmut punktuell nur vorgetaeuscht ist?
...
Die Cleverness besteht darin, dass sie sich Ihre Verluste vom Staaat erstatten lassen.
Unter der Drohung, sonst ein Selbstmordattentat zu begehen, womit die ganze Mainstreampolitik mit in die Luft fliegen würde.
Und so kommen alle, alle, Manager und Politker noch zu ihren 72 Jungfrauen (...) durch die Förderbeiträge des Staates.
Im Endeffekt läuft das darauf hinaus, dass die Steuer- und Abgabenquote von 65% nur für die doofen gilt und für die Undoofen jede Menge demokratische Wege offenstehen.

Gruß Mephistopheles

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag


Sonntag, 18. Januar 2009
Die Nachteile von Solar-Energie ...


Die Sonne schwächelt

Die Sonnenaktivität sollte eigentlich schon seit vielen Monaten wieder einen Aufwärtstrend zeigen, denn üblicherweise beträgt die Länge eines Zyklus um 11 Jahre und das letzte Sonnenfleckenminimum fand bereits im September 1996 statt. Von neuer Aktivität ist aber bislang wenig zu sehen.
...
Die NASA warnt bereits vor möglichen katastrophalen Auswirkungen der bald wieder ansteigenden Sonnenaktivität. Die Warnungen sind, ähnlich wie die vor Meteoriteneinschlägen, durchaus berechtigt, auch wenn der Eintritt einer Katastrophe eher unwahrscheinlich ist. Aus der Luft gegriffen sind die Szenarien der Forscher jedenfalls nicht. Starke Ausbrüche auf der Sonne führten in der Vergangenheit immer wieder zu Stromausfällen oder dem Verlust einzelner Satelliten.
...
Wie heftig die Ausbrüche auf der Sonne in einigen Jahren ausfallen werden, vermag noch niemand vorherzusagen. Ein Sonnenfleckenmaximum mit niedriger Gesamtaktivität ist aber keine Garantie für einen glimpflichen Verlauf: Das Ereignis von 1859 beispielsweise fand in einem Zyklus mit gerade einmal durchschnittlichen Sonnenfleckenzahlen statt. Würde heute ein vergleichbarer Ausbruch auf der Sonne stattfinden, wäre mit massiven Schäden an der Infrastruktur von Strom- und Kommunikationsnetzen zu rechnen, deren Behebung Wochen oder Monate dauern könnte, so die Forscher.
...

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/121902

Electric power is modern society's cornerstone technology, the technology on which virtually all other infrastructures and services depend. Although the probability of a wide-area electric power blackout resulting from an extreme space weather event is low, the consequences of such an event could be very high, as its effects would cascade through other, dependent systems. Collateral effects of a longer-term outage would likely include, for example, disruption of the transportation, communication, banking, and finance systems, and government services; the breakdown of the distribution of potable water owing to pump failure; and the loss of perishable foods and medications because of lack of refrigeration. The resulting loss of services for a significant period of time in even one region of the country could affect the entire nation and have international impacts as well.
...

http://books.nap.edu/openbook....2507&page=3

--pag


Sonntag, 18. Januar 2009
Derbe Sprache fürwahr - aber zu weit hergeholt?


Die Kriegsverschwörung: jetzt die `Al Kaida`-Drohung
Autor: Daniel Neun, Sunday, 18. January 2009, 12:15

Stellen Sie sich mal vor, arabische Truppen wären in Israel eingerückt, hätten bis auf Tel Aviv und Jerusalem das gesamte Territorium besetzt und über 1000 Zivilisten ermordet, es wären nach einem obskuren Attentat in Moskau im Jahre 2001 bereits in den darauffolgenden Jahren eine Million Juden in einem anderen Land nach dem Einmarsch russischer Truppen massakriert worden, in Moskau hätten gerade Ägypten und Russland einen Deal darüber abgeschlossen dass deutsche Truppen gefälligst nach dem Krieg gegen Israel an dessen Hungerblockade teilzunehmen hätten, die deutsche Kanzlerin wäre zu diesem Zwecke der Verschickung deutscher Soldaten bereits in Kairo und in Deutschland würde auf einmal durch eine Moskauer Firma das Video eines "judäistischen Terroristen" namens "Samuel Itzig der Deutsche" veröffentlicht, der mit einem Anschlag gegen deutsche Soldaten in einem anderen unter russischer Führung besetzten Land droht.
....

http://www.radio-utopie.de/200...l-Kaida-Drohung

Das Originalvideo finden Sie hier:

http://www.politplatschquatsch...-zahnbrste.html

--pag


Sonntag, 18. Januar 2009
50 Mrd. US$ Spendengeld?

Anscheinend hat Mr. Madoff mit dem erhaltenen Geld keine Börsengeschäfte getätigt.


16 January 2009
Where is Bernie's Trade Book? Who Were His Partners?

FINRA has found no evidence of trades by Bernie Madoff on behalf of his private investment fund through Bernard L. Madoff Investment Securities, a commercial brokerage founded in 1960.

This appears to be a brick in the wall of 'rogue trader' status. He could do it himself because he made no trades at all.

However this was not Bernie's only commercial operation in the securities business, in addition to his now nefarious private fund.

Primex was registered as Primex Holdings, L.L.C. in NYS in October of 1998. Primex is a joint venture involving a digital trading auction which operates out of Bernie's 18th floor office at 885 Third Ave.

Madoff's business partners in the Primex Exchange were Citigroup, Morgan Stanley, Goldman Sachs, and Merrill Lynch.
...

http://jessescrossroadscafe.bl...k-who-were.html

Hat-Tip an 'alter post alterum'!

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag


Sonntag, 18. Januar 2009
In den letzten Zügen ...

... eines Schachspiels können auch Bauern wieder wertvoll werden.


The End Game

The US (and indeed soon the whole world) is in a deep recession. The US is going to try and combat that recession with stimulus on a scale never before tried. It is a grand experiment. On the one hand is the theory that you can allocate stimulus and keep the velocity of money from falling. On the other hand is the theory that once the deleveraging process starts, there is not much you can do about it: it is going to work its way through the economy. We are about to find out which theory is correct.

So, let's look at three possible outcomes, ...

http://www.frontlinethoughts.c...sp?id=mwo011709

--pag


Sonntag, 18. Januar 2009
Israel stoppt den Massenmord an Palästinensern ...

... zumindest vorübergehend.


"Es gibt viele Arten zu töten. Man kann einem ein Messer in den Bauch stechen, ... einen in eine schlechte Wohnung stecken, einen zum
Selbstmord treiben, durch Arbeit zu Tode ..."
--Bertolt Brecht, Me-Ti. Buch der Wendungen

http://www.heise.de/tp/blogs/f...-16158038/read/
http://www.heise.de/tp/blogs/8/121888
http://www.spiegel.de/politik/...,601878,00.html

--pag


Sonntag, 18. Januar 2009
Alle Menschen werden Brüder - wenn man Politiker endlich verantwortlich macht!


Deutsche Juden und Jüdinnen sagen NEIN zum Morden der israelischen Armee 
Autor: Daniel Neun, Saturday, 17. January 2009, 12:09
...
Dass das europäische Judentum Opfer eines von Deutschland verübten mörderischen Unrechts wurde - gibt dies nun dem jüdischen Staat das Recht, Anderen Unrecht zu tun? Glauben deutsche Politiker wirklich, es sei eine Wiedergutmachung der Ermordung unserer jüdischen Verwandtschaft, dass nun Israel haltlos und bindungslos alles machen darf, was ihm einfällt?
...
(Auszug aus einer Anzeige der "Jüdische Stimme für gerechten Frieden im Nahen Osten, EJJP Deutschland, Berlin-Friedrichshain." nachzulesen bei Radio Utopie und in der gedruckten Ausgabe der Süddeutschen Zeitung.)

http://www.radio-utopie.de/200...aelischen-Armee

Kritische Stimmen auch aus UK:

MP Gerald Kaufman has created a stir likening the Israeli attacks on Gaza with the actions of the Nazis in World War Two.

http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_...and/7833726.stm

--pag


Samstag, 17. Januar 2009
Ihr Kampf

Aus einem Kommentar:


...
Der nächste "Kampf gegen irgendwas" wird auch schon wieder instrumentalisiert:
Kampf gegen Süßigkeiten.
Kampf gegen fettes Essen.
Kampf gegen alte Autos.

Es geht endlos weiter, nur um noch ein bisschen rauszuquetschen.
Und genau diese Panikpolitik dieser Despoten hat mich schon vor Jahren zur Überzeugung gebracht, dass die Parteibuchparasiten schon mehr wissen, als sie sagen.
Nur einer, der den totalen Crash vor Augen hat, beißt so um sich.
...

http://www.mmnews.de/index.php...n-weltweit.html

FISKUSFLUCHT
Steinbrück forciert Kampf gegen Steuerparadiese


Die Bundesregierung erhöht den Druck auf Steuerspar-Staaten. Bundesfinanzminister Steinbrück will mit neuen Gesetzen die Kapitalflucht blockieren. Der Plan sieht unter anderem vor, die Geldtransfers in diese Länder drastisch zu verteuern.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,601859,00.html

--pag


Samstag, 17. Januar 2009
Damit ist kein Staat zu machen!


17.01.09, 10:35
Fall Mannichl
Alibi von Staatsschützern


Das Neonazi-Paar, das nach dem Messerattentat auf den Passauer Polizeichef Mannichl wegen angeblicher Tatbeteiligung tagelang in Untersuchungshaft saß, hat von ungewöhnlicher Seite ein wasserdichtes Alibi bekommen.
...
Der Leiter der Staatsanwaltschaft in Passau, Helmut Walch, sagte FOCUS: "Nachdem ich von diesen Zeugenaussagen erfuhr, beantragte ich die sofortige Freilassung des Ehepaares aus der U-Haft." Eine Nachbarin hatte bezeugt, das Ehepaar vor Mannichls Haus gesehen zu haben.
...

http://www.focus.de/politik/de...aid_362879.html

--pag


Samstag, 17. Januar 2009
Das System gleicht einem Fahrrad, das nur stabil ist, wenn es weiterfährt.

Anmerkungen zu C.F. von Weizsäcker und dem Mißbrauch seiner philosophischen Ansätze in "gefakten" Internet-Postings:

http://z-forum.info/index.php?...mp;topic=3389.0

(Beitrag von 'Fred Feuerstein')

Zitat des Fakes:

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

(Beitrag von 'cassi')

Traue keiner Nachricht, die Du nicht selbst gepostet hast ...

--pag


Freitag, 16. Januar 2009
Eines steht fest: Israel UND Türkei schaffen es nicht GEMEINSAM in die EU ...

... wenn es wegen der UN Resolutionen schon Krach gibt.


Turkish PM Erdogan says Israel should be barred from U.N.

Israel should be barred from the United Nations while it ignores the body's calls to stop fighting in Gaza, Turkey's Prime Minister Tayyip Erdogan on Friday said.

"How is such a country, which totally ignores and does not implement resolutions of the U.N. Security Council, allowed to enter through the gates of the U.N. (headquarters)?" Erdogan said at a meeting in the Turkish capital of Ankara. 

He spoke before U.N. Secretary-General Ban Ki-moon was due to arrive in Ankara to discuss the conflict. 

Ban is on a weeklong trip to the region meant to promote a truce after both sides ignored a U.N. resolution demanding an immediate and durable ceasefire.

"The U.N. building in Gaza was hit while the U.N. secretary-general was in Israel," Erdogan said.

"This is an open challenge to the world, teasing the world," he added
.

http://www.hurriyet.com.tr/eng...665.asp?gid=244

--pag


Freitag, 16. Januar 2009
Das muß selbst dem DABB*) zu Denken geben ...


PROJEKT "ZEITUNGSZEUGEN"
Bayern verbietet Nachdruck von Nazi-Zeitungen

Von Christoph Cadenbach, Sebastian Fischer, Hans Michael Kloth und Severin Weiland

Juristischer Ärger für das Geschichtsprojekt "Zeitungszeugen": Bayerns Finanzministerium untersagt der Zeitschrift den Abdruck von Nazi-Zeitungen - und zwar, weil der Freistaat die Rechte daran hält. Jetzt sollen sogar bereits veröffentlichte Exemplare eingezogen werden.

http://www.spiegel.de/kultur/g...,601693,00.html

Jetzt hat man schon mal eine weitere Chance zur Aufarbeitung der Geschichte - und verspielt sie wegen läppischer Urheberrechtsdiskussionen ...

--pag

*) DABB == Dümmster Anzunehmender BundesBürger


Freitag, 16. Januar 2009
Nationale Zionisten


Thursday January 15, 2009
Middle East News


Phosphorus denial outweighed by evidence
Evidence that white phosphorus shells have been fired is so compelling that IDF denials have increasingly lacked credibility

UN aid compound 'set alight by phosphorus'
Israeli forces shell headquarters of United Nations Relief and Works Agency in Gaza City destroying food and supplies

No one left in the ruins to hear thunder of Israel's guns
Times correspondent Martin Fletcher ecomes the first British newspaper journalist to see at first hand the devastation in Gaza
...

http://www.timesonline.co.uk/t...ld/middle_east/

From The Times
January 14, 2009

Gaza: Israeli troops reveal ruthless tactics against Hamas
...
"I'm not a newcomer in the army," Alon told The Times. "Both my brothers served in combat units that saw action in Gaza. And I can say that this is the most aggressive line that we have ever taken towards fighting the Palestinians. As you say in English, the gloves were off."

He was shocked by some of the scenes inside Gaza, describing whole neighbourhoods levelled. "It doesn't look like we've been there a few weeks - it looks destroyed, demolished, like we were bombing it for years. You can't imagine what damage we have done.
...

http://www.timesonline.co.uk/t...icle5512123.ece
http://www.jungewelt.de/2009/01-15/052.php

Auch in Deutschland gilt: "Völkerstrafgesetzbuch vom 26. Juni 2002 (BGBl. I S. 2254)" - insbesondere "§ 7 Verbrechen gegen die Menschlichkeit" nachzulesen hier:

http://bundesrecht.juris.de/vs...R225410002.html

Jetzt brauchen wir nur noch eine Regierung, die sich an unsere rechtsstaatliche Ordnung hält und das israelische Vorgehen endlich vorbehaltlos verurteilt - und vor allem - sanktioniert!

--pag


Donnerstag, 15. Januar 2009
Angst hat man so richtig nur vor dem Unbekannten ...

... deshalb schon mal die Einstimmung auf das Unvermeidliche - hier:

http://www.youtube.com/watch?v...player_embedded

--pag


Donnerstag, 15. Januar 2009
Der Trend zum Dritt-Herz ...


ORGANMANGEL NIMMT ZU
Organspende-Stiftung fordert neue Gesetze


Die Deutsche Stiftung Organtransplantation schlägt Alarm: Immer weniger Menschen spenden im Todesfall ihre Organe. Die Folge: 12.000 Menschen warten auf Rettung. Dabei könnte eine Veränderung der Gesetze Abhilfe schaffen - wie eine britische Studie jetzt zeigt.

http://www.spiegel.de/wissensc...,601499,00.html

Die Wahrscheinlichkeit, daß Sie als "Normalbürger" im Ernstfall ein Organ bekommen ist minimal - oder wie erklären Sie folgendes "Glück" bei einer "gerechten" Zuteilung ein zweites Herz zu erhalten?

...
ZEIT: Sie hatten vor einigen Jahren einen bekannten Patienten, den Fürsten Johannes von Thurn und Taxis. Er ist nach einer Herztransplantation gestorben, sein Tod im Dezember 1990 wurde von einem gewaltigen Medienrummel begleitet.

Reichart: Für ein Vorgespräch hat der Fürst mich auf seinem Schloss empfangen. Er sagte, es sei ihm ziemlich egal, ob er weiterlebe. Aber für mich könnte es unangenehm werden, wenn er sterben müsste. Ja, das war eine schlimme Geschichte, sein Körper stieß das Herz ab, eine zweite Transplantation half schließlich auch nicht. Wir waren damals noch nicht so weit, wie wir heute sind. Für Abstoßungsreaktionen haben wir heute eine bessere Medikamentenprophylaxe, es stößt kaum jemand mehr ein Organ ab.

ZEIT: Die Medien trommelten damals auf Sie ein, der Starchirurg als Sündenbock. Auch wegen dieser zweiten Transplantation. Eine bevorzugte Behandlung für Reiche, hieß es ...

Reichart: ... aber der Vorwurf war unsinnig. Es kam eben ein zweites Herz, was gepasst hätte, das war Zufall. Aber es hat nichts genützt. Die Schädigung der anderen Organe war zu weit fortgeschritten. Heutzutage würden wir ein Kunstherz einbauen und warten, was weiter passiert.
...

http://www.zeit.de/2007/24/Bruno-Reichart?page=4

--pag


Donnerstag, 15. Januar 2009
Wag the Brisbane-Virus


Decade's Worst Flu Marches on Europe After Virus Hits Ireland
By Jason Gale

Jan. 15 (Bloomberg) -- Dublin's Wexford Street pharmacy can't keep shelves stocked with fever remedies and cough drops this week as snuffling customers seek relief from Ireland's worst flu season in almost a decade.

http://www.bloomberg.com/apps/...&refer=home

Influenza (vulgo: Grippe) - Confidential Agreements

Für Alle, denen die gehäuften Meldungen zur Grippe-Epidemie durch das "Brisbane"-Virus aufgefallen sind:

Confidentiality
We request that all agencies and third party contacts treat this brief and its supporting materials  as confidential and do not disclose their contents for any purpose other than to perform the task requested. After  the appointment  is made, (name of organisation) may agree  to an appropriate announcement. Please note that (name of organisation) will not communicate details of this brief to the media or other external parties.
...

http://ecdc.europa.eu/en/Healt...der%20Brief.pdf
http://ecdc.europa.eu/en/Healt...it/default.aspx

Ja - es gibt ein "Marketing"-Toolkit für die Grippe ...

Wie es wirklich aussieht, sehen Sie hier:

http://influenza.rki.de/index.html
http://influenza.rki.de/AREima...ame=2008-09.gif

--pag


Donnerstag, 15. Januar 2009
Verhaltensregeln für Journalisten


Von: Chefredaktion

An: An alle Mitarbeiter die Berichte über den Nahen Osten schreiben.

Folgende Regeln sind beim Verfassen von Artikeln unbedingt
einzuhalten:

1. Im Nahen Osten sind immer die Araber die Angreifer und Israel
verteidigt sich nur. Der Satz "Israel hat das Recht sich zu
verteidigen" muss unbedingt erscheinen.

2. Weder Palästinenser noch Libanesen haben das Recht sich zu
verteidigen. Dies muss immer als "Angriff" umformuliert werden.

3. Israel darf nie als Aggressor sondern nur als Opfer dargestellt
werden.

4. Die Hamas, Hisbollah und Araber generell müssen immer als
Kriegsauslöser und Täter beschrieben werden.

5. Wenn Palästinenser oder Libanesen Zivilisten töten, dann ist es
immer "Terrorismus".

6. Israel hat immer das Recht Zivilisten zu töten. Das wird
grundsätzlich als "legitime Verteidigung" definiert.

7. Wenn das Wort "Hisbollah" oder "Hamas" verwendet wird, muss immer
davor die Bezeichnung "radikalislamische Terrororganisation" und
danach "unterstützt und finanziert durch Syrien und Iran"stehen.
...
Sollten diese Regeln von einem Mitarbeiter missachtet werden, meint
sich nicht politisch Korrekt verhalten zu müssen oder dieser es sogar
wagt, Kritik an Israel zu üben, dann wird diese Person als
hochgefährlicher Terroristensympathisant und Antisemit, in der ganzen
Medienbranche bekannt gemacht und fristlos gekündigt.

Die Geschäftsleitung

H. Bilderberg

ALEX STINGER VERLAG

http://www.heise.de/tp/foren/S...-16142175/read/

Hat-Tip an den Autor des TELEPOLIS Kommentars zu diesem Beitrag:

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29551/1.html

Ähnlichkeiten mit real existierendem Journalismus in der BRD sind keineswegs zufällig ...

--pag


Mittwoch, 14. Januar 2009
Schwarze Schwäne im Anflug ...

(Quelle: http://de.wikipedia.org)
Erst das Quartalsergebnis der Deutschen Bank, die nur noch durch den Einstieg der Post vor der Pleite gerettet werden kann - und dann noch der "Rechenzentrumsausfall" der Deutschen Bahn.

Alles nur noch B(ank)B(ahn) Rating ...

--pag


Mittwoch, 14. Januar 2009
Drum prüfe, wer sich ewig bindet ...


Einbürgerungstest
Fast alle kommen durch


Seit September muss den Einbürgerungstest bestehen, wer Deutscher werden will. Für 98,9 Prozent der Kandidaten ist das kein Problem.

http://www.focus.de/politik/de...aid_362012.html

Dafür gibt es dann Durchfallquoten von bis zu 40% beim Führerschein oder bei der Aufnahmeprüfung in Realschule oder Gymnasium.

Allerdings erwirbt man mit den letzgenannten Prüfungen ja auch keine Rechte auf kostenlose Sozialleistungen - oder dient nicht als Ersatz für enttäuschte Stamm-Wähler ...

--pag


Mittwoch, 14. Januar 2009
Unser langer Arm reicht weit ...


...
Upon receiving word that the US was planning to vote in favor of the resolution - viewed by Israel as impractical and failing to address its security concerns - Olmert demanded to get Bush on the phone, and refused to back down after being told that the president was delivering a lecture in Philadelphia. Bush interrupted his lecture to answer Olmert's call, the premier said.

America could not vote in favor of such a resolution, Olmert told Bush. Soon afterwards, Rice abstained when votes were counted at the UN.
...

http://www.jpost.com/servlet/S...rticle/ShowFull
http://www.jpost.com/servlet/S...icle%2FShowFull
http://www.reuters.com/article...s/idUSN13393939

--pag


Mittwoch, 14. Januar 2009
Deutschland im August 2008 ...

Gewohnt beißender Kommentar von Michael Winkler:


...
Jetzt stellen wir uns vor, wir hätten August, also August 2008. Die Krise, auf die wir zusteuern, ist längst abzusehen. Die Haltung des Verfassungsgerichts ist längst abzusehen. Das einzige, was nicht abzusehen ist, war die Pleite der Gebrüder Lehman. Northern Rock hingegen ist schon passiert, die Richtung vorgegeben.

Nur die Wirtschaftsweisen wissen noch von nichts, auch nicht Talkshowprofessoren wie Hans Werner Sinn.
...

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html vom 14.1.2009

... und im Herbst 2009??? Die Geschichte von "Albert":

http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

--pag


Dienstag, 13. Januar 2009
Georgien - Teil 2.


13.01.2009
EU IN DER ENERGIEKLEMME
Russland gibt USA Mitschuld am Gasstreit


In Europa kommt noch immer kaum russisches Gas an - weil die Ukraine die Lieferungen blockiert. Jetzt macht Moskau die USA mitverantwortlich: Washington habe Kiew zum Gasdiebstahl angestachelt.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,601038,00.html

--pag


Sonntag, 11. Januar 2009
Volksverblödung für die marktrelevante Zielgruppe ...

Georg Schramm mit Wahrheiten, die Sie lange nicht mehr gedacht haben:

http://www.youtube.com/watch?v=RkNddCXSLvM

--pag

PS: Apropos Volksverblödung & Manipulation - ist Ihnen auch aufgefallen, daß heute bei Anne Will in der ARD nicht der Genozid Israels an den Insassen des Gaza Freiluftgefängnisses auf der Tagesordnung stand?


Programmänderung bei Anne Will - Gaza kein Thema
11. Januar 2009, 21:49 Uhr Musafira - Blog, Muslimische Identität

Am 11. Januar 2009, also heute, sollte der aktuelle Krieg in Gaza das Thema der Anne-Will-Sendung sein. Dazu waren Joschka Fischer, Avi Primor, Daniel Barenboim und die palästinensische Professorin Sumaya Farhat-Naser eingeladen. Nun gab es eine kurzfristige Programmänderung und es geht um das Thema "Freitod". In diesem Zusammenhang dokumentiere ich einen Brief an die Redaktion (http://daserste.ndr.de/annewill/) von Irmgard Pinn:

http://www.musafira.de/2009/01...aza-kein-thema/
http://annewill.blog.ndr.de/20...9/tabu-freitod/

"Abweichende Themen wurden gelöscht" ...

PPS: Heute (12.1.2009) auch in der TAZ

Anne Will mit falscher Themenwahl
Freitod für die Quote


Mehr Relevanz versprach sich "Anne Will" vom Thema Sterbehilfe und blies eine Sendung zum Gazakrieg ab. VON STEFFEN GRIMBERG

Nein, vom gezielten Eingriff könne keine Rede sein, hieß es gestern bei Will Media, der Firma von ARD-Polittalkerin Anne Will, zu den vielfältigen Erregungen der Blogosphäre seit dem Wochenende. Dort war zu lesen, bei "Anne Will" sei das für vergangenen Sonntag zunächst geplante Sendungsthema zum Krieg in Gaza auf höhere Weisung aus der ARD gekippt worden.

http://www.taz.de/1/leben/medi...fuer-die-quote/


Sonntag, 11. Januar 2009
Den Unterschied zu einer (noch) funktionierenden demokratischen Öffentlichkeit ...

(Quelle: Presseveröffentlichung s.u.)

- hier am Beispiel USA zu Deutschland - erkennen Sie an solchen Veröffentlichungen:

http://www.calculatedriskblog....mulus-plan.html
http://otrans.3cdn.net/45593e8...4_l3m6bt1te.pdf

--pag



Samstag, 10. Januar 2009
Die Welt als Geisel Israels?

Hintergründe finden sich im folgenden Bericht:


THE THIRD TEMPLE'S HOLY OF HOLIES:
ISRAEL'S NUCLEAR WEAPONS


Warner D. Farr, LTC, U.S. Army
The Counterproliferation Papers
Future Warfare Series No. 2
USAF Counterproliferation Center
Air War College
Air University
Maxwell Air Force Base, Alabama
September 1999

...
Abstract

This paper is a history of the Israeli nuclear weapons program drawn from a review of unclassified sources.  Israel began its search for nuclear weapons at the inception of the state in 1948.  As payment for Israeli participation in the Suez Crisis of 1956, France provided nuclear expertise and constructed a reactor complex for Israel at Dimona capable of large-scale plutonium production and reprocessing.  The United States discovered the facility by 1958 and it was a subject of continual discussions between American presidents and Israeli prime ministers.  Israel used delay and deception to at first keep the United States at bay, and later used the nuclear option as a bargaining chip for a consistent American conventional arms supply.  After French disengagement in the early 1960s, Israel progressed on its own, including through several covert operations, to project completion. Before the 1967 Six-Day War, they felt their nuclear facility threatened and reportedly assembled several nuclear devices.  By the 1973 Yom Kippur War Israel had a number of sophisticated nuclear bombs, deployed them, and considered using them.  The Arabs may have limited their war aims because of their knowledge of the Israeli nuclear weapons.  Israel has most probably conducted several nuclear bomb tests.  They have continued to modernize and vertically proliferate and are now one of the world's larger nuclear powers.  Using "bomb in the basement" nuclear opacity, Israel has been able to use its arsenal as a deterrent to the Arab world while not technically violating American nonproliferation requirements.

http://www.fas.org/nuke/guide/israel/nuke/farr.htm

About FAS

The Federation of American Scientists (FAS) was founded in 1945 by scientists who had worked on the Manhattan Project to develop the first atomic bombs. These scientists recognized that science had become central to many key public policy questions. They believed that scientists had a unique responsibility to both warn the public and policy leaders of potential dangers from scientific and technical advances and to show how good policy could increase the benefits of new scientific knowledge.

http://www.fas.org/about/index.html

Daß Deutschland's Regierung(en) U-Boote an Israel "verschenken", die mit Erstschlagfähigkeit (Abschußrohre für Cruise-Missiles!) ausgestattet wurden und nichts gegen Waffenlieferungen in Spannungsgebiete während eines militärischen Konflikts unternehmen - ist wohl der "geschichtliche(n) Verpflichtung deutscher Politik, unverbrüchlich für das Existenzrechts Israels einzutreten", geschuldet.

http://www.faz.net/s/RubB30ABD...n~Scontent.html
http://www.radio-utopie.de/200...r-vor-Gazakrieg

--pag


Samstag, 10. Januar 2009
Vorschlag für ein Konjunkturprogramm: Auswanderungsförderung?


Berlins Mitte
Insolvenz der Schulen

Von Regina Mönch
...
Vor allem aber bitten die Pädagogen um Aufmerksamkeit, um mehr Wertschätzung für ihre aufreibende Arbeit und eine ehrliche Diskussion über all das, was diese so oft vergeblich macht. Nicht erst jetzt, denn die Fakten, die die Situation an den meisten Schulen des Regierungsbezirkes beschreiben, sind bekannt und beunruhigend waren sie auch schon vor zehn Jahren. Doch ist das, was damals sehr wenige Mutige ab und an prognostizierten - um sofort zum Schweigen gebracht zu werden -, längst bittere Realität.

Denn zum alten, in- wie auswendig aufgemöbelten Verwaltungsbezirk Mitte mit Kanzleramt, Regierungsviertel, Friedrichstraße, Unter den Linden und Universität sind die schwierigsten sozialen Brennpunkte der Stadt, Wedding und Tiergarten, hinzugekommen. Mit dem statistischen Ergebnis, dass nun schon siebzig Prozent aller Grundschüler eine andere Muttersprache als die deutsche in die Schule mitbringen und das Deutschlernen wenig erfolgreich bleibt. Zum Vergleich: im ostbürgerlichen Pankow sind es nur acht Prozent. Oberschulen, an denen fast ausschließlich Migrantenkinder lernen, zwei Drittel davon aus sozial schwachen Familien, die außerdem in großer Zahl am Fortkommen ihrer Kinder wenig Interesse zeigen, sind die Regel. Die Schulleiter zählen nur die größten Probleme auf: Schuldistanz (Schwänzen), Analphabetentum, Schulabbrecher, zu viele Kinder mit Integrationsstatus (eine gute Sache nur, wenn sie zu verkraften ist). Hinzu kommt der Spitzenplatz in der Intensivtäterkartei, die meisten der jugendlichen Gewaltkriminellen kommen aus türkischen und arabischen Familien.
...
Was lehrt es uns? Schulreparaturen als Konjunkturbeschleuniger sind gut und schön. Aber Schulen sind nicht die Reparaturbetriebe für eine Bildungskatastrophe, deren Ursachen jenseits der Schultore liegen. Das Mantra vom Einwanderungsland Deutschland hilft da nicht weiter, denn hier manifestiert sich eine Unterschicht, deren Bildungsprobleme eine Sprengkraft entfalten könnten, die kein Rettungsschirm mehr hält.

http://www.faz.net/s/RubCF3AEB...n~Scontent.html

"Die 2,7 Millionen Menschen aus türkischen Familien, die in Deutschland leben, gehören zu uns, sie sind ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle."

--Maria Böhmer, CDU, Beauftragte der Bundesregierung für Integration


--pag


Freitag, 9. Januar 2009
Die kommende Krise als Chance begreifen!

Bleibt die Frage: Für wen???


09.01.2009 - 17:41 Uhr
WAZ: McKinsey für vorübergehende Verstaatlichung von Unternehmen in Treuhandanstalt II. - Unterstützung für Rüttgers

    Essen (ots) - Der McKinsey-Manager Jürgen Kluge hat sich für den Aufbau einer zweiten Treuhandanstalt zur Absicherung von Unternehmen in der Finanzkrise ausgesprochen. Die Anstalt solle im Notfall auch im Kern gesunde Unternehmen verstaatlichen können.
...
Deshalb brauchen wir eine Treuhand II mit einem Vorstand, einem Aufsichtsrat und einer Charta", so der frühere Deutschlandchef von McKinsey. Das alles sei notwendig, "damit wir vorbereitet sind, wenn der Tsunami anrollt", so Kluge, der sich für die weitere Diskussion der von Rüttgers angestoßenen politischen Debatte einsetzte.
...

http://www.presseportal.de/pm/...gemeine_zeitung

--pag


Freitag, 9. Januar 2009
Erst vertrieben sie die Einwohner Palästinas aus ihren Häusern und von ihrem Land, ...

(Quelle: http://gazaeng.blogspot.com/ )

... dann pferchten sie sie über 40 Jahre in Flüchtlingslager, dann nahmen sie den Flüchtlingen ihre Freiheitsrechte und nun töten sie sie mit allen militärischen Mitteln - ohne Rücksicht auf internationales Recht!

Als sie dann schließlich selbst ins Meer getrieben wurden, war keiner mehr da, der sich schützend vor sie stellen wollte ...
(Frei nach Pastor Niemöller)

Es scheint so, daß wahlkämpfende, israelischen Politiker nicht einschätzen können (oder sich eingestehen wollen!), in welche Gefahr sie das jüdische Volk bringen.


09.01.2009
NAHOST-KRISE
Uno legt schockierenden Gaza-Bericht vor


Zehntausende Flüchtlinge, kaum Wasser und Lebensmittel: Erstmals seit Beginn der Gaza-Offensive beschreibt die Uno detailliert die humanitäre Lage. Die Kommissarin für Menschenrechte fordert eine Untersuchung wegen möglicher Kriegsverbrechen Israels.

Berlin - Die Bilanz der Uno knapp zwei Wochen nach Beginn der israelischen Gaza-Offensive fällt verheerend aus: "Es gibt keinen sicheren Ort im Gaza-Streifen, keine Zufluchtsorte, keine Bunker", heißt es in einem fünfseitigen Report über die humanitäre Lage, "die Grenzen sind geschlossen und die Menschen haben keinen Ort, an den sie sich flüchten können". Fast warnend weist die Uno darauf hin, dass die "als Zuflucht genutzten Einrichtungen" der Organisation nicht konstruiert sind, um Flüchtlinge vor Bombardements zu schützen.

http://www.spiegel.de/politik/...,600372,00.html
http://www.spiegel.de/media/0,4906,19661,00.pdf

--pag


Freitag, 9. Januar 2009
Stellen Sie sich vor: Es gibt Verbraucherschutz - und keiner setzt ihn durch ...


Versicherungsvermittlerrecht: "Guten Tag, ich bin ein Flisch!"
Osnabrück, den 09.01.2009

Die INTERESSENGEMEINSCHAFT DEUTSCHER  VERSICHERUNGSMAKLER (IGVM) e.V. betrachtet mit Sorge die jüngsten Entwicklungen in Bezug auf das Deutsche Versicherungsvermittlerrecht. Was dereinst von der Europäischen Gemeinschaft in Form der Richtlinie über Versicherungsvermittlung zur Stärkung des Verbraucherschutzes beschlossen wurde, werde in Deutschland mehr und mehr ad absurdum geführt.

Bereits das Gesetz zur Neuregelung des Versicherungs- vermittlerrechts sei "viel Loch mit wenig Käse drum herum" gewesen, so Matthias Helberg, Vorsitzender der IGVM. Von der ursprünglich erwünschten und für Verbraucher leicht erkennbaren Unterscheidung zwischen Versicherungsvertretern und Versicherungsmaklern und den an Sie gestellten Qualitätsstandards sei anderthalb Jahre nach Umsetzung in Deutsches Recht nicht viel übrig: So ließe beispielsweise eine als Erlaubnisbehörde fungierende Industrie- und Handelskammer nicht nur zu, dass ein Versicherungsvertreter sich öffentlich mit Eigenschaften wie "Objektivität" und "Unabhängigkeit" schmückt, es würden entsprechende ganzseitige Anzeigen sogar in entsprechenden IHK-Zeitschriften aktiv mitverbreitet.

http://www.igvm.de/downloads/2...ilung200901.pdf

--pag


Freitag, 9. Januar 2009
Vom Reichstagsbrand im Lebkuchenhaus ...


08.01.2009    19:00 Uhr
Der Fall Mannichl
Ein Stich und die Folgen


Als Polizeidirektor Mannichl niedergestochen wurde, schien gewiss: Der Täter ist ein Rechtsextremer. Doch jetzt mehren sich die Zweifel am Tathergang.
Von A. Ramelsberger, M. Hägler, S. Wimmer und J. Käppner

http://www.sueddeutsche.de/bay...text/print.html
http://www.politplatschquatsch...ben-lassen.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagsbrand

Vielleicht erleben wir es noch vor den Bundestagswahlen, daß Journalisten falsch verstandene "political correctness" endlich ad acta legen ...

--pag


Donnerstag, 8. Januar 2009
Stürzt Israel die Welt in ein Gleisarbeiterdilemma?*)


Rotes Kreuz macht Israel schwere Vorwürfe

Kinder müssen tagelang neben ihren toten Müttern ausharren, Retter werden nicht vorgelassen, Verletzte erhalten kaum noch Hilfe - erstmals schildert das Rote Kreuz, wie groß das Elend in Gaza ist. Die Organisation protestiert, Israels Militär weist Kritik zurück.

http://www.spiegel.de/politik/...,600126,00.html

...
Zuvor hatte die Uno erklärt, die israelischen Streitkräfte hätten einen Lastwagen mit einer Hilfslieferung für den Gaza-Streifen beschossen. Dabei sei der Fahrer getötet worden.

Der Zwischenfall habe sich während der dreistündigen Waffenruhe ereignet, die Israel zur Versorgung der Bewohner des Gebiets mit Nahrung und Wasser eingeräumt hat, erklärte Uno-Sprecher Adnan Abu Hasna. Die Uno hätte die Hilfslieferung mit Israel koordiniert, und das Fahrzeug sei mit einer Uno-Flagge und -Abzeichen gekennzeichnet gewesen. Die israelischen Streitkräfte erklärten, der Vorfall im nördlichen Gaza-Streifen werde untersucht.
...

http://www.spiegel.de/politik/...,600202,00.html

--pag

*) Das Gleisarbeiterdilemma beschreibt die Untersuchung eines klassischen Ethikproblems - das Opfer einzelner Menschen zum Schutz der Mehrheit

...
Ein Kernspintomograph an der Universität von Princeton, USA. In einer großen Röhre liegt ein Mann. Während der Tomograph sein Gehirn durchleuchtet, liest der Mann auf einem Monitor folgende Geschichte:

Sie befinden sich auf dieser Draisine. Kurz vor einer Weiche sehen sie: sie wird sie auf das linke Gleis führen. Dort stehen fünf Gleisarbeiter, die sie nicht bemerken.. Wenn Sie nichts tun, werden sie alle fünf töten. Aber Sie können die Weiche umstellen, sodass sie auf das rechte Gleis rasen. Dort arbeitet ein Gleisarbeiter. Sie werden ihn töten, aber es ist nur ein einziger Mensch. Was werden sie tun?
...

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/wib/310297/
http://de.wikipedia.org/wiki/Trolley-Problem


Donnerstag, 8. Januar 2009
Mit einfachsten Mitteln!

(Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/F...1_Blackbird.jpg)


...
The Lockheed Blackbirds hold a unique place in the development of aeronautics. In their day, the A-12, YF-12, M-21, D-21, and SR-71 variants outperformed all other jet airplanes in terms of altitude and speed. Now retired, they remain the only production aircraft capable of sustained Mach 3 cruise and operational altitudes above 80,000 feet.
...

http://en.wikipedia.org/wiki/SR-71_Blackbird

Some hoorays for the slide rule
Message #1 Posted by Palmer O. Hanson, Jr. on 7 Jan 2009, 8:57 p.m.

There were several threads last year which addressed the capabilities of the slide rule technology. A new book From Archangel to Senior Crown - Design and Development of the Blackbird by Peter W. Merlin of NASA published by the AIAA has some interesting comments on the state of computing technology at that time of the Blackbird development:

From page 9: "... Johnson and his team of engineers had to draw on available enabling technologies and design tools. Routine calculations were made with slide rules. More complex calculations, such as stress analysis, requuired Friden mechanical calculators. The most advanced computer available at the time was the IBM mainframe. ..."

From page 154: "... Perhaps the most impressive characteristic of the Blackbirds is the fact that they were designed before the advent of supercomputing technology. A small team of talented engineers, using slide rules and know-how, built a family of operational airplanes capable of flying faster and higher than any airbreathing craft before or since. ..."

From page 158: "... Although Pratt and Whitney had a very large computer system for its day it was no more sophisticated than some of the hand-held calculators that became available within two decades. Consequently, like the Blackbirds it powered, the J58 was essentially designed by slide rule.

We did have Fridens both at Honeywell and at Area 51. A few of the Fridens even had the square root capability. For trig funcions we had some truncated series but more often than not used lookup tables. In the olden days we carried our log log duplex decitrig on our belt and our Chemical Rubber book of log and trig tables under our arm.

Palmer

http://www.hpmuseum.org/cgi-sy...d=145441#145441

--pag


Donnerstag, 8. Januar 2009
KaZa?

(Quelle: http://stopthewall.org/enginef...wer-wall-51.jpg)


Gaza: Der böse, böse Nachbar
Von ROLF VERLEGER, 5. Januar 2009 -

Was würden Sie tun - so schrieb am 31.12. die israelische Geschichtswissenschaftlerin Prof. Fania Oz-Salzberger in der FAZ - wenn Ihr Nachbar immerzu Steine und Molotowcocktails auf Ihre Wohnung wirft? Würden Sie nicht irgendwann zum Gewehr greifen, um diesem Treiben ein Ende zu machen? Und wenn sich der Nachbar mit seinen Kindern umgibt, damit Sie ihn nicht treffen, würden Sie dann nicht irgendwann ein Gewehr mit Zielfernrohr nehmen?
Just so wie dieser Nachbar verhalte sich die Hamas in Gaza, wenn sie israelische Städte mit ihren Sprengstoffraketen beschieße. Daher sei der jetzige Krieg Israels gegen Gaza ein gerechter Krieg.


Ich bin Frau Oz-Salzberger für dieses Beispiel mit dem Nachbarn sehr dankbar. Denn daran kann man vieles anschaulich klarmachen. Nennen wir der Einfachheit halber Sie und Ihre vom bösen Nachbarn so gemein terrorisierte Familie die Hausbesitzer und betrachten nun die merkwürdigen Verhältnisse im Wohnblock. Die Nachbarswohnung ist Gaza.

1) Sie haben vor drei Jahren dem Nachbarn die Schlüssel abgenommen

Ohne Ihre Zustimmung als Hausbesitzer darf die Nachbarsfamilie nicht aus ihrer Wohnung heraus, weder zum Arbeiten noch zum Studieren noch zum Verreisen noch zum Einkaufen. Ohne Ihre Zustimmung als Hausbesitzer bekommt der Nachbar keine Post, nichts zu essen, keinen Strom, kein Gas und keinen Besuch: Die Wohnung ist abgeschlossen, Sie als Hausbesitzer haben den Schlüssel, und der böse, böse Nachbar ist eingeschlossen. Und zwar seit 2006, seit fast drei Jahren.
Da bekam der böse, böse Nachbar eine Wut.

...
Der Autor: Prof. Dr. Rolf Verleger ist Psychologe an der Universität Lübeck. Er baute die Jüdische Gemeinde Lübeck und den Landesverband Schleswig-Holstein mit auf und ist seit 2006 Delegierter des Landesverbands im Zentralrat der Juden in Deutschland.

http://www.hintergrund.de/content/view/335/66/

Vatican cardinal calls Gaza "big concentration camp"
Wed Jan 7, 2009 8:38pm GMT

ROME (Reuters) - Pope Benedict's point man for justice and peace issues on Wednesday issued the Vatican's toughest criticism of Israel since the latest Mideast crisis began, calling Gaza a "big concentration camp."

http://uk.reuters.com/article/...E5066OA20090107

--pag


Donnerstag, 8. Januar 2009
Wie lange können wir es ohne russisches Gas aushalten?

Weniger lang als man uns erzählt - glaubt man Stratfor:

http://web.stratfor.com/images...off0107-800.jpg

Hat-Tip an Fefes Blog!

http://blog.fefe.de/

--pag


Mittwoch, 7. Januar 2009
Es kann nur Selbstmord gewesen sein ...


Teva seen as most likely buyer of Ratiopharm
Wed Jan 7, 2009 12:11pm EST
By Ludwig Burger and Ben Hirschler


FRANKFURT/LONDON (Reuters) - Israel's Teva (TEVA.O) is seen as the most likely buyer of drugmaker Ratiopharm, the crown jewel of the Merckle family's business empire which it has agreed to sell under pressure from its banks.
...
Teva, the world's largest generic drugmaker, could use Ratiopharm to gain a foothold in Germany and has the funds to finance the deal, several analysts said, including Andreas Theisen at WestLB.
...
However, Teva has recently won bulk-purchase contracts from Germany's largest health insurer AOK, and might seek to boost business in Europe's largest generics market on its own strength, Theisen cautioned.

...

http://www.reuters.com/article...E50655A20090107

Goldgrube! Monopole im Gesundheitswesen.

Mich würde immer noch unbändig interessieren, wer eigentlich Merckle in die VW Spekulation gelockt hat ...

--pag


Mittwoch, 7. Januar 2009
Raten Sie mal, von wem Ex-Außenminister Fischer bezahlt wird ...


Mittwoch 07.01.2009
Aussenpolitik  Iran  Islamismus und Terror  Israel  Palästina
Joschka Fischer: "Das ist der zweite israelisch-iranische Krieg
"
Von Jörg Lau - 2:45
...
ZEIT: Eine Mehrheit der Öffentlichkeit hierzulande fühlt sich eher aufseiten der palästinensischen Opfer. Wie soll die Regierung damit umgehen?

Fischer: Das ist eine Führungsaufgabe, da müssen Sie die Bundeskanzlerin fragen. Ich weiß, dass »Solidarität mit Israel« eine schwierige Position ist. Aber in einer offenen Gesellschaft muss man seine Positionen eben auch so erklären, dass aus Minderheiten Mehrheiten werden. Die Israelis als die Täter, die Palästinenser als die Opfer - das ist eine falsche Wahrnehmung der Nahostkonflikts. Es wäre eine Falle für die deutsche Politik, dieser verzerrten Wahrnehmung zu folgen und quasi als Palästina-Solidaritätskomitee zu agieren. Und ich rate der Bundesregierung, dem zu widersprechen und zu widerstehen. Dem Volk aufs Maul schauen - ja. Aber eine Regierung wird nicht ins Amt gewählt, um dem Volk nach dem Maul zu reden. Das ist das Gegenteil von Staatskunst.
...

http://blog.zeit.de/joerglau/2...sche-krieg_1855
http://www.thealbrightgroupllc.com/Who_We_Are.htm

--pag


Dienstag, 6. Januar 2009
Sie betreten jetzt das BKA Gehege. Bitte nicht füttern!

Ein Forist bringt es auf den Punkt:


6. Januar 2009 13:21
Das ergibt ganz neue Möglichkeiten
FrogmasterL (mehr als 1000 Beiträge seit 02.11.05)

klcnysdnauioezdohwoeingvejsjdsekfsbdfuibuiwebfiwubiufbuibiqpsöldeewif
jvniofvnoinfdoinfdionh
nbiodgsguimbvpokdjkhsdueuwccuiguigiqibebuzbbveziwewiuewewuimcvpmosdpo
meportpoempowplodpjiewioegzwegqvwrejkbuibuiwerf

Ein paar hundert dieser zufällig generierten Texte unter sprechenden
Namen wie 'Dmokratie jetzt', 'Schäuble und die schwarzen Kassen', 'IM
Uckermärcksche' und die Kollegen vom BKA sind vollbeschäftigt.

http://www.heise.de/newsticker...-16091363/read/
http://www.heise.de/newsticker.../meldung/121190

--pag

PS: Daß u.a. vom BKA auch nach dem - unter Terroristen häufig benutzten - Begriff "Prekarisierung" gesucht wurde, sollte uns aufschrecken!

PPS: Die "Schattenregierung" EU plant(e) noch weitere Schandtaten, die nun auch in die Tat umgesetzt werden sollen:
http://www.heise.de/newsticker.../meldung/121144


Dienstag, 6. Januar 2009
Und es wird Feuer vom Himmel regnen ...

http://www.timesonline.co.uk/m...ell_459452a.jpg
http://www.timesonline.co.uk/m...new_459761a.jpg


From The Times
December 5, 2008

Israel rains fire on Gaza with phosphorus shells
...
Israel is believed to be using controversial white phosphorus shells to screen its assault on the heavily populated Gaza Strip yesterday. The weapon, used by British and US forces in Iraq, can cause horrific burns but is not illegal if used as a smokescreen.
...
The use of the weapon in the Gaza Strip, one of the world's mostly densely population areas, is likely to ignite yet more controversy over Israel's offensive, in which more than 2,300 Palestinians have been wounded.

The Geneva Treaty of 1980 stipulates that white phosphorus should not be used as a weapon of war in civilian areas, but there is no blanket ban under international law on its use as a smokescreen or for illumination. However, Charles Heyman, a military expert and former major in the British Army, said: "If white phosphorus was deliberately fired at a crowd of people someone would end up in The Hague. White phosphorus is also a terror weapon. The descending blobs of phosphorus will burn when in contact with skin."
...

http://www.timesonline.co.uk/t...icle5447590.ece

--pag


Montag, 5. Januar 2009
Beisshemmungen

Aus der Feder eines Kriegsberichterstattters:
http://www.andremarty.com/


Herr Kollege: Carsten Kühntopp, ARD Amman
Montag, 04. Februar 2008
...
Damit die "Tel Avivis" einen unbeschwerten Sabbat genießen können, wird ein ganzes Volk weggesperrt, eingemauert und umzäunt. (Und wie wir wissen, begann Israel bereits 1991, also lange vor den ersten großen Selbstmordanschlägen, damit, die Bewegungsfreiheit der Palästinenser immer weiter einzuschränken.)

Die Fähigkeit, dies zu verdrängen, haben die Israelis längst perfektioniert, aber bei mir klappte das im Laufe der Jahre immer schlechter. Deshalb fühlte ich mich in Israel immer fremder und einsamer.
...
Olmert reist übernächste Woche nach Deutschland zu seiner politischen Freundin Angela Merkel. Hand aufs Herz: ein deutscher Journalist hat Beisshemmungen, wenn's um Israel geht.

Ja, leider. Wenn es um Israel geht, ist es mit dem Gebot der journalistischen Distanz und Neutralität häufig vorbei. Stattdessen wird verlangt, dass die Berichterstattung aus Tel Aviv von dem Gefühl der emotionalen Nähe und Verbundenheit mit Israel durchdrungen ist, nach dem Motto: "Ich bin ein guter Freund Israels, und als guter Freund gestatte ich mir auch mal einige kritische Worte." Das ist völlig unjournalistisch, und niemand würde das von dem Korrespondenten in Stockholm, Warschau oder Johannesburg verlangen.

Alles in allem ist die Berichterstattung bei "BBC World" oder bei "Al-Jazeera English" viel ausgewogener und fairer, als alles, was es im deutschen Fernsehen zu sehen gibt.

In den deutschen Medien findet man in der Regel eine eindeutig anti-palästinensische Schlagseite. Zum Teil grenzt das sogar an anti-arabischen Rassismus.
...

http://www.andremarty.com/inde...-ARD-Amman.html

Der Grundfehler ist die pro-israelische Schlagseite
Von Carsten Kühntopp, ARD-Hörfunkstudio Amman
Der Weihnachts- und Silvesterurlaub ist vorbei, nun werden Europas Politiker aktiv. Schließlich ist Israels Krieg gegen Gaza in seiner Heftigkeit ungewöhnlich: Bisher mehr als 500 getötete Palästinenser - so viele Menschen hat die israelische Besatzungsarmee im ganzen Jahr 2007 nicht getötet! Man muss kein Zyniker sein, um festzustellen: Hätte es sich um israelische Tote gehandelt, hätten Europas Chefdiplomaten ihren beschaulichen Jahresendurlaub unverzüglich abgebrochen.
Die Bomben auf Gaza und die Raketen auf Israel sind eine direkte Folge der völlig fehlgeleiteten Politik, die die Europäische Union im Nahen Osten in den letzten Jahren betrieben hat. Der Tiefpunkt war die Entscheidung, die Blockade des Gaza-Streifens mitzumachen. Anderthalb Millionen Menschen immer tiefer ins Elend zu drücken, war nicht nur unmoralisch und kriminell - es war dumm. Diese Menschen nur noch auf das Überlebensminimum zu reduzieren, machte den Nahen Osten immer noch unsicherer und instabiler. Den Scherbenhaufen, vor dem die Europäische Union nun steht, hat sie selbst mit angerichtet.
Audio: Kommentar: Keine Lösung im Gaza-Krieg in Sicht
Carsten Kühntopp, ARD-Hörfunkstudio Amman 05.01.2009 18:54 | 2'46 Download des Audios: mp3-Format, Ogg Vorbis-Format

http://forum.spiegel.de/showpo...;postcount=3833

--pag


Montag, 5. Januar 2009
Israel handelt aus Notwehr*)


Die israelische Armee hat sich anhand eines Miniaturmodells von Gaza gründlich auf die Einnahme der Stadt vorbereitet. Vor ihrer Bodenoffensive hätten Soldaten im Stützpunkt Tsehilim in der Negev-Wüste anderthalb Jahre lang mit dem Modell geübt, sagte Armeesprecher Avi Benjahu am Sonntagabend im israelischen Fernsehen. "Unsere Soldaten kennen sämtliche Gassen, in denen sich ihre Ziele befinden", fügte er hinzu.

http://www.spiegel.de/politik/...,599429,00.html

--pag

*) In einem Rechtsstaat ist Notwehr im Allgemeinen wie folgt definiert

Notwehrlage

Voraussetzung für die Rechtmäßigkeit einer Notwehrhandlung ist eine Notwehrlage in Form eines gegenwärtigen und rechtswidrigen Angriffs.

Als ein solcher Angriff gilt jede Bedrohung rechtlich geschützter Interessen (Rechtsgüter) durch menschliches Verhalten.

Ein Angriff ist gegenwärtig, sobald diese Bedrohung unmittelbar bevorsteht, gerade stattfindet oder noch andauert. Maßstab für das "unmittelbare Bevorstehen" ist hier die Wertung des § 22 StGB (Versuch).

http://de.wikipedia.org/wiki/Notwehr#Notwehrlage


Sonntag, 4. Januar 2009
Gaza delenda est!


WELTSICHERHEITSRAT
USA blockieren Libyens Initiative für Waffenruhe in Gaza


Die Reaktion der Weltöffentlichkeit auf den Einmarsch der israelischen Armee im Gaza-Streifen schwankt zwischen heller Empörung und tiefer Besorgnis. Zu einer gemeinsamen Linie kann sich die Uno jedoch immer noch nicht durchringen. Die Hamas kritisiert die Zurückhaltung heftig.
...
Eine konkrete Resolution scheiterte jedoch am Widerstand der US-Delegation. Es schade dem Ansehen des Sicherheitsrats, Forderungen zu stellen, die nachher nicht befolgt würden. Israel sei ein Mitglied der Weltgemeinschaft. Sein Vorgehen dürfe nicht mit Aktionen einer Terrorgruppe wie der Hamas verglichen werden, begründete der amerikanische Uno-Vertreter Alejandro Wolff sein Veto.
...

http://www.spiegel.de/politik/...,599331,00.html

Auch (Völker-)Mörder sind Menschen!

http://de.wikipedia.org/wiki/G...lischen_Politik

Die Aufzählung der - von Israel nicht befolgten - UN Resolutionen erspare ich uns ...

--pag


Sonntag, 4. Januar 2009
LageBILD *)

Eine pointierte Auflistung der in Massenmedien erfolgenden "Bewertung" des Krieges in Israel


3. Januar 2009 19:14
Mein Bild der Lage (Editiert vom Verfasser am 03.01.09 um 19:14)
Das Ende der Geschichte (220 Beiträge seit 03.07.07)


Die Israelische Friedensbewegung gibt es nicht. Ihre Demonstrationen finden nicht statt. Ihre Forderungen wurden nie gestellt. Ihre Ansichten wurden nie formuliert. Ihre Vorschläge wurden nie diskutiert. Sie existiert einfach nicht. Es hat sie nie gegeben. Es gibt sie nicht. Man wird nie etwas von ihr erfahren.

Die Palästinensische Friedensbewegung gibt es nicht. Ihre
Demonstrationen finden nicht statt. Ihre Forderungen wurden nie
gestellt. Ihre Ansichten wurden nie formuliert. Ihre Vorschläge
wurden nie diskutiert. Sie existiert einfach nicht. Es hat sie nie
gegeben. Es gibt sie nicht. Man wird nie etwas von ihr erfahren.

Zweitausend israelische und palästinensische Mütter haben nie
gemeinsam gegen die Gewalt demonstriert. Es gibt keine Kontakte
zwischen den Friedensbewegungen auf beiden Seiten.
...
(Ich muss dazuschreiben das dies *NICHT* meine Meinung ist - das ist das Bild wie es sich mir in den Massen-Medien darstellt. Ansonsten kommt noch jemand auf die Idee mich deswegen anzugreifen - derartige Kritik sollte an den Massenmedien angebracht werden)

http://www.heise.de/tp/foren/S...-16079518/read/

--pag

*) BILD steht hier als Synonym für einseitige Berichterstattung scheinbar wieder einmal gleichgeschalteter Medien - zum Vergleich:

http://www.bild.de/BILD/news/p...sive-start.html
http://www.spiegel.de/politik/...,599319,00.html
http://www.radio-utopie.de/200...azastreifen-ein


Freitag, 2. Januar 2009
FAST forward into the Future!


Futuristic Security Checkpoints Know What You Do Before You Do It
Author: TF Category: Tech 2009-01-01 10:25:15

New security check points in 2020 will look just like something out of the futuristic movie, The Minority Report. The idea of the new checkpoints will allow high traffic to pass through just as you were walking at a normal pace. No more, waving a wand to get through checkpoints. The new checkpoint can detect if you have plans to set off a bomb before you even enter the building.

How does it work?
The U.S. Department of Homeland Security is developing a system called Future Attribute Screening Technology, or FAST for short. The system uses cameras to detect slight alterations in pupil sizes, blink rate and even direction of gaze. A laser radar called BioLIDAR measures heart rate and changes between heartbeats. The BioLIDAR can even monitor a persons respiration and track movements in the face, neck, and cheeks. Stressed out? A thermal camera will pick up on this too by gauging changes in the skin temperature.

http://techfragments.com/news/..._You_Do_It.html

--pag


Freitag, 2. Januar 2009
Die Entwicklung des Problems ...


...
PASSIA*) has endeavored to present here a broad range of maps covering much of Palestine's modern history. While many of these maps represent PASSIA's own work, others are drawn from secondary sources - as indicated beneath the individual maps. In the event of discrepancy, confusion or mistake, please see the original sources for clarification.
...

http://www.passia.org/palestin..._facts_MAPS.htm

--pag

*) The Palestinian Academic Society for the Study of International Affairs, Jerusalem - u.a. gefördert von der Friedrich Ebert Stiftung, Jerusalem


Freitag, 2. Januar 2009
Mob-bing an Silvester

Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit hatten sich zu Sylvester 2008 in Berlin und andernorts über 1.000 "Einzelfälle" u.a. dazu zusammengefunden, eine Polizeistation anzugreifen ...


Silvesterrandalierer greifen Polizeiwache an

Die Silvesternacht verlief nicht ganz so friedlich, wie die Polizei es zunächst vermutete. Eine ihrer Dienststellen wurde von Randalierern in der Eberswalder Straße attackiert. Es kam zu Sachbeschädigungen und Körperverletzungen.

1.1.2009 15:16 Uhr
Berlin - 
In der Silvesternacht haben Randalierer eine Polizeiwache im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg angegriffen. Zunächst hätten aus einer Gruppe von rund 500 Menschen einige Beteiligte in der Schönhauser Allee einen Polizeiwagen mit Feuerwerkskörpern beworfen und Fenster einer Straßenbahn zerstört, wie Polizeisprecher Frank Millert am Donnerstag in Berlin sagte. Die Menge sei später auf bis zu 1000 vor allem junge Menschen angewachsen.

http://www.tagesspiegel.de/ber...;art126,2695543
http://olaf61.wordpress.com/20...-kein-anschlag/

--pag


Donnerstag, 1. Januar 2009
Kanzlerdämmerung ...

Unterschiedlicher wird wohl kaum je eine Bundeskanzlerin (ach so - es gab ja erst eine ...) beurteilt worden sein:


01.01.2008, 09:29 Uhr
stern-Umfrage :
Bürger vertrauen Merkel und Steinmeier


Kanzlerin Angela Merkel und Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier starten mit großem Vertrauensvorsprung ins Superwahljahr 2009. Nach einer stern-Umfrage trauen die Deutschen den beiden am ehesten die Führung des Landes zu. Andere Polit-Größen erhielten hingegen verheerende Werte.

http://www.stern.de/politik/de...ier/650299.html

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Jahreswechsel ist die Zeit, einmal Wichtiges von Unwichtigem zu trennen. Was war Ihnen in diesem Jahr wichtig? Ein lang gehegter Wunsch? Die Sorge um einen lieben Menschen? Die Geburt eines eigenen Kindes? Die berufliche Zukunft? Die Zeit für Familie und Freunde?
...

http://www.freezonechef.server...topic10179.html

Kamener Kreuz, Stau. Stehende Kolonne -
Plötzlich klopft jemand an das Seitenfenster.
"Was ist los?"
"Terroristen haben Frau Kanzler entführt. Sie verlangen 100 Millionen Lösegeld, sonst werden sie sie mit Benzin übergießen und verbrennen. Wir gehen nun von Auto zu Auto um zu sammeln."
"Und wieviel geben die Leute so im Durchschnitt?"
"Etwa 5 Liter ..."

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag


Mittwoch, 31. Dezember 2008
'Shalom' heißt nicht 'Frieden' ...


Ein Kleiner Nacht-Mord: Wie israelische Führer für Wâhlerstimmen morden (lassen)
Autor: TLAXCALA, Mittwoch, 31. Dezember 2008, 13:30

Um die jüngste zerstörerische mörderische Israelische Expedition nach Gaza begreifen zu können, muss man zunächst die Israelische Identität in der Tiefe verstehen, und damit ihren inhärenten Hass auf alles Nichtjüdische im Allgemeinen und alles Arabische im Besonderen. Diesen Hass finden wir aufgeschrieben in Israelischen Lehrbüchern, er wird gepredigt von den politischen Führern, er wird praktiziert in ihren Handlungen, er ist gedeckt durch die Kulturschaffenden, selbst innerhalb der so-genannten "Israelischen Linken".
...
Die Israelis sind in der Tat konfuse Menschen. So sehr sie sich selbst als "Shalom-suchende" Nation sehen (und auch so gesehen werden wollen) *), so sehr lieben sie es, von Politikern geführt zu werden, die eine bemerkenswerte Zahl an ungesetzlichen mörderischen Aktivitäten vorweisen können.
...
*) Man verwechsele bitte nicht "shalom" mit "peace" (= englisch für "Frieden") oder "salam" (= arabisch für "Frieden"). Während "peace" und "salam" sich auf Aussöhnung und Kompromiss beziehen, meint "shalom" Sicherheit für die Juden auf Kosten der sie umgebenden Nachbarschaft.

http://www.radio-utopie.de/200...n-morden-lassen
http://www.tlaxcala.es/pp.asp?...=6717&lg=en

--pag


Mittwoch, 31. Dezember 2008
Geschichte ist eine Lüge, auf die sich die Historiker einigen!

Neues von der Lusitania:


Dienstag, 30. Dezember 2008
Das Geheimnis der Lusitania gelüftet

Der neueste Fund von Munition im Wrack der Lusitania widerspricht der offiziellen historischen Behauptung der Alliierten, sie wäre ein reines Passagierschiff gewesen. Damit ist bewiesen, die Deutschen hatten schon von Anfang an Recht mit der Behauptung, das Schiff hätte Kriegsmaterial von Amerika nach England transportiert und wäre deshalb ein legitimes militärisches Ziel gewesen.

http://alles-schallundrauch.bl...ia-gelftet.html
http://www.dailymail.co.uk/new...enger-ship.html

--pag


Dienstag, 30. Dezember 2008
Lernen, um zu leben ...


Consider Dad's tale of the average investor's woes in America's First Great Depression, and you'll understand what I mean:

"I was a young broker in 1930, and the advice my senior colleagues gave out used to make me cry inside. 'Just hang on to your stocks for the long term and ride out the storm,' they said.

"The results were devastating for their clients.

"If you bought the average stock in 1929 and held on until 1932, you wound up with about 10 cents on the dollar. And that's if you bought the good stocks - the ones that survived. If you bought the bad stocks - in bankrupt companies - you'd be left with nothing, a big fat zero.

"Then, even if all of your companies survived, it wasn't until 1954 - 25 years later - that you could finally recoup your original investment, provided you could stick it out that long.

"Unfortunately, most people couldn't. They lost their jobs. They risked losing their house. So they were forced to cash in their stocks with huge losses. For them, the idea of 'holding on for the long term' was a joke, an insult, or both. They didn't have that choice. Later, when the market eventually recovered, they never got the chance to recoup their losses."

http://www.moneyandmarkets.com...t-to-do-2-28734

--pag


Dienstag, 30. Dezember 2008
Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, ...

... auch wenn er dann die Wahrheit spricht.


Die Lüge vom "Engel am Zaun"

Eine Neunjährige steht am Zaun eines KZs und steckt einem Gefangenen Äpfel zu. 12 Jahre später treffen sich die beiden in den USA wieder, sie wird seine große Liebe: Mit dieser Geschichte hat der Holocaust-Überlebende Hermann Rosenblat ein Millionenpublikum gerührt. Jetzt gibt er zu: Sie ist erlogen.

http://einestages.spiegel.de/s...hr_zu_sein.html

--pag


Montag, 29. Dezember 2008
Von langer Hand vorbereitet ...


Die Rückkehr des Ehud Barak
Oliver Eberhardt 29.12.2008

Der israelische Militäreinsatz war von langer Hand geplant - und könnte der Arbeiterpartei des angeschlagenen Verteidigungsministers Ehud Barak ein politisches Comeback bescheren

"Shock and Awe", heißt die Strategie, die Israels Militär über das Wochenende im Gazastreifen anwandte, und die auch schon im Libanon-Krieg 2006 zum Einsatz kam: Innerhalb kürzester Zeit greift ein Militär an möglichst vielen Fronten gleichzeitig an, um dem Gegner ein Gefühl der Unterlegenheit zu vermitteln. Während der Libanon-Krieg eine Spontanreaktion auf die Entführung zweier Soldaten durch die Hisbollah war, und ohne klar definiertes Ziel oder eine sogenannte "Exit Strategy" begonnen wurde, ist die Operation (Zündeln im Sturm) im Gazastreifen wohl von langer Hand vorbereitet gewesen - jedenfalls überraschte Verteidigungsminister Ehud Barak die Medien, die bislang angenommen hatten, der Einsatz sei eine Reaktion auf das Ende des Waffenstillstandes, mit dieser Information.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29445/1.html

In diesem Zusammenhang auch bemerkenswert, was heute im Finanzblog von Weissgarnix zu lesen war:

Portraitfoto des Begriffs "Unverhältnismäßigkeit"
von weissgarnix, 28. Dezember 2008

Über den Palästina-Konflikt zu schreiben ist an und für sich ebenso sinnlos wie frustrierend, denn alles, was es dazu sagen gibt, wurde eigentlich längst gesagt, und das mehrfach und in aller Ausführlichkeit. Nun stolperte ich aber per Zufall über die nachfolgenden beiden Charts aus unverdächtiger Quelle, und verstehe plötzlich noch weniger als vorher.

http://www.weissgarnix.de/?p=800

(Quelle: http://www.mfa.gov.il/MFA/Terr...rorism+sinc.htm)

--pag


Montag, 29. Dezember 2008
Einzelne Bereiche sozialen Verhaltens sind nicht deshalb rechtsfreie Räume, ...

... weil von ihrer präventiven Überwachung abgesehen wird.


Bundesgerichte kritisieren Vorratsdatenspeicherung - Aufruf zu Protest im Internet (29.12.2008)
...
Der Präsident des für Strafrecht zuständigen Bundesgerichtshofs (BGH) Prof. Dr. Klaus Tolksdorf schreibt in einer weiteren Stellungnahme[2] an das Bundesverfassungsgericht: "Der Wertung, dass ohne die Möglichkeit der Speicherung und Erhebung der genannten Daten die Nutzung des Internets zu einem 'rechtsfreien Raum' würde, könnte ich mich nicht anschließen. Einzelne Bereiche sozialen Verhaltens sind nicht deshalb rechtsfreie Räume, weil von ihrer präventiven Überwachung abgesehen wird." Dem BGH-Präsidenten lägen "keine Erkenntnisse" vor, dass die von der Bundesregierung erhoffte Verbesserung der Strafverfolgung eingetreten sei. Weil der Nutzer eines Anschlusses nicht feststellbar sei, würden die Daten vielmehr "leicht in die Irre führen".
...

http://www.vorratsdatenspeiche.../284/1/lang,en/

--pag


Sonntag, 28. Dezember 2008
Und jetzt raten Sie einmal, wer Atomwaffen an die Türkei liefern wird ...

... jedenfalls nicht der Iran!


Turkey joins the Middle East nuclear arms race
DEBKA-Net-Weekly Exclusive
December 25, 2008, 10:32 PM (GMT+02:00)


This is revealed for the first time by DEBKA-Net-Weekly.

Instead of condemning Iran with the West, the Turks are saying: If Tehran can do it, so can Ankara.

http://www.debka.com/index1.php

DEBKAfile is an Israeli, Jerusalem-based English language open source military intelligence website with commentary and analyses on terrorism, intelligence, security, and military and political affairs in the Middle East.

http://en.wikipedia.org/wiki/Debka.com

--pag


Sonntag, 28. Dezember 2008
Sparen in der Verwaltung ...

... auf Kosten der Rechtsstaatlichkeit!


25C3: CCC will Beschlagnahmen von Festplatten reduzieren

Komplette Rechner oder Speichermedien dürfen im Licht des neuen Grundrechts auf die Vertraulichkeit und Integrität informationstechnischer Systeme nicht mehr bei jeder beliebigen Straftat beschlagnahmt und durchsucht werden. Dies erklärte Ulf Buermeyer, Richter am Landgericht Berlin, am Samstag auf dem 25. Chaos Communication Congress (25C3) in der Hauptstadt. Bisher sei allein eine Verhältnismäßigkeitsprüfung und richterliche Anordnung nötig, bevor Strafverfolgungsbehörden im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung Festplatten zum Auffinden von Beweismitteln mitnehmen dürften. Doch die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Einschränkung heimlicher Online-Durchsuchung sei auch "mit gewissen Abstrichen" auf die mit Paragraph 110 Strafprozessordnung (StPO) prinzipiell zulässige Beschlagnahme wesentlicher Computerbausteine anzuwenden.
...
Bisher müsse ein Ermittlungsrichter am Tag durchschnittlich 25 Anträge von Staatsanwaltschaften für Hausdurchsuchungen prüfen. In Baden-Württemberg habe er dabei für jeden Einzelfall 36, in Bayern nur zwei Minuten Zeit. Der von Politikerin der großen Koalition in der Debatte um verdeckte Online-Durchsuchungen gebetsmühlenhaft betonte Hinweis, dass "noch ein Richter draufgucken muss", helfe so wenig.

Buermeyer bestätigte, dass der Beschluss zu einer beantragten Maßnahme bereits hinten in der von der Staatsanwaltschaft eingereichten Akte liege und nur noch unterschrieben werden müsse. Der Richter habe am wenigsten Arbeit, wenn er einen Fall nicht weiter prüfe. Der Richtervorbehalt werde so angesichts der derzeitigen Ausgangssituation überschätzt, auch wenn er prinzipiell ein gutes rechtsstaatliches Mittel darstelle.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/120954

--pag


Sonntag, 28. Dezember 2008
Unser täglich Brot gib uns morgen ...


Bauern bleiben auf Getreideernte sitzen
München (dpa) - Die Finanzkrise macht sich auch bei den Bauern bemerkbar. Viele sind im Herbst auf ihrer Getreideernte sitzen geblieben. Die Landhandelshäuser hätten den Bauern nicht wie sonst die Ernte im großen Stil aufgekauft, weil die Kredite dafür fehlten. Das sagte Bauernpräsident Gerd Sonnleitner der dpa. Dabei seien die Lager weltweit so leer wie seit Jahrzehnten nicht: Dort lagern laut Sonnleitner nur Getreidereserven für etwa zwei Monate.

Veröffentlicht am 28.12.2008 um 07:20 Uhr

http://www.focus.de/politik/sc...ay=20081228&;did=971845

--pag


Samstag, 27. Dezember 2008
Die Israelis haben aus dem Schicksal der Juden im Warschauer Ghetto gelernt ...

(Courtesy www.deesillustration.com - Used with Permission)

... und setzen das jetzt knallhart im Gaza-Streifen um.


Millionen im Freiluftgefängnis
Gazastreifen: Seit 500 Tagen Totalabriegelung

Von Johannes Zang, Ramallah *

Abriegelungen der palästinensischen Gebiete durch Israel gibt es schon so lange wie die israelische Besatzung: 41 Jahre. Seit März 2006 durfte zum Beispiel kein palästinensischer Arbeiter mehr den Gazastreifen in Richtung Israel verlassen - früher waren es Zehntausende, die täglich nach Tel Aviv und Ashkelon pendelten. Doch seit fast 500 Tagen ist die Blockade noch verschärft worden. Seit den blutigen Hamas-Fatah-Bruderkämpfen, genauer seit dem 12. Juni 2007, hält Israel alle Grenzen geschlossen, auch die zu Ägpyten. Seitdem dürfen nur noch Händler, Mitarbeiter humanitärer Organisationen sowie Todkranke nach vorheriger Absprache mit israelischen Stellen nach Israel, ins palästinensische Westjordanland oder ins Ausland reisen. Über 100 Palästinenser sind bereits verstorben, weil Israel ihnen entweder die Ausreise verweigerte oder den Passierschein zu spät ausstellte.

http://www.uni-kassel.de/fb5/f...ina/gaza29.html

Wer das Anfüttern von Wild - kurz vor der Jagdsaison an (von Jägern bevorzugten!) Abschußplätzen  - verurteilt, der kommt auch nicht umhin, die zeitnah erfolgten Lebensmittellieferungen der Israelis (nach wochenlangem Embargo - just kurz vor den Bombenangriffen auf dichtbesiedeltes Gebiet!) zu verurteilen.

How Israel led Hamas into false sense of security

Carefully calculated maneuvers utilized by cabinet lulled Islamist group into arrogant calm ahead of airstrike offensive in bid to maintain element of surprise. Primary aim of operation is to stop rocket attacks on Israel's south, rebuild deterrence

Roni Sofer Published: 12.27.08, 19:03 / Israel News

Maneuvering the enemy: The Israel government reportedly employed several measures in order to lead Hamas into a false sense of security and ensure the operation against the Islamist group would take the organization by complete surprise.

The tactic called for Defense Minister Ehud Barak to allow trucks carrying humanitarian aid into the Gaza, despite the ongoing rocket fire on the western Negev.

http://www.ynetnews.com/articl...3645135,00.html

Schon vergessen? Der Aufstand im Warschauer Ghetto war nur dem Selbsterhaltungstrieb geschuldet!

...
Das Warschauer Ghetto wurde von den Besatzern wiederholt brutal verkleinert, und bei den verbliebenen Ghettobewohnern, die oft den Verlust ihrer gesamten Familie, von Verwandten und Freunden zu beklagen hatten, wuchsen Unsicherheit und Bedrohung von Tag zu Tag. So beschlossen die übrigen Ghettoinsassen (es lebten Anfang 1943 offiziell noch etwas mehr als 40.000 Menschen im Ghetto. Historiker gehen jedoch von weiteren bis zu 30.000 illegalen Ghettobewohnern aus, von denen nur ein kleiner Teil bis April 1943 fliehen konnte), den sicheren Tod vor Augen, sich nicht wie Schafe zur Schlachtbank führen zu lassen, sondern bewaffneten Widerstand gegen die SS-Einheiten und ihre Helfer zu leisten.
...

http://de.wikipedia.org/wiki/Warschauer_Ghetto

Was erwarten also die Israelis von den Palästinensern? Integration nach israelischer Leitkultur???

--pag


Samstag, 27. Dezember 2008
Bundestagsabgeordnete auf Patenschaft vorbereitet!

Jeder könnte künftig die Patenschaft für einen Hartz IV Bezieher übernehmen ...


415 Euro mehr für Bundestags-Abgeordnete

Für die 612 Bundestagsabgeordneten fängt das Jahr 2009 gut an: Sie erhalten 415 Euro mehr im Monat!

http://www.bild.de/BILD/news/p...-euro-mehr.html

--pag


Samstag, 27. Dezember 2008
Keine Mieterhöhung seit 1521!

Nicht nur für US Amerikaner & Madoff-Geschädigte schier unglaublich - aber es hat funktioniert - Weltkriege & Hyperinflation eingeschlossen.


AUGSBURG, Germany -- Every day, retired florist Rita Wunderle prays for the souls of bankers.

Despite daily headlines about banker-fueled economic crisis and an alleged $50 billion Ponzi scheme, her 145 neighbors pray, too.

Mrs. Wunderle lives in the Fuggerei, a Roman Catholic housing settlement for the poor that Jakob Fugger "The Rich" built in this southern German city nearly 500 years ago. Praying for Mr. Fugger and his descendants to enter the Pearly Gates is a condition for living here, at an annual rent of 1 Rhein guilder, the same as in 1520. In today's money, that's 88 euro cents, or about $1.23.

http://online.wsj.com/article/...8419834413.html

...
The story does not give much detail about how the trust survived (a few nasty events like the German hyperinflation and World War II intervened), and gives a few tidbits about the last 200 or so years.
The core holding is forestry properties, which is both a renewable resource and inflation-hedged (admittedly with some volatility) and also owns some local real estate. The article does not indicate whether it holds securities.

Annual returns have been 0.5% to 2.0% over inflation

A fund manager who has quite a successful track record and manages money for families once told me that most investors fail to understand the importance of preserving capital and the value of keeping inflation. He said if you could consistently beat inflation by 2 or 3 percent, you would do far better than most understand. But too many investors chase greater returns, take on undue risk and in the long haul wind up worse off than if they had set more modest and attainable objectives (and note that this manager does seek and generally achieves higher returns because that is what customers want).
...

http://www.nakedcapitalism.com...-longevity.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Fuggerei
http://www.augsburgwiki.de/ind...rgWiki/Fuggerei
http://www.fugger.de/


Freitag, 26. Dezember 2008
Known Unknowns ...

... irgendwann wird auch der letzte Bundesbürger begreifen, daß die Jagd auf "Kameltreiber" und "Piraten" in Afghanistan und am Horn von Afrika nur Teil der "Abhärtung" der Bundeswehr ist ...

Wie soll sonst ein Bundeswehrsoldat ohne Zögern auf die eigene Bevölkerung schießen, wenn er das nicht wenigstens einmal "live" geübt hat?

Wie immer, sind uns die USA wieder einmal voraus ...


US-Armee gegen eigene Bevölkerung
Freitag, 26. Dezember 2008
Das "U.S. Army War College" diskutiert Einsatz amerikanischer Truppen gegen eigene Bevölkerung bei inneren Unruhen wegen der Finanzkrise.


In den USA wird immer lauter über mögliche Unruhen im Zuge einer sich verschlimmernden Finanzkrise diskutiert. Ein neuer  Bericht des "U.S. Army War College" erörtert den Einsatz amerikanischer Truppen gegen die eigene Bevölkerung für den Fall innerer Unruhen wegen der Wirtschaftskrise.
Der Report des "U.S. Army War College" mahnt das Militär, vor möglichen inneren Unruhen gerüstet zu sein.  Es könne zu gewalttätigen, schweren Erschütterungen innerhalb der USA kommen, sollte sich die Finanzkrise weiter zuspitzen, warnt der Bericht. Dies könne auch zum Zusammenbruch politischer und rechtlicher Strukturen  führen.

Der Titel des Reports lautet: "Known Unknowns: Unconventional "Strategic Shocks" in Defense Strategy Development," und stammt aus der Feder von  Nathan Freier, einem ehemaligen Armee-Leutnant und jetztiger Professor am War College.

http://www.mmnews.de/index.php...evolkerung.html
http://www.newsmax.com/headlin.../23/164765.html

...
  Like  the attacks of September 11, 2001  (9/11),  the subsequent  War  on  Terrorism  (WoT),  and  the Iraq insurgency, the next defense-relevant challenge is likely to  be  a  strategically  dislocating  surprise.4
  Without continued and more sophisticated "horizon scanning," there is near-certainty that the next compelling defense-relevant  challenge  will  be  a  "strategic  shock."5
  The current  administration  confronted  a  game-changing "strategic shock" inside its frst 8 months in offce. The next administration would be well-advised  to expect the same during the course of its first term.6
...

http://www.strategicstudiesins...iles/PUB890.pdf

--pag


Freitag, 26. Dezember 2008
Sondermeldung aus dem Verteidigungsministerium!

Zur Einstimmung auf den Kommentar zur SPIEGEL-Meldung - erst mal hier 'reinhören:
http://www.rundfunkwiki.de/ima...ndermeldung.mp3


Im Feuer getauft

Wie der SPIEGEL berichtet, fand vor Somalias Küste ein stundenlanges schweres Artillerieduell zwischen einem mit Piraten besetzten Fischerboot und der Fregatte "Karlsruhe" statt.

http://olaf61.wordpress.com/20...ht-vor-somalia/

GOLF VON ADEN
Deutsche Marine besteht Feuertaufe im Anti-Piraten-Einsatz


Erster gefährlicher Auftrag der Bundeswehr am Horn von Afrika: Die Deutsche Marine hat einen Angriff von Piraten auf einen ägyptischen Frachter vereitelt. Hubschrauber schlugen die Seeräuber in die Flucht - der Zwischenfall zeigt, wie gefährlich die Mission noch werden kann.

http://www.spiegel.de/politik/...,598366,00.html

Und nicht die SUN - nein: BBC bringt es an den Tag!

Wie es wirklich war - zusammengestellt von Daniel Neun:

German navy foils Somali pirates

The German navy says it has foiled an attempt by pirates to hijack an Egyptian cargo vessel off Somalia.

Six Somali pirates were captured by sailors of the frigate Karlsruhe in the Gulf of Aden.

However, the pirates were immediately released on the orders of the German government, officials told the BBC.

http://www.radio-utopie.de/200...rung-auffliegen

--pag


Donnerstag, 25. Dezember 2008
Frühindikatoren ...

... eines bankrotten Staates - griffig zusammengefaßt hier:


Mephistopheles
25.12.2008, 10:41
(editiert von Mephistopheles, 25.12.2008, 10:42)


Er macht dich bankrott, schon bevor er bankrott ist. Daran wirst du es auch erkennen
...
Du eilst zu Hilfe.
Zwangsanleihen, Zwangshypotheken, Beschlagnahme deiner Edelmetalle, die du irgendwann einmal unter Angabe deiner Personaldaten gekauft hast.
Wehe, man findet sie bei dir nicht!
Zahlst du Miete? Dann wird dein Vermieter die Miete unter Hinweis auf die Zusatzbelastung erhöhen.
...
Wir befinden uns im Krieg! Seit Jahren!
Kannst du dich noch an den Spontispruch von Phischers Putztruppe aus den 70ern erinnern:
Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin?
Genau diese Situation ist eingetreten, seitdem Phischer in der Regierung war.
...
Das kommt am Schluss.
...
Das ist der einzige Trost: In Deutschland kommt er später.
Deutschland geht dann bankrott, nachdem die umliegenden Länder bankrott gegangen sind. Und das wird in den Medien breit diskutiert werden.

Es wird aber nicht Staatsbankrott von Italien, Spanien, Griechenland, Belgien, England heißen, sondern es wird heißen : Europäische Solidarität. Die Bundesregierung übernimmt Garantie für....

Aber dann geht (es) sehr schnell.

Gruß Mephistopheles

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag


Donnerstag, 25. Dezember 2008
DGB Mitglieder erklären massenhaft Austritt aus den Regierungsparteien ...

... und rufen zu Generalstreik auf!

Liebe Prekarier und Arbeitssuchende - träumen Sie weiter ...


Ein-Euro-Jobs
DGB-Chef wirft Kommunen Missbrauch vor


Ein-Euro-Jobber als billige Arbeitskräfte: Der Deutsche Gewerkschaftsbund wirft den Kommunen vor, diese Menschen auszubeuten. Gewerkschaftschef Sommer sprach jetzt Klartext in einem Interview.

http://www.ftd.de/politik/deut...vor/454393.html

--pag


Mittwoch, 24. Dezember 2008
You're In or You're Out!


Like a lot of folks in this state, I have a job.  I work, they pay me.  I pay my taxes and the government distributes my taxes as it sees fit.  In order to get that paycheck, I am required to pass a random urine test with which I have no problem.  What I do have a problem with is the distribution of my taxes to people who don't have to pass a urine test.

Shouldn't one have to pass a urine test to get a welfare check because I have to pass one to earn it for them? Please understand, I have no problem with helping people get back on their feet.  I do, on the other hand, have a problem with helping someone sitting on their butt doing drugs, while I work. . . . Can you imagine how much money the state would save if people had to pass a urine test to get a public assistance check?

I guess we could title that program, 'Ur ine or You're Out'.

http://www.efmoody.com/gripes.html (12/23)

--pag


Mittwoch, 24. Dezember 2008
Fundsache ...

... gefunden bei TELEPOLIS:


Ein Rabbi begibt sich zum Einwohnermeldeamt und begibt sich zu dem Beamten.
Der fragt den Rabbi "Was kann ich für sie tun?"
Rabbi antwortet "Ich möchte für mich und meine Familie die Pässe beantragen, ich möchte ausreisen weil,ich mich in Deutschland bedroht fühle."
Der Beamte stutzt und fragt "Bitte?"
Der Rabbi "Ja ich fühle mich in Deutschland bedroht und möchte ausreissen."
Beamter "Rabbi, wir sind in Deutschland, wenn sie sich bedroht fühlen werden wir alles tun um sie zu schützen, sie müssen nur sagen was sie brauchen."
Rabbi "Sie können mir nicht helfen, das einzige was mich schütz(t) ist die Ausreise."
Der Beamte macht sich trübsinnig an die Arbeit, da sagt der Rabbi zu ihm "Wissen sie, vor hundert Jahren war Schwulsein verboten, vor fünfundsiebzig Jahren kam man dafür ins Gefängnis, seit fünfundzwanzig Jahren ist es straffrei und ich möchte hier weg bevor es Pflicht wird.

http://www.heise.de/tp/foren/S...-16050562/read/

--pag


Mittwoch, 24. Dezember 2008
Und alle haben es gewußt ...

... doch keiner hat etwa gesagt!


"Es ist merkwürdig, dass man sich in Passau von Anfang an nur auf eine Tätergruppierung konzentriert hat", sagt ein Kriminaler, der außerhalb der Soko arbeitet. Dass ein Mann mit einer angeblich derart auffälligen Tätowierung immer noch nicht gefunden sei oder vor der Tat aufgefallen sei, lasse nur zwei Schlüsse zu: Entweder stamme er nicht aus der bayerischen Extremisten-Szene - oder es handle sich nicht um einen Rechtsradikalen.

In der Soko verteidigt man sich unterdessen mit dem Hinweis, man habe stets in alle Richtungen ermittelt. Die frühe Festlegung der Politik auf einen rechtsextremen Täter erschwere jedoch die Arbeit.

Als unprofessionell werden in Münchner Polizeikreisen die Umstände gewertet, unter denen die Festnahme des rechtsradikalen Münchner Paares Sabrina und Manuel H. in München erfolgte: Eine Sondereinheit brachte die 22-Jährige und ihren 33-jährigen Mann am Dienstag ins Münchner Polizeipräsidium zur Vernehmung.

Der Leitende Oberstaatsanwalt Helmut Walch teilte noch am Abend der Lokalzeitung die Festnahme der Verdächtigen mit. "Da der Täter noch flüchtig war, war er spätestens nach Verbreitung dieser Meldung gewarnt", schimpft nun ein Münchner Ermittler.
...

http://www.sueddeutsche.de/bayern/905/452608/text/

Attentat auf Polizeichef
Der rätselhafte Mordanschlag von Passau

24.12.2008 09:15 Uhr
Von Holger Sabinsky


Mit neuen Phantombildern sucht die Polizei nach den Tätern.
Passau/Augsburg "Warum", fragt sich ein Ermittler, "steht die Sonderkommission eineinhalb Wochen nach der Tat mit komplett leeren Händen da?" Am Samstag vorletzte Woche war der Passauer Polizeichef Alois Mannichl vor seinem Reihenhaus in Fürstenzell niedergestochen und schwer verletzt worden.
...
Nach Informationen unserer Zeitung soll sich nun eine unabhängige Ermittlergruppe des Landeskriminalamts (LKA) in den Fall einschalten - obwohl es bereits eine große Sonderkommission vor Ort gibt. Möglicherweise haben die LKA-Leute den Auftrag, den Fall noch einmal ganz neu aufzurollen und jede mögliche Variante des vermeintlichen Neonazi-Anschlags zu überprüfen. Denn es gibt offene Fragen: Warum benutzte der Täter nicht ein eigenes Messer? Warum stach er nicht sofort zu, sondern beschimpfte den Polizeichef erst? In Passauer Polizeikreisen heißt es indessen, Mannichls Persönlichkeit habe sich im Laufe seines Kampfes gegen rechts stark verändert.

http://www.augsburger-allgemei...ageid,4289.html

--pag


Dienstag, 23. Dezember 2008
Von Simbabwe lernen ...


Weihnachten 2008 (24.12.2008)

Wieder flechten wir zum Kranze der vergangenen ein Jahr... Vor uns liegt ein Weihnachtsfest, ein friedliches Weihnachten, zumindest hier in Europa, in Deutschland. Dieses Weihnachtsfest ist ein Geschenk, ein unverhofftes zudem. Ein Weihnachtsfest, bei dem deutsche Soldaten Kriege führen, in Afghanistan, vor Somalia... Deutsche Soldaten stehen im Kosovo und vor der Küste des Libanon. Sind das Friedensmissionen?

Schauen wir nach Afrika, in ein kleines Land. Nein, nicht Israel, das Land zwischen allen Stühlen, das sich einbildet, zu Europa zu gehören, obwohl es weit jenseits der geographischen und kulturellen Grenzen Europas liegt, nicht mehr in Afrika und nicht ganz in Asien.

Nein, ich meine Rhodesien. Rhodesien war eine Musterkolonie, die Kornkammer im Süden Afrikas, die andere Länder mitversorgen konnte. Rhodesien wurde von der Landkarte getilgt, das Land heißt heute Simbabwe. Unter dem Schutz und mit voller Billigung der Vereinten Nationen wurde dort ein korruptes Regime installiert, dessen einzige Regierungsberechtigung in der richtigen Hautfarbe bestand. Die produktiven - weißen - Bauern wurden verjagt, jetzt durften Schwarze die Herren spielen und zuschauen, wie die fruchtbaren Äcker zur Brache verkamen. Man zahlt mit Millionen und Milliarden Simbabwe-Dollars, die morgen noch weniger wert sind als heute. Im Land herrschen Mord, Totschlag und die Cholera.

Erwarten Sie jetzt bitte keinen Spendenaufruf. Geld, das nach Simbabwe geschickt wird, ist noch größere Verschwendung, als Geld an Israel zu geben. Dem Land fehlt es nicht an Geld, sondern an allem, was einen ordentlichen Staat ausmacht. Eine Revolution, eine fremde Besatzung oder eine erneute Kolonisierung - alles das würde den Menschen dort helfen. In Simbabwe ist der Staat das Problem, nicht die Lösung. Die Gutmenschen-Ideologie stößt dort an ihre Grenzen.
...

http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

...
Simbabwe kämpft gegen die Cholera, und bei uns sollen Pflanzen mit Genen des Erregers auf den Acker! Weitere Linien der manipulierten Kartoffeln sollen z.B. einen Impfstoff gegen die Kaninchenseuche RHD herstellen.
...

http://www.duckhome.de/tb/arch...eutschland.html

--pag


Dienstag, 23. Dezember 2008
Lone Star Kreditschöpfung

(Quelle: http://commons.wikimedia.org/w...list_System.png)


Lone Star übernimmt IKB-Risiken

Trotzdem betonte der KfW-Sprecher, dass für die staatliche KfW nach dem Verkauf keine "unüberschaubaren Risiken" mehr bestünden. Zwar habe die KfW zur Rettung der Düsseldorfer Bank "eine große Last auf sich genommen, sich aber nicht übernommen," sagte Kroh. "Wir stehen weiterhin auf einer soliden finanziellen Basis."

http://www.sueddeutsche.de/fin...98/307153/text/

23.12.2008 , 08:55 Uhr
Fünf-Milliarden-Garantie
Soffin steht für IKB gerade

Die angeschlagene Mittelstandbank IKB erhält staatliche Garantien von bis zu fünf Milliarden Euro. Der Sonderfonds Finanzmarktstabilisierung (Soffin) garantiere mit dieser Summe für neu zu begebende Schuldverschreibungen.

http://www.handelsblatt.com/un...-gerade;2114620

IKB: Die Geldmacher und die Untertanen
Autor: Daniel Neun, Dienstag, 23. Dezember 2008, 11:30

Berlin, 21.Jahrhundert: Die regierenden Fürsten und Adelshäuser liessen vor einiger Zeit ihre Kanzlerin und das Theater-Kabinett einen Tribut des Volkes von 500.000.000.000 Euro an die Banken verkünden...

Das Volk wehrte sich nicht, sondern war froh und glücklich sich wieder einmal nackt auszuziehen und in den Wind zu stellen, damit oben oben blieb und dadurch alles seine Ordnung hatte.

Nun war es heute nicht weiter schlimm, dass aus diesem Tribut läppische 5.000.000.000 Euronen an eine Bank namens "IKB" gingen, welche die Untertanen der Republik Deutschland bereits 10.000.000.000 Euronen gekostet hatte.

Ohne Sinn. Ohne Verstand. Ohne Logik. Ohne Wirtschaft. Ohne Erfolg. Aus reinem Wahnsinn. Aber damit alles seine Ordnung hat. Denn die braucht der deutsche Untertan:

http://www.radio-utopie.de/200...-die-Untertanen

--pag


Dienstag, 23. Dezember 2008
Grand Chess Game


EIL - Schwerer Raketen-Kreuzer "Pjotr Weliki" weilt im Januar zu Marine-Besuch in Kapstadt
23-12-2008 22:14 MOSKAU, 23. Dezember (RIA Novosti). Der schwere Raketen-Kreuzer "Pjotr Weliki" der russischen Nordflotte weilt vom 9. bis 12. Januar kommenden Jahres zu einem Marine-Besuch in Kapstadt.

http://de.rian.ru/safety/20081223/119143427.html

Am Kap der Guten Hoffnung
Von Michael Mross   
Dienstag, 23. Dezember 2008
Schiffs-Stau an der Westseite vom Kap der Guten Hoffnung. Szenen auf hoher See, wie es sie bisher noch nie gab.

http://www.mmnews.de/index.php...n-Hoffnung.html

Piratenjagd: Neustraschimy bleibt bis Mitte Januar vor Somalias Küste - MEHR
23-12-2008 21:49 MOSKAU, 23. Dezember (RIA Novosti). Das russische Küstenschutzschiff Neustraschimy, das seit Oktober Handelsschiffe am Horn von Afrika vor den somalischen Piraten schützt, wird bis Mitte Januar in der Region bleiben.

http://de.rian.ru/safety/20081223/119143035.html

Russische Kriegsschiffe suchen beiläufig U-Boote auf dem Weg zum Indischen Ozean
23-12-2008 16:28 MOSKAU, 23. Dezember (RIA Novosti). Innerhalb von zwei Tagen wird ein Verband der russischen Pazifikflotte den Indischen Ozean erreichen, um dort an einem gemeinsamen Manöver mit Indien teilzunehmen.

http://de.rian.ru/safety/20081223/119136177.html

--pag


Dienstag, 23. Dezember 2008
Katholische Prinzipien


Papst-Rede schockiert Schwule
Von Annette Langer

Kategorisch hat sich Papst Benedikt XVI. in einer Festtagsansprache gegen Geschlechtsumwandlung und Homo-Ehe ausgesprochen. Italienische Schwulenverbände befürchten nun eine drastische Verschlechterung des sozialen Klimas im Land.
...
Und eben diese Keimzelle allen Lebens war dann auch das zentrale Thema des Vortrags. "Es ist keine überkommene Metaphysik, wenn die Kirche von der Natur des Menschen als Mann und Frau spricht und fordert, dass diese Schöpfung auch respektiert wird." Die lebenslange Verbindung von Mann und Frau sei ein "Sakrament der Schöpfung", erklärte der Papst - und erteilte damit jeder anderen Form des ehelichen Zusammenlebens, also vor allem der Homo-Ehe, eine Absage.

Nur allzu oft verstecke sich hinter der sogenannten Geschlechterdiskussion lediglich die Emanzipation des Menschen von Gottes Schöpfung. "Aber auf diese Weise lebt er gegen die Wahrheit und den Geist des Herrn", so der Papst. "Nicht der Mensch entscheidet, nur Gott entscheidet, wer Mann und wer Frau ist."

Die Menschheit solle auf "die Stimme der Schöpfung" hören, um die vorgegebenen Rollen von Mann und Frau zu verstehen. Alles andere käme "einer Selbstzerstörung des Menschen und der Zerstörung von Gottes Werk selbst" gleich.

...
Doch die Sorge um den Fortbestand der Menschheit scheint den Pontifex umzutreiben: "Die Regenwälder brauchen unseren Schutz, aber auch der Mensch als Schöpfung verdient nicht weniger." Die Kirche solle den Menschen "vor der Zerstörung seiner selbst bewahren", so der Papst. Eine "Ökologie für den Menschen" sei gefragt, erklärte der Papst in seiner Rede vor der Kurie.
...

http://www.spiegel.de/panorama...,598189,00.html

--pag


Dienstag, 23. Dezember 2008
Sondermeldung der SOKO Mannichl!


Pressemitteilung Nr. 14: Haftbefehl gegen Ehepaar aufgehoben -weitere gemeinsame Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen

PASSAU. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau hat das Amtsgericht Passau heute Vormittag (23.12.2008) die beiden Haftbefehle vom 17.12.2008 gegen einen 33-jährigen Mann und eine 22-jährige Frau, ein Ehepaar aus München, aufgehoben. Ihre sofortige Freilassung wurde angeordnet.
...
Es wird darauf hingewiesen, dass sich die gesuchten Personen sowohl im rechten Spektrum, aber auch im Punker- oder Rockermilieu, aber auch in der Gothic-Szene aufhalten können.

Ob die so Gesuchten im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Tatgeschehen stehen ist derzeit offen.

...

http://www.polizei.bayern.de/n...ndex.html/84124

Noch vergangene Woche war absolut sicher, daß es ein Neo-Nazi Anschlag war!

So äußerten sich zumindest die Politiker und Massenmedien.

So langsam müßte doch der eine oder andere Rechtsanwalt auf die Idee kommen, Strafanzeige wegen Volksverhetzung in Tateinheit mit Vortäuschung einer Straftat zu stellen - daß die (beamtete!) Staatsanwaltschaft das tut, wird wohl keiner ernsthaft erwarten können.

Schließlich leben wir in einem Rechsstaat - in dem jeder mit einer konformen politischen Gesinnung auch rechtsstaatlich behandelt wird!

--pag


Dienstag, 23. Dezember 2008
Kriminelle Selbstmord-Attentäter?

Nun, ob sie Attentäter waren, das weiß keiner - aber daß Sie nach einer kriminellen Tat, "Selbstmord" begangen haben, das steht fest ...


Mutmaßlicher Todesfahrer vom Potsdamer Platz raste selbst in den Tod

UPDATE Der mutmaßliche Todesfahrer vom Potsdamer Platz ist tot. Ibrahim O. war seit Wochen im Visier der Ermittler. Nun ist er mit seinem Bruder Bilal am Wochenende in Mahlow auf der Flucht vor der Polizei gegen einen Baum gerast. "Eine gerechte Strafe", sagte die Witwe des getöteten Touristen vom Potsdamer Platz zu Tagesspiegel.de.

http://www.tagesspiegel.de/ber...;art126,2691004
http://www.berlinonline.de/ber...17389/index.php
http://www.berlinonline.de/ber...17424/index.php

Hat das Schicksal Richter gespielt?
Tot-Raser rast sich selber tot

Von M. BECKER, J. BERGMANN und M. LUKASCHEWITSCH

Die Wucht des Aufpralls hat den Mercedes in zwei Teile gerissen. Die Insassen, zwei Brüder, hatten keine Überlebenschance. Sie starben vor den Augen der Polizei - zwei Intensivtäter, die nach einem Einbruch auf der Flucht waren.

HAT DAS SCHICKSAL HIER RICHTER GESPIELT?

Fahrer Ibrahim O. (19), der jetzt starb, soll der Tot-Raser sein, der vor zwei Monaten einen Rentner in Berlin überfuhr - und einfach flüchtete!

http://www.bild.de/BILD/news/v...selber-tot.html

--pag


Dienstag, 23. Dezember 2008
Jetzt wo es dunkel ist, ...

... sieht man die Lichterketten besser!

(sinngemäßer Kommentar in "Bayern 1 am Morgen" nach den 8:00 Nachrichten auf Radio BAYERN 1 von heute)

Nach der Machtergreifung 1933 war die Gruppendynamik und der Gruppenzwang so groß, daß sich jeder verdächtigt machte, der nicht in den Chor der Jubilanten für die politische Führung einstimmte.

Heute macht sich jeder verdächtig, der z.B. in einer überschaubaren Gemeinde wie Fürstenzell, nicht mit auf die Straße geht, wenn "gegen die Gefahr von Rechts" demonstriert wird.

Es liegt also nicht am einzelnen Menschen, sondern einzig und allein an der durch Massenmedien geschürten Hysterie und dem damit erzeugten Gruppenzwang!

Die gleichen Strippenzieher, die damals wie heute die Massen aufwiegeln, sind dann auch diejenigen, die als Erste von einer "Kollektivschuld" sprechen - und damit nicht die Verführung der Massen meinen ...

--pag

PS: Verdächtiges rechtsradikales Ehepaar ist frei


Wende im Fall Alois Mannichl: Manuel und Sabrina H., die im Verdacht standen, am Attentat auf den Passauer Polizeichef beteiligt gewesen zu sein, sind freigelassen worden. Der Haftbefehl gegen das Ehepaar aus der rechten Szene wurde aufgehoben.

Passau - Sie standen seit Mittwochabend unter dem Verdacht, an dem Attentat auf den Passauer Polizeichef Alois Mannichl beteiligt gewesen zu sein: Nun wurde das verhaftete Ehepaar Manuel und Sabrina H. freigelassen. Der Haftbefehl wurde aufgehoben. Der Verdacht habe nicht aufrechterhalten werden können, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Passau.

http://www.spiegel.de/panorama...,598137,00.html


Montag, 22. Dezember 2008
Deckungsbeitragsrechnung

Ein sehr provokanter Artikel, der den Deckungsbeitrag zum BIP, der von Menschen mit Migrationshintergrund erwirtschaftet wird, in Beziehung setzt zu den Transferleistungen, die diese anteilig erhalten.

Selbst wenn man skeptisch ist, bzgl. der Verwendung von Durchschnittszahlen des Statistischen Bundesamtes - kann man z.B. die günstigere Altersstruktur der Migranten aufrechnen gegenüber der höheren Geburtenrate? - so sind doch die Größenordnungen der Beträge erschreckend!

Urteilen Sie selbst:


Die realen Kosten kultureller Bereicherung

Vorweg, diese sind kaum direkt zu ermitteln. Aber anhand des vom statistischen Bundesamt genannten und recherchierten Durchschnittswertes, der sich aus allen Leistungen geteilt durch Bevölkerungsanzahl in der Bundesrepublik Deutschland ergibt, multipliziert mit der Summe der in Deutschland lebenden Migranten und Menschen mit Migrationshintergrund, lässt sich ein eindeutiger Rückschluss errechnen.
...

http://www.pi-news.net/2008/12...erung/#comments
http://www.destatis.de/jetspee...enderPrint.psml

Nur die regierungsnahe Bertelsmann Stiftung schafft es ggfs. mit ihrer Medienmacht, die einmal gemeldeten Siebzehn Millarden Netto-Migrationskosten pro Jahr als Hörfehler darzustellen - Siebzig Milliarden klingt ja so ähnlich ...

--pag


Montag, 22. Dezember 2008
Gleichgeschaltete Medien - Live!

"Ruf nach Schulterschluss im Kampf gegen Rechts"

Einfach einmal schauen, welche Medien die Agenturtexte (oder die ihrer Konzern-Zentrale) wortgleich übernehmen.

Kritischer - und vor allem freier - Journalismus sieht anders aus ...

http://www.wikio.de/gesellscha.../alois_mannichl

--pag


Montag, 22. Dezember 2008
Gegen das Prinzip Menschenverachtung

Brandbrief des Erzbischofs von Canterbury, der die derzeit propagierten ökonomischen und sozialen Prinzipien als Wegbereiter eines Systems - ähnlich dem Nationalsozialismus - sieht:


Put aside your principles and remember: all you need is love
Dr Rowan Williams, the Archbishop of Canterbury, says the first Christmas changed how everyone thinks about universal human dignity

Dr Rowan Williams, the Archbishop of Canterbury
Last Updated: 10:14PM GMT 21 Dec 2008

...
What Barth saw beginning to take its grip on Germany in 1931 was a system of "principle" that worked quite consistently once you accepted that quite a lot of people that you might have thought mattered as human beings actually didn't. As the nightmare decade unfolded, the implications of this became clearer and clearer. And what he was warning against was the temptation of unconditional loyalty to a system, a programme, a "cause" which was essentially about "me and people like me". It's about the danger of my agenda, our needs, the programme of this particular group, its safety and prosperity.

And Christmas is supremely the story of a God who is not interested in telling us about principles. First comes the action – God beginning to live a human life. Then comes the appeal: do you love and trust what you see in this human life, the life of Jesus? Then the implication: everyone is capable of saying yes to this appeal, so no one is dispensable. You don't and can't know where the boundary will lie between people who belong and people who don't belong.

The 20th century built up quite a list of casualties around "principles" in Barth's sense. Various philosophies solemnly assured us that the human cost is really worth it, because history will vindicate the sufferings and sacrifices of the present. Keep your nerve, don't be distracted by the human face of suffering, because it will be all right in the end; we know it will because the principles are clear.
...
But we're bound to be uncomfortably aware at the moment that what looked like a principled defence of some of our economic assumptions (this is what real wealth creation means and there is no other coherent way of defending it) seems more ragged and vulnerable than it once did.

The unprincipled question won't be silenced: what about the particular human costs? What about the unique concerns and crises of the pensioner whose savings have disappeared, the Woolworths employee, the hopeful young executive, let alone the helpless producer of goods in some Third-World environment where prices are determined thousands of miles away?
...

http://www.telegraph.co.uk/com...ed-is-love.html

Credit crunch Britain must learn the lessons of Nazi Germany, warns Archbishop

By Steve Doughty
Last updated at 8:27 AM on 22nd December 2008


Warning: The Archbishop of Canterbury

The Archbishop of Canterbury has risked new controversy after he appeared to draw parallels between Gordon Brown's Government and the Nazis.

Dr Rowan Williams said that in times of economic trouble ordinary people were more important than economic principles.

And he linked the idea of all-important principles to the methods used by Adolf Hitler.

http://www.dailymail.co.uk/new...Archbishop.html

--pag


Montag, 22. Dezember 2008
Hervorragende Tips für Zertifikate-Geschädigte ...

... und die es niemals werden wollen!

Zusammengestellt von einem Experten-Team um RA Fiala, München.*)

Hier nur das Fazit - den gesamten Artikel sollten Sie aber auf jeden Fall lesen!


Die aktuelle Krise an den Kapitalmärkten ist nicht die Ursache für den Schiefstand der Derivate und Zertifikate, sondern das Ergebnis aus dem maßlosen Einsatz von derivativen Konstruktionen (wie bei Zertifikaten) und Hebelgeschäften als Provisionsmaschine.
...
Man könnte diese Auswüchse auch mit einem modernen Schneeballsystem vergleichen, das durch die Verschachtelungen sehr gut getarnt war.

Die Autoren sind teilweise bereits seit über einem Jahrzehnt auch als Dozenten bei hochkarätigen Bildungseinrichtungen aktiv und mussten immer wieder feststellen, dass das oben Gesagte den Teilnehmern (meist Wertpapierberater) nicht ansatzweise bewusst war.

"Denn sie wussten nicht was sie tun" scheint eine gute Zusammenfassung der Situation zu sein.

http://www.experten.de/NET/epn...65e5fa5.epnnews

--pag

*) von Dr. Johannes Fiala, Rechtsanwalt (München), MBA Finanzdienstleistungen (Univ.), MM (Univ.), geprüfter Finanz- und Anlageberater (A.F.A.), Lehrbeauftragter für Bürgerliches und Versicherungsrecht (BA Heidenheim, Univ. of Cooperative Education), (www.fiala.de)

und

Bankkaufmann Martin Dilg, Bankbetriebswirt, Betriebswirt (VWA), Sachverständiger für Kapitalanlagen und Wertpapiere (Geltendorf)

und

Rechtsanwalt Dipl.-Jur. Univ. Thomas Keppel (München)


Montag, 22. Dezember 2008
Was wäre wenn ...

... nicht 9/11 der eigentliche Terrroranschlag war, sondern die "Charade", die vom "Clou" ablenken sollte?

Denn noch wissen wir nicht, wer die Guthaben aus den diversen Finanzskandalen an sich genommen und bereits "gewaschen" hat ...


FBI Agents Shifted From Terror Work to Madoff, Subprime Probes
By Patricia Hurtado

Dec. 21 (Bloomberg) -- The FBI has been forced to shift agents from terror and other crime work to Wall Street investigations including the Bernard Madoff Ponzi scandal, said David Cardona, head of the New York office's criminal division.

The Federal Bureau of Investigation has had to engage in "triage" in responding to successive frauds involving subprime mortgages, auction-rate securities and Madoff, who prosecutors said confessed this month to bilking investors out of $50 billion, Cardona said in an interview yesterday.

http://www.bloomberg.com/apps/...&refer=home

THE MADOFF DOUBLE-BLUFF
by Muhammad Rafeeq (18th-Dec-08)

At first sight it was extremely refreshing. A white-collar financial crook raising his hands and pleading guilty to his financial crime. This has to be almost a first. Usually financial criminals when caught in the most obvious of wrong-doing plead 'not guilty'. The criminal can be caught boarding the plane, with a suitcase containing US$100mn of someone elses cash, with his mistress holding on to his arm, he will look into the camera with his most genuine 'Tony Blair look of sincerity' and say "What we have here is a misunderstanding.... " You make up the rest of the excuse, there is a million of them.

http://www.sunniforum.com/foru...ead.php?t=41361

--pag

PS: "Charade" und "Der Clou" sind u.a. auch zwei bekannte Kinofilme mit sehenswerten Plots!


Sonntag, 21. Dezember 2008
Ethnic Cleansing - The American Way

Der Madoff Skandal und die Folgen für die Jüdische Gemeinde Amerikas - kommentiert von Betroffenen und zusammengestellt von einem Journalisten des "CounterPunch":


Weekend Edition
December 19 - 21, 2008

CounterPunch Diary
"It's Kristallnacht Two!" An Ethnic Cleansing in America

By ALEXANDER COCKBURN

Call any Jewish friend across the few days and the degrees of separation from someone financially devastated by Bernie Madoff are often only one or two. One rich Jewish friend in New York volunteers that because of some intricate family dispute his own money hadn't been parked at Bernard L. Madoff Investment Securities LLC. On the other hand his uncle had woken up the morning after Madoff''s arrest to discover that the $40 million he'd entrusted to Bernie was gone forever, along with the multi-million pension fund of his workforce, which he'd also entrusted to Madoff.
...
Since a (l)ot of Madoff-derived money went to Israel, I think perhaps we will soon see Congress rush through  legislation to limit the liability of Madoff recipient non-profits, with President Obama , whose campagn contributions surely included Madoff  money too, only to happy to sign on the dotted line.
...
This was no one-man operation, run after hours by Madoff with a secret ledger.  No one person can single-handedly run a $50 billion business, even one with cooked books.  This was a family business. Every decade has its signature swindles capturing the zeitgeist, and we remember them fondly - from Clifford Irving's homage to Howard Hughes, the Hitler Diaries, Keating. Madoff is in the pantheon now. Though the legal obstacles will be formidable, I hope Spielberg, one of those stung by Madoff, gets around to making a movie about him. The Jewish Journal has even comes up with a title for him, Swindler's List.

http://www.counterpunch.org/cockburn12192008.html

--pag


Sonntag, 21. Dezember 2008
SPIEGEL: Rudern rückwärts!


21.12.2008
ANSCHLAG AUF PASSAUER POLIZEICHEF
Ein Attentat mutiert zum Rätsel


Sie hatten auf die Phantomzeichnungen gesetzt, doch bisher ist der Rücklauf eher schleppend: Die Ermittler im Fall Mannichl haben nach dem Attentat auf den Passauer Polizeichef bisher keine entscheidende Spur. Der Druck auf die Soko wächst.

http://www.spiegel.de/panorama...,597814,00.html

Scheinbar lesen die Redakteure nun auch hier mit:

#49 Bavaria   (21. Dez 2008 00:10)   

Vergessen wir doch mal "Links" oder "Rechts" und betrachten das ganz einfach als Straftat, d.h. "Mordversuch". Also, der "Mörder", geht mal los und sucht sich ein Opfer. Dieses "Opfer", seit langem, von den potenzionellen "Mördern" bedroht, öffnet ohne jeglichem Argwohn die Tür (mal mittags, mal abends) und stellt auch noch die Tatwaffe zur Verfügung (die der "Mörder" mal am Fensterbrett oder im Gebüsch des Vorgartens sucht/findet). Da das "Opfer" nun absolut unerfahren (als Polizeidirektor !!!), mit solchen Drohungen und Angriffen nicht umzugehen weiss (hoffentlich muss so ein Beamter mich nie beschützen), kann der noch nicht mal den Angreifer beschreiben. Das stinkt doch Alles!

http://www.pi-news.net/2008/12...laubt/#comments

Schon am 17.12.2008 !!! schrieb Vera Lengsfeld:

Die Passau-Hysterie

Nach dem Anschlag auf den Passauer Polizeichef, bei dem bislang ein rechtsextremistischer Hintergrund lediglich vermutet wird, laufen Teile von Presse und Politik wieder zu hysterischer Hochform auf.
Die Betroffenheits-, und Abscheubekundungen überschlagen sich förmlich.

http://www.achgut.com/dadgdx/i...assau_hysterie/
http://de.wikipedia.org/wiki/Vera_Lengsfeld

--pag


Sonntag, 21. Dezember 2008
Es wird Zeit, daß die NPD endlich verboten wird!

Ist mein voller Ernst!

Denn dann können Aussagen, wie die folgende, nicht von der wertkonservativen in die rechte Ecke gerückt werden - und nicht nur Obama darf dann wieder von Autobahnen zur Arbeitsbeschaffung schwärmen ...


SCHWESTER VON FÜRSTIN GLORIA
"Sex dient der Fortpflanzung, nicht dem Vergnügen"


Wie die Fürstin so die Schwester: Gloria von Thurn und Taxis bekommt Rückendeckung, wenn es um ihre konservative Einstellung geht. Mehr als das. Ihre Schwester Maya Gräfin von Schönburg-Glauchau setzt sogar noch einen drauf.

http://www.spiegel.de/panorama...,597777,00.html

--pag

PS: Freigesetzte Mitarbeiter des BfVS können sich dann auch endlich einmal um die Verfassungsfeinde aus anderen politischen Lagern kümmern ...


Samstag, 20. Dezember 2008
Phantomas(ke) ...


SPIEGEL meldet: "Phantombild des Mannichl-Attentäters veröffentlicht" - doch ein solches Phantombild existiert gar nicht
20. Dezember 2008, von T. Engelbrecht


Am Freitag, den 19. Dezember, wartet SPIEGEL Online mit der Schlagzeile auf: "Phantombild des Mannichl-Attentäters veröffentlicht" (www.spiegel.de/panorama/justiz...,597605,00.html). Und im darauf folgenden Vorspann heißt es: "Ein Kreuz ins Gesicht und eine züngelnde Schlange auf die Glatze tätowiert: Das sollen die Merkmale des Attentäters, der den Passauer Polizeichef schwer verletzte, und eines weiteren Verdächtigen sein. Die Ermittler fahnden nun mit Phantombildern nach den beiden Männern."

Doch diese Meldung ist nicht korrekt.
...
Ein aussagekrägtiges Phantombild existiert nicht, dafür reichten die zur Verfügung stehenden Angaben nicht.

http://www.spiegelblog.info/
http://www.polizei.bayern.de/n...ndex.html/83881

--pag


Samstag, 20. Dezember 2008
Keine Toleranz der Intoleranz!


Wahlrecht: Wirbel um DGB-Veranstaltung
Alle mussten türkisch sprechen


Eine Veranstaltung unter Federführung des DGB Hamburg sorgt für Irritationen. Am vergangenen Sonntag hatte der DGB, Abteilung für Migration, zu einer Veranstaltung zum kommunalen Wahlrecht eingeladen. Für das Diskussionsforum luden die Veranstalter gezielt die Bürgerschaftsabgeordneten mit Migrationshintergrund ein, außerdem war Vorgabe, dass die Veranstaltung in türkischer Sprache abgehalten wurde.

http://www.abendblatt.de/daten.../17/992239.html

--pag


Samstag, 20. Dezember 2008
Erst die Staatsanwälte - nun die Steuerfahnder ...


Steuerfahndung Frankfurt:
Eiskalt abserviert


Rudolf Schmenger, 47, zuletzt Amtsrat. Er wehrte sich gegen das Aus - und wurde per Gutachten für verrückt erklärt

Von Frauke Hunfeld


Als Ermittler holten sie für den Staat Millionen, auch bei den großen Banken. Doch plötzlich war Schluss. Plötzlich störten sie die Geschäfte und wurden als Querulanten aus dem Dienst gemobbt. Die Geschichte von Rudolf Schmenger und seinen Kollegen von der Steuerfahndung Frankfurt, die jetzt auf Gerechtigkeit hoffen.

http://www.stern.de/politik/de...alt/649420.html

--pag


Samstag, 20. Dezember 2008
Die Nebenrolle der NPD


NPD - nie war sie so wertvoll

In seinem Essay "Hitler als Vorläufer - Auschwitz, der Beginn des 21. Jahrhunderts?" warnt Carl Amery *) davor, in den falschen Propheten der parolenschwingenden Hohlköpfigkeit die Wiederbelebung des Nationalsozialismus sehen zu wollen. Nicht die Springerstiefel und Glatzen seien jene, die eine nationalsozialistische Renaissance in die Wege leiten werden, sondern die stillen Jünger des neuen Hitlerismus, der neuen Hitlerformel müssen als die Erben des Postkartenmalers und als Wegbereiter eines neuen, vielleicht sogar globalen Darwinismus angesehen werden. Es werden nicht die blassen Glatzen sein, die die drei Kriterien einer neuen Hitlerformel (Geschichte als Naturgeschichte, Feststellung der Ressourcenknappheit und Verantwortung über die Verteilung der Ressourcen) umzusetzen versuchen, sondern andere, unscheinbarere Kreise, die sich heute völlig ideologielos geben und so tun, als leite sie bei ihren Entscheidungen der reine Pragmatismus, und keine vorgefertigten Patentrezepte aus dem ideologischen Taschenbuch.

Es handelt sich dabei um jene politischen Kreise, die voller Besorgnis und Entrüstung um den Polizeidirektor Mannichl herumgeistern und von der Gefahr der NPD reden; um jene Kreise, die den Rassismus und Antisemitismus der Deutschnationalen anmahnen, aber gleichzeitig einen (meist unterschwelligen) Hang zur Naturgeschichtlichkeit der Gesellschaft haben; die die Gewalt der Deutschnationalen verurteilen, aber zeitgleich die Fratze des Rassendarwinismus mit Waffengewalt in die Welt tragen.
...

http://ad-sinistram.blogspot.c...o-wertvoll.html

Die wahre Gefahr kommt von "Rechts Oben" ...

http://persiana-451.blogspot.c...-den-nazis.html

--pag

*) Carl Amery, Autor auch von "Der Untergang der Stadt Passau (1975)" - Sic!

http://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Amery


Samstag, 20. Dezember 2008
Die letzten Tage im Kanzlerbunker???

... könnte man meinen, wenn man die neuesten Entwicklungen in der Gesetzgebung kritisch hinterfragt.

http://www.heise.de/tp/r4/magazin/lit/18549/1.html

Da wird wegen der fiktiven Terrorgefahr ständig - mit zunehmender Geschwindigkeit - ein Gesetzesvorschlag nach dem anderen in die Beratung gebracht, der in Konsequenz bei seiner Anwendung nur die grundgesetzlichen Rechte (z.B. Informations- & Versammlungsfreiheit) der Bürger abschafft - aber kein einziges (weil konspirativ vorbereitetes!) Attentat verhindern wird.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/120781
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29406/1.html

Hat man Angst davor, der Bürger könnte schon bald sein Schicksal wieder in eigene Hände nehmen und der unfähigen Politikmafia gewaltsam die Zügel aus der Hand nehmen?

Wurde deshalb der Anschlag auf den Polizeidirektor von Passau - zumindest medial - inszeniert?


We're not gonna have a war, we're gonna have the appearance of a war.

--Conrad 'Connie' Brean


Erleben wir gerade die Live-Aufführung von "Wag the Dog" auf Deutsch?

http://www.imdb.com/title/tt0120885/

Fragen über Fragen ...

--pag


Freitag, 19. Dezember 2008
... lassen Sie Füße und Seele baumeln, so wie bald Joe Ackermann ...

Sarkasmus pur!

Anlegerbriefe zu den Festtagen und die Reaktionen angep...... Anleger aus DemGelbenForum:

http://www.dasgelbeforum.de.or...ry.php?id=66478

--pag


Freitag, 19. Dezember 2008
Schein & Wirklichkeit ...

(Courtesy of Nathan Bechtold -- www.graphicfantasymovie.com)

Bitte den nachfolgenden Artikel des SPIEGEL "bewusst" lesen!

Haben Sie die Bestätigung der Schlagzeile durch belegbare Informationen gefunden?


MANNICHL-ATTENTAT
NPD-Führung hatte Passauer Polizeichef im Visier


"Alles muss sehr präzise vorbereitet und durchgeführt werden": Aus der NPD-Zentrale heraus wurde schon vor einem Jahr Stimmung gegen den Passauer Polizeichef Alois Mannichl gemacht. Das zeigt ein E-Mail-Wechsel, der dem SPIEGEL vorliegt - offenbar hatte man den Beamten ins Visier genommen.

http://www.spiegel.de/politik/...,597426,00.html

Mal sehen, wie die Politiker und die von ihnen gesteuerten Massenmedien, "die Kurve kriegen", wenn sich herausstellen sollte, daß es - wider die bereits geschürte Erwartungshaltung - kein "Anschlag von Rechts" war ...

Die Gefahren der derzeitigen Kampagne pointiert auch Götz Wiederoth hier:

http://www.wiedenroth-karikatu...Doppelstandards

--pag


Freitag, 19. Dezember 2008
Die deutsche Staatsanwaltschaft: Marionette der Politik? Unabhängigkeit muss sein!

Hinweis auf einen Vortrag bei dem

Internationales Symposium in der Johann - Wolfgang - Goethe - Universität in Frankfurt zum Thema " Zur richterlichen Unabhängigkeit in Europa" am 7. und 8.Nov. 2008.

Vortrag bei dem Symposium
Oberstaatsanwalt K. P., Klaus Pförtner, Frankfurt am Main

NRV - Zusammenschluss von Richterinnen und Richtern, Staatsanwältinnen und Staatsanwälten e.V

http://www.nrv-net.de/main.php...1&vo_id=409

--pag


Freitag, 19. Dezember 2008
Chimäre Verbraucherschutz


...
Der Verbraucherzentrale liegt eine interne Vertriebsanweisung eines großen deutschen Finanzvertriebes vor. Demnach wird den Beratern gezielt bei Altverträgen ein Tarifwechsel in einen provisionsträchtigeren Tarif empfohlen. Und die Textpassage, welche den unattraktiven Tarifwechsel juristisch unangreifbar macht, wird ebenfalls gleich mitgeliefert. "Derart provisionsgeleitete Vorsorgeempfehlungen schaden der gesamten privaten Altersvorsorge", empört sich Nauhauser. Abschlusskosten von oft über 2.000 Euro pro Vertrag motivieren so manchen Berater, den Wechsel schmackhaft zu machen. Nauhauser fordert die Politik auf, endlich zu handeln bevor der Imageschaden der geförderten Altersvorsorge zu einem Käuferstreik in der Bevölkerung eskaliert. "Dem Altersvorsorgebetrug staatlich zertifizierter Produkte muss ein Riegel vorgeschoben werden", fordert Nauhauser.

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.

Verantwortlich für den Inhalt / Kontakt:
Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. , Paulinenstr. 47 , D-70178 Stuttgart
Tel.: 0711 66 91 10 , Fax: 0711 66 91 50
www.vz-bw.de

http://www.vz-bawue.de/UNIQ122...ink525491A.html

Auf die Anfrage einer Kollegin, warum nicht Roß & Reiter genannt würden, um zumindest die unseriösen Geschäfte des bereits bekannten Finanzdienstleisters zu unterbinden, erhielt diese folgende Antwort:

Sehr geehrte xxxxxxx,
wenn wir den Namen nennen, steht nur einer am Pranger. Und - wie Sie sagen - auch andere machen solche "Umdeckungen". Daher will ich diese Beratungspraxis an sich kritisieren, nicht die Gesellschaft.
Natürlich ist damit auch ein Appell an die Politik verbunden, wie Sie gelesen haben.


Mit freundlichen Grüßen xxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V.
Paulinenstr. 47, 70178 Stuttgart, Internet: www.vz-bw.de Guter Rat ist unabhängig!


Vergessen Sie niemals, daß eine unausgesprochene Symbiose zwischen Gut & Böse besteht - das Eine ist ohne das jeweilig Andere nicht denkbar!

Ideal wäre, wenn es Beide nicht bräuchte ...


--pag


Freitag, 19. Dezember 2008
Schon wieder ein Einzelfall ...


Spandauer Schüler sammeln nach Angriff auf Lehrer
Nach dem Angriff auf den Konrektor der Gottfried-Kinkel-Realschule bekunden Schüler ihre Solidarität mit dem Opfer. Senator Zöllner schrieb dem Verletzten einen Brief.
...
Ein 14jähriger hatte nach Angaben von Mitschülern zuvor seine Lehrerin auf türkisch als "Schlampe" oder "Nutte" beschimpft und war daraufhin des Klassenraumes verwiesen worden. Er habe dann versucht, die Tür einzuschlagen. Der Siebtklässler wurde deshalb vom Schulleiter für drei Tage vom Unterricht suspendiert. Daraufhin hatte der zwei ältere Jugendliche verständigt, die den Pädagogen in seinem Büro verprügelten.
...
Nach Polizeiangaben wurde als ein Tatverdächtiger ein 19 Jahre alte Verwandter des Schülers ermittelt. Er wurde nach seiner Erstbefragung durch Beamte des zuständigen Kriminalkommissariats wieder auf freien Fuß gesetzt.
...

http://www.tagesspiegel.de/ber...;art270,2687846
http://www.welt.de/berlin/arti...enschlagen.html
http://www.jungefreiheit.de/Si...7a29792a.0.html

--pag


Donnerstag, 18. Dezember 2008
Hat das Wiedererstarken des National-Sozialismus bereits begonnen?

Könnte man meinen - wenn man das hier liest:


...
2.      Bei der Abwehr dieses Angriffs spielt der Nationalstaat die entscheidende Rolle. Supranationale Koordinationen in Gremien, in
denen die aggressiven Staaten und ihre Vertreter eine Rolle spielen (EU, G8, IWF usw.), sind für die Katz. Wichtig ist eine Koordination der angegriffenen Nationalstaaten.
...
4.      Hauptaufgabe der Linken ist der Aufbau einer Volksfront, die das national bzw. "alt-europäisch" orientierte Industriekapital
einschließt.
Die Reduktion auf Klassenkampf ist sektiererischer Unsinn.
5.      Hauptaufgabe der Volksfront ist die entschädigungslose Nationalisierung des Finanzsektors und die Abdrängung der
anglo-amerikanischen Finanzaristokratie aus Europa, in der Perspektive ein eurasisches Bündnis.
Den Sozialismus, also den Stoß gegen das System insgesamt, zur Hauptaufgabe zu erklären, ist linksradikale Kraftmeierei bzw. "imperialistischer Ökonomismus" (Lenin).
...

http://www.radio-utopie.de/200...ital-gegruendet

--pag


Donnerstag, 18. Dezember 2008
Nur weil eine Idee total bescheuert ist, ...

(Courtesy www.deesillustration.com - Used with Permission)

... muß Sie deshalb nicht auch noch im SPIEGEL propagiert werden - oder?

Oder sollten wir uns langsam nach den Sonnenbrillen erkundigen, die man brauchen wird, um "Gut und Böse" auseinanderzuhalten?


KONZEPT GEGEN ERDERWÄRMUNG
US-Luftwaffe soll das Sonnenlicht dimmen


Aus San Francisco berichtet Holger Dambeck

Jeden Tag steigen Militärjets auf, bomben Schwefel in die Stratosphäre und machen die Welt ein bisschen dunkler: So will der US-Forscher Alan Robock die Erderwärmung bremsen. Die Idee eines Phantasten? Kaum - auch immer mehr seiner Kollegen präsentieren verblüffende Rezepte gegen den Klimakollaps.

http://www.spiegel.de/wissensc...,597141,00.html

Michael Giertz
Erfahrener Benutzer

Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Eine Stadt an einem Fluss in Deutschland.
Beiträge: 1.423 Sind die irre?
Zitat:Zitat von sysop 
Jeden Tag steigen Militärjets auf, bomben Schwefel in die Stratosphäre und machen die Welt ein bisschen dunkler: So will der US-Forscher Alan Robock die Erderwärmung bremsen. Die Idee eines Phantasten? Kaum - auch immer mehr Kollegen präsentieren verblüffende Rezepte gegen den Klimakollaps.

http://www.spiegel.de/wissensc....597141,00.html


Sind die verrückt geworden? Feuer mit Feuer bekämpfen mag ja manchmal sinnvoll sein, aber hier wird Öl ins Feuer gekippt. Haben die sich schonmal Gedanken darüber gemacht, dass der Schwefel auch langsam wieder hinabsinkt und dann in den Wolken giftige und ätzende Verbindungen mit Wasser eingehen kann?

Ich halte es für einen fatalen Irrtum, die Umweltprobleme mit einer noch stärkeren Umweltsünde aufhalten zu wollen.
   
Heute, 17:00   #3
laufer

Registriert seit: 14.07.2007
Beiträge: 25 Unsinn,
die Idee war schon öfters im SpOn.

In den 80er Jahren hat man Rauchgasentschweflungsanlagen gebaut, um SO2 / SO3 aus Kraftwerken abzuscheiden.
Jetzt soll der Schwefel per Jet in die Luft gepustet werden?

http://www.spiegel.de/wissensc...,597141,00.html

--pag


Donnerstag, 18. Dezember 2008
Und wieder ist die Welt ein Stück sicherer geworden ...


18.12.2008 10:00
Windows für britische Atom-U-Boote


Das Rüstungsunternehmen BAE Systems hat seinen Auftrag zur Umstellung der Computersysteme der U-Boot-Flotte der britischen Royal Navy abgeschlossen. Nachdem nun die U-Boote "Triumph" und "Tireless" umgestellt wurden, sind nun sämtliche sieben atomgetriebenen Schiffe der Trafalgar-Klasse, vier der Vanguard- und eines der Swiftsure-Klasse mit dem "Submarine Command System Next Generation" (SMCS NG) ausgestattet. Das System ist auf herkömmlichen Standard-PCs mit Microsofts Windows lauffähig, wie es in einer Mitteilung heißt. Den ersten Auftrag für die Umstellung auf das neue System hatte die UK Defence Procurement Agency im Sommer 2004 erteilt.

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/120633

--pag


Donnerstag, 18. Dezember 2008
Stupid German Money ...


Thursday, December 18, 2008
Trade Watch: Further Confirmation of Slowdown in Container Shipments
...
As one of the world's most important shipping nations, Germany is particularly vulnerable to these problems. German companies own 36 per cent of the world's container ship capacity, while the country's banks are responsible for about 40 per cent of global shipping finance. This latter activity has ground to a halt as demand for new vessels slumps and German lenders grapple with the turmoil in financial markets.

HSH Nordbank, the world's largest shipping lender, was forced to seek up to EUR 30bn ($41bn, £27bn) in loan guarantees from the government's banking rescue fund and is set to slim its balance sheet as part of a restructuring. Several other Landesbanken - regionally owned public lenders - are also heavily involved in shipping finance.

http://www.nakedcapitalism.com...rmation-of.html
http://www.ft.com/cms/s/93c8a6...;nclick_check=1

--pag


Mittwoch, 17. Dezember 2008
Gustave Le Bon *) läßt grüßen ...


Die Polizistenattacke, über die keiner spricht

Alle Welt spricht von Passau, doch nur wenige von Berlin-Charlottenburg. Dort ist gestern ein Polizist beim Versuch, einen Autoknacker festzunehmen, von diesem durch mehrere Stiche in Hals und Brust lebensgefährlich verletzt worden. Die Story hat einen kleinen Schönheitsfehler: Es handelt sich bei dem Täter nicht um einen vermeintlichen Rechtsextremisten, sondern um einen türkischen Migranten namens Erkan Ö.

Nur die BILD-Zeitung rückt mit dem Namen des Täters heraus:
...

http://www.pi-news.net/2008/12...pc=all#comments

--pag

*)
http://de.wikipedia.org/wiki/Gustave_Le_Bon
http://www.textlog.de/le-bon-psychologie.html


Dienstag, 16. Dezember 2008
Treffen sich zwei ehemalige Ingenieure ...


Treffen sich zwei ehemalige Ingenieure...
Oy (235 Beiträge seit 20.04.05)


...fragt der eine den anderen: "Na, wieviele Ratten hast du denn
heute?"
Sagt der andere: "Ach Mist, nur zwei. Und du?"
Sagt der andere: "Na, über Fünfhundert!"
"Wahnsinn, wie hast du das geschafft?"
"Ich hab' einfach einen FDP-Mitgliedsantrag ausgelegt!"
...

http://www.heise.de/tp/blogs/f...-16017664/read/

--pag


Dienstag, 16. Dezember 2008
Ingenieur - Facharbeiter - Leiharbeiter - 1 EUR Jobber - Wanderarbeiter - Zwangsarbeiter - ... - Organspender ???

Liest man das heutige Urteil des höchsten deutschen Sozialgerichts, dann kann man ob der Entfernung der Richter zum realen Leben nur den Kopf schütteln - die Frage nach der Unabhängigkeit der Richter (von politischen Weisungen!) bleibt einem erst recht im Halse stecken:


Ein-Euro-Jobber müssen 30 Stunden pro Woche arbeiten

Das Bundessozialgericht hat entschieden: Ein-Euro-Jobs müssen Arbeitslose auch dann annehmen, wenn sie dabei 30 Stunden pro Woche tätig sind. Geklagt hatte ein Ingenieur, der für 1,50 Euro gärtnern sollte.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,596864,00.html

Wie mir, scheint es auch der Kommentatorin der SZ zu gehen:

Hartz-IV-Urteil
Der Ein-Euro-Job-Irrtum


Vor dem Gesetz sind alle gleich - auch Ein-Euro-Jobber, ob sie überqualifiziert sind oder nicht. Das Urteil des Bundessozialgerichts folgt dem Gesetz, ist aber wirklichkeitsfremd.
Ein Kommentar von Daniela Kuhr

http://www.sueddeutsche.de/,tt...76/451785/text/

Wer (wahrheitsgemäß!) in seiner Bewerbung die Zeiten und die Art einer solchen Beschäftigung angeben muß, wird als arbeitssuchender Ingenieur mit Sicherheit sofort eine Führungsposition erhalten - oder nach der 500. Bewerbung "sozial(kassen)verträglich ableben" ...

--pag

PS: Das mit den Organspendern ist gar nicht so weit hergeholt ...

Börsenhandel mit Organen?
Von Susanne Nessler

Organspenden gegen Geld sollten erlaubt sein. Das ist der Standpunkt von Peter Oberender, Professor für Volkswirtschaft an der Universität Bayreuth.
...
Das Verbot mit Körperorganen zu handeln, schränkt die Freiheit ein. Und zwar die des potentiellen Verkäufers, argumentiert der Volkswirt. Menschen, die sich in finanziellen Notlagen befinden, sollten das Recht haben, nach klaren gesetzlichen Regeln ihre Organe anzubieten.

"Es ist doch folgende Situation: Wenn jemand existenziell bedroht ist, weil er nicht genug Geld hat, um den Lebensunterhalt seiner Familie zu finanzieren. So muss er meiner Meinung nach die Möglichkeit haben, durch den Verkauf von Organen und zwar geregelten Verkauf … ähnlich der Börse, dass man sagt, wer ist zugelassen zu dem Handeln. Es muss auch geprüft werden, wer darf das Organ entnehmen. Und dann wird praktisch das Organ versteigert."

http://www.dradio.de/dkultur/s...n/thema/579402/


Dienstag, 16. Dezember 2008
In Königstein/Ts. schafft es eine durchschnittliche Putzfrau, ...

... bis zu einer halben Million EUR zu verdienen (ich meine nicht die Ehefrau eines Millionärs) - sofern sie auch dort wohnt ...


Nettoeinkommen
Im Taunus verdient man am besten


Über knapp 19.000 Euro werden die Deutschen im kommenden Jahr durchschnittlich verfügen. Das prognostizieren die Marktforscher der GfK in Nürnberg. Wer im hessischen Hochtaunuskreis wohnt, bekommt im Schnitt 8500 Euro mehr.

http://www.faz.net/s/RubEC1ACF...n~Scontent.html

Selbst dem dümmsten, anzunehmendem Journalisten dürfte doch die Problematik von "Durchschnittsbildungen" bekannt sein - sollte man annehmen ...

Leserkommentar (zum FAZ Artikel) trifft den Punkt:

Kaufkraft, Gewicht meiner Ernte und Frage an GfK und FAZ
Chi Tamago (tamago)

Habe im Oktober im Garten 3 Kürbisse und 97 späte Brombeeren geerntet. Die hatten zusammen ein Gewicht von 10 kg. Davon schnell den Mittelwert gerechnet: Ergebnis 100 gr/Teil. Jetzt meine dringende Frage an die GfK: was mache ich mit diesem Wert? Frage an FAZ: warum berichten Sie solche nichtsagende Mittelwerte?


--pag


Dienstag, 16. Dezember 2008
Neues zum Fall Mannichl


16.12.2008    17:17 Uhr
Fall Mannichl
Puzzlearbeit der Polizei


50 Beamte einer Passauer Sonderkommission suchen jetzt nach Spuren im Fall Mannichl - eine Arbeit, die an die Grenze der Belastbarkeit führt.
Von Max Hägler
...
Einen Erfolg hat die Truppe aber noch nicht zu vermelden, nicht einmal ein Phantombild gibt es. Vielleicht ist es auch deshalb so ruhig.
...

http://www.sueddeutsche.de/bayern/80/451789/text/

Wie bitte?!?

--pag


Dienstag, 16. Dezember 2008
China kann sofort 50 Millionen neue Arbeitsplätze schaffen, ...

... allerdings alle bei der Infanterie!
--Michael Winkler
http://www.michaelwinkler.de/


Dienstag, 16. Dezember 2008
Jagt die Ratten!


Rattenjagd. Die nächste Blase?

Seit dem 1.1.2009 ist es Hartz4lern oder liebevoll Hartzratten genannt, erlaubt, in Deutschland handelsübliche Feld-wald und Wiesenratten zu erlegen, und zu verkaufen.

Pro Ratte gibt es eine Kopfprämie von 1 EUR.

Bis zum 1.07.09 wurden z.B. bei den zuständigen Berliner Behörden 150.000.000.000.000 Stück Ratten abgegeben, was in summa den Senat in die Zahlungsunfähigkeit trieb. Die Stadt sah sich gezwungen, ihre Asservatenkammern, in denen die Ratten zwischengelagert wurden, bevor sie von Essensdienstleistern abgeholt wurden, massiv zu sichern, da nunmehr organisierte Banden diese regelmäßig plünderten.

Überhaupt hat sich die organisierte Kriminalität erheblich in das Geschäft mit den Ratten eingekauft. In Brandenburg schießen die illegalen Rattenfarmen wie Pilze aus den Boden, der übrige Nutz- und Federviehbestand ging im erheblichem Umfange zurück.

Die Regierung hat eine Expertenrunde und diverse Fachausschüsse gebildet und es wird für das kommende Jahr eine Gesetzesvorlage erwartet, die die Haltung und Verwertung von Ratten ausschließlich an Bedürftige und den Verkauf derselben durch eine Treuhandgesellschaft, gebildet aus den wichtigsten Daxkonzernen regeln soll.
Allerdings gibt es noch Einwände der zuständigen Brüsseler Behörde, die eine Wettbewerbsverzerrung vermutet.

Bayern hat im Bundesrat bereits sein Veto angekündigt.

Die FDP hat vorsorglich Hartz4 angemeldet.

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

Hat-Tip plancom!

Hintergrund ist diese Meldung hier:

BERLINER FDP
Arme sollen sich Zubrot durch Rattenjagd verdienen


Empörung über einen geplanten Antrag im Berliner Bezirksparlament: Der Fraktionsvize der FDP will, dass arme Menschen ihr Einkommen mit dem Töten von Ratten aufbessern.

Berlin - "Vor allem Leute, die sonst auch Flaschen sammeln, könnten dann für jede tote Ratte einen Euro bekommen", sagte der FDP-Chef des Berliner Bezirks Mitte und stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende im Berliner Abgeordnetenhaus, Henner Schmidt, dem "Berliner Kurier".

http://www.spiegel.de/politik/...,596596,00.html

Richtig so Herr Schmidt! Ratten sollte man jagen, bevor sie das sinkende Schiff verlassen!

--pag


Montag, 15. Dezember 2008
Tiefstes Fleckenminimum seit 100 Jahren?

(Quelle: http://solarscience.msfc.nasa....n_predict_l.gif )

Als Hobby-Astronom (nicht Amateur-Astronom! - die machen das professionell ...), bemerke ich natürlich auch die zunehmende Verwunderung, über die langandauernde Zeit fehlender Sonnenflecken.

Deshalb auch für Sie etwas Stoff zum Nachdenken bzgl. Weltklima:


Tiefstes Fleckenminimum seit 100 Jahren?

Das geglättete Monatsmittel Re (P17) für Dezember 2007 beträgt 4,8 (tiefster Wert seit 54 Jahren) und wird voraussichtlich Mai 2008 unter den Wert vom Dezember 1913 (3,5) sinken.

http://www.vds-sonne.de/
http://www.vds-sonne.de/gem/res/dia.html#renetz
http://solarscience.msfc.nasa....spotCycle.shtml

...
In Jahren mit verminderter Fleckenanzahl verringert sich ebenfalls die Sonnenstrahlung um etwa 0,1 %. Die Jahre zwischen 1645 und 1715, das so genannte Maunderminimum, während dessen keine Sonnenflecken beobachtet wurden, fallen mit der Kleinen Eiszeit zusammen, während welcher lange Winter und kühle Sommer auf der Erde vorherrschten.
...

http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenfleck
http://de.wikipedia.org/wiki/Maunderminimum
http://www.mpg.de/bilderBerich...1029/genPDF.pdf

--pag


Montag, 15. Dezember 2008
Ich habe mich doch gar nicht beworben ...

Und wieder ein Beweis, daß Demokratie funktioniert!

Wenn man nur will ...


...
Die Entscheidung war eine spontane. Hohlmeier: "Am Freitagabend rief mich CSU-Generalsekretär Karl-Theodor zu Guttenberg an. Er sagte, das Kathrin Gwosdek von der JU, die ursprünglich in Oberfranken kandidieren wollte, zurückgezogen hat. Ob ich nicht Lust hätte? Nach einem Gespräch mit Mann und Kindern habe ich zugesagt."

Hohlmeier verlegt ihren Hauptwohnsitz nach Oberfranken: "Die Kinder sind sowieso in den nächsten Jahren studienbedingt hauptsächlich im Ausland, mein Mann wird pendeln."

Im EU-Parlament will sich Hohlmeier vor allen Dingen für die Wirtschaftspolitik engagieren. Für den Job fühlt sie sich gut gerüstet: "Immerhin spreche ich drei Fremdsprachen: Französisch, Englisch und Spanisch."
...

http://www.bild.de/BILD/muench...berfranken.html

Wie gut, daß zum Zeitpunkt des Lesens einer solchen Meldung, das Frühstück schon verdaut ist ...

--pag


Montag, 15. Dezember 2008
Der Rechtsstaat ist in Gefahr!

Nicht wie Sie denken mögen, durch den Mordanschlag auf einen Polizeidirektor.

Nein - grundsätzlich!

Zum Beispiel Steuersünder & Liechtenstein:


Wenn selbst die FTD (und darin zitierte Rechtsanwälte von Steuersündern) der Meinung ist, daß in der Liechtensteinffäre hinter den Kulissen alles getan wird, um die ermittelten Verdächtigen möglichst straffrei dovonkommen zu lassen - dann sollte uns das gehörig aufschrecken.


Dossier Staatsanwältin im Krieg
von Jens Brambusch (Hamburg)

Sie hat Post-Chef Klaus Zumwinkel verhaften lassen - nun soll kurz vor Beginn des Prozesses Staatsanwältin Margrit Lichtinghagen strafversetzt werden. Der Steuerfall des Jahres verkommt zu einem Schmierenstück aus Mobbing und Intrigen.

Jugenddezernat! Am Dienstagmittag vergangener Woche bricht für die Bochumer Staatsanwältin Margrit Lichtinghagen eine Welt zusammen. Sie, die leitende Ermittlerin in den Verfahren um die Liechtensteiner Steuersünder, soll nur wenige Wochen vor dem spektakulären Prozessauftakt gegen den ehemaligen Post-Chef Klaus Zumwinkel von ihren Fällen abgezogen werden. Deutschlands prominenteste Wirtschaftsstaatsanwältin - abgeschoben ins Jugendstrafrecht. Zu einem Zeitpunkt, da die Aufarbeitung der Liechtenstein-Affäre gerade ins Rollen kommt und Hunderte weitere Verfahren anstehen. Was ist da los? Warum opfert die Bochumer Staatsanwaltschaft ihre Dame, bevor das Schachspiel richtig losgeht?
...
Nun sind die Steuerfahnder besorgt. Schon vor der Personalie Lichtinghagen machte das Gerücht die Runde, dass die Staatsanwaltschaft Bochum die Fälle abgeben will. Nicht an eine andere Schwerpunktstaatsanwaltschaft, sondern an die regional zuständigen Staatsanwaltschaften. Ein Anwalt, dessen Mandanten in die LGT-Affäre verstrickt sind, hält die Bündelung in Bochum für sehr sinnvoll", auch wenn es ihm die Verteidigung erschwere. Das Liechtensteiner Stiftungsrecht sei sehr komplex. Es umfasst das Außensteuergesetz, das Außeninvestmentgesetz, wegen der Zugehörigkeit Liechtensteins zum Europäischen Wirtschaftsraum auch EU-Recht und eine Handvoll anderer Gesetze. Einem normalen Staatsanwalt ohne Spezialisierung lege ein Fachanwalt so viele Fallstricke, "dass das Verfahren schnell gegen ein geringes Bußgeld eingestellt wird".
...

http://www.ftd.de/koepfe/:Agen...html?mode=print

Übrigens ist wohl auch Polizeidirektor Alois Mannichl von seinen eigenen Dienstvorgesetzten wohl unter Druck gesetzt worden, wie sich aus den Berichten z.B. bei BR5 Aktuell heute morgen heraushören läßt.

Mal schauen ob von interessierter Seite (neben dem Artikel im Plattlinger Anzeiger) noch weitere "Zielscheiben" auf den Körper des Passauer Polizeidirektors gemalt wurden.

Ein "Reichstagsbrand" käme bestimmten Scharfmachern in der regierenden Kaste sicherlich sehr gelegen, um BKA Gesetz, Terrorbekämpfung und Demonstrationsverbote auf einen Schlag mithilfe williger Massenmedien durchzusetzen ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagsbrand

Und daß sich bestimmte Politiker mal wieder ins Grundgesetz (hier: Art. 3 GG) einlesen sollten, macht diese Aussage deutlich:

...
Edathy forderte zudem schärfere Strafvorschriften für rechtsextreme Gewalttäter. "Bei Körperverletzungen mit rechtsextremer Motivation darf es grundsätzlich keine Bewährungsstrafen mehr geben."

http://www.sueddeutsche.de/,tt...40/451552/text/

--pag


Sonntag, 14. Dezember 2008
Feiges Attentat auf Polizeidirektor in Passau

Vermutet wird ein rechtsradikaler Hintergrund.

Die Täterbeschreibung:


Über den Täter liegt bislang folgende Beschreibung vor:
Männlich, ca. 190 cm groß, kräftige Statur, runde Gesichtsform, Glatze oder sehr kurz geschnittene Haare, Leberfleck oder Tätowierung am Hals, kein Bart, Täter sprach bayerischen Dialekt evtl. mit österreichischer Einfärbung.

http://www.polizei.bayern.de/n...ndex.html/83468

Wie immer bei solchen Vorfällen, wirft man (schon fast unbewusst) eine Internet-Suchmaschine an, um weitere Infos unabhängig von den MSM zu erhalten.

Interessanterweise, bin ich dabei auf folgende Meldung gestoßen:

Dopinghandel aufgeflogen
19.08.2008 Quelle: http://www.idowa.de/plattlinger-anzeiger

Ostbayern, Oberösterreich. Nach intensiven und monatelangen Ermittlungen und internationaler Zusammenarbeit gelang den Kriminalpolizeien und Staatsanwaltschaften in Linz und Deggendorf, sowie mehreren weiteren beteiligten Polizeidienststellen ein erfolgreicher Schlag gegen den illegalen Handel mit verbotenen Dopingmitteln. Mit der Festnahme der beiden Haupttäter durch österreichische Spezialeinheiten Anfang Mai 2008 konnten die beiden "Köpfe" des illegalen Handels dingfest gemacht werden.
...
Die Gesamtermittlungen sind noch nicht abgeschlossen und werden sich noch über mehrere Monate hinweg hinziehen. Im gesamten Verfahren arbeiteten sowohl Kripo wie auch Staatsanwaltschaft Deggendorf sehr eng mit den österreichischen Fahndern des LKA Oberösterreich und der Staatsanwaltschaft in Linz zusammen und betrieben Parallelverfahren in beiden Ländern . Der Grenzbeauftragte der Bayerischen Polizei zu Österreich, Polizeidirektor Alois Mannichl von der Polizeidirektion Passau war ebenfalls eng in das Gesamtverfahren mit eingebunden.

http://www.bodybuilding-wagner.../studie45.shtml

Das Bestürzende: Polizeidirektor Alois Mannichl ist der Einzige, der namentlich genannt wird!

Ein sehr ungewöhnlicher Vorgang, in der Presse den Namen eines Ermittlungsbeamten zu nennen - finden Sie nicht auch?

--pag


Sonntag, 14. Dezember 2008
Die Verletzlichkeit der Macht


Der Unterdrücker hat weiter nichts als die Macht, die Ihr ihm zugesteht, um Euch zu unterdrücken. Woher hat er genügend Augen, Euch auszukundschaften, wenn Ihr sie ihm nicht selbst liefert? Woher soll er die vielen Arme haben, Euch zu schlagen, wenn er sie sich nicht von Euch ausborgt? Wo bekommt er die Füße her, Eure Städte niederzutrampeln, wenn es nicht Eure eigenen sind? Wie kann er Gewalt über Euch haben, wenn nicht durch Euch selbst? Wie könnte er es wagen, Euch zu überfallen, wenn nicht mit Eurer eigenen Mitwirkung?

--Etienne de la Boetie

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC
http://www.dadaweb.de/wiki/Bo&...,_Etienne_de_La

Hat-Tip an Zerberus!

--pag


Samstag, 13. Dezember 2008
Makaber! - Checkliste für die Vorbereitung eines Weltkrieges ...

... gefunden hier:


Montag, 8. Dezember 2008
Checkliste für die Vorbereitung eines Weltkrieges


Im 20-tem Jahrhundert hat die "Finanz-Weltgemeinschaft" 2 Weltkriege vorbereitet. Die Technologie der Kriegsvorbereitung wurde in den 20-30-gen Jahren besonders in Deutschland perfektioniert. Die Technologie ist so ausgereift, dass man sie auch bei der Vorbereitung des Weltkrieges in 21-Jahrhundert verwendet.

Die Designer des Weltkrieges gehen nach der bekannten Checkliste vor, die Positionsnummer entspricht der Reihenfolge nicht unbedingt..

http://dassystem.blogspot.com/...tung-eines.html
http://www.bohrwurm.net/Umsturztabelle.htm

--pag


Samstag, 13. Dezember 2008
Camp Concentration


Revoking Israel's UN Membership
by Snorre Lindquist and Lasse Wilhelmson
Global Research, December 12, 2008
Palestine Chronicle - 2008-12-03


The Gaza Strip is now the largest concentration camp in the world. The situation grows steadily more insufferable for the 1.5 million Palestinians who live there. Deliveries of food, medicine and fuel are made difficult or stopped altogether. Child malnutrition is increasing. Water supplies and drainage have ceased to function. Children die for lack of healthcare. Tunnels to Egypt, dug by hand, are the only breathing space. Journalists and diplomats are denied entry. Israel is planning more military efforts. The Palestinians in Gaza are now to be starved into surrender and become an Egyptian problem.
...

http://www.globalresearch.ca/i...a&aid=11373
http://www.duckhome.de/tb/arch...errorismus.html

--pag


Samstag, 13. Dezember 2008
Der Würstchenbudenzyklus

Realitätsnahe Darstellung ...


Neuemissionen
Der Würstchenbudenzyklus


05. April 2006 Haben sie es gemerkt? Der Dax steigt und steigt, und immer mehr Unternehmen gehen an die Börse.

Ein Unternehmen muß nicht profitabel sein, es braucht keine tolle Produkte und nur marginale Umsätze - das Volk zeichnet die Aktie. Höchste Zeit, die eigene Würstchenbude an die Börse zu bringen. Wir sagen Ihnen, worauf Sie achten sollten.

http://www.faz.net/s/RubF3F7C1...n~Scontent.html

Hat-Tip an Mephistopheles!

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag


Freitag, 12. Dezember 2008
Santa Claus - nichts für sensible Gemüter ...


deer santa:

I wud like a kool toy space ranjur fer Xmas. Iv ben a gud boy all yeer.
Yer Frend,
BiLLy

Dear Billy,
Nice spelling. You're on your way to a career in lawn care.  How about I send you a frigging book so you can learn to read and write? I'm giving your older brother the space ranger. At least HE can spell!
Santa


Dear Santa,
I have been a good girl all year, and the only thing I ask for is peace and joy in the world for everybody!
Love, Sarah

Dear Sarah,
Your parents smoked pot when they had you, didn't they?
Santa


Dear Santa,
I don't know if you can do this, but for Christmas, I'd like for my mommy and daddy to get back together. Please see what you can do.
Love,  Nicole

Dear Nicole,
Look, your dad's banging the babysitter like a screen door in a hurricane. Do you think he's gonna give that up to come back to your frigid, fat mom, who rides his ass constantly? It's time to give up that dream. Let me get you some nice Legos instead. Maybe you can build yourself a family with those?
Santa


Dear Santa,
I want a new bike, a Playstation, a train, some G.I. Joes, a dog, a drum kit, a pony and a tuba.
Love, Francis

Dear Francis,
Who names their kid 'Francis' nowadays? I bet you're gay.
Santa


Dear Santa,
What do you do the other 364 days of the year? Are you busy making toys?
Your friend, Thomas

Dear Thomas,
All the toys are made by little kids like you in China . Every year I give them a slice of bread as a Christmas bonus. I have a condo in Vegas, where I spend most of my time making low-budget porno films. I unwind by drinking myself silly and squeezing the asses of cocktail waitresses while losing money at the craps table.
Santa

P.S.
Tell your mom she got the part.
Long Dong Claus


Dear Santa,
Do you see us when we're sleeping, do you really know when we're awake, like in the song?
Love, Jessica


Dear Jessica,
Are you really that gullible? Good luck in whatever you do. I'm skipping your house.
Santa


Dearest Santa,
We don't have a chimney in our house, how do you get into our home?
Love, Marky

Mark,
First, stop calling yourself 'Marky', that's why you're getting your ass kicked at school. Second, you don't live in a house, you live in a low-rent, ghetto apartment complex. Third, I get inside your pad just like all the burglars do, through your bedroom window.
Sweet Dreams,
Santa

http://www.efmoody.com/gripes.html

--pag


Freitag, 12. Dezember 2008
Sie haben die Wahl - Autounfall oder Versetzung ...

Staatsanwälte in Deutschland leben gefährlich - sobald das Imperium zurückschlägt:


Fall Zumwinkel
Dornen für die Staatsanwältin


Steuersünder wie den Ex-Post-Chef Zumwinkel lehrt sie das Fürchten, aber ihren Vorgesetzten ist sie wohl zu forsch. Nun soll die Bochumer Strafverfolgerin Margrit Lichtinghagen versetzt werden. Ein Lehrstück über deutsche Bürokratie.
Von H. Leyendecker und J. Nitschmann

http://www.sueddeutsche.de/wir...text/print.html
http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

...
Jürgen Roth:

Es war damals Oberstaatsanwalt Jörg Hillinger, der am 26. April 1999 den Haftbefehl gegen Holger Pfahls beantragte. Der wurde jedoch vom bayerischen Generalstaatsanwalt Hermann Froschauer abgelehnt. Als Hillinger zwei Tage später nach Augsburg zurückfuhr, verunglückte er auf der Fahrt tödlich in seinem nagelneuen Dienstwagen. Bis heute ist der Unfallhergang übrigens nicht geklärt, ein Unfall, bei dem der Mann zu Tode kam, der seit 1995 das Ermittlungsverfahren gegen den Waffenhändler Karlheinz Schreiber, den Exstaatssekretär Holger Pfahls, den Strauß-Sohn Max und den früheren CDU-Schatzmeister Walther Leisler Kiep sowie zwei Thyssen-Manager leitete.
...

http://www.alarmschrei.de/2007/08/

JUGENDKRIMINALITÄT
Berlin will Hardliner-Staatsanwalt kaltstellen

Von Matthias Gebauer

Roman Reusch polarisiert. Mit provokanten Thesen zur Jugendgewalt und der Forderung nach einer härteren Gangart geriet der Berliner Staatsanwalt, Fachgebiet Intensivtäter, in die Schlagzeilen - die Quittung kommt jetzt: Reusch soll versetzt werden.

http://www.spiegel.de/politik/...,529244,00.html

Bestrafe Eine(n) - erziehe Hundert!

--pag


Freitag, 12. Dezember 2008
Wo sind die 2.000 Mrd. US$ der FED hin?

(Courtesy of www.deesillustration.com - Used with Permisssion)

Das wollte ausgerechnet Bloomberg wissen ... - die Antwort:


Fed Refuses to Disclose Recipients of $2 Trillion (Update1)
By Mark Pittman

Dec. 12 (Bloomberg) -- The Federal Reserve refused a request by Bloomberg News to disclose the recipients of more than $2 trillion of emergency loans from U.S. taxpayers and the assets the central bank is accepting as collateral.

Bloomberg filed suit Nov. 7 under the U.S. Freedom of Information Act requesting details about the terms of 11 Fed lending programs, most created during the deepest financial crisis since the Great Depression.

The Fed responded Dec. 8, saying it's allowed to withhold internal memos as well as information about trade secrets and commercial information. The institution confirmed that a records search found 231 pages of documents pertaining to some of the requests.
...

http://www.bloomberg.com/apps/...&refer=home

Ja, ja - die Verschwiegenheit der "Privatbanken" ...

--pag


Freitag, 12. Dezember 2008
Tsunami-Warnung!


Many Auto Suppliers Already on the Brink

GM and Chrysler have been stretching payables, which means that many auto parts suppliers are in dire cash flow straits. And if auto parts makers fail, it doesn't hurt just the Detroit car makers, but the foreign transplants as well.
...

http://www.nakedcapitalism.com...y-on-brink.html

Einmischung in Kreditgespräche
Conti greift Schaeffler scharf an


Eine Übernahme von Continental durch Schaeffler ist nur noch eine Frage von Tagen. Doch die Irritationen nehmen zu: Jetzt werfen die Hannoveraner ihrem künftigen Eigner vor, entgegen vorheriger Abmachungen "massiv" in die Geschäftspolitik einzugreifen.
...

http://www.ftd.de/unternehmen/...-an/450905.html

Bosch schickt Zehntausende in verlängerte Ferien

Düstere Aussichten für Bosch: Konzernchef Franz Fehrenbach rechnet wegen der Absatzkrise auf den Automärkten mit einem Gewinneinbruch noch in diesem Jahr. Über Weihnachten verhängt der weltgrößte Zulieferer seinem Hauptwerk eine mehrtägige Zwangspause.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,596193,00.html

Usw. ....

--pag


Freitag, 12. Dezember 2008
The UAW is Unwanted And Wrong.


Pavel Chichikov
...
I used to know people from Trud (Labor), the trade union newspaper.

Old joke: Customer goes to the news stand and asks for copies of Pravda (Truth), Sovietskaya Rossiya (Soviet Russia), and Trud.

News stand guy says: There is no more Truth, Soviet Russia is sold out, the only thing left is Labor.
...

http://www.haloscan.com/commen...1077436/#771565

--pag


Freitag, 12. Dezember 2008
Ponzi reloaded!


...
According to regulatory filings, the Madoff firm had more than $17 billion in assets under management as of the beginning of 2008. It appears that virtually all assets of the advisory business are missing.
...

http://www.sec.gov/news/press/2008/2008-293.htm
http://calculatedrisk.blogspot...lion-ponzi.html
http://www.nakedcapitalism.com...e-is-money.html

...
Bernard L. Madoff Investment Securities has more than $700 million in capital, according to its website.

Madoff remains a member of Nasdaq OMX Group's nominating committee, and his firm is a market maker for about 350 Nasdaq stocks, including Apple, EBay and Dell, according to the website.

The website also states that Madoff himself has "a personal interest in maintaining the unblemished record of value, fair-dealing, and high ethical standards that has always been the firm's hallmark."

http://uk.reuters.com/article/...l=0&sp=true

...
This section suggests Madoff only had a few clients (probably 10 to 25 hedge funds).

And this section suggests those hedge funds lost just about everything.

This sounds like a few hedge funds will take some serious write downs soon.

...

http://calculatedrisk.blogspot...-complaint.html

Wie viele andere "gute" Betrüger, war wohl auch Madoff ein angesehenes Mitglied seiner Gemeinschaft ...

http://preview.tinyurl.com/5vcbnt

--pag


Freitag, 12. Dezember 2008
Pleitegefahr - nur weil die amerikanischen Autobauer, ...

die Modelle nicht entwickelt haben, die auch Toyota jetzt nicht verkaufen kann?

Hat-Tip an den Foristen anbue!

http://forum.spiegel.de/showpo...mp;postcount=42

--pag


Freitag, 12. Dezember 2008
750.000 EUR - Das Vermögen eines durchschnittlichen DGB Funktionärs?


IG Metall verlangt Zwangsanleihe bei Reichen

Im Kampf gegen die Wirtschaftskrise plädiert die IG Metall für radikale Methoden. Gewerkschaftschef Berthold Huber fordert eine Zwangsabgabe von 100 Milliarden Euro für wohlhabende Bundesbürger. Mit dem Geld will er die Konjunktur ankurbeln.

Frankfurt am Main - Ginge es nach der IG Metall, müssten wohlhabende Bundesbürger mehr gegen die drohende Rezession unternehmen - notfalls auch unter Zwang. Für einen "Zukunftsfonds Arbeit-Bildung-Umwelt" sollten alle privaten Geld- und Immobilienvermögen über 750.000 Euro herangezogen werden, verlangte Gewerkschaftschef Berthold Huber am Donnerstag bei der Vorstellung eines Sieben-Punkte-Plans seiner Organisation.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,595888,00.html

Hat-Tip an Mephistopheles!

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag


Donnerstag, 11. Dezember 2008
Brüning 'ante portas'?


German bond sale struggles to hit target
By David Oakley

Published: December 10 2008 18:11 | Last updated: December 10 2008 18:11


Investors shunned one of the most liquid and safest assets in the world on Wednesday as a German bond auction came close to failing in a warning sign for governments attempting to raise record amounts of debt to boost their slowing economies.

The auction of two-year bonds saw only just enough bids to meet the EUR 7bn ($9bn) the government wanted to raise. This was almost unheard of before this year as investors typically clamour to buy these securities.

http://www.ft.com/cms/s/458a5c...;nclick_check=1

--pag


Donnerstag, 11. Dezember 2008
Das langerwartete 'Aus' für Strukturvertriebe?


Provisionen nicht mehr generell umsatzsteuerfrei

Provisionen, die ein Vermittler von Versicherungs- und Finanzdienstleistungen aus der Vermittlung von Geschäften von Untervermittlern erhält, unterliegen in der Regel der Umsatzsteuerpflicht. Das hat der Bundesfinanzhof mit einem gestern veröffentlichten Urteil vom 30. Oktober 2008 entschieden (Az.: V R 44/07).

http://www.versicherungsjourna...hp?Nummer=98550
http://www.bundesfinanzhof.de/....10/5R4407.html

Nicht, daß ich darauf angewiesen wäre, daß meine Wettbewerbsposition als Finanzanalytiker durch solche Urteile geschützt werden müßte - es ist jedoch auch m.E. konsequent, wie hier entschieden wurde.

Möglicherweise eine Sternstunde für den Verbraucherschutz!

--pag


Mittwoch, 10. Dezember 2008
Auftragsbeschaffungs-Seuchen


nereus
10.12.2008, 10:23


Klima-Esoterik dürfte wohl eher die passende Umschreibung für die Panikmache der grünen Gutmenschen sein.

Der Kapitalismus wäre längst bankrott, wenn nicht jährlich oder monatlich eine neue Sau durch's Dorf getrieben würde, um den Leuten die Kohle aus der Tasche zu ziehen.

Der Klimawahn passt haargenau in die anderen grassierenden Auftragsbeschaffungs-Seuchen wie z.B.

- Asbest-Hysterie
- Tierseuchen (BSE, MKS oder Vogelgrippe)
- Impfwahn / Pillenkartell
- nur noch einmal keimendes Saatgut
- Kampf gegen den internationalen Terror
- Biosprit-Idiotie
- staatlich verordnete Beleuchtungsvorschrift

Der Todkranke muß so lange wie möglich gestützt werden.
Keine Verordnung und Maßnahme ist dafür zu blöd.

Als die Autofahrer weitestgehend auf Diesel umgestiegen waren und den verlogenen Versprechen Glauben schenkten, zogen die Preise plötzlich an.

Wie zockt man das dumme Steuervieh ab?
Genau so.

http://www.dasgelbeforum.de.or...asc=DESC#p63454

--pag


Mittwoch, 10. Dezember 2008
Wein-Krampf


Arbeitsminister Scholz lässt eigene Praktikanten unbezahlt
Von Jan Grundmann und Jochen Leffers

Als Vorkämpfer für die Rechte von Praktikanten gibt sich Bundesarbeitsminister Olaf Scholz. Doch in seinem Ministerium sieht es für die jährlich hundert Praktikanten finster aus - sie erhalten kein Geld. Die Opposition wirft dem SPD-Politiker "Heuchelei" vor.

http://www.spiegel.de/unispieg...,595299,00.html

Wasser predigen - Wein saufen ...

Ist die SPD schon unter 20% ???

--pag


Mittwoch, 10. Dezember 2008
Von aufrechten Demokraten ...

... und Kinderschändern.


Kein Besuch von Freunden
Von Übersetzung Aus Dem Tschechischen: Hans-jörg Schmidt
9. Dezember 2008, 02:22 Uhr


Zwischen dem tschechischen Präsidenten und einer Delegation des EU-Parlaments entspinnt sich ein heftiger Streit über die Zukunft Europas
...
Daniel Cohn-Bendit:

Ich habe Ihnen eine Fahne mitgebracht, die Sie angeblich überall hier auf der Prager Burg haben. Es ist die Fahne der EU, ich werde Sie hier vor Ihnen hinstellen. Das wird eine schwere Präsidentschaft werden. Die Tschechische Republik wird sich mit dem Vorschlag der Arbeitsrechtsänderung und dem Klimapaket befassen. Das Klimapaket der EU enthält weniger, als wir in unserer Fraktion haben wollten. Es wird nötig sein, wenigstens dieses Minimum zu erhalten. Ich bin überzeugt davon, dass die Klimaveränderungen nicht nur ein Risiko, sondern auch eine Gefahr für die weitere Entwicklung des Planeten darstellen. Ich beziehe mich auf wissenschaftliche Meinungen und die Mehrheitsmeinung im Europaparlament und weiß, dass Sie mit mir nicht übereinstimmen. Sie können glauben, was Sie wollen, ich bin der Überzeugung, dass die globale Erwärmung Realität ist und keine Frage meines Glaubens.

Zum Vertrag von Lissabon: Ihre Ansichten darüber interessieren mich nicht, ich will wissen, was Sie tun werden, wenn er vom tschechischen Abgeordnetenhaus und vom Senat angenommen wird. Werden Sie den demokratischen Willen der Volksvertreter respektieren? Sie werden ihn unterschreiben müssen. Weiter will ich, dass Sie mir das Ausmaß Ihrer Freundschaft mit Herrn Ganley (dem Chef der irischen Libertas-Partei, die mit ihrer Kampagne maßgeblich das Nein der Iren zu Lissabon hervorrief) in Irland erklären. Wie können Sie sich mit einem Mann treffen, von dem nicht klar ist, wer ihn bezahlt? In Ihrer Funktion haben Sie sich nicht mir ihm zu treffen. Das ist ein Mann, dessen Finanzen sich aus problematischen Quellen speisen und der die jetzt zur Finanzierung seiner Wahlkampagne für das Europaparlament nutzen will.

Klaus:

Ich muss sagen, dass niemand mit mir seit sechs Jahren (so lange ist Klaus Präsident, Anm. d. Red.) in diesem Stil und in diesem Ton gesprochen hat. Sie sind hier nicht auf den Pariser Barrikaden. Ich habe geglaubt, dass diese Methoden für uns vor 19 Jahren ein Ende gefunden hatten. Ich sehe, dass ich mich geirrt habe. Ich würde mir nicht erlauben, Sie zu fragen, womit die Aktivitäten der Grünen finanziert werden. Falls es Ihnen, Herr Präsident, in der halben Stunde, die wir für dieses Treffen haben, um eine rationale Diskussion geht, bitte ich Sie, das Wort einem anderen zu erteilen.

Pöttering:

Nein, wir haben genügend Zeit. Mein Kollege darf fortfahren, weil jeder der Abgeordneten Sie das fragen wird, was er möchte. (Zu Cohn-Bendit): Fahren Sie nur fort.

Václav Klaus:

Das ist unglaublich, so etwas habe ich noch nicht erlebt.

Cohn-Bendit:

Weil Sie mich bisher hier noch nicht erlebt haben. Mit Herrn Präsident Havel haben wir uns immer gut verstanden. Was sagen Sie mir zu Ihrem Standpunkt zum Antidiskriminierungsgesetz? Über unsere Finanzen werde ich Ihnen ruhig etwas erzählen.
...

http://www.welt.de/welt_print/...n-Freunden.html
http://www.jf-archiv.de/archiv01/111yy33.htm
http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

Wer jetzt noch glaubt, daß von Menschen wie Cohn-Bendit und ihren Strukturen für die Zukunft Gutes für die Demokratie zu erwarten ist, der hat den Ernst der Lage noch nicht verstanden.

--pag


Dienstag, 9. Dezember 2008
Vom Acker Mann!


Deutsche-Bank-Chef
Josef Ackermann erwägt Wechsel an die Spitze der UBS

© ZEIT ONLINE  9.12.2008 - 20:55 Uhr

Der Schweizer denkt über eine Rückkehr in seine Heimat nach. Dort könnte er Verwaltungsratspräsident der Großbank UBS werden. Das ergaben Recherchen der ZEIT.

http://www.zeit.de/online/2008...ann-wechsel-ubs

Scheint so, daß die CitiBank die Aufdeckung der Löcher im Portfolio der Deutschen Bank entscheidend beschleunigt hat ...

Citigroup: Deutsche Banken verkaufen
Von Peter Boehringer   
Montag, 8. Dezember 2008

Ausgerechnet die Citigroup unterzieht die Deutsche Banken einem "Bilanz-Stress-Test" und kommt zu keinem gutem Ergebnis. Hätte die Citi diesen Test eigentlich selbst bestanden?

Es ist zwar ein wenig abstrus, dass ausgerechnet  eine gerade "gerettete" (?) US-Pleitekandidatin (New York Post: "Citi of fools") die deutschen Banken auf "verkaufen" setzt.  Andererseits machen zwei Fakten den Vorgang zumindest nachvollziehbar:

http://www.mmnews.de/index.php...-verkaufen.html

http://www.dasgelbeforum.de.or...mp;descasc=DESC

--pag

PS: Dementiert wird auch schon ...

http://www.faz.net/d/invest/me...spx?id=91539177


Sonntag, 7. Dezember 2008
Es fehlt jetzt nur noch der Stacheldraht ...


Deutscher Überwachungs-Terror im Alltag
Von Michael Mross   
Sonntag, 7. Dezember 2008

Big Brother Deutschland. Der alltägliche Schnüffelwahnsinn. Der Unterschied zwischen Bargeldspür- und Drogenschnüffelhund. Wird der Kampf gegen Terror zum Terror im Alltag?
...

http://www.mmnews.de/index.php...-im-Alltag.html

Interessant sind vor allem die Kommentare der Pressestelle des Hauptzollamtes Frankfurt dazu!

Nur gut, daß es Flugsteig - und nicht Bahnsteig heißt ...

--pag


Sonntag, 7. Dezember 2008
Es langt, sich nicht zu bewegen ...

... und schon kann man seine Politik- und Machtvorstellungen durchsetzen!


INTERVIEW ZUM NEUEN BKA-GESETZ
"Eine verdächtige Mail reicht aus"


Im Dienste der Terrorabwehr soll das BKA künftig Wohnungen und Computer heimlich ausspähen dürfen - noch vor Weihnachten stimmt der Bundesrat über das umstrittene Gesetz ab. Der Verhandlungsführer der SPD-Länder Karl Peter Bruch spricht mit SPIEGEL ONLINE über die wacklige Mehrheit in der Länderkammer.
...
Ich habe immer wieder darauf bestanden, dass es bei der Gefahrenabwehr eine höhere Hürde für Eingriffe ins Zeugnisverweigerungsrecht geben müsse als bei der Strafverfolgung. Aber in dieser Frage hat Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble keinerlei Bewegung gezeigt. Wir mussten das schlucken, weil wir uns vorher schon in anderen Punkten durchgesetzt hatten - vor allem in der wichtigen Frage mit dem Richtervorbehalt.

http://www.spiegel.de/politik/...,594728,00.html

Die Freiheit der Bürger ist nicht verhandelbar!

Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!


--pag


Samstag, 6. Dezember 2008
Von der heilen Welt in die globale Katastrophe


...
Der 23-jährige Schweizer Student Lukas Voellmy beschreibt in der Weltwoche treffend die Katastrophe seiner Generation. Die heute 20- bis 25-jährigen Westeuropäer sind in der Hochkonjunktur aufgewachsen, verwöhnt und kennen die Welt nur im Zustand des Friedens. Ausgerechnet die "Generation Fun" erwacht jetzt aus den rosaroten Träumen der Sorgenfreiheit mitten in die Krise und findet sich am Abgrund eines Weltkrieges wieder.
...

http://www.pi-news.net/2008/12...phe/#more-31051

--pag


Freitag, 5. Dezember 2008
Privatarmeen ante Portas? Hochverrat???


Vorstoß der Regierungsfraktion zurückgezogen
Söldner im Auftrag Deutschlands?


Klammheimlich wollten die Regierungsfraktionen einen Antrag durch das Parlament bringen, der Kritikern zufolge dem Söldnertum die Tür geöffnet hätte. Doch dann fiel das brisante Papier in den eigenen Reihen auf und wurde zurückgezogen. Für immer?

Von Alexander Richter, tagesschau.de

http://www.tagesschau.de/inland/pmc100.html
http://www.radio-utopie.de/200...Gesetz#extended
http://www.bundestag.de/aktuel...008_313/06.html
http://dip21.bundestag.de/dip2...108/1610846.pdf


...
Die allmähliche Herausbildung des staatlichen Gewaltmonopols im Rahmen der Gewaltenteilung seit der frühen Neuzeit gilt allgemein als großer zivilisatorischer Fortschritt. Ziel ist die Wahrung und der Schutz der Rechte und Freiheiten der Gesamtheit aller Staatsbürger und die Beseitigung willkürlicher Machtausübung (Diktatur), sowie der gewaltsamen Durchsetzung von Partikularinteressen einzelner Personen oder Interessengruppen. Das Gewaltmonopol bedeutet auch die Absage an Fehde und Blutrache als Mittel der Rechtsdurchsetzung. Wilhelm von Humboldt (1792): "Denn bei der Zwietracht entstehen Kämpfe aus Kämpfen. Die Beleidigung fordert Rache, und die Rache ist eine neue Beleidigung. Hier muss man also auf eine Rache zurückkommen, welche keine neue Rache erlaubt - und diese ist die Strafe des Staats."[1]
...

http://de.wikipedia.org/wiki/S...s_Gewaltmonopol

--pag


Freitag, 5. Dezember 2008
ROFL - Wenn man liest ...


...
Möchten Sie 10.000 EUR am Tag bei 1-2 Stunden Aufwand ohne Risiko verdienen, so ist das entweder Betrug oder eine parteiinterne Ausschreibung.
(Tschuldigung, habe die Pension vergessen)

http://www.focus.de/karriere/b...e_aid_6993.html

--pag


Freitag, 5. Dezember 2008
Und zahlt wieder der deutsche Steuerzahler ...

... für eine verfehlte Migrationspolitik???


Schwere Messerattacke gegen türkischen Landsmann führt zu drei Jahren Haft

30-Jähriger vom Landgericht wegen schwerer Körperverletzung verurteilt
...
Bereits nach Verlesung der Anklageschrift einigten sich die Prozessbeteiligten auf einen Deal: Wenn der Angeklagte die Vorwürfe gesteht, werde das Urteil nicht höher als drei Jahre Freiheitsstrafe ausfallen. Darauf ging Mesut T. - der gesamte Prozess wurde für den türkischen Staatsangehörigen übersetzt - ein.
...

http://www.idowa.de/hallertaue...on/1796211.html

--pag


Freitag, 5. Dezember 2008
Betrüger erkennt man daran, dass sie um sieben Uhr morgens schon im Büro sind ...

Nicht jeder, der so früh im Büro ist, dürfte ein Betrüger sein - notwendig ist es für Betrüger jedoch, besonders "ausgeschlafen" zu sein ...


"Die Leute sind gierig und leichtgläubig"

Betrüger erkennt man daran, dass sie um sieben Uhr morgens schon im Büro sind - sagt Barry Minkow. Er muss es wissen: Der Ermittler und FBI-Berater flog in den 80er-Jahren selbst mit einem Millionenbetrug auf.

FTD Mr Minkow, sind Verbrecher die besseren Ermittler?

Barry Minkow Zumindest weiß ich aus eigener Erfahrung, wie ein Betrüger denkt.

FTD Wie denn?

Minkow Niemand wacht eines Morgens auf und überlegt sich: Ab heute will ich mir Millionen erschleichen. Die meisten Unternehmensgründer haben lautere Absichten. Aber wenn der wirtschaftliche Druck zunimmt, fangen manche an, ihre Geschäftspartner zu betrügen oder Tatsachen zu verdrehen. Es ist eine schleichende Entwicklung. Eine Notlösung führt zur nächsten, bis zum Kollaps.
...
FTD Nachdem Sie aufgeflogen sind, wurden Sie zu 25 Jahren Haft verurteilt - ganz schön viel für ein Wirtschaftsverbrechen.

Minkow Die Strafe war so hart, weil ich die Namen der Verbrecher, mit denen ich zusammengearbeitet hatte, nicht verraten habe. Solange man gegen diese Leute nicht aussagt, hat man nichts zu befürchten. Im Gegenteil: Ich galt als jemand, auf den man sich verlassen kann.

http://www.ftd.de/lifestyle/ou...html?mode=print

Kennt man auch als KAPO-System: Befördere nur Leute, die erpressbar sind.

--pag


Freitag, 5. Dezember 2008
Im Westen nichts Neues ...

... es geht weiter abwärts mit der (Finanz-)Wirtschaft der USA:


Banks Lending - NOT!
by CalculatedRisk on 12/04/2008 07:37:00 PM

About two weeks ago I posted about a friend's company obtaining a new loan for expansion, and also including an expanded revolving line of credit. Although this was just one story - and a fairly small loan of around $100 million - I saw this as a positive step.

Hold the presses. The bank just pulled their funding. Not good.

http://calculatedrisk.blogspot...ending-not.html

--pag


Donnerstag, 4. Dezember 2008
Mecklenburg-Vorpommern - die Fregatte ...

... war am Freitag letzter Woche noch "im Golf von Oman" aktiv!


http://de.wikipedia.org/wiki/Golf_von_Oman


Marine vereitelt Angriff auf deutsches Kreuzfahrtschiff
Von Alexander Szandar

Das deutsche Vier-Sterne-Schiff "MS Astor" ist nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen im Golf von Oman von Seeräubern angegriffen worden. Die Passagiere kamen mit dem Schrecken davon: Die Fregatte "Mecklenburg-Vorpommern" konnte die Attacke in letzter Minute verhindern.
...
Die "Astor" bietet Platz für knapp 600 Passagiere. Sie war nach Angaben des Reiseveranstalters Transocean Tours auf dem Weg von Sharm-El-Sheikh in Ägypten nach Dubai. Dort ist das Schiff am Dienstag eingelaufen.
...

http://www.spiegel.de/panorama...,594521,00.html

Bisher sprach man aber doch immer von einem Einsatz gegen Piraten vor Somalia ...


http://en.wikipedia.org/wiki/Arabian_Sea

- imerhin etwas weiter weg von der Straße von Hormuz!

Entfernung Dubai - Mogadischu: 2794 km


http://www.dasco.li/php/distanz.php

Hauptsache, die Fregatte ist zum Beginn der iranischen Seemanöver wieder zurück aus Somalia - immerhin müßte das Kreuzfahrtschiff auch bei seiner Rückfahrt von Dubai nach Ägypten weiter beschützt werden.

Eigentlich jedoch ... - müßte die deutsche Fregatte gar nicht nach Somalia fahren, denn dort passen ja bereits die Russen auf:

18:36 [Ria Novosti]
Kampf gegen Piraten: Russisches Kriegsschiff bleibt bis Jahresende vor Somalia auf Wacht
Das Küstenschutzschiff "Neustraschimy" der russischen Baltischen Flotte wird bis Ende 2008 Schiffskarawanen gegen Piraten im Meeresgebiet vor dem Horn von Afrika bewachen.Weiterempfehlen

http://de.rian.ru/safety/20081204/118691740.html

Spielen hier Weltmächte Schach? Frei nach dem Motto: Kontrollierst Du den Zugang zur Straße von Hormuz, dann kontrolliere ich den Zugang zum Suez-Kanal.

Fragen über Fragen.

--pag

PS: Eine tiefergehende Analyse findet sich bei Daniel Neun heute hier:

http://www.radio-utopie.de/200...ention#extended


Donnerstag, 4. Dezember 2008
Zinssenkungsphantasien der EZB ...

... erklärt im Schnelldurchlauf von Hansruedi Ramsauer hier:


Die Problematik im Schnelldurchlauf

Der verschuldete Konsument wird versuchen seine Schulden zurück zu bezahlen, erstens, weil die Zinsen für ihn steigen (Risikoprämien) und zweitens weil sich die Zukunftserwartungen eingetrübt haben.

Der nichtverschuldete Konsument wird sich nicht jetzt verschulden, aus den gleichen Gründen wie oben.

Der verschuldete Unternehmer wird versuchen seine Schulden zurück zu bezahlen, erstens, weil die Bank das will, um die Bilanz zu verkleinern, zweitens weil sich die Zukunftsaussichten eingetrübt haben und drittens, weil die Bank höhere Zinsen einfordert (Risikoprämien!)

Der nichtverschuldete Unternehmer wird sich nicht verschulden, erstens weil der Konsum zurück geht, zweitens weil die Banken keine Kredite sprechen wollen und drittens weil die Zukunft sich eintrübt und die Chancen für Schnäppchen und günstige Preise täglich steigen. Wer länger warten kann, wird der Sieger sein.

Es gibt nur einen einzigen Grund JETZT Schulden zu machen, falls wir JETZT am Konjunkturtiefpunkt angelangt sind. Das glaubt aber keiner und deshalb nützen auch Zinssenkungen nur den Banken, weil damit ihre Marge steigt. Ein kleiner Tropfen auf den heissen Stein in einer Kreditkrise, mehr ist das nicht.

http://blog.zeitenwende.ch/han...tumpf-geworden/

--pag


Donnerstag, 4. Dezember 2008
Jetzt schießen Schafe schon auf Schafe!


Schafe im Talibanpelz? Nato-Hubschrauber schießt 200 Tiere zusammen
12:14 - 04/ 12/ 2008

KABUL, 04. Dezember (RIA Novosti). Nato-Fliegerkräfte haben in der vergangenen Nacht eine mehr als 200-köpfige Schafherde in der afghanischen Provinz Lagman zusammengeschossen.

Wie Journalisten im Innenministerium und im Pressedienst des Provinzgouverneurs erfuhren, war die Herde irrtümlich für eine Gruppe von Taliban-Milizen gehalten worden.

http://de.rian.ru/society/20081204/118681226.html

...
Besonders auffällig sei jedoch gewesen, dass die angelieferten Schafe alle sauber durchgeschnittene Kehlen gehabt hätten und bereits ausgenommen gewesen seien. Auch aufgrund des am Wochenende bevorstehenden Id-ul-Adha-Opferfests hält man es deshalb nicht für ausgeschlossen, dass die Kuchi-Nomaden möglicherweise einen etwas besseren Preis für ihr Vieh erzielen wollten, indem sie die bereits sauber geschächteten Tiere nachträglich erschossen und von den ausländischen Truppen Schadensersatz forderten. Das Ergebnis der noch laufenden Untersuchungen soll aber erst in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.

Peter Muehlbauer04.12.2008

http://www.heise.de/tp/blogs/8/119890

--pag


Donnerstag, 4. Dezember 2008
Schäuble plant Einsatz der Bundeswehr als Bürgerkriegsarmee!

Unverdächtiger Zeuge: Otto Schily (SPD):


...
Mit seinem Nachfolger, Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU), fühle sich Schily nahezu auf einer Linie. "Er macht ja im wesentlichen die Politik, die ich auch gemacht habe." Differenzen gebe es lediglich, was den Einsatz der Bundeswehr im Inneren betrifft. "Ich bin nicht dafür, dass wir die Bundeswehr als Bürgerkriegsarmee nach innen einsetzen."
...

http://www.mmnews.de/index.php...setz-kommt.html

--pag


Donnerstag, 4. Dezember 2008
40.000 Türken gegen Hertha ...

... ist ja nur Fußball werden Sie sagen - macht doch nichts!

Dann haben Sie sicherlich auch Einwände gegen ein "Vermummungsverbot" bei öffentlichen Veranstaltungen?

http://www.stern.de/sport-moto...5.html&cp=1

"Das Berliner Olympiastadion war fest in der Hand von Galatasaray-Fans"

http://www.stern.de/sport-moto...Aus/647895.html

--pag

PS: Aus einem "Zwischenruf"


...
Migranten in Deutschland: 15,3 Millionen; Anteil der Migrantenfamilien: 27 Prozent; Migrantenquote bei Kindern bis zwei Jahre: 34 Prozent; Migranten ohne Berufsabschluss: 44 Prozent; Migranten im Alter zwischen 22 und 24 Jahren ohne Berufsabschluss: 54 Prozent; türkische Migranten ohne Berufsabschluss: 72 Prozent; erwerbslose Migranten: 29 Prozent; einkommensschwache Migranten: 43,9 Prozent; Migranten in Armut: 28,2 Prozent; Migrantenkinder in Armut: 36,2 Prozent; türkische Migrantenkinder mit Misshandlungen und schweren Züchtigungen in den Familien: 44,5 Prozent; Berliner Migrantenkinder mit Förderbedarf in deutscher Sprache: 54,4 Prozent; Migrantenquote an der Eberhard-Klein- Schule, Berlin-Kreuzberg: 100 Prozent; Migrantenanteil bei Jugendlichen mit über zehn Straftaten in Berlin: 79 Prozent.
...

http://www.stern.de/politik/de...mbe/634119.html


Mittwoch, 3. Dezember 2008
Die KfW und das Geld der Anderen ...


Die KfW und die Schulden aus der Kaiserzeit
Susanne Härpfer 03.12.2008

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) versucht mit hohem Aufwand, Altschulden einzutreiben

Anwälte der KfW meldeten sich just zu der Zeit, als die Staatsbank gerade noch 300 Millionen Euro an die insolvente Lehman Bank überwiesen und dabei verloren hat. Sie drohten mit "Zwangsvollstreckungsmaßnahmen", wenn nicht die Altschulden gezahlt würden. Rund 700 Betroffene gäbe es zur Zeit, schreibt die Sprecherin der KfW auf Anfrage.
...

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29254/1.html

Es kann sich bei all diesen Maßnahmen eigentlich nur noch um "organisiertes Verbrechen gegen das Deutsche Volk" handeln - eine andere Erklärung für den von der KfW dort betriebenen Aufwand - unter Einschaltung Dritter - erschließt sich mir nicht.

--pag


Mittwoch, 3. Dezember 2008
Die Monopolisierung der Gesundheit


...
In Australien können sie jetzt kranke Babies nicht behandeln, weil eine Firma ein Patent auf ein Gen hält. Ich wünsche ja nicht vielen Leuten radioaktive anthraxverseuchte Ebola-Beulenpest mit Asbeststaub an den Hals, aber den Leuten, die Genpatente ermöglicht haben, und die sie dann geholt haben, den wünsche ich das und noch mehr an den Hals. Unfaßbar. Wie kann eine Spezies überhaupt auf eine menschenverachtende Idee kommen?
...

http://blog.fefe.de/
http://www.smh.com.au/news/nat...l?page=fullpage

--pag


Mittwoch, 3. Dezember 2008
Ein Schlaglicht ...

Bei der Suche nach "Deutscher Befreiungskrieg" stößt man bei Google auf folgende, zuoberst gelistete Beiträge - genau in dieser Reihenfolge:


Türkischer Befreiungskrieg - Wikipedia - [ Translate this page ]
Der Türkische Befreiungskrieg (Türkisch: Kurtuluş Savaşı) ist der Kampf der in Entstehung begriffenen türkischen Nation von 1919 bis 1923 unter der Führung ...
de.wikipedia.org/wiki/Türkischer_Befreiungskrieg - 67k - Cached - Similar pages

Befreiungskriege - Wikipedia - [ Translate this page ]
6. Nov. 2008 ... aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie ... Ute Planert: Der Mythos vom Befreiungskrieg. Frankreichs Kriege und der deutsche Süden. ...
de.wikipedia.org/wiki/Befreiungskriege - 31k - Cached - Similar pages
More results from de.wikipedia.org »
...

http://www.google.ch/search?cl...-8&oe=utf-8

Alles klar?

Übrigens müßten wir eigentlich seit 2006 (bis 2015) der Männer und Frauen gedenken, die in der Zeit von 1806 - 1815 durch ihren persönlichen Einsatz dafür gesorgt haben, daß Deutschland (erstmals nach dem 30-jährigen Krieg) als Nation wiederauferstand!

Est ist noch nicht zu spät, sich gegen eine türkische Kolonialisierung Deutschlands zu wehren!

Wahlen machen es möglich.


--pag

PS: Für einen historisch besser geeigneten Überblick

http://www.peter-hug.ch/lexiko...befreiungskrieg

PPS: (Der christliche) Gott bewahre uns vor solch einer Bundespräsidentin!

...
Natürlich sei es wichtig, dass alle Einwohner Deutsch könnten, sagte Schwan. Das werde aber auch von niemandem in Zweifel gezogen. Deutsch im Grundgesetz zu verankern, sende ein "falsches Signal". "Es vermittelt ein Bild von Deutschland, in dem das Deutsche alleinverbindlich ist und alles Andere sich in eine homogene Mehrheitsgesellschaft einpassen muss", sagte Schwan. In modernen Gesellschaften seien Identitäten jedoch vielschichtiger.
...

http://www.spiegel.de/politik/...,594100,00.html


Dienstag, 2. Dezember 2008
Der ERSTE vernünftige Antrag auf einem CDU Bundesparteitag ...


CDU-Beschluss zu deutscher Sprache verärgert Türkische Gemeinde und SPD

Die CDU will ein Bekenntnis zur deutschen Sprache ins Grundgesetz aufnehmen. Auf dem Parteitag stimmte eine große Mehrheit für den Verfassungszusatz - gegen den Willen der CDU-Spitze. Die SPD protestiert, die Türkische Gemeinde spricht vom "Bedienen von Ängsten"
....
Die Sprache sei eines der Dinge, die diesen Staat ausmachten. Der CDU-Parteitag solle hier ein klares Signal setzen, so Müller.

Bundestagspräsident Norbert Lammert weist darauf hin, dass die meisten Verfassungen der EU-Staaten ein solches Bekenntnis zur Sprache enthalten. Wenn Deutschland dem folge, sei das eine "schiere Selbstverständlichkeit" und habe nichts mit einem latenten Nationalchauvinismus zu tun.
Die Frage sei auch schon im Zusammenhang mit der Föderalismusreform besprochen worden.
...

http://www.spiegel.de/politik/...,593995,00.html

Erspart uns die jährlichen Millionenaufwendungen für Dolmetscher für lernunwillige Migranten ...

Wem es in Deutschland nicht gefällt, dem steht es frei in ein Land auszureisen, in dem er seine Sprache als Landessprache in der Verfassung findet - so z.B. auch in die Türkei!

--pag

PS: Ein nicht bestätigtes Gerücht ist allerdings, daß sich die CDU des Saarlandes auch für eine Rückkehr zur Sprache Deutsch vor der Rechtschreibreform eingesetzt hat ...

PPS:

Artikel 3. Der Staat Türkei ist ein in seinem Staatsgebiet und Staatsvolk unteilbares Ganzes. Seine Sprache ist Türkisch.

Siehe
http://www.verfassungen.de/tr/tuerkei82.htm


PPPS:

Die neue Grundgesetzbestimmung muss dann aber konsequent umgesetzt werden - also auch keine Hartz IV-Anträge mehr in türkischer Sprache. Dass das kein Gerücht ist, siehe hier: http://www.hartz-4-empfaenger....ellhinweise.pdf Denn gerade so etwas ist integrationsfeindlich.

Dass Deutsch als Staatssprache in der Verfassung steht, ist übrigens in Österreich (Art. 8) und der Schweiz (Art. 4) seit langem der Fall: http://de.wikisource.org/wiki/...Österreich (und) http://de.wikisource.org/wiki/..._Landessprachen

Es wird Zeit, dass das auch in der Bundesrepublik passiert.

http://forum.spiegel.de/showpo...p;postcount=101

Wer garantiert denn, dass in Zukunft keine Einwanderergruppe die Zweisprachigkeit, zumindest auf kommunaler Ebene, fordert ? Warum sollen denn nicht in der Zukunft Forderungen aufkommen, doch bitte auf die tats. demografische Wirklichkeit Rücksicht zu nehmen und in Kindergärten und Schulen zweisprachiges Personal zu fordern, da man ja mittlerweile die stärkste Bevölkerungsgruppe nach den Deutschen bzw. an diesen zahlenmässig vorbeigezogen ist ? Dies wird früher oder später in einigen Grosstädten der Fall sein. Warum soll man nicht bereits hier und heute unmissverständlich darauf hinweisen, dass Deutschland ein Nationalstaat und kein multinationales Gebilde ist und dies auch nicht beabsichtigt zu werden ? Warum soll man nicht heute die Marschrichtung für die Zukunft festlegen, die da lautet Deutsch bleibt alleinige Sprache für alle und wer beleidigt ist darf das sein- solange wie er/sie will- nur es wird hierzu keine Diskussionen geben. Wer das alles nicht erträgt kann dahin gehen wo die Sprache seines Herzens gesprochen wird. Basta !

http://forum.spiegel.de/showpo...p;postcount=287

Wo sind wir nur gelandet?
Ein Volk mit der Sprache der Weltliteratur eines Goethes, Heines, Kafkas oder Kants, mit der Sprache der meistgedrucken säkularen Schriften der Welt (Marx/Engels) muss sich anpöbeln lassen, wenn es das tut, was fast alle Staaten als Allerselbstverständlichste der Welt bereits in ihren Verfassungen haben.
Ich fass es nicht!

http://forum.spiegel.de/showpo...p;postcount=332


Dienstag, 2. Dezember 2008
Nicht nur in USA ...

... sondern auch hierzulande möchten die Marionetten des Finanzimperialismus Kredite & Bürgschaften noch unkontrollierter und günstiger vergeben ...


CDU will Banken Hilfe versüßen
von Claudia Kade (Stuttgart), Jens Tartler, Birgit Marschall (Berlin) und Reinhard Hönighaus (Brüssel)

Um das Rettungspaket für Banken gab es bereits mehrfach Krach: Kanzlerin Merkel ist sauer, weil die Geldhäuser die Hilfen ihrer Meinung nach zu zögerlich nutzen. Bald könnte es den Instituten leichter fallen, das Geld zu nehmen.
...

http://www.ftd.de/politik/deut...Fen/446104.html

--pag


Montag, 1. Dezember 2008
Too much Credit! - To Anybody!


How credit is established (Times)

"As a banker, let me describe what we do wrong when we accept and review an application for a credit card. First, we don't verify income. The first "C" of credit: Capacity to repay, is completely ignored by the banks, just as it was in when they approved subprime mortgages. Then we ask for "household income" - as if other parties in the household could be held responsible for that debt. They cannot. And since we don't ask for any proof of income, the customer can throw out any number they think will work for them. Then we ask if they rent or own and how much they pay. If their name is not on the mortgage, they can state zero. If they pay $1,000 in rent, they can say $500. (Years ago we asked for a copy of the lease to verify this number.) And finally, we don't ask how much of a credit line the consumer is looking for. The banker can't even put that amount into the system. There isn't any place on the application for that information. We simply put unverified information into a mindless computer and the computer gets the person's credit score and grants them the biggest line that score and income (ha!) qualifies for.

I recently had a client apply for a credit card. She is a homemaker, with no personal income. The house she lives in is in her husband's name. She would have asked for a $3,000 credit line, just to pay miscellaneous expenses and to establish some credit on her own. So the computer is told that her household income is $150,000; her mortgage/rent payment is zero. The fact is that her husband's mortgage payment is $7,000 a month (which he got with a no income verification loan). She had a good credit score, but limited credit since she has only lived in this country for the last three years. The system gave her an approval for a $26,000 line of credit!"

http://www.efmoody.com/gripes.html

--pag


Montag, 1. Dezember 2008
Kein Geld für den Ruhestand - aber Steuern zahlen ...

... ohne Ende für "Spekul-" und andere "anten".


Fonds müssen Zahlungen an Rentner stoppen
von Richard Haimann (Hamburg)

Die Krise bei den offenen Immobilienfonds bringt mehrere Zehntausend deutsche Rentner in finanzielle Schwierigkeiten. Nach FTD-Informationen hat die Finanzaufsicht BaFin elf große Publikumsfonds aufgefordert, die sogenannten Auszahlungspläne für meist ältere Kunden zu stoppen.

Betroffen sind vor allem frühere Selbstständige und Freiberufler, die häufig kein Geld aus der gesetzlichen Rentenkasse erhalten. Die elf Fonds von Anbietern wie Credit Suisse, UBS, Kan Am oder Degi waren im Oktober geschlossen worden, nachdem Anleger ihre Anteile panikartig abgezogen hatten. Jedoch wollten die Gesellschaften Fondssparer mit Auszahlungsplänen von der Sperrung ausnehmen - schließlich sind diese Rückflüsse langfristig vereinbart. Die BaFin moniert nun, dass dieses Privileg "mit dem Gleichbehandlungsgrundsatz aller Anleger nicht vereinbar" sei, so eine Sprecherin.

http://www.ftd.de/unternehmen/...pen/446100.html

--pag

PS: Natürlich ist es ein bösartiges Gerücht, daß die Fondsinitiatoren vorher zu "informativen Gesprächen" bei der BaFin vorbeigeschaut haben - denn ein Fonds im Konkurs zahlt vor allem keine Manager-Gehälter mehr!


Montag, 1. Dezember 2008
Take Our Troops Back Home!

Sooooo... hatten sich die Amerikaner das nun wohl nicht vorgestellt ...


Pentagon to Detail Troops to Bolster Domestic Security

By Spencer S. Hsu and Ann Scott Tyson
Washington Post Staff Writers
Monday, December 1, 2008; A01


The U.S. military expects to have 20,000 uniformed troops inside the United States by 2011 trained to help state and local officials respond to a nuclear terrorist attack or other domestic catastrophe, according to Pentagon officials.

The long-planned shift in the Defense Department's role in homeland security was recently backed with funding and troop commitments after years of prodding by Congress and outside experts, defense analysts said.

There are critics of the change, in the military and among civil liberties groups and libertarians who express concern that the new homeland emphasis threatens to strain the military and possibly undermine the Posse Comitatus Act, a 130-year-old federal law restricting the military's role in domestic law enforcement.

http://www.washingtonpost.com/...3002217_pf.html

--pag


Montag, 1. Dezember 2008
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...

http://www.amazon.de/Unimet-58...g/dp/B0007VKBJM

Gefunden im HEISE Forum - Hat-Tip an Corwin Duke !!!

ROFL!!!

Bezug war übrigens der Artikel zu

"EU hegt Pläne zu grenzüberschreitenden "Ferndurchsuchungen"

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/119701

--pag


Montag, 1. Dezember 2008
Ihr Geld ist nicht weg ...

... es hat nur jemand anderer!

Hat hier jemand "Autobahn" gesagt?


Geschäft mit Citigroup
Baukonzern Sacyr muss ans Tafelsilber


Den spanischen Konzern drücken Milliardenschulden. Darum gehen die Manager nun ans Eingemachte und veräußern die Autobahn-Tochter Itínere für 7,9 Mrd. Euro. Käufer ist ausgerechnet die angeschlagene US-Bank Citigroup.

http://www.ftd.de/unternehmen/...ber/445871.html

--pag


Montag, 1. Dezember 2008
Nebensätze - und es sprach Bayerns Sparkassenpräsident ...


...
Bayerns Sparkassen wollen von einer Beteiligung an der BayernLB nichts mehr wissen. "Sie wollen nur noch raus, raus, raus", sagt ein Insider der Landesbank. Naser spricht offen davon, dass ihm das Risiko zu groß ist. "Es muss das oberste Prinzip sein, die Sparkassen nicht zu gefährden." Und weiter betont er: "Ich und die Mehrheit im Verband sind vorsichtig und fürchten, dass der Dax eher fällt. Deswegen steigen wir jetzt lieber aus." Es sei die Abwägung, ob davon auszugehen ist, dass der Dax sich in Richtung 2000 oder 5000 Punkte bewegt, sagte Naser.
...

http://www.ftd.de/unternehmen/...aus/445532.html

--pag


Montag, 1. Dezember 2008
Wo sind die Verantwortlichen???

... und wieso arbeiten ca. 2/3 der BayernLB Mitarbeiter im Ausland??? *)


Bayern bei Landesbank allein zu Haus

Es kommt so schlimm wie erwartet: Um das vom Kollaps bedrohte Institut zu retten, sind strikte Sparpläne nötig: Die BayernLB streicht konzernweit 5600 Stellen. Bayern stützt die Landesbank nun doch alleine mit 10 Mrd. Euro - ohne die Hilfe des Bundes.
...

http://www.ftd.de/unternehmen/...aus/445754.html

Nicht vergessen: Immer dann, wenn ein Käufer einkauft, dann tut er dies wegen seiner Werteinschätzung. Gleichermaßen trennt sich ein Verkäufer von Eigentum nur dann, wenn seine Einschätzung des Wertes sich verschlechtert hat ...

Stets beeinflussen Verkäufer die Werteinschätzung des Käufers. Wer waren die Verkäufer des Finanzmülls, der bei unseren Landesbanken gelandet ist?

--pag

*) Was für ein Klotz am Bein die Hypo Group Alpe Adria mit fast 7.000 Beschäftigten noch sein wird bleibt abzuwarten - aber auch dort dürfte es beschleunigt abwärts gehen, glaubt man den Beobachtungen aus dem Kernland der früheren KuK Monarchie:

http://www.weissgarnix.de/?p=735


Montag, 1. Dezember 2008
Einmal Schuldner - immer erpressbar!

Noch kaum diskutierter Hintergrund des Scheiterns der Brüning'schen "Reformen" - und eine interessante Info aus Ecuador:


German complacency poses a serious threat Wolfgang Munchau, Financial Times. A good piece, but a nitpick. Economists Tom Ferguson's and Peter Temin''s excruciatingly well documented paper on the 1931 currency crisis debunk Munchau's charge against Weimar last chancelllor Heinrich Brüning , Munchau is wrong in his charge that Heinrich Brüning efforts to balance the budget were hopelessly misguided. The facts are far more complicated. It was bad political decisions that deep-sixed the German republic.

Germany was about to lose access to international capital. Brunig's efforts to balance the budget brought a change in international perception. German bonds traded up, Germany was increasingly seen as a responsible borrower, there was even talk among analysts that outstanding issues would trade at par within a year, a radical turnabout.

So what screwed it up? The French were, after the US, the biggest international bond buyers. Germany moved forward with a plan to build a couple of pocket battleships (rearmament) and worse, entered into a customs union with Austria (this was done back door, effectively foisted on Brunig). This was a violation of the spirit, and pretty close to the letter, of the 1918 armistice. France refused to buy German bonds. Chaos resulted internally as the government, which was providing extensive social support, could no longer fund itself. Exit Weimar.

http://www.nakedcapitalism.com...inks-12108.html

Ecuador findet, ihre Auslandsschulden seien zum Grossteil illegitim und illegal und will sie nicht zurück zahlen. Mal abgesehen davon, dass sie sich da keinen besseren Moment für hätte aussuchen können, habe ich da auch inhaltlich Sympathie:
Although Ecuador currently has the capacity to pay, dropping oil prices and squeezed credit markets are putting President Rafael Correa's plans to boost spending on education and health care in jeopardy. Correa has pledged to prioritize the "social debt" over debt to foreign creditors.

Das ist ja schon mal löblich so als Grundeinstellung, aber wieso hält er denn die Schulden für illegitim?
The commission accused Salomon Smith Barney, now part of Citigroup Inc., of handling the 2000 restructuring without Ecuador's authorization, leading to the application of 10 and 12 percent interest rates. The commission evaluated all commercial, multilateral, government-to-government and domestic debt from 1976-2006.

Mal unabhängig davon, ob das stimmt: ist ja schon ein enormer Zufall, dass man da jedes Mal auf die gleichen üblichen Verdächtigen trifft, wenn es darum geht, Länder in Südamerika oder Afrika über den Tisch zu ziehen. (Danke, Kris)

http://blog.fefe.de/

--pag


Montag, 1. Dezember 2008
Profitless Revenues ...

Durchhalteparolen des Einzelhandels - hier von "drüben" (USA):


Monday, December 1, 2008
The Sort of Wall Street Journal Reporting That Makes Me Crazy

In the early days of this blog, I'd regularly compare the Wall Street Journal's reporting of a news story with that of the Financial Times, because in the vast majority of cases, the Journal had either gotten it badly wrong or was putting a very positive spin on a less obviously cheery fact set.

That abated somewhat as the Journal got to be less clueless about the credit markets and the crisis got so bad that the Journal quit falling for sources putting lipstick on pigs.

But old habits die hard, and we see a reversion to form tonight.
...

http://www.nakedcapitalism.com...-reporting.html

--pag


Sonntag, 30. November 2008
Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie ...

... und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit.

Wer als Bundeskanzlerin solche (vorgedachten) Aussagen öffentlich verbreitet, hat auch kein Problem mit der beliebigen und unkontrollierbaren Überwachung des deutschen Bürgers.


Merkel empört über Verzögerung beim BKA-Gesetz
...
Einzelne Länder verweigerten dem Bund, "was sie sich selbst in ihren Landespolizeigesetzen zur Gefahrenabwehr zugestehen", klagte Merkel weiter. Mit Blick auf die verheerenden Anschläge im indischen Bombay und eine mögliche terroristische Bedrohung für Deutschland ergänzte die Kanzlerin: "Ich möchte, dass wir in der Lage sind, es mit terroristischen Kräften aufzunehmen und solche Angriffe oder Anschläge zu verhindern. Dafür müssen wir gewappnet sein." Die Bundesrepublik brauche dafür auch das BKA-Gesetz. Schäuble hatte erst am gestrigen Freitag dagegen erneut betont, dass Deutschland auch ohne das Vorhaben ein sicheres Land sei und bleibe.
...

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/119637

Der BND im Kosovo
Helmut Lorscheid 29.11.2008
Streit unter Freunden?

Die Verhaftung von drei BND-Beamten im Kosovo war am Donnerstag Thema im Parlamentarischen Kontrollgremium des Bundestages (PKG ). Doch wie so oft, blieben auch nach der Sitzung viele Fragen offen. Haben drei BND-Beamte sich an einem Sprengstoffanschlag auf das Hauptquartier der EU in Pristina beteiligt? Oder haben sie nach dem Anschlag nur den Tatort besichtigt und fotografiert? Nachdem das Parlamentarische Kontrollgremium des Bundestages (PKG) rund drei Stunden getagt hatte, erfuhren die vor der Tür des (offiziell eigentlich ebenfalls geheimen) Tagungsraums im Untergeschoss des Bundestagsgebäudes wartenden Journalisten nur so viel: Es handelt sich bei den drei Deutschen, tatsächlich um "Beamte". So der PKG-Vorsitzende Thomas Oppermann (SPD).
...

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29240/1.html

Hopi
30.11.2008, 10:26

...
Eine Tat, beginnend in:

OFFENHEIT
erzeugt
WAHRHEIT
erzeugt
VERTRAUEN
erzeugt
MUT
erzeugt
LIEBE
erzeugt
GEWALTLOSIGKEIT
erzeugt
FRIEDEN

führt zu / bewirkt
COSMOS ( griech.: Vollkommenheit )


Eine Tat, beginnend in:

GEHEIMHALTUNG
erzeugt
LÜGE
erzeugt
MISSTRAUEN
erzeugt
ANGST
erzeugt
HASS
erzeugt
GEWALT
erzeugt
KRIEG

führt zu / bewirkt
CHAOS ( griech.: Unvollkommenheit )

http://www.dasgelbeforum.de.or...ry.php?id=59852

--pag


Sonntag, 30. November 2008
In Erwartung künftiger Unruhen - und ...

... um schon mal einen besseren Ausgangspunkt für die "Rückeroberung" des "Schwarzen Kontinents" zu schaffen:


Manöver in Ghana
Von Alexander Szandar

Mit einer geheimen Stabsübung hat die Bundeswehr vorvergangene Woche die Befreiung bedrohter deutscher Staatsbürger aus Westafrika trainiert.
...
Bei der mehrtägigen Computersimulation soll es indes nicht bleiben: In zwei Jahren dürfen mit Einverständnis der Regierung in Accra mehr als tausend Soldaten von Heer, Luftwaffe, Marine und KSK zu einem Manöver nach Ghana ausrücken, um Befreiungsaktionen unter echten afrikanischen Klima- und Geländebedingungen zu proben.

http://www.spiegel.de/politik/...,593558,00.html

...
Wirtschaftlich bedeutend ist Ghana aufgrund seines Rohstoffreichtums. Einer der wichtigsten Rohstoffe ist Gold, das der ehemaligen Kolonie auch den Namen "Goldküste" gab.
...

http://de.wikipedia.org/wiki/Ghana

--pag


Freitag, 28. November 2008
Zeit-Derivate am Arbeitsplatz


27.11.08, 16:46
Zeitmanagement
Delegieren geht über Rotieren

Wer regelmäßig wiederkehrende Aufgaben wie wöchentliche Auswertungen oder standardisierte Berichte delegiert, behält den Kopf frei für wichtige Dinge.

Wer delegiert, übergibt zugleich Verantwortung
Nicht nur Chefs dürfen Aufgaben delegieren. Wer sich im Job Entlastung wünscht, sollte das offen ansprechen. "Im eigenen Team oder durch externe Mitarbeiter ergeben sich oft überraschende Lösungen", sagt Cordula Nussbaum, Zeitmanagement-Trainerin aus Sauerlach. Sehr gut ließen sich einfache Aufgaben delegieren, die öfter erledigt werden müssten. Dazu gehörten etwa wöchentliche Auswertungen oder regelmäßige Berichte.
...

http://www.focus.de/karriere/m...aid_351595.html

Die gleichen Gefahren wie im Finanzmarkt - Verwässerung der Sicherheiten - drohen auch hier!

Hauptsache der Teamleiter hat ein AAA Rating ...


--pag


Donnerstag, 27. November 2008
FDP und SPD unterscheiden sich nur in einem Buchstaben ...

... und auch die SPD kann zu gegebener Zeit ja mal umfallen ...


Na toll. Die SPD kann sogar am Boden liegend noch umfallen. SPD in Bund und Ländern signalisiert rasche Einigung beim BKA-Gesetz. Das hat ja nicht lange auf sich warten lassen.
Darüber hinaus fordert die SPD formale Korrekturen bei der Befugnis zum Einsatz des Bundestrojaners. "Die Akzeptanz der umstrittenen Online-Durchsuchung muss in der Öffentlichkeit durch Richtervorbehalt und Richterprüfung erhöht werden", konstatierte Körting.
Und da sieht man mal wieder, worum es geht. Nicht darum, ob das rechtens ist, ob das verfassungskonform ist, ob wir das überhaupt brauchen oder ob das sinnvoll ist. Nein. Es geht darum, die "Akzeptanz" im Volk zu steigern. Sie haben halt mal ein paar Fokusgruppen gefragt, und die kleinste Pappkonzession, mit der sie haarscharf die Mehrheit der uninformierten Deppen auf ihre Seite bringen konnten, war der Richtervorbehalt. Wie toll der Richtervorbehalt vor Willkür schützt, kann man prima an den Statistiken zu Hausdurchsuchungen und Lauschangriffen sehen. Da wird Größenordnung ein Promille abgelehnt, wenn es hochkommt. Und auch aus einem ganz einfachen Grund: wenn der Richter einen Antrag annimmt, muss er nur unterschreiben, dauert 10 Sekunden. Wenn er ablehnt, muss er das begründen, das dauert 20 Minuten. Wenn ein Richter abends nach Hause will und da liegen noch 20 Anträge auf sinnlose Massnahmen, dann könnt ihr euch ja mal überlegen, wie toll der die Einzelfälle prüfen wird.

Update: Burks liefert gerade unfreiwillig ein tolles Beispiel dafür, wie wenig der Richtervorbehalt in der Praxis wert ist.

http://blog.fefe.de/

--pag


Donnerstag, 27. November 2008
Don't panic! - But if you panic, panic first!


BaFin nimmt Vorstände an die Leine
von Herbert Fromme (Köln)

Die Finanzaufsicht BaFin verlangt von allen Versicherungsgesellschaften, dass ein Vorstandsmitglied in der Weihnachtszeit erreichbar sein solle. Wegen der Dynamik der Krise könne "kurzfristiges Handeln" gefordert sein.

http://www.ftd.de/unternehmen/...ine/444160.html

--pag


Mittwoch, 26. November 2008
Ratiopharm - oder von der Monopolisierung des Generica Marktes ...

Eine Nachricht, die es noch nicht in die Internetausgaben der Wirtschaftsteile der MSM in Deutschland geschafft hat, läßt aufhorchen - und die Frage stellen: Wer hat eigentlich Merckle ursprünglich in diese Situation hineingeritten??? Nur er ganz alleine?


Merckle May Get Less Than $3.9 Billion for Ratiopharm (Update1)
...
Israel's Teva and Sanofi-Aventis may be bidders for Ratiopharm, the people said.

Teva, the world's largest generic-drug maker, has long indicated its desire to expand in Germany, where Ratiopharm competes with Stada Arzneimittel AG and Novartis AG's Sandoz unit. Teva is in the process of completing its $7.3 billion purchase of Montvale, New Jersey-based Barr Pharmaceuticals Inc.

"The German generic market is one of Teva's top strategic priorities," said Yoav Burgan, an analyst at Leader Capital Markets Ltd. in Tel Aviv. "The timing is a bit problematic. It seems a bit too close for Teva to explore another mega- acquisition so soon after Barr."

"We do not comment on future activities, as Teva is a public company,” said Teva press officer Shir Altay by e-mail. “All company announcements are made according to regulations."
...

http://www.bloomberg.com/apps/...id=a94UsH07._ZY
http://www.deraktionaer.de/xis...Id_8644219_.htm

--pag


Dienstag, 25. November 2008
Risiko!

Coming soon ...

--pag


Dienstag, 25. November 2008
Deutsch als Fremdsprache???


...
BILD: In deutschen Schulen werden alle möglichen Fremdsprachen unterrichtet - aber kaum Türkisch. Ein Fehler?

Özdemir: Auf jeden Fall. Zweisprachigkeit ist in der globalisierten Welt ein großes Plus und ein Potenzial, das wir stärker nutzen müssen. Deutsch muss für Kinder, die hier leben und aufwachsen, immer die wichtigste Sprache sein. Aber wir müssen auch dafür sorgen, dass Kinder mit Migrationshintergrund ihre Mehrsprachigkeit entfalten können. Warum soll an deutschen Schulen neben Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch nicht auch mehr Türkisch angeboten werden?
...

http://www.bild.de/BILD/news/p...en-schulen.html

...
Cem Özdemir, der neu gewählte Grünen-Quotenmann, möchte mehr Türkisch-Unterricht an deutschen Schulen. Gut, Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch und Chinesisch kann man beruflich brauchen, aber Türkisch? Rein zwischenmenschlich gesehen, ist es natürlich von Vorteil, wenn man versteht, was die Eltern eines Klassenkameraden sagen. Oder wenn man versteht, was die Herrscher auf dem Pausenhof von einem wollen. Aber für die Zukunft? Wie wäre es mit besserem Deutschunterricht für Ausländer? Oder kann das Herr Özdemir nicht nachvollziehen? Immerhin könnten die Eltern der Mitschüler dann von ihren Kindern die Sprache des Landes lernen, in das sie freiwillig gekommen sind. Und die Herrscher auf dem Schulhof könnten auf Deutsch sagen, wofür sie ihren Mitschülern gerade Prügel androhen.

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html (vom 25. November 2008)

--pag


Montag, 24. November 2008
Die Angst geht um im politischen Berlin!

... schließlich möchte man nicht einmal so enden wie Petacci & Mussolini ...


24.11.2008 , 19:00 Uhr
Konjunkturprogramm
Berlin plant 500-Euro-Konsum-Gutschein

von Sven Afhüppe und Donata Riedel

Die Bundesregierung arbeitet angesichts der sich verschärfenden Konjunkturkrise an einer Aufstockung des bisherigen Wachstumspakets. Nach Informationen des Handelsblatts wird etwa über Konsum-Coupons in Höhe von 500 Euro nachgedacht. Alles in allem stehen zusätzliche Ausgaben von mehr als 15 Milliarden Euro zur Debatte.
...

http://www.handelsblatt.com/po...tschein;2096667

Im Wahljahr
Exklusiv Regierung frisiert Statistik für Arbeitslose

von Maike Rademaker und Monika Dunkel (Berlin)

Offenbar braucht die Bundesregierung mehr positive Nachrichten im Wahljahr 2009. Sie will die Zahl der Arbeitslosen herunterrechnen - mit einem neuen Gesetz.
...

http://www.ftd.de/politik/deut...ose/442995.html

--pag


Montag, 24. November 2008
Dreimal is keinmal!


...
Paul Krugman also made this point in March:
....the financial markets are so huge that even big interventions tend to look like a drop in the bucket. If foreign exchange intervention works, it's usually because of the "slap in the face" effect: the markets are getting hysterical, and intervention gives them a chance to come to their senses.

And the problem now becomes obvious. This is now the third time Ben & co. have tried slapping the market in the face - and panic keeps coming back. So maybe the markets aren't hysterical -maybe they're just facing reality. And in that case the markets don't need a slap in the face, they need more fundamental treatment - and maybe triage.
...

http://www.nakedcapitalism.com...ledges-and.html

--pag


Montag, 24. November 2008
Den Aufschlag werden wir spüren!

Die CitiGroup und ihre Probleme - sind vor allem Probleme der Ausländer ...

Eine gute Zusammenfassung (mit Grafik!) hier:

http://www.nakedcapitalism.com...create-bad.html

--pag


Samstag, 22. November 2008
Senioren winken Superrenten!

Zum Glück verfügen die meisten Senioren inzwischen über genügend Lebenserfahrung, um nicht auf jeden Schlangenöl-Verkäufer hereinzufallen - hoffe ich zumindest ...

Den PR Artikel finden Sie hier:


22.11.2008 , 11:00 Uhr
Veränderbare Auszahlung
Senioren winken Superrenten

von Thomas Schmitt

In den USA sind veränderbare Renten derzeit ein Renner. Anleger profitieren einerseits über Aktien am Wirtschaftswachstum. Dank einer eingebauten Inflationsgarantie kann die Rente niemals sinken, sie steigt sogar mit dem Fondsvermögen. Nun sollen die Produkte auch in Deutschland angeboten werden.
...

http://www.handelsblatt.com/fi...rrenten;2075255

Wer sich seriös über diese "Variable Annuities" unterrichten möchte, sollte im englisch-sprachigen Teil des Internets einmal nach "variable annuities subpoena indictment" Googlen ...

Einfacher ist es natürlich, mich anzurufen!

--pag


Freitag, 21. November 2008
Terror-Minister!

Und schon wieder ein Versuch eines Mitglieds der derzeitigen Regierung, die verfassungsrechtliche Grundordnung der Bundesrepublik zu zerstören!


Schäuble will Abstimmungsregeln ändern

Der Innenminister sorgt einmal mehr für Aufregung: Weil das BKA-Gesetz im Bundesrat zu scheitern droht, schlägt er vor, den Abstimmungsmodus zu ändern. Damit will er die Blockadepolitik der Koalitionsregierungen in den Ländern aushebeln.
...
FDP und Grüne übten scharfe Kritik an Schäubles Vorstoß. "Die Abstimmungsregeln zu ändern, weil einem das aktuelle Meinungsbild nicht passt, hat absolutistische Züge und ist kein guter demokratischer Stil", sagte FDP-Innenexperte Max Stadler. Grünen-Fraktionschefin Renate Künast forderte Schäuble indirekt zum Rücktritt auf: "Dieser Minister hat entweder die Demokratie nicht verstanden, oder er will sie abschaffen", sagte sie. "In beiden Fällen ist er als Innenminister untragbar."

http://www.ftd.de/politik/deut...ern/441996.html

Liebe Opposition - wo ist der Bundesanwalt? Wie wäre es mal mit einer entsprechenden Anzeige - durch euch?

--pag


Freitag, 21. November 2008
Terror-Schnee!

Es schneit. Im November nicht ungewöhnlich - sollte man meinen.

Aber da gibt es seit Tagen die Vorwarnungen in den Medien ...


Romeo
21.11.2008, 11:33

Musterbeispiel für die Macht der Medien
...
Ein schönes Beispiel für die Macht der Medien durch Manipulation der Massen.

SIE setzen das Thema, und die merkbefreite Volksmasse nimmt dieses Thema dankbar auf, sodass es maßgeblich Meinung/Stimmung/Diskurs des Tages bestimmt und andere Probleme weniger wichtig erscheinen läßt und in den Hintergrund drängt.

Der Herr schmeißt einen Knochen, und die Meute stürzt sich reflexhaft drauf.

Widerlich.
Aber es funktioniert.
Zuverlässig.
Seit Jahrhunderten.

http://www.dasgelbeforum.de.or...ry.php?id=57451

--pag


Freitag, 21. November 2008
Terror-Piraten!


"Eine der Lehren der Reaktionspsychologie besagte, dass ein oft wiederholter Reiz zu einer Gewohnheit führe, und dass man jemanden von einem Gedanken überzeugen könne, indem man diesen einfach immer weiter wiederholt."

Dieses Zitat eines Foristen findet sich als erstes im Anschluß zu einem lesenswerten Artikel von Daniel Neun - über Iran, das BKA und die "Piraten"-Farce von Afrika:

http://www.radio-utopie.de/200...arce-von-Afrika

Iran has enough nuclear material for a single A-Bomb - IAEA
DEBKAfile Special Report
November 20, 2008, 8:06 PM (GMT+02:00)


Iran has now produced roughly enough nuclear material to make, with added purification, a single atom bomb, according to nuclear experts analyzing the latest report from global atomic inspectors.

http://www1.debka.com/headline.php?hid=5727

--pag


Freitag, 21. November 2008
Wenn ganze Stadtteile verloren gehen ...


...
"Du sollst nicht stehlen" gehört ja nicht nur zu den von den meisten Menschen akzeptierten Normen, sondern ist auch vom Strafgesetzbuch vorgegeben. Das niederländische Forscherteam bediente sich eines Briefkastens, um Passanten zum Stehlen zu verführen. Die Wissenschaftler platzierten einen Brief derart am Einwurfschlitz, dass der in dem Umschlag befindliche Fünf-Euro-Schein klar erkennbar war. Solange Briefkasten und Umgebung sauber und ordentlich erschienen, klaute nur jeder achte Passant den Brief samt Geldschein. Waren aber der Postkasten mit Graffiti bedeckt oder die Umgebung verdreckt, dann ließ sich jeder vierte zu einem Diebstahl hinreißen. Dabei wäre es stets ein leichtes gewesen, den Brief komplett in den Kasten zu befördern.

Die Erklärung der Forscher: In uns wirken anscheinend mehrere Motivationsstränge gleichzeitig. Eines der Motive besteht darin, sich sozial angepasst zu verhalten. Ein anderes liegt darin, sich in diesem Moment besser zu fühlen, und ein drittes besteht darin, die eigenen Ressourcen zu mehren. Wenn nun die Umgebung verrät, dass andere Menschen ihr Angepasstheits-Motiv missachten, dann sinkt dessen Bedeutung - und die anderen Motive treten in den Vordergrund.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/29/29185/1.html

--pag


Donnerstag, 20. November 2008
ITK Terrorismus


An Ad for DDoS Services - Network, Phone, Competition
Published: 2008-11-19,
Last Updated: 2008-11-20 03:57:24 UTC
by Lenny Zeltser (Version: 1)
1 comment(s)


The oldfashioned way to launch a network DDoS attack involved building one's own bot network that would flood the victim with unwanted traffic. However, the illicit marketplace for such services has matured, allowing a person to purchase DDoS services on demand, effectively renting a botnet for the event.

Here's one ad for such services. It's in Russian; the translation follows.
...

http://isc.sans.org/diary.html?storyid=5380

--pag

PS: Wenn Sie nicht wissen, worum es geht, fragen Sie Ihren System-Administrator. Falls Sie keinen haben - fragen Sie mich!


Donnerstag, 20. November 2008
Politisch korrekte Weihnachtsdekoration!

... beim Kaufhof in Köln!

http://www.pi-news.net/2008/11...eko/#more-28568

Ich kommentiere das mal lieber nicht ...

--pag


Donnerstag, 20. November 2008
Die Türken vor Berlin?


Die großen Islamverbände haben das Ziel, zu verhindern, dass die große Menge der Muslime sich allzu stark in diese Gesellschaft einfügt. Das ist das Ziel, das man auch in der Islamkonferenz, bei der ich auch zum Teil teilnehme, ganz deutlich merken kann. Das ist das Wesentliche. Und auch - wenn sie im türkischen Internet nachgucken, was dort über DITIB steht und gesagt wird - dann ist dort ganz deutlich, dass das eine staatliche Organisation ist, die darauf hinzuarbeiten hat, die hier eingewanderten Türken auch Türken sein zu lassen und sie politisch an die Heimat zurückzubinden. Das heißt - und das wird im türkischen Internet auch sehr offen diskutiert und es gibt die Richtung der säkularisierten, der laizistischen Türken, die das ablehnen und sich wundern, wieso man das so zulässt hier bei uns -, aber das ist ganz klar, die haben also diese Funktion. Und wenn wir einen Verein anschauen wie den Zentralrat der Muslime, dann muss ich sagen, da hab ich deutlich den Eindruck, dass er auch überhaupt nicht auf ein Hineinwachsen der Muslime in diese Gesellschaft hinarbeitet, ja auch gar nicht daran interessiert ist. Das sind leider schmerzliche Tatsachen.
...

http://www.pi-news.net/2008/11...aft/#more-28632
http://www.domradio.de/news/artikel_46871.html

Ein terroristischer Anschlag auf die Rechtsordnung der Bundesrepublik?!?

--pag


Mittwoch, 19. November 2008
Merkel hilft Merckle???


...
Es ist ein Skandal, dass die Milliarde, die Herr Merckle an Herrn Piech und dessen Umfeld verloren hat, überhaupt von der Politik zum Gegenstand hilfsbereiten Nachdenkens gemacht wird.
 
Erstens war der Mann vorher geschätzte 9 Milliarden Euro reich.
Zweitens hat er schlicht beim Zocken auf die falsche Karte gesetzt und verloren.
Drittens hat ihn niemand dazu gezwungen.
Viertens hätte er - hätte er denn gewonnen - seinen Gewinn mit Zähnen und Klauen verteidigt und mit Hilfe der gerissensten Steueranwälte, die man in diesem Lande kaufen kann, vor dem Zugriff des Staates in Sicherheit gebracht.
 
Warum also muss dem geholfen werden?
Es bleiben ihm doch immer noch 8 Milliarden.
 
Und wenn es dumm zugeht, und wenn er Vermögensteile nur mit erheblichem Verlust flüssig machen kann, dann bleiben ihm immer noch mindestens 6 Milliarden.
 
Sind wir denn alle wahnsinnig, dass wir unseren Politiker erlauben, unter solchen Umständen laut über staatliche Hilfen nachzudenken?
...

http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD2008/47.html

Adolf Merckle, der Externalisator
von weissgarnix, 20. November 2008

Diesen Handelsblatt-Artikel muß man sich als Normalsterblicher auf der Zunge zergehen lassen: Milliardär und Möchtegern-Spekulant Adolf Merckle, der sich bekanntlich mit Leerverkäufen von VW-Aktien im ganz großen Stil verzockt hatte und sich zur Rettung seines Imperiums bei Baden-Württembergs Ministerpräsident Öttinger  flugs um eine Landesbürgschaft anstellte, denkt also nun "erstmals" daran,  mit seinem eigenen Privatvermögen für seine finanziellen Fehlgriffe zu haften. Laut Handelsblatt hat er sich bislang dagegen gesträubt, Garantien für die bis zu 1,1 Mrd. Euro abzugeben, die er für den Ausgleich der Verluste und die Umschuldung von Krediten benötigt.

Tja, das finden wir doch alle gut, oder? - Das passt doch perfekt ins Bild Deutschlands anno 2008! Multi-Milliardär verzockt sich an der Börse, will dann aber die Verluste nicht selber tragen, sondern dem Steuerzahler aufhalsen. Und erst, als er damit abblitzt, willigt er ein, halt doch mit seinem eigenen Milliardenvermögen dafür geradezustehen.
...

http://www.weissgarnix.de/?p=709
http://www.handelsblatt.com/un...rmoegen;2093494

Merckle und LBBW
Zocker in Not


Merckle und die LBBW: Stuttgart erlebt derzeit ein Lehrstück über die Milliarden-Zockereien eines Familienunternehmers und die vielseitigen Geschäfte einer Landesbank.
Ein Kommentar von Thomas Fromm

http://www.sueddeutsche.de/wir...55/344795/text/

--pag


Mittwoch, 19. November 2008
Vier Chirurgen unterhalten sich ...


#25 Ktesias   (18. Nov 2008 22:41) 
...
Vier Chirurgen unterhalten sich:
Der Erste:
"Ich mag ja Buchhalter ganz gerne auf meinem OP-Tisch. Alles ist durchnummeriert innen drin."
"Ja - das ist nichts gegen Elektriker. Verschiedene Farbcodes leiten einen durch das Innere. Da kann nichts schief gehen", meint der Zweite.
"Mir sind Bibliothekare am allerliebsten, denn in denen ist alles alphabethisch geordnet!" schwärmt der dritte.
Der Vierte im Bunde hingegen meint: "Am einfachsten zu operieren sind Politiker! Kein Herz, kein Hirn, keine Eier. Und das Beste:
Kopf und Arsch sind untereinander austauschbar!"

http://www.pi-news.net/2008/11...die/#more-28395

--pag


Mittwoch, 19. November 2008
Es ist nur eine Frage der Zeit ...

... bis "ein türkischstämmiger Deutscher Kanzler wird."


Innere Sicherheit
Schäuble nennt Banken gefährlicher als Terroristen

19. November 2008, 09:02 Uhr

Die Banken- und Finanzkrise hält die Welt momentan mehr in Atem als der Terrorismus. Das glaubt zumindest Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble. In einem Magazin-Interview erzählte er zudem, dass es nur eine "Frage der Zeit" sei, bis ein türkischstämmiger Deutscher Kanzler wird.

http://www.welt.de/politik/art...ml#vote_2747437

Das nenne ich vorausschauende Planung!

Immerhin besitzen ca. 50% der 15-Jährigen aus bevölkerungstarken Regionen, die bei der übernächsten Bundestagswahl wahlberechtigt sein können, einen türkischen Migrationshintergrund ...

Was bei Kohl und der "Heim ins Reich" Aktion für Rußlanddeutsche zum Wahlsieg für die CDU/CSU geführt hat, müßte sich doch wiederholen lassen - oder?

--pag


Mittwoch, 19. November 2008
Von Götterdämmerung und Staatsbankrott ...

Nachdem sich Jochen Hoff mit der Verantwortung der sog. "politischen Elite" auseinandergesetzt hat:


Montag, 17. November 2008
Die Götterdämmerung der Kanzlerin

Das neoliberale Lager dessen willige Handlangerin Angela Merkel immer war, ist zur Zeit tief zerstritten, weil die Priester der ungebremsten Märkte nun erkennen, dass sie von ihren eigenen Mitstreitern, auf das bösestes übertölpet und über den Tisch gezogen worden sind. Natürlich wissen diese Herrschaften genau, dass sie sich einen Kampf untereinander nicht leisten können, weil sie dann vom Volk vernichtet würden.
...

http://www.duckhome.de/tb/arch...-Kanzlerin.html

... erklärt anschließend Michael Winkler in seinem neuesten Pranger das Wesen und die Ursachen des Staatsbankrotts:

Staatsbankrott (19.11.2008)
...
Der Staatshaushalt ist "auf Kante genäht", die Steuerbelastung der Bevölkerung ist auf eine in Friedenszeiten unerreichte und früher undenkbar gehaltene Größe angewachsen. Jetzt sorgt die Finanzkrise für erhöhten Geldbedarf.

Dieser Geldbedarf bringt uns der Überschuldung immer näher. Schließlich kommt der Punkt, an dem der erste Verteidigungswall bricht: die BRD verliert ihr erstklassiges Bonitätsrating. Von "AAA" zu "AA" mag nur ein kleiner Schritt sein, auch die Rückstufung verleiht immer noch ein Prädikat, doch sie kostet Zinsen. Jetzt wird es teuerer, sich neu zu verschulden, und die Geldgeber werden mißtrauischer. Die Spirale beginnt sich zu drehen und sie dreht sich schneller. Nicht nur die BRD, praktisch alle Staaten der Welt benötigen Geld - und müssen dafür Geld bieten, in Form von höheren Zinsen. Der Wettlauf um die letzten Geldgeber hat begonnen.

Die Frage ist nun, wie werden die Zentralbanken reagieren? Wenn kein Geldgeber mehr bereit ist, den Staaten Geld zu leihen, können die Zentralbanken welches schöpfen. Die EZB kann den gesamten Euro-Raum mit frischem Geld versorgen, den Mechanismus von 1923 in größerem Maßstab wiederholen. Die stabilste Wirtschaft wird dadurch am stärksten geschädigt. Wenn Italien eine Inflation von 200% "bräuchte", die BRD aber mit 50% auskäme, wird das Ergebnis wohl auf 125% in der Euro-Zone herauslaufen. Zu wenig, um Italien zu retten, zu viel für die deutschen Sparer. Obendrein bekommt die BRD-Regierung auf diese Weise mehr Geld, als sie benötigt - was wiederum die Begehrlichkeiten der EU weckt. Unsere Regierung wird gerne den anderen Ländern helfen, und wenn nicht, wird der zweite Weltkrieg wieder ausgegraben und muß als Grundlage für neue Forderungen herhalten.

Die EZB steuert, ob wir einen schleichenden, inflationären Staatsbankrott erleben, der nicht mit einer wirklichen Bankrott-Erklärung endet, sondern mit einem Währungsschnitt, oder eben den radikalen Bankrott.

Die Symptome ähneln sich, beim radikalen Schritt folgen sie nur schneller aufeinander.
...

http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

--pag 


Dienstag, 18. November 2008
Und da war da noch 'Kongo'-Köhler ...


Köhler fordert europäischen Militäreinsatz im Kongo

Bundespräsident Köhler findet klare Worte zur Kongo-Krise: Er ruft die europäischen Staaten auf, eigene Uno-Soldaten in das afrikanische Bürgerkriegsland zu schicken. Der Westen dürfe dem Morden nicht länger tatenlos zusehen, sagte er bei einem öffentlichen SPIEGEL-Gespräch.

http://www.spiegel.de/politik/...,591205,00.html

Die Soldaten müssen wir gar nicht so weit schicken - es langt ein paar Paläste des bekannten Geldadels, von Waffenhändlern und die Auslandsruhesitze entsprechender Potentaten zu umstellen, und vom Dachboden bis zum Keller zu durchsuchen.

Die gefundenen Informationen dürften ausreichen, den "Nachweis der Finanzierung von Bürgerkriegen aus niederen Motiven" zu führen.

Aber ich vergaß: Es geht ja darum die einzig noch verteilbaren Flächen und Rohstofflagerstätten zu "rekolonialisieren" ...

--pag

PS: Passend zur von den USA geplanten "Containment-Politik" gegen China, steigt nun auch die Anzahl entführter Schiffe vor Somalia.

Ob der entführte Großtanker - wegen dessen die USA sicher noch fordern werden, ständig Kriegschiffe zur Kontrolle der Handelswege zwischen Europa und Asien, am Horn von Afrika zu stationieren - der Familie Bin Laden gehört, ist nicht bekannt ...

100 Millionen US$ Schaden (ohne Umweltschäden und nach Verrechnung der Versicherungssume!) bei Verlust des Tankers sind gar nichts, gegen die Gewinne, die wieder steigene Ölpreise in die Kasse der Saudis spülen würden.

Besser als ein Krieg um den Iran wäre das allemal ...


Dienstag, 18. November 2008
Kontaktschuld - 38 Jahre Dauerüberwachung durch den BVerfSchutz

Falsch gewohnt, falsch eingekauft, falsch geparkt ...

Millionen von Gründen, die sich Beamte eines "Rechtsstaates" ausdenken können, um einen Menschen so "richtig fertigzumachen".

Die unglaubliche Geschichte des Bürgerrechtlers Dr. Rolf Gössner findet sich hier - zusammen mit lesenswerten Kommentaren:

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/119059

Klar, daß dann keine Zeit bleibt die Telekom zu überwachen, ob diese nicht verfassungswidrig Telefonate abhört - oder Verteidigungs- und Innenminister und deren Kontakte zu überwachen, inwieweit diese z.B. Anschläge auf die "demokratische Grundordnung" planen ...

--pag


Dienstag, 18. November 2008
Ein Verdacht kommt auf ...


...
Mr. Paulson under George Bush in 2008 is looking like the U.S. counterpart to Anatoly Chubais under Boris Yeltsin in 1996. Just as Russian neoliberals led by Chubais were promoted by Clinton Treasury Secretary Robert Rubin of Goldman Sachs, today's Wall Street power grab to replace the government as the economy's central planner is being orchestrated by another Treasury Secretary from Goldman Sachs, empowered to decide which kleptocrats are to receive what public resources and on what terms, aided by "Helicopter" Ben Bernanke at the Federal Reserve. Mr. Bernanke's famous quip about helicopters dropping money to get the economy moving seems to be limited to Wall Street for use in buying financial assets, not real goods and services for the population at large.
...

http://www.counterpunch.org/hudson11172008.html

--pag


Dienstag, 18. November 2008
Was man mit OPEL ...

... vernünftigerweise tun könnte (sollte, oder sogar müßte?), beschreibt Michael Winkler in seinem Tageskommentar vom 18. November 2008:

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

--pag


Montag, 17. November 2008
Ein offener Brief an Angela Merkel ...

... auszugsweise:


...
Liebe Angela, nachdem du in deiner Funktion als Bundeskanzlerin die Interessen der Eliten, die dich ins Amt befördert haben, bedient hast, heißt es nun so langsam Abschied nehmen. Hast du wirklich geglaubt, du wärst auch nur halb so wichtig und bedeutungsvoll, wie du in den MSM in den letzten Jahren gezeigt wurdest. Du erinnerst mich eher an den Mond, der zwar von der Sonne angestrahlt ganz nett aussieht aber keinerlei Wärme verbreitet. Du warst nie eine Sonne, du warst im eigentlichen Sinne nie originell. Man hat dich aufs Pferd gesetzt und dir gesagt in welche Richtung du reiten sollst. Du durftest einige Anliegen dieser Herrschaften weiterbringen, wie die Implementierung einer monströsen europäischen Verfassung gegen den Willen deines Volkes, Einführung eines totalen Polizei- und Überwachungsapparates im Inneren, unsinnige Klimaschutzregeln mit erheblichen Kosten für die Allgemeinheit und die Industrie, Liberalisierung des Finanzmarktes mit Hereinnahme von Milliarden fauler Ami-Kredite (ok., da waren noch ein paar andere beteiligt) und weitere Verwicklung der deutschen Armee in nicht legitime Kriege. Ist doch ne schöne Liste. Du hast dir deine ganzen schönen zionistischen Orden wahrlich verdient.

Angela, in dem Moment, in dem du versucht hast, einige Ideen zur Regulierung dieser ganzen Verbrecher vorzubringen, haben sie dich eiskalt abserviert. Oder hast du naiver weise geglaubt die würden sich von dir anmachen lassen?
...

http://www.dasgelbeforum.de.or...ry.php?id=56441

--pag


Montag, 17. November 2008
Zeit für mehr Unabhängigkeit ...


...
Zwar gebietet Klugheit, daß von langer Zeit her eingeführte Regierungen nicht um leichter und vergänglicher Ursachen willen verändert werden sollen; und demnach hat die Erfahrung von jeher gezeigt, daß Menschen, so lang das Uebel noch zu ertragen ist, lieber leiden und dulden wollen, als sich durch Umstossung solcher Regierungsformen, zu denen sie gewöhnt sind, selbst Recht und Hülfe verschaffen. Wenn aber eine lange Reihe von Mißhandlungen und gewaltsamen Eingriffen, auf einen und eben den Gegenstand unabläßig gerichtet, einen Anschlag an den Tag legt sie unter unumschränkte Herrschschaft zu bringen, so ist es ihr Recht, ja ihre Pflicht, solche Regierung abzuwerfen, und sich für ihre künftige Sicherheit neue Gewähren zu verschaffen.
...

http://de.wikisource.org/wiki/...ten_von_Amerika

"Kein Cent darf nach Detroit fließen"

Opel bittet um staatliche Bürgschaften in Milliardenhöhe - schon wird ein Krisentreffen in Berlin angesetzt. Den deutschen Kommentatoren wird das Engagement des Steuerzahlers in der Finanzkrise langsam zu viel - genau wie der Populismus der Kanzlerin.
...

http://www.ftd.de/meinung/komm...Fen/439961.html

Merkel als Nebendarstellerin
von Wolfgang Proissl und Sabine Muscat (Washington)

Bundeskanzlerin Angela Merkel überlässt beim Weltfinanzgipfel Nicolas Sarkozy die Bühne. Europäer und Amerikaner fragen sich, wo die EU-Hoffnungsträgerin geblieben ist. Schließlich wurde sie vor Kurzem noch als "Miss World" gefeiert.
...
"Deutschland wirkt gelähmt und betreibt Nabelschau", sagt ein europäischer Gipfelteilnehmer. "Merkel lässt die Führung vermissen, die ihr wegen des ökonomischen und politischen Gewichts Deutschlands automatisch zufällt."
...

http://www.ftd.de/politik/inte...l?nv=cd-topnews

Der Kaiserin neue Kleider eben. Nicht, daß mich ihr Anblick interessieren würde ...

--pag


Montag, 17. November 2008
Tagträumer

Das schreibt ein SPIEGEL Forist:


...
Viele Banken, Versicherungen und andere Anleger müssen derzeit hohe Wertberichtigungen vornehmen. Beispiel: Eine Bank hat ein CDO über den Nennwert von 100 Mio gekauft, zum Wert von 100 Mio. Die Laufzeit beträgt 5 Jahre. Aufgrund der Krise, der mangelnden Liquidität sowie des Vertrauensverlustes in den zugrundeliegenden Immobilienmarkt, kommt man nun auf einen DERZEITIGEN Wert des CDO von nur noch 30 Mio. D.h. die Bank weist 70 Mio Verlust (=Abschreibungen) aus. ABER: ´die Bank verkauft den CDO nicht, behält ihn 5 Jahre bis zur Ausübung und siehe da, die allermeisten der Anleihen werden bedient. D.h., die Bank bekommet die 100 Mio ausgezahlt und weist in diesem Jahr dann einen Sondergewinn von 70 Mio aus. Auch hier: virtueller Verlust, nicht notwendigerweise realer Verlust.
...

http://forum.spiegel.de/showpo...p;postcount=152

Funktionierende Realwirtschaft & Rechtsstaat vorausgesetzt ...

--pag


Sonntag, 16. November 2008
Save oil today or walk to your destination tomorrow!


...
Sustaining our early 21st century global civilization now depends on shifting to a renewable energy-based, reuse/recycle economy with a diversified transport system. Business as usual - Plan A - cannot take us where we want to go. It is time for Plan B, time to build a new economy and new world. Our central survival task for the decades ahead, as individuals and as species, must be to make a transition away from the use of fossil fuels and to do this as peacefully, equitably, and intelligently as possible.
...

http://seekingalpha.com/articl...bell-is-ringing

--pag


Sonntag, 16. November 2008
Notfallsäuberung des BND nach Wikileaks Enthüllung!


Von WIKILEAKS STAFF (Wikileaks)
November 16, 2008

Zwischen Freitag Nacht und Sonntag Morgen fand eine grossangelegte Säuberungsaktion beim Europäischen Internet Adressregister (RIPE) zur Entfernung von Details zum Bundesnachrichtendienst statt.

Die Säuberung folgt einer Enthüllung von mehr als zwei Dutzend verdeckter BND-Netzwerke, die durch T-Systems bereitgestellt wurden. Die Netzwerke waren einer nicht im Handelsregister registrierten Tarnfirma mittels eines Münchner Postfachs zugewiesen.
...
Eine Untersuchung der Adressen durch Wikileaks offenbart Schlüsselinformationen zu Internetaktivitäten des BND. Gewonnene Erkenntnisse beinhalten das Entfernen von Informationen aus dem Wikipedia-Artikel zum BND - welcher aussagte, daß ausländische Niederlassungen des Goethe-Instituts als verdeckte BND-Niederlassungen fungierten, Besuche auf Webseiten der russischen Regierung und einem Escort Service aus Berlin (Verführungsaktivitäten?), wie auch dem systematischen Durchkämmen des Internets zu Terrorismus-nahen Themen, wie dem Mordanschlag auf den Rebellenanführer Abu Musab Zarqawi im Irak. 2006 hatten sich hier zahlreiche Betreiber von Webseiten über ein ausser Kontrolle geratenes, automatisiertes Datamining ausgehend von den betreffenden Adressen beschwert.
...

http://wikileaks.org/wiki/SG

Mehr dazu hier:

http://info.kopp-verlag.de/new...-bundesnac.html

--pag


Sonntag, 16. November 2008
Von Affen und Rohstoffpreisen - oder: Wie Arbitrage funktioniert ...


...
Warum das Vertrauen weg sei, erklärt ein unbekannter Autor mit einer netten Geschichte:

In einem Urwaldstädtchen tauchte einmal ein reicher Kaufmann auf. Er werde, wenn er in wenigen Wochen wiederkomme, den Einwohnern für jeden Affen, den sie lebendig im Urwald fingen, 10 Dollar zahlen. Die Leute machten sich auf die Jagd und fingen den Wald leer. Der Kaufmann kam, zahlte und verlangte mehr Affen. Die Jagd sei schwieriger geworden, weil man nun weniger Affen anträfe. Man einigte sich auf einen neuen Preis von 20 Dollar. Der Kaufmann wollte in einigen Wochen wiederkommen. Mit neuem Eifer machten sich die Laute auf die Jagd. Der Kaufmann wollte noch mehr Affen und bot nun 25 Dollar pro Stück. Das Jagdergebnis fiel sehr bescheiden aus, weil man im Urwald kaum noch auf Affen stieß. Er werde in zwei Monat wiederkommen und nun 50 Dollar für jeden Affen zahlen. Das könne er Ihnen schriftlich geben - und bei dem Preis sollten sich doch noch Affen auftreiben lassen. Der Kaufmann reiste ab. Die Leute gaben nach wenigen heftigen Versuchen die Jagd auf, sie hatte keinen Zweck, kaum ein Affe war noch aufzutreiben. Kurz vor Ablauf der Frist tauchte ein anderer Mann auf, er gab sich als ein seit längerer Zeit gekündigter Assistent des Kaufmanns aus. Er könne Ihnen jede Mange Affen für 35 Dollar anbieten. Die Städter waren zuerst skeptisch, aber nach ein paar aufmunternden Worten kratzten sie in Vorfreude auf das bevorstehende große Geschäft alles, was sie an Geld hatten zusammen, und deckten sich mit so vielen Affen ein, wie nur irgend möglich. Seither warten sie auf die Rückkehr des Kaufmanns - vergeblich.

http://spatzseite.de/20081116.htm

Ähnlichkeiten mit der Entwicklung der Rohstoffpreise sind nicht von der Hand zu weisen ...

--pag


Sonntag, 16. November 2008
Cem Özdemir - Paradebeispiel 'funktionierender Demokratie' ...

Ein Telepolis Artikel erläutert die Hintergründe, warum "Barak" Özdemir schon jahelang als 1. deutscher Bundeskanzler mit Migrationshintergrund aufgebaut wird ...


Parteivorsitz der Grünen: Aspen-Institute geht, Atlantikbrücke kommt?
Hermann Ploppa 04.06.2008

Schon lange ist der begabte Jungpolitiker Cem Özdemir als "Global Leader of Tomorrow" ausersehen

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28061/1.html

Falls Sie sich gerade auf die Ochsentour an einer Parteibasis machen wollen - hier ein kleiner Hinweis:

Alleine, daß Sie dies tun müssen und Sie nicht bereits "gesetzt" wurden, sollte Ihnen die Augen für mögliche Aufstiegschanchen und Politik-Karriere öffnen!

Ehrlich währt (eben immer!) am längsten!


--pag


Samstag, 15. November 2008
Lebensplanung


...
"Ein Anzeigenverkäufer hat im April vielleicht noch mit jedem fünften Anruf einen Abschluss erzielt. Danach kam eine Phase, in der er nur noch mit jedem zwanzigsten Anruf einen Abschluss machen konnte. Jetzt ist es vereinfacht gesagt so, dass der Anzeigenverkäufer dreißig-, vierzig-, fünfzigmal telefoniert und keinen Abschluss macht - und wenn er den Hörer auflegt und in seine Buchungen schaut, hat er fünf Stornos."

-- "SZ"-Geschäftsführers Karl Ulrich während der Münchner Medientage, in dem er den Alltag in der Anzeigenabteilung seines Blattes schildert
...
Eindringlich werden "alle festen Mitarbeiter, die ohnehin über eine andere Lebensplanung nachdenken", gebeten, "einen freiwilligen Abschied" ins Auge zu fassen, der mit einer "entsprechenden Abfindung" entgolten werden solle. Ein Verlagssprecher hätte es nicht eleganter formuliert.

http://www.welt.de/politik/art...ensplanung.html

--pag


Samstag, 15. November 2008
Von Mäusen und Menschen ...


Gentechnisch veränderter Mais der US-amerikanischen Firma Monsanto kann bei Mäusen die Fruchtbarkeit möglicherweise senken. Eine entsprechende Untersuchung hat die Veterinärmedizinische Universitätsklinik Wien am Dienstag vorgestellt. Wie aus der Zusammenfassung der Studie hervorgeht, wurden die Versuchstiere über einen Zeitraum von 20 Wochen mit den Mais-Varianten NK603 und MON810 gefüttert. Diese Maissorten sind in der EU seit dem Jahr 2007 als Lebens- und Futtermittel zugelassen.

Bei allen Mäuseweibchen haben laut Studie die Zahl der Würfe und der Nachkommen mit der Zeit abgenommen.
...

http://www.radio-utopie.de/200...Hunger-weltweit

--pag

PS: Auch die gleichnamige Novelle von John Steinbeck sollte mal wieder gelesen werden ...


Samstag, 15. November 2008
Das ist der Gipfel!


...
Der "Gipfel" soll volle acht Stunden dauern. 20 Staaten mal zwei Vertreter... Das wären volle zwölf Minuten Redezeit für jeden - brutto, natürlich. Netto, also abzüglich der Vorstellung, dem obligatorischen Schluck Wasser und der Begrüßung, darf jeder so 8 bis 10 Minuten das sagen, was ihm seine Experten vorher mühsam eingetrichtert haben.
...

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html vom 15.November 2008

--pag


Freitag, 14. November 2008
Köstliche Performance!


Performance

Wer vor 12 Monaten 2000 Euro in die Aktien der Daimler AG
investiert hat,
musste sich 12 Monaten lang über fallende
Kurse ärgern und hat heute noch 500 Euro übrig (-75%).

Wer vor 12 Monaten 2000 Euro in Krombacher Bier
investiert hat,
konnte...

- 12 Monate lang jede Woche vier Kästen herrliches Pils genießen
- war fast ständig herrlich besoffen
- hatte dabei viel Spaß
- und hat dazu auch noch den Regenwald gerettet

- und...hat heute noch...

...Leergut im Wert von über 660 Euro!!!!!!!!!

http://www.dasgelbeforum.de.or...ry.php?id=55336

--pag


Donnerstag, 13. November 2008
Schweine-Öl Zyklus ...


Folge des Ölpreisverfalls
Raffinerien fahren Investitionen zurück

von Carola Hoyos (London)

Die Nachfrage nach Treibstoffen lässt drastisch nach. Das bedeutet laut einer Studie für viele Neubauprojekte von Raffinerien das Aus. Helfen kann nur noch der Staat.

http://www.ftd.de/unternehmen/...Cck/438584.html

--pag


Donnerstag, 13. November 2008
Einzeln zu überleben ist besser als gemeinsam unterzugehen!

Warnende Anmerkungen von Egon W. Kreutzer zum Weltfinanzgipfel am 15. November:


Paukenschlag am Donnerstag
No. 46/2008 vom 13. November 2008
Kommentare zum Zeitgeschehen
von Egon W. Kreutzer


Eine Welt - eine Währung? Ein Wahnsinn!
...
Frei fließendes Geld wird immer dazu führen, dass in überschaubaren Zeiträumen der kleinste gemeinsame Nenner gefunden wird, auf den der Wohlstand der Bevölkerung aller angeschlossenen Staaten heruntergezwungen wird.

Einzelstaaten mit eigenen Währungen haben alle Instrumente in der Hand, um sich gegen schädliche Einflüsse von außen abzugrenzen.
Selbst wenn sie diese Instrumente, aus dem unseligen Glauben heraus, die Freiheit des Kapitals habe auf dieser Welt als der höchste Wert zu gelten, für eine Zeit nicht nutzen, sie bleiben ihnen dennoch, für den Fall der besseren Erkenntnis, zur Verfügung.

Ist die eigene Währung jedoch aufgegeben, wird der Staat mit der übelsten Sozialverfassung, mit der gröbsten Ausbeutung die Maßstäbe setzen - und niemand kann sich dagegen wehren.

Unmäßige Gewinne an einer Stelle, zwingen im Kapitalismus alle anderen dazu, ebenfalls unmäßige Gewinne zu erzielen (anstreben reicht nicht). Eine einheitliche Währung beschleunigt diesen Prozess und macht ihn vollkommen unbeherrschbar.
...

http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD2008/46.html

--pag

Mittwoch, 12. November 2008
Noch nicht mal mehr als Bettvorleger zu gebrauchen ...

... der zahnlose Tiger IG Metall ...


DURCHBRUCH IM PILOTBEZIRK
Metaller einigen sich auf neuen Tarifvertrag


22 Stunden lang haben sie gefeilscht, jetzt ist die Einigung da: Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie haben sich Arbeitgebervertreter und IG Metall auf einen neuen Tarifvertrag verständigt - und einen Streik in letzter Minute abgewendet. Künftig bekommen die Metaller 4,2 Prozent mehr Lohn. mehr...

http://www.spiegel.de/wirtscha...,589916,00.html

Foristen rechnen schon einmal nach und kommen auf andere Werte ... - denn immerhin gibt es die angeblichen 4,2% für einen Zeitraum von 18 Monaten.

http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=5587

--pag


Dienstag, 11. November 2008
Für die USA ist die Türkei muslimisch und ohne Öl. Also wertlos.

Jochen Hoff mit apokalyptischen Phantasien?


Dienstag, 11. November 2008
Natürlich wird Barack Obama den Iran überfallen

Niemand der bei klarem Verstand ist, zweifelt daran, das die USA einen Raubüberfall auf den Iran komplett durchgeplant haben und das im Grunde genommen auch schon die Termine feststehen an denen losgelegt werden soll. Allerdings kommt es erstens anders und zweitens als man denkt. Der ursprünglich Plan sah vor, ausgehend von Georgien einen Überraschungsangriff zu starten.
...

http://www.duckhome.de/tb/arch...eberfallen.html

--pag


Dienstag, 11. November 2008
IWF - Die Weltgesundheitsorganisation

Natürlich steht IWF bekanntermaßen für den Internationalen Währungsfonds - was jedoch an Schweinereien von Verantwortlichen z.B. der World Bank geplant bzw. organisiert wurde, dürfte inzwischen dafür ausreichen, eine den Nürnberger Prozessen gleichkommende Gerichtsverhandlung zu verlangen ...

Aber noch ist ja der IWF oder die World Bank nicht das Rückgrat einer "Weltwirtschafts-Regierung" ...


A controversial 1991 World Bank memo signed by of Chief Economist Larry Summers reads as follows (excerpts, emphasis added):

DATE: December 12, 1991 TO: Distribution FR: Lawrence H. Summers Subject: GEP

"
'Dirty' Industries: Just between you and me, shouldn't the World Bank be encouraging MORE migration of the dirty industries to the Less Developed Countries? I can think of three reasons:

1) The measurements of the costs of health impairing pollution depends on the foregone earnings from increased morbidity and mortality.... From this point of view a given amount of health impairing pollution should be done in the country with the lowest cost, which will be the country with the lowest wages. I think the economic logic behind dumping a load of toxic waste in the lowest wage country is impeccable and we should face up to that.

2) The costs of pollution are likely to be non-linear as the initial increments of pollution probably have very low cost. I've always though that under-populated countries in Africa are vastly UNDER-polluted, their air quality is probably vastly inefficiently low compared to Los Angeles or Mexico City. Only the lamentable facts that so much pollution is generated by non-tradable industries (transport, electrical generation) and that the unit transport costs of solid waste are so high prevent world welfare enhancing trade in air pollution and waste.

3) The demand for a clean environment for aesthetic and health reasons is likely to have very high income elasticity. [the demand increases when income levels increase]. The concern over an agent that causes a one in a million change in the odds of prostrate cancer is obviously going to be much higher in a country where people survive to get prostrate cancer than in a country where under 5 mortality is is 200 per thousand.... "


http://www.globalpolicy.org/so...nmt/summers.htm


--pag


Dienstag, 11. November 2008
Architektur Studium


Who are the Architects of Economic Collapse?
Will an Obama Administration Reverse the Tide?

by Michel Chossudovsky
Global Research, November 9, 2008


Most Serious Economic Crisis in Modern History

The October 2008 financial meltdown is not the result of a cyclical economic phenomenon. It is the deliberate result of US government policy instrumented through the Treasury and the US Federal Reserve Board.

This is the most serious economic crisis in World history.

The "bailout" proposed by the US Treasury does not constitute a "solution" to the crisis. In fact quite the opposite: it is the cause of further collapse. It triggers an unprecedented concentration of wealth, which in turn contributes to widening economic and social inequalities both within and between nations.
...

http://www.globalresearch.ca/i...?context=va&;aid=10860

--pag


Dienstag, 11. November 2008
Lange & schmerzvoll - der folgende Foristenbeitrag bringt es auf den Punkt!


Warum diese Krise beabsichtigt sein muss...
phute (mehr als 1000 Beiträge seit 28.03.02)

Die WWK die wir jetzt auf uns zukommen sehen, ist das Produkt vieler Entwicklungen, die mit 100%iger genauigkeit dort hinführen mussten.

Jeder, der sich nur in Ansätzen mit Wirtschaftsgeschichte beschäftigt hatte, konnte die Zeichen erkennen.

- In den letzten 30 Jahren haben die Regierungen weltweit alle Mechanismen abgebaut, die nach der WWK eingeführt worden waren, um so etwas zu verhindern. Sofort begannen die selben Fehlentwicklungen wieder Fuß zu fassen. Man liess gewähren.

- Ein Ewiges Wirtschaftswachstum ist eine Illusion. Wir alle saßen auf einem Vulkan, in dem sich der Druck von Jahr zu Jahr aufbaute - und selbst dem dümmsten hätte man es begreiflich machen können, dass irgendwann einmal der Tag kommen würde, an dem der Vulkan ausbricht.

Hat unsere Politik, haben die "Eliten" irgendwie vorgebaut? Ja! Das haben sie! Sie haben die Bürgerrechte eingeschränkt, den Einsatz der Armee im Inneren ermöglicht und Überwachungsgesetze exzessiv ausgebaut. So sorgen sie vor  - nicht mit einer weitsichtigen Wirtschaftspolitik - das hätte es nämlich schwieriger gemacht, sich dreist die Taschen mit dem Geld anständiger=dummer Leute vollzustopfen.

- Durch die scheinbare Schwächung des Staates, die in Wahrheit nichts anderes war als die Bestechung seiner Vertreter, ist selbiger immer weniger in der Lage sich vor den Raubzügen dieser "Eliten" zu wehren.

Der Plan für die Zukunft sieht so aus:

All der Schuldenmist wird jetzt beim kaputten Staat abgeladen. Ähnlich einer Verbrecherbande, wo der sterbende alle Verbrechen gesteht und damit seine Kumpels entlastet. Wenn der Staat dann endgültig stirbt bilden sich neofeudale Strukturen.

D.h.Die essentiellsten Aufgaben des Staates werden entweder nicht mehr geleistet oder dort wo es erforderlich ist privat finanziert. Rechtswesen - faktisch abgeschafft - Exekutivwesen - privatisiert.

Das wird der Beginn der neofeudalen Gesellschaften, in denen sich reiche Lehensherren mit Privatarmeen Terretorien untereinander aufteilen, die sie wieder an ihre Kinder vererben. Ein neuer Adel ist geboren.

Das - und nur das - war das lange geplante Ziel. Es wird jetzt umgesetzt.

http://www.heise.de/tp/blogs/f...-15846062/read/

--pag


Montag, 10. November 2008
Immer nahe an der Macht bleiben ...

... die israelische Erfolgsdoktrin zum Machterhalt im Weißen Haus.


Rahmbo im Weissen Haus
Freitag, 7. November 2008

Seite 1 von 2
Während sich die europäischen Medien vor Obama in den Staub werfen und laut Ho-Ho-Hosianna singen, habe ich mir die erste Personalentscheidung des neuen Messias in Washington etwas genauer angeschaut: Rahm Emanuel, der neue Stabschef im Weissen Haus mit Spitznamen Rahmbo.
...
Im ersten Golfkrieg 1991 diente er freiwillig für die israelische Armee. So ganz unparteiisch ist er somit in dieser Frage auch nicht. Und sein Vater soll sich laut wikipedia.org in jungen Jahren einer militanten zionistischen Gruppe namens Irgun angeschlossen haben, welche die Palästinenser bekämpfte.

Aber das ist Schnee von gestern, Emanuel ist jetzt gereift, sagt Obama. Also nur die Hoffnung nicht verlieren.

P.S. Kennen Sie schon den aussenpolitischen Berater von Obama?

http://blog.zeitenwende.ch/han...ssen-haus/-1-1/

Dazu ein Kommentar aus USA:

...
In many major cities around the country some of our most influential bankers and stock-brokers routinely take a two-year leave of absence to return to Israel to do their two-year tours in the Israeli armed forces, after which they return to this country and continue with their otherwise high profile careers. Any tour-of- duty in the IDF involves dealing with the Palestinians militarily, or at least it has for the last thirty-five years. That means that serving in Israel's IDF requires a first hand awareness of, if not the actual killings of, the same Palestinians that Israel is responsible for under the Geneva Conventions which Israel does not and has not recognized, since their war with the Palestinians began. Is Rahm Emanuel the right body to be at the elbow of our new 'best hope' for the twenty-first century-I think not.
"Emanuel even left the United States to serve in the Israeli army in 1991. A person from any other nation would automatically lose his U.S. citizenship for serving in a foreign military. Why do we let Israelis run our government? What will it take to remove people like Emanuel and Michael Chertoff to prevent them from damaging our American republic even more? The Zionist agents in our government are clearly in the process of accumulating power and not at all afraid of showing it. This is a very dangerous development.
 
Americans should note that this means a foreigner, an Israeli, i.e. a person with loyalties to Israel, will be running the White House under Barack Obama. The chief of staff effectively controls the people around the president -- he decides who sees him, what he hears, and what he knows. The people surrounding the president report to the chief of staff. Emanuel will be the intellectual handler of President Obama (a continuation of the role he has played for years) and the controller of the White House.  How do you think having an Israeli with terrorist roots will affect U.S. relations with Iran, Russia, the Palestinians -- and the rest of the world?" (1)

http://www.rense.com/general84/runw.htm

--pag


Montag, 10. November 2008
Die Irak-Treuhand, Inc. ???


Es gibt bemerkenswerte Parallelen zwischen dem Wall Street Bailout und der Korruption im Irak, nicht zuletzt personelle Überschneidungen: ein Mann namens Reuben Jeffery III ist im Treasury-Team für den Bailout, und der Rolling Stone hat mal ein bisschen gegraben:
What's most striking about Jeffery's résumé, however, is an item omitted when his new job was announced: He served as executive director of Paul Bremer's infamous Coalition Provisional Authority in Baghdad, during the early days of the Iraq War. Part of his job was to hire civilian staff, which made him an integral part of the partisan machine that filled the Green Zone with Young Republicans, investment bankers and Dick Cheney interns. Qualifications weren't a big issue back then, because the staff's main function was to hand over stacks of taxpayer money to private contractors, who were the ones actually running the occupation. It was this nonstop cash conveyor belt that earned the Green Zone a reputation, in the words of one CPA official, as "a free-fraud zone." During Senate hearings last year, when Jeffery was asked what he had learned from his experience at the CPA, he said he thought that contracts should be handed out with more "speed and flexibility" - the same philosophy he cited back when he was in charge of regulating Wall Street traders.

Muhahahaha, die BESTEN der BESTEN der BESTEN, SIR! Den haben sie wohl inzwischen gecancelt, aber es geht munter weiter:
...

http://blog.fefe.de/

--pag


Samstag, 8. November 2008
Wenn Sie sich manchmal fragen: Was macht eigentlich ...

... unsere deutsche Kriegsmarine?

Dann wird Ihnen hier geholfen:


Die Iran-Situation: USA, EU und Indien ziehen Flotten vor Ostafrika zusammen
Autor: Daniel Neun, Samstag, 8. November 2008, 18:06

Unter der üblichen Heuchelorgie verlegen zur Zeit die USA, EU-Staaten wie Deutschland, Frankreich und Grossbritannien sowie andere Staaten (u.a. Indien) Seestreitkräfte vor das Horn von Afrika bzw in den Golf von Aden nahe dem Arabischen Meer.

Einen Sprungweit entfernt: der Persische Golf. Dort liegt bereits seit Dienstag (4.11.) das deutsche Kriegsschiff "Karlsruhe" im Hafen in Kuwait im Rahmen eines NATO-Manövers vor Iran. Die Karlsruhe war im Oktober noch mit dem angeblichen Ziel der "Piraten-Bekämpfung" vor Somalia aus Wilhelmshaven ausgelaufen.
Eine Kriegsfinte für die taubstummblinde Öffentlichkeit in Deutschland. Immer noch wagen es selbst unabhängige Medien nicht über diese Vorgänge zu berichten.

Die Fregatte "F212 Karlsruhe" ist wie die "F214 Lübeck" Teil der deutschen Einsatzflotte EF2, welche direkt dem Flottenkommando in Glücksburg-Meierwik untersteht. Die "Lübeck" war nach dem von Georgien und mit Unterstützung der USA, der NATO, der EU und Israel sowie aus Deutschland gelieferten Waffen gescheiterten Angriffskrieg gegen Südossetien und russische Truppen demonstrativ für ein NATO-Seemanöver ins Schwarze Meer eingelaufen.

Ebenfalls Teil der deutschen EF2-Einsatzflotte: die "Mecklenburg-Vorpommern". Auch sie war am 2.November aus dem EF2-Stützpunkt Wilhelmshaven mit dem angeblichen Ziel Afrika ausgelaufen, um sich

"im Rahmen der US-geführten Anti-Terror-Operation «Enduring Freedom» (OEF) an der Überwachung der Seewege gegen Terroristen beteiligen,

wie das Flottenkommando in Glücksburg vieldeutig in die Presse streuen liess.
...

http://www.radio-utopie.de/200...afrika-zusammen

--pag


Freitag, 7. November 2008
Zum Entwurf eines Erbschaftssteuergesetzes ...

... ein Kommentar von Michael Winkler:


...
Es ist ja in Ordnung, wenn Politiker unsinnige Regelungen verabreden. Besondere Geistesgaben sind in diesem Beruf weder erforderlich noch karrierefördernd. Aber warum werden diese Leute dafür auch noch bezahlt? Und wieso werden sie für besonders unsinnige Regelungen nicht eingesperrt oder wenigstens übers Knie gelegt? Warum dürfen sich Leute, die bislang kein einziges vernünftiges Gesetz erlassen haben, jahrzehntelang in den Parlamenten herumtreiben?
...

http://www.michaelwinkler.de/Kommentar.html

--pag


Freitag, 7. November 2008
Ein schöner Land ...

Kommentar zu einem der vielen Einzelfälle von Migrantengewalt gegen Deutsche - gefunden bei Politically Incorrect:


#23 Jorge Miguel   (07. Nov 2008 21:45)   

Ich stelle mir mal ein Deutschland ohne Muslime = Araber und Türken vor. Was wären die Konsequenzen, wenn unsere "Schätze" wieder in ihre Heimat zrückkehren würden:

- eine 80-prozentige Abnahme der Gewaltkriminalität
- ein ausgeglichener Staatshaushalt und Sozialkassen mit Überschüssen
- ein deutlich höheres Bildungsniveau an der Schulen
- schönere Städte ohne Moscheen
- eine deutliche Abnahme der Angst im öffentlichen Raum
- europäisch-deutsch geprägte Stadtviertel auch in allen Großstädten
- Politiker, die an das deutsche Volk denken und nicht an die muslimische Prekariatswähler
- keine Zwangsheiraten in Deutschland
- keine Kopftücher mehr in den Städten
- Sport, der fair und sauber ist
- eine Sprache, die nicht doch PC vollkomme entstellt wird

last but not least eine Lebenslüge weniger - nämlich die von der bereichernden multiulturellen Gesellschat (die tatsächlich bereichern kann, wenn es sich um Europäer, Amerikaner, Menschen aus Ozeanien/Australien und Ostasiaten wie Japaner handelt).

Ein schönes Land wäre dieses Deutschland, fürwahr ...

http://www.pi-news.net/2008/11...ger/#more-26813

--pag


Freitag, 7. November 2008
Kampf gegen die Mafia!

Es scheint so, daß in USA wichtige Leute und die Wirtschaftspresse langsam misstrauisch werden, was denn die FED so alles mit den 1,5 Billionen US$ der Bürger einkauft ...


Bloomberg News asked a U.S. court today to force the Federal Reserve to disclose securities the central bank is accepting on behalf of American taxpayers as collateral for $1.5 trillion of loans to banks.

The lawsuit is based on the U.S. Freedom of Information Act, which requires federal agencies to make government documents available to the press and the public, according to the complaint. The suit, filed in New York, doesn't seek money damages.

``The American taxpayer is entitled to know the risks, costs and methodology associated with the unprecedented government bailout of the U.S. financial industry,'' said Matthew Winkler, the editor-in-chief of Bloomberg News, a unit of New York-based Bloomberg LP, in an e-mail.

The Fed has lent $1.5 trillion to banks,.... Collateral is an asset pledged to a lender in the event that a loan payment isn't made.

The Fed made the loans under 11 programs in response to the biggest financial crisis since the Great Depression...

Bloomberg News on May 21 asked the Fed to provide data on the collateral posted between April 4 and May 20. The central bank said on June 19 that it needed until July 3 to search out the documents and determine whether it would make them public.

Bloomberg never received a formal response that would enable it to file an appeal. On Oct. 25, Bloomberg filed another request and has yet to receive a reply.

The Fed staff planned to recommend that Bloomberg's request be denied under an exemption protecting ``confidential commercial information,'' according to Alison Thro, the Fed's FOIA Service Center senior counsel. The Fed in Washington has about 30 pages pertaining to the request, Thro said today before the filing of the suit. The bulk of the documents Bloomberg sought are at the Federal Reserve Bank of New York, which she said isn't subject to the freedom of information law.

``This type of information is considered highly sensitive, and it would remain so for some time in the future,'' Thro said.


The Fed didn't give Bloomberg a formal response because ``it got caught in the vortex of the things going on here,'' said Michael O'Rourke, another member of the Fed's FOIA staff...

The case is Bloomberg LP v. Federal Reserve, U.S. District Court, Southern District of New York (Manhattan).

http://www.nakedcapitalism.com...ng-details.html

--pag


Freitag, 7. November 2008
Werte! - Was für Werte?


... I would advance the following: We are witnessing a fundamental reassessment of the value of virtually every asset everywhere in the world.
emphasis added

http://calculatedrisk.blogspot...essment-of.html

--pag


Freitag, 7. November 2008
Einbürgerungstest zu leicht


...
"Das Konzept ist gescheitert", sagte Erich Zehnder vom Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz der Zeitung. Zehnder, Experte für Fremdsprachenunterricht, berät auch das Innenministerium in Fragen zum Einbürgerungstest. Die Idee von begleitenden Kursen sei zwar "theoretisch gut und gut gemeint", resümiert Zehnder, "sie funktioniert aber nicht".

Als Grund gab der Pädagoge ein zu niedriges Niveau des Einbürgerungstests an. Ursprünglich sei mit diesem eine Auseinandersetzung der Einwanderer mit dem Land geplant gewesen. Hier reiche aber ein bloßes Auswendiglernen aus. So bestehen derzeit rund 98 Prozent der Kandidaten den Test. Bei Einführung wurde der Fragenkatalog scharf angegriffen. So kritisierte unter anderem der Grünen-Politiker Volker Beck damals den Test noch als zu kompliziert.

http://www.jungefreiheit.de/Si...e0c74a9e.0.html

Senator empfiehlt freche Frauen
Gerhard Lehrke

Berlin - Junge Türken in Berlin sollten lieber "freche Türkinnen aus Berlin" als unterwürfige Frauen aus ihrer Heimat heiraten. Das meint Innensenator Ehrhart Körting (SPD), weil der Nachzug schlecht gebildeter Ehepartner die Integration fortwährend erschwert.

"Wir haben nicht zu viel, sondern falsche Migration", sagte Körting bei einer Diskussionsveranstaltung der SPD. Es kämen "bildungsferne" Menschen, die wahrscheinlich in der untersten Unterschicht landen.
...

http://www.berlinonline.de/ber...lin/240826.html

Mit Schlagring 53-jährigen Mann schwer verletzt
Stuttgart-Nord: 

Wegen gefährlicher Körperverletzung wurde am Mittwoch (05.11.2008) mit Antrag der Staatsanwaltschaft ein Haftbefehl gegen einen 18 Jahre alten türkischen Staatsangehörigen erlassen. Der Mann wurde in Untersuchungshaft genommen.
Er hatte am Dienstag (04.11.2008) kurz vor Mitternacht während der Fahrt in einer Stadtbahn der Linie U6 einen 53-jährigen Mann mit einem Schlagring niedergeschlagen und ihm schwere Kopfverletzungen zugefügt. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in die Notaufnahme eines Krankenhauses gebracht.
Der 53-jährige Mann war am Hauptbahnhof in den ersten Wagen der Stadtbahn mit Fahrtziel Gerlingen eingestiegen. Der 18-Jährige und sein 17-jähriger Begleiter stiegen ebenfalls am Hauptbahnhof zu. Sie hörten über ein Handy Musik und hatten den Lautsprecher sehr laut eingestellt, was sowohl den 53-jährigen Fahrgast als auch andere Fahrgäste störte. Als sich der 53-Jährige daraufhin beschwerte und den 18-Jährigen aufforderte, das Gerät leiser zu stellen, kam es zum Streit, in dessen Verlauf der 18-Jährige einen Schlagring aus der Tasche zog und ihn dem 53-Jährigen mehrmals mit voller Wucht auf den Kopf schlug.
...

http://www.polizei-stuttgart.d...action=view&;id=15770&rubrik

Bitte nicht noch mehr "freche Türken"!

--pag


Donnerstag, 6. November 2008
A good adviser will have put a plan(e) in place ...

... to escape fast!


11/3: These are quotes from Kiplinger on  checking out your financial planner.
...

http://www.efmoody.com/gripes.html

Lesenswerte Anmerkungen eines Profis der Finanzberatung!

--pag


Donnerstag, 6. November 2008
Die Auserwählten ...

"the chosen; the favored few [Am.]; the favoured few [Br.]  - die Auserwählten {pl}; Auserwählte"
http://dict.tu-chemnitz.de/


The Chosen: Jewish members in the 111th U.S. Congress
By Ami Eden · November 5, 2008

NEW YORK (JTA) - The following is a list of the 44 Jewish members - 13 senators and 31 representatives - who will serve in the 111th U.S. Congress that convenes in January:
...

http://jta.org/news/article/20...1th-us-congress

Eine Aufstellung, die den deutschen Parlamenten auch gut zu Gesicht stünde.

--pag


Donnerstag, 6. November 2008
Wir machen den Weg frei ... - Gestapo 2.0


Was anderes ist unter dem, mit dem fadenscheinigen "Terrorismusargument" eingebrachten, BKA Gesetz nicht zu verstehen.

Um den Terror gegen Busfahrer, U-Bahn Reisende und Schüler zu bekämpfen, brauchen wir keine Abhörmaßnahmen und Bundestrojaner, sondern Polizeipräsenz durch uniformierte "Schutzleute".

Und um korrupte Wirtschaftsführer, Politiker und Beamte zu überführen langt es vollkommen, 1 EUR Jobber mit qualifizierter Ausbildung nicht länger zum Straßenkehren oder zur Gartenarbeit zu schicken - sondern diese einmal die diversen Verwaltungsvorgänge etc. kontrollieren zu lassen!


Weg frei für bundesweite heimliche Online-Durchsuchungen

Die große Koalition hat sich nach zähen Verhandlungen auf die umstrittene Novelle des Gesetzes für das Bundeskriminalamt (BKA) verständigt. Die präventiven Befugnisse der Wiesbadener Polizeibehörde zur Terrorabwehr werden demnach stark ausgebaut. Neben Kompetenzen etwa zur bundesweiten Rasterfahndung, zur "vorsorglichen" Telekommunikationsüberwachung nebst dem Abhören von Internet-Telefonie direkt vor oder nach einer Verschlüsselung, zur Abfrage von Verbindungs- und Standortdaten oder zum Einsatz des großen Lausch- und Spähangriffs mit Mini-Kameras und Mikrofonen enthält das umfangreiche Vorhaben auch die Lizenz für heimliche Online-Durchsuchungen.
...

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/118475

Bundesregierung will Sicherheitskultur fördern

Das Bundesforschungsministerium hat eine Förderrichtlinie für die Berücksichtigung "gesellschaftlicher Dimensionen der Sicherheitsforschung" aufgelegt. Das Programm soll dazu dienen, dass sich auch Geistes- und Kulturwissenschaftler verstärkt mit Entwicklungen moderner Sicherheitstechnologien und dem davon ausgehenden Überwachungspotenzial auseinandersetzen.
...
Kernidee des neuen Programms ist, dass innovative Sicherheitslösungen nur dann erfolgreich sein können, wenn ihr Nutzen und Mehrwert transparent dargestellt und sie im Dialog mit Anwendern und Öffentlichkeit optimiert werden können. Die Bekanntmachung richtet sich so primär auf die Bereiche Sicherheitskultur und -architektur. Zum einen sollen sicherheitsbezogene Forschungen zu Werten, Wahrnehmungen, Kommunikation und Verhaltensweisen gefördert werden, zum anderen richtet sich der Blickpunkt auf die nationale und internationale Konstitution des konzeptionellen, institutionellen und räumlichen Gefüges der staatlichen Sicherheitsgewährleistung.
...

http://www.heise.de/newsticker.../meldung/118473

Und für das "Enduser-Marketing" wird auch schon vorgeplant ...

--pag


Mittwoch, 5. November 2008
Iran & Israel - Freud & Leid liegen so dicht beieinander ...

Kommentare zur Wahl Obamas:


...
"The president-elect has promised changes in policies. There is a capacity for the improvement of ties between America and Iran if Obama pursues his campaign promises, including not confronting other countries as Bush did in Iraq and Afghanistan, and also concentrating on America's state matters and removing the American people's concerns."
...

http://news.bbc.co.uk/2/hi/ame...008/7710020.stm

...
Overall, however, a Foreign Ministry assessment of the future of Israeli-American relations after the election remains optimistic.

"Whichever president is elected is not expected to make significant changes with regard to Israel," said the assessment, which was presented at a ministry-sponsored conference a few weeks ago. The document also noted that Israel has a "safety net" in the form of Congress and certain friendly executive agencies, which will help to balance any problematic presidential tilt.
...

http://www.haaretz.com/hasen/spages/1034311.html

--pag


Mittwoch, 5. November 2008
Not much happening tonight (except some sort of election) ...

Der Calculated Risk Blog bringt es auf den Punkt!

--pag


Mittwoch, 5. November 2008
US$ 33.600.000.000.000 CDS - Outstanding! *)


Credit-Default Swaps Top $33 Trillion, Depository Trust Says
By Shannon D. Harrington

Nov. 4 (Bloomberg)
-- Credit-default swaps totaling $33.6 trillion are outstanding on companies, governments and asset- backed securities worldwide, the Depository Trust & Clearing Corp. said in a report that gives the broadest data yet on the unregulated market.
...

http://www.bloomberg.com/apps/...id=a5VX4OoUoJ1Q

--pag

*) Deutsche Schreibweise: Billionen


Dienstag, 4. November 2008
Angela von Münchhausen

... überschreibt Michael Winkler seinen Pranger dieser Woche - hier nur ein, zwei Sätze zum "anfüttern":


...
Wenn sich ein Bankkunde im Vertrauen auf den Sachverstand seines Bankberaters ein wenig verspekuliert, dann tut es dem Bankberater unendlich leid, daß dieses Geld weg ist und der Kunde keine weiteren provisionsträchtigen Geschäfte abschließen kann. Wenn sich jedoch ein Bankboß im Vertrauen auf seinen eigenen Sachverstand mit dem Geld der Bank ein wenig verspekuliert, dann streut er ein wenig Asche von seiner Zigarre und ruft bei Angela an, sie dürfe ihm die fehlenden Milliarden vorbeischicken.
...

http://www.michaelwinkler.de/Pranger/Pranger.html

Und wem Michael Winkler zu rechtslastig erscheint - der kann sich ja alternativ beim ZDF umschauen - Neues aus der Anstalt,  28.10.2008 - Folge 18:

http://wstreaming.zdf.de/zdf/3...anstalt_nad.asx

--pag


Dienstag, 4. November 2008
Ein Polizeipräsident in Berlin ...

... in der U-Bahn - mit Journalisten und "Begleitpersonal" - live im Tagesspiegel:

http://www.tagesspiegel.de/ber...;art270,2651868

Ohne Worte!

--pag


Dienstag, 4. November 2008
Es kann nur eine Wahrheit geben ...

... in diesem Sinne wünsche ich Herrn Buback (und der wohl bisher hinters Licht geführten Öffentlichkeit) aus tiefstem Herzen, daß die Gemengelage aus Geheimdienstarbeit und Terroranschlägen endlich einmal aufgeklärt wird!

Sein Vater war womöglich nicht der Einzige, der geopfert wurde - die feigen Morde an Rohwedder und Herrenhausen fallen einem da ein, die angeblich auf das Konto der "3. Generation" der RAF gehen sollen ...


Buback klagt Bundesanwälte an
Von Michael Sontheimer

Es ist die bittere Bilanz eines Mannes, der nach Aufklärung verlangt - sie aber wohl nie bekommen wird. Michael Buback, Sohn des von der RAF ermordeten Generalbundesanwalts, schildert in einem Buch seine privaten Nachforschungen zum Attentat: Er wirft den obersten Ermittlern "Verrat" vor.

http://www.spiegel.de/politik/...,588187,00.html

--pag


Sonntag, 2. November 2008
China kann jederzeit 50 Millionen neue Jobs schaffen ...

- bei der Infanterie.

Warum Michael Winker auf Phase 2.5 geht lesen Sie in seinem Tageskommentar - ganz ohne die leerformelmäßige Geschwätzigkeit unseres rosaroten Bettvorlegers:

http://www.michaelwinkler.de/Phasenzaehler.html

--pag


Samstag, 1. November 2008
proNACHBAR ... für eine sichere Nachbarschaft

Bemerkenswerte Initiative - aus Österreich!


Lebensqualität in unserer Gemeinde ist jedermanns Sache.

Wir sind einzeln und aber auch gemeinsam verantwortlich für die Sicherheit unserer Familien, Wohnungen und Häuser.

Wer selbst einmal Opfer eines Einbruchs oder einer anderen Kriminalität wurde, wird dieses Erlebnis nie vergessen. Der Verein proNACHBAR sieht seine Aufgabe darin, durch eine besonders enge Zusammenarbeit mit der Polizei und der Bezirksvorstehung, die Kriminalität zu verringern.

Das richtige Ausmaß an Polizeipräsenz, aktive Schwerpunktaktionen, nachgehende Polizeiarbeit und vieles mehr verringert zweifelsfrei Kriminalität und verbessert das subjektive Sicherheitsgefühl jedes Einzelnen von uns.

Wenn wir aber Kriminalität verhindern wollen, so fällt auch ein Teil der Aufgabe uns zu - den Nachbarn / Bürgern.
...

http://www.pronachbar.at/cms/front_content.php

--pag


Freitag, 31. Oktober 2008
Naive und ignorante deutsche Politik


In Duisburg-Marxloh ist die größte Moschee Deutschlands eingeweiht worden
Meyer, Müller und Schulze sind längst weg
Von Hinrich Rohbohm
...
"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten", hatte ein Mann namens Recep Tayyip Erdogan im Jahre 1998 ganz unverhohlen auf einer Konferenz in der ostanatolischen Stadt Siirt den türkischen Schriftsteller Ziya Gökalb zitiert.

Damals  - in einer säkularisierten Türkei - brachte ihm der Satz eine zehnmonatige Haftstrafe und lebenslanges Politik-Verbot ein. Heute ist Erdogan türkischer Regierungschef.
...

http://www.jungefreiheit.de/in...&no_cache=1

--pag


Freitag, 31. Oktober 2008
IG Metall will Autobauer durch Griff in die Streikkasse entlasten

Recht hat der Herr Mühlbauer!

Angewandtes Laterales Denken kommentiert er hier:

http://www.heise.de/tp/blogs/8/118198

--pag


Donnerstag, 23. Oktober 2008
Wieviel Geld liegt nun auf dem Tisch?

Man fragt sich, was die Aufsichtsgremien unserer Banken daran nicht verstanden haben?


Spitzenreiter Butzko erklärt uns Ackermann und das Finanzsystem
Autor: Daniel Neun, Mittwoch, 22. Oktober 2008, 15:07

Dank des Tipps seitens eines aufmerksamen DJs kann Radio Utopie nun der gesammelten Leserschaft ein paar recht unterhaltsame Minuten mit dem Kabarettisten HG.Butzko bieten.
...

http://www.radio-utopie.de/200...as-Finanzsystem

--pag


Donnerstag, 23. Oktober 2008
Flexibler Arbeitsmarkt?

Über gewollte Armut und die perfide Strategie der "Ackermänner" heute bei Jochen Hoff:


...
Wer jetzt in der oberen Mittelschicht noch in den tiefen Graben nach unten schaut und wohlig erschauert, weil er nicht betroffen ist, hat das System nicht verstanden. Es ist ein Fahrstuhl der nur nach unten fährt. Er wartet auf jeden und er wird jeden befördern der nicht zu den oberen zehn Prozent der Deutschen gehört. Wer bei der Bank Schulden hat, wird damit leben müssen, dass er neu, und schlechter bewertet wird. Das bedeutet nicht nur höhere Kosten, sondern oft auch den Verlust von Kredit oder Hypothek.
...

http://www.duckhome.de/tb/arch...llte-Armut.html

--pag


Donnerstag, 23. Oktober 2008
True Lies - oder: 'Wo hab ich die Ganzkörper-Scanner schon einmal gesehen?'

Richtig! - In dem genannten Film mit Arnold Schwarzenegger.

War es früher noch so, daß man Filme drehte, um im Nachhinein die Menschen darüber aufzuklären wie sie vormals manipuliert wurden, ohne dies zu merken - so ist es heute so:

Filme werden konzipiert, um Menschen zu manipulieren, damit sie die Scheu vor - und ihre Kritikfähigkeit gegenüber-  dem Unbekannten verlieren!


SICHERHEIT AUF FLUGHÄFEN
Polizei will Test mit Nacktscannern starten


Umstrittene Ganzkörperscanner auch in Deutschland: Die Bundespolizei will ab Ende des Jahres den Einsatz der sogenannten Nacktscanner testen. Im EU-Parlament hat das Vorhaben der EU-Kommission, die Geräte zuzulassen, für Empörung gesorgt.
...

http://www.spiegel.de/reise/ak...,585983,00.html

--pag


Mittwoch, 22. Oktober 2008
BayernLB, Falthauser & Rothschild - interessante Querverbindungen ...

Aus der Website eines bayerischen Unternehmens:


Prof. Dr. Kurt Faltlhauser (deputy chairman)
(Of Counsel PSP Peters, Schönberger & Partner and member of the Bavarian Parliament)

Member of the supervisory board of Mühlbauer AG
Member of the supervisory board of Mühlbauer Beteiligungs AG
Member of the Advisory Board at Bayerische Landesbank
Member of the Souther German Advisory Board at Deutsche Bank AG
Member of the German Advisory Board at Rothschild GmbH
Member of the Administrative Board at Kreditanstalt für Wiederaufbau

http://www.muehlbauer.de/docs/...amp;addminprt=1
http://www.heise.de/tp/blogs/f...-15747145/read/

Irgendjemand muß der BayernLB ja den Schrott angedreht haben, irgendwer muß im Beirat der BayernLB auch als Fürsprecher aufgetreten sein ...

--pag


Mittwoch, 22. Oktober 2008
Wo die Junge Union alt aussieht ...

Kommentar eines Telepolis-Foristen zu den wahrlich inhaltsleeren Äußerungen eines auf Kosten des Steuerzahlers agierenden Sprachrohrs der Kabale um Macht und Einfluß - des Europaabgeordneten Weber:


22. Oktober 2008 08:10
Bist Du aber garstig!
Artur_B (mehr als 1000 Beiträge seit 09.09.04)

Du musst es so sehen: nicht wenige TP-Leser benötigen dieeses Medium,
um den Prozess des Wachwerdens zu beschleunigen. Das wiederum klappt
am Besten, wenn man sich des Morgens schon hat aufregen müssen und
dazu ist dieser Manfred Weber nun in der Tat ein Anlass. Die Welt
wird heute Artur den Vollerwachten ertragen müssen und der gehört nun
einmal unzweifelhaft zur politischen Linken.
...
Wenn uns Außerirdische besuchen, können diese binnen einer Stunde
feststellen, dass unsere Erde nicht von Demokraten regiert wird.

Allein das Vorhandensein der WTO zeigt dies verlässlich an, denn sie
ist ein geradezu ideales Mittel, um die demokratischen Institutionen
auszuhebeln. Wie gesagt, wenn sie einen Polit-Profi dabei haben,
brauchen sie für diese Analyse nicht mehr als eine Stunde.

Und Polit-Profis müssen, wie es aussieht, derzeit aus dem All kommen,
terrestrische haben wir derzeit nicht. Und schon garnicht in der CSU.


Gruß Artur 

http://www.heise.de/tp/foren/S...-15747437/read/

Soziale und ökologische Mindeststandards für den Welthandel
Peter Mühlbauer 22.10.2008

Interview mit dem Europaabgeordneten Manfred Weber
Manfred Weber ist seit 2004 Abgeordneter im Europaparlament und Mitglied des CSU-Präsidiums. Im letzten Jahr erregte er Aufsehen, als er in der taz öffentlich die Vorzüge einer Tobin-Steuer auf öffentliche Finanztransaktionen lobte. Wir befragten den Unions-Vordenker dazu, wie er sich die Entwicklung internationaler Regulierung nach dem Finanzcrash vorstellt.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28978/1.html

--pag

PS: Übrigens hat die CDU/CSU inzwischen Herrn Geissler (Sie wissen schon - den Ottmar Schreiner der CDU) vom Abstellgleis geholt, um der dumpfen Masse zumindet das Gefühl zu vermitteln, genannte Herren hätten irgendetwas an der politischen Linie ihrer Partei mitzubestimmen - und alles könnte doch besser werden, wenn man den innerparteilichen Dialog zuließe - dann könnte man ja auch weiterhin "seiner" Partei treu bleiben!

Herr - laß Hirn vom Himmel regnen ... 


Dienstag, 21. Oktober 2008
Über den 3. Weltkrieg, der bereits stattfindet ...

... Daniel Neun - in (verständlich) echauffierter Weise - zur täglichen Manipulation der Öffentlichkeit:


...
Wer Truppen zusammenziehen will, weil er noch was mit ihnen vorhat, der kann das nicht im Frieden. Also kann ein Frieden und ein stabiles Afghanistan gar nicht im Interesse einer Partei sein die weiter Krieg auch um Rohstoffe, Pipelines und Einflussgebiete führen will, gegen Pakistan, gegen den Iran, gegen China oder gegen irgendeine andere Partei auf dem Schachbrett Erde die einem irgendwie im Weg ist.
...

http://www.radio-utopie.de/200...-jeder-besoffen

Und das wichtigste ist, nicht der mahnende Schlussatz, sondern all das, was ein nach klassischer Art beobachtender und analysierender Journalist auch hätte herausfinden müssen!

--pag


Dienstag, 21. Oktober 2008
Ohne (deutsche) Worte!


Wie Deutschland an den Gescheiterten scheitert
Von Michael Sauga

In kaum einem anderen Staat ist der künftige Lebensweg eines Kindes so vorbestimmt wie in Deutschland. Durchlässigkeit kennt die Republik von der Wiege an nur in eine Richtung - nach unten. Bestes Beispiel: das "Übergangssystem" der Bundesarbeitsagentur.
...
Ein typisches Beispiel hierfür ist die 19-jährige Janina. Die Tochter eines Dachdeckers und einer Arzthelferin besuchte jahrelang eine Neuköllner Schule mit 90-prozentigem Türkenanteil. Jetzt spricht sie ihre Muttersprache wie ein Einwandererkind. Sie sagt "isch" statt "ich" und "dötsch" statt "deutsch". Ihr Abschlusszeugnis fiel so schlecht aus, dass sie nach der Schule keinen Ausbildungsplatz bekam.
...

http://www.spiegel.de/schulspi...,585369,00.html

--pag


Montag, 20. Oktober 2008
Über dem Gesetz stehend - Gesetzlos - Vogelfrei ...

Vieleicht sollte man Herrn Ackermann einmal die Konsequenzen seiner Hybris aufzeigen - frei nach dem Motto "Die Geister, die ich rief ..."


...
Der ehemalige Tatort-Kommissar hatte gesagt, wenn er tatsächlich Polizist wäre, würde er Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann verhaften.

Der 72-jährige Schauspieler, der bei der Präsidentenwahl im Mai kommenden Jahres gegen Amtsinhaber Horst Köhler und SPD-Bewerberin Gesine Schwan antritt, war wegen seiner Äußerung heftig kritisiert worden.

Ackermann selbst hatte sich empört gezeigt. "Ich finde es ungeheuerlich, dass jemand so etwas sagt, der für das höchste Amt in einem Rechtsstaat kandidiert", sagte Ackermann der "Bild am Sonntag". "Mir wird langsam Angst um dieses Land."

Lafontaine sagte nun allerdings, er finde es "erfrischend, wenn ein ehemaliger Tatort-Kommissar so empört ist über die verzockten Summen, dass er dies für strafrechtlich relevant hält". Er allerdings "würde da nicht nur an Herrn Ackermann, sondern an viele andere denken, die ebenfalls an dieser Zockerei beteiligt waren".

http://www.spiegel.de/politik/...,585080,00.html

Bundesregierung prangert Ackermann an

"Bedenklich, unverständlich, inakzeptabel": Die Bundesregierung ist empört über Josef Ackermann. Der Deutsche-Bank-Chef hatte das Finanzrettungspaket abschätzig kommentiert, es damit in Misskredit gebracht - und die Hürden für Privatbanken erhöht, Interesse an der staatlichen Hilfsaktion anzumelden.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,585166,00.html

--pag


Sonntag, 19. Oktober 2008
Nein - es geht nicht um Lafontaine oder Haider, ...


...
Die Formel für den Machterhalt von Diktaturen lautet: Verbessere das Leben der Menschen, erkenne ihre Probleme und biete kleine Lösungen - und zerschlage konsequent jeden Versuch, eine landesweite Opposition zu organisieren.
...

http://www.ftd.de/politik/inte...l?nv=cd-topnews

... sondern um China!

--pag


Samstag, 18. Oktober 2008
Eine vernünftige (UK) Einwanderungspolitik - und die Alternativplanung der EU ...


Großbritannien will wegen Finanzkrise Zuwanderung erschweren
18/10/2008 14h27

London (AFP) - Angesichts der internationalen Finanzkrise und des drohenden Verlustes von Arbeitsplätzen verschärft Großbritannien seine Einwanderungspolitik. "In der Vergangenheit war es zu einfach einzureisen, und das wird schwieriger werden", sagte der neue Einwanderungsminister Phil Woolas der Zeitung "The Times". Der Minister lehnte es ab, sich auf eine Zahl festzulegen. Er betonte jedoch, seine Regierung werde gegen das Bevölkerungswachstum angehen. "Diese Regierung wird es nicht zulassen, dass die Bevölkerung auf 70 Millionen ansteigt", sagte Woolas.

Woolas zufolge könnte die infolge der Finanzkrise steigende Arbeitslosigkeit bei zugleich erhöhter Einwanderung zu sozialen Spannungen führen. "Wenn Menschen arbeitslos werden, wird das Thema Immigration extrem heikel", sagte der Minister. Da Großbritannien weiterhin zu den reichsten Staaten der Welt zählen werde, werde es als Einwanderungsland attraktiv bleiben. Daher seien Reformen "umso dringlicher".
...

http://www.afp.com/deutsch/new...caa1787.01.html

SECRET PLOT TO LET 50MILLION AFRICAN WORKERS INTO EU
LABOUR MARKET: Millions of Africans could get the green light to head to Europe in search of jobs
Saturday October 11,2008
By Nick Fagge in Mali

MORE than 50 million African workers are to be invited to Europe in a far-reaching secretive migration deal, the Daily Express can reveal today.

A controversial taxpayer-funded "job centre" opened in Mali this week is just the first step towards promoting "free movement of people in Africa and the EU".
...
The report, by the EU statistical agency Eurostat, warns that vast numbers of migrants could be needed to meet the shortfall in two years if Europe is to have a hope of funding the pension and health needs of its growing elderly population.
...
The proposals -  part of the Africa-EU Partnership signed in Portugal last December- also warns of the negative effects of mass immigration and calls for "better integration of African migrants".

It calls too for a compassionate approach to the eight million illegal immigrants already living in the EU.

It states: "Irregular migrants must not be treated like criminals. Many risk their lives seeking freedom or the means
of subsistence in Europe. As long as the EU has a higher standard of living than those countries to its south and east, the temptation to come will exist - especially if there are jobs to be had."

The declaration calls on the EU to assist African governments to set up migration information centres "to better manage labour mobility between Africa and the EU".
...
French president Nicolas Sarkozy wants to implement an EU-wide immigration plan by the end of the year when he stands down as head of the Council of the European Union.

This body implements policy proposed by the European Commission and discussed by the European Parliament.

French immigration minister Brice Hortefeux has represented all the 27 EU states, including Britain, in a succession of whirlwind tours through west Africa to help create a strategy.

Last night the Home Office said the UK had nothing to do with this EU plan.
...

http://www.express.co.uk/posts...workers-into-EU

--pag


Samstag, 18. Oktober 2008
Schnellmerker in USA & Deutschland ...

... fangen an zu erkennen, wer hier eigentlich wem die Entscheidungen aufzwingt - wer also wirklich regiert!


Corporate governance takes back seat in bailouts
Treasury's investments will do little to advance cause, experts say
By Alistair Barr, MarketWatch

Last update: 6:48 p.m. EDT Oct. 17, 2008
SAN FRANCISCO (MarketWatch) -- The U.S. Treasury's plan to invest $125 billion in nine of the country's largest banks will do little to advance the corporate governance movement, experts said on Friday.
Some of the corporate governance and executive compensation rules in the original bailout legislation have since been softened by interim final rules drawn up by the Treasury as part of its plan to inject capital into banks, they added.
"The rock struck the water and it made a significant splash, but the ripples have been limited by the actual rules," Patrick McGurn, special counsel at corporate governance specialist RiskMetrics Group, said in an interview. "From a corporate standpoint, the fine print has limited some of the impact of the bailout package."
...

http://www.marketwatch.com/new...C8D03E13234A%7D

...
Das Rettungspaket für die Banken hat Steinbrück nach SPIEGEL-Informationen in entscheidenden Punkten modifiziert. Das geht aus dem Entwurf der Verordnung zum Finanzmarktstabilisierungsgesetz hervor, den das Bundeskabinett am Montagmorgen beschließen soll. Die Bestimmungen erweisen sich im Vergleich zum Gesetz als deutlich flexibler, zum Beispiel bei der Frage, wie hoch die Gebühr für eine staatliche Garantieübernahme ausfallen soll.

Jahresgehalt über 500.000 Euro "unangemessen"

Ursprünglich dachten Steinbrücks Experten an eine Höhe von mindestens zwei Prozent der Garantiehöhe. Jetzt ist von einer "marktgerechten Vergütung" die Rede, die aus "einem Prozentsatz des Höchstbetrags der Garantie nebst einer am Risiko orientierten Marge" besteht. Als Folge kann die Gebühr nun niedriger liegen als zwei Prozent.
...
Ernst macht Steinbrück auch mit der Deckelung von Managergehältern. So sollen nach SPIEGEL-Informationen Unternehmen, die in den Genuss staatlicher Hilfen kommen, die Vergütung "ihrer Organe, Angestellten und wesentlichen Erfüllungsgehilfen auf ein angemessenes Maß begrenzen". Ein Gehalt, das 500.000 Euro übersteigt, gilt laut Verordnung als "unangemessen".
...

http://www.spiegel.de/wirtscha...,584923,00.html

Ja liebe deutsche Parlamentarier - mitgegangen = mitgehangen!

Wer so bescheuert, ist einen Blankoscheck auszustellen, muß sich nicht darüber wundern, was nach Inkrafttreten ds Gesetzes noch per Durchführungsverordnung & Verwaltungsanweisung hineingeschrieben wird.

Die mafiösen Strukturen derTreuhandabwicklungen lassen Schlimmes erahnen ...

Zum Glück ist es in Deutschland (noch) erlaubt, zum Kampf gegen die Mafia aufzurufen!

--pag


Freitag, 17. Oktober 2008
65% trägt der Bund, 35% die Länder und ...

... Einhundert Prozent der Steuerzahler!


...
Es stellt sich in allen noch existierenden Demokratien Europas nur noch eine einzige Frage:

Was muss eine Regierung noch anstellen um verhaftet zu werden und wer macht das?

Halt, da gibt es noch eine andere.

Wie verrückt muss ein Mensch sein, der eine solche Regierung(spartei) immer noch wählt?

http://www.radio-utopie.de/200...er-die-Konzerne

--pag


Mittwoch, 15. Oktober 2008
Chauffeur eines Ministerpräsidenten, läßt sich von seinem Chef nach Hause fahren ...

... so will es uns jemand im Fall Haider glauben machen.

Ist das wahrscheinlich? Trunkenheit des Chefs nicht bemerkt vom Chauffeuer? Zeugenaussage des Chauffeurs schon vorhanden?

Könnte sein, daß da das erstemal in der jüngsten Geschichte der "Arbeit befreundeter Geheimdienste auf europäischem Boden", eine Verschwörung auffliegt - falls ja, wird man diese Explosion in ganz Europa hören!


Jörg Haiders letzte Stunden

Kärntens Landeshauptmann Jörg Haider verstarb bei einem Crash. Er war viel zu schnell unterwegs - und mit 1,8 Promille stark alkoholisert.
...
0.30 Uhr:

Haider verlässt den "In"-Club und steigt in den schwarzen VW Phaeton. Er schnallt sich an.

Klagenfurt, gegen 0.45 Uhr:

Haider setzt seinen Chauffeur in Klagenfurt ab.


...

http://www.oe24.at/zeitung/oes...nden_376486.ece

--pag


Mittwoch, 15. Oktober 2008
Nehmen wir an, wir bräuchten morgen 2 Billionen EUR - nur mal angenommen ...

... denn im schlimmsten Falle muß ja das "Buchgeld" der deutschen Sparer nun "in drei Tagen" zur Verfügung stehen!

Luis Pazos hat das dankenswerter Weise einmal praxisnah evaluiert - was an Erstaunlichem dabei herauskam, lesen Sie bitte hier:

http://www.ef-magazin.de/2008/...ares-ist-wahres

Glaube nur den Lügen, die Du selbst erfunden hast - niemals dem Klerus, Werbetreibenden, Schlangenölverkäufern oder Politikern ...

--pag


Mittwoch, 15. Oktober 2008
Und um DAS festzustellen muß man die FTD lesen?

Irgendwie ein bischen spät dran - oder ...


700-Mrd.-Dollar-Programm
Welche Teufel im Rettungspaket stecken

von Tobias Bayer (Frankfurt)

Selten wurde ein Gesetz so hektisch verabschiedet: Präsident und Finanzminister peitschten das Paket durch den Kongress. Nun zeigt sich ein Versäumnis. Die Banken bekommen zwar Geld. Aber die Regierung hat keine Handhabe, dass sie es wieder - in Form von Krediten für die Wirtschaft - herausrücken.

http://www.ftd.de/unternehmen/...html?mode=print

Ist doch bei uns genauso! Einfach mal rechtzeitig die BLOG Kommentare lesen!

http://www.radio-utopie.de/200...-euro-moeglich/

Wie sagte einer der Väter der Rothschild-Dynastie so schön:

"I care not what puppet is placed upon the throne of England to rule the Empire on which the sun never sets. The man who controls Britain's money supply controls the British Empire, and I control the British money supply."

--Nathan Mayer Rothschild

Da bringt es dann Wolfgang Münchau in seinem Kommentar schon besser auf den Punkt:

Banken gerettet, Staat pleite
von Wolfgang Münchau

Mit dem europäischen Rettungspaket haben wir ein privates Kreditproblem womöglich in ein weltweites Solvenzproblem transformiert - wenn schließlich der globale Bondmarkt einbricht.

Das mit heißer Nadel gestrickte Rettungspaket der Bundesregierung und anderer europäischer Regierungen hat zwar am Montag die Märkte begeistert, das Problem aber nicht gelöst. Eine Garantie des gesamten Finanzmarkts, wie wir sie jetzt ausgesprochen haben, kann genau so ein Problem darstellen wie die Totalverweigerung zuvor. Europas Regierungen haben hier im Digitalmodus von null auf eins umgeschaltet. Wir fahren jetzt nicht mehr mit Vollgas auf eine Wand zu, sondern auf einen Abgrund. Unser Optimierungsproblem besteht darin, den Finanzsektor zu stabilisieren, ohne dabei den öffentlichen Sektor zu destabilisieren.

http://www.ftd.de/meinung/leit...html?mode=print

--pag


Dienstag, 14. Oktober 2008
Der gefürchtete Oskar


Der gefürchtete Oskar

Eine wirklich geniale Rede von Oskar Lafontaine zur aktuellen Finanzkrise und vor allem der jahrelangen Unterwerfung der Politik unter die internationalen Finanzmärkte. Wer diese Rede gesehen hat, weiß, warum er so gefürchtet und von den Medien niedergeschrieben wird.

http://www.zeitgeistlos.de/zgb...urchtete-oskar/

--pag

PS: Überraschung!!!

Finanzkrise
Welche Schuld trägt die Politik?


Sendeanstalt und Sendedatum:
SR, Dienstag, 14. Oktober 2008 im Ersten


Egal, ob auf dem Finanz- oder Arbeitsmarkt: Das Allheilmittel der vergangenen Jahre hieß Deregulierung. Weg mit staatlichen Vorschriften, der Markt regelt sich selbst - so geht Reformpolitik.

Aber jetzt haben die freien Finanzmärkte verrückt gespielt. Viele sind aus allen Wolken gefallen. Und müssen ausgerechnet ihrem ärgsten Gegner recht geben: Oskar Lafontaine.
...

http://www.daserste.de/plusmin...9je4oqm9~cm.asp

Entweder werden jetzt die Journalisten wach, der Umsturz kommt oder leider schlimmer: Man hat gemerkt, daß man Ventile öffnen muß ...


Dienstag, 14. Oktober 2008
Und wieviele der Geschädigten erhalten deshalb nun Hartz IV ???


Türkische Gastarbeiter wurden - auch in Österreich - von sogenannten Islam-Holdings jahrelang betrogen
Ein Geld-Karussel im Namen Allahs
Von Peter Muzik
Montag, 06. Oktober 2008


Türkische Firmen lockten mit 40 Prozent Zinsen.
Geld wurde in die Türkei verschoben.
Fünf Milliarden Euro Schaden allein in Deutschland.
...
Unter dem Vorwand einer sauberen Veranlagung sammelten sie von ihren Opfern allein in Deutschland geschätzte 5 Milliarden Euro ein. Kombassan, eine der aktivsten Holdings, soll einen Schaden von 1,5 Milliarden Euro verursacht und 65.000 Personen betrogen haben.

Wertlose Anteilsscheine

Im Namen Allahs wurden die gutgläubigen Anleger häufig mit Hilfe von Moscheevereinen unmittelbar im Anschluss an die Freitaggebete animiert, sich mit ihren Ersparnissen, oft auch mit eigens aufgenommenen Krediten, an den türkischen Holdings zu beteiligen. Diese gaben nicht nur vor, mit den Finanzmitteln Investitionen vorzunehmen und tausende neue Jobs zu schaffen, sondern versprachen auch astronomische Gewinnbeteiligungen (bis zu 40 Prozent) und die jederzeit mögliche Rückzahlung der bar bezahlten Veranlagungssummen.
...

http://www.wienerzeitung.at/De...&cob=375425

--pag


Dienstag, 14. Oktober 2008
The (Bank)Corporationizing of the United States of America


...
A Treasury spokeswoman said, "Treasury and [the Federal Reserve] are meeting today with leading financial market participants to finalize details on a financial market stabilization initiative." The Journal wrote, "One person familiar with the matter said Mr. Paulson is expected to discuss details of his new plan to take equity stakes in financial firms, among other points."

The meeting's roster underscores the social character of the bailout. A handful of current and former top banking executives gathered for a meeting, publicly announced a few hours before it took place and closed to the public, to discuss the conditions under which they will receive hundreds of billions of dollars in public funds. The fact that, in a healthier political climate, these executives would face investigation and prosecution for overseeing the predatory lending practices that led to the housing and credit crises was simply ignored.

In this meeting of the godfathers of American finance, no one was present who represented the overwhelming majority of the American population. Indeed, the participants live in a world of wealth and power that has no resemblance to the existence of ordinary working people.

...

http://globalresearch.ca/index...a&aid=10557

...
The Corporatist State

Apart from the obvious economic fallout from the present financial mess, some view the American bailout plan with trepidation for it takes the US one step closer to fascism. Accordingly, this argument holds that there are two main elements to fascism: economic corporatism in where the state bestows the running of the economy to a handful of corporations which, in turn, feed off the state in the form of corporate welfare; and a police state in which domestic and foreign policy are both driven by the business strategy of these same corporations.
...

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28896/1.html

--pag


Dienstag, 14. Oktober 2008
Die Pferde saufen nicht!


...
10.33 (Uhr) Die Banken haben auch per Montagabend ihre Gelder lieber bei der EZB geparkt, als sie einander zu leihen. Das Volumen in der sogenannten Einlage-Fazilität stieg nach Angaben der EZB auf 182,8 (Vortag 154,7) Mrd. Euro. Dabei sind die Zinsen mit 3,25 Prozent vergleichsweise unattraktiv. Zugleich mussten sich Banken bei der EZB über Nacht wieder 17,5 (16,6) Mrd. Euro leihen. Zahlreiche europäische Länder hatten am Vortag Garantien für Bankkredite im Interbankenhandel angekündigt.
...

http://www.ftd.de/boersen_maer...-an/425809.html

--pag


Dienstag, 14. Oktober 2008
Ein Leuchtturm in der Brandung ...

... dieser Teil eines Kommentars in der Süddeutschen:


...
Defizit an Glaubwürdigkeit

Man wird misstrauisch, wenn man weiß, dass Finanzbosse mit am Tisch saßen, als das Rettungspaket verhandelt wurde; dass dieselbe Expertise gefragt war, die den Zusammenbruch nicht verhindern konnte. Finanzminister Steinbrück warnt nun davor, alle Banker über einen Kamm zu scheren, er habe viele von ihnen zuletzt sehr verantwortungsbewusst erlebt. Kein Wunder. Reue ist die kleine Schwester der Not. Aber wer garantiert, dass Größenwahn nicht wieder zum großen Bruder wird, wenn sich das System erholt?
...

http://www.sueddeutsche.de/pol...text/print.html

--pag


Montag, 13. Oktober 2008
Linksradikal + Wertkonservativ = Die Chance auf den Wechsel?

Nur Mut Larry!

Danke an Daniel Neun, der hier mal wieder in unnachahmlicher Art Kreativität beweist!


Liebe Freien Wähler.

Ja, ich komme aus dem linksradikalen Spektrum. Ja, Sie sind ein Sammelbecken wertkonservativer, vorsichtiger Bürger. Und trotzdem, gerade deswegen, oder warum auch immer, jedenfalls flehe ich, Daniel Neun, Verantwortlicher mehrerer Webseiten mit insg.10.000 Besuchern pro Tag, Sie inständig an:


Treten Sie zur Bundestagswahl 2009 an. Ich schöre bei Gott, ich werde alles, alles nur Erdenkliche und im Rahmen meiner legalen Möglichkeiten unternehmen um Ihrer Partei nicht nur über die 5 Prozent-, sondern über die 10 Prozent-Hürde zu helfen. Und ich werde Ihnen auch plausibel erläutern warum.
...
Also, lieben Freien Wähler, ich meine hier jedes Wort Ernst. Das ist es ja. Das ist es ja.

Ich kenne keinen von Ihnen persönlich, und es ist mir auch scheissegal wie Sie mich finden, und es kann Ihnen auch alles schnuppe sein was ich hier schreibe, das Einzige was Sie hier und jetzt begreifen sollten, ist, dass Ihnen der grösste, hartnäckigste und gottverdammt sturste Pitbull der rauchenden Blogs ein Angebot macht.

Und alles, was ich von Ihnen will, ist:

- Hände weg vom Grundgesetz. Niemand verändert es mehr, sondern die Parteien werden gezwungen es endlich anzuwenden, sonst wird es gegen sie angewendet.

- Keine 470 Milliarden Euro der Steuergelder einfacher Menschen für eine Horde Raubritter und Finanzverbrecher, mit einem Wort: Banker. Denn genau das steht offensichtlich in dem Gesetzentwurf der Bundesregierung der Kollaborateuren in den "Medien" zugespielt worden ist, innerhalb von 5 Tagen durch den Bundestag gepeitscht werden soll und offenbar auch von den "Linken" und ex-Finanzminister Lafontaine gedeckt wird. Dieses Verbrechen wird die Deutschen über 2 Generationen zu Leibeigenen und Zwangsarbeitern der Hochfinanz machen, welche bewiesen hat dass sie die Bundestagsparteien, das deutsche Parlament und die deutsche Regierung nach Belieben erpressen und steuern kann.

Also, lieben Freien Wähler aus Bayern. Welche Abgeordneten der etablierten Parteien auch immer heute irgendetwas sagen werden, es wird nicht nur alles erstunken und erlogen sein sondern vor allem bedeutungslos. Am Ende wird der Bundestag natürlich ihren Kadern folgen, dann wird der Bankenstreik aufgehoben, die Finanzkonzerne stecken unser Geld ein, die Börsenkurse werden steigen und alle werden sagen sie hätten die Republik gerettet und nicht etwa verkauft.

Nur wenn Sie, Sie, liebe Freien Wähler, dazu Stellung nehmen, wenn Sie damit drohen 2009 zur Bundestagswahl anzutreten, dann werden die Fratzen vor dem Kameras auf einmal leichenblass werden. Dann wird bei den Interviews zum Wasserglas gegriffen um das Schlucken zu verbergen, dann flattern die Augenlieder, ziehen sich die Backenknochen zusammen, dann zuckt es in den Gesichter dieser Hohen Herren aus dem Regierungsviertel.

Nur dann - nur dann - wird es einen Unterschied geben. Alles andere ist irrelevant geworden.

http://www.radio-utopie.de/200...stagswahl-2009/

--pag


Montag, 13. Oktober 2008
Die Macht des Faktischen!


Bund schleust Rettung am Haushalt vorbei
...
"Es geht darum, Schaden von der Bundesrepublik Deutschland abzuwehren", sagte Bundesfinanzminister Peer Steinbrück,
...
Die Vorsitzenden der Bundestagsfraktionen wurden von Merkel und Steinbrück am frühen Montagnachmittag informiert. Die Linksfraktion hat zwar inhaltliche Vorbehalte wird sich aber nicht gegen ein Eilverfahren zur Verabschiedung des Rettungspakets für die Finanzwirtschaft sperren. "Es gibt gar keine andere Wahl", sagte der Fraktionsvorsitzende Oskar Lafontaine der "Tageszeitung". "Wir können nicht die Verantwortung dafür übernehmen, dass das Paket scheitert."

http://www.ftd.de/politik/deut...bei/425356.html

18. April 1946
Abend im Gefängnis. Görings Zelle:

...
Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. ... das Volk kann mit oder ohne Stimmrecht immer dazu gebracht werden, den Befehlen der Führer zu folgen. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land." (S. 270)

Aus: Nürnberger Tagebuch / von G.M. Gilbert. Ehemaliger Gerichts-Psychologe beim Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher. Aus dem Amerikanischen übertragen von Margaret Carroux ... - Fischer: Frankfurt a.M., 1962. - 455 S.

http://www.miprox.de/Sonstiges/Goering-Zitat.html

...
Ist es nicht eine Frechheit, wenn man bedenkt das die Bundesregierung monatelang über die Anpassung von Regelsätzen bei Hartz IV debattiert und gleichzeitig eine Großangelegte Diffamierungskampagne gegen die "Armen" läuft, während die gleiche Regierung fast innerhalb von 96 Stunden ein gigantisches Nothilfepaket für die Finanzwirtschaft auflegen und absegnen kann. Für wen arbeitet die Regierung und welchen Vertretungsanspruch hat die Bundespolitik?
...

http://www.radio-utopie.de/200...buerger-kostet/

--pag


Montag, 13. Oktober 2008
Wenn ich dir geben Kredit, du nix wieder kommen, ich dann böse.


Wenn ich dir nix geben Kredit, du bist böse.
Besser du böse, als ich böse.


--Wirte-Weisheit


...
Politik ohne Angst. Politik mit Mut - das ist heute erneut gefragt. Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Unsere Werte müssen sich auch im Zeitalter von Globalisierung und Wissensgesellschaft behaupten. Und wenn sie sich behaupten sollen, dann müssen wir bereit sein, die Weichen richtig zu stellen. Auch da sind wieder Widerstände zu überwinden. Es sind wieder Prioritäten zu setzen. Ist dem Wichtigen der Vorrang vor dem weniger Wichtigen zu geben.
...
--Merkel-Weisheit

http://www.cdu.de/doc/pdf/05_0...0_Jahre_CDU.pdf

Koalitionsspitze einigt sich auf 470-Milliarden-Rettungspaket

Es ist das größte Finanzrettungspaket der Nachkriegsgeschichte: Kanzlerin Merkel, Vize Steinmeier und Finanzminister Steinbrück haben sich auf die Grundzüge eines Hilfsplans für die deutschen Banken geeinigt. Das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts dürfte damit Makulatur sein.

http://www.spiegel.de/politik/...,583713,00.html

--pag


Montag, 13. Oktober 2008
Die Regierungserklärung des Herrn Kauder - bei Anne Will ...


DEUTSCHE MASSNAHMEN GEGEN DIE FINANZKRISE
Kauder bestätigt 400-Milliarden-Hilfspaket

Nächtliche Entscheidung: Unionsfraktionschef Volker Kauder hat angekündigt, dass die Bundesregierung ein Rettungspaket im Umfang von 400 Milliarden Euro absegnen will. Zudem wird laut Finanzminister Steinbrück das Ziel eines ausgeglichenen Haushaltes 2011 aufgegeben.

Hamburg - Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat bestätigt, dass die Bundesregierung noch im Laufe der Nacht ein Rettungspaket für die Banken im Umfang von etwa 400 Milliarden Euro beschließen wird. Es gehe um Beträge, die in diese Größenordnung kommen würden, sagte Kauder am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Anne Will". Allein die Bürgschaften für den Interbanken-Verkehr beliefen sich auf eine Größenordnung von bis zu 250 Milliarden Euro.

http://www.spiegel.de/wirtscha...,583686,00.html

Ach Sie meinen, der Herr Kauder sei gar nicht in der Regierung?

Das ist ihm aber egal - und den Strippenziehern im Hintergrund schon lange ...


--pag